Leutzscher Freundeskreis Forum

OffTopics => Fußball Allgemein => Thema gestartet von: DenDen am 27. Mai 2015, 09:19

Titel: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: DenDen am 27. Mai 2015, 09:19
Quelle: Pressemitteilung des Schweizer Bundesamtes für Justiz

(http://img6.myimg.de/11011481100356114966829226ab77.png)


Hat Würze, oder?  :098:
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: david am 27. Mai 2015, 11:24
demnächst nehmen sie den sächsischen hoch :ren
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: beerbilly am 27. Mai 2015, 11:34
liste mit namen:
http://www.justice.gov/opa/pr/nine-fifa-officials-and-five-corporate-executives-indicted-racketeering-conspiracy-and (http://www.justice.gov/opa/pr/nine-fifa-officials-and-five-corporate-executives-indicted-racketeering-conspiracy-and)

größtenteils alles CONMEBOL und CONCACAF funktionäre.
kössi würde sagen, kulturbereichernde facharbeiter (http://www.my-smileys.de/smileys3/annieironie.gif)  :rolleyes:




Zitat
11:29 Uhr      Wenn man pro Verweis auf den Generalstaatsanwalt einen Schnaps trinken würde, wäre man Übermorgen noch nicht wieder fahrtüchtig.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: fairclough am 27. Mai 2015, 13:22
hier der zum Teil passende Beitrag von Frontal 21 von gestern abend:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/460#/beitrag/video/2411814/FIFA:-Blatter-vor-der-Wiederwahl? (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/460#/beitrag/video/2411814/FIFA:-Blatter-vor-der-Wiederwahl?)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Paparazz Ronsch am 02. Juni 2015, 19:13
OK, bei der FIFA hat es geklappt, jetzt bitte beim SFV weiter machen  :daumen:
http://www.sportal.de/jospeh-blatter-tritt-als-fifa-praesident-zurueck-1-2015060251369400000 (http://www.sportal.de/jospeh-blatter-tritt-als-fifa-praesident-zurueck-1-2015060251369400000)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 03. Juni 2015, 08:26
OK, bei der FIFA hat es geklappt, jetzt bitte beim SFV weiter machen  :daumen:
http://www.sportal.de/jospeh-blatter-tritt-als-fifa-praesident-zurueck-1-2015060251369400000 (http://www.sportal.de/jospeh-blatter-tritt-als-fifa-praesident-zurueck-1-2015060251369400000)

Beides wird ein frommer Wunsch bleiben und ändern wird sich nichts! Ich sehe schon den senilen Sprechkasper seine kaiserliche Kandidatur abgeben. Dann haben wir den Salat und Deutschland ist wieder mal schuld....
Die Gründung eines alternativen Weltverbandes wäre gut = genau so die Gründung einer Alternative zum DFB. Es muss endlich Schluss damit sein, dass senile alte Herren uns unseren Sport so befehlen, wie sie ihn in ihrer Rollator-VIP-Loge haben wollen. Und Strafverfolgung wird es auch keine geben. Man überlege sich nur mal, wer den Blatter in das Amt (sprich: in die FIFA) gehievt hat: Der gute Dassler war`s! Die Schuster aus Franken sind ein Weltkonzern und werden sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 03. November 2015, 09:54

Razzia wegen WM-Vergabe 2006Steuerfahnder durchsuchen die DFB-Zentrale     :pan

http://www.n-tv.de/sport/fussball/Steuerfahnder-durchsuchen-die-DFB-Zentrale-article16269861.html (http://www.n-tv.de/sport/fussball/Steuerfahnder-durchsuchen-die-DFB-Zentrale-article16269861.html)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 24. Februar 2016, 15:04
http://www.arte.tv/guide/de/061390-000-A/die-grosse-fifa-story?autoplay=1 (http://www.arte.tv/guide/de/061390-000-A/die-grosse-fifa-story?autoplay=1)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 26. Februar 2016, 10:46
http://www.weltfussball.de/news/_n2100021_/fifa-gegenspieler-das-world-league-forum/ (http://www.weltfussball.de/news/_n2100021_/fifa-gegenspieler-das-world-league-forum/)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 05. Juli 2016, 13:47
http://www.sport1.de/fussball/em/2016/07/uefa-sieht-ungern-spielende-kinder-auf-dem-rasen-bei-der-em (http://www.sport1.de/fussball/em/2016/07/uefa-sieht-ungern-spielende-kinder-auf-dem-rasen-bei-der-em)   


 :embarrassed:
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 05. Juli 2016, 13:56
http://www.sport1.de/fussball/em/2016/07/fussballfans-sehen-ungern-korrupte-verbandsangestellte-in-vip-bereichen-bei-der-em (http://www.sport1.de/fussball/em/2016/07/fussballfans-sehen-ungern-korrupte-verbandsangestellte-in-vip-bereichen-bei-der-em)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 05. Juli 2016, 14:58
http://www.sport1.de/fussball/em/2016/07/fussballfans-sehen-ungern-korrupte-verbandsangestellte-in-vip-bereichen-bei-der-em (http://www.sport1.de/fussball/em/2016/07/fussballfans-sehen-ungern-korrupte-verbandsangestellte-in-vip-bereichen-bei-der-em)

Gilt das nur für FIFA und UEFA?
Es soll ja bekanntlich noch mehr Verbände unterhalb geben...
 :ren
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Archivar am 05. Juli 2016, 20:39
Die häßliche Fratze des Fußball. Na Gott sei Dank geht die Uefa dagegen vor*  :rolleyes: :embarrassed:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/em-2016-uefa-will-keine-spielerkinder-mehr-auf-dem-platz-a-1101377.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/em-2016-uefa-will-keine-spielerkinder-mehr-auf-dem-platz-a-1101377.html)

* kann Spuren von Ironie enthalten
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 05. Juli 2016, 22:35
Die häßliche Fratze des Fußball. Na Gott sei Dank geht die Uefa dagegen vor*  :rolleyes: :embarrassed:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/em-2016-uefa-will-keine-spielerkinder-mehr-auf-dem-platz-a-1101377.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/em-2016-uefa-will-keine-spielerkinder-mehr-auf-dem-platz-a-1101377.html)

* kann Spuren von Ironie enthalten

Die sind einfach nur eins: KRANK!
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 04. Januar 2017, 15:33
http://www.sueddeutsche.de/sport/amateurfussball-dieser-mann-plant-den-aufstand-gegen-den-dfb-1.3319922 (http://www.sueddeutsche.de/sport/amateurfussball-dieser-mann-plant-den-aufstand-gegen-den-dfb-1.3319922)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 04. Januar 2017, 17:18
http://www.sueddeutsche.de/sport/amateurfussball-dieser-mann-plant-den-aufstand-gegen-den-dfb-1.3319922 (http://www.sueddeutsche.de/sport/amateurfussball-dieser-mann-plant-den-aufstand-gegen-den-dfb-1.3319922)

Es wuerde der BSG Chemie ziemlich gut zu Gesicht stehen, wenn sie aus diesem Anlass Gesicht zeigt! Wenn jetzt nichts passiert, verkommt der Fussball in Deutschland immer mehr zur Billigoper mit Phantasiepreisen. Der Vorstand sollte von den Mitgliedern verbindlich zur Teilnahme aufgefordert werden.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Uller am 06. Januar 2017, 17:59
http://www.11freunde.de/interview/amateure-der-krise (http://www.11freunde.de/interview/amateure-der-krise)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 06. Januar 2017, 21:37
http://www.11freunde.de/interview/amateure-der-krise (http://www.11freunde.de/interview/amateure-der-krise)

Die ewige Leier des sich selbst feiernden DFB wird ad absurdum gefuehrt von der immer mehr im Sumpf erstickenden Amateurrealitaet! Was sich da abspielt war absehbar und wird auch die BSG treffen. Politisch gewollte Zuechtungen a la Oesterreich und Tiefensees Integrationsschmierenkommoedie bewirken dann ein Uebriges..... Da werden Regeln willkuerlich ausgelegt, Satzungen und Spielordnungen verbogen und willfaehrige Markranstaedter Lemminge halten die schmutzigen Haende auf.
Gerade deshalb ist die Befuerchtung real, dass dieses miese Spiel mit dem AKS-Vertrag unserer BSG eines Tages den Rest gibt. Fans und Sponsoren, Spender und Glaeubige geben ihren letzten Cent fuer das Wohnzimmer und ausser verlogenem Presseantragsgeseier pseudolinker Bonzen passiert einfach mal nix! Aber wenn ein Schulkind mit ner Wunderkerze den Aufstieg feiert, dann stehen sie parat, diese ganzen Schmierenrichter und Verbandsstaatsanwaelte, die sich ihre fetten Funktionaershintern zusammen mit dem OBM und seinem Sportstadtlemming in der oesterreichischen VIP-Loge platt sitzen.
Der Sport ist krank (gemacht) von geldgierigen Antifussballern und mit diesem DFB unter dem Dach des FIFA-Corruptistadels auch nicht mehr zu retten. Eigentlich sollten alle Vereine ab Liga 4 einen eigenen Verband gruenden und eigene Ligen. Und DFB, SFV, NOFV und wie die ganzen DFV-Ableger auch heissen? Man sollte sie in ihren Sektlogen an ihrem ganzen Geld ersticken lassen!
Tja, gerade darum, sollte man sich an der Amateurinitiative beteiligen...so lange die Zuschauerzahl noch nicht auf dem Rheine-Niveau angelangt und der Verein nicht erneut in den wirtschaftlichen Ruin getrieben wurde.
Makaber: Ein Koelmel bekommt das Leipziger (!!!) Zentralstadion nun auch noch von den Oesterreichern abgekauft fuer teuer Geld. Auch mit Foerdermitteln gebaut und nun Spekulationsobjekt des Kinoweltpleitiers und der oesterreichischen Investorenclique. Mit Deckung durch die "Spottstadtmanager" im Rathaus wird hier das Schneeballprinzip gefahren: Alle verdienen praechtig an der Vernichtung des Traditionsfussballs. Und wenn es mal bissel Anschub benoetigt, dann macht man es halt mit Wildschweinzaeunen und Sandburgen, welche von einem kleinen Vasallen im Namen der Rathausgerechtigkeit inszeniert werden.... Ein Tollhaus! Aber wer glaubt schon, dass die grosse DFB-Linie um Leipzig einen Bogen machen soll? Man verhaelt sich doch in dieser Stadt absolut DFB-konform. Ah, ich verstehe: Das Spielklassen-und Vereinsgruendungsentgegenkommen muss ja irgendwie zurueckerstattet werden. Da lassen sich die Jungs nicht lumpen in Leipzig!

Und die Moral von der Geschicht? Wer, der keine bewusstseinsveraendernde Droge inhaliert, glaubt eigentlich ernsthaft daran, dass eine(r) aus der Spottbuergermeisterpartei und einer aus der VIP-Logen-Partei ernsthaft damit Erfolg haben, alten Leuten wie mir ihren Antragssand in die Augen streuen zu koennen?! Ich hab den Glauben laengst aufgegeben, dass irgendwann auch nur irgendwer in diesem Rathaus mal bereit ist, jahrzehntelange Zerstoerung durch Unterlassung auch nur im Ansatz zu entschuldigen. Gern lasse ich mich eines Besseren belehren, wenn morgen die von der Stadt Leipzig beauftragten und bezahlten Handwerker anruecken, um wenigstens fuer halbwegs menschliche Bedingungen fuer Kinder und Jugendliche in Leutzsch zu sorgen!

Ironie-Sarkassmus-und Wutmodus aus! Laebbe gehd weider! Auch ohne Tradionen und Fussballbasis....
Und wir? Sammeln weiter die Cents der Fans ein, damit nicht irgendwann einem kleinen Chemiker unter der kalten Containerdusche neben dem verstopften Klo auch noch die Decke auf den Kopf faellt. Nee, nicht aus, denn das macht nur wieder wuetend.... Aber "wir sind in guten Gespraechen" und im Keller sitzt einer und wickelt langsam den Bart auf, den diese Maerchenstunde nun inzwischen hat.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 09. Februar 2017, 12:18
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.urteil-gegen-badischen-fussballverband-die-bizarre-geheimjustiz-der-fussball-funktionaere.a7b4c716-c334-4e77-804b-36eb786e28ac.html (http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.urteil-gegen-badischen-fussballverband-die-bizarre-geheimjustiz-der-fussball-funktionaere.a7b4c716-c334-4e77-804b-36eb786e28ac.html)

Könnte auch bei Kampf gegen Windmühlen rein
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 20. April 2017, 13:05
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/676115/artikel_existenzbedrohend_dfl-auflagen-treffen-darmstadt-hart.html (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/676115/artikel_existenzbedrohend_dfl-auflagen-treffen-darmstadt-hart.html)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Grimmaer am 20. April 2017, 19:15
Sinnlos! Wer außer der DFB vertritt bitte im Deutschen Fußball die Meinung, daß ein Stadion 100% überdacht sein muß? So sichert man den alteingesessenen oder finanzstarken Vereinen ihre Ligaplätze und treibt aufstrebende Vereine durch waghalsige Megainvestitionen in die Insolvenzgefahr. Wen vertritt dieser DFB überhaupt? :violent-smiley-007:
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 20. April 2017, 19:40
Sinnlos! Wer außer der DFB vertritt bitte im Deutschen Fußball die Meinung, daß ein Stadion 100% überdacht sein muß? So sichert man den alteingesessenen oder finanzstarken Vereinen ihre Ligaplätze und treibt aufstrebende Vereine durch waghalsige Megainvestitionen in die Insolvenzgefahr. Wen vertritt dieser DFB überhaupt? :violent-smiley-007:

Der DFB und die DFL sind nur noch verkappte Eventagenturen. Um Fußball geht es bei denen schon lange nicht mehr. Nicht mehr und nicht weniger.

