Autor Thema: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..  (Gelesen 26866 mal)

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 815
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #120 am: 26. März 2019, 18:52 »
Das kann man so sehen wie du und ich hoffe, dass deine Einschätzung bezüglich der Mannschaften unterhalb der 2. Liga richtig sind, auch wenn ich das nicht ganz so sorglos sehe. Der Begriff "kommerziell" ist juristisch ganz dünnes Eis, letztlich steht jedes Verhalten, das der Vermehrung des eigenen Eigentums in irgendeiner Weise dient, unter dem prinzipiellen Verdacht der Kommerzialität. Unser Verein versucht auch mit einem + aus jedem Spieltag rauszugehen, letztlich ist ein Heimspiel der BSG also auch eine kommerzielle Veranstaltung, wenn auch nicht in dem Sinne wie kritische Fans den Begriff "kommerziell" meinen, wenn sie die Kommerzialisierung des Fußballs kritisieren. Das ist aber egal, weil juristische Fachsprache ungleich Umgangssprache.

Ich halte das Bremer Gesetz auch unabhängig davon für problematisch. Die Aussage "die verdienen so viel, sollen sie doch den Polizeieinsatz selbst bezahlen" ist klassischer Populismus aus dem Lehrbuch. Die Polizei hat den Auftrag, die öffentliche Ordnung zu gewährleistet, wird aus Steuern finanziert und arbeitet ansonsten "kostenlos". Das ist einfach so. Und es gibt dafür auch gute Gründe: Wenn die Polizei auf einmal nolens volens von privaten Akteuren finanziert wird, werden die auf kurz oder lang auch Einfluss auf das Handeln der Polizei nehmen und z.B. sich das Recht herausnehmen allein zu entscheiden, was ein Hochrisikospiel ist und was nicht und wie die Einsätze genau laufen sollen. Die DFL, der NOFV und der SFV sind aber kein Innenministerium, das - bei aller gerechtfertigten Kritik - immernoch demokratisch legitimiert ist und das ich als Wähler im Prinzip (indirekt) anders besetzen kann, wenn mir die Art des Umgangs der Polizei mit Fußballfans auf den Keks geht. Herrn Rauball und Konsorten habe ich nicht gewählt und er hat deshalb nicht "meine" Polizei zu finanzieren, das ist kurzgefasst mein Argument.

Offline Bürokrat

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 324
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #121 am: 29. März 2019, 12:55 »
https://www.sportbuzzer.de/artikel/neue-verhandlung-uber-polizeikosten-bei-fussballspielen-gebuhren-durfen-erhoben-/

So Grundsatzurteil ist durch. Kosten dürfen unter bestimmten Voraussetzungen umgelegt werden. Im Text steht was von 5.000 Zuschauern. Damit sind wir (vorerst) raus. Ob das jetzt gut ist, bin ich mir nicht so sicher.

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 815
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #122 am: 29. März 2019, 13:28 »
https://www.sportbuzzer.de/artikel/neue-verhandlung-uber-polizeikosten-bei-fussballspielen-gebuhren-durfen-erhoben-/

So Grundsatzurteil ist durch. Kosten dürfen unter bestimmten Voraussetzungen umgelegt werden. Im Text steht was von 5.000 Zuschauern. Damit sind wir (vorerst) raus. Ob das jetzt gut ist, bin ich mir nicht so sicher.

Eben: Vorerst. 4.999 ist nicht unser Ziel. Mehr muss man dazu nicht sagen.
 
Ich halte diese Entscheidung aus den genannten Gründen für fatal und hoffe, dass die DFL, nachdem das Oberverwaltungsgericht Bremen sein Urteil gesprochen hat, den Gang nach Karlsruhe geht und die Verfassungsmäßigkeit dort prüfen lässt.

[Das war kein "Grundsatzurteil", dass BVerG hat den Fall zur Entscheidung an das Gericht in Bremen zurückverwiesen, dieses wird ein Urteil fällen, gegen dass dann aber noch weitere Rechtsmittel, ultimativ die Anrufung des Bundesverfassungsgerichts, möglich sind]
« Letzte Änderung: 29. März 2019, 13:31 von Waldstraßenchemiker »

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.830
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #123 am: 29. März 2019, 13:30 »
https://www.sportbuzzer.de/artikel/neue-verhandlung-uber-polizeikosten-bei-fussballspielen-gebuhren-durfen-erhoben-/

So Grundsatzurteil ist durch. Kosten dürfen unter bestimmten Voraussetzungen umgelegt werden. Im Text steht was von 5.000 Zuschauern. Damit sind wir (vorerst) raus. Ob das jetzt gut ist, bin ich mir nicht so sicher.

du hast was vergessen :
Zitat" Die Beamten müssen bei auf gewinnorientierten Veranstaltungen, mit mehr als 5000 zeitgleich teilnehmenden Zuschauern im Einsatz sein."

Chemie ist ein reiner e.V. damit geht das ganze erst mal nicht gewinn orientiert ... Bei uns ist keine GmbH und Co KG oder wie auch wie auch immer , der Ausrichter der Spiele .
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 815
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #124 am: 29. März 2019, 13:33 »
du hast was vergessen :
Zitat" Die Beamten müssen bei auf gewinnorientierten Veranstaltungen, mit mehr als 5000 zeitgleich teilnehmenden Zuschauern im Einsatz sein."

Chemie ist ein reiner e.V. damit geht das ganze erst mal nicht gewinn orientiert ... Bei uns ist keine GmbH und Co KG oder wie auch wie auch immer , der Ausrichter der Spiele .

Dazu hatte ich schonmal was geschrieben. Dass wir ein e.V. sind, heißt (juristisch gesehen) nicht, dass unsere Heimspiele nicht gewinnorientiert sind. Auch unser Verein will aus einem Heimspiel mit einem finanziellen + rausgehen, also ist es eine kommerzielle Veranstaltung. Nicht kommerziell wäre es, wenn der Eintritt frei wäre und keine Sponsorenwerbung stattfindet [Bzw. wenn die Einnahmen nachweislich nur zur Begleichung der konkreten Ausgaben an dem Spieltag verwendet werden]. Ist so, tut mir Leid.
« Letzte Änderung: 29. März 2019, 13:39 von Waldstraßenchemiker »

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.038
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #125 am: 29. März 2019, 13:47 »
Die Nummer wird schlussendlich vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe landen. Denn jede beider Seiten wird ein Grundsatzurteil anstreben. Großer Diskussionen bedarf es jetzt noch nicht.
In jedem Fall ein hochkomplexes Thema als Ganzes.
„Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du!“

Offline Bürokrat

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 324
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #126 am: 29. März 2019, 13:48 »
OK. Das das kein Grundsatzurteil ist, wusste ich nicht. Allerdings muss ich auch sagen, dass mir die Formulierung gewinnorientiert gar nicht gefällt.

Selbst gemeinnützige Vereine oder Krankenhäuser sind gemeinnützig, können aber wirtschaftliche Teilbetriebe haben. Und ab fünfte Liga könnte das dann schon zutreffen.

Beim letzten Derby ohne Gästefans war ja trotzdem massiv Polizei da. Das könnte manchen Vereinen echt Probleme machen. Da muss der grindel mal Lobbyarbeit machen.

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.407
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #127 am: 29. März 2019, 17:44 »
es betrifft erstmal nur die Spiele der DFL (1. und 2. Bundesliga) Das spannende, sprich zu ewigen Rechtsstreitereien führende, ist die Frage, wann ist ein Spiel ein Risikospiel.
Und wer bestimmt den Einsatzumfang ? Denn genau die kostenintensiven Sachen, wie Wasserwerfer und Hubschrauber sind in ihrer Notwendigkeit umstritten. Da steht ein Hubi 5 Stunden übern Stadion /Anfahrtsweg und jeder normale Mensch denkt sich : wozu ? Und dafür dann eine Rechnung schreiben in 5 oder 6stelliger Höhe?...das wird spannend. :cof
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 815
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #128 am: 29. März 2019, 18:23 »
es betrifft erstmal nur die Spiele der DFL (1. und 2. Bundesliga) Das spannende, sprich zu ewigen Rechtsstreitereien führende, ist die Frage, wann ist ein Spiel ein Risikospiel.
Und wer bestimmt den Einsatzumfang ? Denn genau die kostenintensiven Sachen, wie Wasserwerfer und Hubschrauber sind in ihrer Notwendigkeit umstritten. Da steht ein Hubi 5 Stunden übern Stadion /Anfahrtsweg und jeder normale Mensch denkt sich : wozu ? Und dafür dann eine Rechnung schreiben in 5 oder 6stelliger Höhe?...das wird spannend. :cof

In dem Gesetz (das es Stand jetzt nur in Bremen gibt) steht nichts von der DFL, es gilt grundsätzlich für alle kommerziellen Veranstaltungen mit 5000+ Teilnehmern/Zuschauern und hohem Gewaltrisiko (in meinen Worten). Das kann ein Spiel in der 1. Fußball-Bundesliga sein, das kann aber genauso auch ein Spiel in der Cricket-Kreisklasse sein oder ein Flohmarkt, sofern die genannten Kriterien zutreffen. Sollte dieses Gesetz sinngemäß identisch in Sachsen eingeführt werden und wir es schaffen, die Zuschauerzahlen im AKS zu erhöhen, betrifft es uns definitiv auch, z.B. bei Ortsderbys, aber wie ich die hiesigen, entscheidenden Instanzen einschätze sicherlich sehr viel häufiger. Hören wir auf, uns da was vorzumachen.

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 815
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #129 am: 29. März 2019, 18:33 »
Damit wir wissen, wovon wir reden, der Gesetzestext (§ 4 Abs. 4 Bremisches Gebühren- und Beitragsgesetz):

"Eine Gebühr wird von Veranstaltern oder Veranstalterinnen erhoben, die eine gewinnorientierte Veranstaltung durchführen, an der voraussichtlich mehr als 5.000 Personen zeitgleich teilnehmen werden, wenn wegen erfahrungsgemäß zu erwartender Gewalthandlungen vor, während oder nach der Veranstaltung am Veranstaltungsort, an den Zugangs- oder Abgangswegen oder sonst im räumlichen Umfeld der Einsatz von zusätzlichen Polizeikräften vorhersehbar erforderlich wird."

Da steht nix von DFL, nicht mal was von Fußball.

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.038
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #130 am: 29. März 2019, 19:56 »
Mittelfristig wird die Bullerei festlegen was ein Hochsicherheitsspiel ist. Passt der Verein nicht in ihre Welt oder zahlst du nicht, bist du mittelfristig weg vom Fenster. Ganz einfach. Langfristig werden wohl bis in Liga 4 Gästefans bzw. Gästefanblöcke ganz wegfallen. Zumindest offiziell. Dann sind die Vereine aus der Nummer raus. Das wäre eine denkbare Konsequenz. Selbst wenn jetzt noch einige Bundesländer sagen, sie werden keine Rechnungen schreiben. Was juckt die morgen das Geschwätz von gestern. Das muss nur einmal noch irgendwo richtig knallen und alle legen die Daumenschrauben an. Können wir wetten.
„Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du!“

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.038
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #131 am: 29. März 2019, 20:58 »
Damit wir wissen, wovon wir reden, der Gesetzestext (§ 4 Abs. 4 Bremisches Gebühren- und Beitragsgesetz):

"Eine Gebühr wird von Veranstaltern oder Veranstalterinnen erhoben, die eine gewinnorientierte Veranstaltung durchführen, an der voraussichtlich mehr als 5.000 Personen zeitgleich teilnehmen werden, wenn wegen erfahrungsgemäß zu erwartender Gewalthandlungen vor, während oder nach der Veranstaltung am Veranstaltungsort, an den Zugangs- oder Abgangswegen oder sonst im räumlichen Umfeld der Einsatz von zusätzlichen Polizeikräften vorhersehbar erforderlich wird."

Da steht nix von DFL, nicht mal was von Fußball.

Also betrifft das auch Volksfeste bis hin zum Oktoberfest, oder verstehe ich das falsch?
Zumindest liest es sich so.
„Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du!“

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 815
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #132 am: 29. März 2019, 21:13 »
Also betrifft das auch Volksfeste bis hin zum Oktoberfest, oder verstehe ich das falsch?
Zumindest liest es sich so.

Sofern in Bremen jemand das Oktoberfest feiert...ja, denke schon.

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.038
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #133 am: 29. März 2019, 21:40 »
Sofern in Bremen jemand das Oktoberfest feiert...ja, denke schon.

Ich denke eher in Richtung anderer Bundesländer. Bremen ist ja erst der Anfang.
„Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du!“

Offline FürImmerChemie

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 54
    • Profil anzeigen
Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #134 am: 30. März 2019, 09:55 »