Autor Thema: Presse über Chemie  (Gelesen 874757 mal)

Offline fairclough

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 253
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1500 am: 23. Januar 2018, 11:02 »
bin mir nicht sicher, ob ich zu doof bin oder ob ich es richtig verstanden habe: sind die kompletten Strafen (Geld-Strafe und Zuschauerausschluss) für beide Vereine auf Bewährung verhängt? Oder sind die Geldstrafen zu zahlen und nur der Zuschauerausschluss ist auf Bewährung?
Wenn ersteres der Fall wäre, dann sind beide Verein mehr als glimpflisch davon gekommen.
"In Abtnaundorf beim SFV, da stinkts wie bei einer alten Sau!"

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.583
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1501 am: 23. Januar 2018, 11:03 »
bin mir nicht sicher, ob ich zu doof bin oder ob ich es richtig verstanden habe: sind die kompletten Strafen (Geld-Strafe und Zuschauerausschluss) für beide Vereine auf Bewährung verhängt? Oder sind die Geldstrafen zu zahlen und nur der Zuschauerausschluss ist auf Bewährung?
Wenn ersteres der Fall wäre, dann sind beide Verein mehr als glimpflisch davon gekommen.
Nur der Zuschauerteilausschluss ist auf Bewährung.

Beide Richtersprüche sind noch nicht rechtskräftig.
Chemie hat bereits angekündigt, gegen das Urteil Einspruch einlegen zu wollen.
« Letzte Änderung: 23. Januar 2018, 11:05 von Uller »

Offline knutole

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 318
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1502 am: 23. Januar 2018, 11:32 »
Was ist das für ein Witzurteil? Lok soll 12.000€ Strafe zahlen und beim nächsten Heimspiel gegen Chemie max. 3000 Zuschauer und wir sollen 10.000€ zahlen nebst maximaler Zuschauerzahl von 2000 beim nächsten Heimspiel gegen Lok?

Wegen Vergehen gegen VSG Altglienicke? Das war doch das Spiel, wo die Kurve von dem Torwart provoziert wurde. Kann mich da an keine wirklichen "Ausschreitungen" erinnern.

Ich könnte kotzen. Das steht doch nicht mal im Ansatz im Verhältnis zueinander.

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.255
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1503 am: 23. Januar 2018, 13:27 »
das war abzusehen das das so kommt ... aber im urteil wurde ein was wurde komplett ausgeklammert ... die angeflexten tore und zäune um den platz zu stürmen, beziehungsweise die Chemiefans von hinten anzugreifen ...warum wird wieder mit zweierlei maß gemessen .. das iss typisch nofv .. immer gemäß dem dem motto .. wessen geld ich nehm, dessen lied ich sing .. und der auschluss auf 3000 fans bei klo iss auchn witz .. mehr zuschauer kommen da auch nicht mehr ...
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .


Offline ElNino1964

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 841
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1505 am: 23. Januar 2018, 14:09 »
Nur der Zuschauerteilausschluss ist auf Bewährung.

Beide Richtersprüche sind noch nicht rechtskräftig.
Chemie hat bereits angekündigt, gegen das Urteil Einspruch einlegen zu wollen.


Und das vollkommen zurecht!

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.583
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1506 am: 23. Januar 2018, 15:04 »
Mitteilung der BSG Chemie Leipzig zum Urteil des NOFV bezüglich der Ereignisse beim „Derby“ vom 22. November 2017.

Gestern erreichte die BSG Chemie Leipzig das Urteil des NOFV zu den Ereignissen des "Derby"-Regionalligaspiels beim 1. FC Lokomotive Leipzig vom 22. November 2017.

Nach erster Sichtung des Urteils beschloss der Vorstand der BSG Chemie, das Urteil wegen diverser Bedenken zu Strafhöhe, Begründung und Form anzufechten. Selbstverständlich wird dazu neben einer inhaltlichen auch eine umfassende juristische Prüfung erfolgen.