P.S. Kommt der Videobeweis dann ist das auch das Ende der Tatsachenentscheidung. Dessen ist sich 0815 Fan aber leider nicht bewußt. Der Fußball wird durch die immer mehr herbeigeführte "klinische Reinheit" einen Großteil seines Reizes verlieren. Ein seelenloser Spielball für Investoren und Manager.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 10. Mai 2017, 08:24
http://www.zeit.de/news/2017-05/09/fussball-fifa-setzt-ethik-spitze-um-richter-eckert-ab-09194007 (http://www.zeit.de/news/2017-05/09/fussball-fifa-setzt-ethik-spitze-um-richter-eckert-ab-09194007)

 :suen
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 10. Mai 2017, 11:35
http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Haelfte-der-Fans-will-Profifussball-den-Ruecken-kehren&folder=sites&site=news_detail&news_id=15700 (http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Haelfte-der-Fans-will-Profifussball-den-Ruecken-kehren&folder=sites&site=news_detail&news_id=15700)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 17. Mai 2017, 14:02
http://120minuten.net/bekaempft-der-dfb-die-meinungsfreiheit/ (http://120minuten.net/bekaempft-der-dfb-die-meinungsfreiheit/)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Dantel am 26. Mai 2017, 13:43
Ich bin jedes Mal dankbar, wenn solche Gedanken platziert werden. Hoffentlich werden sie bald mal richtig offensiv diskutiert. Dann wäre es auch schon fast geschafft:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/kapitalismus-im-fussball-wir-brauchen-kommerzreduzierte-zonen-kolumne-a-1149234.html (http://www.spiegel.de/wirtschaft/kapitalismus-im-fussball-wir-brauchen-kommerzreduzierte-zonen-kolumne-a-1149234.html)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 19. Juni 2017, 09:29
http://www.sport1.de/fussball/2017/06/radikale-regelaenderungen-der-fifa-nur-noch-60-minuten-spielzeit (http://www.sport1.de/fussball/2017/06/radikale-regelaenderungen-der-fifa-nur-noch-60-minuten-spielzeit) 

SOMMERLOCH?   :embarrassed:
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: ElNino1964 am 19. Juni 2017, 10:05
http://www.sport1.de/fussball/2017/06/radikale-regelaenderungen-der-fifa-nur-noch-60-minuten-spielzeit (http://www.sport1.de/fussball/2017/06/radikale-regelaenderungen-der-fifa-nur-noch-60-minuten-spielzeit) 

SOMMERLOCH?   :embarrassed:

Also zu diesem Sport möchte ich dann nicht mehr gehen  :021:
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Dantel am 19. Juni 2017, 10:21
Also zu diesem Sport möchte ich dann nicht mehr gehen  :021:

Also mir wäre es ehrlich gesagt sogar lieber, wenn die Uhr wie beschrieben bei jeder Spielunterbrechung angehalten würde. Dann hätte das ewige Rumgewälze und Geheule auf der Wiese, das Ballwegschlagen um Zeit zu schinden, dieser ganze Mist vielleicht endlich ein Ende. Bei im Moment effektiver Spielzeit von 56 Minuten bekommt man am Ende sogar mehr für sein Geld.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 19. Juni 2017, 14:22
Also mir wäre es ehrlich gesagt sogar lieber, wenn die Uhr wie beschrieben bei jeder Spielunterbrechung angehalten würde. Dann hätte das ewige Rumgewälze und Geheule auf der Wiese, das Ballwegschlagen um Zeit zu schinden, dieser ganze Mist vielleicht endlich ein Ende. Bei im Moment effektiver Spielzeit von 56 Minuten bekommt man am Ende sogar mehr für sein Geld.

...und alle 5 Minuten dann eine Spielunterbrechung für Werbeeinlagen....  :banghead:
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 19. Juni 2017, 17:50
Wenn die den Fußball weiter bis zur Unkenntlichkeit kastrieren hat es sich für mich mit diesem Sport erledigt. Es wird Zeit sich ernsthaft über die Gründung alternativer nationaler und internationaler Verbände unter Einhaltung der ursprünglichen Regeln Gedanken zu machen. Aus Geldgier wird der Fußball gerade von den etablierten Verbänden ausgelutscht und gegen die Wand gefahren.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: chemiefetzt am 19. Juni 2017, 18:07
Und wer soll da mitmachen? Etwa dieselben Vereine die vorher Milliionen über Millionen bekommen haben? Die verzichten sicher gerne darauf.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Paparazz Locke am 19. Juni 2017, 18:33
Bezüglich Regeländerung wäre ich eher für ein Abkupfern einer Handballregel. Sobald gepfiffen wird, darf der Ball nicht mehr gespielt werden. Ansonsten gibt es Gelb. Das würde den Spielfluss auch verbessern.
Irgendwie könnte es jetzt wieder losgehen mit Chemie und der neuen Saison. Bin heiß, wie die knallige Sonne hier im Südwesten.

GWG Locke
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Cortex am 19. Juni 2017, 19:40
Zum Thema Nettospielzeit: Es gab vor einer Weile mal eine ausführliche Statistik zur Bundesliga, in der die durchschnittliche Nettospielzeit aller Vereine bestimmt wurde (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/674250/2/slideshow_ranking_hsv-spiele-bieten-am-wenigsten-fussball.html (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/674250/2/slideshow_ranking_hsv-spiele-bieten-am-wenigsten-fussball.html)). Fand ich unabhängig von dieser Diskussion interessant mal zu sehen.

Zusammenfassung:
- Meiste Nettospielzeit bei Bayern mit durchschnittlich 60:50
- Kürzeste Nettospielzeit bei HSV mit 52:25

- Längstes Spiel Bayern - Gladbach mit 67 Minuten
- Geringste Nettospielzeit bei Frankfurt - HSV mit 41 Minuten  :undecided: (hochgerechnet auf 60 Nettospielzeit ergäbe das 131 Minuten Bruttospielzeit, wenn die in dem Tempo weiter machen)

Ganz ehrlich sehe ich bei der Nettospielzeit schon auch einen Vorteil. Wenn ich da an manche Spiele der Landesliga oder Bezirksliga der letzten Jahre denke, auf irgendwelchen Sportplätzen ohne Balljungen... Da wurde es schon mal zäh, wenn man zurücklag, da er Schiri sowas auch natürlich auch nicht berücksichtigt hat.. Im Profifußball muss man kein Pessimist sein, die damit verbundenen Ziele und Konsequenzen zu erkennen. Davon mal abgesehen finde ich die aktuelle Situation angenehm, dass man von Anfang an weiß, wann das Spiel zu Ende ist (plus/minus wenige Minuten). Mit so einer Regel kann es auch mal gut eine halbe Stunde oder mehr länger dauern (siehe Beispiel oben).

Unter der Rubrik "Sommerloch" würde ich das allerdings nicht einfach ablegen. Es kam schließlich nicht von irgendeinem Funktionär, der sich wichtig tun wollte, sondern vom höchsten Regelgremium IFAB selbst, das hat glaube ich schon mehr Relevanz..
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 19. Juni 2017, 21:37
Warum führen wir nicht noch Auszeiten und die Drittelung des Spiels ein? Haben wir noch mehr Werbepausen. Oder Zeitstrafen und größere Tore. Wo soll denn das noch hinführen?
Alles Käse! Schon dieser Videobeweis nervt.
Wembley, "die Hand Gottes" oder das Phantomtor von Helmer hätte es nie gegeben. Der Fußball beraubt sich selber seiner Geschichten und damit seiner Seele.
Nebenbei wird schrittweise die Tatsachenentscheidung ausgehöhlt und abgeschafft.

Dieser Sport muss so bleiben wie er ist oder er verliert nach und nach seinen Reiz.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 20. Juni 2017, 07:21
Und wer soll da mitmachen? Etwa dieselben Vereine die vorher Milliionen über Millionen bekommen haben? Die verzichten sicher gerne darauf.

Bei den richtig guten Dingen müssen auch nicht a l l e mitmachen. Ich kenne mindestens einen "Verein", da möchte ich denn doch auch deren "Mitmachen" lieber schon im Vorfeld verzichten...

Aber mal ehrlich:
Wohin führt das alles noch? Für Fans eines traditionellen Spiels ist das doch die blanke Folter! Muss sich ein Spiel in diesem "Sinne" weiterentwickeln? Allein die Kasperei mit dem Video-Schiedsrichter.... Nee, Leute, tut mir leid, aber was zu viel ist, ist zu viel.

Und nun mal zum Mitmachen:
Es sollte sich ein Amateurverband gründen = ein Ligaverband für die Ligen ab 4 abwärts.
Warum?
Amateure haben weder eine starke Stimme, noch werden sie auch nur im Ansatz gefragt, wie sich dieser Sport entwickeln soll.
Außerdem: Wenn die Geldgier der "Großen" nicht bald mit einer Aufteilung von Einnahmen begrenzt wird, fallen die Vereine immer mehr hinten runter, denen der Zugang zu den Geldtöpfen verwehrt bleibt. Und das alles wäre nur gerecht, weil letztlich kommt nicht ein einziger Spieler bei den "Großen" an, in den nicht Herzblutamateure jahrelang Kraft, Geld und wahnsinnig viel Emotionen investiert haben.
Das ganze Grindel-/Koch-Gelaber kann ich nicht mehr hören! Nein, es ist kein Futterneid, denn viele von den Vereinen da oben haben sich das auch hart erarbeitet und stehen verdient dort wo sie stehen. Allerdings nehmen die Auswüchse (siehe die österreichischen Fußballokkupanten) und Regelverbiegungen ebenso überhand, wie die Missachtung und Ignoranz gegenüber dem VOLKSsport Fußball.
Wer kann sich wie lange noch leisten, zu seinem Verein ins Stadion zu gehen oder gar auswärts zu fahren?
Wer kann sich wie lange noch leisten, seinen Verein wenigstens im TV zu sehen?
Das alles ist einem Hamsterrad aus immer mehr Geld und immer mehr Anpassung des eigentlichen Spiels an die Aufgaben einer Gelddruckmaschine geschuldet. Der Fußball ist verkommen und einige finden das auch noch gut. Klar, die, denen Fußball eigentlich nur Mittel zum Zweck und nicht wichtigste Nebensache der Welt ist.

Mich kotzt das alles nur noch an und als jemand, der jahrelang mit kleinen Bengels von einer kalten Dusche in die nächste und von einem geflickten Trikot ins nächste gehüpft ist, der sich hat Bälle von Fans erbetteln müssen oder wochenlang nur auf Hartplätzen mit für Kinder zumindest zweifelhaftem Gefahrenpotenzial trainieren durfte, darf mich das auch ankotzen! Woanders werden an den Rand von Naturschutzgebieten Millionenbetonburgen hingeklotzt, um die aus aller Herren Länder zusammengekauften Söldner zu beherbergen. Niemanden interessierts.... Und braucht man dann mal neue Spieler oder einen neuen "Verein" irgendwo, ruiniert man auf die Schnelle einen Traditionsverein, bedient sich via Insolvenzmasse mittels Kinderhandel und wirft die gerade gekaufte Menschenmasse einfach wieder weg, wenn sie verletzt ist oder man aus Schwaben vermeintlich bessere Fußballsklaven importieren kann.

Fußball ist und bleibt ein REGIONALsport! Verwurzelung in einer Region beginnt aber bei den Akteuren. Gerade darum ist dieser "Fußball" für mich weder glaubwürdig, noch ist er erträglich. Ich will halt nun mal nicht haben, dass in der F-Jugend meines Vereins geschwäbelt und eine Champions-League von einem Schwalbenkönig aus eben diesem Bundesland für meine Stadt erschwindelt wird. Ich hätte in meine Mannschaft ganz gern Leipziger Jungs und drum herum ein paar, die zu dieser Truppe passen. Deshalb gehe ich zur BSG! Und gerade das ist für mich Fußball.

Also: Gründung eines Amateurverbandes, der die Vereine ab Liga 4 vertritt und fertig.
Wollen doch mal sehen, was dann am Otto-Fleck für Panik entsteht....

Übrigens: Woran wohl das rückläufige Zuschauerinteresse an der Nationalmannschaft liegt?
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Dantel am 20. Juni 2017, 08:16
Nette Ansprache. Wann gehts los und wer ergreift die Initiative?

Achso, und von wegen:

...und alle 5 Minuten dann eine Spielunterbrechung für Werbeeinlagen....  :banghead:

Genau. Die Werbeeinlagen alle fünf Minuten werden unser Problem in der Regionalliga sein. Jetzt gibt es ja zum Glück keine Spielunterbrechungen in die man Werbung reinhacken kann. Mannohmann, da würde sich gar nichts ändern. Die Werbeblöcke kannst Du jetzt schon reinhacken, mühelos. Außerdem, das ist ein Problem für Fernseher, nicht für Stadiongeher.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 20. Juni 2017, 08:33
Nette Ansprache. Wann gehts los und wer ergreift die Initiative?

Achso, und von wegen:

Genau. Die Werbeeinlagen alle fünf Minuten werden unser Problem in der Regionalliga sein. Jetzt gibt es ja zum Glück keine Spielunterbrechungen in die man Werbung reinhacken kann. Mannohmann, da würde sich gar nichts ändern. Die Werbeblöcke kannst Du jetzt schon reinhacken, mühelos. Außerdem, das ist ein Problem für Fernseher, nicht für Stadiongeher.

Du hast den Finger indirekt in die Wunde gelegt. Der Fußball wird wohl oberhalb von Liga 4 in einigen Jahren ein völlig anderer sein da Videobeweise, Torlinientechnik inklusive Equitment etc. unterhalb der dritten Liga kaum bezahlbar ist.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: egon am 20. Juni 2017, 09:00
Also mir wäre es ehrlich gesagt sogar lieber, wenn die Uhr wie beschrieben bei jeder Spielunterbrechung angehalten würde. Dann hätte das ewige Rumgewälze und Geheule auf der Wiese, das Ballwegschlagen um Zeit zu schinden, dieser ganze Mist vielleicht endlich ein Ende. Bei im Moment effektiver Spielzeit von 56 Minuten bekommt man am Ende sogar mehr für sein Geld.

Das würde doch sowieso nur in den oberen Ligen funktionieren. Wer soll den in den unteren Ligen die Zeit anhalten. Welcher Verein ab 4.Liga abwärts hat den eine entsprechende Stadionuhr..... Mir scheint das alles nicht wirklich durchdacht. Da wird nicht viel passieren.
 :doppel :doppel :doppel :doppel
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Seegeritzer am 20. Juni 2017, 09:43
Wenn das kommt,  geht dann jedes Spiel konditionell in die Verlängerung. Da will ich mal die englischen Wochen sehen. Da geht es auch um die Gesundheit der Spieler.  Um das zu kompensieren, müsste unbegrenzt gewechselt werden. Das will sich doch niemand mehr anschauen. Es ist doch jetzt schon grausam,  wenn fünf oder mehr Spieler getauscht werden, der Spielfluss ist weg.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Dantel am 20. Juni 2017, 09:49
Du hast den Finger indirekt in die Wunde gelegt. Der Fußball wird wohl oberhalb von Liga 4 in einigen Jahren ein völlig anderer sein da Videobeweise, Torlinientechnik inklusive Equitment etc. unterhalb der dritten Liga kaum bezahlbar ist.

Richtig. @J.Meurer hat schon Recht: Die Trennung zwischen Amateurfussball und Kommerzzirkus muss her. Dann kann die DFL von mir aus die Tore dreieckig machen und um 90 Grad drehen, die Spieler vor dem Schuss durch brennende Ringe springen lassen und mit Würfeln statt Bällen spielen. Ist mir alles egal. Ich sehe nur niemanden, der die Entflechtung in die Hand nimmt oder nehmen kann. Auch weil der Wille in zu geringem Umfang da ist und die Leidensfähigkeit der Vereine zu groß. Und die Angst vor der Ächtung ist natürlich auch nicht zu unterschätzen. Keiner darf denken, dass die Trennung schmerzfrei und ohne Verluste über die Bühne gehen könnte. Es sei denn, die diktieren die Bedingungen. Und dann kann man es auch gleich lassen. Keiner will also das heiße Eisen anfassen. Jeder weiß nämlich auch: Wer als erster aufsteht, wird gnadenlos platt gemacht. Wer will denn dieses Risiko eingehen, der David sein, der den Stein nach Goliath wirft...und ihn vielleicht verfehlt.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 20. Juni 2017, 14:56
Richtig. @J.Meurer hat schon Recht: Die Trennung zwischen Amateurfussball und Kommerzzirkus muss her. Dann kann die DFL von mir aus die Tore dreieckig machen und um 90 Grad drehen, die Spieler vor dem Schuss durch brennende Ringe springen lassen und mit Würfeln statt Bällen spielen. Ist mir alles egal. Ich sehe nur niemanden, der die Entflechtung in die Hand nimmt oder nehmen kann. Auch weil der Wille in zu geringem Umfang da ist und die Leidensfähigkeit der Vereine zu groß. Und die Angst vor der Ächtung ist natürlich auch nicht zu unterschätzen. Keiner darf denken, dass die Trennung schmerzfrei und ohne Verluste über die Bühne gehen könnte. Es sei denn, die diktieren die Bedingungen. Und dann kann man es auch gleich lassen. Keiner will also das heiße Eisen anfassen. Jeder weiß nämlich auch: Wer als erster aufsteht, wird gnadenlos platt gemacht. Wer will denn dieses Risiko eingehen, der David sein, der den Stein nach Goliath wirft...und ihn vielleicht verfehlt.

Und da ist die Crux: Die Macht des DFB zu brechen bleibt wohl ein Wunschtraum.
Beenden wir die Debatte......; bis zum nächsten Skandal, bis zum nächsten "Kaiser" mit Geld-Umleitungssucht, bis zum nächsten zerstörten Amateur-Traditionsverein bzw. bis zur nächsten Insolvenz in Liga 3....
Ein Sch....laden ist das; sonst aber nix!
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Ronne83 am 20. Juni 2017, 20:06
Und da ist die Crux: Die Macht des DFB zu brechen bleibt wohl ein Wunschtraum.
Beenden wir die Debatte......; bis zum nächsten Skandal, bis zum nächsten "Kaiser" mit Geld-Umleitungssucht, bis zum nächsten zerstörten Amateur-Traditionsverein bzw. bis zur nächsten Insolvenz in Liga 3....
Ein Sch....laden ist das; sonst aber nix!

Naja, da sind viele auch selber daran schuld. Es wird mit allen Mitteln und Kosten versucht unbedingt die Klasse in der Profiliga zu halten anstatt eine Liga tiefer zu gehen, wenn es wirtschaftlich eigentlich nicht drin ist.
Ebenso wird auch mit allen Mitteln und Kosten versucht unbedingt aufzusteigen, unbedingt neue und teure Stadien bauen zu wollen und dabei wird sich halt gern übernommen. Beispiele gibt es hierzu genügend.
Und sind wir ehrlich, selbst Vereine aus Liga 4 schielen zum Profifußball in Liga 3, Vereine aus der 3. BL wollen in die 2. BL, das ist letztenendes ein Kreislauf.
In den Niederungen der Liegen kommt man dann irgendwann mal zu Vereine die von sich aus sagen, dass es ihnen Wurst ist ob sie nun eine oder zwei Liegen höher spielen oder nicht.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 23. Juni 2017, 11:40
Mein Allerwertester geht Leute wie Sie einen Sch.... an! Und damit wir uns ganz klar und deutlich verstehen: Von minderbemittelten Möchtegernintelektuellen lasse ich mich nicht als Rassisten bezeichnen. Falls es Ihr Horizont zulässt: Es geht um Auswüchse im Fußball, die diesen Sport zerstören und sonst nichts. Und ein Rattenloch, aus welchem diese Ausdünstungen des Bösen kriechen, liegt genau dort, wo Sie den "lieben" Werner (unsportlicher Rotzlöffel ist noch das Harmloseste, was einem dabei einfällt) und angeblich "zugezogene" und nicht in ganz Deutschland mit österreichischem Schmutzgeld zusammengekaufte bzw. aus bewusst herbeigeführten Insolvenzen ergaunerte Kinder einordnen! Aber klar: Teebeutel! In alles reinhängen.... Damit das klar ist: Dieser angebliche Verein ist eine Schande für unsere Stadt und das Schlimmste, was dem Fußball passieren konnte. Dadurch wird alles legitimiert, was gerade viele nun mal nicht im Fußball haben wollen bzw. was man noch vor wenigen Jahren für unmöglich gehalten hätte. Auch ein Zwanzigjähriger hat Verantwortung und ein Nationalspieler besonders. Was ist das denn für ein Sport, wo so einer das Land vertreten und damit als Vorbild für zahllose Kinder dienen darf? Wie verkommen muss man selbst sein, solch Verkommenheit auch noch entschuldigen zu wollen?
Ein Andy Müller ist zehnmal mehr Vorbild für kickende Kinder als jemand, der das in der Woche kassiert, was ein Müller insgesamt in 20 Jahren Fußball an Aufwandsentschädigung bekommen hat. Ein D. Demuth ist für mich zehnmal mehr ein Trainer, als dieser verschlagene kleine Fußball-"Professor", dem mal der Winter zu hart und mal das Tor zu klein ist. Haben Sie jemals Kinder trainiert? Wissen Sie, was in den kleinen Kerlchen vorgeht, wenn ihre großen Idole kicken? Nein, Werner ist (leider) kein Einzelfall (mehr). Aber sowas will ich einfach in Zusammenhang mit Leipziger Fußball nicht haben. Wir sind nun mal leider die Stadt, von der ein Virus ausgeht, welcher den Fußball langsam aber sicher zur Kasperhure mutieren lässt. Peinlich und schlimm nenne ich das! Und noch peinlicher ist, wenn man das dann auch noch in Schutz nimmt oder mit fadenscheinigen Argumenten vom "Rassismus gegen Zuzugswillige" schwafelt, weil einfach der Grips nicht ausreicht und Dinge aus dem Kontext gerissen werden müssen, um wenigstens irgendein Blech zu labern.

Bin ich auch ein Rassist, wenn ich den Süd-West-Unsinn mit der Chinesischen Auswahl als weiteres Signal für die Zerstörung des REGIONALligafussballs und somit des ganzen Amateurfußballs halte? Ich wünsch mir nun mal eine Truppe mit Leipziger Jungs und Burschen aus der Region, die meinen Verein in einer REGIONALliga vertreten. Ach so (für Spätzünder): Ein Zugezogener ist auch aus der Region.....und darf auch schwäbeln. Nur sollte er nicht für Handgeld in einem Internat kasserniert werden und als Maschine mit 10 Beratern später so enden, wie ein Werner = als jemand, dem der sportliche Betrug in Form der Schwalbe als alltägliches Mittel dient, um "Leipzig" in die Championsleague zu bringen. "Ist doch nicht so schlimm gewesen." ????? "Das machen doch alle." ????? Nee, nun mal eben nicht. Der Typ ist Nationalspieler! Dessen Trikot tragen Hunderte kleine Kerle. Da muss er schon wissen, was er mit so einer Aktion anrichtet. Beim Geld einstreichen weiß er es doch auch....  Es bleibt dabei: Leipzig spielt nicht Championsleague. Da können Leute wie Sie noch hundertmal entsetzt oder entrüstet aufschreien: Das ist nicht Leipzig sondern eine durch Fußballverbände möglich gemachte Okkupation auf Kosten des Sports = ein Implantat, dass momentan noch keine grundsätzlichen Abstoßungsreaktionen zeitigt, weil es blendet und über wahre Zwecke hinwegtäuscht.

Übrigens: Jeder kann das halten wie er will. Mir egal. Ich hab nicht mal Mitleid mit denen, die ihr Geld an die Kassen an der Jahn-Allee tragen. Aber niemand erklärt mir, was ich mir für mein Verständnis vom Fußball zu wünschen habe! Sie schon mal gar nicht.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 18. Juli 2017, 11:24
http://www.sport1.de/internationaler-fussball/la-liga/2017/07/spanien-verbandschef-angel-maria-villar-vorlaeufig-festgenommen (http://www.sport1.de/internationaler-fussball/la-liga/2017/07/spanien-verbandschef-angel-maria-villar-vorlaeufig-festgenommen)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 21. Juli 2017, 08:49
Zitat
„Nazischweine raus!“ Offenbar hält auch das NOFV-Gericht das für eine Straftat.

http://www.pnn.de/regionalsport/1201532/ (http://www.pnn.de/regionalsport/1201532/)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 21. Juli 2017, 10:02
Ne Menge Holz, werter Jan Meurer.
Was Sie zu Timo Werner so absondern, ist nur die Sicht eines verbohrten Missgünstigen. Für Sie ist die ganze Welt doof. Alle dumm, alle keine Ahnung, alles keine waschechten Deutschen. Mehr liest sich aus solchen Pamphleten nicht. Phrasen...Phrasen...über Phrasen. Und nirgendwo anständige Burschenschaften, kein adäquates Leipzig, kein Fußballsachverstand...kein Grips...nur Blech, nur Talmi...alle doof. Das zündet vielleicht noch bei den drei, vier ewig Halbstarken - die aus ihrer Meinung noch eine kleine Traube von Verständnis keltern können. Man könnte Sie jetzt fragen, nach Ihrem eingehenden, psychoanalytischen Sodom und Gomorrha für sport-politische Sachverhalte...ob...ein Rudi Völler, der in anno 90`gepflegt eine Niederkunft im argentinischen Strafraum hatte - und uns somit zum wiedervereinigten Weltmeister machte...ob dieser Rudi Völler, noch als sportliche Größe gelten darf - überhaupt für etwas stehen darf ?? Aber das ist Ihnen persönlich ja egal - Sie kultivieren lieber Ihr persönliches Hassobjekt Timo Werner bis zum Exzess. Wissen Sie, weder kann ich RB Leipzig irgendwas abgewinnen, noch ist mir ein Timo Werner sympathisch. Aber ich wünsche mir, dass er noch viele Buden im Nationaltrikot macht - und wenn es nur deswegen ist, das Sie dabei per-sönlich das kalte Kotzen bekommen. Denn...eines darf nicht siegen - wie gesagt - ideologischer Stuss.
gwg Corina

Das mit dem ideologischen Stuss gebe ich dann mal zurück. Und mir sind die Tore des Herrn Werner ebenso wie die vermeintlichen Schwalben eines Herrn Völler in argentinischen Strafräumen absolut egal. Ich genieße ein höheres Maß an fußballerischer Leidensfähigkeit, weshalb ich es schon immer mit den Engländern halte. Schwalben sind bei denen nicht up to date. Und bitte, "Hassobjekt".... Hass ist ein Gefuehl und fuer unwichtige Dinge hab ich keine Gefuehle uebrig. Nun wissen Sie auch, weshalb ich Sie zunehmend und gepflegt ignorieren kann.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: T. aus FF am 23. Juli 2017, 16:33
... ebenso wie die vermeintlichen Schwalben eines Herrn Völler in argentinischen Strafräumen absolut egal....
Schwalben im Strafraum passen dann ja demnächst auch gut zu VW als Hauptsponsor...
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Dantel am 31. August 2017, 10:00
Die große Kanone wird aufgefahren:

http://www.kicker.de/news/fussball/nationalelf/705039/artikel_wer-den-dfb-angreift-greift-die-nationalelf-an.html (http://www.kicker.de/news/fussball/nationalelf/705039/artikel_wer-den-dfb-angreift-greift-die-nationalelf-an.html)

oder für Schachspieler: Die Dame bedroht die Bauern.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 31. August 2017, 12:58
Bierhoff ist ein Speichellecker vorm Herren. Das Einzige was diese Pflaume mit der großen Klappe je hinbekommen hat war die Gurke von Tschechiens Nationaltorhüter Kuba bei der EM 96.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: RH00 am 31. August 2017, 14:40
Ein unangenehmer Zeitgenosse, dieser Bierhoff. Selbst mit Turnhose auf dem Felde sah der immer noch wie ein AWD-Strukki aus, der bei Kaffee und Kuchen seiner 86jährigen Oma Trude ein Bausparvertrag aufschwatzen will. Unangenehmer Zeitgenosse !

bieri! das war doch das spielerphänomen, der nach einem spiel nie geschwitzt hat und dessen frisur danach sogar noch besser saß als vorher
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: TheShämiker am 31. August 2017, 15:01
bieri! das war doch das spielerphänomen, der nach einem spiel nie geschwitzt hat und dessen frisur danach sogar noch besser saß als vorher

Bierhoff soll ja in der A-Nationalmannschaft derjenige gewesen sein, der als erster den Lady Shaver mit in die Duschkabine brachte. Schon damals also ein Vorreiter.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: RH00 am 31. August 2017, 15:09
Bierhoff soll ja in der A-Nationalmannschaft derjenige gewesen sein, der als erster den Lady Shaver mit in die Duschkabine brachte. Schon damals also ein Vorreiter.

