Leutzscher Freundeskreis Forum

BSG Chemie Leipzig e.V. => Allgemeine Themen, Vereins- & Pressenews => Thema gestartet von: Artchi am 21. Juli 2012, 05:23

Titel: Presse
Beitrag von: Artchi am 21. Juli 2012, 05:23
unser Testspiel findet (natürlich) keine Beachtung, dafür nach wie vor fast täglich Meuselwitz (!?)

Aber unsere ewigen Helden aus Beton finden sich heute(leicht retuschiert) in der LVZ auf Seite 6 unter "Jubiläen"
Horst Dömland gilt mit 76 Jahren nicht mehr als Talent. :grin:
Kein Vereinsname erwähnt.  :embarrassed:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 21. Juli 2012, 11:04
unser Testspiel findet (natürlich) keine Beachtung, dafür nach wie vor fast täglich Meuselwitz (!?)

Aber unsere ewigen Helden aus Beton finden sich heute(leicht retuschiert) in der LVZ auf Seite 6 unter "Jubiläen"
Horst Dömland gilt mit 76 Jahren nicht mehr als Talent. :grin:
Kein Vereinsname erwähnt.  :embarrassed:

Das kannste sooo nicht sagen ... nur die Schnellsten sind'se eben nicht. ;)


http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-besiegt-oberligist-halle-klar-mit-30-hoenemann-trifft-doppelt/r-bsg-chemie-leipzig-a-146824.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-besiegt-oberligist-halle-klar-mit-30-hoenemann-trifft-doppelt/r-bsg-chemie-leipzig-a-146824.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 21. Juli 2012, 11:17
Das kannste sooo nicht sagen ... nur die Schnellsten sind'se eben nicht. ;)


http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-besiegt-oberligist-halle-klar-mit-30-hoenemann-trifft-doppelt/r-bsg-chemie-leipzig-a-146824.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-besiegt-oberligist-halle-klar-mit-30-hoenemann-trifft-doppelt/r-bsg-chemie-leipzig-a-146824.html)

die haben zur Zeit wichtigeres zu tun...RB und Trainingslager  :victory: ich glaube wenn dort einer Dünnschiss hat gibts in der LVZ :021: mehr Zeilen als der Artikel über uns
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 21. Juli 2012, 12:53
Ich freue mich schon auf den Tag an dem sie vielleicht nicht mehr um die BSG Chemie herumkommen.
Dann, ja dann würde ich das Wurschtblatt als Verein auch boykottieren. "Kein Kommentar!!!"
Da müßte man knallhart sein! Denn Jeder bekommt irgendwann was er verdient.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 21. Juli 2012, 12:58
Jungs, mal ganz ruhig... LVZ und LVZ-Online sind zwei unterschiedliche Redaktionen. Und MPu ist uns durchaus positiv zugetan, sonst würde es von dem Testspiel gar nix zu lesen geben...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 22. Juli 2012, 15:45
Da muss ich unserem Göttinger Studiosus mal ausdrücklich zustimmen. Was habt Ihr denn erwartet? Jeden Tag 1/2 Seite als Aufmacher im Sportteil? Nee, wird so nicht kommen.... Ist doch schon mal beachtlich, dass die LVZonline sich beiden Vereinen auf diesem Niveau widmet. Ansonsten würden wir vollends in der Tüpfelhausen-Bedeutungslosigkeit verschwinden.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Nr.11 am 25. Juli 2012, 11:00
Man ist das schlimm geworden .Jetzt darf schon Meuselwitz über den Leipziger Fußball sabern . Abhauen , dieses Österreichisches Russenblatt ist sich wirlklich für nichts zu Schade.Übel !

http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/fussball-gipfeltreffen-lvz-laedt-zur-diskussionsrunde-mit-rangnick-notzon-und-co/r-rb-leipzig-a-147419.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/fussball-gipfeltreffen-lvz-laedt-zur-diskussionsrunde-mit-rangnick-notzon-und-co/r-rb-leipzig-a-147419.html)

 :106: :41:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 25. Juli 2012, 11:53
Man ist das schlimm geworden .Jetzt darf schon Meuselwitz über den Leipziger Fußball sabern . Abhauen , dieses Österreichisches Russenblatt ist sich wirlklich für nichts zu Schade.Übel !

http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/fussball-gipfeltreffen-lvz-laedt-zur-diskussionsrunde-mit-rangnick-notzon-und-co/r-rb-leipzig-a-147419.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/fussball-gipfeltreffen-lvz-laedt-zur-diskussionsrunde-mit-rangnick-notzon-und-co/r-rb-leipzig-a-147419.html)

 :106: :41:
Rosenthal ist auch am Start, da ist der Leipziger Fußball ja wiedermal bestmöglich aufgestellt, sone Fettfressen...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 27. Juli 2012, 07:40
war ja klar, das die Haus-und Hofpostille heute gegen die Fans von Aue wettert. :banghead:

GS hat eindeutig ein Problem mit der demokratischen Struktur eines Vereins.
-Muß er ja seit 3 Jahren auch-
Was erlauben Fans, der Obrigkeit zu widersprechen!? sowas gibts zum Glück nicht bei (s)einem Projekt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 27. Juli 2012, 09:25
war ja klar, das die Haus-und Hofpostille heute gegen die Fans von Aue wettert. :banghead:

GS hat eindeutig ein Problem mit der demokratischen Struktur eines Vereins.
-Muß er ja seit 3 Jahren auch-
Was erlauben Fans, der Obrigkeit zu widersprechen!? sowas gibts zum Glück nicht bei (s)einem Projekt.

Guido Schmierfink, das letzte Hirn mit Blubberbrause weggespült worden! Wo ist der Kotzsmiley?

Damit jeder weiß worums geht:
   
Im schönen Lößnitztal haben die Fans die Hosen an

Zweitligist Aue will gegen RB testen, darf aber nach offenem Brief eines entsetzten FCE-Anhängers nicht

Leipzig/Aue. Sachen gibt's, die gibt's eigentlich gar nicht. Beispielsweise jene Nummer aus der Abteilung: Wenn Fans Spiele absagen ...
Der Reihe nach. Zweitligist Erzgebirge Aue wird am Donnerstagmorgen bei RB Leipzig telefonisch vorstellig, sucht nach einem Gegner fürs Wochenende. Die von Trainer Karsten Baumann minutiös geplante Vorbereitung bekäme ohne Generalprobe einen Knick in der Optik. RB-Teambetreuer Daniel Baude nimmt den Anruf entgegen, fragt nach bei Coach Alexander Zorniger.
Der hat zwar schon einen Test für Sonnabend (18 Uhr bei Fortuna Chemnitz) fixiert, ist aber Feuer & Flamme. Zweitligist, tolles Stadion, klasse Bratwurst - warum nicht? Baude übermittelt das Leipziger Interesse. Festgezurrt ist das Match noch nicht, Anstoßzeit et cetera sind noch in der Schwebe. In Aue ist man weiter, informiert auf der Club-Homepage über den Freitag-Test. Jetzt kommen jene ins Spiel, die keinen offiziellen Auftrag, kein Mandat haben. Und die dennoch dafür sorgen werden, dass das Spiel flach fällt: Anhänger.
In Fan-Kreisen des FC Erzgebirge erfüllt ein Kick gegen die Red-Bull- Fußballer den Tatbestand der Gotteslästerung, muss verhindert werden. Alsdann wird den Auer Bossen ein offener Brief entgegen geschleudert.
Autor King Ralph schreibt unter anderem: ... ein Spiel gegen RB ist ein Affront gegen unsere Fußballkultur und Werte-Vorstellung, ist ein Schlag ins Gesicht vieler Fans in ganz Deutschland ... während unser Verein für uns alle der Inbegriff von Tradition und heimatverbundenem Stolz mit Nibelungentreue und viel ehrenamtlichen Engagement ist, ist RB ein rein kommerziell ausgerichtetes Konstrukt ... die Auer Fanszene bittet daher nachdrücklich, das Spiel gegen RB abzusetzen und sich nicht weiter auf die Geschäftspraxis dieses Vereines einzulassen."
Die Chefetage des FC Erzgebirge berät sich kurz, ruft in Leipzig an, sagt ab. Neue Info auf der FCE-Homepage: "Für das am Freitag geplante Testspiel der Veilchen laufen die Vorbereitungen weiter. Die als Möglichkeit ins Auge gefasste Partie gegen Regionalligist RB Leipzig wurde verworfen."
Wer hat im schönen Lößnitztal die Hosen an? Der Cheftrainer, der einen Testgegner braucht? Der Vorstand, der die Wünsche des Trainer erfüllen will/soll? Oder doch die Fans? Und was sagt RB? RB-Sprecher Sharif Shoukry sagt, dass niemand etwas sagt. Fußballchef Ralf Rangnick hat Maulkörbe verteilt, ist selbst sprachlos.
King Ralph hat nicht nur Getreue in seinem Königreich. FCE-Fan Stoosch schreibt: "Der Boykott zeugt von engstirnigem Schmalspuridealismus. Wäre Real oder Chelsea gekommen, hättet ihr wahrscheinlich auch das doppelte an Eintritt gezahlt, obwohl es das gleiche Vereins-Profil ist. Oder unterscheidet ihr etwa zwischen Vereinen, die mal Tradition hatten und jetzt von Finanzinvestoren gesteuert werden und solchen, die keine Tradition aufweisen?" Glück auf. Guido Schäfer
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 27. Juli 2012, 13:00
Es ist doch nichts Neues das G.S. ein Riesenproblem mit Demokratie und Faninteressen hat.
Ich finds herrlich! Möge er und Seinesgleichen auf ewig weiterkotzen!  :grin:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 27. Juli 2012, 13:10
Was "FCE-Fan Stoosch" schreibt, ist allerdings nicht von der Hand zu weisen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 27. Juli 2012, 13:20
naja, RB ist eben ein besonders krass häßliches Beispiel für die gnadenlos entmündigende Industriemaschinerie.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 27. Juli 2012, 13:30
Stimmt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 27. Juli 2012, 13:34
Ich finde es ist schon ein Unterschied ob da ein Verein spielt, den es schon gab als 1990 die DDR verendete, als 1945 der 2. Weltkrieg endete, als 1914 der 1. Weltkrieg begann, oder der vor 3 Jahren neu gegründet wurde. Ersterer bringt auch Fans mit Erinnerungen an die früheren Zeiten mit, unabhängig von seinen jetzigen Eigentümern.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 27. Juli 2012, 13:43
Das sollte Fans (höherklassiger Vereine) aber nicht davon befreien, auch die Vorgänge bei sich selbst kritisch zu hinterfragen. Viele tun dies auch, aber nicht wenige geben sich auch damit zufrieden, RB allein den Schwarzen Peter zuzuschieben.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 27. Juli 2012, 15:04
E bissl "anders" ist RB schon.
Kaum ein anderer Verein hat das Produkt, für das sie werben, im Vereinsnamen oder im Vereinslogo.

Gut, jetzt könnt Ihr wieder sagen RB hieße ja gar nicht Red Bull (jedenfalls niclt in Leipzig) oder BAYER Leverkusen hat es eben doch, und Red Diamands Urawa, aber ich korrigiere mich ja auch schon...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 27. Juli 2012, 15:51
wer das möchte, kann es ja gerne soo "konsumieren" . Nur die Arroganz des Auftretens und der Verlautbarungen von rasenball sind so abstoßend.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 27. Juli 2012, 15:57
RB ist ein reines Werbeprodukt und hat mit Fußball nur ganz wenig zu tun. Von daher ist das Aufbegehren traditionsbewusster Fans nur zu begrüßen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 27. Juli 2012, 17:05
Ich sehe in RB schlicht und ergreiefend das Ende des Fußballs wie wir ihn kennen, sollte diese Matteschitz - Masche erfolg haben.
Eishockey haben die schon mit ihrem ganzen Kommerzmist beerdigt, als man mich mal zum Basketball mitnehemen wollte lehnte ich auch ab. Das ist mir alles nix mit Showprogramm, Werbedurchsagen und DJ Ötzi Gedudel. Unendschieden gibts nicht, man spielt solange bis der "Bessere" von zwei Totgerannnten den entscheidenden Punkt macht. Best aus five, also 5 Spiele usw.
Ich sag euch mal eins. Kommt sowas beim Fußball, dann hoffe ich es gibt genug Leute die der Geldsackfraktion die Stadionbesuche ordentlich versaut... spätestens wenn RB in der Bundesliga spielen sollte und die 50+1 Regelung wegfällt,werden sich alle Zweifler und RB -Unterstützer noch die Augen reiben. Dann ist nämlich der Fußball wie wir ihn kennen tot. Mausetot!
Genau aus diesem Grund gehört RB stellvertretend für andere ähnliche "Experimente" zerstört, komplett!
Und Leute die diesen Mist noch gutheißen, unterstützen, oder dafür "Verständnis" aufbringen geächtet!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 27. Juli 2012, 18:48
Ich habe seit über drei Jahren kein RedBull bzw. RB-Mixgetränk angerührt und rate auch jedem zu ner "g´schmackigen" Wodka-Sprite...die is eh viel besser.

Also bei mir hat sich der Werbeffekt ins negative umgekehrt.
:13:

Bei mir sieht es genauso aus. Nichts, was von diesem Konzern kommt, hab ich mehr konsumiert.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: carlito am 27. Juli 2012, 19:25
habe die jauche auch noch NIE angerührt,werde es auch nie tun
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 27. Juli 2012, 19:28
Ich bevorzuge eh Magic Man ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 27. Juli 2012, 19:30
Ihr seid doch eh alle Sternburg-Assis!!!  :lol_hitting:

Außerdem ging es hier um Zeitungen und so.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 28. Juli 2012, 01:46
Bitte vorm Lesen den Kotzeimer daneben stellen.
Wer diesen selbstherrlichen Dreck akzeptieren will, der sollte sich mal untersuchen lassen. Was für Vögel!

http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/07/Eine-Fankultur-die-sich-rasend-entwickelt-Bulls-Club-Interview.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/07/Eine-Fankultur-die-sich-rasend-entwickelt-Bulls-Club-Interview.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 28. Juli 2012, 10:25
Bitte vorm Lesen den Kotzeimer daneben stellen.
Wer diesen selbstherrlichen Dreck akzeptieren will, der sollte sich mal untersuchen lassen. Was für Vögel!

http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/07/Eine-Fankultur-die-sich-rasend-entwickelt-Bulls-Club-Interview.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/07/Eine-Fankultur-die-sich-rasend-entwickelt-Bulls-Club-Interview.html)

Ohne Kommentar: Es gibt solche "Fans" und es gab sie immer.... Aber was soll`s? Es war auch mal "schick", Lok im Europapokal zu unterstützen. Wir Sorglosen wollten nie (!!!) "schick" sein und haben sie einfach ignoriert. So sieht`s aus und nicht anders. Mir doch egal, was die mit ihrem Hampelmannclub in der Jahnplautze treiben....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 03. August 2012, 14:11
Hat mit Fußball ja nur am Rand zu tun. Aber vielleicht kennt den ja jemand und hat Interesse:

http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2012/08/Urteil-gegen-Chemie-Fan-Marcel-L-43069.html (http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2012/08/Urteil-gegen-Chemie-Fan-Marcel-L-43069.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 03. August 2012, 14:18
Hat mit Fußball ja nur am Rand zu tun. Aber vielleicht kennt den ja jemand und hat Interesse:

http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2012/08/Urteil-gegen-Chemie-Fan-Marcel-L-43069.html (http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2012/08/Urteil-gegen-Chemie-Fan-Marcel-L-43069.html)

ich glaub, den kennt wirklich jeder  :grin:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 03. August 2012, 14:27
Nö, is mir auch lieber so.  :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 03. August 2012, 14:29
du bist ja auch anders  :victory: :043:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: thommy am 03. August 2012, 14:56
Mal schauen ob Meister L. nach den 10 Monaten in der Wanne noch breiter und stärker rauskommt.
Sein letzter Knastaufenthalt hatte ihn diesbezüglich ja um einiges verändert. Wenn ich noch dran denke was das mal für ein Modschegiebchen war am Anfang...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 03. August 2012, 16:01
Mal schauen ob Meister L. nach den 10 Monaten in der Wanne noch breiter und stärker rauskommt.
Sein letzter Knastaufenthalt hatte ihn diesbezüglich ja um einiges verändert. Wenn ich noch dran denke was das mal für ein Modschegiebchen war am Anfang...
Warst Du och im Knast... :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: krosti am 09. August 2012, 16:12
Ihr seid doch eh alle Sternburg-Assis!!!  :lol_hitting:

Außerdem ging es hier um Zeitungen und so.


ich ganz bestimmt NICHT--blödi
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 11. September 2012, 12:40
http://www.l-iz.de/Politik/Leipzig/2012/09/Verfassungsschutz-Scenario-Lok-rechtsextremistische-Fussballfangruppierung.html (http://www.l-iz.de/Politik/Leipzig/2012/09/Verfassungsschutz-Scenario-Lok-rechtsextremistische-Fussballfangruppierung.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 20. September 2012, 14:44
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/09/Wenn-die-Argumente-ausgehen-1.-FC-Lok-beschliesst-Presseboykott-43834.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/09/Wenn-die-Argumente-ausgehen-1.-FC-Lok-beschliesst-Presseboykott-43834.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 30. September 2012, 22:44
Äh bissl Abendlektüre........

http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/09/Betrugsverdacht-bei-der-SG-Leipzig-Leutzsch.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/09/Betrugsverdacht-bei-der-SG-Leipzig-Leutzsch.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 01. Oktober 2012, 09:33
Äh bissl Abendlektüre........

http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/09/Betrugsverdacht-bei-der-SG-Leipzig-Leutzsch.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/09/Betrugsverdacht-bei-der-SG-Leipzig-Leutzsch.html)

Da fällt mir nichts mehr ein.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 01. Oktober 2012, 09:58
Da fällt mir nichts mehr ein.

da kommt noch was oder wirst du alt.  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 01. Oktober 2012, 12:24
da kommt noch was oder wirst du alt.  :D

Nee, mir fehlen langsam die Worte ob so einem Typen! Hoffentlich lesen die alten Chemiker bei der SGLL (denn die gibt es dort) das auch, die ihm noch geglaubt haben und kümmern sich endlich mal darum. Ist schließlich deren Verein. Der Oberhammer ist, dass der sich monatlich rund 1800 € in die Tasche steckt! Das raffe ich nicht, wie man so sein kann: Andere kratzen die Cents für diesen Verein zusammen, deren Fanclubverband gibt dem Verein Darlehen (vom Geld der Fans, dass muss man sich mal vorstellen), und dieser Typ kassiert dann den Verein nach dem Motto "Man-kann-JAMAL-zugreifen24.de" ab? Verstehe ich nicht... Da kann man nix mehr dazu sagen!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Nr.11 am 01. Oktober 2012, 12:31
Nee, mir fehlen langsam die Worte ob so einem Typen! Hoffentlich lesen die alten Chemiker bei der SGLL (denn die gibt es dort) das auch, die ihm noch geglaubt haben und kümmern sich endlich mal darum. Ist schließlich deren Verein. Der Oberhammer ist, dass der sich monatlich rund 1800 € in die Tasche steckt! Das raffe ich nicht, wie man so sein kann: Andere kratzen die Cents für diesen Verein zusammen, deren Fanclubverband gibt dem Verein Darlehen (vom Geld der Fans, dass muss man sich mal vorstellen), und dieser Typ kassiert dann den Verein nach dem Motto "Man-kann-JAMAL-zugreifen24.de" ab? Verstehe ich nicht... Da kann man nix mehr dazu sagen!

Ich schätze mal die 1800 € ist die offizielle Variante .Was da noch so cash fließt  etc. wäre bestimmt  auch sehr interessant . Na , ja  :embarrassed:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: RH00 am 01. Oktober 2012, 14:55
Ich schätze mal die 1800 € ist die offizielle Variante .Was da noch so cash fließt  etc. wäre bestimmt  auch sehr interessant . Na , ja  :embarrassed:

ich sehe das etwas anders:
ggü. der bsg wurde in einer "BKA" ein GF-gehalt von 1,8 T EUR kommuniziert. nicht mehr und nicht weniger.
entscheidend sind nur die effektiven zahlungsströme aus der sgll heraus. da könnte mehr, aber auch weniger zusammenkommen. das wissen wir aber nicht.
jedoch werden evtl. einige mitglieder auf deren MV nachfragen (u.a. auch wegen dem artikel), sodass sich JE's pfiffigkeit in eine dämlichkeit ändern kann.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: macmoeckern am 01. Oktober 2012, 23:13
LVZ von morgen :

Flucht auf den letzten Pfiff
Es ist der 16. Dezember 1966, mitten im Kalten Krieg: Klaus Günther, DDR-Meister und -Pokalsieger mit Chemie Leipzig, flieht in den Westen. Bei Borussia Dortmund wird der Torwart zum ersten deutsch-deutschen Fußballstar. Von Frank Müller

Amsterdam-Schiphol, Transitraum. Dem damaligen Torwart von Chemie Leipzig ist eines klar: Er muss hier raus, wenn er sein Vorhaben noch umsetzen will. Mit seiner Mannschaft kommt er vom Europacup-Spiel bei Standard Lüttich. Dort ist der amtierende DDR-Pokalsieger nach einem 0:1 im Rückspiel knapp ausgeschieden. Nach einem Tag Zwischenaufenthalt in Brüssel soll gleich der Flug nach Ostberlin, nach Hause gehen. Günther verlässt unbemerkt das Flughafengebäude, stößt auf einen Zaun, der für den sportlichen 25-Jährigen aber kein Problem darstellt. Er läuft. Er schaut sich immer wieder um. Noch ist der Westen fern. In einer Baracke helfen ihm Konstrukteure, geistesgegenwärtig rufen sie die Airport-Polizei, die ihn in Sicherheit bringen soll. Doch damit ist die Gefahr keineswegs vorbei. "Der Kommissar ließ mich solange bei sich warten, bis unser Flugzeug wegen meines Fehlens mit deutlicher Verspätung endlich abflog."
Da tut sich eine weitere Hürde auf: Günther hat nicht bedacht, dass er für die Niederlande kein Visum besitzt, nur für Belgien. Er steht sogar im Verdacht, ein Ost-Spion zu sein. Schließlich schiebt man ihn buchstäblich in die Bundesrepublik ab. "Die Holländer fuhren mich mit dem Auto an die Grenze, und bezahlten mir sogar die Zugfahrkarte nach Baden-Baden, von wo ich zu meinem Onkel nach Gaggenau weiterfuhr. Dort erwartete man mich gar nicht mehr und dachte, ich wäre wieder nach Hause geflogen."
Günther ist kein Einzelfall - immer wieder versuchen Fußballer bei Auswärtsspielen, im Westen zu bleiben. Doch Günther ist der erste Prominente: DDR-Meister und DDR-Pokalsieger mit der BSG Chemie Leipzig. Ein Vorbild, ein Idol - das sein Können in der gerade gegründeten Bundesliga beweisen will. Er möchte gegen Stürmer wie Seeler oder Brunnenmeier, den Torschützenkönig der abgelaufenen Saison, seine Glanzparaden zeigen; er möchte den Beckenbauers, Netzers, Konietzkas und Emmerichs, deren Spiele er im Radio verfolgt, die Stirn bieten. Es geht ihm nicht ums Geld, sondern um Sport, um Reisefreiheit. Bis zum Mauerfall wird er der einzige prominente Leipziger Fußballer bleiben, der diesen Schritt während seiner Laufbahn geht.
Begonnen hat alles in Böhlen, von wo aus er über die Stationen Stendal und wieder Böhlen 1963 bei Chemie Leipzig landet. Er wird sofort Stammtorwart, steht in der legendären Meistersaison 1963/64 im Kasten der Leutzscher. Den nächsten Titel holen die Chemiker, der sogenannte Rest von Leipzig, zwei Jahre später: den FDGB-Pokal. Das bringt den Grün-Weißen erneut die Teilnahme am Europacup und - für Günther die Fluchtchance. Doch der Leipziger hat Pech: In der ersten Runde bekommt Chemie mit Legia Warschau ein Ost-Team zugelost. Der DDR-Pokalsieger erreicht jedoch die nächste Runde, und hier heißt der Gegner Standard Lüttich. Als die Auslosung bekannt wird, steht für den Chemie-Torwart fest: Er bleibt in Belgien. "Man musste natürlich vorsichtig sein. Selbst mit meinem Freund Manfred Richter, der ähnliche Gedanken wie ich hegte, sprach ich ab diesem Moment nicht mehr darüber", beschreibt Günther das aufkeimende Misstrauen.
Er ahnt nicht, dass ihn die Stasi da schon längst als Wackelkandidat auf dem Kieker hat. Und zwar aus einem recht unscheinbaren Grund, wie er nach der Wende erfahren wird: "Ich war vor dem Mauerbau auf einer Fahrt nach Berlin, wo ich jemanden besuchen wollte, aus dem Zug geholt worden. Von da an hatte ich einen Vermerk." Wegen dieser eher lapidaren Geschichte soll er nicht ins Aufgebot für das Lüttich-Spiel kommen. Als das ruchbar wird, macht sich Mannschafts-Kapitän Manfred Walter für Günther stark. "Ich sagte zum damaligen Generalsekretär des DDR-Fußball-Verbands, zu dem ich durch Auswahlspiele einen guten Draht hatte: Wenn wir Klaus zu Hause lassen, können wir uns die ganze Reise sparen, zumal unser Ersatztorwart Dieter Sommer verletzt war", erzählt Walter. Dessen Veto hat Erfolg. Doch von all diesen Verstrickungen ahnt Günther in jenen Tagen nichts. Und auch nicht, dass die Trainerlegende Alfred Kunze neben Walter für ihn bürgt. "Selbstverständlich wollte ich niemandem dabei schaden, aber ich konnte es natürlich auch keinem sagen, nicht einmal meinen Eltern", sagt der damalige Torwart über die wichtigste Entscheidung seines Lebens.
In Brüssel bieten sich tatsächlich einige Gelegenheiten, die Seiten zu wechseln. Doch Günther zaudert. Er fühlt sich beobachtet. Ständig und überall. Zunächst, als seine Mannschaftskollegen ihn mit ins Kino nehmen wollen, wo er hätte türmen können. Und dann in einer U-Bahn. "Ich saß schon in der Bahn, doch die fuhr ewig nicht los, was ich auf mich bezog. Da bekam ich Panik und mischte mich wieder unter die Mannschaft - es hatte noch keiner bemerkt." Die Zeit läuft ihm davon, schließlich ergreift er die letzte Gelegenheit: In Amsterdam, es ist die eigentlich komplizierteste Variante.
Die DDR will sich mit der Flucht nicht abfinden: "Es begann ein Telefonterror. Unablässig rief jemand aus Leipzig an und wollte mich zur Rückkehr überreden." Irgendwann willigen sein Onkel, bei dem er wohnt, und er ein, sich mit Günthers Vater, dem man keine Wahl lässt, mit Trainer Kunze und Funktionären an der Grenze zu treffen. Die Situation in Herleshausen gräbt sich in seine Erinnerungen ein: "Wir sollten in einen Raum auf der Ostseite kommen, was wir natürlich nicht taten. Schließlich wurde mein Vater ohne Papiere auf die Westseite geschickt, aber da waren wir schon wieder weg. Deshalb hat man ihn einen Tag vor Heiligabend nach Gaggenau geschickt. Dort habe ich ihm meine DDR-Pässe mitgegeben." An Günthers Entscheidung ändert das alles also nichts. Neben seinen Eltern, die er Mitte der 80er Jahre als Rentner in den Westen nachholt, hat er auch seine Freundin zurückgelassen. "Ich hatte ihr, und nur ihr, meine Pläne in der Nacht vor der Reise offenbart, was ich schon kurz darauf für einen Fehler hielt." Doch sein Zwiespalt ist unbegründet, sie hält dicht. "Wir haben uns noch eine Weile geschrieben, das dann aber beendet, weil wir wussten, es hat keinen Zweck."
Als seine geglückte Flucht publik wird, sind sofort einige Bundesliga-Vereine an dem Meister-Torwart interessiert, der VfB Stuttgart meldet sich als erster Verein. "Ich ging zum Probetraining. Die Schwaben wollten Chemie 100000 Mark, die damals höchstzulässige Ablösesumme, zahlen, um die wegen des Verbandswechsels fällige einjährige Sperre zu umgehen." Chemie muss aus politischen Gründen ablehnen. Damit ist für den damals 26-Jährigen die Stuttgarter Offerte dahin. Er hält sich beim Karlsruher SC fit, geht im Juli 1968 zu Borussia Dortmund. Schon damals ein Spitzen-Klub, für den er drei Jahre spielt - mit Emmerich, Wosab, Held und der BVB-Legende Paul. Günther schafft es damit zum ersten deutsch-deutschen Fußballstar.
In den 70er Jahren sattelt der gelernte Heizungsinstallateur zum kaufmännischen Angestellten um und verdient in der Firma des Gaggenauer Vereinspräsidenten gutes Geld.
"Dem holländischen Kommissar bin ich ewig dankbar, ich habe ihm oft Fußballkarten aus Dortmund geschickt." Seine alten Chemie-Kameraden trifft Günther am 10. Mai 1990, dem 26. Jahrestag des Titelgewinns, erstmals wieder. "Ich hatte nie daran geglaubt, noch einmal nach Leipzig zu kommen."

Dem holländischen Kommissar bin ich ewig dankbar, ich habe ihm oft Fußballkarten geschickt.

Ich saß in Brüssel schon in der U-Bahn, doch die fuhr ewig nicht los. Da bekam ich Panik.

Klaus Günther mit Glanzparade bei einem Spiel von Borussia Dortmund im Berliner Olympia-Stadion. Foto: Privatarchiv

Klaus Günther lebt in Gaggenau, kommt aber stets zur Meisterfeier nach Leipzig.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 01. Oktober 2012, 23:40
Und nochmal LVZ von morgen: Mal wieder typisch, immer schön in der Wunde bohren, ohne wirklich die Hintergründe zu kennen. Aber wenigstens gehts auch mal um das Sportliche.

Grün-Weiß verhärtet und unzufrieden

Situation im Alfred-Kunze-Sportpark festgefahren / Leutzscher Kontrahenten in Sachsenliga bestenfalls Mittelmaß

Ziemlich große Vergangenheit, aber kleine Gegenwart - und die Zukunft? In Fußball-Leutzsch hält sich die Zuversicht nach einem knappen Viertel der Sachsenliga-Saison in Grenzen, und zwar bei beiden zerstrittenen Nachfolgern des FC Sachsen.
Von Frank Müller
Nach sechs Spielen liegen die Chemiker um Trainer Steffen Hammermüller nur auf Rang 14, können morgen im Nachholspiel gegen Rasenballsport Leipzig II (Anstoß 14 Uhr in Grimma) aber Boden gutmachen. Die SGL ist nach sieben Partien immerhin Sechster. Aber allzu zufrieden ist Coach Dirk Havel damit auch nicht. "Gerade das 1:2 bei Borea Dresden vorige Woche liegt mir schwer im Magen, das war ganz schlecht von uns. Auch, weil es unsere vorherige leichte Euphorie etwas kaputt gemacht hat", analysiert Havel trotz des Sonntags-3:2 gegen Hohenstein-Ernstthal und grantelt: "Man kann in Neugersdorf verlieren, aber doch nicht in Dresden gegen diese Borea-Elf."
Andy Müller, Sachsenliga-Fußballer des Jahres, gibt seinem Übungsleiter recht: "Dort hätten wir gewinnen müssen", und blickt voraus: "Der Aufstieg ist diese Saison wohl noch nicht möglich." Womit der torgefährliche Routinier die Frage nach den generellen Perspektiven der beiden zerstrittenen Leutzscher Vereine anreißt. "Die gegenwärtige Situation ist schwierig, schwächt eigentlich beide Vereine, finanziell wie sportlich", sagt Müller.
Dirk Havel hält eine Fusion der SGL mit Chemie für sinnvoll, ja notwendig. "Aber momentan sehe ich sie nicht", schränkt er sofort ein. Und erweist sich damit offenbar einfach nur als Realist. Chemies sportlicher Leiter Frank Kühne ist da prinzipiell auf der Linie des SGL-Trainers: "Obwohl sich derzeit kein Lösungsweg dahin abzeichnet, muss es perspektivisch im Alfred-Kunze-Sportpark wieder e i n e n Verein geben."
Kurz- und mittelfristig hat Chemie aber andere Probleme. "Wir können nur kleine Schritte gehen, müssen unsere Strukturen weiter verbessern", weiß Kühne. So konnten die Chemiker im Sommer den Zwangsabstieg wegen fehlender Nachwuchsmannschaften nur um Haaresbreite verhindern. Für einen Landesligisten fordert der Sächsische Fußball-Verband (SFV) vier Juniorenteams. Das haben die Grün-Weißen über Spielgemeinschaften mit TuS Leutzsch gerade so hinbekommen. Selbst Steffen Hammermüller, der Trainer der ersten Mannschaft, war dafür in der Spur, genügend junge Kicker zusammen zu bekommen.
Unterdessen drücken ihn auch noch sportliche Sorgen. Wenn die BSG-Elf weiter so spielt, wie im ersten Meisterschafts-Viertel, landet sie nicht wegen fehlenden Nachwuchses, sondern wegen mangelnder Punkte eine Etage tiefer. "Dabei waren wir gar nicht immer so schlecht", resümiert "Hammer", doch mitunter fehlen ihm ein paar Typen im Team, die in kritischen Phasen auch mal "die Brust rausstrecken und den anderen die Richtung vorgeben".
Erik Bader, ein gestandener Chemiker im BSG-Team, hält die Gesamtsituation in Leutzsch zumindest für "gewöhnungsbedürftig", will sich aber ansonsten nur zum bisherigen Abschneiden äußern: ""Wir sind schlecht gestartet, haben einige Spielerabgänge noch nicht verkraftet. Außerdem kennen uns in der Liga jetzt alle, was es nicht einfacher macht."
Der Druck auf die Mannschaft sei von Spiel zu Spiel gewachsen, hat Frank Kühne beobachtet und bescheinigt seinen Chemikern: "Es geben sich alle Mühe. Auf einigen Positionen fehlt es uns aber an fußballerischer Qualität, an spielerischem Potenzial. Deshalb sehe ich unsere Möglichkeiten momentan nur im Mittelfeld der Liga. Und selbst das geht nur über viel Kampf", glaubt der sportliche Leiter. Natürlich müsse die Oberliga das nächste Ziel sein. Aber zeitlich wolle er sich da nicht festlegen.
Kühne weiß auch, dass in der nächsthöheren Liga fünf Nachwuchsmannschaften gefordert werden. Und zwar möglichst ohne Spielgemeinschaften bemühen zu müssen. Das wäre schon wieder ein Problem. "Wir dürfen nicht vergessen, dass das hier jetzt alles Freizeitsport ist, den wir organisieren", wirbt er um Verständnis und vor allem um Geduld.
Seinem Pendant von der SG Leutzsch geht es kaum anders. Auch die anderen Grün-Weißen leiden im Nachwuchs unter geburtenschwachen Jahrgängen. "Das ist für keinen Verein einfach", weiß Jamal Engel. Immerhin hat die SG fünf Jungstruppen im Spielbetrieb, "und zwar alles eigene" wie Engel betont. Was schon wieder ein wenig wie ein Pfeil in Richtung des ungeliebten Sportpark-Untermieters wirkt. "Dabei gab es von uns vor der Saison das Angebot an Chemie, in drei Altersklassen Spielgemeinschaften zu bilden", erklärt der SGL-Chef, "aber es wurde leider abgelehnt."
Engel ist von nicht wenigen BSG-Fans zum Feindbild erkoren worden. Ob damit auch der wiederholte Angriff auf sein Auto im Zusammenhang steht, ist nicht bewiesen, wenngleich der Verdacht nahe liegt. Die Polizei ermittelt. Dass so etwas überhaupt nötig ist, konterkariert allerdings den Sportsgeist, der die Grün-Weißen einst auszeichnete. Nämlich große Kampfkraft gepaart mit festem Zusammenhalt. Davon ist man heute Lichtjahre entfernt. Manfred Walter, legendärer Stopper der 64er Meistermannschaft, stellte deshalb jüngst in der LVZ resignierend fest: "Das ist nicht mehr mein Leutzsch." Offenbar empfinden im Alfred-Kunze-Sportpark nicht alle so - und machen irgendwie weiter.

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 02. Oktober 2012, 00:48
dieser frank müller.... uuuuargh!!! (http://www.my-smileys.de/smileys3/boxer_3.gif)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 02. Oktober 2012, 01:01
dieser frank müller.... uuuuargh!!! (http://www.my-smileys.de/smileys3/boxer_3.gif)

Bäh, is schon arrogant so zu schreiben. Unsereiner reißt sich hier den Arsch auf, daß aus Chemie mal wieder was großes wird, kämpft gegen Widerstände von allen nur denkbaren Seiten und dieser Schreiberling? Tut so, als hätten wir das Erbe Alfred Kunzes vergessen und hätten Lust daran, uns zu bekriegen. Merkwürdigerweise sind "große Kampfkraft, gepaart mit festem Zusammenhalt" genau das, was ich bei Chemie vorfinde, deshalb opfere ich dem Verein ja auch so viel (und meistens macht das auch noch Spaß). Nicht irritieren lassen von einem, der Engels Lügen druckt, ohne bei der Gegenseite deren Richtigkeit zu überprüfen. Immer voran, BSG!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 02. Oktober 2012, 01:25
Bäh, is schon arrogant so zu schreiben. Unsereiner reißt sich hier den Arsch auf, daß aus Chemie mal wieder was großes wird, kämpft gegen Widerstände von allen nur denkbaren Seiten und dieser Schreiberling? Tut so, als hätten wir das Erbe Alfred Kunzes vergessen und hätten Lust daran, uns zu bekriegen. Merkwürdigerweise sind "große Kampfkraft, gepaart mit festem Zusammenhalt" genau das, was ich bei Chemie vorfinde, deshalb opfere ich dem Verein ja auch so viel (und meistens macht das auch noch Spaß). Nicht irritieren lassen von einem, der Engels Lügen druckt, ohne bei der Gegenseite deren Richtigkeit zu überprüfen. Immer voran, BSG!
Willkommen im realen Leben, Hirschi, wenn Du nicht langsam aktiv wirst...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 02. Oktober 2012, 09:49
Bäh, is schon arrogant so zu schreiben. Unsereiner reißt sich hier den Arsch auf, daß aus Chemie mal wieder was großes wird, kämpft gegen Widerstände von allen nur denkbaren Seiten und dieser Schreiberling? Tut so, als hätten wir das Erbe Alfred Kunzes vergessen und hätten Lust daran, uns zu bekriegen. Merkwürdigerweise sind "große Kampfkraft, gepaart mit festem Zusammenhalt" genau das, was ich bei Chemie vorfinde, deshalb opfere ich dem Verein ja auch so viel (und meistens macht das auch noch Spaß). Nicht irritieren lassen von einem, der Engels Lügen druckt, ohne bei der Gegenseite deren Richtigkeit zu überprüfen. Immer voran, BSG!

Tja, aber so lange "unsere" Öffentlichkeitsarbeit aus LIZ-und Tüpfelhausenlogik besteht, kann man doch die "Unabhängigkeit" des Herrn Müller nachvollziehen...... Er schreibt halt das, was aus Leutzsch in der neutralen Öffentlichkeit ankommt und nicht das, was eine Tiefenrecherche eventuell zu Tage fördert.... Das plötzliche Interesse der LVZ an Chemie mit den Meisterspielern, dem Müller-Artikel, und, und, und... ist sowieso seltsam. Dieses Gefasel von "zerstrittenen Brüdern" ist doch so lange nur Gefasel, wie man -neben dem Original- auch alles andere zum "Nachfolger des FCS" erklärt (der die BSG übrigens gar nicht sein will). Das sich alle Welt (teils mitleidig/teils sarkastisch) über die Leutzscher Situation äußert? WIR sollten uns da mal alle hübsch an die eigene Nase fassen und die Haufen zählen, die massenweise auf Alfreds Grab gesch........ wurden in den vergangenen Jahren! Und ja, "große Kampfkraft, gepaart mit festem (!!!) Zusammenhalt" war es und sollte es sein, die Leute für Chemie begeistert. Mit "www.man-kann-jamal-maerchen-erzaehlen24.de" oder allein mit einem "Niemand wie wir!" wird das nicht klappen..... Da gehört schon bissel mehr dazu; vor allem etwas weniger Selbstverliebtheit... NUR DIE BSG!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 02. Oktober 2012, 10:10
"Bisher stimmte gar nichts was dieser M.Schöler gekritzelt hat. Die Stadt hat alles geprüft und die Amtsleiterin öffentlich bekundet das alles in Ordnung ist. Also hört auf zu jammern. Bezahlt oder geht auf die Festwiese kicken. Fußball interessiert Euch doch sowieso nicht. Ihr wollt doch lieber vorm Stadion bleiben."

Seht Ihr nun, wie recht ich hatte?

Also stimmt das nämlich alles nicht:

a. "Die Stadt hat nicht ordnungsgemäß geprüft, denn nach dem verwaltungstechnisch erforderlichen Vieraugenprinzip geht es nicht um ein `geprüft`und einen Stempel, sondern um `sachlich` und `rechnerisch`richtig von zwei prüfenden Personen."
"Dies erledigte eine Mitarbeiterin in Windeseile noch am gleichen Tag und zeichnete als geprüft gegen."
b. "Laut Vertrag muss die Betriebskostenabrechnung bis 30.06.2012 dem Untermieter ausgehändigt werden. Es lag eine BKA auf einem Formular der Stadt Leipzig zum 31.12.2011 vor, deren Form und Inhalt den Zweck eines Nachweises nicht erfüllen kann."
c. "In dem BKA-Formular ist zweifelsfrei anzugeben, was und in welcher Höhe an Sach-und Geldleistungen (Spenden/Sponsoring) in die Bewirtschaftung des AKS geflossen ist und welche Einnahmen aus der Bewirtschaftung erzielt wurden. Dazu waren keine bzw. unvollständige Angaben bis 31.12.2011 in besagtem Formular enthalten."
d. "Verwaltungskosten zählen nicht zu den Betriebskosten. Sagt zumindest das Gesetz."
e. "Ungewöhnlich die Darstellung des mutmaßlichen Vorgangs allerdings in der Betriebskostenabrechnung. Dort taucht Engel's Honorar in voller Höhe auf, aufs Jahr gerechnet 21.420,00 Euro. Im Gegensatz zu seinen Sponsorleistungen, die nun auf der Einnahmenseite mit keiner Silbe erwähnt werden."; um mal "e." zu vervollständigen.

Na da ist doch alles in Butter! Wir sollten, bei gleichzeitiger ungeprüfter Räumung unseres Vereinskontos, endlich unsere Nachtreterei in Richtung SGLL lassen. Ist doch alles in Ordnung! Und was ist schon bei einem Leutzscher Verein ein ordnungsgemäßer Jahresabschluss?

Sarkassmusbutton aus: (oder auch nicht)
Das Minimum des fairen Umgangs würde gebieten, dass der Hauptmieter im Gespräch mit dem Untermieter dessen Fragen sauber beantwortet. Warum passiert das Einfachste der Welt nicht? Dann müsste sich die Öffentlichkeit damit nicht beschäftigen und es bliebe, bei der ganzen Leutzscher Schmierenkömödie, genug Platz in gewissen Medien und Foren, um sich des schönen Herbswetters zu widmen. Ist leider nicht so und damit bleibt alles wie es ist: Die Einen fühlen sich, um es vorsichtig zu sagen, etwas verwirrt ob gewisser Zahlenreihen und versuchen, diese für ihren Jahresabschluss erklärbar zu machen, und die Anderen liebäugeln mit fragwürdigen Prüfverfahren in einer Amtsstube. "Und wieder ist es UNS gelungen, Fortschritte im Leutzscher Fußball erfolgreich zu verhindern!" Na dann; Herr Bürgermeister: "NIEMAND HAT DIE ABSICHT, RBL DURCH BEHINDERUNG UND ZERSTÖRUNG ANDERER ZU FÖRDERN!" Nasen wachsen hier; allein von der Länge her sensationell.....


Letzte Frage: Wie war das noch mit den "herrenlosen Häusern"?
Antwort: "Die Stadt hat alles geprüft und die Amtsleiterin öffentlich bekundet das alles in Ordnung ist."?????????????????
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Nr.11 am 02. Oktober 2012, 10:28
Leider muß ich Jan in vollem Umfang Recht geben .Wir lassen uns seit 2 jahren ( gefühlte 10 ) von solchen Dillgurken durch den Ring ziehen und gehen immer aus Verlierer raus . Jetzt erzählen die schon in der Öffentlichkeit von angeblichen Angeboten im NW - Bereich . da bekomm ich die Kotze .Hier  machen einige Leute richtig Betrieb , dass es vorwärts geht und dann wirste durch diese Schnauzen noch gefickt . Ev. sollte man mal die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen , dass die B-Jugend der SGLL seit Wochen mit falschen Pässen und gefälschten Spieberichtsbogen agiert. Nee - Chemie sind die Verhinderer . Ehrlich - gibts den keine Krieger mehr ????
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 02. Oktober 2012, 11:01
Leider muß ich Jan in vollem Umfang Recht geben .Wir lassen uns seit 2 jahren ( gefühlte 10 ) von solchen Dillgurken durch den Ring ziehen und gehen immer aus Verlierer raus . Jetzt erzählen die schon in der Öffentlichkeit von angeblichen Angeboten im NW - Bereich . da bekomm ich die Kotze .Hier  machen einige Leute richtig Betrieb , dass es vorwärts geht und dann wirste durch diese Schnauzen noch gefickt . Ev. sollte man mal die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen , dass die B-Jugend der SGLL seit Wochen mit falschen Pässen und gefälschten Spieberichtsbogen agiert. Nee - Chemie sind die Verhinderer . Ehrlich - gibts den keine Krieger mehr ????

Es geht doch nicht um "Krieg"! Wir müssen einfach mal besser werden....., auch in puncto Öffentlichkeitsarbeit.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Nr.11 am 02. Oktober 2012, 11:47
Es geht doch nicht um "Krieg"! Wir müssen einfach mal besser werden....., auch in puncto Öffentlichkeitsarbeit.

; Krieg ; ist ja auch übertrieben . Ich will ja kein Krieg anzetteln , aber wehren darf man sich doch wohl .
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 02. Oktober 2012, 13:28
Die B-Jugend von denen is mir auch aufgefallen. 25 Gegentore in 3 Spielen, da kann doch was nich hinhaun (is ja keine F-Jugend  :victory:). Herr Engel sollte so ehrlich sein und sagen, daß er vier Nachwuchsmannschaften hat und daß es vor Kurzem noch sieben waren, da käme man den wahren Verhältnissen in Leutzsch dann schon näher.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 02. Oktober 2012, 13:51
Die B-Jugend von denen is mir auch aufgefallen. 25 Gegentore in 3 Spielen, da kann doch was nich hinhaun (is ja keine F-Jugend  :victory:). Herr Engel sollte so ehrlich sein und sagen, daß er vier Nachwuchsmannschaften hat und daß es vor Kurzem noch sieben waren, da käme man den wahren Verhältnissen in Leutzsch dann schon näher.

Und? Was geht uns das bitte an? Das ist mir egal, denn es hat einzig die bei der SGLL zu interessieren, die genau dem mal diese Fragen stellen sollten, von dem DU Ehrlichkeit verlangst! Es ist bitter, wie auf dem Rücken von Kindern und Jugendlichen Politik gemacht wird. Dafür wird er sich irgendwann zu rechtfertigen haben; aber das ausschließlich vor seinen eigenen Leuten. Viel schlimmer finde ich, dass er diese Rechtfertigung wieder mit einer Angebotslüge in unsere Richtung ausschmückt. Aber was heißt schon "schlimm"? Konnte man nach dem Angebot der BSG im Kleinfeldbereich 2011 was anderes erwarten? In anderen Fällen nennt man das Wahrnehmungsstörungen.....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 04. Oktober 2012, 11:37
Die B-Jugend von denen is mir auch aufgefallen. 25 Gegentore in 3 Spielen, da kann doch was nich hinhaun (is ja keine F-Jugend  :victory:). Herr Engel sollte so ehrlich sein und sagen, daß er vier Nachwuchsmannschaften hat und daß es vor Kurzem noch sieben waren, da käme man den wahren Verhältnissen in Leutzsch dann schon näher.

Falsch, acht.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 04. Oktober 2012, 12:39
Und? Was geht uns das bitte an? Das ist mir egal, denn es hat einzig die bei der SGLL zu interessieren, die genau dem mal diese Fragen stellen sollten, von dem DU Ehrlichkeit verlangst! Es ist bitter, wie auf dem Rücken von Kindern und Jugendlichen Politik gemacht wird. Dafür wird er sich irgendwann zu rechtfertigen haben; aber das ausschließlich vor seinen eigenen Leuten. Viel schlimmer finde ich, dass er diese Rechtfertigung wieder mit einer Angebotslüge in unsere Richtung ausschmückt. Aber was heißt schon "schlimm"? Konnte man nach dem Angebot der BSG im Kleinfeldbereich 2011 was anderes erwarten? In anderen Fällen nennt man das Wahrnehmungsstörungen.....

Es geht uns soweit etwas an, daß die Kinder-und Jugendspieler für Leutzsch veloren sind. Es sei denn, sie haben sie der BSG bzw.TUS angeschlossen......
Substanzverlust bei der SGLL ist auch ein Verlust für Leutzsch......oder ist es etwa gewollt?
Wieviele Mannschaften hatte der FCS eigentlich in der Spitze......?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 04. Oktober 2012, 14:32
Es geht uns soweit etwas an, daß die Kinder-und Jugendspieler für Leutzsch veloren sind. Es sei denn, sie haben sie der BSG bzw.TUS angeschlossen......
Substanzverlust bei der SGLL ist auch ein Verlust für Leutzsch......oder ist es etwa gewollt?
Wieviele Mannschaften hatte der FCS eigentlich in der Spitze......?

Ne ganze Menge... A bis F je zwei. Zwei Männermannschaften, Senioren. Dazu einzelne Jahrgänge Mädels...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 04. Oktober 2012, 17:29
Es geht uns soweit etwas an, daß die Kinder-und Jugendspieler für Leutzsch veloren sind. Es sei denn, sie haben sie der BSG bzw.TUS angeschlossen......
Substanzverlust bei der SGLL ist auch ein Verlust für Leutzsch......oder ist es etwa gewollt?
Wieviele Mannschaften hatte der FCS eigentlich in der Spitze......?

Da gebe ich Dir uneingeschränkt recht, aber es geht uns nun mal nichts an, weil WIR es nicht ändern können. Was wir ändern können und müssen ist das Gefasel aus Absurdistan, dass die BSG angeblich jede Menge Angebote von Herrn Engel erhalten hätte. Das ist der Punkt: So lange der ungestraft die Öffentlichkeit genauso beschwindeln darf, wie er es offenbar mit Kindern und Eltern macht, wird sich nix ändern. Nur, wie gesagt: DAS ist ausschließlich Sache der SGLLer, die ihren Verein selber in Schuss halten müssen. Wenn denen das alles nicht auffällt und die das nicht ändern; WER SOLLTE ES DENN DANN SONST TUN? Wir etwa? Wie denn?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 05. Oktober 2012, 14:26
Da gebe ich Dir uneingeschränkt recht, aber es geht uns nun mal nichts an, weil WIR es nicht ändern können. Was wir ändern können und müssen ist das Gefasel aus Absurdistan, dass die BSG angeblich jede Menge Angebote von Herrn Engel erhalten hätte. Das ist der Punkt: So lange der ungestraft die Öffentlichkeit genauso beschwindeln darf, wie er es offenbar mit Kindern und Eltern macht, wird sich nix ändern. Nur, wie gesagt: DAS ist ausschließlich Sache der SGLLer, die ihren Verein selber in Schuss halten müssen. Wenn denen das alles nicht auffällt und die das nicht ändern; WER SOLLTE ES DENN DANN SONST TUN? Wir etwa? Wie denn?

Ja stimmt leider. Wir können nichts tun, wenn die ihrer Bestimmung, den Nachwuchs zu retten, nicht nachkommen.
Ich frag mich nur, wo sind die Nachwuchspieler hin? Haben sie aufgehört zu spielen, sind sie in alle leipziger Winde versteut unter gekommen oder konnte die BSG/TUS davon prifitieren?
Ziel solltes es schon sein sie in Leutzsch zu halten.
Wenn die BSG mal mehr Mannschaften hat als der Hauptmieter, sollte sich dieses Mietverhältnis doch auch umdrehen........ :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 10. Oktober 2012, 21:08
Die LVZ hat die Berichterstattung über Chemie woh komplett eingefroren? Ich hab grad die ganzen Sportteile der letzte Woche durchgeguckt, kein Wort von der MV, zwei Sätze über das Zwickau-Spiel. Schwere Zeiten, noch irgendjemanden zu erreichen. Von den positiven Signalen aus der MV wird die weitere Öffentlichkeit wohl nie etwas erfahren....  :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 11. Oktober 2012, 21:04
Die LVZ hat die Berichterstattung über Chemie woh komplett eingefroren? Ich hab grad die ganzen Sportteile der letzte Woche durchgeguckt, kein Wort von der MV, zwei Sätze über das Zwickau-Spiel. Schwere Zeiten, noch irgendjemanden zu erreichen. Von den positiven Signalen aus der MV wird die weitere Öffentlichkeit wohl nie etwas erfahren....  :rolleyes:

Wixxblatt. Aber das ist alles vermerkt und die Stunde der Vergeltung wird eines Tages kommen...  :pop
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 13. Oktober 2012, 23:44
Diese Neger sind aber echt die größten Assis.  :039:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/afrika-cup-qualifikationsspiel-wegen-ausschreitungen-abgebrochen-a-861180.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/afrika-cup-qualifikationsspiel-wegen-ausschreitungen-abgebrochen-a-861180.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 15. Oktober 2012, 20:09
http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/sg-leutzsch/leipziger-stadtwerke-stellen-strom-im-kunze-sportpark-ab/r-sg-leutzsch-a-158950.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/sg-leutzsch/leipziger-stadtwerke-stellen-strom-im-kunze-sportpark-ab/r-sg-leutzsch-a-158950.html)

Wenns nicht so traurig wäre könnte man fast drüber lachen. Wenns jetzt nicht bei einigen Klick macht, wie es um dem Nachwuchsretterverein steht, weiß ichs auch nicht.

NEIN, es war ganz sicher kein Kurzschluss. Verkauft eure Mitfans nicht für dumm. Die ziehen sich ganz sicher nicht die Hose mit der Kneifzange an.

Wahnsinn was hier abgeht.

http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/10/Kein-Strom-im-Alfred-Kunze-Sportpark-SG-Leutzsch-Finanzen.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/10/Kein-Strom-im-Alfred-Kunze-Sportpark-SG-Leutzsch-Finanzen.html)

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 16. Oktober 2012, 00:54
Und langsam hebt sich der Vorhang ...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 16. Oktober 2012, 01:03
Zitat
Jamal Engel, Vorstandssprecher der SGLL, war am Montagnachmittag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Finde ich auch eine wunderbare Antwort. Und wenn man als Versorger den Strom abschaltet wird es wo nicht das erstemal Probleme mit der Kohle seitens der SGLL gegeben haben. Was machen die denn eigentlich im Winter so ohne Einnahmen?!...ähm Kerzen kaufen bei Macgeiz vielleicht ;)


ohne Worte :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kasper am 16. Oktober 2012, 21:01
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/10/Krise-bei-der-SG-Leutzsch-B-Jugend-fehlen-Spieler.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/10/Krise-bei-der-SG-Leutzsch-B-Jugend-fehlen-Spieler.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: macmoeckern am 16. Oktober 2012, 21:04
Super. Jetzt nur keine Luft an diese Geschichte lassen !
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: RH00 am 16. Oktober 2012, 21:13
Super. Jetzt nur keine Luft an diese Geschichte lassen !

nicht nur diese, sondern ALLE Geschichten
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 17. Oktober 2012, 07:28
Ich sehe keine Veranlassung für Häme! Was die B-Jugend betrifft: Die Zeche zahlen die Jugendlichen und ihre Eltern = DAS IST ZUM KOTZEN! Und was den Strom betrifft: Da steht zunächst mal Aussage gegen Aussage. Für uns gibt es nur eine verwertbare Situation: Die Nichtvorlage von Belegen (wie im Vertrag festgelegt) durch die SGLL in Zusammenhang mit der Betriebskostenabrechnung. Wenn die Kosten tatsächlich explodiert sind (und das werden sie auch weiterhin in puncto Strom, wie ja für alle anderen Stromkunden auch durch diese neue Umlage), dann sollten die Belege eher schneller auf den Tisch. Fazit: Ich verstehe es nicht mehr! Auf jeden Fall hat "Meister" Engel irgendwie ein Problem und der Verein zahlt die Zeche (vorerst mal in Form bescheidener Presse). Und, JA, auch unser Verein ud nicht nur "die" SGLL, denn in der "neutralen" Öffentlichkeit heißt es sowieso nur "die in Leutzsch".... DAS NERVT!

P.S.: Ich schwebe übrigens nicht auf "Wolke 7". Ist maximal die 3, denn die MV war doch gut für uns. Die fehlenden 4 Wolken werden wohl bleiben, so lange das sinnlose Theater in Leutzsch anhält........
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Nr.11 am 17. Oktober 2012, 07:36
Ich sehe keine Veranlassung für Häme! Was die B-Jugend betrifft: Die Zeche zahlen die Jugendlichen und ihre Eltern = DAS IST ZUM KOTZEN! Und was den Strom betrifft: Da steht zunächst mal Aussage gegen Aussage. Für uns gibt es nur eine verwertbare Situation: Die Nichtvorlage von Belegen (wie im Vertrag festgelegt) durch die SGLL in Zusammenhang mit der Betriebskostenabrechnung. Wenn die Kosten tatsächlich explodiert sind (und das werden sie auch weiterhin in puncto Strom, wie ja für alle anderen Stromkunden auch durch diese neue Umlage), dann sollten die Belege eher schneller auf den Tisch. Fazit: Ich verstehe es nicht mehr! Auf jeden Fall hat "Meister" Engel irgendwie ein Problem und der Verein zahlt die Zeche (vorerst mal in Form bescheidener Presse). Und, JA, auch unser Verein ud nicht nur "die" SGLL, denn in der "neutralen" Öffentlichkeit heißt es sowieso nur "die in Leutzsch".... DAS NERVT!

P.S.: Ich schwebe übrigens nicht auf "Wolke 7". Ist maximal die 3, denn die MV war doch gut für uns. Die fehlenden 4 Wolken werden wohl bleiben, so lange das sinnlose Theater in Leutzsch anhält........

Nun Häme nicht eher Wut , weil mit den Kindern und Jugendlichen Machtspielchen betrieben werden .Eins ist klar . Engel seine Bande hinterlässt verbrannte Erde und es stimmt :es wird nur von Leutzsch die Rede sein . Da wieder was aufzubauen dauert ewig . Deswegen müssen die schnellstens weg .
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 17. Oktober 2012, 12:19
Nun Häme nicht eher Wut , weil mit den Kindern und Jugendlichen Machtspielchen betrieben werden .Eins ist klar . Engel seine Bande hinterlässt verbrannte Erde und es stimmt :es wird nur von Leutzsch die Rede sein . Da wieder was aufzubauen dauert ewig . Deswegen müssen die schnellstens weg .

Ich sehe auch keine "Bande"; wohl eher einen Alleinunterhalter, dem nichts lieb und teuer ist. Mir passen die krassen Wortschöpfungen nicht, weil es inzwischen viel zu viele Chemiker gibt, die weder mit der Gesamtsituation noch mit einem der beiden Vereine etwas anfangen können. Die hören nur "Leutzscher Theater" und das reicht eigentlich auch schon mehr als aus. Das "die" weg müssen, stelle ich mal in Frage. Mit einem Partner auf Augenhöhe ließe sich eventuell was Gemeinsames aufbauen....., und bei was Gemeinsamem wird sich wohl automatisch die Spreu vom Weizen trennen. Mich nervt das alles nur noch, denn Jahr für Jahr wird es eher schlechter statt besser und das bissel BSG bleibt auch noch dabei auf der Strecke, was bisher aufgebaut wurde. Na ja, aber wo ein Alleinunterhalter die Musik macht, ist halt kein Platz für ein Orchester. Dann bleibt es halt mehr oder weniger "Straßenmusik" (ohne wirklich guten Straßenmusikern zu nahe treten zu wollen) und Leutzsch wird es auf absehbare Zeit nicht in einen Konzertsaal schaffen.... Zufrieden muss man damit nicht sein!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kasper am 18. Oktober 2012, 23:37
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/10/SG-Leipzig-Leutzsch-Es-werde-Licht.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/10/SG-Leipzig-Leutzsch-Es-werde-Licht.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 19. Oktober 2012, 07:27
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/10/SG-Leipzig-Leutzsch-Es-werde-Licht.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/10/SG-Leipzig-Leutzsch-Es-werde-Licht.html)

"Datenschutz"....."Sanierung"...... na ja, warten wir`s mal ab...... Dem jedenfalls glaube ich nichts mehr!
Muss ich ja auch nicht, denn das ist Sache der SGLL und nicht die eines kleinen BSG-Mitglieds.
Und für die Zukunft muss ich das eigentlich auch nicht, denn wenn mal unter dem Fünfeck alles wieder zusammengeht, dann bestimmt nicht mit Herrn Engel.....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 21. Oktober 2012, 20:04
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/10/SG-Leipzig-Leutzsch-Es-werde-Licht.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/10/SG-Leipzig-Leutzsch-Es-werde-Licht.html)
Aus Datenschutzgründen keine Spielernamen zu nennen finde ich gut. Alles Andere würde auch die Spielberichtsbögen viel zu sehr verkomplizieren...  :lesen
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Nr.11 am 21. Oktober 2012, 20:11
Aus Datenschutzgründen keine Spielernamen zu nennen finde ich gut. Alles Andere würde auch die Spielberichtsbögen viel zu sehr verkomplizieren...  :lesen

Der war gut .  :lol
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 21. Oktober 2012, 21:37
Aus Datenschutzgründen keine Spielernamen zu nennen finde ich gut. Alles Andere würde auch die Spielberichtsbögen viel zu sehr verkomplizieren...  :lesen

Im worldweiten Internetz findet man aber für alles eine Erklärung.  :rolleyes:

http://www.lfforum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=18&t=5410&start=30 (http://www.lfforum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=18&t=5410&start=30)

Da steht auch was von Geldzahlungen.
Ein ganz herzliches Dankeschön ans Leipziger Sportamt!  :rolleyes:

gez. Schwengel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: schaal67 am 21. Oktober 2012, 22:18
Im worldweiten Internetz findet man aber für alles eine Erklärung.  :rolleyes:

http://www.lfforum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=18&t=5410&start=30 (http://www.lfforum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=18&t=5410&start=30)

Da steht auch was von Geldzahlungen.
Ein ganz herzliches Dankeschön ans Leipziger Sportamt!  :rolleyes:

gez. Schwengel


ja es stimmt es sind spieler von Tub zur Sgll gewechselt.

steht so im LF Forum
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Nr.11 am 08. November 2012, 18:57
RB ist toll

http://www.lvz-online.de/sport/regionalsport/rb-spieler-in-die-nationalmannschaft-berufen-erstes-spiel-gegen-suedkorea/r-regionalsport-a-161873.html (http://www.lvz-online.de/sport/regionalsport/rb-spieler-in-die-nationalmannschaft-berufen-erstes-spiel-gegen-suedkorea/r-regionalsport-a-161873.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 09. November 2012, 19:51
Pressemitteilung

--------------------------------------------------------------------------------
Hiermit gibt der Vorstand der BSG Chemie Leipzig e.V. bekannt, dass dem Vorstand der SG Leipzig Leutzsch e.V. das Angebot zur Aufnahme eines Gespräches über die zukünftige Nutzung der Sportstätte Alfred-Kunze-Sportpark unterbreitet wurde.

Die BSG Chemie Leipzig sieht sich in der Verantwortung, die Zukunft des traditionsreichen Leutzscher Fußballs zu sichern und zu gestalten; in der gegenwärtigen Konstellation ist dazu ein Meinungsaustausch mit der SG Leipzig Leutzsch dringend erforderlich.

Im Zuge des Gespräches soll geklärt werden, inwieweit eine zieldienlichere Bewirtschaftung und Nutzung der Sportstätte realisiert werden kann. Dabei wird das Gespräch seitens der BSG Chemie Leipzig unter gewissen Prämissen geführt:

1. Das Gespräch kann nur dann auf einer fairen Basis verlaufen - und somit zielführend sein -, wenn das erforderliche Maß an Transparenz über die derzeitige Nutzung der Sportstätte durch den Hauptnutzer - die SG Leipzig Leutzsch - hergestellt wird. Derzeit gibt es hier dringenden Nachholbedarf.

2. Die BSG Chemie Leipzig wird auf Grundlage des eigenen Demokratieverständnisses und des von den Mitgliedern entgegengebrachten Vertrauens ihre Mitglieder und Fans über den Ausgang des Gespräches informieren. (Grundsätzliche Entscheidungen bedürfen laut Satzung der BSG Chemie Leipzig e.V. ohnehin der Zustimmung des Aufsichtsrates sowie der Mitgliederversammlung.)


Leipzig, 09.11.2012

BSG Chemie Leipzig e.V.
Vorstand

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 09. November 2012, 22:00
BSG Chemie bietet SG Leipzig Leutzsch Gespräche zur Zukunft des Kunze-Sportparks an

Die BSG Chemie Leipzig hat dem Vorstand der SG Leipzig Leutzsch Gespräche über die zukünftige Nutzung des Alfred-Kunze-Sportparks angeboten. Dazu heißt es in einer Mitteilung des Vereins vom Freitag: „Im Zuge des Gesprächs soll geklärt werden, inwieweit eine zieldienlichere Bewirtschaftung und Nutzung der Sportstätte realisiert werden kann.“

Der Vorstand der BSG fordert vom Hauptnutzer des Sportparks, der SG LL, mehr Transparenz. Auch werde der Vorstand den Aufsichtsrat des Vereins wie auch die Fans von den Ergebnissen der Gespräche unterrichten.

Am Freitagabend trafen sich Fans von SG Leipzig Leutzsch und BSG Chemie, um die Kluft zwischen den Nachfolgevereinen von Sachsen Leipzig, der früheren Betriebssportgemeinschaft Chemie Leipzig, zu überwinden.


Ist schon alles total lustig, was in Leutzsch passiert.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 09. November 2012, 23:54
Hats noch gar niemand verlinkt?

Neue "Ich weiß von nichts" / "Alles in bester Ordnung" / "Alles frei erfunden" -Aussagen vom Schakal.


http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/11/Leutzscher-Betriebskosten-Affaere-BSG-Chemie-SG-Leutzsch-44797.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/11/Leutzscher-Betriebskosten-Affaere-BSG-Chemie-SG-Leutzsch-44797.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 10. November 2012, 00:02
Dieses Linksterroristen-Blatt nimmt doch keiner ernst!!! Okay, Atscher vielleicht.

Haste nicht mal nen seriösen Link aus der Bild-Zeitung, @Grimmaer?!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: herr-meier76 am 11. November 2012, 20:13
Hats noch gar niemand verlinkt?Neue "Ich weiß von nichts" / "Alles in bester Ordnung" / "Alles frei erfunden" -Aussagen vom Schakal.[/url]

Mich wundert außerordentlich, dass dieser Herr Engel überhaupt mit diesem Portal redet. Außerdem verwundert mich extrem stark, dass dieser Herr Engel, da ja an den Anschuldigungen "selbstredend" nichts wahres dran ist, keine Unterlassungsklagen bzw. Gegen-/Richtigdarstellungen verfasst hat.

Warum nimmt er von seinem Recht nicht Gebrauch?  :step
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 11. November 2012, 20:15
Auch ´ne Advocard kostet Geld... :lol
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: herr-meier76 am 11. November 2012, 20:26
... klingt logisch. und überhaupt, wieso gründen die da drüben einen tollen nachwuchsförderdingsbums namens chemiefcshurraolè, wenn man trotzdem exorbitante probleme beim nachwuchs hat? ganz speziell mit der b-jugend. drittes spiel nicht angetreten bedeudet ausschluß vom laufendem spielbetrieb.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 16. November 2012, 15:25
Folgende E-Mail ging soeben an die LVZ-Online:

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LVZ Online-Redaktion,

ich möchte Sie darum bitten, den Leserkommentar #16 des Artikels unter der URL http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/chemie-leipzig-empfaengt-gebeutelten-sc-borea-dresden/r-bsg-chemie-leipzig-a-163021.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/chemie-leipzig-empfaengt-gebeutelten-sc-borea-dresden/r-bsg-chemie-leipzig-a-163021.html) schnellmöglichst zu löschen. Begründung: Es haben keine Mitglieder des Aufsichtsrats und des Vorstandes der BSG Chemie Leipzig an einer "Antifa"-Demo teilgenommen, erst recht nicht der neue Geschäftsführer (Henry Aulich).

Gestatten Sie mir an dieser Stelle eine allgemeine Anmerkung zu den Leserkommentaren:

Leserkommentare sind ein gutes Mittel, die Leserschaft an der öffentlichen Meinungsbildung teilhaben zu lassen und demokratisch einzubinden. Allerdings ist bei sämtlichen (mir bekannten) deutschen Qualitätsonlinemedien eine Registrierung unter Angabe des Klarnamens vonnöten, ehe der User zur Kommentierung freigeschalten wird.
Aus guten Gründen, wie man anhand Ihres Webauftritts eindrucksvoll erkennen kann. Die Anonymität, die sich aus der fehlenden Anmeldepflicht ergibt, wird von sogenannten "Trollen" exzessiv missbraucht, um verleumderische Beiträge wie den o.g. zu verfassen, die dazu geeignet sind, Personen, Organisationen oder Vereine zu diskreditieren.

Oftmals sind diese Bemühungen plumper Natur und leicht durchschaubar, teilweise jedoch geschieht die Rufschädigung auf subtile Art und Weise, die von "Otto-Normal-User" nicht erkannt wird. Die einzige Möglichkeit für die Geschädigten, gegen dieses Verhalten vorzugehen, ist die Meldung der Kommentare, wie hier geschehen. Jedoch ist eine permanente Kontrolle des Beitragsflusses völlig unmöglich.

Von solcherlei Schmutzkampagnen sind dabei nicht nur Sportvereine wie die BSG Chemie Leipzig (ebenso wie auch ihre Konkurrenten) betroffen, sondern im Grunde genommen sämtliche Akteure und Gegenstände der Berichterstattung von LVZ-Online.

Für mich ist daher unverständlich, weshalb die Onlinepräsenz der Leipziger Volkszeitung, eines Mediums, das gewissen qualitativen Ansprüchen gerecht werden will, auf eine Registrierungspflicht zur Nutzung der Kommentarfunktion, wie sie bei Medien, mit denen sich die LVZ messen will, verzichtet. Vielleicht besteht Ihrerseits die Hoffnung, über die Bedienung niedriger Instinkte, wie sie in einer Vielzahl von Beiträgen zum Vorschein kommt, die Klickzahlen und damit die Werbeeinnahmen zu erhöhen. Dies wäre sehr schade, zumal viele Leser, die willens wären, mit gehaltvollen Beiträgen zu fruchtbaren Diskussionen beizutragen, vom zurzeit vorherrschenden Niveau abgeschreckt werden.

In der Hoffnung auf eine aufschlussreiche Antwort verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

Stefan S.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 16. November 2012, 22:03
Ich hätte ich kein Problem damit, wenn Mitglieder der BSG Chemie oder der SGLL (als Privatpersonen) an Antifa-Demos teilnähmen. Bei Naziaufmärschen wäre das anders.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 19. November 2012, 14:09
Zitat von: LVZ 19.11.2012
7:1 als Balsam für die Chemiker-Seele
Fußball-Sachsenligist holt gegen angeschlagenen SC Borea Dresden gefühlte vier Punkte


Das tat der Grün-Weißen Seele gut: Sachsenligist Chemie Leipzig feierte vor reichlich 600 Fans im Alfred-Kunze-Sportpark einen 7:1-Erfolg über den SC Borea Dresden.
"Das waren gefühlte vier Punkte für uns", wählte Chemie-Trainer Steffen Hammermüller im ersten Überschwang eine nicht ganz korrekte Zählweise und drückte damit nur seine Erleichterung aus. "Das war für die Jungs und unsere Fans Balsam, zumal die Tore schön herausgespielt waren." Besonders lobte der Coach den im Mittelfeld aufgebotenen Routinier Thomas Hönemann, der nicht nur drei Treffer beisteuerte, sondern auch oft Überblick bewies. "Er behält auch mal die Ruhe, setzte gute Akzente", analysierte Hammermüller.
Zu Passe kamen den Gastgebern einige Handicaps der Dresdner, die auf Grund interner Streitigkeiten (LVZ berichtete) ohne Trainer und Betreuer anreisten, sich quasi selbst organisierten, und die letzte halbe Stunde nach einem Platzverweis für ihren Keeper in Unterzahl spielen mussten. Ohnehin waren die Gäste nicht optimal besetzt. Ihre Gefährlichkeit zeigten sie dennoch, so wie Mittelstürmer Dieter Kling beim 2:1-Anschlusstreffer in der 26. Minute. "Das war doch wieder einer dieser blöden Konter", schimpfte Hammermüller. Danach durften sich die Leutzscher erst wieder sicher fühlen, als Tim Krömer das 3:1 gelang (54.). und der Torreigen für die Chemiker richtig begann. Hönemann und Marcus Wolf mit ihrem jeweils zweiten Tor sowie Norman Lee Gandaa legten sehr zur Freude der seit langem nicht mehr so verwöhnten Fans nach.
Torwart Andreas Rudolf bot ebenfalls eine gute Leistung, verhinderte einige Male Dresdner Treffer. "Da hatten wir durchaus manchmal Glück, haben aber vorn auch noch manches ausgelassen", sagte sein Coach.
Frank Müller
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: carlito am 21. November 2012, 12:48
na ja   :017:


http://web.de/magazine/sport/fussball/sonstiges/16678296-politik-provoziert-fangewalt.html#.A1000107 (http://web.de/magazine/sport/fussball/sonstiges/16678296-politik-provoziert-fangewalt.html#.A1000107)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 21. November 2012, 15:18
Zitat von: Gunter H. Blöd
Denn mit einer besseren Videoaufzeichnung hat man zumindest die Chance, die wenigen Gewaltbereiten, die meinen, Pyrotechnik zünden zu müssen, klar zu identifizieren und aus dem Stadion zu entfernen.

Stopped reading there.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Tasmane am 21. November 2012, 21:51
Der Pilz sollte sich langsam mal um seine Rente kümmern!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 22. November 2012, 16:25
Der Pilz sollte sich langsam mal um seine Rente kümmern!

Wendt in Höchstform,
http://www1.wdr.de/themen/sport/fussballinterview100.html (http://www1.wdr.de/themen/sport/fussballinterview100.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Nr.11 am 22. November 2012, 16:41
Diese Stadt ist echt sinnlos

http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/leipziger-stadtrat-entscheidet-ueber-weiteren-ausbau-am-rb-trainingszentrum/r-rb-leipzig-a-164051.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/leipziger-stadtrat-entscheidet-ueber-weiteren-ausbau-am-rb-trainingszentrum/r-rb-leipzig-a-164051.html)

 :p050
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 22. November 2012, 16:44
die Bullen jammern über zuviel Einsatzstunden, na klar.
Wir habens doch gerade im letzten Jahr mehrmals erlebt. In Erinnerung ist mir zum Beispiel das Spiel gegen Görlitz, und hinter der Tribüne stehen 12 Mannschaftswagen. -bekloppt-
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 22. November 2012, 18:55
Diese Stadt ist echt sinnlos

http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/leipziger-stadtrat-entscheidet-ueber-weiteren-ausbau-am-rb-trainingszentrum/r-rb-leipzig-a-164051.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/leipziger-stadtrat-entscheidet-ueber-weiteren-ausbau-am-rb-trainingszentrum/r-rb-leipzig-a-164051.html)

 :p050

Bei uns hamm´se sich damals wegen 300.000 Mark den Affen gemacht. :embarrassed:
Heute für die schönen Ösis ist das kein Problem mehr!
Hauptsache die Stadt schließt jede Woche ´ne marode Schulsporthalle..... :021:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 23. November 2012, 14:27
http://www.fr-online.de/frankfurt/eintracht-frankfurt---1--fc-kaiserslautern-polizist-gegen-polizist,1472798,20940432,view,asFirstTeaser.html (http://www.fr-online.de/frankfurt/eintracht-frankfurt---1--fc-kaiserslautern-polizist-gegen-polizist,1472798,20940432,view,asFirstTeaser.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 23. November 2012, 22:01
Was passiert mit einem Traditionsverein, wenn er sich ohne gefestigte Vereinsstruktur auf einen Großsponsor einläßt? FCS läßt grüßen.

http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/11/Lok-Leipzig-Keine-arbeitsfaehigen-Strukturen-45016.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2012/11/Lok-Leipzig-Keine-arbeitsfaehigen-Strukturen-45016.html)

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 30. November 2012, 14:35
spielt fällt zwar aus aber einen Vorbericht der Freien Presse gibt es trotzdem

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 04. Dezember 2012, 12:24
LVZ von heute.... "Fans beider Seiten"..... "...sonst ist bald alles zu Ende"

Nun gut: Jetzt haben sich ein paar Leute mal aus der Deckung bewegt. Wenn man einigen der Teilnehmer überhaupt noch Glauben schenken kann, dann ergeben sich für mich zwei Fragen:

1. Wer soll eine Fusion/Verschmelzung bezahlen? Die BSG Chemie ist finanziell gesund und wird von ihren Mitgliedern, Fans und Kleinsponsoren getragen. Wie ist das bei der SGLL mit Kreditlinien, Gas-und Stromrechnungen, Forderungen des Insolvenzverwalters? Einfach gesagt: Bevor man sich dem Unsinn überhaupt widmet, sollten erst mal Kontoauszüge und geprüfte Daten auf den Tisch. Was bei uns im Verein läuft wissen wir. Und das ist nicht so schlecht.

2. Warum werden dort Ideen öffentlich gemacht, die sich mit einer Hetze gegen Teile der Mitgliedschaft der BSG richten? Die s.g. Ultras sind Mitglieder. Die gewählten Gremien bestehen aber durchaus nicht aus Ultras. Was soll das? Und die Aussage, dass Mitglieder und Fans zu viel Einfluss hätten, der Vorstand gar hörig ist, sagt eigentlich alles.

Die BSG Chemie ist auf einem guten Weg, getragen von Mitgliedern und Fans. Die SGLL kann und will ich nicht beurteilen. Das müssen die Leute tun, die eine SGLL gegründet haben und tragen. Wer also Chemie will, der kann der BSG beitreten. Allerdings gelten hier Mehrheiten und keine (selbst LVZ-geförderten) Hinterzimmerklüngeleien. Ich wünsche mir auch einen Verein in Leutzsch = eine BSG Chemie! Aber wer so an die Sache ran geht, wie das heute in der LVZ zu lesen war, und gleich wieder Forderungen stellt, die jenseits von Gut und Böse sind, hat keine Chance zu überzeugen oder das man ihm vertraut. Außerdem sehe ich bei der BSG eins und das ist mir wichtig: Neue Gesichter in den Gremien, die nicht FCS-belastet sind und die einen richtig guten Job machen. Das kann man von großen Teilen der LVZ-Runde nicht sagen. Mich macht außerdem stutzig, dass selbst der größte Spielbetriebsverfechter der BSG und EX-FCS-Aufsichtsrat sich plötzlich zum Fusions-und Verschmelzungsprediger aufspielt. Als ehemaligem Schatzmeister der BSG müsste doch gerade ihm bekannt sein, dass er schon an Frage 1 mit seinen Vorstellungen scheitert und warum ausgerechnet er sich an einer Runde auf diese Art beteiligt, die einseitig gegen große Teile der aktiven Mitgliedschaft der BSG argumentiert, ist erst recht nicht nachvollziehbar. Schließlich waren die Diablos immer "die Guten" für ihn, als sie ihm noch nützlich erschienen. Nun ja.... , ein Schelm der Böses dabei denkt.

Und das "...sonst ist bald alles zu Ende" sagt eigentlich nur eins über diese Runde aus: Ihr wisst nichts über die heutige BSG Chemie, sonst würdet Ihr nicht solchen Unsinn verbreiten!

Runde und Inhalt: Verpufft und weit am Ziel vorbei, würde ich mal sagen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 04. Dezember 2012, 12:33
Jan, vielleicht kannst Du Deine Fragen an diesen Vogel direkt stellen. Seine Antworte wären von Interesse. Hast doch sicher Kontaktdaten von dem oder einfach ignorieren die zwielichtige Gestalt, ich weiß es auch nicht.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 04. Dezember 2012, 12:45
Leider wieder einmal (im Prinzip) nichts Positives für uns in der LVZ. Die lesen aber nun mal mehr Leute als z.B. die Liz oder Chemieforen. Und jeder, gerade die, die gar nicht mehr nach Leutzsch gehen, macht sich sein Bild... Ich verstehe auch nicht, warum keiner von chemie eingeladen wurde? Wer hat das Treffen initiert? Hat Engel hier seine Hände im Spiel? In jedem Fall müssen wir offensiver (aber seriös) mit diesen Medien zusammenarbeiten, sonst bleibt uns immer nur zu reagieren, aber nicht zu agieren. Ich habe meine Meinung dazu an die LVZ geschrieben. Wie gesagt, es ist meine Meinung und ich fände es gut, wenn die noch einige Briefe/Mails von euch dazu bekämen.

Lutz

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
ich gehe schon seit Ende der 60iger Jahre nach Leutzsch, bin mit dem grün-weißen Fussball in Leipzig aufgewachsen. Mit meinen inzwischen 53 Jahren hatte ich mir schon vorgestellt, dass ich den Rest meines Lebens mit einem Verein in Leutzsch verbringen kann. Das Ende des FC Sachsen war dann für mich sehr enttäuschend und ich hatte auch gehofft, dass die BallSG Chemie die Verantwortung übernimmt, denn dazu war sie ja auch angetreten. Letztendlich gründete sich ja dann noch - über Nacht sozusagen- die SGLL, als zweiter Verein, was ich sehr bedauerte, zementierte es doch die Spaltung in Leutzsch. Es gibt für Leipziger soviele Möglichkeiten in der Stadt, was Kultur und Sport betrifft, da kann eine Teilung des 6.!!! Liga-Fussballs letzendlich nur ins Aus führen. Insofern unterstütze ich den Wunsch nach einem Verein uneingeschränkt. Bei Ihrer Diskussionsrunde wurden aber nur Teilnehmer der Leutzscher Einheit und der SGLL eingeladen. U.Walter hat sich ja schon vor vielen Monaten enttäuscht von Chemie abgewandt. Insofern war diese Diskussion sehr einseitig und eindeutig gegen die jetzige BSG Chemie platziert. Es wird von bestimmten Personenkreis ständig nach außen getragen, dass Chemie ein Ultra-geführter Verein ist. Dem war vielleicht vor 2 Jahren so - diese Zeiten sind aber schon lange vorbei. Sowohl im Vorstand, als auch im Aufsichtsrat sitzen ältere, langjährige Fans die Verantwortung übernommen haben und diesen Verein solide und im Ehrenamt mit viel Engagement führen. Im Übrigen sind es die diablos, die Programmhefte drucken, Merchandising machen, den Einlass organisieren, Kindergärten einladen, Weihnachtsmärkte organisieren usw.,usf.
Sie treten aber auch gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit ein. Offensichtlich gefällt das nicht jedem. Ich bin mit 53 Jahren gewiss nicht in Verdacht ein Ultra zu sein, bin politisch unabhängig und fühle mich als ganz normaler (älterer) Fan bei Chemie sehr wohl. Es wird dort versucht, an die Tradition der alten BSG anzuknüpfen, viele Meisterspieler waren schon hier. Und ich weiß auch, dass man generell alle Fans mitnehmen möchte, die sich im Rahmen des Grundgesetzes bewegen. Wenn auch noch nicht alles Gold ist was glänzt, hat man doch in Sachen Transparenz, Ehrenamt und Seriosität Vorbildwirkung, was öffentlich jedoch kaum wahrgenommen wird.
Insofern ist es schade, dass man keinen Chemiefan eingeladen hat.
Auch würde ich mich freuen, wenn diese Zeilen Berücksichtigung bei dieser Diskussion finden.
 
Mit freundlichen Grüßen
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 04. Dezember 2012, 12:47
Jan, vielleicht kannst Du Deine Fragen an diesen Vogel direkt stellen. Seine Antworte wären von Interesse. Hast doch sicher Kontaktdaten von dem oder einfach ignorieren die zwielichtige Gestalt, ich weiß es auch nicht.

Warum soll ich meine kostbare Zeit mit Fragen an jemanden verschwenden, der sowieso keine ehrlichen Antworten hat?
Nee, solcher Unsinn erledigt sich von selbst. Ich halte mich an das, was wir beschlossen haben. Unser "Ultra"-Vorstand ist gut und der wird schon nichts machen, was gegen den Willen der Mehrheit ist.

NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 04. Dezember 2012, 13:18
PS: Ich werde euch natürlich berichten, falls ich von der LVZ eine Antwort erhalte oder der Brief veröffentlich wird.

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 05. Dezember 2012, 14:31
Nicht alle über einen Kamm scheren.....

Also für mich ist nicht alles an der LE schlecht. Weil ich z.B. Diebe viel zu lange kenne, würde ich ihn nie mit den anderen an der LVZ-Runde Beteiligten in einen Topf werfen wollen. Gut möglich, dass er sogar ehrlich an den ganzen Unfug glaubt. Aber ansonsten kann man diese Runde schon als aussagekräftig bezeichnen und aus den Teilnehmern den Zweck ableiten. Allein das macht es so absurd. Und wenn Kängeruhs zu Kaspern mutieren, "Duzfreundschaften" herbeireden wo nie welche waren (man muss nämlich keine pflegen, um einen Verein gemeinsam voran bringen zu wollen), dann wird aus besagtem australischem Wildtier ein getroffener Hund, dem jegliches Wissen abgeht.

Fakt ist eins: Der LF fühlt sich mit rund 50 Leuten (Anmerkung: durchweg weder Ultras im Sinne des LVZ-Hetzerklischees, noch Linksradikale im Sinne der Engel-/Herziger-Lyrik) an seine Erklärung gebunden und der BSG Chemie verpflichtet. Es gibt daher nichts auf dieser halben Seite in der LVZ, was für uns interessant ist. Außer eventuell Enttäuschung und letzte Erkenntnis über einige Teilnehmer, denen man an ihrem Verhalten in den letzten Monaten nun mal anmerkt, dass man eitlen Kindern ihre bunten Bausteine weggenommen hat, denn sie reagieren, als wenn sie heulend in ihrem Sandkasten sitzen: "Die Bösen haben mich nicht in den Aufsichtsrat gelassen. Ups, jetzt hab ich auf einmal nichts mehr zu sagen! Da bin ich aber gleich mal sowas von beleidigt. dass ich sofort aus dem Verein austrete!" Das ist sowas von arm und kleingeistig.... Geht gar nicht!

Jenseits von allem Sarkasmus bleibt festzustellen:
1. Es wäre finanziell Harakiri mit sowas wie der SGLL zu fusionieren oder zu verschmelzen. Wer das verantworten will, dem fehlt einiges an Grundlagen, um solche absurden Vorschläge auch nur ansatzweise begründen zu können.
2. Zum Leidwesen aller Vergesslichen ist es nun mal so, dass es die BSG Chemie schon (länger!!!) gibt und es mutet ziemlich seltsam an, wenn sich ausgerechnet einer, der gegen alle Bedenken und Mahnungen den Spielbetrieb forciert und damit die Diablos (im Nachhinein betrachtet) zu nützlichen Idioten abstempelt, der aus der BSG ausgetreten ist, sich zum Sprachrohr der BSG macht.

Es passt doch gut in die Zeit der "sicheren Stadionerlebnisse", wenn man Drohkulissen aufbaut und einen Teil der BSG-Mitglieder dazu benutzt, um dem Leipziger Spießer erklären zu wollen wie böse die BSG ist, wie sehr unterwandert diese linksradikale Zelle im Fußballgewand doch eigentlich daher kommt. Tut mir leid, aber fehlende Glaubwürdigkeit muss man sich nicht erkämpfen. Dafür reicht ein Abend mit "Journalisten", die nicht über die primitivste Recherchekompetenz verfügen, deshalb Fakten verdrehen und im Interesse gewisser Dinge auch verschweigen.

Also wenn ich an Herrn Wächters Stelle wäre, dann hätte ich schon während/nach der Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung mal ein paar Fragen gestellt. Aber das passt nun mal nicht ins traute Bild einer regelrechten Hofberichterstattung; es passt nicht zur Suche eines s.g. "Vereins" dieser Stadt nach einem U23-Stadiongelände, passt auch nicht in ein als Totalversagen zu konstatierendes Bild einer Stadtverwaltung in Zusammenhang mit der Vertragskonstellation in Leutzsch. Herr Rosenthal (fast wörtlich auf besagter Veranstaltung): "Wir prüfen alle Konzepte der Vereine inhaltlich und wirtschaftlich sehr intensiv." Auszug aus einer E-Mail: "Die Vertragsvergabe an die SGLL erfolgte im Schwerpunkt wegen des Nachwuchskonzepts. Ein Finanzkonzept lag uns nicht vor." Nun ja, wenigstens ein Konzept......, welches sich am Ende eindeutig als gescheitert erwiesen hat. Das ist kein Vorwurf, denn Nachwuchsarbeit ist verdammt hart heutzutage. Aber dem muss man auch mit entsprechenden Konzepten gerecht werden. Diesem Engel-Konzept hatte die BSG damals nichts außer Realitätssinn entgegen zu setzen, weil noch ein Nachwuchsleistungszentrum in Leipzig einfach ein Potemkinsches Dorf sein muss!

Aber, wie bereits erwähnt: Die SGLL ist nicht Gegenstand irgendwelcher Überlegungen. Sie sind Hauptmieter der Stadt und wir sind Untermieter. Das ist alles. Jeder hat die Wahl, welchem Verein er sich anschließt. Dazu braucht es keine Fusionen/Verschmelzungen; es sei denn, man will mit diesem Weg etwas verschleiern und unter den Tisch kehren, was, wie gesagt, wirtschaftlich Harakiri wäre.

Tja, und das letzte Argument "ein Verein kann den AKS nicht stemmen" ist auch an die Brüder Grimm angelehnt und dient nur primitiven Zwecken der Angstmacherei.

Für alle dementen Mitbürger (Herr Walther müsste es ja wissen, denn er war im BSG-Vorstand an dem Konzept beteiligt): Die BSG Chemie hat ein von den Mitgliedern getragenes Betreiberkonzept für den AKS vorgelegt, was sich, gestützt auf die Zahlenwerke des IV, selbst erklärt und wirtschaftlich nach wie vor tragfähig ist. Da können die Kängeruhs im Dreieck springen. Die Stadt hat damals anders entschieden und somit etwas losgetreten, was ihnen jetzt auf die Füße fällt. Zu einer Vergabe gehört nun mal auch Kontrolle und wenn die so ausfällt wie gesehen, dann muss der Kontrolleur auch mit Widerspruch des direkt Betroffenen leben.

Es sei denn, es steckt mehr dahinter..... und es stimmt, was uns ebenfalls schriftlich vorliegt: " Die BSG Chemie muss in der Öffentlichkeit als nicht tragbar hingestellt werden, um sie so schrittweise überflüssig zu machen und zu zerstören." Dafür kann man auch mal, wenn nix mehr geht und der Untermieter aufmüpfig Belege für erträumte Kosten einfordert, noch nie in Leutzsch gesehene Tiere an den Start bringen: Die Wildschweine...... Die, zum Abschuss freigegeben, können sofort zur Finanzierung dringlichster Etatlücken durchaus ihren Zweck erfüllen: "Niemand hat die Absicht einen "Wildschein-) Zaun zu errichten!"
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 05. Dezember 2012, 14:36
" Die BSG Chemie muss in der Öffentlichkeit als nicht tragbar hingestellt werden, um sie so schrittweise überflüssig zu machen und zu zerstören."

Jan, von wem ist der Satz?  :lol_hitting:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 05. Dezember 2012, 14:47
internes Papier von jamal Engel anno Ende 2011...wie man munkelt

Das hätte nicht mal ich gewusst!  :rad
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 05. Dezember 2012, 22:19
Irgendwie passt das auch hier rein...

13. Ehrenamtstag des Fußballverband Stadt Leipzig

Traditionell lud der Vorstand des Fußballverband Stadt Leipzig e.V. am letzten Freitag im Monat November verdiente Ehrenamtliche Funktionäre, Trainer und Vereinsmitarbeiter zum nunmehr schon 13. Ehrenamtstag des FVSL e.V. ein. In der Gaststätte "Grunewalds Klause" beim BSV AOK konnten Präsident Heiko Sander und Schatzmeister Frank Pöhler im Beisein von Sportbürgermeister Heiko Rosenthal und der Sportamtsleiterin Kerstin Kirmes insgesamt 11 Ehrenamtliche aus verschiedenen Leipziger Vereinen ehren. Ein besonderer Höhepunkt für alle Anwesenden war, dass die als Gäste der Veranstaltung eingeladenen Cheftrainer Alexander Zorniger und Geschäftsführer Ulrich Wolter von RB Leipzig einen Einblick in das „Innenleben“ des Regionalligaspitzenreiters gaben und als Dankeschön an das Ehrenamt im Fussballverband Stadt Leipzig, alle Ausgezeichneten als Ehrengäste zum großen Regionalliga-Stadtderby RB Leipzig gegen 1. FC Lok Leipzig im Februar des nächsten Jahres in die RB-Arena begrüßen werden. Folgende Sportfreunde wurden zum Ehrenamtstag ausgezeichnet:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 06. Dezember 2012, 18:44
http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/spiel-der-bsg-chemie-gegen-doebeln-steht-auf-der-kippe/r-bsg-chemie-leipzig-a-166044.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/spiel-der-bsg-chemie-gegen-doebeln-steht-auf-der-kippe/r-bsg-chemie-leipzig-a-166044.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 11. Dezember 2012, 10:00
Leutzscher Mittelmaß konträr zur Tradition

Von Frank Müller

Leipziger Vertreter spielen derzeit keine tragende Rolle in der Landesliga. Die junge RB-Reserve bestätigt bislang nur Rang vier aus dem der vorigen Saison, hat aber sicher allerhand Potenzial nach oben. Die beiden Leutzscher Teams dümpeln dagegen weiter im Mittelmaß, ohne erkennbare sportliche Entwicklung.
Für die auf Rang elf abgerutschte BSG Chemie ist das Prädikat Stagnation noch schmeichelhaft. Allen, die tausend Gründe finden, warum man mit dem jeweils anderen Verein nicht zusammen gehen könne, ist deshalb ein Blick auf die Tabelle zu empfehlen. Wen das, was er dort als grün-weißer Fan sieht, nicht stört, hat entweder alle sportlichen Ambitionen begraben oder nie welche gehabt oder völlig anderes im Sinn. Eine solche Haltung verträgt sich freilich kaum mit der von allen Fraktionen im Alfred-Kunze-Sportpark beschworenen Tradition.
Apropos Kunze: Was der Meistertrainer zur Situation in Leutzsch sagen würde, kann man natürlich nur vermuten. Sein Verständnis dafür hielte sich aber ganz bestimmt in Grenzen.


Nun ja, Herr Müller, es bleibt dabei: Die Leipziger Allerweltsblättchen LVZ und BILD spielen keine tragende Rolle hinsichtlich der Beförderung des niveauvollen Sportjournalismus. Sie bestätigen das, haben aber leider a.G. der Vorgeschichte und fehlender journalistischer Kompetenz keinerlei Potenzial nach oben. Sie bleiben nicht mal mehr Mittelmaß, ohne jegliche erkennbare Entwicklung zu besserer Recherche, mehr analytischer Klarheit und Sachlichkeit.

Man geht mit niemandem aus sportlichen Gründen zusammen. Wollen Sie dieses Desaster finanzieren, Herr Müller? Wir sind auch keine "grün-weißen Fans". Die gibt`s in Bremen und in Fürth. Wir sind Chemiker und das ist eine Kategorie, von denen nun mal Leute wie Sie keine Ahnung haben! Die Frage außerdem: Tradition beschwören kann jeder, sogar Sie. Wer aber lebt sie? Und vor allem welche Tradition ist gemeint, Herr Müller? Sie sind der Ihren treu und wollen erneut mit Hilfe abstruser Artikelchen Schnellboote gestartet wissen. Aber Herr Müller! Sie haben nicht nur einen Allerweltsnamen, nein; Sie nerven auch noch mit Allerweltsgedanken. Was der Meistertrainer sagen würde? Wissen Sie, nicht hoch verehrter Herr Müller, fragen Sie am besten mal diejenigen, die ihn noch gekannt haben und heute noch im Herzen tragen.

Wir können nämlich kein "Mittelmaß" erkennen, denn, gestützt auf die Mehrheit der Mitglieder, konsolidieren und entwickeln wir unseren Verein sportlich und wirtschaftlich weiter, und das auch ohne Ihre "klugen" Ratschläge. Wie an anderer Stelle bereits erwähnt: Wenn Sie sich mal zu denen bewegen würden über die Sie solch abstruses Zeug verbreiten, dann wüssten Sie das. Aber man blockiert lieber halbe Seiten mit den philosophischen Ergüssen Vereinsfremder in Ihrem Blättchen. Nun ja, jeder wie es ihm geziemt.