Die BSG Chemie stellt dabei ausdrücklich fest, dass sie die beurteilten Geschehnisse an sich nicht in Frage stellt und bereit ist, dafür auch angemessene Konsequenzen zu tragen. Das Abfeuern von Raketen wird vom Verein ebenso wie jede Gewalt im und vor dem Stadion nicht toleriert und auch vereinsintern ausgewertet und gegebenenfalls geahndet. Entsprechende Verfahren wurden und werden durchgeführt.

Leipzig, 23.01.2018
BSG Chemie Leipzig
Vorstand


http://bit.ly/2rvYmxj

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.616
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1507 am: 23. Januar 2018, 16:05 »
Das Verhängen einer Kollektivstrafe (zur Bewährung) ist wohl eher eine Retourkutsche des Verbandes gegen den DFB, Bezug nehmend auf dessen Revision gegen das Cottbus -Urteil. Auf den Rücken beider betroffener Vereine. Hier will augenscheinlich der Landesverband NOFV dem DFB eine Botschaft mitgeben. Ergo: Ihr geht gegen unser Urteil vor und im Gegenzug halten wir uns eben nicht an eure Empfehlungen betreffs der Aussetzung von Kollektivstrafen. Im Prinzip sind wir indirekt schon wieder Spielball der Verbandspolitik. Außerdem schlägt man quasi als Bonbon 2 Fliegen mit einer Klappe. Irgendwas wird sich früher oder später finden um uns an die Karre zu pissen und so gleich das nächste Derby nachhaltig zu entschärfen. Wir sind im Abstiegskampf und der wird sehr hitzig. Auch auf den Rängen... Und das weiß der NOFV auch.
« Letzte Änderung: 23. Januar 2018, 16:07 von Esca »

Offline LeChiffre

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 478
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1508 am: 23. Januar 2018, 17:02 »
Man nimmt es zur Kenntnis.Aber was bitte schön hat man den erwartet.Wenn ich mit Raketen rumballere kommt irgendwann das dicke Ende.So ist das manchmal.Klingt komisch,ist aber so.
Chemisch verseucht

Offline J.Meurer ✝

  • in memoriam
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.730
  • Hardcoresozialchemiker
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1509 am: 24. Januar 2018, 07:41 »
Man nimmt es zur Kenntnis.Aber was bitte schön hat man den erwartet.Wenn ich mit Raketen rumballere kommt irgendwann das dicke Ende.So ist das manchmal.Klingt komisch,ist aber so.

Es tut mir leid, aber vor dem Hintergrund intransparenter Rechtssprechung durch Verbände und in Kenntnis von Urteilen, die durch scheinbar Verwirrte bzw. per Verlosung entstehen, gewinnt dämliches Verhalten nicht an Sinn! Pyrotechnik ist im Fußballstadion eine Bereicherung, wenn sie mit Sinn und Verstand eingesetzt wird und nicht in  Angriffen auf Menschen.

Außerdem sind derartige Aktionen vor dem Hintergrund an Dämlichkeit (oder Absicht?) nicht zu überbieten, dass sie dem medial geschaffenen Bild des "bösen" Traditionsfußballs in die Hände spielen; vom finanziellen Schaden ganz zu schweigen.

Solche Urteile sind nicht nachvollziehbar, denn sie summieren willkürlich irgendwas....
2 Verwirrte steigen über den Zaun und schon erscheint ein monatelang unbeachtet gebliebener "Platzsturm" in einem Urteil, was a. ein völlig anderes Spiel betrifft und b. einen ganz anderen Spielort.
Die Möchtegernprofis von Altglienicke provozieren Fans und Verantwortliche eines Gastgebers bis auf's Blut und Monate später zieht man die Reaktion darauf an den Haaren für ein Urteil in Zusammenhang mit einem anderen Spiel herbei. Die Provokateure hingegen bleiben straffrei....