Bierhoff soll sein Fernstudium der Uni-Hagen in rekordverdächtigen 25 Semestern gefinisht haben. Schon damals also ein Vorreiter in Sachen Regelstudienzeitüberschreiter und der damit verbundenen Ablösung der Verwaltungs-(Semesterbeitrag) zur Studiengebühr. Der Mann hat Klasse und Format. Touché!!!
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Archivar am 31. August 2017, 16:52
...und trotzdem habt ihr 1996 alle gejubelt!  :ren
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: RH00 am 31. August 2017, 17:12
...und trotzdem habt ihr 1996 alle gejubelt!  :ren

da hat auch noch lady di gelebt
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: TheShämiker am 31. August 2017, 17:36
Bierhoff soll sein Fernstudium der Uni-Hagen in rekordverdächtigen 25 Semestern gefinisht haben. Schon damals also ein Vorreiter in Sachen Regelstudienzeitüberschreiter und der damit verbundenen Ablösung der Verwaltungs-(Semesterbeitrag) zur Studiengebühr. Der Mann hat Klasse und Format. Touché!!!

 :lol

Oliver Bierhoff hat viele Sachen zugeritten. Was viele nicht wissen, ist, dass er innerhalb des DFB noch eine Funktion als Gleichstellungsbeauftragter inne hat, nachdem er sein Fernstudium mit einem Magister in Gender Studies an der Universität in Wien krönte. Unvergessen auch sein Auftritt bei der Victoria Secret Präsentation anno 1998, als er Heidi Klum mit einem diamantbesetzten Ritzenschieber die Show stahl. Er ist einfach so metro...dass es schon wieder eisenhart ist.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 19. September 2017, 13:02
https://www.ndr.de/nachrichten/EM-Bewerbung-Staedte-unterwerfen-sich-der-UEFA,uefa122.html (https://www.ndr.de/nachrichten/EM-Bewerbung-Staedte-unterwerfen-sich-der-UEFA,uefa122.html)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Seegeritzer am 27. September 2017, 08:04
http://www.zeit.de/sport/2017-09/ultras-dfb-krieg-interview/komplettansicht (http://www.zeit.de/sport/2017-09/ultras-dfb-krieg-interview/komplettansicht)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 29. September 2017, 16:16
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/707197/artikel_verband-vor-sanierung_das-naechste-dfb-beben.html#omsearchresult (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/707197/artikel_verband-vor-sanierung_das-naechste-dfb-beben.html#omsearchresult)

Zitat
Mit Erstaunen erfuhren bei der Präsentation der Untersuchungen selbst Mitglieder des DFB-Präsidiums, dass die Gehälter zahlreicher Mitarbeiter in den vergangenen zehn Jahren in jedem Jahr um durchschnittlich vier Prozent erhöht worden sind.

 :shocked:
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 23. Oktober 2017, 17:46
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/709084/artikel_kupkas-verdacht_staatsanwalt-will-dfb-schuetzen.html (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/709084/artikel_kupkas-verdacht_staatsanwalt-will-dfb-schuetzen.html)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 10. Januar 2018, 07:29
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/sport-inside/video-der-fall-mamic---fragwuerdige-machenschaften-100.html
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 12. Januar 2018, 07:40
http://www.pnn.de/regionalsport/1248569/ (http://www.pnn.de/regionalsport/1248569/)  :banghead:

http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/714681/artikel_nofv-hebt-cottbus-urteil-auf---dfb-schaltet-sich-ein.html (http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/714681/artikel_nofv-hebt-cottbus-urteil-auf---dfb-schaltet-sich-ein.html)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: chemiefetzt am 29. Januar 2018, 21:32
Zitat
Ein Stein des Anstoßes: Im NOFV-Urteil, das den SV Babelsberg zu 7000 Euro Strafe verdonnerte, tauchten Rufe wie "Arbeit macht frei, Babelsberg 03" und erhobene rechte Arme im Gästeblock nicht auf. Dafür aber die Antwort eines Babelsberger Fans. "Etwa ab der 15. Spielminute rief eine Person aus dem Babelsberger Fanblock in Richtung des Cottbusser Fanblockes: ‘Nazischweine raus’", sagt Oberholz im Deutschlandfunk-Interview. Gleichzeitig macht der Funktionär klar: "Das ist vollkommen selbstverständlich in den Sportgerichten, dass solche Rufe, die sich gegen Nazis wehren, niemals bestraft werden können."

https://www.fupa.net/berichte/sv-babelsberg-03-babelsberg-gegen-den-nofv-die-naechste-rund-1076932.html (https://www.fupa.net/berichte/sv-babelsberg-03-babelsberg-gegen-den-nofv-die-naechste-rund-1076932.html)

Ähm..?! Zum Glück wurden wir ja noch niiieee deswegen verurteilt.  :rolleyes:
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 05. Februar 2018, 15:43
https://dfl.de/de/home/hannover-96-und-martin-kind-lassen-ausnahmeantrag-ruhen-dfl-praesidium-einstimmig-fuer-intensive-grundsatzdebatte.html

Wischiwaschi und alle option offen halten. Na der ansage vom DFL geschäftsführer letztens weiß man wo die richtung hingeht.  :embarrassed:
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 05. Februar 2018, 18:44
Die werden 50+1 kippen wollen. Spätestens dann geht alles auf die Barrikaden.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Dantel am 05. Februar 2018, 19:00
Die werden 50+1 kippen wollen. Spätestens dann geht alles auf die Barrikaden.

Das könnte eine Gelegenheit werden, die alte Struktur zu zerschlagen und Fußball wieder vom Zirkus zu trennen. Schön wär's. Man wird ja wohl noch träumen dürfen. Und hoffen.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 05. Februar 2018, 21:12
Das könnte eine Gelegenheit werden, die alte Struktur zu zerschlagen und Fußball wieder vom Zirkus zu trennen. Schön wär's. Man wird ja wohl noch träumen dürfen. Und hoffen.

Wenn die ihren 50-1 Zirkus machen bleibt wirklich nur noch eins: Eigener Verband + Eigene Liga der "altmodischen Traditionalisten"; also der Vereine, denen das (Vereins-) Recht in diesem Land nicht am Allerwertesten vorbei geht.
Nur noch eine einzige Verarsche, was die Verbaende abziehen....
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Cortex am 06. Februar 2018, 18:59
Dein Vorschlag "Eigener Verband und eigene Liga" kommt ja jetzt öfter. Dass das aber ohne Finanzierung nicht funktionieren wird, ist schon klar oder? Und damit würde man sich schon wieder im Kreis drehen. Ohne wirst du jedenfalls keinen "traditionsreichen" Erst-, Zwei- oder Drittligisten überzeugen können, selbst die meisten Viertligisten würde ich da rausnehmen. Die Vereine haben alle so hohe Fixkosten durch Stadion, Mitarbeiter (und damit sind ausschließlich nicht nur die Spieler gemeint) usw., die fallen ja nicht weg durch einen eigenen Verband? So sehr ich auf den ersten Blick denke, dass die Idee Charme hätte, umso mehr Probleme sehe ich, wenn ich über die Konsequenzen nachdenke.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Dantel am 06. Februar 2018, 19:50
Dein Vorschlag "Eigener Verband und eigene Liga" kommt ja jetzt öfter. Dass das aber ohne Finanzierung nicht funktionieren wird, ist schon klar oder? Und damit würde man sich schon wieder im Kreis drehen. Ohne wirst du jedenfalls keinen "traditionsreichen" Erst-, Zwei- oder Drittligisten überzeugen können, selbst die meisten Viertligisten würde ich da rausnehmen. Die Vereine haben alle so hohe Fixkosten durch Stadion, Mitarbeiter (und damit sind ausschließlich nicht nur die Spieler gemeint) usw., die fallen ja nicht weg durch einen eigenen Verband? So sehr ich auf den ersten Blick denke, dass die Idee Charme hätte, umso mehr Probleme sehe ich, wenn ich über die Konsequenzen nachdenke.

Wenn eine Idee erst einmal in der Welt ist, dann ist sie kaum noch aufzuhalten. Natürlich muss so etwas durchdacht sein, aber ich denke die Frage ist eigentlich nicht mehr ob, sondern wie.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 06. Februar 2018, 21:19
Wenn eine Idee erst einmal in der Welt ist, dann ist sie kaum noch aufzuhalten. Natürlich muss so etwas durchdacht sein, aber ich denke die Frage ist eigentlich nicht mehr ob, sondern wie.

Und wann?!
Da braucht es nämlich auch „Eier“ und einen respektablen Kreis an Vereinen welche mitziehen würden.
Was glaubst du was beim DFB und den regionalen Verbänden los ist, wenn man ihnen die Legitimation entziehen würde. Wenn man diesen profitgierigen Typen Schritt für Schritt ihr Spielzeug wegnehmen würde. Die Vorstellung allein gefällt mir schon.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 06. Februar 2018, 22:15
Und wann?!
Da braucht es nämlich auch „Eier“ und einen respektablen Kreis an Vereinen welche mitziehen würden.
Was glaubst du was beim DFB und den regionalen Verbänden los ist, wenn man ihnen die Legitimation entziehen würde. Wenn man diesen profitgierigen Typen Schritt für Schritt ihr Spielzeug wegnehmen würde. Die Vorstellung allein gefällt mir schon.

Denkt mal über selbstbewusstes Auftreten nach....  Ein Verein, so wie ich ihn meine, hat viele kleine Sponsoren. Die interessiert nicht, ob es eine "Audi-Ecke" und einen "Nutella-Spielball" gibt. Und im Fernsehen sind sie auch bloß nicht präsent. Außerdem: Fan-TV/Fanradio können durchaus regionale Präsenz dieser vielen kleinen Finanzhelfer gewährleisten. Und da es sich im Ernstfall um "Breitensport" handelt, versichert durch die Mitgliedschaft im z.B. Stadtsportbund, gibt es in Bezug auf die Sportstätten und deren Nutzung durch gemeinnützige, eingetragene Vereine keine Änderung ggü. jetzt.
Was wegfällt ist der Wahnsinn der durch die Corruptis geforderten goldenen Türklinken: Anzahl Sitzplätze, Rasenheizung, Flutlicht etc..

Was würde passieren? Die Zwerge zeigen dem "Riesen", wo der Hammer hängt! Die typische Pokalsituation: Klein ärgert Groß. Und wenn das erst mal rollt, hält das auch ein NOFV oder DFB nicht mehr auf.

Ja, es braucht dafür Vereine mit Eiern in der Hose. Geht doch mal gedanklich die Liste der bedrohten Traditionsvereine durch, die man in so ein Konzept einbinden kann.... Keine Bange: Das kann für den Fan (im Sinne des Wortes) äußerst spannend sein.

Was z.B. will Babelsberg noch in Liga 4, wenn sie keine Punkte mehr holen dürfen (Spielsperre)?

Klar wäre das mit erheblichem Gegenwind verbunden, weil die unseelige "Partnerschaft" von Politik, Wirtschaft (Konzerne) und deren Erfüllungsgehilfen in den Verbandsspitzen sich nicht so einfach die VIP-Häppchen und Korruptionspotenziale unterm Hintern wegnehmen lassen wird.

Und wer sagt, dass jeder Verein sich jede Sauerei und die damit einher gehende Intransparenz als Mittel zum Zweck gefallen lassen muss?

Ich hab jedenfalls die Schnauze gestrichen voll: Man geht in eine Saison, spart sich als Verein alles vom Munde ab, muss eine von Betrügern und ihren Rathaushelfern zerschossene Ruine herrichten UND am Ende wird man mit irrsinnigen Strafzahlungen und Auflagen durch Verbände ruiniert UND mit korrupten Entscheidungen der Manipulation ganzer Ligen ("FC Inter" & das österreichische Besatzerregime, den Nachwuchsdieben) konfrontiert. Was soll das? Welchen Sinn hat es da eigentlich noch, sich im Verein zu engagieren, wenn doch alles nach SED/DFV stinkt, nur in neuer "Qualität"?

Ich habe keine Lust, mir alle 2 Jahre neue Pay-TV-Scheiße kaufen zu müssen, damit ich Fußball gucken kann. Da ziehe ich mir lieber die 93. Wiederholung von @VITALIFT rein. Es interessiert mich nun mal Montags, Dienstags und Donnerstags nicht, ob da der "FC Maggi" im "Derby" gg. die "TSG Bahlsen" mit je 11 Söldnern über den Platz gurkt, von denen einer so viel in der Woche verdient, wie der Jahresetat unseres Vereins ist. Das alles ist so spannend wie ein Sack Reis in China, der von Beckenbauer illegal an Nordkorea geliefert wird, weil womöglich die völlig zugedröhnten Typen in Zürich plötzlich die Eingebung haben, dass man doch mal eine WM in der Wüste Gobi ausrichten sollte und dafür die Stimme vom 31.Mörder-Kim braucht.

Wie "generös" vom schwerhörigen Niedersachsen, dass er seinen 50+1 Fußball-und Vereinsvernichtungsantrag aussetzt.... Alles Politik. Prognose: Die Vereine werden in naher Zukunft völlig entmachtet und durch solche Geldspinner ersetzt. Die Argumentation a la "Was erlauben Struuuunz" (siehe Sport 1 vom Sonntag) wird sein, dass man "international wettbewerbsfähig" bleiben muss. Hat der Kopfballtraining am Betonpendel gemacht oder was? Allein der Faktor Jugendarbeit wird dann endgültig aus seinem sozialen und erzieherischen Kontext gerissen.
Ja, ja... der "kleine schwäbische Fußballführer: "Und heute gehört uns Leipzig und morgen die ganze Welt!" Der soll sich eine hässliche Rotzbremse wachsen lassen und irgendwo in Fuschl untertauchen, dieser größenwahnsinnige Möchtegern-Weltbeherrscher, denn aus Österreich ist es nun schon zweimal über uns hereingebrochen und dahin soll es gefälligst wieder verschwinden. Passt ja jetzt nach der Wahl dort. Die entsprechenden Liederbücher sind auch schon gedruckt.

Zynismus-Modus aus: Dieser s.g. "moderne Fußball" kotzt mich nur noch an! 

Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Paxelander am 18. März 2018, 12:02
Ich wünsche der Initiative viel Erfolg. Grundsätzlich können die Fans den Verbänden gegenüber gar nicht oft genug ihre Meinung und ihre Position vertreten.

Nur: Die 50+1-Regel verstößt gegen nationales und europäisches Recht. Sobald ein Investor oder ein Verein klagt, ist die Regel weg. Dagegen könnte der DFB nichts bewirken. Momentan dürften einem Martin Kind lediglich der Mut oder Hasan Ismaik die Geduld fehlen, den juristischen Weg zu gehen.

https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/interview-rechtsexperte-mark-orth-501-regel-2693118.html (https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/interview-rechtsexperte-mark-orth-501-regel-2693118.html)

http://sportrecht.org/cms/upload/seminararbeiten/WS1314/Eginger_50_1-Klausel_Seminararbeit.pdf (http://sportrecht.org/cms/upload/seminararbeiten/WS1314/Eginger_50_1-Klausel_Seminararbeit.pdf)

Vermutlich wäre es am wirksamsten, wenn die Fans in den Gremien ihrer Vereine Einfluss nehmen.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Cortex am 22. März 2018, 17:32
Zitat
Ein Trio beteiligte sich nicht an der Abstimmung, vier Vereine waren dagegen, neun Clubs enthielten sich.
Würde mich ja schon interessieren, wer da wie abgestimmt hat.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Uller am 22. März 2018, 17:58
Würde mich ja schon interessieren, wer da wie abgestimmt hat.

Wer wie abgestimmt hat, wird wohl geheim bleiben.  :rolleyes:
Immerhin weiss man, wieviele wie abgestimmt haben.

"Für den Antrag stimmten 18 der anwesenden 34 Vereinsvertreter.
Ein Trio beteiligte sich nicht an der Abstimmung, vier Vereine waren dagegen, neun Clubs enthielten sich."

Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Cortex am 22. März 2018, 19:46
Wüsste eben gar nicht warum die Vereine, die bereits von irgendwelchen Ausnahmen profitieren, für die Abschaffung sein sollten. RaBa kann doch nur verlieren, wenn allen das gleiche "Recht" haben, welches sie sich ermogelt haben oder übersehe ich was?
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: suchantke am 22. März 2018, 20:31
Wüsste eben gar nicht warum die Vereine, die bereits von irgendwelchen Ausnahmen profitieren, für die Abschaffung sein sollten. RaBa kann doch nur verlieren, wenn allen das gleiche "Recht" haben, welches sie sich ermogelt haben oder übersehe ich was?
Ja die Fragestellung... :D
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 23. März 2018, 09:18
Mal sehen, wie lange das bei dem Lügenverband hält. Wie bereits erwähnt: Werden Löws Schönlinge nicht Weltmeister, geht das ganze Geplapper von wegen Wettbewerbsfähigkeit wieder los. Für mich ist die St.Pauli-Initiative ehrenwert. Es wird allerdings nur bedingt etwas bringen. Über kurz oder lang haben wir den Ölscheich-finanzierten Absturz des Fußballs, wie er in England die Fans schon seit Jahren aus den Stadien vertreibt.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Blacky am 23. März 2018, 17:05
Die Fürther waren nicht für eine Abschaffung .... woher du das haben willst ist echt schleierhaft ...
https://www.greuther-fuerth.de/aktuell/nachrichten/abseits-des-rasens/sonstiges/20172018/20180323-regelung/ (https://www.greuther-fuerth.de/aktuell/nachrichten/abseits-des-rasens/sonstiges/20172018/20180323-regelung/)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 11. Juni 2018, 13:20
https://www.berliner-zeitung.de/sport/fussball-wm/wm-in-russland-fussball--du-arschloch--30586666 (https://www.berliner-zeitung.de/sport/fussball-wm/wm-in-russland-fussball--du-arschloch--30586666)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Brandenburger am 12. Juni 2018, 09:41
100%
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 11. Juli 2018, 11:20
https://www.tagesspiegel.de/politik/dfb-praesident-in-der-oezil-debatte-schon-der-politiker-reinhard-grindel-war-gegen-multikulti/22786674.html (https://www.tagesspiegel.de/politik/dfb-praesident-in-der-oezil-debatte-schon-der-politiker-reinhard-grindel-war-gegen-multikulti/22786674.html)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Artchi am 18. Juli 2018, 10:34
https://www.11freunde.de/artikel/die-wm-katar-wackelt (https://www.11freunde.de/artikel/die-wm-katar-wackelt)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Dantel am 18. Juli 2018, 13:20
Das würde den Jan auch freuen
https://dfl.de/de/home/dfl-praesidium-lehnt-antrag-auf-bewilligung-einer-ausnahme-von-der-50-plus-1-regel-fuer-hannover-96-und-martin-kind-ab.html

Weiß ich nicht. Zum einen folgt jetzt der Klageweg und da hat Kind wie ich meine die besseren Karten, zum anderen ist und bleibt es die pure Heuchelei Kind zu verwehren, was man Red Bull auf dem goldenen Tablett serviert hat. Ich für meinen Teil hoffe, Kind zieht die Nummer bis zum Ende durch, gewinnt, und in der Folge geht dann der Vereinsfußball endlich und ein für allemal getrennte Wege vom Konzernfußball. Ich hab so die Nase voll von den Produktligen.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Artchi am 19. Juli 2018, 12:26
das hätte ich Winkler gar nicht zugetraut

http://www.kicker.de/news/fussball/nationalelf/727805/artikel_dfb-maulkorb_diese-unerbetene-kommunikationshilfe-war-unnoetig.html#fb (http://www.kicker.de/news/fussball/nationalelf/727805/artikel_dfb-maulkorb_diese-unerbetene-kommunikationshilfe-war-unnoetig.html#fb)
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Dantel am 19. Juli 2018, 12:30
das hätte ich Winkler gar nicht zugetraut

http://www.kicker.de/news/fussball/nationalelf/727805/artikel_dfb-maulkorb_diese-unerbetene-kommunikationshilfe-war-unnoetig.html#fb (http://www.kicker.de/news/fussball/nationalelf/727805/artikel_dfb-maulkorb_diese-unerbetene-kommunikationshilfe-war-unnoetig.html#fb)

Was denn? Dass er die Krise als seine Chance erkennt, sich als Kritiker und Reformer zu profilieren und so in den Verbandsgremien weiter aufzusteigen? Du wirst im das doch nicht ernsthaft abkaufen? Der Mann ist Teil des Systems. Der müsste erstmal vor der eigenen Tür kehren.
Titel: Antw:FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Dantel am 22. August 2018, 09:21
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/730007/artikel_deutsche-fanszenen-beenden-dialog-mit-den-verbaenden.html (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/730007/artikel_deutsche-fanszenen-beenden-dialog-mit-den-verbaenden.html)

Wird hoffentlich eine heiße Saison. Die Verbände brauchen endlich mal richtig Druck.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 08. September 2018, 10:16
http://m.spiegel.de/sport/fussball/dfb-chef-reinhard-grindel-liess-laenderspiel-wegen-eintracht-ultras-verlegen-a-1227059.html

Absolute Ahnungslosigkeit gepaart mit schierer Dummheit. Und wieder mal zeigt sich wie weit dieser Verband von der Basis entfernt ist. Lichtjahre...
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: fairclough am 17. September 2018, 09:54
https://mobil.n-tv.de/sport/fussball/Es-reicht-endgueltig-moderner-Fussball-article20618843.html (https://mobil.n-tv.de/sport/fussball/Es-reicht-endgueltig-moderner-Fussball-article20618843.html)
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 18. September 2018, 13:51
Ich sehe gerade das unser Heimspiel gegen Plauen parallel zum Klo-Heimspiel stattfindet. Ein Unding und vor wenigen Jahren undenkbar. Will man hier gar Reibereien in der City provozieren oder was soll dieser Mist? Entweder sind die beim NOFV schlichtweg dumm oder man will sogar das sich Leute davor oder danach eventuell über den Weg laufen. Das kann aber keiner wirklich wollen...
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 18. September 2018, 15:51
https://www.eintracht.de/news/artikel/aufenthaltsverbot-fuer-eintrachtfans-in-marseille-67431/

http://m.fr.de/sport/eintracht/europa-leage-marseille-verfuegt-stadtverbot-fuer-fans-von-eintracht-frankfurt-a-1585234?utm_campaign=Echobox&utm_medium=Social&utm_source=Facebook#Echobox=1537277106

UEFA=MAFIA
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: ChristianS am 18. September 2018, 16:14
Ich sehe gerade das unser Heimspiel gegen Plauen parallel zum Klo-Heimspiel stattfindet. Ein Unding und vor wenigen Jahren undenkbar. Will man hier gar Reibereien in der City provozieren oder was soll dieser Mist? Entweder sind die beim NOFV schlichtweg dumm oder man will sogar das sich Leute davor oder danach eventuell über den Weg laufen. Das kann aber keiner wirklich wollen...

Geht doch eeh keiner hin bei denen. Kommt auch noch im MDR.

Nee, im Ernst: hat mich auch schon überrascht. Völlig dämliche Ansetzung. Zumal wenn man sieht wegen was für Pustekuchen-Gründen alles schon verlegt und abgesagt wurde. Aber vielleicht merkt's ja noch einer...
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 18. September 2018, 17:54
Geht doch eeh keiner hin bei denen. Kommt auch noch im MDR.

Nee, im Ernst: hat mich auch schon überrascht. Völlig dämliche Ansetzung. Zumal wenn man sieht wegen was für Pustekuchen-Gründen alles schon verlegt und abgesagt wurde. Aber vielleicht merkt's ja noch einer...

Ich finde es halt völlig unlogisch. Bei Derbys veranstaltet man ein riesiges Promporium, eben um direkte Aufeinandertreffen der beiden Fangruppen zu verhindern.
Mussten wir nicht sogar letzte Saison bei Hertha Ama. am vorletzten Spieltag ausnahmsweise Freitagabend antreten, nur weil Klo Samstag parallel bei BAK gespielt hätte?
Und jetzt setzt man beide Vereine am selben Tag zur selben Uhrzeit für Heimspiele an.
Wer will hier eigentlich wen verarschen?
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: egon am 18. September 2018, 18:09
Ich finde es halt völlig unlogisch. Bei Derbys veranstaltet man ein riesiges Promporium, eben um direkte Aufeinandertreffen der beiden Fangruppen zu verhindern.
Mussten wir nicht sogar letzte Saison bei Hertha Ama. am vorletzten Spieltag ausnahmsweise Freitagabend antreten, nur weil Klo Samstag parallel bei BAK gespielt hätte?
Und jetzt setzt man beide Vereine am selben Tag zur selben Uhrzeit für Heimspiele an.
Wer will hier eigentlich wen verarschen?


Getreu dem Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern. Morgen ist sowieso alles anders.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Artchi am 03. Oktober 2018, 15:18
https://www.fc-union-berlin.de/de/union-live/news/verein/Kurswechsel-fuer-den-deutschen-Profifussball-1861A/
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Ronne83 am 05. November 2018, 10:39


https://recherche.sportschau.de/footballleaks/videos_audios/Football-Leaks-Von-Gier-Luegen-und-geheimen-Deals,footballleaks180.html
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Waldstraßenchemiker am 05. November 2018, 16:50
In Anbetracht dieser Enthüllungen muss einem RB Leipzig wie ein sympathischer, kleiner, klassisch sponsorenfinanzierter Verein von nebenan vorkommen. Und das sagt alles über das Ausmaß dessen, was da abgeht. Dagegen hilft niemand, der auf der Uefa-Ebene oder in irgendwelchen nachgeordneten Verbänden unterwegs ist, das ist alles Augenwischerei. Das einzige Gegenmittel sind basisdemokratische "Fanprojekte" wie unsere BSG Chemie, der FC United of Manchester oder Austria Salzburg, auch wenn der Vergleich "David gegen Goliath" da wohl noch eine Beschönigung ist. Aber es gibt keinen anderen Weg. Wir können nur konsequent immer wieder die Alternative aufzeigen und unter Beweis stellen, dass ein Euro für Uns mehr für das Gemeinwohl bringt als ein Euro für Sky, mit dem das Monster gefüttert wird. Dass wir ein Stadtteilverein sind, der nicht einfach nur um sich selbst kreist sondern sich in die Gemeinschaft einbringt, auch nicht-professionellen ein Angebot zum Sport Machen bietet, Sportstätten bereithält und pflegt, die alle benutzen können, mitmacht, wenn irgendwo angepackt werden muss, auch wenn es nichts mit Fußball zu tun hat. Und das nicht, um Hochglanzfotos für die Selbstvermarktung zu produzieren, sondern weil es richtig ist.
Entsprechend verantwortungsvoll müssen wir uns verhalten. Und einen sehr langen Atem brauchen wir. Aber wer aufgibt, hat schon verloren.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: T. aus FF am 06. November 2018, 20:12
Von den Lewis über Katar und PSG zur BSG - willkommen in der schönen neuen Fußball Welt

https://www.turus.net/sport/fussball/9979-profitgier-und-wut-football-leaks-der-bernd-der-saubere-fussball-der-anfang-vom-ende-2.html
Danke, Herr Bertram! Ein großartiger Text.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 07. November 2018, 17:24
45 Minuten nach Spielschluss beim letzten Spiel im Karlsruher Wildpark verabschieden sich die Fans in einer als gesonderte Veranstaltung ausgewiesenen Pyroshow vom alten Stadion

Und was passiert : der Dfb ermittelt (ziemlich unsensibel der Laden)

https://www.liga3-online.de/pyroshow-zum-stadionabschied-dfb-ermittelt-gegen-den-ksc/?fbclid=IwAR1nw9hRzarzrkBtFh7R63RvncLIuOqg87S7bADBtTVKVc980yNdeSjVoPM

Auch einer der Gründe warum keine einzige Szene dem DFB auch nur einen Millimeter entgegen kommen wird. Dieser Verband ist komplett entkoppelt von der Basis und den Fans. Und sie begreifen das bis heute nicht. Oder wollen es nicht begreifen.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: fairclough am 07. November 2018, 18:36
https://www.ksc.de/verein/info/news/show/article/information-zur-anfrage-des-dfb-kontrollauschusses/ (https://www.ksc.de/verein/info/news/show/article/information-zur-anfrage-des-dfb-kontrollauschusses/)

wie weltfremd und unverschämt der DFB doch ist...
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Dantel am 09. November 2018, 12:19
https://sport-90.de/weihnachtssingen-union-berlin-durch-dfl-in-gefahr-gebracht?fbclid=IwAR2pSyUibDmL559TLNn2qADxbylX4XDQLLCc4aD8sFQdpJv76xmFqBDCPr8
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 12. November 2018, 08:29
Versteh nicht warum der DFB keine Revisoren / Prüfer etc einsetzt um sowas zu unterbinden und zu kontrollieren.



Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Uller am 15. November 2018, 00:59
"Macht kaputt, was Euch kaputt macht ..."

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/sport-inside/video-union-revolution--100.html
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 16. November 2018, 21:09
Zwenkau oder letzte Woche Füstenwalde/Falkenberg lässt grüßen ..

 https://www.mdr.de/sport/fussball_1bl/pyrotechnik-politik-und-fans-auf-konfrontationskurs-100.html  (https://www.mdr.de/sport/fussball_1bl/pyrotechnik-politik-und-fans-auf-konfrontationskurs-100.html)
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: fairclough am 19. November 2018, 09:51
https://www.sueddeutsche.de/sport/fifa-infantino-intrige-skandal-1.4214746 (https://www.sueddeutsche.de/sport/fifa-infantino-intrige-skandal-1.4214746)
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 21. November 2018, 12:22
DFL / DFB verkündet Abschaffung der Montagsspiele

 http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-dfl-will-montagsspiele-abschaffen-a-1239595.html  (http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-dfl-will-montagsspiele-abschaffen-a-1239595.html)
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Artchi am 21. November 2018, 13:10
"wurden ursprünglich zur Entlastung der Europokal-Teilnehmer eingeführt"... :wtf:

na klar, deshalb gibt es ja auch in der 2. und 3. Liga Montagsspiele

Niemals den Arsch in der Hose zu sagen, es geht ums Geld.   :021:
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 21. November 2018, 19:06
Fußball: Einspruch abgelehnt - Zündelei kostet Hansa 38.350 Euro
20.11.2018: Drittligist Hansa Rostock ist wegen Fehlverhaltens der eigenen Fans in insgesamt drei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 38.350 Euro verurteilt worden. Das entschied das DFB-Sportgericht am Dienstag. Den größten Anteil der Summe machen die Vorkommnisse während des Erstrunden-Spiels im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart aus, als mindestens 92 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt worden waren. Das Strafmaß für dieses Spiel war bereits im Einzelrichterverfahren festgesetzt worden, wogegen die Rostocker Einspruch eingelegt hatten.

(kopiert von MDR.de)
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Zimbo am 08. Februar 2019, 17:24
Da hält sich die Überraschung natürlich in Grenzen... Der Fisch...
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Artchi am 14. Februar 2019, 10:41
http://www.sportbuzzer.de/artikel/hsv-bernd-hoffmann-dfb-pyro-fankultur-strafe-dynamo-dresden-fans/?fbclid=IwAR1IsFPimpaGHCsOp78bZJjj8xIqF-atZqrfYCnwH4oY4xc2jHQQ40vCUoQ

" Wenn man sich eingesteht, dass Pyro ein Teil der Fankultur ist, und das haben wir, dann muss man zumindest über alternative Lösungen ernsthaft nachdenken. "
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 18. Februar 2019, 10:41
Der größte nationale Fußballverband der Welt und seine Datenbank... 
Wenigstens haben sie nicht Hansa Rostock reingeschrieben.  :rolleyes:

https://www.dfb.de/datencenter/dfb-pokal/1993-1994/2-runde/560442
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 22. Februar 2019, 11:11
https://www.sueddeutsche.de/sport/fussball-wm-zweifelhafte-aufklaerer-1.4340270

Zitat
ie Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer sollte als unabhängige Instanz die Sommermärchen-Affäre aufklären.
An ihrem Schlussbericht zum WM-Skandal taten sich Kritikpunkte auf.
Nun zeigen SZ-Recherchen: Schon im Umfeld der WM-2006-Vorbereitungen waren Freshfields-Anwälte für jenes deutsche OK im Einsatz, dessen Wirken Freshfields Jahre später durchleuchten sollte.
Aus Sicht der Kanzlei "lag weder ein Interessenkonflikt noch eine Befangenheit vor".
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 13. März 2019, 13:22
https://www.dw.com/de/dfb-pr%C3%A4sident-reinhard-grindel-wenn-wir-die-klub-wm-nicht-veranstalten-machen-es-kommerzielle-anbieter/a-47880428
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: derHarti am 20. März 2019, 09:08
Nein , heute ist noch nicht der 1. April.

Trotzdem : die neue Strategie wird sicher die Bedeutung des deutschen Fußballs im
Internationalen Vergleich stärken . Und die Frauenquote in DER MANNSCHAFT ist  schon lange überfällig  :lol

https://www.welt.de/sport/fussball/article190445319/Deutschland-Serbien-DFB-plant-genderneutrales-Stadionerlebnis.html?wtmc=socialmedia.facebook.shared.web&fbclid=IwAR3yQb8IyxNkiqmfzurY4KT7pInS6psi2VeiEOzA-nWKFRWpysdTEvaq_t0

Ich finde es toll, dass der DFB mittlerweile eine Sensibilität gegenüber dem Thema entwickelt hat.
Deine Beiträge erscheinen mir sonst immer als recht intelligent sodass ich bei deiner Verächtlichmachung des Themas davon ausgehen muss, dass du dich bisher nie mit der Lebenswirklichkeit von Transgendermenschen auseinandergesetzt hast. Du solltest das mal tun, dann würdest du auch verstehen, warum die Änderungen des DFB eine gute Sache sind.

Noch haben wir bei Chemie nicht das Problem, dass sich Menschen beim Toilettengang auf Grund Ihrer Geschlechtsidendität diskriminiert fühlen, da bei unseren Dixies alle Menschen das gleiche beschissene Erlebnis haben. Ich würde mir aber wünschen, dass bei den Neubauplänen für Toilettenanlagen geschlechtsneutrale Toiletten mitgedacht werden.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: egon am 20. März 2019, 09:43

Noch haben wir bei Chemie nicht das Problem, dass sich Menschen beim Toilettengang auf Grund Ihrer Geschlechtsidendität diskriminiert fühlen, da bei unseren Dixies alle Menschen das gleiche beschissene Erlebnis haben.
Sehr schön. Wir sind also unserer Zeit voraus mit den Dixies. So müssen wir das sehen.  :D :D :D :D
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 20. März 2019, 11:36
Bevor sich solche fragen stellen , sollten die Chemiekinder und Junioren erst mal duschen können , nen beheizten Fuchsbau haben und der Sozialtrakt der 1.Mannschaft in einem Zustand befinden , das man sagen kann ..es ist halbwegs in Ordnung so.Wir haben in Leutzsch wichtigere und andere Probleme  und bisher hat sich auch niemand beschwert .. Und auf eine einzelne Toilette wie sie in der GS vorhanden sein sollte , kann sich durchaus auch mal ein Transgender draufsetzen .. Das muss nicht extra gekennzeichnet sein ...Ich glaub nicht das sich da jemand diskriminiert fühlen dürfte , zumal diese Variante auch anonymer sein sollte ...Und was diese Dixies betrifft ..dort gehen ehh alle drauf , zumindest die die sich nicht ekeln  :D
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: derHarti am 20. März 2019, 12:38
Bevor sich solche fragen stellen , sollten die Chemiekinder und Junioren erst mal duschen können , nen beheizten Fuchsbau haben und der Sozialtrakt der 1.Mannschaft in einem Zustand befinden , das man sagen kann ..es ist halbwegs in Ordnung so.Wir haben in Leutzsch wichtigere und andere Probleme  und bisher hat sich auch niemand beschwert .. Und auf eine einzelne Toilette wie sie in der GS vorhanden sein sollte , kann sich durchaus auch mal ein Transgender draufsetzen .. Das muss nicht extra gekennzeichnet sein ...Ich glaub nicht das sich da jemand diskriminiert fühlen dürfte , zumal diese Variante auch anonymer sein sollte ...Und was diese Dixies betrifft ..dort gehen ehh alle drauf , zumindest die die sich nicht ekeln  :D

Deswegen habe ich auch geschrieben, dass ich mir wünschen würde, dass bei einem Neubau solche Themen mitgedacht werden. Es sollte ein Bewusstsein dafür herrschen, dass Menschen unterschiedlich sind und das auch baulich berücksichtigt werden kann. Wie das dann konkret aussieht wird sich zeigen aber auch dir sollte klar sein, dass z. B. Urinale/Sitztoiletten für Kinder tiefer hängen müssen und für körperlich beeinträchtigte Menschen andere Wege der Zugänglichkeit außerhalb und innerhalb von Gebäuden und Bauwerken geschaffen werden müssen.

Zu einigen Punkten von dir meine Anmerkungen:
1. Wenn man 18 wird, macht es bei manchen Menschen nicht einfach Puff und man ist transgender. Das betrifft auch Kinder und Jugendliche.
2. Ich bin pro funktionierende Sanitäreinheiten und Heizungen und finde es merkwürdig das schreiben zu müssen. Das schließt sich meiner Meinung nach nämlich nicht aus.
3. Wenn es für dich nicht ein dringendes Problem ist, heißt es nicht, dass es für niemand anderes ein dringendes Problem ist - Stichwort Empathie
4. Den sinngemäßen Ansatz "bisher hat sich auch niemand beschwert also machen wir weiter wie immer" empfinde ich als äußerst unbefriedigend. Wenn wir Menschen mitnehmen wollen und sich der Verein auch in sozialer Verantwortung sieht, dann kommt man an den Themen Inklusion, Geschlechteridentität, etc. nicht vorbei.
5. Ich würde mir nicht anmaßen für andere Menschen zu sprechen deren Problem ich null teile.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 20. März 2019, 14:40
Es ist so eine Sache mit Empathie und Verständnis für Probleme anderer.
Vielleicht ein bissel vergleichbar mit dem Reichen bzw. Gutverdiener, der über den Armen und wirtschaftlich Schwachen urteilt, er/sie solle sich doch gefälligst etwas mehr bemühen und eigentlich und überhaupt reichen ja die Hartz4-Sätze sehr gut zum Leben aus.

Da reden Leute in ihrer menschlichen Grundarroganz über Dinge und Probleme, welche sie weder kennen noch je erlebt haben!
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 25. März 2019, 23:55
am Dienstag fällt in der letzten Instanz das Urteil zu den Polizeikosten bei Fußballspielen    https://www.ndr.de/sport/fussball/Fussball-Bundesliga-Bremen-DFL-Polizeikosten-Gericht,polizeikosten114.html  (https://www.ndr.de/sport/fussball/Fussball-Bundesliga-Bremen-DFL-Polizeikosten-Gericht,polizeikosten114.html)
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Waldstraßenchemiker am 26. März 2019, 14:57
http://www.spiegel.de/sport/fussball/dfl-gegen-land-bremen-die-wichtigsten-antworten-zum-streit-um-polizeikosten-im-fussball-a-1259608.html

Ein Thema, dem wir hier bislang (meines Wissens) noch keine Aufmerksamkeit gewidmet haben, dabei ist es für einen Verein wie unseren ja noch viel relevanter als für die Bundesligisten auf die eingegrenzt das Ganze in der öffentlichen Debatte erörtert wird. Klar kann ein Erstligist sich das theoretisch leisten (ob man die Polizei aber wirklich von einem Staatsorgan zu einer auf Honorarbasis arbeitenden Security-Firma umbauen will - darauf läuft es hinaus -, ist aber eine andere, prinzipielle und m.E. zu verneinende Frage).
Man stelle sich aber mal vor, das Land Bremen setzt sich heute bzw. diese Woche mit seiner m.E. populistischen Linie durch, wie lange wird es dauern, bis in Sachsen auch so ein Gesetz eingeführt wird und man unserem Verein schön die regelmäßig total übertriebenen Polizeieinsätze in Rechnung stellt? Und glaubt mir, der SFV würde dieses Vehikel definitv nutzen und dafür sorgen, dass jedes Sachsenpokalspiel mit mehr als zehn zu erwartenden Gästefans zum Hochsicherheitsspiel deklariert würde, um uns schön ausbluten zu lassen.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Hanseat am 26. März 2019, 17:44
Das Thema sollte man ein bißchen differenziert betrachten.
Das Land Bremen will von einem gewinnorientierten privatwirtschaftlichen geführten Unternehmen (DFL) Geld für eine Dienstleistung zurückerstattet haben, die ausschließlich auf einer Veranstaltung dieses Unternehmen beruht. Dabei geht es nicht um alle Kosten, sondern nur um Zusatzausgaben bei Hochrisikospielen. Problematisch dabei ist, das auch die Polizei mit an dieser Einstufung teilnimmt. Die Vereine sind da primär noch nicht betroffen, sondern erst dann wenn die DFL die Kosten auf die Vereine umlegt. Das müssten die Vereine auch erstmal beschließen, denn die sind ja wohl in der DFL vertreten.
Im übrigen darf man mal daran erinnern das das Privatunternehmen DFL einen Milliardenumsatz gemacht hat und da mit Sicherheit die Zahlung kein Problem ist. Aber der DFL geht es ja um das Prinzip ja keinen Cent zuviel an den Staat abzugeben. Aber die Milliarden Steuergelder z.B Stadionbauten usw. nimmt dann schon gerne. Denn ohne die vielen Steuergelder würde es den Fußball wie es ihn heute gibt, gar nicht möglich sein.
Als Steuerzahler bin ich schon dafür, das sich Privatunternehmen an Dienstleistungkosten beteiligen.
Da die Verbände (DFB, NOFV, SFV) keine privatwirtschaftlichen Unternehmen sind, sondern e.V., also gemeinnützig, steht eine Erstattung von Kosten da überhaupt nicht zur Debatte. Also geht es nur um die DFL (1./2. Liga) und um nichts anderes. Die Kosten von gemeinnützigen Vereinen wiederzuholen halte z.Zt. für ausgeschlossen und ob das jemals passiert glaube ich erstmal nicht.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Waldstraßenchemiker am 26. März 2019, 18:52
Das kann man so sehen wie du und ich hoffe, dass deine Einschätzung bezüglich der Mannschaften unterhalb der 2. Liga richtig sind, auch wenn ich das nicht ganz so sorglos sehe. Der Begriff "kommerziell" ist juristisch ganz dünnes Eis, letztlich steht jedes Verhalten, das der Vermehrung des eigenen Eigentums in irgendeiner Weise dient, unter dem prinzipiellen Verdacht der Kommerzialität. Unser Verein versucht auch mit einem + aus jedem Spieltag rauszugehen, letztlich ist ein Heimspiel der BSG also auch eine kommerzielle Veranstaltung, wenn auch nicht in dem Sinne wie kritische Fans den Begriff "kommerziell" meinen, wenn sie die Kommerzialisierung des Fußballs kritisieren. Das ist aber egal, weil juristische Fachsprache ungleich Umgangssprache.

Ich halte das Bremer Gesetz auch unabhängig davon für problematisch. Die Aussage "die verdienen so viel, sollen sie doch den Polizeieinsatz selbst bezahlen" ist klassischer Populismus aus dem Lehrbuch. Die Polizei hat den Auftrag, die öffentliche Ordnung zu gewährleistet, wird aus Steuern finanziert und arbeitet ansonsten "kostenlos". Das ist einfach so. Und es gibt dafür auch gute Gründe: Wenn die Polizei auf einmal nolens volens von privaten Akteuren finanziert wird, werden die auf kurz oder lang auch Einfluss auf das Handeln der Polizei nehmen und z.B. sich das Recht herausnehmen allein zu entscheiden, was ein Hochrisikospiel ist und was nicht und wie die Einsätze genau laufen sollen. Die DFL, der NOFV und der SFV sind aber kein Innenministerium, das - bei aller gerechtfertigten Kritik - immernoch demokratisch legitimiert ist und das ich als Wähler im Prinzip (indirekt) anders besetzen kann, wenn mir die Art des Umgangs der Polizei mit Fußballfans auf den Keks geht. Herrn Rauball und Konsorten habe ich nicht gewählt und er hat deshalb nicht "meine" Polizei zu finanzieren, das ist kurzgefasst mein Argument.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Bürokrat am 29. März 2019, 12:55
https://www.sportbuzzer.de/artikel/neue-verhandlung-uber-polizeikosten-bei-fussballspielen-gebuhren-durfen-erhoben-/

So Grundsatzurteil ist durch. Kosten dürfen unter bestimmten Voraussetzungen umgelegt werden. Im Text steht was von 5.000 Zuschauern. Damit sind wir (vorerst) raus. Ob das jetzt gut ist, bin ich mir nicht so sicher.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Waldstraßenchemiker am 29. März 2019, 13:28
https://www.sportbuzzer.de/artikel/neue-verhandlung-uber-polizeikosten-bei-fussballspielen-gebuhren-durfen-erhoben-/

So Grundsatzurteil ist durch. Kosten dürfen unter bestimmten Voraussetzungen umgelegt werden. Im Text steht was von 5.000 Zuschauern. Damit sind wir (vorerst) raus. Ob das jetzt gut ist, bin ich mir nicht so sicher.

Eben: Vorerst. 4.999 ist nicht unser Ziel. Mehr muss man dazu nicht sagen.
 
Ich halte diese Entscheidung aus den genannten Gründen für fatal und hoffe, dass die DFL, nachdem das Oberverwaltungsgericht Bremen sein Urteil gesprochen hat, den Gang nach Karlsruhe geht und die Verfassungsmäßigkeit dort prüfen lässt.

[Das war kein "Grundsatzurteil", dass BVerG hat den Fall zur Entscheidung an das Gericht in Bremen zurückverwiesen, dieses wird ein Urteil fällen, gegen dass dann aber noch weitere Rechtsmittel, ultimativ die Anrufung des Bundesverfassungsgerichts, möglich sind]
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 29. März 2019, 13:30
https://www.sportbuzzer.de/artikel/neue-verhandlung-uber-polizeikosten-bei-fussballspielen-gebuhren-durfen-erhoben-/

So Grundsatzurteil ist durch. Kosten dürfen unter bestimmten Voraussetzungen umgelegt werden. Im Text steht was von 5.000 Zuschauern. Damit sind wir (vorerst) raus. Ob das jetzt gut ist, bin ich mir nicht so sicher.

du hast was vergessen :
Zitat" Die Beamten müssen bei auf gewinnorientierten Veranstaltungen, mit mehr als 5000 zeitgleich teilnehmenden Zuschauern im Einsatz sein."

Chemie ist ein reiner e.V. damit geht das ganze erst mal nicht gewinn orientiert ... Bei uns ist keine GmbH und Co KG oder wie auch wie auch immer , der Ausrichter der Spiele .
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Waldstraßenchemiker am 29. März 2019, 13:33
du hast was vergessen :
Zitat" Die Beamten müssen bei auf gewinnorientierten Veranstaltungen, mit mehr als 5000 zeitgleich teilnehmenden Zuschauern im Einsatz sein."

Chemie ist ein reiner e.V. damit geht das ganze erst mal nicht gewinn orientiert ... Bei uns ist keine GmbH und Co KG oder wie auch wie auch immer , der Ausrichter der Spiele .

Dazu hatte ich schonmal was geschrieben. Dass wir ein e.V. sind, heißt (juristisch gesehen) nicht, dass unsere Heimspiele nicht gewinnorientiert sind. Auch unser Verein will aus einem Heimspiel mit einem finanziellen + rausgehen, also ist es eine kommerzielle Veranstaltung. Nicht kommerziell wäre es, wenn der Eintritt frei wäre und keine Sponsorenwerbung stattfindet [Bzw. wenn die Einnahmen nachweislich nur zur Begleichung der konkreten Ausgaben an dem Spieltag verwendet werden]. Ist so, tut mir Leid.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 29. März 2019, 13:47
Die Nummer wird schlussendlich vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe landen. Denn jede beider Seiten wird ein Grundsatzurteil anstreben. Großer Diskussionen bedarf es jetzt noch nicht.
In jedem Fall ein hochkomplexes Thema als Ganzes.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Bürokrat am 29. März 2019, 13:48
OK. Das das kein Grundsatzurteil ist, wusste ich nicht. Allerdings muss ich auch sagen, dass mir die Formulierung gewinnorientiert gar nicht gefällt.

Selbst gemeinnützige Vereine oder Krankenhäuser sind gemeinnützig, können aber wirtschaftliche Teilbetriebe haben. Und ab fünfte Liga könnte das dann schon zutreffen.

Beim letzten Derby ohne Gästefans war ja trotzdem massiv Polizei da. Das könnte manchen Vereinen echt Probleme machen. Da muss der grindel mal Lobbyarbeit machen.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Artchi am 29. März 2019, 17:44
es betrifft erstmal nur die Spiele der DFL (1. und 2. Bundesliga) Das spannende, sprich zu ewigen Rechtsstreitereien führende, ist die Frage, wann ist ein Spiel ein Risikospiel.
Und wer bestimmt den Einsatzumfang ? Denn genau die kostenintensiven Sachen, wie Wasserwerfer und Hubschrauber sind in ihrer Notwendigkeit umstritten. Da steht ein Hubi 5 Stunden übern Stadion /Anfahrtsweg und jeder normale Mensch denkt sich : wozu ? Und dafür dann eine Rechnung schreiben in 5 oder 6stelliger Höhe?...das wird spannend. :cof
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Waldstraßenchemiker am 29. März 2019, 18:23
es betrifft erstmal nur die Spiele der DFL (1. und 2. Bundesliga) Das spannende, sprich zu ewigen Rechtsstreitereien führende, ist die Frage, wann ist ein Spiel ein Risikospiel.
Und wer bestimmt den Einsatzumfang ? Denn genau die kostenintensiven Sachen, wie Wasserwerfer und Hubschrauber sind in ihrer Notwendigkeit umstritten. Da steht ein Hubi 5 Stunden übern Stadion /Anfahrtsweg und jeder normale Mensch denkt sich : wozu ? Und dafür dann eine Rechnung schreiben in 5 oder 6stelliger Höhe?...das wird spannend. :cof

In dem Gesetz (das es Stand jetzt nur in Bremen gibt) steht nichts von der DFL, es gilt grundsätzlich für alle kommerziellen Veranstaltungen mit 5000+ Teilnehmern/Zuschauern und hohem Gewaltrisiko (in meinen Worten). Das kann ein Spiel in der 1. Fußball-Bundesliga sein, das kann aber genauso auch ein Spiel in der Cricket-Kreisklasse sein oder ein Flohmarkt, sofern die genannten Kriterien zutreffen. Sollte dieses Gesetz sinngemäß identisch in Sachsen eingeführt werden und wir es schaffen, die Zuschauerzahlen im AKS zu erhöhen, betrifft es uns definitiv auch, z.B. bei Ortsderbys, aber wie ich die hiesigen, entscheidenden Instanzen einschätze sicherlich sehr viel häufiger. Hören wir auf, uns da was vorzumachen.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Waldstraßenchemiker am 29. März 2019, 18:33
Damit wir wissen, wovon wir reden, der Gesetzestext (§ 4 Abs. 4 Bremisches Gebühren- und Beitragsgesetz):

"Eine Gebühr wird von Veranstaltern oder Veranstalterinnen erhoben, die eine gewinnorientierte Veranstaltung durchführen, an der voraussichtlich mehr als 5.000 Personen zeitgleich teilnehmen werden, wenn wegen erfahrungsgemäß zu erwartender Gewalthandlungen vor, während oder nach der Veranstaltung am Veranstaltungsort, an den Zugangs- oder Abgangswegen oder sonst im räumlichen Umfeld der Einsatz von zusätzlichen Polizeikräften vorhersehbar erforderlich wird."

Da steht nix von DFL, nicht mal was von Fußball.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 29. März 2019, 19:56
Mittelfristig wird die Bullerei festlegen was ein Hochsicherheitsspiel ist. Passt der Verein nicht in ihre Welt oder zahlst du nicht, bist du mittelfristig weg vom Fenster. Ganz einfach. Langfristig werden wohl bis in Liga 4 Gästefans bzw. Gästefanblöcke ganz wegfallen. Zumindest offiziell. Dann sind die Vereine aus der Nummer raus. Das wäre eine denkbare Konsequenz. Selbst wenn jetzt noch einige Bundesländer sagen, sie werden keine Rechnungen schreiben. Was juckt die morgen das Geschwätz von gestern. Das muss nur einmal noch irgendwo richtig knallen und alle legen die Daumenschrauben an. Können wir wetten.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 29. März 2019, 20:58
Damit wir wissen, wovon wir reden, der Gesetzestext (§ 4 Abs. 4 Bremisches Gebühren- und Beitragsgesetz):

"Eine Gebühr wird von Veranstaltern oder Veranstalterinnen erhoben, die eine gewinnorientierte Veranstaltung durchführen, an der voraussichtlich mehr als 5.000 Personen zeitgleich teilnehmen werden, wenn wegen erfahrungsgemäß zu erwartender Gewalthandlungen vor, während oder nach der Veranstaltung am Veranstaltungsort, an den Zugangs- oder Abgangswegen oder sonst im räumlichen Umfeld der Einsatz von zusätzlichen Polizeikräften vorhersehbar erforderlich wird."

Da steht nix von DFL, nicht mal was von Fußball.

Also betrifft das auch Volksfeste bis hin zum Oktoberfest, oder verstehe ich das falsch?
Zumindest liest es sich so.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Waldstraßenchemiker am 29. März 2019, 21:13
Also betrifft das auch Volksfeste bis hin zum Oktoberfest, oder verstehe ich das falsch?
Zumindest liest es sich so.

Sofern in Bremen jemand das Oktoberfest feiert...ja, denke schon.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 29. März 2019, 21:40
Sofern in Bremen jemand das Oktoberfest feiert...ja, denke schon.

Ich denke eher in Richtung anderer Bundesländer. Bremen ist ja erst der Anfang.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: FürImmerChemie am 30. März 2019, 09:55
Sofern in Bremen jemand das Oktoberfest feiert...ja, denke schon.

https://orbanism.com/event/bremer-freimarkt-2020/  :bier:
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Hanseat am 03. April 2019, 20:09
Phrase 1: Der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken.
Im übrigen hat der Hr. Grindel auf dem Amateurparteitag den Amateurvereinen doch nahegelgt die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen, damit die finanzielle Basis besser wird.
Phrase 2: Wasser predigen und Wein saufen.
Letztlich ist die Gefahr dort am größten, wo viel Geld im Spiel ist. Der DFB ist da auch nicht anders als FIFA und UEFA. Selbst wenn jetzt einige Änderungen in der DFB Struktur verlangen, denke ich das ausser ein paar Schönheitsänderungen nichts rauskommt.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 08. April 2019, 17:10
Neuestes Opfer des DFB Strafenkatalogs ist der Busfahrer von Erzgebirge Aue ,  der eine Geldstrafe zahlen muss ..weil er den St.Pauli Fans den Stinkefinger gezeigt hat ... :embarrassed:

https://www.mdr.de/sport/fussball_1bl/bl-ticker-geldstrafe-fuer-busfahrer-von-erzgebirge-aue-100.html   (https://www.mdr.de/sport/fussball_1bl/bl-ticker-geldstrafe-fuer-busfahrer-von-erzgebirge-aue-100.html)

Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: UrBöhlener am 09. April 2019, 15:59
Pauli und seine Fans sind mir eigentlich sympathisch, deshalb erwarte ich,
daß sie mitwirken und das Ding aus der Welt schaffen, denn scheinbar haben sie ja provoziert...
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: T. aus FF am 10. April 2019, 20:41
Die dritte gute Nachricht heute:

https://www.tagesschau.de/sport/sportschau/grindel-ruecktritt-105.html
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Uller am 16. April 2019, 21:26
Da sage noch mal einer, der DFB denkt nicht an seine Amateurvereine.  :rolleyes:
Jetzt sorgt er sogar dafür, dass 8 Mannschaften Frühsport machen dürfen. :embarrassed:

https://www.liga3-online.de/anstosszeiten-fuer-finaltag-der-amateure-festgelegt/
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 16. April 2019, 21:29
iss doch dieses jahr egal .. von mir aus kann Klo oder Rußchams schon früh um 7 spielen ...
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: suchantke am 17. April 2019, 00:22
iss doch dieses jahr egal .. von mir aus kann Klo oder Rußchams schon früh um 7 spielen ...
Jep, wenn es uns dann die nächsten Jahre mal betreffen solte, schreibste halt nen "währe"- Beitrag...
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 17. April 2019, 06:40
Der DFB macht doch eeehhh mit den Amateuren was se wollen ... das fängt doch schon mit der Reduzierung der Antrittsprämien im DFB Pokal an und das wird nicht besser ..im Gegenteil ... Ne Chance sich zuwehren hat da keiner der Vereine .
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 17. April 2019, 19:02
falsch ... die Amateure bekommen nur 115 000 von 165000 Antrittsprämie mit dem Unterschied , das nur die Amateure zahlen müssen .. kein einziger Profiverein ... die bekommen die vollen Summen , die Amateure müssen das an die Landesverbände abführen .. warum verteilt man diese Summe nicht gerecht .. jeder  Verein zb. 5000 € und diese Summe wird an die Landesverbände in gleichen Teilen  überwiesen ... Bayern , de Ratten oder Dortmund sterben bestimmt nicht bei dem Taschengeld ..
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: RH00 am 17. April 2019, 21:35
"redet" ihr tatsächlich von der selben sache?
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 18. April 2019, 08:38
165 Tsd bekommen sowohl Bayern wie auch der Lv Sachsen als Ausrichter des Landespokals. Sachsen hat sich entschieden nicht die volle Summe dem Gewinner zukommen zulassen, ein Teil der antrittspramie erhalten auch der unterlegene Finalteilnahmer sowie alle halb und Viertelfinalteilnehmer . Nur deswegen bekommt Chemie trotz Niederlage gegen Lok eine Prämie ausgezahlt weil sie im vf des Länderpokals standen.

Kannst dich ggf beim Vorstand des Lv stark machen dass künftig die vollen 165 Tsd nur an den Sieger des landespokals gehen . Der Vorstand der bsg freue sich bestimmt seine teilpraemie an den Verband zurückzugeben - the winner Takes it all

das hat nichts mit sachsen zu tun , vor 2 Jahren hat sich Halberstadt versucht dagegen zu wehren .. ohne jegliche Chance .. das betrifft alle Amateurpokalhelden .. die müssen alle diesen Betrag an Ihre Verbände abdrücken .. Das nennt sich beim DFB Solidarbeitrag ..

n der 1. Runde gehen 121.000 Euro an die 24 Vertreter aus den Landesverbänden, 166.000 Euro an die anderen 40 Vereine. Im letzten Jahr gab es 159.000 Euro für die erste Runde. Damals mussten die Amateurvereine allerdings 44.000 Euro an den jeweiligen DFB-Landesverband abgeben. Der Landesverband hat das Geld dann unter allen Teilnehmern seines Landespokal-Wettbewerbs ausschüttet.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 03. Mai 2019, 13:44
https://www.spiegel.de/sport/fussball/dfb-sonderflug-zum-wm-finale-nach-rio-neue-reiseaffaere-beim-dfb-a-1265569.html
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 03. Mai 2019, 15:02
 https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/dfb-unterstuetzt-mini-kompromiss-zum-drittliga-aufstieg-100.html  (https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/dfb-unterstuetzt-mini-kompromiss-zum-drittliga-aufstieg-100.html)


Der DFB spricht sich nun doch für den Erhalt der Regio 5 Staffeln aus und die Landesverbände sollen bis September eine Aufstiegsregelung erarbeiten
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 18. Juni 2019, 14:30
https://www.tagesschau.de/sport/platini-katar-101.html

Platini verhaftet.

FIFA-Boss Infantino und die ganze restliche Bande können sie auch gleich in Handschellen abholen!
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: UrBöhlener am 19. Dezember 2019, 14:59
Jena wehrt sich gegen Pyro-Strafe und akzeptiert das Urteil des "DFB-Sportgerichts" nicht:

https://www.mdr.de/sport/fussball_3l/carl-zeiss-jena-zieht-wegen-pyro-strafe-vor-ordentliches-gericht-100.html

Ich finde die Argumentation  ..."zieht nun vor ein ORDENTLICHES Gericht..." Spitze. Das Urteil wird interessant,
aber ob man da was Gutes erwarten darf?
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 19. Dezember 2019, 16:53
Jena wehrt sich gegen Pyro-Strafe und akzeptiert das Urteil des "DFB-Sportgerichts" nicht:

https://www.mdr.de/sport/fussball_3l/carl-zeiss-jena-zieht-wegen-pyro-strafe-vor-ordentliches-gericht-100.html

Ich finde die Argumentation  ..."zieht nun vor ein ORDENTLICHES Gericht..." Spitze. Das Urteil wird interessant,
aber ob man da was Gutes erwarten darf?

Lustig wird’s, weil ein ordentliches Gericht die Sportgerichte juristisch gar nicht anerkennen DARF!
Ergo wird das Urteil kassiert weil es juristisch kein rechtskräftiges Urteil ist.
Somit wären alle monetären Urteile nichtig. Und dann dürfen die Verbände nach Einbeziehung der Verjährungsfristen alle Geldstrafen an die Vereine zurückzahlen, wenn diese darauf bestehen. Und das wird wohl richtig teuer. Andererseits vermute ich in diesem Fall als Reaktion möglicherweise gänzliche Gästefanverbote oder massivste Sicherheitsverschärfungen in den Stadien inklusive Ticketpreiserhöhungen um diese Maßnahmen (Scanner usw.) zu refinanzieren. Zumindest in den Profiligen. So oder so könnte das Urteil richtungsweisende Konsequenzen beinhalten.
Denn die Verbände werden bei Abschaffung der Geldstrafen gewisse liberale Resthaltung bei Pyro aufgeben und nunmehr mit Zuschauerausschlüssen, Punkt- und Zwangsabstiegen im Strafenkatalog reagieren. Und das werden die Vereine wohl restriktiv verhindern wollen.
Dieses Thema kann jedenfalls noch ein richtiger Bolzen werden.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: UrBöhlener am 20. Februar 2020, 07:43
Die korrupten UEFA-Rentner haben nicht mehr alle Tassen im Schrank:

https://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=UEFA-verbietet-Choreo-der-Ultras-Frankfurt-mit-Wunderkerzen&folder=sites&site=news_detail&news_id=21450#kom153270
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 03. März 2020, 15:31
https://the-duesseldorfer.de/post-vom-rainer-liebe-fussballmafia-dfb/
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Hanseat am 03. März 2020, 20:57
Wirklich ein ganz toller Beitrag mit tiefgründigen Recherchen. Fast hundertprozentige Zustimmung der Analyse. Nur leider wird das die Fußballmafia nicht wirklich interessieren.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: RH00 am 03. März 2020, 21:55
https://the-duesseldorfer.de/post-vom-rainer-liebe-fussballmafia-dfb/

der artikel ist richtig stark und spricht mir aus der seele.
unbedingt bis zum ende lesen! lohnt sich.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: UrBöhlener am 03. März 2020, 23:37
der artikel ist richtig stark und spricht mir aus der seele.
unbedingt bis zum ende lesen! lohnt sich.
Aber selbst wenn Du den DFB-Rentnern den Beitrag das an die Tür nagelst, wird das absolut nix ändern. Deshalb kann ich voll verstehen, daß mit Fadenkreuzen Verantwortliche bildlich aufs Korn genommen werden. Man MUSS ja provozieren, um überhaupt in die Nähe einer Diskussion mir diesen arroganten fettgefressenen Funktionären zu kommen.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 05. März 2020, 21:57
Sie werden es noch schaffen. Irgendwann wenden sich die Allerletzten vom Fußball ab!
Das ist die ultimative Verstümmelung einer Sportart aus rein kommerziellen Hintergründen.

https://www.sportbuzzer.de/artikel/neue-regeln-fussball-fifa-niederlande-test-einkick-zeitstrafen-videobeweis-var/
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 05. März 2020, 22:18
Die ham echt ne Vollmeise.. Aber nicht umsonst explodieren die Zahlen der Mannschaften und Kleinvereine, die sich in freien Ligen angagieren.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: suchantke am 05. März 2020, 22:25
Die ham echt ne Vollmeise.. Aber nicht umsonst explodieren die Zahlen der Mannschaften und Kleinvereine, die sich in freien Ligen angagieren.
Quelle?
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Double1982 am 08. März 2020, 23:14
Ich stelle den Artikel hier ein , weil er sich auch explizit auf den Vorfall in Fürstenwalde bezieht ..

https://www.tagesspiegel.de/sport/fragwuerdige-polizeiverordnung-in-pforzheim-schluss-mit-den-vorurteilen-gegen-fans/25616606.html (https://www.tagesspiegel.de/sport/fragwuerdige-polizeiverordnung-in-pforzheim-schluss-mit-den-vorurteilen-gegen-fans/25616606.html)
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Rodger am 09. März 2020, 11:35
https://www.zeit.de/sport/2020-03/sommermaerchen-wm-2006-dfb-prozess-bellinzona-korruption/komplettansicht
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 09. März 2020, 12:05
https://www.zeit.de/sport/2020-03/sommermaerchen-wm-2006-dfb-prozess-bellinzona-korruption/komplettansicht

Böse Zungen behaupten, man wartet mit dem Urteil bis Franz das Zeitliche gesegnet hat...
Das mag makaber klingen, nur will man ihm sicherlich nicht am Lebensabend noch eine Gefängnisstrafe reindrücken, denn für die Nummer sucht man garantiert ein oder mehrere Bauernopfer. Am Ende werden es die Leute aus der zweiten Reihe auslöffeln müssen.
Natürlich war die Show gekauft und Südafrika wurde noch nebenbei mit etwas Schmiermittel auf 2010 vertröstet. ;)
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: ChristianS am 10. März 2020, 11:12
Ich habe auch hier die Beiträge zum "Coronavirus" in das eigene Thema ausgelagert.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: eagle14 am 10. März 2020, 19:43
ich verstehe nicht, warum sich die Fanszene als Feindbild den hopp aussucht. meinen ehemaliger kumpel, einen totaler Chemiker, hatte ich in sandhausen besucht, wo er schon stark mit seinem krebsleiden zu kämpfen hatte. er sprach davon, dass hopp einer der beliebtersten  menschen in dieser Region ist:

Die Dietmar Hopp Stiftung wurde 1995 als gemeinnützige GmbH gegründet, um die Umsetzung gemeinnütziger Projekte zu ermöglichen. Das Stiftungsvermögen besteht aus SAP-Aktien, die Dietmar Hopp aus seinem privaten Besitz eingebracht hat. Er investierte zwei Drittel seines Vermögens in die Stiftung.[12]
Seit ihrer Gründung hat die Stiftung, die zu den größten Privatstiftungen Europas zählt, über 800 Millionen Euro ausgeschüttet (Stand: Dezember 2019).[13] Gefördert werden gemeinnützige Projekte aus den Bereichen Sport, Medizin,[14] Soziales und Bildung. Der Schwerpunkt der Förderaktivitäten liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar, mit der sich der Stifter besonders verbunden fühlt. ( quelle Wikipedia )
hatte im Lebenslauf vermisst, dass hopp selbst in der Jugend aktiv in diesem verein gespielt hatte.

was dagegen ist Mateschitz. der einen verein aufbaut nur als mittel zum zweck. der nur 15 Mitglieder zulässt, um seine jahreshauptversammlung an seinem kaffeetisch abhalten zu können. die 50 + 1 regel ist für mich eh Nonsens. Mateschitz hat 49 und sein gärtner 2 Prozent.

das ist der Skandal im fussball, nicht hopp
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Meinereiner am 10. März 2020, 21:52
ich verstehe nicht, warum sich die Fanszene als Feindbild den hopp aussucht. meinen ehemaliger kumpel, einen totaler Chemiker, hatte ich in sandhausen besucht, wo er schon stark mit seinem krebsleiden zu kämpfen hatte. er sprach davon, dass hopp einer der beliebtersten  menschen in dieser Region ist:

Die Dietmar Hopp Stiftung wurde 1995 als gemeinnützige GmbH gegründet, um die Umsetzung gemeinnütziger Projekte zu ermöglichen. Das Stiftungsvermögen besteht aus SAP-Aktien, die Dietmar Hopp aus seinem privaten Besitz eingebracht hat. Er investierte zwei Drittel seines Vermögens in die Stiftung.[12]
Seit ihrer Gründung hat die Stiftung, die zu den größten Privatstiftungen Europas zählt, über 800 Millionen Euro ausgeschüttet (Stand: Dezember 2019).[13] Gefördert werden gemeinnützige Projekte aus den Bereichen Sport, Medizin,[14] Soziales und Bildung. Der Schwerpunkt der Förderaktivitäten liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar, mit der sich der Stifter besonders verbunden fühlt. ( quelle Wikipedia )
hatte im Lebenslauf vermisst, dass hopp selbst in der Jugend aktiv in diesem verein gespielt hatte.

was dagegen ist Mateschitz. der einen verein aufbaut nur als mittel zum zweck. der nur 15 Mitglieder zulässt, um seine jahreshauptversammlung an seinem kaffeetisch abhalten zu können. die 50 + 1 regel ist für mich eh Nonsens. Mateschitz hat 49 und sein gärtner 2 Prozent.

das ist der Skandal im fussball, nicht hopp
Bei RB reagiert man einfach nicht auf die Aktionen, die sitzen das aus,Und irgendwann vergeht macht der Fanszene das keinen Spass mehr.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 11. März 2020, 22:55
Die leeren Stadien könnten vielleicht mal ganz heilsam für DFB, DFL und die Regionalverbände sein!
Vielleicht kann diese Zwangspause auf unbestimmte Zeit auch als Möglichkeit für einen ernsten Diskurs zwischen Fussballverbänden und den Fanszenen gesehen und genutzt werden. Und vielleicht ergibt sich sogar sowas wie ein Neuanfang. Am Anfang könnte z.B. eine Amnestie für Stadionverbotler stehen. Vielleicht ist es sowas wie eine letzte Chance für einen Diskurs ohne die ständige Verschärfung im gegenseitigen Umgang.
Nur mal als Denkansatz.
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Esca am 12. März 2020, 14:01
Einerseits nachvollziehbar aber andererseits kann man danach das Tuch über einige Amateurvereine legen...

https://www.mdr.de/sport/fussball_1bl/coronavirus-dfb-erwaegt-saisonabbruch-100.html

https://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/corona-bundesliga-saison-abbruch-wer-wird-meister-100.html
Titel: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
Beitrag von: Meinereiner am 12. März 2020, 14:38
Da jetzt auch den internationalen Wettbewerben das Aus droht, sollte man alle Wettbewerbe für ungültig erklären und nach der Sommerpause (wenn wieder möglich) neu beginnen. Keine Auf und Absteiger.