Aber es ist doch alles wie immer: Sie lassen sich von absurden Möchtegern-Chemikern Dinge einflüstern, die sehr wohl in Ihr "journalistisches" "Konzept" passen. Mir wäre auch langweilig, wenn ich permanent Hofberichterstattung für eine gescheiterte Sportpolitik betreiben oder bei diesem s.g. "Verein" an der Jahn-Allee die Pickel pubertierender Möchtegern-Profis zählen müsste.

Nun aber, Herr Müller, kehren wir zum Wesentlichen zurück: Die Erde ist keine Scheibe und Ihr absurdes Geschmiere weckt vergleichbares Interesse wie ein umfallender Sack Reis in China.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche und nachdenkliche Weihnachtszeit und bitte verschonen Sie uns im neuen Jahr mit Ihren absurden Gedanken.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 11. Dezember 2012, 10:19
Ging das auch als Mail an die LVZ?  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 11. Dezember 2012, 11:09
Frei nach Frank Müller........
Allen, die tausend Gründe finden, warum man mit dem jeweils anderen Verein nicht zusammen gehen könne, ist deshalb ein Blick auf die Tabelle zu empfehlen. Wen das, was er dort als Hertha und Union oder St.Pauli und HSV oder 60iger und Bayern-Fan sieht, nicht stört, hat entweder alle sportlichen Ambitionen begraben oder nie welche gehabt oder völlig anderes im Sinn. Eine solche Haltung verträgt sich freilich kaum mit der von allen Fraktionen in der Alten Försterei oder am Millerntor beschworenen Tradition.



Sorry, das die BSG selbsbewust genug ist und die Mitglieder entscheiden können und sie nicht das machen, was andere gern möchten.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 11. Dezember 2012, 20:01
oder:

Lieber ein mittelmäßiger Chemiker als ein "erstklassiger" Sportjournalist der LVZ!
 :w21
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 12. Dezember 2012, 01:10
Ich habe mir es im E-Paper angeschaut. Über dem Beitrag steht groß "KOMMENTAR". Ich sehe kein journalistisches Qualitätskriterium verletzt. Ein Kommentar kann nie bei allen Lesern Gefallen finden, sondern rückt ja gerade eine individuelle Meinung in den Fokus. Und wer will schon eine meinungsschwache Zeitung lesen? Schreibt Leserbriefe, streitet inhaltlich, aber zu diesem Kommentar ist Kritik an der Arbeitsweise des Journalisten unangebracht. Ganz nebenbei: Ich teile die Argumentation des Kommentars nicht. 

Und noch eine Randnotiz: Während meiner ausführlichen Deutschland-Tingel-Tour habe ich noch keine vergleichbare Lokalzeitung gesehen, die so ausführlich und regelmäßig über den Fußball unterhalb der dritten Liga berichtet.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 12. Dezember 2012, 01:59
oberhalb der 4.Liga ist ja och nix Regionales zu vermelden. :017:

Bin ganz deiner Meinung, Alex, die Kritik darf nicht persönlich sein, und schon gar nicht in dieser  Form (" Menschen wie Sie")-
-damit begibt sich Jan leider auf das Niveau, was man selbst anprangert.
Aber wie ich hörte, ist er auch nur ein Mensch. Und in diesem Fall mal kurz zum  :character0029: geworden.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 12. Dezember 2012, 02:03
Ich habe mir es im E-Paper angeschaut. Über dem Beitrag steht groß "KOMMENTAR". Ich sehe kein journalistisches Qualitätskriterium verletzt. Ein Kommentar kann nie bei allen Lesern Gefallen finden, sondern rückt ja gerade eine individuelle Meinung in den Fokus. Und wer will schon eine meinungsschwache Zeitung lesen? Schreibt Leserbriefe, streitet inhaltlich, aber zu diesem Kommentar ist Kritik an der Arbeitsweise des Journalisten unangebracht. Ganz nebenbei: Ich teile die Argumentation des Kommentars nicht. 

Und noch eine Randnotiz: Während meiner ausführlichen Deutschland-Tingel-Tour habe ich noch keine vergleichbare Lokalzeitung gesehen, die so ausführlich und regelmäßig über den Fußball unterhalb der dritten Liga berichtet.
Wo findet diese regelmäßige Berichterstattung statt, die beschränkt sich auf das Ausschütten von Güllekübeln über Leutzsch...
Auch Herr Müller kann wohl nicht nur an diesem Kommentar gemessen werden, da muß man schon seine Art der Berichterstattung längerfristig sehen...
Für mich ist die LVZ nach dem lustigen Kuscheltreffen mit Herziger, Walther und Diebe gestorben, es ist nur noch Slapstick, was in dieser Stadt vor sich geht...
Die Journaille paßt sich dem Niveau des Rathauses an...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 12. Dezember 2012, 10:01
oberhalb der 4.Liga ist ja och nix Regionales zu vermelden. :017:

Bin ganz deiner Meinung, Alex, die Kritik darf nicht persönlich sein, und schon gar nicht in dieser  Form (" Menschen wie Sie")-
-damit begibt sich Jan leider auf das Niveau, was man selbst anprangert.
Aber wie ich hörte, ist er auch nur ein Mensch. Und in diesem Fall mal kurz zum  :character0029: geworden.

Was macht es aus, dass jemand einen Kommentar ohne jegliche nachhaltige Recherche abliefert?
Das ist nicht nur schlechter Stil....; nein, es ist Gossenjournalismus, was da zur Zeit abläuft. Ich hab ja noch nicht mal was dagegen, wenn Unwissenden und ihren seltsamen Gedanken eine halbe Seite in einer Art Gesprächsaufzeichnung gewidmet wird. Aber dann auch noch "nachzuwaschen" in Form eines derart platten Kommentars, halte ich mindestens für unpassend. Und, ja, "Menschen wie ...." sind für mich in Bezug auf ihre Verantwortung nicht geeignet, öffentliche Meinungsmache betreiben zu können.

Wohin solcher "Journalismus" führt, sieht man gerade in England... Da sitzen zwei Radiomoderatoren heulend vor Kameras rum, weil sie vorher mit einem "Scherz" eine Krankenschwester via Telefon in den Selbstmord getrieben haben. Was wohl Herr Müller und die andere uns bekannte "Kameradschaft Sportberichterstattung" der LVZ tut, wenn sie die BSG mit ihrem Fusions-und Verschmelzungsgeschwafel in den finanziellen Freitod getrieben haben? Das ist einfach alles billig und platt. Jeder halbwegs vernunftbegabte und in Vereinen Engagierte durchschaut es.

Diese Art von Kommentierungen und Berichterstattung ist einfach nur eins: Niveaulos!

Hat dieses Wurstblatt auch nur eine Zeile darauf verschwendet, dass ehrenamtlich und von Fans ein Verein vor dem totalen Untergang gerettet und schrittweise konsolidiert wird? Gab es eine Zeile über die Arbeit von Michel, die Aktionen mit den Gundorfer Kindern oder den Erfolg der Kooperation mit dem TuS? NEIN! Über den erwirtschafteten Überschuss im vergangenen Geschäftsjahr und (angesichts der bundesweit laufenden Anti-Fan-Hetze, betrieben von unwissenden Innenministern deren Argumente auf Stammtischniveau liegen und befördert von einer, bis auf wenige Ausnahmen, noch unwissenderen Journallie) den dafür hauptverantwortlichen "bösen Ultras" ganz zu schweigen....

Es ist mir völlig egal, was diese Zeitung schreibt! Allerdings bekommt das Ganze in den letzten Tagen Kampagnenform und ich frage mich langsam, was wohl dahinter stecken mag. Plötzlich entdecken die RB-und LOK-Jünger der Schmierfinkenbranche ihre große Liebe zu den "grün-weißen Fans" und spielen sich zu "Rettern" der Leutzscher Fußballseele auf? Was ist das? Ich hab einfach Wut, dass nicht einer aus unserem Vorstand zu Wort kommt, man sich Urteile und Bewertungen jenseits von Gut und Böse anmaßt und kein Wort darüber verliert, was eigentlich dazu geführt hat bzw. warum der Leutzscher Fußball (auch) ein so jämmerliches Gesamtbild abgibt... Kein Wort über die Hinrichtung des Leutzscher Nachwuchsfußballs, die Umwandlung von Sponsoring in Darlehen (und damit eine Totalüberschuldung des FCS durch den "Mäzen", der heute in Blubberbrause badet). Kein Wort über zweckgebundene Fördermittel für ungebaute Wildschweinzäune, nicht eine Zeile darüber, dass der Gegenstand der Pachtvertragsentscheidung (Nachwuchsfußball mit Leistungsanspruch) inzwischen, wie von uns damals wegen normaler demographischer Entwicklungen befürchtet, nicht mehr existent ist. Von den ganzen anderen "Nicklichkeiten" in puncto Nutzungsvertrag mal ganz zu schweigen.... Was will der Herr Müller eigentlich?

Ein Kommentar spiegelt immer auch die persönliche Meinung des Kommentators. Er ist aber dazu geeignet, andere in ihrer Meinungsbildung zu beeinflussen. Die persönliche Meinung eines Schreiberlings aus dem Wächter-Kollektiv ist mir Wurscht. Ich hab die Stadie-Zeiten noch in Erinnerung und erwarte also nix von einer Redaktion, die in diesen "Traditionen" steht. Aber wenn damit gegen unseren Verein Stimmung gemacht wird, dann darf ich auch mal wütend sein. Bloß gut, dass wir nicht irgendwelche Abbonementkündigungen androhen müssen, um ein Wohlverhalten der Presse zu erwirken. Das ist nicht unser Niveau. Unser Niveau ist: Wir haben erst gar kein Abbonement dieses Abbilds einer Hofberichterstattung übelster Sorte!

Wer oder was steckt dahinter und vor allem, wem nutzt es? Und Kritik ist auch persönlich, weil ein Journalist auch persönliche Verantwortung hat. mein lieber @Artchi! Er hätte sich sein Gewäsch nämlich verkneifen, besser recherchieren und vor allem mal mit Leuten des BSG-Vorstandes reden müssen, bevor er seinen Schmarrn in Kommentarform unter die Spießer streut.

Es gibt nichts, wofür ich da noch Verständnis haben müsste. Tut mir leid.... Ich sehe seit Monaten, wie sich unsere Leute in ihrer ohnehin knappen Freizeit den Arsch aufreißen, wie wir alle versuchen, jeden Cent für unseren Verein zusammenzutragen damit es weiter aufwärts geht. Und dann müssen sich unsere Leute sowas unter die Nase reiben lassen? Da gibt es keine "Niveau"-Frage mehr, wenn einer mit journalistischer Verantwortung in den Keller geht, um sein eigenes Niveau zu entdecken!

Mir ist der ganze Käse und demnach auch dieses Wurschtblatt egal. Was mir nicht egal ist: Unser Verein wird durch die Verbreitung gefährlichen Halbwissens diffamiert und beleidigt! Das schadet bei der Sponsorengewinnung, ist ein Schlag ins Gesicht der vielen ehrenamtlich engagierten Leute und es ist direkte Stimmungsmache gegen den Trainer und die Mannschaft! Die Einzigen, die ein Recht auf Kritik an der Mannschaft haben, sind WIR! Es sind unsere Jungs, wir finanzieren diesen Verein und seine Mannschaft (mit) und, das hat einer wie Herr Müller nicht in seinem Horizont gescannt, WIR HALTEN ZU UNSEREN JUNGS!

So sieht das aus für mich.... und, mein lieber @Artchi, weichgespülte Nacherklärungen zu Herrn Müllers Ehrenrettung sind es, die solche Leute auch noch ermuntern, ihren gefährlichen Unfug weiterhin zu verbreiten.

Nochmal: WER FINANZIERT EINE VERSCHMELZUNG ODER FUSION, WIE SIE VON DEN MÜLLERS DIESER WELT PROPAGIERT WIRD?
Angesichts der uns allen bekannten Zahlen würde ich mal behaupten: NIEMAND, DER KLAREN VERSTANDES IST!
Nichts desto trotz: EIN STARKER VEREIN IN LEUTZSCH UNTER DEM NAMEN BSG CHEMIE WÄRE HANDLUNGSFÄHIGER, AUCH SPORTLICH!
Aber die Frage, warum es den nicht gibt, muss Herr Engel beantworten...... Das ist nicht mein Ding, denn jeder der diesen einen starken Verein will, kann sich der BSG anschließen, die Ärmel hochkrämpeln und mitmachen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 12. Dezember 2012, 11:30
 Lieber Sportfreund Meurer, man merkt das du Zeit hast....  :lesen
Es gab mal ´ne Zeit, da waren deine Beiträge kürzer und prägnanter. ;)

Aber: Du hast vollkommen recht!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 13. Dezember 2012, 00:55
oberhalb der 4.Liga ist ja och nix Regionales zu vermelden. :017:
Stimmt schon. Nur in anderen Zeitungen wird über Fußball in den unteren Gefilden dann nur noch mit Ergebnissen und Tabellen „berichtet“, wenn es vor Ort andere Sportarten in höheren Ligen gibt.

Wo findet diese regelmäßige Berichterstattung statt, die beschränkt sich auf das Ausschütten von Güllekübeln über Leutzsch...
Wenn ich mir die Berichterstattung online und gedruckt im Gesamtpaket anschaue, kann sich die BSG wirklich nicht beklagen und ist m.E. wesentlich präsenter als die anderen Landesligisten RB II und SGLL sowie Oberligist Markranstädt.

Aber wenn damit gegen unseren Verein Stimmung gemacht wird, dann darf ich auch mal wütend sein.
Das nimmt dir keiner.

Das ist nicht mein Ding, denn jeder der diesen einen starken Verein will, kann sich der BSG anschließen, die Ärmel hochkrämpeln und mitmachen.
Da sind wir einer Meinung.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChemieUnfall am 14. Dezember 2012, 18:23


Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich hier (wieder) unbeliebt mache: Ich finde den Kommentar absolut passend zur derzeitigen Situation. Frank Müller trifft doch damit den Nagel auf den Kopf. Und ich hoffe, dass die entsprechenden Leute auf beiden Seiten sich diesen (und auch den von T. Teichert zuvor) Kommentar durchlesen und verinnerlichen!
Und @ Jan:
Auch wenn Du den Text im Zorn geschrieben hast, so ist doch einiges mehr als fraglich bzw. eine billige Polemik, wie ich finde

Was macht es aus, dass jemand einen Kommentar ohne jegliche nachhaltige Recherche abliefert?
Das ist nicht nur schlechter Stil....; nein, es ist Gossenjournalismus, was da zur Zeit abläuft. Ich hab ja noch nicht mal was dagegen, wenn Unwissenden und ihren seltsamen Gedanken eine halbe Seite in einer Art Gesprächsaufzeichnung gewidmet wird. Aber dann auch noch "nachzuwaschen" in Form eines derart platten Kommentars, halte ich mindestens für unpassend. Und, ja, "Menschen wie ...." sind für mich in Bezug auf ihre Verantwortung nicht geeignet, öffentliche Meinungsmache betreiben zu können.

Wohin solcher "Journalismus" führt, sieht man gerade in England... Da sitzen zwei Radiomoderatoren heulend vor Kameras rum, weil sie vorher mit einem "Scherz" eine Krankenschwester via Telefon in den Selbstmord getrieben haben. Was wohl Herr Müller und die andere uns bekannte "Kameradschaft Sportberichterstattung" der LVZ tut, wenn sie die BSG mit ihrem Fusions-und Verschmelzungsgeschwafel in den finanziellen Freitod getrieben haben? Das ist einfach alles billig und platt. Jeder halbwegs vernunftbegabte und in Vereinen Engagierte durchschaut es.

Diese Art von Kommentierungen und Berichterstattung ist einfach nur eins: Niveaulos!

Hat dieses Wurstblatt auch nur eine Zeile darauf verschwendet, dass ehrenamtlich  das ist schön + wichtig, aber da müsste die LVZ ja täglich 2 Vereine vorstellen und lobpreisen  und von Fans ein Verein vor dem totalen Untergang gerettet und schrittweise konsolidiert wird? Gab es eine Zeile über die Arbeit von Michel, die Aktionen mit den Gundorfer Kindern oder den Erfolg der Kooperation mit dem TuS? NEIN! Über den erwirtschafteten Überschuss im vergangenen Geschäftsjahr Überschuss ja, erwirtschaftet im letzten Geschäftsjahr wohl eher nicht. Du als "Insider" solltest das wissen! und (angesichts der bundesweit laufenden Anti-Fan-Hetze, betrieben von unwissenden Innenministern deren Argumente auf Stammtischniveau liegen und befördert von einer, bis auf wenige Ausnahmen, noch unwissenderen Journallie) den dafür hauptverantwortlichen "bösen Ultras" ganz zu schweigen.... Wo hat das die LVZ denn geschrieben?

Es ist mir völlig egal, was diese Zeitung schreibt!  scheint ja nicht so  :victory: Allerdings bekommt das Ganze in den letzten Tagen Kampagnenform und ich frage mich langsam, was wohl dahinter stecken mag. Plötzlich entdecken die RB-und LOK-Jünger wenn Du Frank Müller kennen würdest, dann würsest Du sowas nicht schreiben! Und außerdem sitzen in der Sportabteilung mit Puppe + Rothe zwei BSG-nahe Redakteure und so schlecht kommt die BSG im Vergleich zu anderen Landesligisten gar nicht weg. der Schmierfinkenbranche ihre große Liebe zu den "grün-weißen Fans" und spielen sich zu "Rettern" der Leutzscher Fußballseele auf? Was ist das? Ich hab einfach Wut, dass nicht einer aus unserem Vorstand zu Wort kommt, man sich Urteile und Bewertungen jenseits von Gut und Böse anmaßt und kein Wort darüber verliert, was eigentlich dazu geführt hat bzw. warum der Leutzscher Fußball (auch) ein so jämmerliches Gesamtbild abgibt... Kein Wort über die Hinrichtung des Leutzscher Nachwuchsfußballs, die Umwandlung von Sponsoring in Darlehen (und damit eine Totalüberschuldung des FCS durch den "Mäzen", der heute in Blubberbrause badet). Alles richtig, nur eben die Vergangenheit, und die hilft uns allen überhaupt nicht weiter  Kein Wort über zweckgebundene Fördermittel für ungebaute Wildschweinzäune, nicht eine Zeile darüber, dass der Gegenstand der Pachtvertragsentscheidung (Nachwuchsfußball mit Leistungsanspruch) inzwischen, wie von uns damals wegen normaler demographischer Entwicklungen befürchtet, nicht mehr existent ist. Da gebe ich Dir Recht, nur was willst Du? Dass die BSG mit 4 halben Nachwuchsmannschaften jetzt Hauptmieter wird und 67% der Kosten trägt? Macht das für die Stadt und auch für die BSG Sinn und wer soll das bezahlen?  Von den ganzen anderen "Nicklichkeiten" in puncto Nutzungsvertrag mal ganz zu schweigen.... Was will der Herr Müller eigentlich?  Ich glaube, er hat einfach nur an die Vernunft aller appelliert. Und bei Deiner Reaktion hier muss er das wohl noch paar mal tun ...

Ein Kommentar spiegelt immer auch die persönliche Meinung des Kommentators. Er ist aber dazu geeignet, andere in ihrer Meinungsbildung zu beeinflussen. Die persönliche Meinung eines Schreiberlings aus dem Wächter-Kollektiv ist mir Wurscht. Ich hab die Stadie-Zeiten noch in Erinnerung und erwarte also nix von einer Redaktion, die in diesen "Traditionen" steht. Aber wenn damit gegen unseren Verein Stimmung gemacht wird, dann darf ich auch mal wütend sein. Bloß gut, dass wir nicht irgendwelche Abbonementkündigungen androhen müssen, um ein Wohlverhalten der Presse zu erwirken. Das ist nicht unser Niveau. Unser Niveau ist: Wir haben erst gar kein Abbonement  Die Frage sei hier erlaubt: Woher hast Du dann den Kommentar? dieses Abbilds einer Hofberichterstattung übelster Sorte!

Wer oder was steckt dahinter und vor allem, wem nutzt es? Und Kritik ist auch persönlich, weil ein Journalist auch persönliche Verantwortung hat. mein lieber @Artchi! Er hätte sich sein Gewäsch nämlich verkneifen, besser recherchieren und vor allem mal mit Leuten des BSG-Vorstandes reden müssen, bevor er seinen Schmarrn Wieso Schmarrn, er hat auf den Tabellenstand hingewiesen und der lügt bekanntlich nicht!  in Kommentarform unter die Spießer streut.

Es gibt nichts, wofür ich da noch Verständnis haben müsste. Tut mir leid.... Ich sehe seit Monaten, wie sich unsere Leute in ihrer ohnehin knappen Freizeit den Arsch aufreißen, wie wir alle versuchen, jeden Cent für unseren Verein zusammenzutragen das ist löblich (meine ich wirklich ernst)   damit es weiter aufwärts geht. Aber weiter aufwärts? Das musst Du mir aber erklären! Aufwärts in den Zuschauerzahlen, bei den Sponsoren, der Außenwirkung, bei der Fluktuation in der Führungsetage oder aufwärts im sportlichen Bereich? Und dann müssen sich unsere Leute sowas unter die Nase reiben lassen? Da gibt es keine "Niveau"-Frage mehr, wenn einer mit journalistischer Verantwortung in den Keller geht, um sein eigenes Niveau zu entdecken!

Mir ist der ganze Käse und demnach auch dieses Wurschtblatt egal. Was mir nicht egal ist: Unser Verein wird durch die Verbreitung gefährlichen Halbwissens diffamiert und beleidigt! Das schadet bei der Sponsorengewinnung, Habe ich da was verpasst oder welche Sponsoren wurden denn vor diesem Artikel in dieser Saison (außer eines Gartenlokals) groß gewonnen? ,ist ein Schlag ins Gesicht der vielen ehrenamtlich engagierten Leute und es ist direkte Stimmungsmache gegen den Trainer und die Mannschaft! Der Trainer ist nunmal für den sportlichen Erfolg verantwortlich - überall!!  Oder wurde das Ziel einstelliger Tabellenplatz ausgegeben? (selbst dann wäre es ja noch ein Misserfolg)  Die Einzigen, die ein Recht auf Kritik an der Mannschaft haben, sind WIR! Oh Gott! Wenn das Dein Ernst ist, dann empfehle ich den wohl letzten Schritt für die BSG Chemie - den in die absolute Bedeutungslosigkeit (wir stehen kurz davor). Dann wird nämlich gar nichts mehr über Chemie in irgendeiner Zeitung stehen.  Es sind unsere Jungs, wir finanzieren diesen Verein und seine Mannschaft (mit) und, das hat einer wie Herr Müller nicht in seinem Horizont gescannt, WIR HALTEN ZU UNSEREN JUNGS!

So sieht das aus für mich.... und, mein lieber @Artchi, weichgespülte Nacherklärungen zu Herrn Müllers Ehrenrettung sind es, die solche Leute auch noch ermuntern, ihren gefährlichen Unfug weiterhin zu verbreiten.

Nochmal: WER FINANZIERT EINE VERSCHMELZUNG ODER FUSION, WIE SIE VON DEN MÜLLERS DIESER WELT PROPAGIERT WIRD?
Angesichts der uns allen bekannten Zahlen würde ich mal behaupten: NIEMAND, DER KLAREN VERSTANDES IST! Hier wird es für mich interessant. Ich kenne keine Zahlen der SGL und kenne auch keinen, der sie genau kennt. Aber Du/Ihr hast/habt sie?  Wenn ja: Dann ist die Frage doch: Woher und warum werden die hier nicht mal präsentiert?! So bleibt es immer nur bei leeren Phrasen. 

Nichts desto trotz: EIN STARKER VEREIN IN LEUTZSCH UNTER DEM NAMEN BSG CHEMIE WÄRE HANDLUNGSFÄHIGER, AUCH SPORTLICH! Hier gebe ich Dir zu 100% Recht. Ich bezweifle aber stark, dass man das - wenn das Gezanke so weitergeht -  erreichen wird
Aber die Frage, warum es den nicht gibt, muss Herr Engel beantworten...... stimmt, aber auch noch viele andere auf beiden Seiten  Das ist nicht mein Ding, denn jeder der diesen einen starken Verein will, kann sich der BSG anschließen, die Ärmel hochkrämpeln und mitmachen.
Auch wenn es am Ende eine Variante wäre, ich kann mir aber derzeit nicht vorstellen, dass Fans + Sponsoren der SGL und neutrale Chemiker jetzt der BSG einfach so beitreten. Einen ähnlichen Aufruf wird es wohl dann bald auch bei der SGL geben, somit wird weiter kräftig am Seil gezogen. Der eine zieht links, der andere rechts (und bitte jetzt keine Politik reinbringen  ;)) ... so bleiben 2 mittelmäßige Mannschaften vor jeweils trostloser Kulisse im altehrwürdigen AKS!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 14. Dezember 2012, 18:26
Über Weihnachten hab ich vielleicht Zeit, DAS alles zu lesen ...  :p050
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 14. Dezember 2012, 19:23
Ich kenne keine Zahlen der SGL und kenne auch keinen, der sie genau kennt. Aber Du/Ihr hast/habt sie?  Wenn ja: Dann ist die Frage doch: Woher und warum werden die hier nicht mal präsentiert?! So bleibt es immer nur bei leeren Phrasen. 

Damit du nicht blöd stirbst:

Es gibt Neuigkeiten von der "Front".  :nad

Fakt ist, dass diese Behauptung total lustig ist. Man muss nämlich gar nicht in der Rechnungsabteilung anrufen, die stinknormale Hotline (0341-1213333) reicht völlig aus, um den Schuldenstand abzufragen. Heute waren es 3.408,71€.
Das hat mir eine Frau M. einfach so mal mitgeteilt.

Fakt ist, dass zum 15.10.2012 noch 4.184,76€ Außenstände bei den Stadtwerken Leipzig von der SG Leipzig Leutzsch offen waren. Am 15.10. kamen aber auch 12.500€ von der Stadt. Wo ist die Kohle versickert?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 14. Dezember 2012, 19:27
Über Weihnachten hab ich vielleicht Zeit, DAS alles zu lesen ...  :p050
Kannste Dir sparen, ist nur billige Polemik, von Einem, der Anderen billige Polemik vorwirft... :str
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: schaal67 am 14. Dezember 2012, 21:28
Sehe ich och so jetze wo langsam Struckturen aufgebaut sind es der BSG einigermassen gut geht kommen die FUSIONSAFFEN beim Organ der Bezirksleitung auf den Trichter das im Sommer 2011 in Leutzsch was falsch gelaufen ist. DER ENGEL hat zur Rettung des FCS Sachen versprochen die  er nicht mal bei der SGLL halten kann.

NUR MAL SO ALS FRAGE

DIE SG LEIPZIG-LEUTZSCH IS KEIN UNTERNEHMEN DER ENGEL-GRUPPE ODER ETWA DOCH????
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 15. Dezember 2012, 08:42
@chemieunfall
Ich hab's mir tatsächlich durchgelesen und festgestellt: Jan hat Recht. Es gibt nur einen Weg zu einem starken grünweißen Verein in Leutzsch.
KOMMT ZUR BSG!
Warum? Weil alle von Dir genannten "Gegenargumente" Ausflüchte sind. Es gab keine Notwendigkeit, nach dem Ende des FCS eine SGLL zu gründen, und es gibt keine Notwendigkeit, jetzt eine SGLL weiterzuführen. Mit der damals als Scheinbegründung an den Haaren herbeigezogenen "Rettung der FCS-Nachwuchsteams" ist man grandios gescheitert. Das einzige, was die SGLL erreicht hat: Die Spaltung und Schwächung des grünweißen Fußballs in Leutzsch zu zementieren.
Und an die Freunde der @Leutzscher Einheit: Warum habt Ihr Euch nicht der IG für einen starken... unter dem Namen BSG Chemie Leipzig" angeschlossen, als dieser die Leutzscher Einheit (FCS-BSG) wollte? Warum habt Ihr Euch nach dem Ende des FCS an der Zementierung der Spaltung beteiligt? Warum kommt Ihr jetzt nicht zur BSG (und nur zur BSG) und macht damit einen realen Schritt zur Leutzscher Einheit?
SCHLUSS MIT REDEN! HANDELN! KOMMT ZUR BSG!

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Bimbo59 am 15. Dezember 2012, 10:14
@chemieunfall
Ich hab's mir tatsächlich durchgelesen und festgestellt: Jan hat Recht. Es gibt nur einen Weg zu einem starken grünweißen Verein in Leutzsch.
KOMMT ZUR BSG!
Warum? Weil alle von Dir genannten "Gegenargumente" Ausflüchte sind. Es gab keine Notwendigkeit, nach dem Ende des FCS eine SGLL zu gründen, und es gibt keine Notwendigkeit, jetzt eine SGLL weiterzuführen. Mit der damals als Scheinbegründung an den Haaren herbeigezogenen "Rettung der FCS-Nachwuchsteams" ist man grandios gescheitert. Das einzige, was die SGLL erreicht hat: Die Spaltung und Schwächung des grünweißen Fußballs in Leutzsch zu zementieren.
Und an die Freunde der @Leutzscher Einheit: Warum habt Ihr Euch nicht der IG für einen starken... unter dem Namen BSG Chemie Leipzig" angeschlossen, als dieser die Leutzscher Einheit (FCS-BSG) wollte? Warum habt Ihr Euch nach dem Ende des FCS an der Zementierung der Spaltung beteiligt? Warum kommt Ihr jetzt nicht zur BSG (und nur zur BSG) und macht damit einen realen Schritt zur Leutzscher Einheit?
SCHLUSS MIT REDEN! HANDELN! KOMMT ZUR BSG!

ich kann nur eins schreiben, vollkommen richtig und nicht anders
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 15. Dezember 2012, 12:23
"Wer zu spät kommt den bestraft das Leben!"
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: chemical brother † am 15. Dezember 2012, 12:53
"Wer zu spät kommt den bestraft das Leben!"

In diesem Fall würde ich den Spruch umändern, in: "Wer zu spät kommt, dem sollte man trotzdem die Chance geben!"
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Don am 15. Dezember 2012, 13:58
In diesem Fall würde ich den Spruch umändern, in: "Wer zu spät kommt, dem sollte man trotzdem die Chance geben!"

Wer zu spät kommt, dem sollte man trotzdem die Chance geben, sich vom Leben bestrafen zu lassen  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 15. Dezember 2012, 15:55
Irgendwann geht dir diese Scheiße von Rede und Gegenrede sowas von auf den Sack, das ist nich
mehr feierlich!
Lasst uns unseres machen und diese SG Leutzsch ihres! Die kann man einfach nur noch ignorieren-
diese selbsternannten Retter des Leutzscher Fussballs! Ich sehe auch diese Leute, die heute immer
noch dem Flötenspieler aus Leutzsch hinterherlaufen, nicht mehr als Chemiker an, Basta!

Was die Leute vom Zentralorgan schreiben, ist eigentlich auch nicht relevant- es ist ja nie was positves....
Lasst uns unsere Mannschaft nach vorn treiben- bei sportlichem Höhenflug kommen sie sowieso nicht an
uns vorbei!  :fahne


Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 15. Dezember 2012, 17:15
Auch wenn es am Ende eine Variante wäre, ich kann mir aber derzeit nicht vorstellen, dass Fans + Sponsoren der SGL und neutrale Chemiker jetzt der BSG einfach so beitreten. Einen ähnlichen Aufruf wird es wohl dann bald auch bei der SGL geben, somit wird weiter kräftig am Seil gezogen. Der eine zieht links, der andere rechts (und bitte jetzt keine Politik reinbringen  ) ... so bleiben 2 mittelmäßige Mannschaften vor jeweils trostloser Kulisse im altehrwürdigen AKS!

Es ist nicht "eine Variante" = Es ist die einzige Möglichkeit für alle angeblichen Chemiker, sich zu Chemie zu bekennen und was aufzubauen.
Alles andere ist "billige Polemik", um mal mit Deinen Worten zu sprechen. Und eins wird immer klarer: Du hast auch nur keine Ahnung von uns bei der BSG, denn wir finden nicht, dass unsere Mannschaft "mittelmäßig" ist........, denn, ES IST UNSERE MANNSCHAFT! Und manch einer wird sich noch umgucken, wenn die Rückrunde erst mal ein paar Spieltage alt ist.....