Das nenne ich mal Willkürjustiz und genau das ist der Grund dafür, dass man das Problem wohl eher nie in den Griff bekommt; ja, nicht in den Griff bekommen will. Und da sind wir dann wieder bei der Dämlichkeit: Jedem muss doch inzwischen klar sein, worum es bei derartigen Urteilen geht. Die Diskreditierung der Traditionsvereine soll nachträglich zur Rechtfertigung von Spielklassen-und Aufstiegsmanipulationen in Zusammenhang mit Konstrukten wie den Pseudointernationalen und den österreichischen Besatzern dienen: "Seht her, wir hatten doch recht mit der Befriedung des Fußballs!"

Ja, ich bin sehr für den Einspruch unseres Vereins gg. diese nicht als Witz zu betrachtenden Urteile. Wir sollten nur aufpassen, dass uns Dämlichkeit nicht irgendwann auf die Füße fällt. Die Verbände sitzen auf dem hohen Ross und warten nur darauf, Vereinen wie unserem an die Karre zu fahren. Die BSG mit ihrem eigenen Weg ist denen ein Dorn im Auge und Aktionen wie das Spiel bei den 60ern wurmen die doch dermaßen, dass nur der Weg der Verurteilung bleibt. Das muss man halt wissen, bevor man eine Rakete gezielt auf gegenerische Fans schießt..... Aufgeflexte Zäune oder organisatorisches Chaos bei der Anreise der Gastmannschaft sind dann egal. Man hat einen Grund und kann gegen den ungeliebten Traditionsverein vorgehen. Da macht man dann in puncto Strafmaß aus Liga 4 gleich mal Erstligaverhältnisse.

Um es auf den Punkt zu bringen: Den Schaden haben beide Vereine, wobei mich nun mal nur der Schaden interessiert, der unserer BSG entsteht und da tut jeder Cent weh, ist jeder ausgesperrte Zuschauer eine Katastrophe und jede hämische Bestätigung für die Prediger des "modernen Fußballs" in der österreichisch/schwäbischen Besatzungszone eine Niederlage.

Auf Vernunft und Transparenz bei Verbänden zu hoffen, ist und bleibt ilusorisch. Allerdings darf man auf cleverere Aktionen der eigenen Leute vertrauen. Nicht provozieren lassen und über den Dingen stehen....

Ach so: Wer meint, dass er sich jetzt aus der Nummer davon stehlen kann, liegt auch falsch. Darum wäre gut, wenn am Sonntag a. nix passiert (im Sinne von nicht provozieren lassen) und b. unabhängig vom Einspruch wenigstens schon mal ein paar Euro zusammenkämen, um die Strafzahlung für den Verein so gering wie möglich zu halten. Von mir kommen 20 €, die ich allerdings lieber für den Nachwuchs als für solche Scheiße gegeben hätte. Aber was soll's: Wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen.

Und wer jetzt meint, er könne wieder die längst gestorbene Anti-Ultra-Debatte befeuern, der ist nicht weniger dämlich.
Wenn der Letzte merkt, dass die Erde keine Scheibe, RB kein Verein und die Stadt Leipzig keine Sportstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal gut werden.

Wenn von den Dummen und der Journallie aus Fans Ultras gemacht werden, dann wollen wir auch welche sein: NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.255
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1510 am: 24. Januar 2018, 13:04 »
ich geb auch nen 10er ohne das ich am südfriedhof war .. ich hoffe das die die raketen geschossen haben sich auch beteiligen ... pyro war geil .. aber die raketen in den stadion innenraum
waren S C H E I S S E  :poo :poo :poo :021:
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline Archivar

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 3.308
    • Profil anzeigen
Ein Fußballforum ist nicht der Nabel der Welt ;)

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.255
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .


Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.255
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1514 am: 29. Januar 2018, 20:03 »
Schon beim lesen kommt einen das ko.... diese nofv apperat besteht doch nur noch aus bande korrupter alter apperatschiks ... mal sehen was da noch kommt .. das spiel wurde live übertragen .. diese rufe waren immer wieder klar zu hören .. aber das ist nur die eine seite .. die ganze sache mit den angeflexten zäunen wurd ebenfalls unter den tisch gekehrt ...
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .