Autor Thema: Regionalliga Nordost 2020/21  (Gelesen 101591 mal)

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.541
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #495 am: 26. März 2021, 23:46 »
Der Vorschlag aus der ,mit Aufsteigern, auf 22 Teams angewachsenen Regio 2 Staffeln a 11 ,Hin und Rückrunde, und dann die ersten 5 jeweils gegeneinander und die letzten 6 jeweils Spielen insgesamt 4 Absteiger aus,kursiert ja auch schon.
Die Teilung entsprechend räumlich ( Berlin, Brandenburg, ggf MV und ggf nördlich.Anhalt, als Nordstaffel und Sachsen, Thüringen und Anhalt als Südstaffel. )
Quelle?
Mannschaftsversteher

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.572
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #496 am: 26. März 2021, 23:47 »
Buschfunk ;-)
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #497 am: 27. März 2021, 11:26 »
Die Idee mit 2 Staffeln wurde vom NOFV schon vor Wochen als schlechteste Lösung eingestuft. Begründet wurde das mit Gemeinsamkeit, Zusammengehörigkeitsgefühl usw.
Ich vermute mal, daß das vor allem mit einer noch ausstehenden Regioreform zu tun hat. Denn vor 2 Jahren bei den letzten Gesprächen dazu, kam ja aus einigen westlichen Verbänden schon der Vorschlag die RegioNO aufzusplitten. Den Vereinen aus dem dem Süden des NOFV der Regio Bayern anzugliedern und die nördlichen Vereine des NOFV der Nordstaffel anzugliedern. Das das natürlich nicht im Sinne des NOFV ist, liegt auf der Hand und deswegen will man mit der Staffeleinteilung den Ideen aus dem Westen nicht noch Vorschub leisten.
Außerdem hat der NOFV ja schon den Rahmenterminplan mit 22 Vereinen fertig und einsehbar.
Also ich nehme mal an, daß mit 22 Vereinen definitiv mit einer Staffel gespielt wird. Mit 42 Spielen wird das ein Hammerprogramm, zumal schon im Mai die Saison beendet sein soll.

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.553
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #498 am: 27. März 2021, 18:11 »
Aus dem Boulevard kommt heute die Nachricht, dass der MDR im Sommer aus der Berichterstattung der 4. Liga aussteigt und dass selbige auf "Ostsport.tv" von Sky-Reporter Heiko Mallwitz übergehen würde. Ich kenne nur die Kurzfassung. Weiß jemand mehr darüber, was das künftig für die Berichterstattung bedeuten wird?
Die Freunde vom "Chemischen Element" haben in ihrem Blog ein Interview mit den Machern geführt.  :daumen:

http://www.chemischeselement.de/ostsport-tv-interview-heiko-mallwitz-regionalliga-nordost-live-streaming-bezahlschranke/

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.245
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #499 am: 28. März 2021, 14:29 »
Wir werden sehen was das wird.. Man sollte den Leuten ne Chance geben.. Ein Armutszeugniss für den MDR, der auch nur am GEZ Milliarden Topf fett gefüttert wird.
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline Bürokrat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 574
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #500 am: 30. März 2021, 08:49 »
Der erste Verband hat vorgelegt und seine Oberliga-Saison annulliert und keine Auf- bzw. Absteiger zugelassen (Ausnahme Aufsteiger in die Regionalliga, falls zugelassen und dann Quotientenregel).

http://www.frv-suedwest.de/wDeutsch/aktuelles/meldungen/2021_03_29_Abbruch_2020_2021.php

Bin gespannt, ob es Signalwirkung für unsere Oberligen hat.

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.553
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen

Offline Der Bär

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 613
  • Geht nicht, gibt's nicht!!
    • Profil anzeigen
Fehler sind dazu da, das man sie macht, daraus lernt und nicht wieder macht.

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.419
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #503 am: 15. April 2021, 12:19 »
Den Fehler wird der Spielausschuss kein zweites Mal so schnell wieder machen. Ich bin gespannt, welchen Einfluss das Urteil auf die Beurteilung unseres Falles hat.

GWG Locke
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #504 am: 16. April 2021, 19:34 »
https://www.nofv-online.de/index.php/aktuelles-leser/nofv-praesidium-beschliesst-saisonabbruch.html

Endgültiger Saisonabbruch beschlossen. Tabelle nach Quotientenregelung. Wir stehen auf dem als 3. Platz, also auf dem Podest.
Es gibt einen Absteiger (Schiebock). Bei 3 Absteigern aus der 3. LIga gibt es auch einen zweiten Absteiger.
Für die neue Saison kommen zwei Aufsteiger aus der Oberliga hoch.
Demzufolge wird die nächste Saison mit 20 - 22 Vereinen gespielt je nach Absteigern aus Liga 3.

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #505 am: 17. April 2021, 11:54 »
Den Fehler wird der Spielausschuss kein zweites Mal so schnell wieder machen. Ich bin gespannt, welchen Einfluss das Urteil auf die Beurteilung unseres Falles hat.