Bei genauem Hinsehen und Lesen kann man Deine Äußerungen als Kritik annehmen (weil sie sachlich daher zu kommen versucht), denn nach den letzten Jahren hat jeder halbwegs dem Leutzscher Fußball zugetane Fan das Recht, alles zu hinterfragen. Allerdings: Es passt zu dem, was da so auf halben Seiten in der LVZ von angeblich Wissenden abgelassen wird...... Du und andere ... Ihr könnt erzählen was Ihr wollt: Wir haben nie behauptet alles richtig zu machen und die einzig wahren Chemiker zu sein. Aber wir haben was gemacht und werden es auch in Zukunft tun. Vor allem aber werden wir eins nicht machen: Mit der SGLL fusionieren oder verschmelzen!

Und Du kannst lange darauf warten, dass wir unser Wissen offen legen. Wir sind nicht verantwortlich für das, was da angerichtet wurde und wer was von uns will, der muss schon selbst seine Zahlen präsentieren. Wir werden sie dann ganz genau mit unserem Wissen abgleichen und prüfen, ob wir genauso beschwindelt werden wie andere. Es gibt nichts zu verhandeln und wenn Du es als "Appell" des sauberen Herrn Müller "an die Vernunft" interpretierst, dann kann ich leider nur noch mitleidig lächeln.... Wie vernünftig war all das, was Herr Engel mit der Gründung seiner SGLL getan hat? Diese Unvernunft liegt einzig in seinem Ermessen und seiner Verantwortung. Aber das, was er im Laufe der Monate seit der Gründung abgelassen und getan hat, wäre allein schon ein absoluter Ausschlussgrund. Und verlass Dich drauf: Ich bin nicht der einzige, der keine Belehrungen via LVZ mehr benötigt, wie unser Verein weiter zu entwickeln ist. Und, ja, man sollte permanent auch andere Vereine nennen und über deren hervorragende, in der Regel ehrenamtliche Arbeit berichten! Die bekommen nämlich bei klammer Kasse keine vorgezogenen Betriebskostenzahlungen und denen wird auch kein Geld zur Schadensbeseitigung überwiesen, was in Spielergehälter fließt und für Verbindlichkeiten bei Energielieferanten genutzt wird, statt zweckgebunden eingesetzt zu werden. Woher wir das wissen? Wir sind 1. nicht blöd und lassen uns an der Nase rumführen und 2. gibt es, wie von anderen bereits erwähnt, genug legale Möglichkeiten. Außerdem: Wer halbwegs des Rechnens mächtig ist, dem geht ein Lichtlein auch außerhalb der Adventszeit auf. Allein die noch offenen Zahlungen an den Insolvenzverwalter wären ein finanzieller Frevel an einer Verschmelzung oder Fusion. Aber darum geht es nicht allein, denn für "BSGayer", "Verräter", "Spalter" und "linksradikale Ultras" sowie deren "Marionettenvorstand" gibt es nix zu verschmelzen und zu fusionieren.

Mach einfach mal die Augen auf, fahr mit nach Wittenberg, rede mit uns und lass es einfach mal sein, ohne Wissen von der über die BSG zu reden....

Anmerkung: Überschüsse sind, wie unter ordentlichen Kaufleuten üblich, in ihrer Entstehung/Erwirtschaftung an ein Geschäftsjahr gebunden. Tja, und da geht es nun mal nicht um das, was vorher schon da war..., nein, es geht nur um den Zeitraum, welcher abrechnungstechnisch durch einen Jahresabschluss zu betrachten ist. Oder gehörst Du auch zu der Fraktion, die, wenn ihr nix mehr einfällt, offen oder versteckt den Gremien der BSG eine für sie vorteilhafte Zahlenmanipulation unterstellt? Weißt Du, solchen Leuten ist nicht mehr zu helfen, denn Zahlen kann man sich zwar zurechtspinnen, aber wenn sie einmal auf dem Tisch liegen (für jeden einsehbar und kontrollierbar), dann bleibt nur ein kleiner. ärmlicher Rest übrig, um immer noch dummes Zeug zu erzählen. Ähnlich verhält es sich bei den Sponsoren: Hier wird nämlich die Unwissenheit und deshalb leicht zu durchschauende Argumentation besonders deutlich..... a. Nicht alle Sponsoren sind auf der Homepage verzeichnet UND b. Ein neu gegründeter Förderverein mit inzwischen 18 Mitgliedern (Tendenz steigend) erwirtschaftet pro Mitglied 64 € pro Monat für die BSG....... Nun ja, wem nichts anderes einfällt, der kommt halt mit Milchmädchenrechnungen und beurteilt einen Verein nach dem, was er sehen will. Wir reden einerseits nicht immer und überall darüber was wir alles für unseren Verein auf die Beine stellen und andererseits ist es mehr als eine Farce, gegenüber Banken (klar, für Kredite muss man "Sicherheiten" ausweisen...) und auf seiner Homepage Sponsorenpartner zu benennen, die sich bei genauerem Hinsehen als Luftnummern herausstellen........

Nein, es ist nicht alles so, wie wir uns das vorstellen und es gab/gibt genug Dinge, die dringend verändert werden müssen. Aber genau darum haben wir Zulauf, auch in den Gremien und das nun mal zum Ärger mancher Dumpfbacken nicht aus den besagten "linksradikalen Ultrakreisen". Und DAS ist auch gut so.

Was also ist es? Neid? Hass? Entsetzen darüber, dass die alten Mechanismen nicht mehr funktionieren? Oder ist es einfach nur Angst davor, dass irgendwem Vorwürfe gemacht werden, wenn er zu uns kommt? Keiner hier wird auch nur irgendwem vorhalten, dass er "zu lange beim FCS" war oder das er bei der SGLL mitgemacht hat. Ganz im Gegenteil! Aber den Unsinn von Fusion und Verschmelzung kann keiner ernsthaft verlangen oder vorschlagen; es sei denn, er will das Erreichte in Frage stellen und wieder abschaffen. Geht aber nicht, weil es dafür Mehrheiten braucht und diese werden sich nie und nimmer finden für so einen Quatsch! Und das gilt auch für jeden der primitiven Versuche, uns Ältere gegen die jungen Leute auszuspielen. Was wir an denen kritisch sehen, das sagen wir denen auch selbst. Dazu brauchen wir keine Erklärbärchen der LVZ und von anderswo! Ja klar, es passt nicht in die gegenwärtige Hetzkampagne gegen Fußballfans, wenn in einem "mittelmäßigen" Verein der 6.Liga Leute einfach nur versuchen, über Altersgrenzen hinweg zusammen was aufzubauen. Die Jungen von den Diablos halten uns den Spiegel vor, die wir jahrelang kläglich versagt haben und wir haben endlich mal die Pflicht, ihnen mit Respekt zu begegnen! So sehe ich das!

Trotzdem: Mach weiter, übe Kritik wo sie angebracht ist....... Ich finde Dialog gut! Aber unterlass doch bitte diesen leicht durchschaubaren Weg, mit gefährlichem Halbwissen der BSG irgendwas unterstellen zu wollen. Diese Versuche sind schon in der Vergangenheit kläglich gescheitert.

So, das wars... UND NUN HALTE ICH MICH AN DEN MARKRANSER, DENN DIESE GANZE SCHEISSE VON REDE UND GEGENREDE GEHT NICHT NUR IHM AUF DEN SACK! Wir haben immer wieder die Hand gereicht, sind dafür beschimpft, verleumdet und diffamiert worden. Immer wieder haben wir gewarnt und immer wieder haben wir versucht, dennoch weiter offen zu sein. Aber das hat Grenzen und genau die sind jetzt mal erreicht. Es gibt nix zu verhandeln, nix zu verschmelzen und nix zu fusionieren. Unsere Angebote liegen auf dem Tisch und fertig. Und wenn Dir das alles noch nicht reicht, dann frag mal eine unserer Gremienmarionetten, was gewählte, ehrenamtliche Leute so alles auszuhalten haben, wenn ein verblendeter Selbstdarsteller mit enormem Therapiebedarf einen Verein wie sein kleines Fürstentum führt.... Es gibt nichts zu verhandeln und auch nichts anzunehmen von diesen billigen Belehrungen irgendwelcher Journalisten, die sich nicht mal dazu herablassen mit den handelnden Personen zu sprechen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 15. Dezember 2012, 17:31
Ich denke, Jan´s Beitrag sagt alles!

Nur noch ´ne kleine Anmerkung von mir:

http://www.youtube.com/watch?v=F4IklCbDFYo (http://www.youtube.com/watch?v=F4IklCbDFYo)





Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 15. Dezember 2012, 20:46
Wer nicht alles lesen will, nehme dies als Schlusswort:

... Es gibt nix zu verhandeln, nix zu verschmelzen und nix zu fusionieren. Unsere Angebote liegen auf dem Tisch und fertig.

Danke, Jan.  :clap:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 16. Dezember 2012, 10:35
stand heute ich Sportteil der Sonntagsausgabe der Morgenpost...

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 16. Dezember 2012, 11:48
Chemie hat laut Morgenpost 1966 den DFB - Pokal gewonnen!!! :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 16. Dezember 2012, 12:50
Chemie hat laut Morgenpost 1966 den DFB - Pokal gewonnen!!! :D
Und wer ist denn Dieter Scherbaum???
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 16. Dezember 2012, 13:05
Und wer ist denn Dieter Scherbaum???

Das ist der Bruder von Horst Scherbarth ...   ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 16. Dezember 2012, 14:10
Und wer ist denn Dieter Scherbaum???

Der muss erst noch geboren werden.
Der Horst Scherbaum gehörte zur 51er Meisterelf und hat mit der 64er Mannschaft in der Günther spielte, nix zu tun.
Ist natürlich "Schere" auf dem Foto neben Günther.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 16. Dezember 2012, 14:20
Apropos Schere: Schert euch auf den Weihnachtsmarkt! Ich will meine Ruhe hier.  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 16. Dezember 2012, 14:31
Apropos Schere: Schert euch auf den Weihnachtsmarkt! Ich will meine Ruhe hier.  :D

Süffel Du Deinen Adventskalender aus. Nutze die Gunst der Stunde, wenn Trulla schon mal nicht da ist.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 17. Dezember 2012, 19:23
Interview mit einem gewissen Herrn Merbitz

Wie schätzt die Polizei die Gewaltbereitschaft der Fanlager von RB Leipzig, 1. FC Lokomotive Leipzig, BSG Chemie Leipzig und der SG Leipzig Leutzsch ein?

Die gewaltbereiten Fanlager sind in Leipzig insbesondere beim 1. FC Lok Leipzig und der BSG Chemie Leipzig zu finden. Bei den Vereinen Roter Stern Leipzig und SG Leipzig Leutzsch sind nur vereinzelte gewaltbereite Fans zu verzeichnen. RB Leipzig besitzt derzeit keine gewaltbereiten Fans. Die Gewaltbereitschaft der Problemfans beim 1. FC Lok Leipzig und der BSG Chemie Leipzig ist fußballtypisch und mit anderen Fußballvereinen den Regional- und Bundesligen vergleichbar.

Man sollte ihn wegen Verleumdung anzeigen! Es ist einfach unglaublich, was hier an Dreck kübelweise ausgekippt wird.
Nun ja, da ist der Wunsch Vater des Gedanken bei einem Rathausvasallen......
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 17. Dezember 2012, 19:35
Interview mit einem gewissen Herrn Merbitz

Wie schätzt die Polizei die Gewaltbereitschaft der Fanlager von RB Leipzig, 1. FC Lokomotive Leipzig, BSG Chemie Leipzig und der SG Leipzig Leutzsch ein?

Die gewaltbereiten Fanlager sind in Leipzig insbesondere beim 1. FC Lok Leipzig und der BSG Chemie Leipzig zu finden. Bei den Vereinen Roter Stern Leipzig und SG Leipzig Leutzsch sind nur vereinzelte gewaltbereite Fans zu verzeichnen. RB Leipzig besitzt derzeit keine gewaltbereiten Fans. Die Gewaltbereitschaft der Problemfans beim 1. FC Lok Leipzig und der BSG Chemie Leipzig ist fußballtypisch und mit anderen Fußballvereinen den Regional- und Bundesligen vergleichbar.

Man sollte ihn wegen Verleumdung anzeigen! Es ist einfach unglaublich, was hier an Dreck kübelweise ausgekippt wird.
Nun ja, da ist der Wunsch Vater des Gedanken bei einem Rathausvasallen......

Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

Merbitz aufs Maul!!!   :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 17. Dezember 2012, 20:26
Denke mal, der LF hat daran keinen geringen Anteil ;D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 17. Dezember 2012, 20:37
Denke mal, der LF hat daran keinen geringen Anteil ;D

Ich kann dir gerade nicht folgen. Woran hat der LF seinen Anteil?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 17. Dezember 2012, 20:52
Ich kann dir gerade nicht folgen. Woran hat der LF seinen Anteil?

Das die bei RB immernoch keine gewaltbereiten Zuschauer haben!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 17. Dezember 2012, 21:16
Interview mit einem gewissen Herrn Merbitz

Wie schätzt die Polizei die Gewaltbereitschaft der Fanlager von RB Leipzig, 1. FC Lokomotive Leipzig, BSG Chemie Leipzig und der SG Leipzig Leutzsch ein?

Die gewaltbereiten Fanlager sind in Leipzig insbesondere beim 1. FC Lok Leipzig und der BSG Chemie Leipzig zu finden. Bei den Vereinen Roter Stern Leipzig und SG Leipzig Leutzsch sind nur vereinzelte gewaltbereite Fans zu verzeichnen. RB Leipzig besitzt derzeit keine gewaltbereiten Fans. Die Gewaltbereitschaft der Problemfans beim 1. FC Lok Leipzig und der BSG Chemie Leipzig ist fußballtypisch und mit anderen Fußballvereinen den Regional- und Bundesligen vergleichbar.

Man sollte ihn wegen Verleumdung anzeigen! Es ist einfach unglaublich, was hier an Dreck kübelweise ausgekippt wird.
Nun ja, da ist der Wunsch Vater des Gedanken bei einem Rathausvasallen......

Wo stand denn das?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 17. Dezember 2012, 21:17
Ich kann dir gerade nicht folgen. Woran hat der LF seinen Anteil?

Das solltest du doch wohl am besten wissen...

(http://crazy-frankenstein.com/free-wallpapers-files/movies-wallpapers/matrix-wallpapers/matrix-wallpaper-10-1024x768.jpg)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 17. Dezember 2012, 21:19
Wo stand denn das?

LIZ   

http://www.l-iz.de/Politik/Leipzig/2012/12/Siocherheit-in-Leipzigs-Stadien-Interview-Bernd-Merbitz-45451.html (http://www.l-iz.de/Politik/Leipzig/2012/12/Siocherheit-in-Leipzigs-Stadien-Interview-Bernd-Merbitz-45451.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 17. Dezember 2012, 21:21
Das solltest du doch wohl am besten wissen...

(http://crazy-frankenstein.com/free-wallpapers-files/movies-wallpapers/matrix-wallpapers/matrix-wallpaper-10-1024x768.jpg)

Forrrrrdorrrr misch nischt heraus!!!!  :henr

P.S. Du Mario!!!  :021:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 17. Dezember 2012, 21:22
Forrrrrdorrrr misch nischt heraus!!!!  :henr

P.S. Du Mario!!!  :021:

Den kannste am Samstag umschuppen, daß tut der Hose nix! :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ausi am 18. Dezember 2012, 14:07
 :clap:
http://www.chemie-leipzig.de/25.html?&tx_ttnews (http://www.chemie-leipzig.de/25.html?&tx_ttnews)[backPid]=27&tx_ttnews[tt_news]=604&cHash=14c973e455195c3201c3a8d472db54fe


der gohliser--> Wir machen es kurz: http://bit.ly/12mzORr (http://bit.ly/12mzORr)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 21. Dezember 2012, 06:51
Er leidet weiter ...... http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/sg-leutzsch/bsg-chemie-und-sg-leipzig-leutzsch-naehern-sich-an-keine-einigung-bei-nachwuchsarbeit/r-sg-leutzsch-a-168015.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/sg-leutzsch/bsg-chemie-und-sg-leipzig-leutzsch-naehern-sich-an-keine-einigung-bei-nachwuchsarbeit/r-sg-leutzsch-a-168015.html)

"Wie schade......" Offenbar ist es eine schwerwiegende Wahrnehmungsstörung, denn so richtig hat er noch nicht mitbekommen, dass wir mit ihm weder etwas "probieren" wollen (was für eine Ferkelei!), noch seine Akzeptanz dafür benötigen, dass wir die Partnerschaft mit dem TuS nicht mal eben einfach so verraten werden.

Warum?
"Herr Engel hat sich mit seinen Äußerungen über die BSG Chemie und unsere Fans und Mitglieder als Vertreter eines Teils des Leutzscher Fußballs auf Dauer disqualifiziert und ist vor diesem Hintergrund kein vertrauenswürdiger Gesprächspartner für unseren Verein."

Witzig: Artikel rein / Artikel raus / Artikel rein..... Einigung / keine Einigung / Einigung / keine Einigung....
Wie lächerlich ist dieses Provinzblättchen, samt einiger Kommentare? Ziemlich lächerlich!


Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Greenspan am 21. Dezember 2012, 16:59
Zitat
Witzig: Artikel rein / Artikel raus / Artikel rein.....Einigung / keine Einigung / Einigung / keine Einigung....
Wie lächerlich ist dieses Provinzblättchen, samt einiger Kommentare? Ziemlich lächerlich!
und ich hatte schon an mir selbst gezweifelt, da stand doch erst was Anderes...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 23. Dezember 2012, 06:24
http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-mit-rang-drei-bei-hallenturnier-in-wittenberg/r-bsg-chemie-leipzig-a-168291.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-mit-rang-drei-bei-hallenturnier-in-wittenberg/r-bsg-chemie-leipzig-a-168291.html)

der "Journalismus" bei LVZ-online bleibt oberflächlich.

Wer dabei war, kann unmöglich das Gänsehaut-Feeling bei Scheres Ehrenrunde unerwähnt lassen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 23. Dezember 2012, 11:35
http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-mit-rang-drei-bei-hallenturnier-in-wittenberg/r-bsg-chemie-leipzig-a-168291.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-mit-rang-drei-bei-hallenturnier-in-wittenberg/r-bsg-chemie-leipzig-a-168291.html)

der "Journalismus" bei LVZ-online bleibt oberflächlich.

Wer dabei war, kann unmöglich das Gänsehaut-Feeling bei Scheres Ehrenrunde unerwähnt lassen.

Tja, die unbequemen Wahrheiten muss man in diesem Käseblatt halt ignorieren: CHEMIE LEBT! (und wie)
Aber sie haben immerhin gestern in ihrer Printausgabe Platz für ein "Schandmal" gehabt..... "Schön", dass ein "Herr" Engel über die BSG reden darf.
Wie bereits an anderer Stelle aus gleichem Anlass erwähnt: Schlecht recherchierender Journalismus in einem Provinzblättchen ohne jede Bedeutung.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 23. Dezember 2012, 11:59
wenn man sich schon auf das Sportliche im Bericht beschränkt, wären die guten Einsätze unserer Youngster Rook und Sura erwähnenswert gewesen.

So langsam wirds...-jetzt hat man zumindest Scheres Ehrenrunde noch eines Satzes gewürdigt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 25. Dezember 2012, 13:26
http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-mit-rang-drei-bei-hallenturnier-in-wittenberg/r-bsg-chemie-leipzig-a-168291.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-mit-rang-drei-bei-hallenturnier-in-wittenberg/r-bsg-chemie-leipzig-a-168291.html)

der "Journalismus" bei LVZ-online bleibt oberflächlich.

Wer dabei war, kann unmöglich das Gänsehaut-Feeling bei Scheres Ehrenrunde unerwähnt lassen.

Tja, das ist sicher richtig, aber eine bessere Presse wird der Verein auf mittlere Sicht nicht bekommen. Das heißt: Es müssen Wege gefunden werden, gegenzusteuern oder zumindest an der Presse vorbei positive Bilder zu verbreiten.

Denn wenn im Wald ein Baum umfällt und es ist niemand in der Nähe, der es hört (oder hören will), macht er dann trotzdem ein Geräusch? Versteht mich nicht falsch: Für alle, die dabei waren, war das sicher ein sehr schönes Erlebnis und es wird gut sein für den Zusammenhalt, aber ihr merkt selbst: Es wird nicht wahrgenommen oder die Wahrnehmung wird be-/verhindert und gern auch ins Negative manipuliert. Mich ärgert das inzwischen massiv, weil mich das Verhalten der LVZ sehr stark an die 80er Jahre in der Zone erinnert. Wie auch nicht, es sind ja diegleichen Leute ergänzt um einen...naja lassen wir das.

Hausaufgabe also: Wie verbreitet man noch besser eine positive Alltagspräsenz unter Verzicht auf (überbewertete) Medien bzw. gegen deren Widerstand?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 28. Dezember 2012, 00:28
Tja, das ist sicher richtig, aber eine bessere Presse wird der Verein auf mittlere Sicht nicht bekommen.
 
Auf kurze Sicht fand ich den Print-Artikel über das Turnier in Wittenberg sehr gelungen (ohne, dass ich selbst dabei war):
http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/chemiewbfik48py7xl.jpg (http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/chemiewbfik48py7xl.jpg)

Hausaufgabe also: Wie verbreitet man noch besser eine positive Alltagspräsenz unter Verzicht auf (überbewertete) Medien bzw. gegen deren Widerstand?
Pressearbeit unter Verzicht auf etablierte Medien wie LVZ oder Bild? Bitte, bitte nicht. Damit würde sich die BSG Chemie keinen Gefallen tun. Jede "normale" Redaktion sieht sich eben nicht als Verkündungs-Plattform positiver Nachrichten, sondern auch als Finger-in-die-Wunde-Leger. Von den betroffenen Personen oder Organisationen wird das natürlich nie honoriert. Ein Grund, warum die über viele Jahre preisgekrönte "Financial Times Deutschland" eingestellt werden musste: Die Berichterstattung war so gut und so kritisch, dass viele Unternehmen in diesem unangenehmen Blatt keine oder weniger Anzeigen geschaltet haben. "Endlich stellen die keine blöden Fragen mehr", wurde vermutlich in einigen Kommunikationsstellen nach dem Aus der FTD durchgeatmet.     

Die Fragestellung für Chemie sollte eher sein: Wie kann die Pressearbeit professionalisiert und in Zukunft Vertrauen zu den Redaktionen aufgebaut werden?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 28. Dezember 2012, 00:56
 
Auf kurze Sicht fand ich den Print-Artikel über das Turnier in Wittenberg sehr gelungen (ohne, dass ich selbst dabei war):
http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/chemiewbfik48py7xl.jpg (http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/chemiewbfik48py7xl.jpg)


naja, also als erstes wurde mal die Mannschaft gefeiert, dann Schere, übrigens NICHT VOR dem Turnier, sondern mittendrin, und dann haben wir uns auch noch ein bissl selbst gefeiert. Gefehlt hat mir die Erwähnung der Nachwuchs-Unterstützung.- aber wir sind ja schon zufrieden, soo viel Platz zu bekommen, denn ehrlich gesagt, hatte damit niemand gerechnet. Und genau DAS ist das Erschreckende !!-das wir überrascht waren.
 Wir sind in Leipzig nach Zuschauerzahlen die Nummer 5 (die Ice-sigen haben zwar offiziell mehr Zuschauer, haben aber auch häufig einige Hundert Gästefans, ergo In und FÜR Leipzig haben wir mehr)
Wir erhalten aber nicht den entsprechenden Platz und Aufmerksamkeit. Wohlwissend, das das Potential bei Chemie und auch die Zahl der geneigten Interessenten deutlich größer ist. Stattdessen wird in der LEIPZIGER Volkszeitung unter Regionalsport vom Chemnitzer Basketball, vom Dresdner Volleyball und auffallend häufig vom Westthüringer (!!) ZFC, berichtet. Natürlich interessieren sich auch Viele für diese Ergebnisse, aber das Verhältnis stimmt nicht.
- Und daher rührt dieses Unverständnis und die Empörung: das nicht der (Lokal-(!!)Journalist die Interessen richtig zu gewichten weiß, sondern wir nun Gut-Wetter machen sollen und müssen, damit die Leipziger etwas über Chemie AUCH aus der Zeitung erfahren können.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 28. Dezember 2012, 01:23
 
Auf kurze Sicht fand ich den Print-Artikel über das Turnier in Wittenberg sehr gelungen (ohne, dass ich selbst dabei war):
http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/chemiewbfik48py7xl.jpg (http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/chemiewbfik48py7xl.jpg)
Pressearbeit unter Verzicht auf etablierte Medien wie LVZ oder Bild? Bitte, bitte nicht. Damit würde sich die BSG Chemie keinen Gefallen tun. Jede "normale" Redaktion sieht sich eben nicht als Verkündungs-Plattform positiver Nachrichten, sondern auch als Finger-in-die-Wunde-Leger. Von den betroffenen Personen oder Organisationen wird das natürlich nie honoriert. Ein Grund, warum die über viele Jahre preisgekrönte "Financial Times Deutschland" eingestellt werden musste: Die Berichterstattung war so gut und so kritisch, dass viele Unternehmen in diesem unangenehmen Blatt keine oder weniger Anzeigen geschaltet haben. "Endlich stellen die keine blöden Fragen mehr", wurde vermutlich in einigen Kommunikationsstellen nach dem Aus der FTD durchgeatmet.     

Die Fragestellung für Chemie sollte eher sein: Wie kann die Pressearbeit professionalisiert und in Zukunft Vertrauen zu den Redaktionen aufgebaut werden?
Ja wie soll das gehen, paßt man sich der Presse an, wohl eher nicht, wenn man den Artikel über Wittenberg liest, ist recherchetechnisch in der LVZ schon jetzt Silvester...
Die Presse paßt sich uns an, wäre in der journalistischen Wüste Leipzig fast einfacher, aber Müller hat längere Hebel...
ABO-Entzug, Mist wir haben keine Abos...
Wenn wir ehrlich sind, spielen wir in den hiesigen Medien keine Rolle, und dies wird sich auf absehbare Zeit einfach nicht ändern...
Ich glaub auch nicht, daß ein Blatt, wie die LVZ, neue Fans schafft...
Wir finden wieder in Leipzig statt, auch ohne das Zentralorgan...
Ich weiß, ich bin naiv... :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 28. Dezember 2012, 01:29
Medien wie z.B. die LVZ vergessen viel zu oft Eines. Sollte es der BSG Chemie neben den positiven Fan - Engagement gelingen, eines Tages auch wieder sportlich von sich reden zu machen dann sollte es doch auch im Interesse der LVZ sein einen gewissen Draht zueinander zu haben.
Mit dem derzeitigen Auftreten der LVZ verbaut sich Selbige Vieles und sät Misstrauen der BSG Chemie - Anhängerschaft gegenüber besagter LVZ. Der Name und die daraus resultierende Strahlkraft der BSG Chemie wird entweder gänzlich unterschätzt, oder man fürchtet diese Strahlkraft gar auf Grund möglicher Zuschauerkonkurenz für RB. Zumindest ab einer gewissen Liga. Sportlich werden wir an RB wohl niemals heranreichen und das kann auch nicht unser Anspruch sein.
Dafür sind die finanziellen Resourcen an der Jahnallee viel zu groß, wie auch die Räder an welchen da kräftig gedreht wird. Da machen wir uns auch nichts vor.
Aber wir haben ein anderes Pfund mit dem wir wuchern können. Tradition und Kultstatus! Dies ist ja nun zweifelsfrei bewiesen. Beides könnte durchaus ausreichen um zumindest langfristig gegen Lok wieder um die sportliche Nummer 2 in Leipzig zu kämpfen. Dies ist aus gewissen Gründen seitens der Stadtpolitik nicht gewünscht, hat man doch den jahrzehntelangen "Fankrieg" zwischen Leutzsch und Probstheida zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung weitgehend beendet.
Insgesamt kann dieses "Gesamtpaket" sowohl eine Erklärung für die Existenz der SGLL sein, als auch eine Erklärung für das Verhalten der Presse gegenüber des Leutzscher Fußballs, explizit der BSG Chemie. Zumindest lässt dies alles Raum für Spekulationen. Wenn die LVZ als große Leipziger Zeitung diesen großen Kreis des Misstrauens durchbrechen möchte, so könnte ein fairer Umgang mit der BSG Chemie ein erster Schritt dazu sein. "Fairer Umgang" heißt aber eben nicht eine Pressearbeit der Ignoranz oder der versteckten Nackenschläge zu praktizieren sondern ein ernsthaftes Interesse an den Problemen des nun mehr seit über 110 Jahre existierenden Leutzscher Fußballs zu zeigen. Und vielleicht mit etwas Wohlwollen seine Genesung ein klein wenig anzuschieben. Das ist nämlich auch Verantwortung einer lokalen Presse! Die spannende Frage ist und bleibt. Will bzw. darf sie das überhaupt (nicht)?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 28. Dezember 2012, 04:37
deine letzte Frage ist die Interessante. denn genau wie beim dreimal redigierten online-Artikel zu den Vorstandsgesprächen, ist es auch beim obigen Bericht offensichtlich, das man selbst nicht vor Ort war. -ist auch ok, wenn man denn dann einfach mal den Hörer in die Hand nimmt, und um ein kurzen Abriss des Geschehens bittet und sich nicht nur ein paar Fetzen aus den Web zusammen sucht. vielleicht bin ich ja naiv in meinem idealistischen Bild von Berufsethos, aber ist das nicht der Unterschied zwischen einem Blatt mit journalistischem Anspruch und dem Boulevard ?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 28. Dezember 2012, 08:24

18 Monate nach der Pleite des Kult-Klubs Rekord-Quote für FCS-Gläubiger

  Von YVONNE GABRIEL

Leipzig – Das war ja eine tolle Bescherung! Noch vorm Fest schaute FC Sachsen-Insolvenzverwalter Heiko Kratz (40) bei Filmehändler Michael Kölmel (58) vorbei. Der ist größter Gläubiger des im Juni 2011 pleite gegangenen Fußball-Klubs, musste aber trotzdem rund 90000 Euro blechen.

Kölmel: „Das ist schon absurd. Aber wir kriegen ja auch die Hälfte von dem Geld, was er eingesammelt hat, wieder zurück.“

Was steckt dahinter? Alle Kredite, die vom Klub drei Monate vor der Insolvenz (u.a. an Kölmel) getilgt worden sind, können wieder eingefordert werden. Bis Ende des Jahres muss Kratz solche Anfechtungsansprüche abgeschlossen haben. Rund 500000 Euro hat er inzwischen zusammen.

Ende 2013 will Kratz das Verfahren ganz beendet haben. Er sagt: „Bisher bin ich zufrieden. Für die Gläubiger wird es eine super Quote geben.“ Möglich, dass es sogar mehr als die einst avisierten 10 Prozent werden.

Im BILD-Interview hatte Kölmel zuletzt betont, dass rund 120000 Euro nötig gewesen wären, um den FCS zu retten.

Kratz erklärt dazu: „300000 Euro hätte man schon in die Hand nehmen müssen, es waren ja auch Löhne offen. Doch nachhaltige Probleme, wie die Sanierung des AKS, wären geblieben. Dafür hätte man noch mal Millionen versenken müssen.“


http://www.bild.de/regional/leipzig/fc-sachsen-leipzig/rekord-quote-fuer-fcs-glaeubiger-27876028.bild.html (http://www.bild.de/regional/leipzig/fc-sachsen-leipzig/rekord-quote-fuer-fcs-glaeubiger-27876028.bild.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 28. Dezember 2012, 09:52
Ein Grund, warum die über viele Jahre preisgekrönte "Financial Times Deutschland" eingestellt werden musste: Die Berichterstattung war so gut und so kritisch, dass viele Unternehmen in diesem unangenehmen Blatt keine oder weniger Anzeigen geschaltet haben. "Endlich stellen die keine blöden Fragen mehr", wurde vermutlich in einigen Kommunikationsstellen nach dem Aus der FTD durchgeatmet.     

Jetzt wird mir so einiges klar: Schamal will die LVZ vernichten!   :lol :lol :lol
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 28. Dezember 2012, 11:20
deine letzte Frage ist die Interessante. denn genau wie beim dreimal redigierten online-Artikel zu den Vorstandsgesprächen, ist es auch beim obigen Bericht offensichtlich, das man selbst nicht vor Ort war. -ist auch ok, wenn man denn dann einfach mal den Hörer in die Hand nimmt, und um ein kurzen Abriss des Geschehens bittet und sich nicht nur ein paar Fetzen aus den Web zusammen sucht. vielleicht bin ich ja naiv in meinem idealistischen Bild von Berufsethos, aber ist das nicht der Unterschied zwischen einem Blatt mit journalistischem Anspruch und dem Boulevard ?
Keine Redaktion auf dieser Welt bezahlt die Reise und die Arbeitszeit für einen Redakteur, damit der über ein Hallenturnier eines Sechstligisten berichtet. Das abgedruckte Bild kann auch nicht aus dem Internet zusammengesucht sein, sondern wurde mit Sicherheit von Chemie in hoher (druckfähiger) Auflösung an die Zeitung geschickt. Und das Kürzel "che" hat kein LVZ-Redakteur. Sehr wahrscheinlich ist diese Quellenangabe die Abkürzung für "Chemie" - durchaus üblich im Journalismus. Was den Berufsehtos angeht: Jeder deutscher Journalist würde total gern mehr recherchieren. Das Problem: Immer weniger Menschen lesen eine gedruckte Zeitung und die Verlage reagieren auf den Kostendruck mit Sparrunden, Fusionen oder der Einstellung von Titeln. In so einer Situation hilft nur eins: Nicht darauf warten, dass die Medien auf den Verein zugehen, sondern auf die Medien zugehen. Das fängt übrigens im Kleinen an: Auf der Internetseite von Chemie gibt es beispielsweise keinen Ansprechpartner für die Presse.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 28. Dezember 2012, 16:36
Meine Rede schon lange: Wir brauchen einen Medienprofi, der Schmal auch in dieser Hinsicht das Wasser abgräbt!
Sowas sollte doch in den Reihen der ganzen studierenden  (Scheiß- :D) Ultras zu finden sein. An die Arbeit, Leute! :fahne
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 28. Dezember 2012, 17:00
ich hab nur medienmanagement studiert..
ich hab davon keene ahnung :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 28. Dezember 2012, 17:08
ich hab nur medienmanagement studiert..
ich hab davon keene ahnung :D

Sofort eine Bewerbungsmappe an den Vorstand! Marsch, Marsch!  :D ;) :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 28. Dezember 2012, 20:32
 
Auf kurze Sicht fand ich den Print-Artikel über das Turnier in Wittenberg sehr gelungen (ohne, dass ich selbst dabei war):
http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/chemiewbfik48py7xl.jpg (http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/chemiewbfik48py7xl.jpg)
Pressearbeit unter Verzicht auf etablierte Medien wie LVZ oder Bild? Bitte, bitte nicht. Damit würde sich die BSG Chemie keinen Gefallen tun. Jede "normale" Redaktion sieht sich eben nicht als Verkündungs-Plattform positiver Nachrichten, sondern auch als Finger-in-die-Wunde-Leger. Von den betroffenen Personen oder Organisationen wird das natürlich nie honoriert.

Die Fragestellung für Chemie sollte eher sein: Wie kann die Pressearbeit professionalisiert und in Zukunft Vertrauen zu den Redaktionen aufgebaut werden?

Ich gestehe: Als ich den Artikel gesehen habe, war mein zweiter Gedanke, nach der ehrlichen Freude darüber, dass ich mit meinem Beitrag hier schön aufgelaufen bin. Wenn's so ist: Passiert. Allerdings hat mich das Foto und auch das Kürzel am Ende des Artikels schnell stutzig gemacht. Wenn der Artikel am Ende tatsächlich aus der Leutzscher Ecke kam, dann war das aus meiner Sicht ein wirklich gelungener Coup. So ähnlich hatte ich mir das Gegensteuern vorgestellt. (Ich hatte mich da falsch ausgedrückt.) Mein Gedanke war in diesem Zusammenhang eher, Annoncen zu nutzen, aber das würde natürlich teuer. Wenn es auch so geht, dann um so besser.

Deiner Fragestellung schließe ich mich im ersten Teil gern an. Im zweiten Teil allerdings sehe ich im Moment wenig Entgegenkommen. In den letzten Wochen wurde die BSG nur zu gern in die Pfanne gehauen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 28. Dezember 2012, 20:45
Also von der BSG hat niemand für bzw. an die LVZ geschrieben.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 28. Dezember 2012, 21:27
Also von der BSG hat niemand für bzw. an die LVZ geschrieben.

Tja, Stefan, und genau DAS ist das Problem; obwohl es in diesem einen Fall ja positiv war...
Wir haben viel zu tun! Ergo: Ärmel hoch und los jetzte!!!!

Und immer daran denken: Ihr seid unsere Marionetten und nicht etwa umgekehrt!
 :henr
(Warum heißt dieser komische Typ, der da in den Seilen hängt, eigentlich Henry? Fragen über Fragen...)
Titel: Presse
Beitrag von: ExDelitzscher am 30. Dezember 2012, 01:01
Aus meiner Arbeit für die Frankfurter Neue Presse weiß ich, dass hier in FFM fast jeder Kreisliga-Verein einen Pressewart oder Verantwortlichen für Pressearbeit und Medien hat. Die Vereine sind sogar vom Verband dazu verpflichtet, zeitnah nach Spielen beim zuständigen Redaktionsmitarbeiter anzurufen und Torschützen, Endstand und weitere Infos zu den Pflichtspielen anzugeben. Wie gut die Zusammenarbeit und die Artikel sind hängt davon ab, wie gut der Kontakt zur Presse gehalten wird und ob man dem jeweiligen Journalisten auch andere Vereinsinfos zukommen lässt. Hier gibt es auch Vereine die das schleifen lassen und denen ich dann nach telefonieren muss, nur ist die Berichterstattung dementsprechend dürftig.
Dafür das es bei Chemie (wahrscheinlich) keinen Verantwortlichen für Pressearbeit gibt, steht in der LVZ recht viel und hängt davon ab, dass in deren Sportredaktion trotz allem sich noch jemand für Chemie interessiert.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 30. Dezember 2012, 12:02
Also von der BSG hat niemand für bzw. an die LVZ geschrieben.
Dann können wir wohl dem Sportfotografen und/oder einem freien Mitarbeit mit jeweils grün-weißem Herzen dankbar sein ;-).
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 30. Dezember 2012, 15:01
Ich habe doch in WB Worbser rumschießen sehen! Der hat neuerdings ´ne Fotoagentur
und bestimmt auch als alter Grün-Weißer gleich den Bericht verfaßt.... :suen
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 05. Januar 2013, 15:03
http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/rueckkehr-nach-leutzsch-bsg-chemie-leipzig-erneuert-kader-in-der-winterpause/r-bsg-chemie-leipzig-a-169444.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/rueckkehr-nach-leutzsch-bsg-chemie-leipzig-erneuert-kader-in-der-winterpause/r-bsg-chemie-leipzig-a-169444.html)

Rückkehr nach Leutzsch: BSG Chemie Leipzig erneuert Kader in der Winterpause


Leipzig. In der Winterpause hat es im Kader der BSG Chemie Leipzig zahlreiche Veränderungen gegeben. Wie der Fußball-Landesligist auf seiner Internetseite bekannt gab, verlassen Joachim Härtel, Robert Schön, Marciano Voufack und Toni Pfeffing den Verein. Gleichzeitig verstärken vier Neuzugänge die Mannschaft um Trainer Steffen Hammermüller – allesamt keine Unbekannten bei der Betriebssportgemeinschaft.

So ist Nils Gräfe, der schon in der Sommerpause von der SG Leipzig Leutzsch zur BSG gewechselt war, nun offiziell spielberechtigt. Der 18-Jährige kickte zuvor schon acht Jahre lang bei Chemie. Auch Daniel Lippmann kehrt in seine fußballerische Heimat zurück. Der 30-Jährige wird zunächst eine Ausbildung absolvieren und soll ab März zur Mannschaft stoßen.

zum Thema Alle News zu den Leipziger Fußballvereinen RB, Lok, BSG und SG Leutzsch im Knipser!
Das Trikot des FC Sachsen trug Christian Haufe von 2008 bis 2009. Der 29-Jährige kehrt nun als Stürmer nach Leutzsch zurück und bringt umfangreiche Erfahrungen mit: Unter anderem bei den U19/Amateuren von Schalke 04, bei Holstein Kiel, Lok Leipzig und dem SSV Markranstädt lief der gebürtige Schkeuditzer schon auf.

Auch der vierte Neuzugang hat bereits früher Fußball im Alfred-Kunze-Sportpark gespielt: Vor sieben Jahren kam David Reich zum FC Sachsen. Danach trat er noch für den Halleschen FC, Lok Leipzig, Pößneck, Halle 96 und den SSV Markranstädt an.
Titel: Jens Fuge schreibt im Sachsen-Sonntag
Beitrag von: Sisch am 06. Januar 2013, 09:22
Jens bringt es auf den Punkt.
(http://i48.tinypic.com/2dw82rl.jpg)

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: carlito am 06. Januar 2013, 09:49
balsam,für die geschundene chemikerseele,danke hr.fuge  :clap:  :doppel :dop2 :fahne
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Don am 06. Januar 2013, 09:55
danke fürs reinstellen, in meinem assiviertel gibts schon seit wochen keine sachsensonntag mehr  :character0029:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 06. Januar 2013, 10:22
danke fürs reinstellen, in meinem assiviertel gibts schon seit wochen keine sachsensonntag mehr  :character0029:

Bei mir och nicht, musste in die südliche Könneritzstraße laufen, gehört aber zu meinem Gassigangareal. Hab da gleich mal so 20 Exemplare eingesammelt, um sie einigen auswärtigen Meisterspielern wie Manne Walter usw. zu senden.  :fahne
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 06. Januar 2013, 10:34
Sigi... :rolleyes:
Und was lesen die braven und einfachen Bürger in der Könneritzstrasse?

Du torpedierst die Informationspolitik der BSG Chemie, seit Jahren mal gute Presse
und du enthälst sie den Leuten vor!  :pan
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 06. Januar 2013, 10:41
Sigi... :rolleyes:
Und was lesen die braven und einfachen Bürger in der Könneritzstrasse?

Du torpedierst die Informationspolitik der BSG Chemie, seit Jahren mal gute Presse
und du enthälst sie den Leuten vor!  :pan

Nee, hab doch überall nur 3-4 Exemplare eingesammelt also genug für jedes Haus übrig gelassen.
Das mit dem Frühstück aus dem Maul fallen bei gewissen Leuten, wie von Dir an anderer Stelle geschrieben, stell ich mir grad bildlich vor. :dance:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 06. Januar 2013, 10:50
Das mit dem Frühstück aus dem Maul fallen bei gewissen Leuten, wie von Dir an anderer Stelle geschrieben, stell ich mir grad bildlich vor. :dance:

Schöner Gedanke, wa ?  :victory:
Eigentlich gehört, als Wiedergutmachung für die letzten " Artikel", diese Seite des SaSo morgen komplett in die LVZ.... :undecided:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 06. Januar 2013, 11:13
Schöner Gedanke, wa ?  :victory:
Eigentlich gehört, als Wiedergutmachung für die letzten " Artikel", diese Seite des SaSo morgen komplett in die LVZ.... :undecided:

Also:
1. Bin stolz wie Oskar; auf EUCH, auf unsere Pralinen und vor allem auf Schere und Co.! Es war ein überragender Tag mit einem überragendenden Menschen und das alles für einen überragenden Verein!
2. Mein Wunsch wäre, dass diese miese kleine Provinzschmiere mit den 3 Buchstaben, neben der alltäglichen Huldigung des Immobilienpaten von Leipzig (dessen dauerlächelnde Betroffenheitslarve inzwischen plakativ jede Laterne dieser Stadt entehrt!), BITTE, BITTE keinen Platz findet, auf den fahrenden Zug als Trittbrettfahrer aufzuspringen! Zumindest wäre die Wiedergabe des Fuge-Artikels in diesem Blättchen eine absolute Entwertung. Soll doch der Schäfer lieber weiterhin die Pubertätspickel im Gesicht des Platzwartes der BSG Getränkekombinat zählen....

Ansonsten: Die Erinnerung an diesen Tag im Dezember ist gut für Herz, Seele und Verstand und ich danke Jens für seine Zeilen! Es ist gut zu wissen, dass alle Hetze und Verleumdung zu nichts führt.

Niemand wie wir!

Ach so; und dann ist es natürlich ein überragender Gedanke, wenn man sich mal bildlich einige Leute am Frühstückstisch vorstellt....  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 06. Januar 2013, 12:01
Puh, das war knapp. Hab grad noch die letzte SaSo im Haus ergattert. Sehr schöner Artikel, auch für alle die leider nicht in Wittenberg oder auf dem Weihnachtsmarkt sein konnten. Und endlich kamen auch mal die richtigen Leute zu Wort. Danke Jens Fuge.
Und all diese Dinge sind nicht mit Geld zu bekommen !!!!!!         :fahne


Wir sind auf dem richtigen Weg und das wissen nun immer mehr Leipziger..........
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 06. Januar 2013, 12:07
Vielen Dank Jens. Genau diese Zeilen sind es doch, die die heutige  Chemie so darstellen, wie sie ist. Ich hoffe, dass lesen recht viele und vielleicht macht es den ein oder anderen Unentschlossenen doch wieder neugierig auf Chemie. Ich hoffe und wünsche es uns. Schön wäre es eine ähnliche Presse auch in den anderen regionalen Medien zu haben. Auch wenn in den Schreibstuben dort vorgefertigte Meinungen über uns herrschen...es ist an uns, die eines Besseren zu belehren. Dann endlich werden wir auch in der Öffentlichkeit wieder so wahrgenommen, wie es sich für uns gehört. Wir haben nun - in der letzten Zeit - wieder für bessere Schlagzeilen gesorgt (SachsenSonntag, "Gegendarstellung"/Leserbriefe in LVZ, chemischer Weihnachtsmarkt, Wittenberg, Winterzugänge). Lasst uns weiter daran arbeiten und uns nicht provozieren in den nächsten Tagen und Wochen von Leuten, denen diese postiven Schlagzeilen gar  nicht gefallen werden, dann sind wir auch endlich in der Aussendarstellung wieder wer.
Einen schönen Sonntag euch allen!
farmer
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 06. Januar 2013, 12:46
Mit dem Sachsensonntag  erreichst du in Leipzig mehr Leute als mit der LVZ. Liegt halt in fast jeden Briefkasten.
Bei diesem Wetter haben die meisten auch Zeit den zu lesen. :D

Unsere Neider werden den Artikel verwünschen. Nach dem Motto, " Hat doch eh der Fuge geschrieben!"

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 06. Januar 2013, 12:53
Mit dem Sachsensonntag  erreichst du in Leipzig mehr Leute als mit der LVZ. Liegt halt in fast jeden Briefkasten.
Bei diesem Wetter haben die meisten auch Zeit den zu lesen. :D

Unsere Neider werden den Artikel verwünschen. Nach dem Motto, " Hat doch eh der Fuge geschrieben!"

Das ist ja gerade das gute Zeichen und ein deutliches Signal, dass den der Jens geschrieben hat.  :great:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 06. Januar 2013, 14:12
Jetzt noch sportliche Zeichen in der Rückrunde und ich wage mir nicht vorzustellen,
wie unsere BSG abgeht.... :bet :bet :bet :nad
Hoffentlich ist diese sch... Winterpause bald vorbei.  :rolleyes:
Titel: Meuselwitz/LVZonline usw.
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 12. Januar 2013, 10:01
Tja, nun haben wir genau die Situation, die wir wohl gerade mal nicht (!!!) gebraucht haben.
Die Polizei erhält "Hinweise", in einer Plattform macht ein Spinner mobil und wir haben sportlich die Arschkarte...
Nun ja: Willkommen im "modernen" Fußball!

Ich wäre übrigens sehr dafür, dass wir uns aus LVZonline zurückziehen. Das verkommt immer mehr dort, wenn man sich die Kommentare anschaut. Nicht wegen "J.M.", denn aus welcher Müll-und Provokationsecke diese Kommentare kommen ist mir bekannt. Die sind mir egal und ansonsten: Mein Anwalt hat einen Allerweltsnamen und da kann man schon mal was übersehen als Kommentarschmierfink!
Es geht einfach darum, dass sachliche Meldungen von einer bestimmten Klientel immer wieder zu Verleumdung und Hassatacken gegen den Verein benutzt werden und die LVZ dies (offenbar gern) geschehen lässt. Dieses Jung-Katzbuckelmedium wird mir immer suspekter.

Und um das auch hier und in dem Zusammenhang noch mal klar festzuhalten: Wir sind kein linksradikaler Verein, weil die absolute Mehrheit im Verein das nicht will. Und wenn Ihr mich fragt: Die SGLL ist kein Nazi-Verein! Was die BSG früher war? Nie und nimmer "rechts" oder "links", aber bis 89 stets der Stachel im Fell der Etablierten.

Außerdem: Diese Scheißkommentare spalten nur noch mehr, halten Leute davon ab sich für die BSG zu interessieren (klares Ziel der Kommentarschmierer, denen sowohl das Niveau als auch das Wissen abgeht!) und verbreiten ein Klima, was jede Sachlichkeit vermissen lässt.

Mich kotzt diese hasserfüllte Politisiererei einfach nur noch an! Und mich nervt, dass mein Verein damit immer wieder verleumdet wird.
Ergo: Der Vorstand möge endlich handeln in diesem Zusammenhang! Geht gegen diese Verbalhools vor und sorgt gefälligst dafür, dass unser Verein aus diesem unseeligen Medium LVZ raus geht. Das hält man ja nicht mehr aus, was da an gequirlter Scheiße verbreitet wird!

Die Absage aus Sicht unseres Vorstandes ist übrigens absolut richtig, verantwortungsbewusst und konsequent, denn wer Angriffe öffentlich ankündigt muss mit Gegenwehr rechnen und genau dem kann man aus dem Weg gehen (auch ohne jeden dramatisierten politischen Hintergrund). Und für alle Dummköpfe unter den Kommentarschmierern der LVZonline: Wenn die BSG ein "linksradikaler Verein" ist, dann ist der DFB das Zentralkomitee der Linken! Alles was an politischen Aussagen im Leitbild bzw. in der Satzung verankert ist, erfüllt nämlich nur das, was der DFB seit einigen Jahren in seiner Agenda hat. Aber das scheint einigen Hohlbirnen entgangen zu sein. (Den Unbelehrbaren sein ein Blick in den Reviersport zum gestrigen Turnier in Essen empfohlen! Da ging es doch wohl auch nicht vordergründig um Politik...., IHR DUMPFBACKEN!)

Übrigens kann ich mir eins nicht ersparen, denn ich hab das zu dem Zeitpunkt auch schon gesagt und stehe dazu: Wenn einzelne (4 bis 5 Leute) sich nicht entblöden, bei Spielen der SGLL vs. RS ein "Bekenntnis" abzulegen, sich mit BSG-Logo in die erste Reihe gewisser Demos stellen und ablichten lassen, wird den Hohlbirnen der entsprechend primitive Anlass geliefert. Die Mechanismen sind nun mal so und genau das sollten DIE einfürallemal in ihren ebenso leeren Birnen haben, die leichtfertig unsere BSG mit ihren politischen Interessen verwechseln. Das genau DAS seit Monaten nicht mehr (!!!) passiert, liegt an uns allen. Warum? Wenn Ihr mich fragt, dann ist es das geile Klima in unserem Verein, was Dummköpfe nun mal nicht verstehen können: Wir reden miteinander und nicht übereinander und genau das ist unser großer Vorteil in puncto Zusammenhalt (hier zumindest mal ein Grund, warum es DIE BSG ist und nicht irgend eine "Neugründung" politischer Wirrköpfe!). Dabei geht es in unserem Verein nun mal nicht um Schulterklopferei oder solch albernen Mist. Da fallen auch mal krasse und ehrliche Worte in sachlichem Streit. Und man möge, so man des Lesens kundig ist, auch mal die ewige Anpisserei in Richtung Gremien beleuchten: Was da an Dummheit zum Vorschein kommt, ist nicht zu überbieten.
Ach ja (kleiner Seitenhieb): Wir haben wenigstens Gremien und keinen Einmannbetrieb, der den Verein wie seinen Fußabtreter benutzt, um anderen zu schaden und sich selbst zu bevorteilen! Und wer die Zusammensetzung unserer gewählten (!!!) Gremien wegen Mangel an einfachsten Voraussetzungen (man muss schon des Lesens mächtig sein) nicht kennt, der kann sie sich gern vorlesen lassen; zur Not auch von einem von uns.
 :098:

Ich hab von dieser ganzen dümmlichen Primitivität die Schnauze gestrichen voll! Und ignorieren kann man diese Hetzte nicht, denn sie ist beleidigend und verleumdend! Aber man kann den Hetzern aus dem Weg gehen, in dem man sie "austrocknet". Ergo: Unser Verein sollte sich sofort von LVZonline verabschieden! Wir gehen sowieso unseren eigenen Weg und was wir am allerwenigsten brauchen ist ein solches "Medium".

Den "J.M."-Schmierern in diesem Medium sei gesagt, dass der Allerweltsname "Müller" ist. Wie antwortet ein Anwalt auf die Frage wie es ihm geht? "Man(n) kann nicht genug klagen!" Das gilt übrigens auch für unseren Henry Aulich, der einen verdammt guten Job für die BSG und uns alle macht! Sammelklagen bringen mehr... Schon seltsam, wie geistig und emotional zu kurz gekommene Leute, denen man ihre versoffenen Einheitspredigten nicht mal mehr 5 Sekunden abnehmen kann oder die ihr "Spielzeug" in Form von AR-Plätzen nicht bekommen haben, den dümmlichen Versuch auch an primitiven Nicknames in Kommentarspalten ablesen kann... Wie arm muss man eigentlich sein? Einige sollten mal versuchen bessere und kleiner Brötchen zu backen...; vor allem wenn es um "Erzählungen" zu Hintergründen eines Arbeitsplatzwechsels geht. Tja, und Wittenberg hat genau diese Klientel Lügen gestraft! So viele "alte" Chemiker mit und neben den ach so bösen "linksradikalen" Ultras...... Mein Gott seid IHR Arschlöcher arm! Aber gut: Macht nur weiter so, denn siehe oben.... Es gibt Berufsgruppen, die sich darüber noch freuen können! Die LVZ mag ja noch genug Geld haben, um die zu erwartenden Reaktionen "ausgleichen" zu können. Ob das bei den einzelnen Kommentarschmierern auch so ist, lasse ich mal dahin gestellt....
 :embarrassed:

Fazit:
Egal ob schachspielende Neurotiker, zu kurz gekommene Möchtegernfunktionäre oder einfach nur Provokateure... EGAL! Wir sollten uns auf uns konzentrieren, denn es gibt viel zu tun. Deshalb ist das Mindeste, dass man Medien ignoriert, die solche Kommentarauswüchse zulassen. Ich würde mich freuen, wenn unsere BSG sich so weiter entwickelt wie bisher! Schritt für Schritt! Dümmliches Hetzerpack brauchen wir dafür gewiss nicht und wer es nicht besser wissen w i l l, dem ist auch nicht zu helfen. Bedeutet für mich allerdings nicht, dass wir uns arrogant über andere stellen können, alle in einen Topf werfen und unserer Pflicht nicht nachkommen, jedem wenigstens versuchen zu erklären was wir wollen, wohin die Reise geht und das bei uns jeder willkommen ist, der das respektiert. Da sei nochmal festgestellt, dass bei allen Schwierigkeiten, Wechseln, Auseinandersetzungen und sicherlich auch Fehlern (Hallo: EHRENAMTLICH!!!! KEIN BEZAHLTES SPORTMANAGEMENT!!!) unsere Gremien seit Monaten einen richtig guten Job in unser aller Interesse machen! Hut ab!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 13. Januar 2013, 15:21
Mal wieder bissl lang, alter Mann, aber so ungefähr genau meine Meinung.
Außer in dem Punkt die LVZ zu boykottieren, gebe ich dir absolut recht!
Lasst uns auf die BSG konzentrieren- da gibts genug Arbeit!
Und ob wir bei " Kühe, Schweine, Meuselwitz" ein HT spielen oder nicht, sollte
für die sportliche Entwicklung unserer BSG unerheblich sein... ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 13. Januar 2013, 17:38
apropos: über die Print- LVZ können wir uns aktuell nicht beschweren.

Nachdem wir lange regelrecht totgeschwiegen wurden, oder uns zwei Zeilen unter einem Landesliga-Aufmacher für Markrans( im letzten Jahr), Eilenburg oder gar RB II zugedacht wurden, ist der Bekanntheit, dem Zuschauerinteresse und der Sympathie für Chemie in Leipzig und Umgebung derzeit schon Rechnung getragen.

Erst der unerwartete und dazu ziemlich große und gut positionierte Artikel am 27.12. über Wittenberg.  Freitag und gestern schließlich jeweils eine Meldung, die in Umfang und Positionierung ebenfalls kein Grund zur Klage bietet.

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 13. Januar 2013, 17:46
Yo. Artikel von Freitag:

Zitat
Chemie Leipzig
 Vier Neue und vier Abgänge

Leipzig. Chemie Leipzig vermeldet vier Neuzugänge. Der Fußball-Sachsenligist verpflichtete Christian Haufe, David Reich, Torwart Daniel Lippmann und Nils Gräfe. Der 29-jährige Haufe spielte früher schon im Alfred-Kunze-Sportpark für den FC Sachsen, danach unter anderem für die Schalker Amateure, Holstein Kiel, Lok Leipzig und zuletzt beim Oberligisten in Markranstädt. Von da kommt auch David Reich (25), der beim VfB Leipzig ausgebildet wurde, als 18-Jähriger zum FC Sachsen II wechselte. Weitere Stationen waren Hallescher FC, 1. FC Lok, VfB Pößneck, VfL Halle 96 und schließlich Markranstädt. Reich und Haufe sollen bei der BSG für mehr Angriffswucht sorgen.
 Lippmann (30) hütete das Tor des FC Sachsen etliche Jahre, ging dann zu Kickers Markkleeberg. Er wird erst ab März einsatzfähig sein, weil er eine Ausbildung zum Segel- und Wassersporttrainer absolviert. Verteidiger Gräfe (18) kam bereits im Sommer vom Konkurrenten SG Leutzsch zu Chemie, ist aber erst jetzt spielberechtigt. Der Youngster ist acht Jahre lang im Nachwuchs des FC Sachsen aufgewachsen.
 Allerdings gibt es auch vier Abgänge: Joachim Härtel, Robert Schön, Marciano Voufack und Toni Pfeffing verließen den Verein. Welchen Teams sie sich anschließen, ist noch nicht bekannt. F. M.

Artikel von heute/gestern:

 
Zitat
Randale befürchtet
BSG Chemie sagt für Meuselwitz ab

 Die BSG Chemie Leipzig hat aus Sicherheitsgründen die Teilnahme am Fußball-Hallenturnier heute in Meuselwitz abgesagt. Grund seien "geplante Störversuche von Personen aus dem rechten Spektrum". Die Gastgeber aus Ostthüringen kündigten an, die Sicherheitsvorkehrungen zu verschärfen. Auch die Polizei ist sensibilisiert.
 Auslöser war ein Eintrag im Online-Netzwerk Facebook vor rund zwei Wochen. Der Thüringer Neonazi Thomas Gerlach aus Meuselwitz kommentierte dort den Start der Leipziger in der Schnaudertalhalle. "Gleich nen Radauhighlight zum Jahresbeginn!", postete Gerlach. "Wir haben den Veranstalter und auch einen szenekundigen Beamten der Polizei informiert", sagte Chemie-Geschäftsführer Henry Aulich gegenüber LVZ-Online. Beide Seiten hätten Gerlachs Eintrag als Aufruf zur Randale gewertet und eine Teilnahme der Leipziger als "wenig sinnvoll" eingeschätzt. "Wir wollten diesen Leuten keine Plattform bieten", ergänzte Aulich. Matthias Roth

Absolut in Ordnung so.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: herr-meier76 am 13. Januar 2013, 18:06
Ein gewohnt wunderbarer Meurer'scher Beitrag.  :clap: Allerdings würde ich die LVZ nicht boykottieren. Ratsam wäre es, wenn man den Knipser insoweit steuern könnte, dass dort mehr Beiträge von der BSG stehen würden. Jeden Furz quasi reinstellt, der was mit der BSG zu tun hat. Ist bzw. war es denn nicht so, dass auch hiesige User dort Berichte schreiben konnten? Vielleicht sollte man diese Plattform besser nutzen und sukzessive aus dem "Leutzscher Leben" berichten. Außerdem, kann man denn nicht von der LVZ-Online ein Schließen der Kommentarfunktion der BSG-Seite einfordern?  :lipsrsealed:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 13. Januar 2013, 18:09
Du willst von der Presse was einfordern? Christian W., bist du's?!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 13. Januar 2013, 18:15
LVZ-Online ist nicht mit der Print-LVZ zu vergleichen. Die online -Beiträge im Knipser wirken oft wie von einem Praktikanten als Alibi-Meldung gestrickt.
Die Kommentarfunktion in Frage zu stellen, ist schon reichlich undemokratisch und kann nicht die Lösung sein. Jeder weiß, das dort 2 Leute ausreichen um zig Provokationen, Verleumdungen und Lügen zu posten.  Wayne?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: herr-meier76 am 13. Januar 2013, 18:38
Nu klar. Selbst bei YouTube kannste Beiträge reinstellen ohne dass diese kommentiert und/oder bewertet werden können. Dies kann ja auch wohl bei einem Onlineportal der LVZ möglich sein oder, Herr Schmidt? Ist ja nur ein Häkchen zu setzen.

@ Artchi Selbst in einer "Demokratie" sollte es möglich, dass nicht jeder einen Kommentar zu irgendwas abgeben muss.

Letztenendes ist was Leserschar der LVZ-Online im Gleichnis zu Fans/Sympathisanten/Sponsoren angeht, relativ gering bemessen. So dass die Frage wirklich steht, lohnt sich der Aufwand den Knipser zu bearbeiten. Ich denke ja, denn ein positives Bild der BSG ist gerade jetzt wichtig, wenn es um das "Rattenrennen" zwischen der BSG und SGLL geht. Daher muss man auch unbedingt am Fuge und der Sachsen-Sonntag dran bleiben.......  :glask
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 14. Januar 2013, 00:48
Print-LVZ vom Montag:
Behring neuer Trainer von Markranstädt II
René Behring (36) ist neuer Trainer von Fußball-Stadtligist SSV Markranstädt II. Er tritt damit die Nachfolge von Olaf Brosius an, der nach der Trennung von Dietmar Teucher für zwei Spiele als Interimscoach gewirkt hatte, zugleich aber weiter hinter Jürgen Raab Co-Trainer des Markranstädter Oberliga-Teams ist. Behrings letzte Station war Sachsenligist Chemie Leipzig, wo er kurz vor Ende der vergangenen Saison entlassen wurde. Zuvor trainierte er unter anderem das Frauenteam des Leipziger FC 07. fm
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 15. Januar 2013, 09:10
beim Spiel von LVB am Cottaweg schreiben alle Medien von 582 Zuschauern (wie auch immer sie das gezählt haben, wenn der Eintritt frei war),
aaaußer uns Guido  in der RBZ. Da sind es schwupsdiewups 852.  Ein Schelm...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 15. Januar 2013, 09:46
beim Spiel von LVB am Cottaweg schreiben alle Medien von 582 Zuschauern (wie auch immer sie das gezählt haben, wenn der Eintritt frei war),
aaaußer uns Guido  in der RBZ. Da sind es schwupsdiewups 852.  Ein Schelm...

@Artchi.... das RB-forum hat eine andere Internetadresse :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 19. Januar 2013, 19:28
http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-trotzt-dem-zfc-meuselwitz-ein-unentschieden-ab/r-bsg-chemie-leipzig-a-171079.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-trotzt-dem-zfc-meuselwitz-ein-unentschieden-ab/r-bsg-chemie-leipzig-a-171079.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 20. Januar 2013, 09:13
Zitat
Ein beachtliches Resultat erzielte Landesligist BSG Chemie Leipzig, der dem ZFC Meuselwitz ein 2:2 abtrotzte. Der Vierte der Regionalliga legte einen standesgemäßen Start hin und ging nach sieben Minuten durch einen Treffer von Sebastian Gasch in Führung. Die Grün-Weißen zeigten sich aber wenig beeindruckt und drehten die Partie noch vor dem Wechsel. Maximilian Heyse gelang der Ausgleich (34.), David Reich erzielte sieben Minuten später das 2:1. Mehr als das 2:2 durch Andreas Luck (74.) schaffte "Zipse" auf dem Nebenplatz im Alfred-Kunze-Sportpark nicht mehr.

doch mehr als ein Einzeiler im Mitteldeutschen Rundfunk  :shocked:

http://www.mdr.de/sport/fussball_3l/test-drittligisten100.html (http://www.mdr.de/sport/fussball_3l/test-drittligisten100.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 21. Januar 2013, 01:50
Im weiteren Sinne Presse... Vielleicht findet ja ein "älteres Semester" wieder etwas Muße... Soll ja Leute mit Schreibtalent im Umfeld von Chemie geben.

http://ostderby.de/?p=787 (http://ostderby.de/?p=787)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 21. Januar 2013, 02:45
Im weiteren Sinne Presse... Vielleicht findet ja ein "älteres Semester" wieder etwas Muße... Soll ja Leute mit Schreibtalent im Umfeld von Chemie geben.

http://ostderby.de/?p=787 (http://ostderby.de/?p=787)

:shocked: Osterby...RB!? wtf...den Mist liest doch keiner
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Henry am 22. Januar 2013, 06:32
http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-gewinnt-hallen-pokal-in-borna/r-bsg-chemie-leipzig-a-171287.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/bsg-chemie-leipzig/bsg-chemie-leipzig-gewinnt-hallen-pokal-in-borna/r-bsg-chemie-leipzig-a-171287.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: SG Erika am 22. Januar 2013, 06:56
Printausgabe der Lvz! Ich stell nachher noch ein besseres Foto rein! 


Quelle: Leipziger Volkszeitung, Lokalausgabe Borna-Geithain, Ausverkauft,Ansprechend,fair-top, dii/okz, S.23

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 23. Januar 2013, 22:31
Leipziger Volkszeitung vom 24.01.2013:

Zitat
"Mitunter kompliziert"
Der gespaltene Leutzscher Fußball und seine Aussichten - Versuch einer Annäherung

Die grün-weiße Fußball-Familie ist geteilt, der traditionsreiche Alfred-Kunze-Sportpark wird von der SG Leipzig-Leutzsch und der BSG Chemie genutzt. Wir sprachen über die angespannte Situation mit dem Chemie-Vorsitzenden Frank Kühne (53), Chemie-Schatzmeister Siegfried Klose (58) und Jamal Engel (42), Vizepräsident der SG Leutzsch.
 Frage: Welches Verhältnis haben Sie zueinander?
 Frank Kühne: Wir haben keinerlei Probleme, es läuft auf einer vernünftigen Basis.
 Siegfried Klose: Gut bis sehr gut.
 Jamal Engel: Das kann ich nur bestätigen. Wir versuchen, uns an Verträge und Abmachungen zu halten. Das ist mitunter kompliziert, weil die Situation im Sportpark schwierig ist. Aber wir suchen immer nach Lösungen. So wie bei den zu wenigen Kabinen. Wir sind beim Umbau und hoffentlich im Sommer fertig. Die Sanierung ist dringend nötig.
Wer finanziert das?
Jamal Engel: Unser Verein und Sponsoren.
Siegfried Klose: Wir wollten uns am Sanierungskonzept beteiligen, wissen aber nicht, wie weit das ist. Wir haben es deshalb bei der Stadt, die Eigner der Sportstätte ist, angemahnt.
Jamal Engel: Die Konzeption haben wir der Stadt vorgelegt, sie ist noch nicht abgesegnet. Mit Chemie müssen wir reden, wenn das abgesegnet ist. Für die Stadt sind wir als Pächter der Ansprechpartner.
Siegfried Klose: Wir haben viele dringende Baustellen, mich stören viele Dinge, wie mitunter die fehlende Sauberkeit. Das können und müssen wir zuerst beheben.
Was zahlt die BSG Chemie für die Nutzung an die SGL?
Siegfried Klose: Eine monatliche Pauschale von 2500 Euro. Derzeit etwas gekürzt, weil die Betriebskosten-Abrechnung noch nicht erfolgte.
Jamal Engel: Selbstverständlich legen wir die bei der Stadt vor. Chemie kann sie einsehen, das ist für uns unproblematisch. Wir sind übrigens nicht dafür verantwortlich, dass beide Vereine in dem Stadion spielen. Von außen will jeder einen grün-weißen Verein. Doch das scheitert an vielen kleinen Dingen.
An welchen?
Jamal Engel: So, wie sich die Vorstände momentan unterhalten, kann man Schritt für Schritt darauf hinarbeiten. Die Fans können das aber offenbar nicht.
Frank Kühne: Man muss daran erinnern, wie die SGL entstanden ist: Fans wollten Fußball in Leutzsch erhalten, als der FC Sachsen pleite ging. Mit der BSG Chemie in der Landesliga hatte keiner gerechnet, das kam erst durch die Fusion mit Blau-Weiß und dessen Spielrecht. Dann wurde in Chemie "links" und die SG "rechts" hineininterpretiert. Dabei hatten die Vorstände andere Sorgen, mussten erst einmal unwahrscheinlich viel organisatorische Arbeit leisten. Erst jetzt gibt es dafür nach und nach positives Feedback.
Sportlich sind beide Mittelmaß in Liga sechs, die Sportstättensituation ist prekär, an Nachwuchs mangelt es, um einige Probleme zu nennen. Ist ein Zusammenschluss somit nicht dringend geboten?
Jamal Engel: Das müssen die Mitglieder entscheiden. Von beiden Vereinen.
Chemie hätte im Sommer wegen fehlender Nachwuchsteams um Haaresbreite keine Spielerlaubnis in der Landesliga bekommen
Siegfried Klose: Ja, wir mussten zunächst das Fundament bauen, das stand im Vordergrund. Deshalb können wir uns derzeit Leistungsfußball gar nicht leisten.
 Wie stark ist bei Chemie der Einfluss von Fangruppen, die zumindest teilweise als gewalttätig gelten oder galten?
Frank Kühne: Wir arbeiten mit den Fans, sind auf einem guten Weg, und viele Anhänger unterstützen uns. Die große Masse will das Richtige. Es bedarf aber vieler Gespräche. Einzelne wird es immer geben, die man nicht erreicht.
Siegfried Klose: Unsere Philosophie ist, wie eine große Familie zu sein. Und wie in jeder gibt es auch schwarze Schafe, um die wir uns kümmern müssen. Wir nehmen unsere Verantwortung war.
Herr Engel, an Sie geht oft der Vorwurf, die Spaltung in Leutzsch geradezu zu betreiben, um ihre eigenen, persönlichen Ziele zu verfolgen. Was sagen Sie dazu?
Jamal Engel: Ja, manche nehmen mich als Feindbild, weil man gegen den Verein nichts vorbringen kann. Dabei möchte ich einen gemeinsamen Verein. Bei einer Abstimmung wären sicher 90 Prozent der Mitglieder dafür, zusammen unter dem Namen BSG Chemie zu spielen. Zumindest bin ich sicher, das fände eine Mehrheit.
Was hindert Sie an einer Abstimmung?
Jamal Engel: Wir können das auf unserer nächsten Mitgliederversammlung zur Abstimmung stellen. Und zu dem Vorwurf muss ich noch sagen, dass ich Mitgründer der SG Leutzsch war, um weiter grün-weißen Fußball zu sichern. Ich hätte das nicht gemusst, war beim DFB fest angestellt. Aber Sponsoren baten mich, und so kam es zur Gründung. Das Zusammengehen mit Chemie muss ein Prozess sein, um den Prozess der auseinander driftenden Fans umzukehren. Dass es zu der Fantrennung kam, lag an Fehlentwicklungen beim FC Sachsen, ich konnte die Fans teilweise sogar verstehen.
Frank Kühne: Du musst mir mal erklären, warum man nicht einfach die BSG Chemie, die ja längst gegründet war, hätte als Nachfolger nehmen können? Selbst die Nachwuchssicherung ist unter der SGL ja kaum gelungen.
Jamal Engel: Ich kann bei euch auch das Haar in der Suppe suchen. Am Anfang konnte man sich bei Chemie mit keinem zusammensetzen, die waren trotzig. Der Tenor im Verein klang nicht nach Gemeinsamkeit.
Wann spielt ein Leutzscher Verein wieder mindestens in der Regionalliga?
 Jamal Engel: Daran denke ich momentan nicht.
Siegfried Klose: Wir auch nicht. Aber wir wollen einen Weg wie Union Berlin gemeinsam mit den Fans nach oben gehen.
Ist es denkbar, dass im Sommer eine gemeinsame Mannschaft in der Landesliga antritt, die um den Aufstieg zur Oberliga mitspielen kann?
Frank Kühne: Das kann ich mir vorstellen. Man muss dann betrachten, wie stehen beide Vereine da und wie entscheiden die Gremien.
Interview: Winfried Wächter,
 Torsten Teichert, Frank Müller
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 23. Januar 2013, 23:21
Zitat
Wer finanziert das?
Jamal Engel: Unser Verein und Sponsoren.

Ich glaube, der hat nicht mal gemerkt, dass er da nur verscheißert wird.  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: macmoeckern am 24. Januar 2013, 00:07
Ich glaube, der hat nicht mal gemerkt, dass er da nur verscheißert wird.  :D

Was merkt dieser Clown überhaupt noch ?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 24. Januar 2013, 06:53
Zitat aus LVZ vom 24.1.2013

"Frank Kühne: Du musst mir mal erklären, warum man nicht einfach die BSG Chemie, die ja längst gegründet war, hätte als Nachfolger nehmen können?
Selbst die Nachwuchssicherung ist unter der SGL ja kaum gelungen.

Jamal Engel: Ich kann bei euch auch das Haar in der Suppe suchen...."



Die Frage aller Fragen
   ....und die Antwort eines Suppenkaspers.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 24. Januar 2013, 10:22
Schon spannend das Ganze.....
Aber man sollte ihm wenigstens die Gelegenheit geben, seine Aussagen mit nachhaltigen Fakten zu belegen.
Nach dem Interview rechne ich in unmittelbarer Zukunft mit der Errichtung des Wildschweinzauns, denn das Geld dafür ist ja schon geflossen und irgendwann geht der Frost auch aus dem Boden. Wäre ja schon mal ein Fortschritt und Bestätigung der Aussagen im Interview.
Alles andere ist "LIZ-Lyrik" und bringt nicht weiter....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 24. Januar 2013, 17:25
Zitat:
"Jamal Engel: .... Bei einer Abstimmung wären sicher 90 Prozent der Mitglieder dafür, zusammen unter dem Namen BSG Chemie zu spielen. Zumindest bin ich sicher, das fände eine Mehrheit.
Was hindert Sie an einer Abstimmung?
Jamal Engel: Wir können das auf unserer nächsten Mitgliederversammlung zur Abstimmung stellen..."

Da bin ich aber mal gespannt. 
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 24. Januar 2013, 18:29
Ich beziehe mich hier auf das heute abgedruckte LVZ Interview und eure Meinungen dazu, die ihr ja z.T. im Chat kundgetan habt. Dazu meine Meinung:
1.   Grundsätzlich darf man so ein Gesprächsangebot/Interview nicht ablehnen. Dann würde man in der Öffentlichkeit als Verweigerer dargestellt, was einer ganzen Anzahl von Leuten zupass käme.
2.   Nach wie vor ist die LVZ, neben der Bild, das Medium, aus denen viele ihre Informationen beziehen. Ja, wir wissen was alles positiv bei Chemie ist. Ja, wir (denken zu) wissen, dass die SGLL vor der Pleite steht. Und ja, wir wissen, was man uns alles in die Schuhe schiebt, damit wir nicht richtig auf die Beine kommen (sollen- wir schaffen es aber trotzdem). Aber WIR, dass sind die paar Hundert, die sich in den Foren austauschen, persönlich kennen, etc. WIR erreichen doch aber längst nur einen Bruchteil von (ehemaligen) Fans. Und die bilden sich ihre Meinung eben aus den Medien, auf die sie zugreifen (können).  Daher kann man z.B. die LVZ auch nicht zum Teufel jagen, wir müssen mit den Medien arbeiten und die für uns nutzen.
3.    Manche schreiben auch, Chance vertan, die wir durch dieses Interview hatten. Ich weiß es nicht. Es ist doch so, dass die Redakteure offensichtlich, dass dann alles so zurecht „schneiden“, wie sie es in ihrer Welt sehen. Das hat man ja selbst bei den letzten Leserbriefen gesehen, die (zumindest bei mir) offensichtlich so gekürzt wurden, dass – für mich wichtige Passagen – dann gar nicht mehr auftauchten. Ich denke da, an solche Sachen, wie die tolle ehrenamtliche Arbeit der vielen Fans (auch und  vor allen der diablos). Offensichtlich will man das nicht positiv darstellen- und da hat vielleicht ein Engel oder wer auch immer Wächter und evtl. auch Müller mit im Boot.
Im Übrigen muss  man –denke ich – in so einem Interview auch vorsichtig bei der Verurteilung von Personen bzw. der SGLL insgesamt sein.  Damit würden wir in der Öffentlichkeit nur als Blockierer oder Verweigerer dargestellt. Klar hätte man, gerade bei Punkt Nachwuchs SGLL noch nachhaken können, war es doch das Feigenblatt der Gründung der SGLL.  Und das ist ja jetzt weg.
4.   Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass wir uns den Medien nicht verweigern dürfen und mit ihnen , zu unserem Nutzen,  arbeiten müssen. Insofern wäre es sicher von Vorteil – das wurde ja von einigen auch schon angesprochen- dass die Presse/Medien einen Ansprechpartner haben, der unsere Interessen vertritt. Und der müsste halt (trotz allem) gut mit denen können und clever sein. Ein Medienprofi halt, mit grün-weißem Herz.
5.   Vielleicht könntet ihr euch in Zukunft auch einmal erweichen, nicht nur im Chat zu schreiben…
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 24. Januar 2013, 19:31
Zitat
....muss ich noch sagen, dass ich Mitgründer der SG Leutzsch war, um weiter grün-weißen Fußball zu sichern. Ich hätte das nicht gemusst, war beim DFB fest angestellt. Aber Sponsoren baten mich, und so kam es zur Gründung.

Ja, nee, iss klar.   :rolleyes:

Zum besseren Verständnis für euch Deppen hier: Diese omnipotenten Sponsoren haben Herrn Engel regelrecht angefleht, seinen Job beim DFB aufzugeben, damit er diese SGLL gründen und den grün-weißen Fußball "sichern" kann.

P.S. Was war das überhaupt für ein Job beim DFB? Hat Herr Engel die A-Lizenz?

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 24. Januar 2013, 20:58
Man sollte auch erwähnen das einige Zitate aus Platzgründen wohl extrem gekürzt worden sind, nimmt so ein Interview sicherlich auch einen gewissen Zeitraum ein.

Wenn man aus einem langen Interview - Satz oder Statement nur den Mittelteil oder Fragmente aus den Antworten nimmt, dann kann die Botschaft darin nicht richtig rübergebracht werden.
Beispiel: Frager: "Wie geht es Ihnen?" Antworter: "Soweit gut, aber ich habe das und das Problem..."

Das ist es, was mich an der LVZ so stört. Ob das Weglassen mancher Passagen nun gewollt ist oder nicht, ist reine Spekulation. Mehr als eine Unterstellung wäre es auch nicht.

Kurze Anmerkung: Wer waren die ach so omnipotenten Sponsoren welche auf Jamal Engels Vereinsgründung der SGLL bestanden? Und wo sind die heute hin? Gabs die vielleicht gar nicht?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 24. Januar 2013, 21:29
Übrigens ist das Pressearchiv auf der Website wieder "eröffnet". Würde mich über eure Mithilfe beim Zusammentragen und "Digitalisieren" von Medienberichten über Chemie freuen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 24. Januar 2013, 22:35
Auch schön.  :D

Zitat
Was zahlt die BSG Chemie für die Nutzung an die SGL?
Siegfried Klose: Eine monatliche Pauschale von 2500 Euro. Derzeit etwas gekürzt, weil die Betriebskosten-Abrechnung noch nicht erfolgte.
Jamal Engel: Selbstverständlich legen wir die bei der Stadt vor. Chemie kann sie einsehen, das ist für uns unproblematisch.

Selbstverständlich!!! Oktober 2018, oder wann?

Nur zur Erinnerung: Es geht dabei um die Betriebskosten-Abrechnung von/für 2011.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 25. Januar 2013, 08:31
Ich beziehe mich hier auf das heute abgedruckte LVZ Interview und eure Meinungen dazu, die ihr ja z.T. im Chat kundgetan habt. Dazu meine Meinung:
1.   Grundsätzlich darf man so ein Gesprächsangebot/Interview nicht ablehnen. Dann würde man in der Öffentlichkeit als Verweigerer dargestellt, was einer ganzen Anzahl von Leuten zupass käme.
2.   Nach wie vor ist die LVZ, neben der Bild, das Medium, aus denen viele ihre Informationen beziehen. Ja, wir wissen was alles positiv bei Chemie ist. Ja, wir (denken zu) wissen, dass die SGLL vor der Pleite steht. Und ja, wir wissen, was man uns alles in die Schuhe schiebt, damit wir nicht richtig auf die Beine kommen (sollen- wir schaffen es aber trotzdem). Aber WIR, dass sind die paar Hundert, die sich in den Foren austauschen, persönlich kennen, etc. WIR erreichen doch aber längst nur einen Bruchteil von (ehemaligen) Fans. Und die bilden sich ihre Meinung eben aus den Medien, auf die sie zugreifen (können).  Daher kann man z.B. die LVZ auch nicht zum Teufel jagen, wir müssen mit den Medien arbeiten und die für uns nutzen.
3.    Manche schreiben auch, Chance vertan, die wir durch dieses Interview hatten. Ich weiß es nicht. Es ist doch so, dass die Redakteure offensichtlich, dass dann alles so zurecht „schneiden“, wie sie es in ihrer Welt sehen. Das hat man ja selbst bei den letzten Leserbriefen gesehen, die (zumindest bei mir) offensichtlich so gekürzt wurden, dass – für mich wichtige Passagen – dann gar nicht mehr auftauchten. Ich denke da, an solche Sachen, wie die tolle ehrenamtliche Arbeit der vielen Fans (auch und  vor allen der diablos). Offensichtlich will man das nicht positiv darstellen- und da hat vielleicht ein Engel oder wer auch immer Wächter und evtl. auch Müller mit im Boot.
Im Übrigen muss  man –denke ich – in so einem Interview auch vorsichtig bei der Verurteilung von Personen bzw. der SGLL insgesamt sein.  Damit würden wir in der Öffentlichkeit nur als Blockierer oder Verweigerer dargestellt. Klar hätte man, gerade bei Punkt Nachwuchs SGLL noch nachhaken können, war es doch das Feigenblatt der Gründung der SGLL.  Und das ist ja jetzt weg.
4.   Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass wir uns den Medien nicht verweigern dürfen und mit ihnen , zu unserem Nutzen,  arbeiten müssen. Insofern wäre es sicher von Vorteil – das wurde ja von einigen auch schon angesprochen- dass die Presse/Medien einen Ansprechpartner haben, der unsere Interessen vertritt. Und der müsste halt (trotz allem) gut mit denen können und clever sein. Ein Medienprofi halt, mit grün-weißem Herz.
5.   Vielleicht könntet ihr euch in Zukunft auch einmal erweichen, nicht nur im Chat zu schreiben…

Dann gehe ich mal auf 5. ein und schreibe meine Meinung....

zu 4.
Nein, verweigern kann man sich nicht und sollte man sich nicht, aber die tendenziöse Berichterstattung der LVZ, vor allem die Spiegelung von Primitivität, Dummheit und Hetze in deren Onlineteil (Kommentare), sind seit Monaten eine regelrechte Kampagne gegen unseren Verein. Daher Rückzug aus dem Knipser und keinerlei Exclusivinterviews mehr mit diesem Medium. Den Vogel schießen für mich zwei Dinge ab dabei: Erstens diese halbe Seite mit den "Protagonisten" ohne/mit LE-Stufenplan, wobei hier Leute die BSG vertreten haben, die in keinem gewählten Gremium sitzen und wohl nicht mal Mitglied sind. Zweitens der süffisante "Opfermann"-Artikel des Herrn Müller, welcher ja die Schlussfolgerungen von E I N E R (zu verurteilenden) Verfehlung zum ganzen Verein und seiner Fanszene regelrecht suggeriert! (Ja,ja, der böse, linksradikale Ultraverein..... BLA, BLA, BLA!)
zu 2. und 3.
Kann man so oder so sehen. Ich sehe es so wie siehe zu 4. .  Man braucht keine Presse, die einseitig Politik zu machen versucht.
Wozu? 
zu 1.
Absolut richtig. Aber man sollte nicht "Perlen vor die Säue werfen" und nach wie vor stehe ich auf dem Standpunkt, dass unsere Leute einen richtig guten Job machen und es einfach mal nicht verdienen, dann auf diese Art und Weise verkürzt präsentiert zu werden.

Wir sind ein kleiner Sechstligist, dem jede Menge Interesse zufällt. Also wäre es schon gut, wenn wir endlich einen Medienprofi finden würden, der unseren Verein (nicht unkritisch!) medientechnisch berät/steuert/unterstützt. Ich hab die Befürchtung, dass wir sonst viel zu oft Spielball gezielter Medienpolitik werden, die man uns von außen aufdrückt.
Zu dem ganzen Einheitsgefasel bleibt es für mich dabei: Wer was ändern will, der soll zur BSG kommen. Was soll das ganze Gerede auch bringen? Wollen einzelne Leute hier im Vorfeld "Garantien" haben oder ihr Feld abgesteckt wissen? Das kann nicht gut gehen! Und, so leid es mir tut, so lange der "Gesprächspartner" Engel heißt, hab ich damit ein erhebliches Problem.
Allein schon rechnerich besteht das Problem bei mir, denn die 90% kommen wohl aus dem gleichen Rechenschieber wie der gedeckte Etat der SGLL ohne jede Verbindlichkeiten....  (welcher für eine Fusion / Verschmelzung unabdingbar wäre).
Mich würde mal die Meinung der anderen Vorständler dort interessieren.... Gibt es die überhaupt? Na ja, machen wir uns nichts vor: Die gibt es so richtig nicht und was die LE betrifft, da wurde auch genug geredet; mit dem Ergebnis, dass deren Sprachrohre einem dann das Wort im Munde rumdrehen, weil es ihnen gerade in den Kram passt. Das Gejammer, wir wollten nicht mit ihnen reden, stimmt einfach nicht mit der Realität überein (siehe LF-Antwort an LE). Wir wollen nur nicht haben, dass ständig ü b e r unsere Gremien hinweg geredet wird und haben daher den Vorschlag gemacht, eine von unserem Vorstand/AR angesetzte Diskussion zu nutzen. Wir wollten nun mal nicht im stillen LVZ-Kämmerlein die "Einheitshelden" spielen und uns mit der LE auf ein Käffchen treffen. Wir wollten und wollen das unseren Gremien überlassen, wann, wo und worüber zu sprechen ist. Hier beim LF ist nun mal die absolute Mehrheit gegen solche Redeaktionen, die genauso fruchtlos wie ergebnislos sind, wie bierseelige Podiumsdiskussionen von Nichtvereinsmitgliedern.... Da spielt meine persönliche Meinung auch keine Rolle (Mehrheiten), denn ich hätte das wohl gemacht (inzwischen nach dem LE-Statement aber auch nicht mehr).

Kümmern wir uns also um uns, denn da gibt es genug zu tun und wenn noch viele dazu kämen, dann soll es mir auch recht sein, weil Arbeit bestimmt ausreichend vorhanden sein dürfte. Unser Vorstand wird wissen was er tut und demnach werden unsere Leute auch im Umgang mit der LVZ das Richtige tun. Und mir sind auch Namen völlig egal dabei, denn wer das will, dem sollte man bei der BSG auch die Tür öffnen. Soll ich jedem ein Leben lang vorhalten, dass er die Fehler nicht gut findet/gefunden hat, die wir bzw. unsere BSG auch gemacht haben? Das ist albern und kontraproduktiv! Aber es gibt nichts zu verstufenplanen oder zu fordern, nichts zu verschmelzen oder zu fusionieren; genauso wie es dem Einzelnen nichts vorzuhalten gibt, wenn er denn kommt und mitmachen will. Die Blasen, die wirklich für die ganze Spaltung und Hetze verantwortlich sind, die werden gar nicht erst kommen; bzw. treten sie in "göttlicher" Eitelkeit aus dem Verein aus und alle merken so, was einzelnen Figuren wirklich wichtig ist...

Somit ist das Ding für mich als relativ unwichtig gegessen, genauso wie die LVZ für mich schon länger gegessen ist.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 25. Januar 2013, 16:33
Auch schön.  :D

Zitat:
"Was zahlt die BSG Chemie für die Nutzung an die SGL?
Siegfried Klose: Eine monatliche Pauschale von 2500 Euro. Derzeit etwas gekürzt, weil die Betriebskosten-Abrechnung noch nicht erfolgte.
Jamal Engel: Selbstverständlich legen wir die bei der Stadt vor. Chemie kann sie einsehen, das ist für uns unproblematisch."

Selbstverständlich!!! Oktober 2018, oder wann?

Nur zur Erinnerung: Es geht dabei um die Betriebskosten-Abrechnung von/für 2011.

Damit sagt Herr Engel doch (im Gegensatz zur Stadt), dass die BK-Abrechnung (noch) nicht vorliegt. Auf welcher Grundlage zahlt die Stadt dann BK-Zuschüsse ???
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 25. Januar 2013, 19:50
Damit sagt Herr Engel doch (im Gegensatz zur Stadt), dass die BK-Abrechnung (noch) nicht vorliegt. Auf welcher Grundlage zahlt die Stadt dann BK-Zuschüsse ???

Könnte mir da (das Dicke) vielleicht einer mit nem Link weiterhelfen?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 26. Januar 2013, 10:23
http://www.chemie-leipzig.de/25.html?&tx_ttnews (http://www.chemie-leipzig.de/25.html?&tx_ttnews)[backPid]=29&tx_ttnews[tt_news]=628&cHash=a978878d8ed4450bbee73f44d1453df7
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 02. Februar 2013, 03:06
Irgendwann lernst auch du es: http://bit.ly/TBQkvZ (http://bit.ly/TBQkvZ)
Und Artchi hat wohl keine Meinung zu... :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 02. Februar 2013, 03:07
so, der Pressechef der BSG ist also eine Chefin : Aufsichtsratsmitglied Kristin Kielon  :clap:

http://www.chemie-leipzig.de/start_kontakt.html (http://www.chemie-leipzig.de/start_kontakt.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 03. Februar 2013, 13:10
Man beachte den kleinen, aber gar nicht so feinen Unterschied einer Pressesprecherin/einer Pressechefin und einer Pressekoordinatorin.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 03. Februar 2013, 15:29
Man beachte den kleinen, aber gar nicht so feinen Unterschied einer Pressesprecherin/einer Pressechefin und einer Pressekoordinatorin.
Sprachlich ist es mir aufgefallen, aber was bedeutet es in der Praxis?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: goToBsG am 03. Februar 2013, 19:01
Man beachte den kleinen, aber gar nicht so feinen Unterschied einer Pressesprecherin/einer Pressechefin und einer Pressekoordinatorin.

 :017:  :bus  :com
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 03. Februar 2013, 19:29
PN.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 03. Februar 2013, 20:17
PN.
KLÜNGEL!  :021:  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: RH00 am 04. Februar 2013, 10:04
PN.

übrigens finde ich diesen hinweis immer "TOTAL" wichtig ;-)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: goToBsG am 04. Februar 2013, 18:08
PN.

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 06. Februar 2013, 08:29
ach, liebe Print-LVZ, 4 von 4 falsch !!
die heute vermeldeten Neuzugänge sind die, für die Stadtklasse-Mannschaft (unsere II) !!

Die Neuzugänge für die Landesliga:

Christian Haufe

Der gebürtige Schkeuditzer, der bereits von 2008 bis 2009 den Dress des FC Sachsen trug, wird die BSG im Angriff verstärken. Seine reichhaltigen fußballerischen Erfahrungen sammelte der 29-jährige u.a. bei Schalke 04 (U19/Amateure), Holstein Kiel, Lok Leipzig und dem SSV Markranstädt.

David Reich

Auch David Reich (25) ist kein Unbekannter im Alfred-Kunze-Sportpark. Nachdem er beim VfB Leipzig das Handwerk des Linksaußen erlernt hatte, wechselte er im Alter von 18 Jahren zur U19-Mannschaft des FC Sachsen. Nach anderthalb Jahren im Leutzscher Holz verschlug es ihn zum Halleschen FC, zu Lok Leipzig, Pößneck, Halle 96 und dem SSV Markranstädt.

Daniel Lippmann

Ganz besonders dürften sich die Chemie-Fans über den dritten „Neuzugang“ freuen, denn mit Daniel Lippmann kehrt ein echter Grün-Weißer in seine (fußballerische) Heimat zurück. Zuvor wird der 30-jährige aber noch seine Ausbildung zum Segel- und Wassersporttrainer abschließen, sodass er der Mannschaft erst ab März zur Verfügung steht.

Nils Gräfe

Eigentlich ist der 18-jährige schon in der Sommerpause von der SG Leipzig Leutzsch zu Chemie gewechselt, erst jetzt ist der Verteidiger jedoch spielberechtigt für die BSG. Trotz seines jungen Alters blickt Nils Gräfe auf eine lange sportliche Vergangenheit in Leipzig-Leutzsch zurück; vor der SGLL spielte er bereits 8 Jahre lang in der Jugend des FC Sachsen.

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 06. Februar 2013, 13:01
Du bist auch nicht besser, du Held ;D

UPDATE: Tino Peschick

Der 23-jährige Tino Peschick überzeugte sowohl im Training als auch in den Testspielen auf der Position des rechten Verteidigers und hat nun auch bei der BSG unterschrieben. Zuvor stand er in Diensten des BSV Guben-Nord (Brandenburgliga).
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 06. Februar 2013, 13:27
dann hat ich aber schon mal 4 von 5 ;-)
Titel: Presse
Beitrag von: ExDelitzscher am 06. Februar 2013, 14:13
ach, liebe Print-LVZ, 4 von 4 falsch !!
die heute vermeldeten Neuzugänge sind die, für die Stadtklasse-Mannschaft (unsere II) !!
.....

Wer hat denn der LVZ diese Informationen zugespielt oder mussten die das am Ende selbst recherchieren?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 06. Februar 2013, 14:16
Ich denke es ist von die LVZ nicht zu viel verlangt mal auf der Vereinshomepage zu schauen und die Infos dort kurz richtig abzuschreiben.
Aber anscheinend ist es doch zu viel verlangt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 22. Februar 2013, 09:06
 ... und das meint die L-IZ zu den neuesten Entwicklungen.

ßball/2013/02/Leutzscher-Fußball-BSG-Chemie-stellt-Zahlungen-ein-SGLL-bezeichnet-BSG-als-kriminell.html]http://www.l-iz.de/Sport/Fußball/2013/02/Leutzscher-Fußball-BSG-Chemie-stellt-Zahlungen-ein-SGLL-bezeichnet-BSG-als-kriminell.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu[/url)


Leutzscher Fußball: BSG Chemie stellt Zahlungen an SG Leutzsch ein – SGLL-Funktionäre stigmatisieren Chemie-Fans als Kriminelle
 Michael Freitag
 22.02.2013

Eigentlich wollte man sich treffen, um so der Wunsch seitens der BSG Chemie, endlich die seit dem 31. Dezember 2012 abschließend überfälligen Betriebskostenbelege einzusehen und vielleicht die Wogen des Verhältnisses wieder zu glätten. Etwas, woran der chronisch klammen SGLL im Treffen ebenfalls gelegen sein musste. Vorläufiges Ergebnis am Abend des 21. Februar: Die Betriebskostenbelege fehlen nach wie vor, woraufhin die BSG Chemie nunmehr die Betriebskosten nicht mehr an die SGLL sondern auf ein Drittkonto zahlt und die SG Leipzig-Leutzsch schlägt in alle Richtungen um sich.

Die BSG Chemie stellt mit sofortiger Wirkung sämtliche Zahlungen an den Betreiber des Alfred-Kunze-Sportparks ein. Bisher überwiesen die Chemiker monatlich 2.500 Euro Betriebskostenpauschale an die SG Leutzsch, zum Teil bereits gemindert, da sie im Rahmen der Verträge Anspruch auf Belege über die Betriebskosten, welche sie zum Teil mit tragen, haben. Diese haben sie für das Jahr 2011 bis heute nicht in ordentlicher Form erhalten. In einer nach dem Treffen verbreiteten Meldung der BSG Chemie heißt es dazu: „Laut Unternutzungsvertrag steht der BSG Chemie Leipzig als Unternutzer die Einsicht in sämtliche (!) Belege von betriebskostenrelevanten Ausgaben zu, die unser Verein anteilmäßig mitzutragen hat. Bis heute (!) ist die SG Leipzig Leutzsch ihrer vertraglich vereinbarten Pflicht – trotz wiederholter Erinnerungen seitens der BSG Chemie Leipzig – nicht nachgekommen. Infolgedessen hat die BSG Chemie Leipzig ab November 2012 ihren Anteil der Betriebskostenzahlung um 15 % reduziert. An der Unwilligkeit der SG Leipzig Leutzsch, ihre vertragliche Pflicht zu erfüllen, hat auch dies nichts geändert.“

 Für ihre Zahlungen dürfen die Grün-Weißen im Alfred-Kunze-Sportpark ein Büro unterhalten und mit zwei Herrenteams kicken. Erstaunlicher jedoch die bereits heute seit 18:29 Uhr verbreitete Meldung der SGLL. Statt den Streit endlich beizulegen, stigmatisierten SGLL-Funktionäre am Nachmittag darin die Anhänger ihrer Untermieterin pauschal als Kriminelle.

