Autor Thema: BSG Chemie Leipzig "Historisches"  (Gelesen 88285 mal)

Offline LeChiffre

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 506
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #165 am: 26. September 2022, 11:55 »
Tolle Bilder aus vergangenen Tagen.Mit Kahnt im Tor.In der Saison spielten alle drei Hüter ihre Partien(Hubert,Menzel und Kahnt).

Die Krause-Duo Fahrer hinter dem Tor standen aber auch recht risikovoll..... :D
Chemisch verseucht

Offline Scherben und Steine

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 752
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #166 am: 08. Oktober 2022, 12:04 »
Gestern war der 1:0-Sieg herausragend! Grandiose Stimmung, alles hat gepasst bei vielleicht ca. 6.000 bis 6.500 Zuschauern. Das hat mich sehr an den September 1979 erinnert. 2:1 gegen Jena, die damals im Europacup alles aufgemischt haben (AS Rom, Valencia, Benfica (?), englische Clubs usw.). Wir waren 1979 aufgestiegen und wahrlicher Außenseiter gegen das Spitzenleistungszentrum aus Thüringen. Und dann der 2:1 Sieg. Tore: 1:1 Lischke, 2:1 kurz vor Schluss Röpke. 1979 waren offiziell 13.000 Leute im GSS.

Die jetzige Chemie-Elf muss sich vor den alten Chemikern nicht verstecken. Die sind genauso gut wie damals. Auch die Atmosphäre gestern war großartig, was größtenteils das Verdienst der jungen Generation ist. Das passt alles! Heute wie vor 45 Jahren! Nur gemeinsam sind wir stark. Und nun der Rückblick:


Offline Bürokrat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 614
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #167 am: 08. Oktober 2022, 13:03 »
Wenn das Wochende so beginnt :doppel Wahnsinn. Jetzt kann ich mir in etwa vorstellen, was Miro mit Ernte einfahren meint... Auf jeden Fall habe ich Lust auf mehr.

Am wichtigsten ist aber, dass unser Punktepolster nach unten auch eine Ergebniskrise ohne  :pan zulässt.

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.615
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #168 am: 22. Januar 2023, 12:29 »

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.731
  • Hardliner
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #169 am: 22. Januar 2023, 13:45 »


Waren da überhaupt Gästefans mit oder gab’s vor oder während des Spiels wieder Stress inklusive Gästeblockangriff/Räumung? Gab ja öfter mal „Reibereien“ zwischen Chemikern und Unionern. Hier wie dort. Nach den Ereignissen in den Vorjahren würde es mich nicht wundern, wenn dort höchstens ein paar hundert Verrückte mit waren. Wenn überhaupt. Nach Sonderzug klingt das hier nicht bei den Toren. Kein Vergleich zur Relegation im Vorjahr.
« Letzte Änderung: 22. Januar 2023, 13:46 von Esca »
„Offstiich, Abstiich, Offstiich - zweemal Deutscher Meister!“ „Chemie ist kein Verein - Chemie ist Klassenkampf!“ *Rudi*

Offline Scherben und Steine

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 752
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #170 am: 22. Januar 2023, 13:53 »
bei diesem Pokalspiel, circa drei Monate nach den Relegationskrachern, waren wir dort circa 50 bis maximal 70 oder 80 Leute. Die meisten waren zudem "Urlauber", die um Potsdam oder auf der Mecklenburger Seenplatte Urlaub machten. In dem Zug, in dem ich mitgefahren bin, waren wir vielleicht zu zehnt. Auf dem Leipziger Bahnhof warteten Lokisten, die auch irgendwo ihr Pokalspiel hatten. Kloppe von denen (sie waren eindeutig in der Mehrzahl) gab es nicht. Nur Spott und Hohn über unser mickriges Häufchen Elend.

Offline Blacky

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 857
  • Sektion Färdd
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #171 am: 22. Januar 2023, 16:51 »
war das nicht das Spiel wo die Bullerei uns mit nem LO nach Lichtenberg brachten , obwohl der Zug ab Schöneweide ging ? War damals mit 2 Kumpels oben und ab Köpenick war die Strassenbahn voll mit Unionern , da ging uns der Arsch auf Grundeis , ja nichts sagen das die nicht mitbekommen woher wir sind .
Tradition ist das , was man NICHT kaufen kann

Am20.Juni , wir sind dabei , da legt Chemie das MEISTEREI

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.731
  • Hardliner
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #172 am: 22. Januar 2023, 17:20 »
war das nicht das Spiel wo die Bullerei uns mit nem LO nach Lichtenberg brachten , obwohl der Zug ab Schöneweide ging ? War damals mit 2 Kumpels oben und ab Köpenick war die Strassenbahn voll mit Unionern , da ging uns der Arsch auf Grundeis , ja nichts sagen das die nicht mitbekommen woher wir sind .

Das klingt eher nach dem Relegationshinspiel 3 Monate vorher. Da waren 1.200 Chemiker u.a. mit nem Sonderzug mit und es gab nur Stress, nach allem was man von den Alten hört. Darauf bezog sich auch mein erstes Posting zur Sache im Vergleich.
„Offstiich, Abstiich, Offstiich - zweemal Deutscher Meister!“ „Chemie ist kein Verein - Chemie ist Klassenkampf!“ *Rudi*

Offline LeChiffre

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 506
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #173 am: 22. Januar 2023, 17:46 »
Da liegst du genau richtig.Das war das Hinspiel im ersten Entscheidungsspiel um den Verbleib in der Oberliga.(Relegationsspiel gab es damals im Sprachgebrauch noch nicht :dance:).
Da waren die Unioner etwas missgestimmt auf uns Chemiker... :13:
War trotzdem geil nach dem Hansi den Ball zum 1:1 eingelocht hatte....
Im LO ging es zum Bahnhof,Bullenauto fahren kannte ich nur unter anderen Unständen.
Chemisch verseucht

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.731
  • Hardliner
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #174 am: 22. Januar 2023, 17:51 »
Da liegst du genau richtig.Das war das Hinspiel im ersten Entscheidungsspiel um den Verbleib in der Oberliga.(Relegationsspiel gab es damals im Sprachgebrauch noch nicht :dance:).
Da waren die Unioner etwas missgestimmt auf uns Chemiker... :13:
War trotzdem geil nach dem Hansi den Ball zum 1:1 eingelocht hatte....
Im LO ging es zum Bahnhof,Bullenauto fahren kannte ich nur unter anderen Unständen.

Die Unioner waren wohl nicht nur wegen dem 1:1 schlecht gelaunt. Vorm Spiel sah Union wohl ziemlich schlecht aus im Stadtteil und vorm Stadion… Vorm und dann nach Abpfiff kam die Retourkutsche. Das muss übel gewesen sein. Bspw. Arni konnte da zu Lebzeiten noch einige Sachen erzählen. Inklusive Herzinfarkt des Lokführers auf der Rückfahrt des Sonderzuges.
« Letzte Änderung: 22. Januar 2023, 17:54 von Esca »
„Offstiich, Abstiich, Offstiich - zweemal Deutscher Meister!“ „Chemie ist kein Verein - Chemie ist Klassenkampf!“ *Rudi*

Offline LeChiffre

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 506
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #175 am: 22. Januar 2023, 18:02 »
Wir kamen ewig nicht aus dem Stadion raus und sind dann mit den LO zum Bahnhof gefahren mit Plane runter.
Bei uns war ein Dresdner von der Bereitschaftspolizei und borgte sich einen Chemie-Schal und hielt den während der Fahrt nach draußen.Da flogen aber die Steine an die Plane....
Es waren mit dem Rückspiel 3 irre Spiele innerhalb von einer Woche mit dem Wahnsinn des 2:1.
Chemisch verseucht

Offline Klemme66

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #176 am: 22. Januar 2023, 18:24 »
Waren da überhaupt Gästefans mit oder gab’s vor oder während des Spiels wieder Stress inklusive Gästeblockangriff/Räumung? Gab ja öfter mal „Reibereien“ zwischen Chemikern und Unionern. Hier wie dort. Nach den Ereignissen in den Vorjahren würde es mich nicht wundern, wenn dort höchstens ein paar hundert Verrückte mit waren. Wenn überhaupt. Nach Sonderzug klingt das hier nicht bei den Toren. Kein Vergleich zur Relegation im Vorjahr.