GWG Locke
Ich denke nicht, das es ein Fehler vom Spielausschuss war, ein Verfahren gegen den BAK einzuleiten. Denn es ging immerhin um einen Verstoss gegen die Zulassung zum Spielbetreieb. Das das Präsidium das Verfahren dann eingestellt hat, ist ja auch in Ordnung. Dies sehe ich mal als positives Zeichen für unsere Zulassung. Denn ansonsten würde mit zweierlei Maß gemessen und das geht natürlich nicht.

Hier die Abschlußtabelle nach Quotientenregelung:

1.   Victoria Berlin                      3,0
2.   VSG Altglienecke                 2,27
3.  BSG Chemie Leipzig          1,846
4.   FC Carl Zeiss Jena             1,75
5.   Berliner AK                         1,66
6.   BFC Dynamo                      1,636
7.   Lok Leipzig                        1,58
8.   Union Fürstenwalde          1,45
9.   Energie Cottbus                1,38
10. Chemnitzer FC                  1,307
11. SV Babelsberg 03             1,307
12. Hertha BSC II                   1,27
13. Lichtenberg 47                 1,23
14. FSV Luckenwalde             1,15
15. VfB Auerbach                    0,96
16. Tennis Borussia                0,9
17. Germania Halberstadt      0,846
18. ZFC Meuselwitz                0,846
19. Optik Rathenow               0,846
20. Bischofswerdaer FV 08    0,58

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.799
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #506 am: 17. April 2021, 13:47 »
Der "Fehler" war ja nicht das Verfahren, sondern die als stillschweigendes Einverständnis gewertete Nichtbeantwortung des Antrages auf Fristverlängerung, gestützt durch den mildernden Umstand, dass durch den ruhenden Spielbetrieb kein Schaden entstand. Wäre das Schreiben damals beantwortet worden, dann wäre der BAK nach dem Verfahren mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Klasse tiefer gewesen. Für uns hat das insofern gar keine Bedeutung, es sei denn, man entschließt sich, auch mal einen Antrag unsererseits unbeantwortet zu lassen. Das war ansonsten kein Präzedenzfall.

Der eigentliche Fehler im System ist aus meiner Sicht mmer noch der Flutlichtzwang für diese Spielklasse. Aber das ist wieder nur meine Meinung.
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.766
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #507 am: 17. April 2021, 14:14 »
...

Der eigentliche Fehler im System ist aus meiner Sicht mmer noch der Flutlichtzwang für diese Spielklasse. Aber das ist wieder nur meine Meinung.
Meine auch. 😊
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #508 am: 18. April 2021, 09:23 »
Der "Fehler" war ja nicht das Verfahren, sondern die als stillschweigendes Einverständnis gewertete Nichtbeantwortung des Antrages auf Fristverlängerung, gestützt durch den mildernden Umstand, dass durch den ruhenden Spielbetrieb kein Schaden entstand. Wäre das Schreiben damals beantwortet worden, dann wäre der BAK nach dem Verfahren mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Klasse tiefer gewesen. Für uns hat das insofern gar keine Bedeutung, es sei denn, man entschließt sich, auch mal einen Antrag unsererseits unbeantwortet zu lassen. Das war ansonsten kein Präzedenzfall.

Der eigentliche Fehler im System ist aus meiner Sicht mmer noch der Flutlichtzwang für diese Spielklasse. Aber das ist wieder nur meine Meinung.

Wenn mit "Fehler" die Nichtbeantwortung des Antrages auf Fristverlängerung gemeint war, denn habe ich das missverstanden. Sorry.
Der Flutlichtzwang in der Regionalliga ist sicher, wenn man die Regio separat betrachtet, nicht notwendig. Aber denn kann man auch über die überdachte Zahl von Sitzplätzen oder diverse andere Auflagen diskutieren.
Aber im Kontext mit der 3. Liga sieht das meiner Meinung nach etwas anders aus. Denn dort sind die Auflagen ja noch höher, z.B. Rasenheizung, Zuschauerzahl von mehr als 10.000 usw. das hat dann aber auch was mit Fernsehverträgen und Auflagen in der 2. Liga zu tun.
Also ich finde es schon nicht verkehrt, daß die Infrastruktur mit den sportlichen Aufstieg "mitwächst". Denn wenn man nur finanziell in den sportlichen Bereich investiert und nicht in die Infrastruktur, dann kommt sowas wie Victoria Berlin (ohne drittligataugliches Stadion) oder KFC Uerdingen, die von einem zum nächsten Fremdstadion ziehen dabei heraus und das kann nicht wirklich sinnvoll sein. Außerdem finde ich, das man mit guter Infrastruktur auch mehr Zuschauer in ein Stadion locken kann. Sicher spielt da auch Attraktivität des eigenen Spiels oder auch attraktive Gegner eine grosse Rolle. Aber es macht schon einen Unterschied ob ich 2 Stunden im Regen stehem muss oder ob man ein Dach über den Kopf hat.

Offline Cottbuser

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 126
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #509 am: 18. April 2021, 10:27 »
Der eigentliche Fehler im System ist aus meiner Sicht mmer noch der Flutlichtzwang für diese Spielklasse. Aber das ist wieder nur meine Meinung.

Ich habe diesbezüglich die selbe Meinung.
Die Farben der Stadt sind blau-gelb, jedoch das Herz der Stadt ist grün-weiß und schlägt in Leipzig-Leutzsch