Autor Thema: BSG Chemie Leipzig "Historisches"  (Gelesen 79038 mal)

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #150 am: 12. Januar 2022, 20:13 »
Diesen Stern nehm ich persönlich nicht ernst, damals wurde doch noch mit Erdklumpen gebolzt und manche Spieler sind während des Spiels ins Theater gegangen. Nö, zählt nicht.  :cof

Ich wollte auch schon schreiben „4 Mannschaften anno 1903 beim Ball über die Leine“. :str3

Offline eagle14

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #151 am: 13. Januar 2022, 20:20 »
das wird schon interessant. zwei leipziger pleitevereine , welche rechtsnachfolger von ihren vergangenen erfolgen wurden, sind aufgelost.
alle beide gründen sich neu ( obwohl es den förderverein bsg chemie leipzig ) unter heier ,meurer usw. schon seit 95 ??? gab. dieser hatte u a auch das fünfeck gesichert, da irgend ein karlsruher wessi die vermarktung aller symbole aufkaufte.
welchen bezug hat denn lok noch zum vfb ? nur weil sie sich ne damentruppe einkaufen die auch blos keinen bezug haben. damals gabs noch kein frauenfussball
 :embarrassed:

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #152 am: 14. Januar 2022, 11:56 »
das wird schon interessant. zwei leipziger pleitevereine , welche rechtsnachfolger von ihren vergangenen erfolgen wurden, sind aufgelost.
alle beide gründen sich neu ( obwohl es den förderverein bsg chemie leipzig ) unter heier ,meurer usw. schon seit 95 ??? gab. dieser hatte u a auch das fünfeck gesichert, da irgend ein karlsruher wessi die vermarktung aller symbole aufkaufte.
welchen bezug hat denn lok noch zum vfb ? nur weil sie sich ne damentruppe einkaufen die auch blos keinen bezug haben. damals gabs noch kein frauenfussball
 :embarrassed:

Also ich bin ja ein großer Fan von Fakten und noch mehr schätze ich es, wenn man sie sachlich und fachlich richtig benennt und nicht auf "ich habe gehört" "der/die hat doch" oder "ich glaube" Theorien oder Meinungen aufbaut, die am Ende meilenweit an der Wahrheit vorbei gehen. Aus einer Antipathie heraus macht man solche Spekulationen sogar laut, um Dinge oder auch Personen von vornherein, vielleicht auch aus Eigeninteresse, schlecht dastehen zu lassen.
In deinem Fall, Eagle 14, weiß ich nicht so recht was du mit deinen Formulierungen ausdrücken möchtest. Du nennst "deinen" ehemaligen Lieblingsverein FC Sachsen im gleichen Atemzug wie den Erzrivalen VfB einen Pleiteverein. Kann man machen weil es faktisch sogar stimmt, liest sich aber trotzdem abfällig. Aber weiter im Text und zu den Fakten.

Der Förderverein Ballsportgemeinschaft Chemie Leipzig gründete sich 1997 um die Logo- und Namensrechte der BSG Chemie Leipzig in jedweder Coleur zu schützen. Auch um Merchendiseprodukte über FCS-Fanartikel mit zu vermarkten sowie den FCS-Nachwuchs bzw. den Verein FC Sachsen Leipzig e.V. zu unterstützen. Im Falle einer Insolvenz und einer Liquidation mangels Masse sollte die BSG Chemie als Auffangbecken dienen. Nebenbei wurde als einzige aktive Abteilung im Jugendbereich Schach gespielt.
Gewisse Vorgänge beim FC Sachsen zwangen irgendwann zum Umdenken. Der Rest der Geschichte ist bekannt. Die Liquidation des FC Sachsen im Anbetracht des immens angehäuften Schuldenberges verhinderte Überlegungen in Richtung juristischer Zusammenschluss.

Beim VfB ist die Sachlage eine Andere, zumal dort das Ende des VfB anders, weil zügiger bzw. fast ohne Grabenkämpfe ablief und sich nichts über Jahre voller Streit und Twist, bis hin zu offener Konkurrenz hinzog. Die haben alles geklärt und das Bisschen übrige (weil ganz gebliebene) VfB-Porzellan nach Wiedergründung von Lok gerettet. Der VfB ist schuldenfrei, ob Lok es ist... nunja. Egal, nicht unser Bier. Die haben jetzt eben fusioniert und sich so, neben der juristischen Lückenschließung auch ihren Stern (für Ball über die Leine  :nad) zurück geholt, wenngleich heute keine Sau mehr auf diese Sterne guckt. Der Briefkopf ist entscheidend und ob du gefühlsmäßig die Menschen abholst. Das tun wir bei Chemie in jedem Falle. Die absolute Mehrheit der Chemiker hat Chemie als Nachfolgeverein der alten BSG Chemie und des FC Sachsen angenommen und da interessiert am Ende niemanden, ob man neben der historischen wie emotionalen Nachfolge auch eine juristische Nachfolge, so sie überhaupt noch machbar wäre, antritt. Wegen eines Meistersterns bindet man sich als gesunder Verein nicht die Schuldenberge eines gescheiterten Großvereins, wie es der FC Sachsen war, ohne weiteres ans Bein. Wir werden die Fehler, die zum Untergang des FC Sachsen führten, nicht wiederholen! Auf pump von der Hand in den Mund leben und dabei überall die große Fresse haben, ist nicht.

Was jetzt der Frauenfußball und die unterschwellig abschätzende Kommentierung dessen damit zu tun hat, ist mir überhaupt nicht klar. Die meisten fußballspielenden Frauen sind froh wenn sie einen Stammverein finden unter dessen Namen sie auflaufen dürfen. Ein Zustand der Ignoranz und (männlicher) Überheblichkeit, den ich im Jahre 2022 in einer aufgeklärten Welt äußerst beschämend wie auch rückschrittlich finde.

Ihr Eagles wart mal einer der größten und angesehensten Fanclubs von Chemie/FC Sachsen und habt dann auch die Flinte ins Korn geworfen. Könnte man jetzt auch abschätzig kommentieren oder gar irgendwelche Gründe über "ich glaube" oder "ich hörte mal" in die Weltgeschichte rufen. Mache ich aber nicht denn es hat was mit Respekt und Achtung zu tun. Und der Tatsache, dass ich es weder weiß, noch die Gründe kenne. Man würde sich jedoch mit Sicherheit auch im AKS freuen, wenn solche alten großen Fanclubs wieder aktiver Teil der Chemiefanszene sind.
« Letzte Änderung: 14. Januar 2022, 12:26 von Esca »

Offline Castle of Colditz

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
  • Fußball ist das Theater des kleinen Mannes
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #153 am: 14. Januar 2022, 12:55 »
Volle Zustimmung . Sehr gut formuliert.

Offline eagle14

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #154 am: 14. Januar 2022, 14:23 »
@ esca

wer war denn dein lieblingsverein bis zu eurem wechsel an die merseburger strasse ?
sicher der fc sachsen, also bitte keine vorwürfe.

das ich den frauensport im jahre 2022 diskriminiere ist totaler quatsch. als ich vor 10 jahren noch betreiber des billardcafes war, war ich sponsor der vfb zwenkau mädels und hab die handballerinnen von germania mit spielkleidung versorgt. also den frauensport aktiv unterstützt.
nur zur info über wahrheiten bzw, unwahrheiten verbreiten.

mitglieder des fanclub eagles besuchen weiterin die spiele der bsg. ich selbst bin 1 bis 2 mal in leutzsch oder war in meuselwitz. wir alle sind mittlerweile ü 55, ich 65 und haben auch schon dies und jenes wehwechen.
da gehören wir wohl nicht mehr zur aktiven fanszene ?

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #155 am: 14. Januar 2022, 17:43 »
@ esca

wer war denn dein lieblingsverein bis zu eurem wechsel an die merseburger strasse ?
sicher der fc sachsen, also bitte keine vorwürfe.

das ich den frauensport im jahre 2022 diskriminiere ist totaler quatsch. als ich vor 10 jahren noch betreiber des billardcafes war, war ich sponsor der vfb zwenkau mädels und hab die handballerinnen von germania mit spielkleidung versorgt. also den frauensport aktiv unterstützt.
nur zur info über wahrheiten bzw, unwahrheiten verbreiten.

mitglieder des fanclub eagles besuchen weiterin die spiele der bsg. ich selbst bin 1 bis 2 mal in leutzsch oder war in meuselwitz. wir alle sind mittlerweile ü 55, ich 65 und haben auch schon dies und jenes wehwechen.
da gehören wir wohl nicht mehr zur aktiven fanszene ?

Der FC Sachsen, bis er von selbst aufhörte, Chemie sein zu wollen (Stichworte "Chemie-Mief" "Hoffnung Mitteldeutschlands" usw.)
Alles Weitere muss man gar nicht mehr aufdröseln und in gerade vernarbenden Wunden sollte man auch nicht mehr rumstochern.

Sollte ich Deine Antwort zum Frauenfußball missverstanden haben, dann ziehe ich diese Kritik natürlich zurück.

Was deinen Fanclub angeht bin ich, wie ich ja bereits im Antwortpost schrieb, nicht informiert und bin deswegen auch gar nicht darauf eingegangen. Eure Fahne hängt nicht mehr und daran erkenne ich, ob ein Fanclub den Anspruch hat, aktiver Teil der Fanszene sein zu wollen. Ich weiß, dass die alte Fahne, sagen wir unglücklich verloren ging. Ihr hattet aber eine neue Fahne denn ich sah sie beim Freundschaftsspiel gegen Eintracht Frankfurt auf der Dammsitzseite an der Geschäftsstelle, also neben dem Gästeblock hängen. Um so mehr freut es mich doch, wenn Teile oder gar alle aus eurem Fanclub immer noch oder eben auch wieder zu Chemie gehen. Damit hast du ja die Frage beantwortet. :)
« Letzte Änderung: 14. Januar 2022, 17:46 von Esca »

Offline DenDen

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 515
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #156 am: 14. Januar 2022, 18:52 »
uff sorry.. aber ey bin ich der einzige den diese Rhetorik "bis zu Eurem Wechsel an die Merseburger Straße" hart triggert?
Ich muss mich sehr zusammenreißen dass ich hier keinen beleidige. Ich logge mich jetzt hier aus, schließe diese Seite und gehe ins Wochenende. Alles ist gut.
 :banghead:
"Die Zeit ist ein Dieb, sie nimmt sich was sie kriegt"

Offline ReinerUnsinn

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.230
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #157 am: 14. Januar 2022, 23:32 »
uff sorry.. aber ey bin ich der einzige den diese Rhetorik "bis zu Eurem Wechsel an die Merseburger Straße" hart triggert?
:banghead:
Also mich stört es nich e bissl. Wenn ich mir die Gegenwart und unzählige Ereignisse in der Vergangenheit Revue passieren lasse, dann bin ich ehrlich gesagt nur Stolz auf das Erreichte. Ohne der Jugend von der Merseburger Straße (und den alten), sowie den Vernünftigen die etwas später klare Kante zeigten, würde heute im AKS Reihenhaus an Reihenhaus stehen.

Das die BSG Chemie Leipzig über Grenzen hinweg wieder in aller Munde ist, is unser aller Verdienst... da können manch alte SachsenEngelVerehrer noch so viel dünnes quatschen.

Jeden Tag den ich neu beginne, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.576
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen

Offline Cottbuser

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 135
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #159 am: 25. Februar 2022, 10:47 »
Wie schön man doch das Mittelfeld mit langen Bällen überspielen kann. Welch feine Klinge schon damals geschlagen wurde.
Die Trikot`s wären eine Neuauflage für die Saison 2023/2024, 60 Jahre Meisterschaft wert.
Die Farben der Stadt sind blau-gelb, jedoch das Herz der Stadt ist grün-weiß und schlägt in Leipzig-Leutzsch

Offline leipziger

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 157
  • auch als gohliser bekannt
    • Profil anzeigen
Fußball, wie es einmal gedacht war.......Chemie.

Offline Keule

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #161 am: 14. Juni 2022, 13:33 »
Moinsen,

als aktuelles Chemiemitglied Nr. 002 möchte ich mich klar Kante zeigen, der Jan hatte mich 1997 bei einem Fanclubturnier -  am Bierstand gefragt ob ich mir vorstellen könnte Chemie wiederzugründen. Ich habe ohne zu zögern Ja gesagt, uns ging es darum den Nachwuchs zu sichern. Was danach entstanden ist ist einfach nur GEIL! Wir sollten unsere gemeinsame Kraft aufbringen um den grün
/weißen Wahnsinn wieter zu tragen! Dazu stehe ich!

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.914
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #162 am: 14. Juni 2022, 14:17 »
Geht seinen Gang.
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.