Wir waren abgezählte 21 Leute im Block, den man großzügig für uns abgetrennt hat. Auch Ordner, meist Lok-Fans waren mit gefahren, die haben sich aber vor der Verlängerung aus dem Stadion verpisst, wollten ihren Zug schaffen. Auf den Sitzplätzen war noch Fanclub FSV, so 6 - 8 Leute. Schon auf der Fahrt nach Berlin, nachts hatten wir schon Ärger am Hals, da die Jenenser mit im Zug waren, und nach Prenzlau fuhren, waren das Doppelte von uns, aber irgendwie beruhigte sich das dann beim gemeinsamen Saufgelage. Auf der Rückfahrt hatten wir Glück, dass ein Fanclub West Mitglied ein paar Unioner kannte.

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.731
  • Hardliner
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #177 am: 22. Januar 2023, 21:39 »
Wir waren abgezählte 21 Leute im Block, den man großzügig für uns abgetrennt hat. Auch Ordner, meist Lok-Fans waren mit gefahren, die haben sich aber vor der Verlängerung aus dem Stadion verpisst, wollten ihren Zug schaffen. Auf den Sitzplätzen war noch Fanclub FSV, so 6 - 8 Leute. Schon auf der Fahrt nach Berlin, nachts hatten wir schon Ärger am Hals, da die Jenenser mit im Zug waren, und nach Prenzlau fuhren, waren das Doppelte von uns, aber irgendwie beruhigte sich das dann beim gemeinsamen Saufgelage. Auf der Rückfahrt hatten wir Glück, dass ein Fanclub West Mitglied ein paar Unioner kannte.

Das mit den Ordnern musst du jetzt aber doch mal erklären. Lokis, die Ordner bei nem Chemie-Spiel mit solcher Brisanz machen? Ich weiß zwar von Zweckbündnissen der Hauer beider Leipziger Vereine gegen Berliner Vereine (z.B. während der Relegation 83/84 „Die Sorglosen“ und der „Club der Raben“ usw.)
Gabs auch in Berlin in seltenen Fällen mal gegen Vereine aus Sachsen mit viel Potenzial (Stichwort „Eisern Berlin“). Aber Ordner stellen ist mir neu.
« Letzte Änderung: 22. Januar 2023, 21:43 von Esca »
„Offstiich, Abstiich, Offstiich - zweemal Deutscher Meister!“ „Chemie ist kein Verein - Chemie ist Klassenkampf!“ *Rudi*

Offline Klemme66

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #178 am: 23. Januar 2023, 07:34 »
Das mit den Ordnern musst du jetzt aber doch mal erklären. Lokis, die Ordner bei nem Chemie-Spiel mit solcher Brisanz machen? Ich weiß zwar von Zweckbündnissen der Hauer beider Leipziger Vereine gegen Berliner Vereine (z.B. während der Relegation 83/84 „Die Sorglosen“ und der „Club der Raben“ usw.)
Gabs auch in Berlin in seltenen Fällen mal gegen Vereine aus Sachsen mit viel Potenzial (Stichwort „Eisern Berlin“). Aber Ordner stellen ist mir neu.
[/quot war damals nichts ungewöhnliches. Hatten eine Chemie-Ordnerbinde um. Das ging auch teilweise über Elguwa. In Berlin waren aber keine Hauer am Start. Eher dickbääuchige Normalos.

Offline Greenspan

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 250
    • Profil anzeigen
Re: BSG Chemie Leipzig "Historisches"
« Antwort #179 am: 23. Januar 2023, 11:35 »
Ordnerbinde abgeholt, ohne Binde in der Fanmasse verschwunden und nach Spielende die Kohle abgeholt. Dann ab in den Sack zur Disco. Dort waren dann z.B. die Schönefelder, die Raben und die Sorglosen. Man kannte sich.