Autor Thema: Regionalliga Nordost 2020/21  (Gelesen 63031 mal)

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.429
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #495 am: 26. März 2021, 23:46 »
Der Vorschlag aus der ,mit Aufsteigern, auf 22 Teams angewachsenen Regio 2 Staffeln a 11 ,Hin und Rückrunde, und dann die ersten 5 jeweils gegeneinander und die letzten 6 jeweils Spielen insgesamt 4 Absteiger aus,kursiert ja auch schon.
Die Teilung entsprechend räumlich ( Berlin, Brandenburg, ggf MV und ggf nördlich.Anhalt, als Nordstaffel und Sachsen, Thüringen und Anhalt als Südstaffel. )
Quelle?
Mannschaftsversteher

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.480
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #496 am: 26. März 2021, 23:47 »
Buschfunk ;-)
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Hanseat

  • Leitbildguru
  • ****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 435
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #497 am: 27. März 2021, 11:26 »
Die Idee mit 2 Staffeln wurde vom NOFV schon vor Wochen als schlechteste Lösung eingestuft. Begründet wurde das mit Gemeinsamkeit, Zusammengehörigkeitsgefühl usw.
Ich vermute mal, daß das vor allem mit einer noch ausstehenden Regioreform zu tun hat. Denn vor 2 Jahren bei den letzten Gesprächen dazu, kam ja aus einigen westlichen Verbänden schon der Vorschlag die RegioNO aufzusplitten. Den Vereinen aus dem dem Süden des NOFV der Regio Bayern anzugliedern und die nördlichen Vereine des NOFV der Nordstaffel anzugliedern. Das das natürlich nicht im Sinne des NOFV ist, liegt auf der Hand und deswegen will man mit der Staffeleinteilung den Ideen aus dem Westen nicht noch Vorschub leisten.
Außerdem hat der NOFV ja schon den Rahmenterminplan mit 22 Vereinen fertig und einsehbar.
Also ich nehme mal an, daß mit 22 Vereinen definitiv mit einer Staffel gespielt wird. Mit 42 Spielen wird das ein Hammerprogramm, zumal schon im Mai die Saison beendet sein soll.

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.258
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #498 am: 27. März 2021, 18:11 »
Aus dem Boulevard kommt heute die Nachricht, dass der MDR im Sommer aus der Berichterstattung der 4. Liga aussteigt und dass selbige auf "Ostsport.tv" von Sky-Reporter Heiko Mallwitz übergehen würde. Ich kenne nur die Kurzfassung. Weiß jemand mehr darüber, was das künftig für die Berichterstattung bedeuten wird?
Die Freunde vom "Chemischen Element" haben in ihrem Blog ein Interview mit den Machern geführt.  :daumen:

http://www.chemischeselement.de/ostsport-tv-interview-heiko-mallwitz-regionalliga-nordost-live-streaming-bezahlschranke/

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.076
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #499 am: 28. März 2021, 14:29 »
Wir werden sehen was das wird.. Man sollte den Leuten ne Chance geben.. Ein Armutszeugniss für den MDR, der auch nur am GEZ Milliarden Topf fett gefüttert wird.
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline Bürokrat

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« Antwort #500 am: 30. März 2021, 08:49 »
Der erste Verband hat vorgelegt und seine Oberliga-Saison annulliert und keine Auf- bzw. Absteiger zugelassen (Ausnahme Aufsteiger in die Regionalliga, falls zugelassen und dann Quotientenregel).

http://www.frv-suedwest.de/wDeutsch/aktuelles/meldungen/2021_03_29_Abbruch_2020_2021.php

Bin gespannt, ob es Signalwirkung für unsere Oberligen hat.

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.258
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen