Autor Thema: BSG Chemie Leipzig "Historisches"  (Gelesen 42549 mal)

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 7.508
    • Profil anzeigen
BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« am: 02. März 2013, 17:44 »
BSG Chemie v 1. FC Lokomotive Leipzig 27 AUG 1983

Das war doch dieses ominöse Spiel im "Stadion des Friedens"?
"Habe nichts einzuwenden gegen die Lehre, dass alles bezahlt werden muss.“ Thomas Mann

Markranser

  • Gast
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #1 am: 02. März 2013, 18:35 »
Genau!  :fahne ;)

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.513
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #2 am: 02. März 2013, 19:28 »
BSG Chemie v 1. FC Lokomotive Leipzig 27 AUG 1983

Das war doch dieses ominöse Spiel im "Stadion des Friedens"?

Ich werd' hier gleich zum Esca!
Wer stellt denn so eine Sch..sse hier rein???
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 7.508
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #3 am: 02. März 2013, 23:08 »
Ich werd' hier gleich zum Esca!
Wer stellt denn so eine Sch..sse hier rein???

Das Ergebnis ist sicherlich schei*e. Die Ränge dagegen nicht! Und Zeitzeugnisse finde ich gut. Noch besser wären natürlich Aufnahmen von mehreren Chemiespielen aus der Zeit 1963 bis 1990. Da es sowas viel zu wenig gibt muß man sich leider anderweitig behelfen.
"Habe nichts einzuwenden gegen die Lehre, dass alles bezahlt werden muss.“ Thomas Mann

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.403
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #4 am: 03. März 2013, 10:02 »
Lohnt sich vielleicht, in Babelsberg mal nach Sport aktuell oder Aktuelle Kamera Schnipseln zu suchen.

http://www.dra.de/bestaende/ddr/fernsehen.html

Ich weiß allerdings nicht, wie das mit der Digitalisierung ist. In jedem Fall bestimmt sehr zeit- und geldintensiv. Bestimmt gab es für Aufnahmen von Fans auch eine Abteilung in der "Runden Ecke", aber ob da noch was da und aufbereitet ist? Und ob das wirklich jemand wissen will?
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Sisch

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.802
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #5 am: 03. März 2013, 13:42 »
Lohnt sich vielleicht, in Babelsberg mal nach Sport aktuell oder Aktuelle Kamera Schnipseln zu suchen.

http://www.dra.de/bestaende/ddr/fernsehen.html

Ich weiß allerdings nicht, wie das mit der Digitalisierung ist. In jedem Fall bestimmt sehr zeit- und geldintensiv. Bestimmt gab es für Aufnahmen von Fans auch eine Abteilung in der "Runden Ecke", aber ob da noch was da und aufbereitet ist? Und ob das wirklich jemand wissen will?

Zumindest ist das sehr Kostenintensiv. Ich hab mal vor 20 Jahren für einen 3 minuten Ausschnitt (Meisterfeier 64) über 200 DM zahlen dürfen.

Offline Kasper

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 876
  • Chemie Leipzig - Für immer mit dir...
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #6 am: 21. März 2013, 13:32 »
Eine Fahne für Rudi Völler

von Andreas Schmidt

"Am 7. September 1983 besuchte ich zusammen mit einem Freund das Länderspiel Ungarn gegen die BRD im Budapester Nep-Stadion. Extra für dieses Spiel fertigte ich in stundenlanger Handarbeit eine atwa vier Meter lange grüne Fahne mit der Aufschrift "Chemie Leipzig Fanclub Möckern grüßt Rudi Völler" und den handgemalten Emblemen von Chemie und Werder an....."



Link: http://www.mdr.de/damals/archiv/artikel69230.html

Auch interessant, finde ich. Kennt noch einer die Herren?
« Letzte Änderung: 21. März 2013, 13:37 von Kasper »
„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“

Vaclav Havel

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.439
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #7 am: 10. April 2013, 19:26 »
Rückkehr der Gedenktafel für Georg Schwarz in den Alfred-Kunze-Sportpark

--------------------------------------------------------------------------------

Am 14.04.2013 um 13.00 Uhr findet im Alfred-Kunze-Sportpark im Gedenken an den Leipziger Widerstandskämpfer und Antifaschisten Georg Schwarz eine Feierstunde statt. Anlass ist die Rückkehr der Gedenktafel für Georg Schwarz in den Sportpark.

Georg Schwarz, geboren 1896 in Zwenkau, gelernter Bäcker, ging als Freiwilliger in den ersten Weltkrieg und kehrte als Kriegsgegner aus diesem zurück. Über die Stationen SPD und USPD kam er zur KPD. Er wohnte mit seiner Familie in der jetzigen Georg-Schwarz-Str. 24 und war als Betriebsrat in der Leutzscher Eisengießerei Max. Jahn tätig, später dann als Sekretär des Unterbezirkes Leipzig der KPD sowie als Landtagsabgeordneter.

Nach der Machtübertragung an die Nazis 1933 wurde er für einige Zeit in den KZ Hohnstein und Sachsenburg eingesperrt (sogenannte „Schutzhaft“). Später wurde er Mitglied der Widerstandsgruppe um Georg Schumann, Otto Engert und Kurt Kresse, eine der größten und aktivsten Widerstandsgruppen gegen den Faschismus in Deutschland. Nach der Verhaftung im Jahr 1944 und anschließender Verurteilung wurde Georg Schwarz am 12.01.1945 in Dresden hingerichtet.

Nach dem Krieg erhielt der dem Arbeitersport traditionell verbundene Sportpark in Leipzig-Leutzsch seinen Namen, im Jahr 1966 kam die Gedenktafel hinzu.

1992 wurde der Sportpark in Alfred-Kunze-Sportpark umbenannt, bekam damit den Namen des (ebenfalls aus dem Arbeitersport kommenden) verdienstvollen Meistertrainers der BSG Chemie Leipzig. In der Folge kam es leider zur unsäglichen Entfernung und Zerstörung der Gedenktafel für Georg Schwarz. Dem Fußballfan und Leutzscher Wirt Hans-Joachim Wenning ist es zu verdanken, dass die Reste der Tafel gerettet wurden und bei ihm einen ehrenvollen Platz fanden.

Im Ergebnis der Entwicklung und der Initiativen der Gruppe Gedenkmarsch in Leipzig unter Leitung von Richard Gauch fasste die Mitgliederversammlung der BSG Chemie Leipzig im August 2011 den Beschluss, zum Gedenken an Georg Schwarz die Tafel im Alfred-Kunze-Sportpark wieder aufzustellen. Es bedurfte noch einiger Zeit, um dies umzusetzen. Der Steinmetz Steffen Wegener aus Köhra fügte die Bruchstücke der Tafel wieder zusammen und ermöglichte so die Wiederaufstellung. Auch die Zustimmung des Kulturamtes der Stadt Leipzig und der SG Leipzig Leutzsch als Mitnutzer des Sportparks waren notwendige Voraussetzungen für die nunmehr von uns für den 14.04.2013 geplante feierliche Begrüßung der Gedenktafel am ursprünglichen Ort, zu der Gäste aus Leutzsch, Leipzig und alle anderen dem Anliegen verbundene Menschen herzlich eingeladen sind.

Wir sehen es als Verpflichtung an, das Andenken an Georg Schwarz und seine Mitkämpfer in Ehren zu halten und mit unserer Unterstützung für verschiedene Projekte der Gruppe Gedenkmarsch und des Fanprojekts Leipzig an die jüngere Generation weiterzugeben.

Im Anschluss an die Gedenkstunde findet um 15.00 Uhr die Landesligabegegnung der BSG Chemie Leipzig gegen RB Leipzig II statt.


BSG Chemie Leipzig                                                                    Leipziger Gruppe Gedenkmarsch
Vorstand und Aufsichtsrat


--------------------------------------------------------------------------------
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.439
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #8 am: 18. April 2013, 18:09 »
Chemie trauert um Dieter Kunze

--------------------------------------------------------------------------------

Die BSG Chemie Leipzig e.V. trauert um den langjährigen Chemiker Dieter Kunze, der am Sonntagmorgen von uns gegangen ist, nachdem er tags zuvor, am 13. April, noch seinen 61. Geburtstag feierte.

Der "kleine Alfred", wie Dieter von seinen Vereinskollegen und Freunden wegen seines zweiten Vornamens auch genannt wurde, war viele Jahre lang als Zeugwart beim FC Sachsen Leipzig aktiv und bei Arbeitseinsätzen rund um den Alfred-Kunze-Sportpark stets ein fleißiger Helfer.

Unser Mitgefühl in dieser schweren Zeit gilt nun seinen Hinterbliebenen
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Paxelander

  • Leutzscher Freundeskreis
  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 238
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #9 am: 09. Juni 2013, 11:22 »
Beim Blick auf die Tabelle der Oberliga Süd kam mir ein Spiel in den Sinn, bei dem ich dachte: "Das muss jetzt der Tiefpunkt sein". Es war ein verregnetes 3:1 gegen Wacker Nordhausen am 8. April 1998 vor 696 Zuschauern. Noch nie zuvor hatte ich ein Pflicht-Heimspiel mit weniger als 1.000 Chemikern erlebt. Nächste Saison spielt Nordhausen drei Ligen über uns. Ich habe mich grundlegend getäuscht. 

http://www.transfermarkt.de/de/fc-sachsen-leipzig-wacker-nordhausen/index/spielbericht_1088213.html
« Letzte Änderung: 09. Juni 2013, 11:25 von Paxelander »

Offline Archivar

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 3.266
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #10 am: 09. Juni 2013, 12:37 »
Beim Blick auf die Tabelle der Oberliga Süd kam mir ein Spiel in den Sinn, bei dem ich dachte: "Das muss jetzt der Tiefpunkt sein". Es war ein verregnetes 3:1 gegen Wacker Nordhausen am 8. April 1998 vor 696 Zuschauern. Noch nie zuvor hatte ich ein Pflicht-Heimspiel mit weniger als 1.000 Chemikern erlebt. Nächste Saison spielt Nordhausen drei Ligen über uns. Ich habe mich grundlegend getäuscht. 

http://www.transfermarkt.de/de/fc-sachsen-leipzig-wacker-nordhausen/index/spielbericht_1088213.html


05.05.1998   FC Sachsen-Spandau 2:1(1:0) Zus.565   RL Nordost
   sagt mein Archiv dazu
Ein Fußballforum ist nicht der Nabel der Welt ;)

Offline Paxelander

  • Leutzscher Freundeskreis
  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 238
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #11 am: 09. Juni 2013, 12:44 »

05.05.1998   FC Sachsen-Spandau 2:1(1:0) Zus.565   RL Nordost
   sagt mein Archiv dazu
Bei dem Spiel war ich dann auch noch, da aber an die magere Kulisse schon fast gewöhnt. Der verregnete und gefühlte Tiefpunkt war aber trotzdem das Spiel gegen Nordhausen. 

Offline Archivar

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 3.266
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #12 am: 09. Juni 2013, 12:48 »
Spandau war unter der Woche
Ein Fußballforum ist nicht der Nabel der Welt ;)

Offline Paxelander

  • Leutzscher Freundeskreis
  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 238
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #13 am: 09. Juni 2013, 13:12 »
Spandau war unter der Woche
Das Spiel gegen Nordhausen fand an einem Mittwoch statt ;-).

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.165
    • Profil anzeigen
Antw:BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #14 am: 09. Juni 2013, 14:31 »
 :chron Mein Heim-Minusrekord bei einem Chemie-Punktspiel liegt immer noch bei 300 Zuschauern beim Spiel unserer BSG Chemie Leipzig gegen die BSG Union Mühlhausen im Dezember des Jahres 1989. Das Spiel fand um 13.00 oder 14.00 Uhr werktags statt. Das Ergebnis von 1:3 spiegelte die nass-kalte Stimmung des Tages auch gut wieder. Wir haben also noch Luft nach unten. :lesen

GWG Locke

PS: Das Beste am Spiel der Ersten gestern war, dass immer noch 499 Zuschauer die Darbietung klaglos ertragen haben.
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!