 Wie alles begann: Seit Juli 2012 streiten sich beide Parteien um die Rechtmäßigkeit der Betriebskostenabrechnung für das Jahr 2011. Die Chemiker haben von der SG Leutzsch lediglich eine tabellarische Aufstellung der Kosten erhalten. Die Grün-Weißen zweifeln mehrere Positionen an, unter anderem die Beteiligung am vollen Gehalt des SGLL-Schatzmeisters Jamal Engel. Der Vorstand der SG Leutzsch hat den Chemikern bisher keine Belege für das umstrittene Papier vorgelegt. Das dies so ist, gesteht der SGLL-Vorstand letztlich in seiner eigenen Meldung heute ein: „Der Vorstand der SG Leipzig Leutzsch hat in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat des Vereins am Donnerstagabend (21.02.13) den Vorstand der BSG Chemie informiert, daß die Betriebskostenabrechnung für 2011 zum Alfred-Kunze-Sportpark über den Anwalt unseres Vereins dem Anwalt der BSG Chemie zugestellt wird.“ so die SGLL

Bislang argumentierten Engel & Co., die Chemie-Vorstände hätten derlei Unterlagen beim Sportamt eingesehen. Außerdem habe die Behörde die Richtigkeit der Abrechnung attestiert. Der Behörde liegen allerdings nach Informationen von L-IZ.de die geforderten Belege ebenfalls nicht vollständig vor. Zuletzt hatte die Leiterin des Sportamtes Kerstin Kirmes dies indirekt eingeräumt und der BSG Chemie letztlich freie Hand für die Klärung des Sachverhaltes überlassen. So teilte Kirmes den Chemikern mit, sie habe die SG Leutzsch darauf hingewiesen, dass der Betriebssportgemeinschaft alle Belege vorzulegen seien. Andernfalls hätten die Chemiker das Recht, die monatlichen Abschlagszahlungen vorübergehend einzustellen.

 Die BSG Chemie nimmt Kirmes nun beim Wort. "Wir werden der SG Leutzsch ab sofort kein Geld mehr überweisen, bis uns die vorhandenen Unterlagen vorgelegt werden", teilte Präsident Frank Kühne am Donnerstag mit. "Dazu zählen Herr Engel's Honorarrechnungen, die ihm schon aus rechtlichen Gründen seit 2011 vorliegen müssten. Wir erwarten, dass sich aus ihnen erkennen lässt, in welchem zeitlichen Umfang er welchen Tätigkeiten für den Alfred-Kunze-Sportpark nachgegangen ist."

 Gern sei man bereit, die betreffenden Beträge auf ein Drittkonto zu überweisen, um auch weiterhin guten Willen sowie Zahlungsfähigkeit zu demonstrieren.

 Sollte der Vorstand der SG Leutzsch nicht in Kürze eine vollständige Betriebskostenabrechnung vorlegen können, droht dem Verein weiteres Ungemach. Bankunterlagen, die L-IZ.de aus SGLL-Kreisen zugespielt wurden, belegen, dass die Leutzscher ihr Vereinskonto bereits deutlich überzogen haben. Der Verein benötigt dringend frisches Kapital und ein griffiges Konzept, um sich wirtschaftlich zu sanieren. Die Hoffnungen ruhten zuletzt auf einem Schweizer Unternehmer. Die Rede war von bis zu 70.000 Euro, die bis Frühjahr 2014 den Weg ins Leutzscher Holz finden sollten. Doch der Sponsor zog sich zurück, da man keine Veranlassung sehe, den entsprechenden Vertrag zu unterschreiben, so die Mitteilung von Seiten des Unternehmers selbst.

 Während die Veranwortung für die Misere mittlerweile zweifelsfrei beim bisherigen Management im Alfred-Kunze-Sportpark zu suchen ist, hat die Vereinsbasis im Internet längst ihren Sündenbock identifiziert: Die BSG Chemie, mit welcher die Fans so wenig zu tun haben wollten, dass sie nach der Pleite des FC Sachsen 2011 die SG Leutzsch ins Leben riefen. Während sich die Fangemeinde der BSG Chemie seither um den Aufbau ihres Vereins bemüht, stolpert die SG Leutzsch von einer Ungereimtheit in die nächste.

 Vorstand und Aufsichtsrat der SGLL befeuern nun die alten Ressentiments gegen die BSG Chemie in der aktuellen Mitteilung: "Bereits im Jahr 2012 mußten wir eine Welle an gewalttätigen Angriffen auf den Sprecher unseres Vereins, Drohungen und Gewalttätigkeiten gegenüber Familienangehörigen, Spielern, Vereinsmitgliedern, Sicherheitskräften und Polizisten sowie Beschädigung von Einrichtungen im Alfred-Kunze-Sportpark abwehren." In jüngster Zeit hätten sich erneut Verleumdungen und Angriffe gehäuft. Konkrete Vorfälle können die Verfasser anscheinend nicht benennen. Dennoch sind sie überzeugt: "Dies ist auch mit kriminellen Handlungen verknüpft."

 Die Botschaft der SG Leutzsch: "Wir fordern den Vorstand der BSG Chemie nachdrücklich auf, endlich dafür Sorge zu tragen, daß die Mitglieder und Anhänger dieses Vereins ihre verleumderischen und gewalttätigen Angriffe einstellen und zu sportlicher Fairneß und menschlichem Anstand zurückfinden."

 Die Antwort seitens der BSG Chemie fällt deutlich aus: „In Hinblick auf die durch Vorstand und Aufsichtsrat der SG Leipzig Leutzsch geäußerten Vorwürfe in Richtung ihrer Mitglied- und Anhängerschaft, welche wir als gezielte Verleumdung unseres Vereins betrachten, behält sich die BSG Chemie Leipzig die Einleitung rechtlicher Schritte vor.“
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ReinerUnsinn am 22. Februar 2013, 09:34
Die Frage ist nur, in wie weit das der Hauptmieter und seine Unterstützer auch verstehen. Wie man in den letzten Tagen verfolgen konnte, ist man dort ja leider mit dem Hinterfragen von Tatsachen scheinbar überfordert  :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: RH00 am 22. Februar 2013, 10:28

Die Botschaft der SG Leutzsch: "Wir fordern den Vorstand der BSG Chemie nachdrücklich auf, endlich dafür Sorge zu tragen, daß die Mitglieder und Anhänger dieses Vereins ihre verleumderischen und gewalttätigen Angriffe einstellen und zu sportlicher Fairneß und menschlichem Anstand zurückfinden."


korrigiert mich, wenn ich falsch liege:

gegen diesen pauschalvorwurf der sgll könnte ich doch als einzelner "anhänger dieses vereins" (bsg) auch klagen ?!?!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 22. Februar 2013, 10:30
Ja! Du bist pauschal verleumdet worden. Und nicht nur in diesem Teil des Textes.  :bus
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 22. Februar 2013, 10:37
Wir sollten Engel & Co. mit Anzeigen, sozusagen" zuscheißen"! :pol :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 22. Februar 2013, 11:33
korrigiert mich, wenn ich falsch liege:

gegen diesen pauschalvorwurf der sgll könnte ich doch als einzelner "anhänger dieses vereins" (bsg) auch klagen ?!?!

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__187.html (http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__187.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 22. Februar 2013, 12:55
Jeder muss das tun, was er für richtig hält. Wie man sieht, machen das auch die Betreffenden. Unser Vorstand hat in geeigneter Form geantwortet und wird die entsprechenden Maßnahmen in Folge der Mitteilung der SGLL ergreifen. Alles andere halte ich für überzogen, denn nur der Vorstand vertritt den Verein nach außen und das wird er (vor dem Hintergrund der beiden gestrigen Erklärungen) mit Sicherheit tun. Und am Ende ist auch jeder für das verantwortlich, was er da so tut. Ich fühle mich bei unseren verantwortlichen "Marionetten" und ihrem Tun ganz gut aufgehoben und bin mir sicher, dass unsere Leute vieles richtig gemacht haben bis heute (zwar nicht alles = was ja gar nicht geht, aber das meiste). Daher wird man sehen, wer sich am Ende in Bezug auf das unsägliche Betriebskostentheater richtig verhalten hat, denn das müssen andere (nun endlich mal!) entscheiden (Stadt). Bis nichts Gegenteiliges auf dem Tisch liegt (und das dürfte nach meinem Dafürhalten nahezu unmöglich sein) gehe ich davon aus, dass unsere Leute sich im Interesse unseres Vereins richtig verhalten haben.

Und was die LIZ betrifft: Die werden sich ggf. selbst entsprechend zur Wehr setzen können und ich gehe wie gesagt nicht davon aus, dass Journalisten sich in öffentlichen Medien wie Deppen verhalten und sich beruflich ihr eigenes Grab schaufeln.

Am Ende wird man sehen, wer denn nun "kriminell" ist und wer nicht bzw. wem "sportliche Fairneß und menschlicher Anstand" fehlten und wem nicht. Wir sollten das nicht bewerten, weil wir etwas zu emotional sind. Auch hier gilt für mich, dass die Zeit das zeigen wird. Schlimm nur, dass wir eigentlich keine haben, wie der stetige Verfall des AKS und das Wegbrechen von 50 % Nachwuchsmannschaften bei der SGLL in den vergangenen Monaten zeigen. Na ja, "wir" können ja auch weiterhin bierseelig von Einheit träumen oder in albernem Kleinkrieg a la "Schraps hat den Hut verloren" unser Heil suchen........, oder aber einfach nur auf uns sehen und unseren Verein weiter aufbauen = aus der Zeit das Beste zu machen für die BSG. Mehr geht nicht.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Cortex am 22. Februar 2013, 14:06
Ich denke auch, dass unser Vorstand angemessen reagiert. Ich weiß ja nun wirklich nicht, wie es in anderen Vereinen aussieht, aber falls sich doch mal die Verhältnisse im AKS ändern sollten, sind wir am Tag X hoffentlich gut vorbereitet. Spätestens dann braucht man richtige Konzepte, ewig hält der ASK das so wie jetzt sicher nicht durch?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Blacky am 23. Februar 2013, 12:04
http://www.lvz-online.de/sport/regionalsport/spielabsagen-sg-leipzig-leutzsch-uind-bsg-chemie-haben-an-diesem-wochenende-pause/r-regionalsport-a-176174.html (http://www.lvz-online.de/sport/regionalsport/spielabsagen-sg-leipzig-leutzsch-uind-bsg-chemie-haben-an-diesem-wochenende-pause/r-regionalsport-a-176174.html)

richtig geil geschrieben ..
und in der Kommentarspalte kotzen die von drüben ab  :str
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 30. Mai 2013, 17:49
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2013/05/Leutzscher-Zaun-Affaere-Sportamt-dreht-SG-Leutzsch-Geldhahn-zu-48645.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2013/05/Leutzscher-Zaun-Affaere-Sportamt-dreht-SG-Leutzsch-Geldhahn-zu-48645.html)

ich frag mich, wer kontrolliert eigentlich den zweckgebundenen betriebskostenzuschuß, och die frau kirmes?  :111:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 30. Mai 2013, 21:02
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2013/05/Leutzscher-Zaun-Affaere-Sportamt-dreht-SG-Leutzsch-Geldhahn-zu-48645.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2013/05/Leutzscher-Zaun-Affaere-Sportamt-dreht-SG-Leutzsch-Geldhahn-zu-48645.html)

ich frag mich, wer kontrolliert eigentlich den zweckgebundenen betriebskostenzuschuß, och die frau kirmes?  :111:

der Zuschuß fließt an Stadtwerke, KWL und co.......wenn dieser ausbleibt wirds dunkel, kalt und trocken im AKS......
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 30. Mai 2013, 22:20
Wissen oder Vermutung? Dem Unterschied sind schon einige aufgesessen.  :ren

Der Zuschuß ist doch dafür gedacht...........oder? Zweckgebunden. Und wenn die Ihre Rechnungen nicht begleichen wirds dunkel, kalt und trocken.....es sei denn, es ist genug anderer Schotter da.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 30. Mai 2013, 22:21
Diese SGLL ist doch nix anderes als ein stinknormaler HartzIV-Empfänger.
Man kriegt Kohle von der Kommune, muss davon seine Fixkosten begleichen und wartet auf neues Geld.

Wenn man die monatlich anfallenden Fixkosten nicht bezahlt, wirds natürlich enge.

@leipziger, der "Zuschuss" (lustiger Begriff) geht ja eben NICHT direkt an die "Lieferer", sondern erstmal an diese SGLL.

P.S. Diese SGLL erinnert mich irgendwie an Unterschichten-TV und RTL.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 30. Mai 2013, 22:31
Diese SGLL ist doch nix anderes als ein stinknormaler HartzIV-Empfänger.
Man kriegt Kohle von der Kommune, muss davon seine Fixkosten begleichen und wartet auf neues Geld.

Wenn man die monatlich anfallenden Fixkosten nicht bezahlt, wirds natürlich enge.

@leipziger, der "Zuschuss" (lustiger Begriff) geht ja eben NICHT direkt an die "Lieferer", sondern erstmal an diese SGLL.

P.S. Diese SGLL erinnert mich irgendwie an Unterschichten-TV und RTL.

Ja klar, Kohle geht an die SGLL und im besten Fall zahlt die dann an KWL und co. also zurück an die Stadt eigenen Firmen. Eine Art Wohngeld.....stimmt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 31. Mai 2013, 11:44
Nun ja.... Wir haben ja nun im Verlauf der letzten Monate immer mal wieder was in der LIZ gelesen.
Und, was viel wichtiger ist, alle diese Dinge sind hier und anderswo immer wieder hinterfragt worden.

Dabei rede ich nicht von unsachlichen Ausfällen, dafür aber von sachgebundenen Fragen, wie z.B. diesen hier:

a. Wie kann es sein, dass jenseits jeder Verwaltungsvorschrift (Vier-Augen-Prinzip der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit) ein "Schmierzettel" von einer nachgeordneten Sachbearbeiterin abgestempelt und signiert wird und somit als Freibrief für eine jenseits von Gut und Böse anzusiedelnde "Betriebskostenabrechnung" gewertet werden kann?
b. Wie kann es sein, dass offensichtlich jeglicher kaufmännischer Klarheit und Wahrheit entbehrende Belege in Zusammenhang mit a. als "geprüft" für richtig befunden werden? Nur noch mal zur Erinnerung: Ein Beleg ist ungültig, wenn er, statt der erfassten und ausgewiesenen Beträge, eine handschriftliche Veränderung (in diesem Fall eine Vervierfachung des Rechnungsbetrages !) enthält. Mindestens dies dürfte, neben groben Kumulationsfehlern (Mathematik 1. und 2. Klasse Addition/Subtraktion) doch auch einer Sachbearbeiterin in einer Leipziger Amtsstube auffallen = mindestens wäre dies die Erwartung an jemanden, der im Auftrag der Bürger dieser Stadt Verwaltungstätigkeiten ausführt.

In diesen 2 von hunderten Punkten gebe ich nicht (!!!) den Ehrenamtlern in einem Verein die Schuld! Das muss mal klar sein, denn Aufsichts-und Kontrollpflichten haben andere auszuüben. Ergo: Wer deckt hier eigentlich was und wen? Zumindest könnte man sich diese Frage auch einmal stellen..... Minimum aber bleibt die etwas sarkastische Anmerkung, dass man nun mal aus irgendeinem westdeutschen Provinznest heraus und selbst vor dem Hintergrund dicker Bücher nicht die professionelle Hilfe für einen ehrenamtlichen (Moment: Da war doch wohl auch noch was....???) Vorstand leisten kann.

Jenseits aller nachvollziehbaren Frustlyrik auf beiden Seiten dürfte sich für heute (SGLL-MV) die Frage auftun, wer denn in diesem Verein wann und wo ins Belegwesen, in die Bücher und Konten sehen kann, will und darf.......... Mal ganz sachlich festgestellt: Bei uns (BSG) ist das, wie in jedem ordentlichen gemeinnützigen Verein der ja eigentlich den Mitgliedern gehört, den Eigentümern = den Mitgliedern jedenfalls möglich. Deshalb kann man auch mit Fug und Recht behaupten, dass die Einbehaltung von Anteilen der Betriebskostenpauschale keinen Hintergrund in der Zahlungsfähigkeit der BSG hat, zumal sie als Rücklage bis zur Klärung (wenn nötig auf vollem Rechtsweg) deklariert wird.

Alle weitergehenden Fragen, wie z.B. Nachwuchs, Nutzungskonzept AKS, Sanierung AKS und alle mit dem Vertragsverhältnis in Zusammenhang stehenden Aspekte wurden immer wieder angemahnt, benannt und hinterfragt. Allein: Es gab weder Antworten an den Vertragspartner (also die BSG), noch gab es jemals eine konsequente Durchsetzung der Vertrags-und Rechtsnormen durch den verantwortlichen Eigentümer. Ganz im Gegenteil zog sich der verantwortliche Bürgermeister auf Nachfrage bei einem öffentlichen Forum im Dezember 2012 auf die "Drei-Affen-Logik" zurück und stellte als Antwort auf die Nachfrage die These auf, "die Vereine sollen das gefälligst unter sich regeln"! Nun ja, ein Schelm der Böses dabei denkt und dennoch bleibt alles so wie es ist: Für "die" Linke war, ist und bleibt die Erde eine Scheibe und daran ändern auch Nagels Nachfragen nichts, denn sie sind und bleiben ebenfalls nur ein Alibi, auf das auch gern verzichtet werden kann.

Wenn jetzt, wie es ja in der "berühmten" LIZ nachzulesen ist, nach fast 2 Jahren endlich mal eine Amtsleiterin Bemüßigung darin sieht, die seit Monaten bekannten Fakten und Details im Sportausschuss zu offenbaren, dann hat das Gschmäckle....; oder aber es ist wie mit der Scheibe: Wenn man mal die "andere Seite" zu besuchen gezwungen ist, dann ist plötzlich nichts mehr so, wie es auf der Seite der Erde war, von welcher man herabzusteigen gezwungen ist.

Ich wünsche jedenfalls den Damen und Herren Mitgliedern der SGLL eine schöne und erfolgreiche Mitgliederversammlung!
Das wünsche ich jedem Verein, in dem Ehrenamtler sich um dessen Entwicklung bemühen.
Man kann und darf über anderer Vereine Weg denken was man möchte. Auch Zweifel sind bestimmt angebracht, wenn man Dinge nicht versteht. Also zweifle ich a. an der Existenzberechtigung eines Vereins, der einzig und allein dem Statusempfinden seines Protagonisten dient, keines seiner in Bezug auf den AKS vertragsbildenden Ziele erreicht hat, sich permanent in immer mehr wirtschaftlichem Dilletantismus zu verstricken scheint (wobei ich hier immer wieder Aussagen wie in der LIZ in Zweifel ziehe, die bis heute nicht von einer ordentlichen Revision des Vereins selbst = also seiner Mitglieder bzw. durch die Aufsichtsbehörde oder gar den mit involvierten FCS-Insolvenzverwalter bestätigt wurden) UND b. dessen einziges Sinnen und Trachten (manche sprechen gar von fremdgesteuertem und-finanziertem Auftrag?!!!) in der Ver-und Behinderung der Entwicklung eines anderen Vereins besteht. Zumindest die Frage sei an dieser Stelle erlaubt, ob denn ein gewisser Herr Beiersdorf einen gewissen Herrn Engel kennt...........???

Am Ende des Tages bzw. der Geschichte steht für mich als Bürger dieser Stadt jedenfalls eines fest, so sich denn die LIZ-Artikel am Ende auch als nachhaltig erweisen:
Verantwortlicher Bürgermeister, zuständiges Amt und Stadtverordnete des Sportausschusses geben eine ziemlich klägliche Figur ab in diesem als Desaster zu bezeichnenden Verfahren der Vertragsvergabe,-erfüllung und-kontrolle rund um den AKS!
Die Einschätzung/Feststellung ob dies gar gewollt war und ist, überlasse ich anderen. Wir wissen zumindest, dass man so inkompetent eigentlich nicht sein kann......

So hat, bei allen Dingen die wir in unserem Verein schnellstens und intensiv auf den Prüfstand zu stellen haben, vor allem das Gesamtergebnis eine ganz bittere Ausstrahlung! Nein, keine neue Legende von wegen "alle sind gegen die arme und geknechtete BSG"! Eher wohl ein Spiegelbild dessen, was in dieser Stadt so alles auf Kosten anderer möglich ist......
Nun ja, "herrenlose Häuser" halt....., könnte man fast denken.

Ansonsten halte ich es wie bereits mehrfach gesagt: So lange es keine rechtssichere Aussage oder Entscheidung gibt, bleibt jeder LIZ-Artikel nur Lyrik in einem eher nicht wahrgenommenen Medium. Wahrgenommen wird einzig und allein, dass der Leutzscher Fußball sich im 50.Jahr der Meisterschaft selbst zerlegt und somit genau das vollendet, was die "großen" Macher des FCS (oder, wie es wohl bald wieder heißen mag "SGS") begonnen haben: Große Haufen auf Alfreds Vermächtnis sch......en!

P.S.: Und wenn wir schon bei Medien sind...... Auch ein Herr Mende (immerhin Verbandsoffizieller) sollte sich mal in Gästeblöcke stellen, um dort befindliche "Chemie-Fans" zu identifizieren. Ich glaube ehrlich gesagt kaum, dass ein Chemie-Fan so viel Drogen zu sich nehmen kann, um anschließend auch noch ein Spiel der BSG Getränkekombinat im ZENTRALstadion aufzusuchen; noch dazu im "Gästeblock". Der Chemie-Fan war schon immer dafür bekannt, dass er solche Dinge und Auswüchse mit dem Argument versieht, was sie verdienen: Einfach nur ignorieren! Das haben wir mit gewissen Europacupfinalisten so gemacht und mit dem Gebilde der Geburtshelfer Lonzen und Kölmel erst recht. Aber ich kann mich ja irren, denn man hört und liest ja so einiges von neuen Designerdrogen (gerade in Sachsen).

P.P.S.: Und um "Einladungen" der seltsamen Art vorzubeugen: NEIN, "kleines Uwchen", ICH bin nicht um die SGLL "besorgt" und hab auch keine Fragen zu stellen die einen anderen Verein betreffen und die mir dort sowieso nicht wahrheitsgemäß beantwortet werden (können). Meine Fragen beziehen sich in der Sache direkt auf unseren Verein, die BSG Chemie also. Aber na ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil.... Also: Viel Spaß dabei!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 03. Juni 2013, 08:07
Na dann mal herzlich willkommen dem hilflosen Versuch, alte Sünden mit "neuem" Namen zu kaschieren...
 :welcome:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 22. August 2013, 11:15
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2013/08/Angst-kickt-mit-BSG-Chemie-empfaengt-Loks-50509.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=facebook (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2013/08/Angst-kickt-mit-BSG-Chemie-empfaengt-Loks-50509.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=facebook)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 22. August 2013, 12:02
Erstaunlich ist wirklich die Uneinsichtigkeit der Polizei. Aber Spiele wie gg Freiberg oder Görlitz zum Sicherheitsspiel erklären und gerne mal verschieben.  :embarrassed:

und denkt dran : das Zeigen einer mazedonischen Flagge ist eine Provokation und MUSS  von der Polizei mit wahllosem Einsatz von Pfefferspray geahndet werden. Hingegen eine deeskalierende Blocktrennung (siehe  Babelsberg ) hat Zeit.

achso: ich bin dringend dafür, dieses Spiel ohne Gästefans auszutragen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 29. August 2013, 18:51
Habe mir mal erlaubt den gestrigen Artikel abzutippen und online zu stellen.

Artikel von Stadtteilzeitung „3Viertel“  September 2013
Kampf der Fankulturen
Pyrotechnik in Fußball-Stadien
Zwischen den Fußballclubs des Leipziger Westens, Rasenballsport Leipzig (RBL) und BSG Chemie Leipzig, klafft eine ziemlich große Lücke - während der Traditionsverein Chemie um jeden seiner Zuschauer kämpft, mobilisiert der junge Club RBL zu jedem Spiel Tausende Fußballbegeisterte. Und der Gegensatz geht weit über die nackten Zahlen hinaus. Beide Vereine haben eine sehr unterschiedliche Auffassung von Fankultur und damit auch bezüglich der Frage: Pyrotechnik-ja oder nein?
Die Antwort von Menne, Fan der BSG Chemie und Mitglied der Ultragruppe „Diablos Leutzsch“, fällt eindeutig aus: „Wenn die Stimmung im Block gut ist und gesungen wird, dann pusht ein Bengalo die Gesänge mindestens noch mal um 20 Prozent. Es ist einfach ein optischer Effekt, der viel Leben hineinbringt, und das gehört zur Inszenierung auf hohem Niveau dazu“.  Schon bei dem ersten Fußballspiel,  das er Anfang der 1990er Jahre besuchte, wurden Bengalische Feuer und Rauchtöpfe gezündet. Seitdem bildet Pyrotechnik für Menne eine feste Größe unter den Stilmitteln, nicht anders als Schwenkfahnen und Banner.
Bei RBL möchte man dagegen von solchen Traditionen nichts hören. „Für die offiziellen Fanclubs der Roten Bullen ist Pyro kein Bestandteil ihrer noch jungen aber ständig wachsenden Fankultur“, erklärt Ingo Hertzsch, dass er sich an der- weit über die Grenzen Leipzigs hinausreichenden-Diskussion kaum beteiligen möchte.
Für Harald Lange, der das Institut für Sportwissenschaft an der Uni Würzburg und das Institut für Fankultur in Würzburg und Köln leitet, ist dieser Gegensatz ein typisches Beispiel für die  unterschiedlichen Versuche, Fankultur zu definieren.  „Ganz nüchtern kann man sagen, dass etwas zur Fankultur dazu gehört, sobald es in Erscheinung tritt. Bei Pyrotechnik ist das in Deutschland etwa seit 1990er Jahren der Fall.“ Aus der Sicht des Fanforschers sind Bengalische Feuer und Co. deshalb sehr wohl Teil der hiesigen Fankultur. Immer wieder taucht jedoch die Frage auf, ob Pyrotechnik dazu gehören soll, so Lange. Und hier scheiden sich die Geister. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) würde immer sagen, dass Pyrotechnik nicht dazu gehört, erklärt der Professor für Sportwissenschaften.  In dieser Einstellung, und vor allem den abgebrochenen Gesprächen zur Legalisierung der Stadion-Feuerwerke im Jahr 2011, sieht Lange einen Versuch des DFB, Einfluss auf die Fußballanhänger zu nehmen und ihre Kultur zu kommerzialisieren. „Die Fans sollen konsumieren und möglichst keinen Ärger machen“. Ein rotes Tuch für die Betroffenen, so Lange, deshalb sei in den vergangenen 15 bis 20 Monaten der Einsatz von Pyrotechnik im Vergleich zum Vor-Verbots-Zeitraum sogar angestiegen. „Eine solche Form der Auflehnung ist das Recht einer mündigen Fankultur. Den Protest bewerte  ich als sehr lebhaft und sehr schön“, sagt der Sportwissenschaftler. Auch Chemie-Fan Menne sieht in der härteren Gangart des DFB eher eine Provokation. „Wenn eine Sache derart kriminalisiert wird, schaltet man auf stur“, erklärt er. Besonders stört sich Menne an der Doppelmoral in Sachen Feuerwerk. Würde bei der Tour de France oder beim Skispringen Pyrotechnik gezündet, freuten sich alle, so Menne, beim Fußball dagegen werde dasselbe Fan-Verhalten negativ bewertet.
„Das liegt daran, dass Pyrotechnik automatisch mit Gewalt in Stadien gleichgesetzt wird“, erklärt Remo Hoffmann, Fanbeauftragter bei BSG Chemie. Den Medien komme dabei eine wichtige Rolle zu. „Früher wurde bei Europacup-Spielen von den Moderatoren das tolle Flair gelobt, wenn Fans Pyrotechnik zündeten. Heute heißt es: Die Chaoten lernen es nie.“ Für Hoffmann ist diese Einstellung völlig unverständlich, immerhin sei es ein Unterschied, ob jemand einen Bengalo in seiner Hand abbrennt oder einen Stein wirft. „Die Zeiten, in denen man ohne Sinn und Verstand einen Topf weißen Rauch angezündet hat, sind doch lange vorbei“, sagt der Fanbeauftragte. Für die Chemie-Anhänger sei das Feuerwerk oftmals Bestandteil aufwendiger Choreographien, die die Spieler anfeuern sollen. Völlig verbieten könne man das nicht., stellt Hoffmann klar. Wichtig sei deshalb, dass mit Pyrotechnik verantwortungsvoll umgegangen wird und es einen ständigen Dialog zum Thema zwischen Fans und Verein gibt.- beide Bedingungen sieht er bei BSG Chemie als erfüllt an. Die einen tolerieren, die anderen halten sich zurück.
Völlige Ablehnung auf der einen und Kommunikationsbereitschaft auf der anderen Seite führen dazu, dass der gelegentliche Pyrotechnik-Einsatz bei den Spielen der BSG mit Beifall begrüßt wird, während Feuerwerks-Versuche gegnerischer Fans bei RBL-Spielen mit einem Pfeifkonzert abgestraft werden.
Für diese gegensätzlichen Fußball-Fankulturen liefert der Sportwissenschaftler Harald Lange folgende Erklärung: „RBL ist ein Verein, der mit Geld aufgebaut wird und sich eine Fankultur nach seinen Vorgaben heranzieht.“ Es sei wahrscheinlich, dass die Fans früher oder später merken, wie viel Lenkung hier im Spiel ist. Ein Protest, beispielsweise in Form von Pyrotechnik, ist dann nicht auszuschließen.

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 05. September 2013, 16:10
http://www.neues-deutschland.de/artikel/831992.absage-an-die-zukunft.html (http://www.neues-deutschland.de/artikel/831992.absage-an-die-zukunft.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Tiaplos80 am 05. September 2013, 21:23
 :poo
http://www.neues-deutschland.de/artikel/831992.absage-an-die-zukunft.html (http://www.neues-deutschland.de/artikel/831992.absage-an-die-zukunft.html)

"»Für Leipzig kann ich das Projekt RB nur begrüßen. In der Vergangenheit haben sich Lok und Sachsen gegenseitig Knüppel zwischen die Beine geworfen«, so Rainer Milkoreit, Präsident des Nordostdeutschen Fußballverbandes."

-Bullshit! Der Artikel ist mit zu sehr schwarz/weiß, wo ist hier die genaue Darstellung der Ereignisse zwischen den Extremen? Wo ist der Anteil der Stadt an dem Niedergang der Vereine beschrieben? Man kann es sich auch sehr einfach machen. Billig!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 07. September 2013, 09:16
Auch RB hat im Hintergrund und inkognito an unserem Niedergang mit gedreht! Das steht in keiner Zeitung
aber für mich 100 % fest!
Schon allein deshalb ist dieses Konstrukt für mich nicht relevant.

Man kann im Leben sein Haus, sein Auto und vielleicht sogar seine Frau wechseln-
aber niemals seinen Fussballverein! In diesem Sinne- bis morgen in der GAK! :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Cortex am 21. Oktober 2013, 20:35
Es ist ja noch ein 10 Minütiges Video zum Polizeieinsatz in Zwenkau aufgetaucht. Die LIZ nimmt sich diesem zunächst mal an:
http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Kamera-weg-Video-dokumentiert-Polizeigewalt-gegen-Chemie-Fans.html (http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Kamera-weg-Video-dokumentiert-Polizeigewalt-gegen-Chemie-Fans.html)

Unabhängig von dem "Anlass" und der Verhältnismäßigkeit des Einsatzen im Ganzen, die nicht gegeben war und die man ansich höchst kritisieren muss, sind auf dem Video mehrere Szenen zu sehen, die einen einfach nur fassungslos machen. Da werden aus kontrollierten Situationen Leute von der Polizei weggeschubst, zu Boden gezogen und körperlich angegangen. Vor allem die letzte Szene ist sowas von unerklärlich, da fällt mir echt nichts mehr ein..
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 22. Oktober 2013, 02:10
http://www.chemieblogger.de/2013/10/21/willkommen-in-der-provinz/ (http://www.chemieblogger.de/2013/10/21/willkommen-in-der-provinz/)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Tiaplos80 am 22. Oktober 2013, 10:20
Es ist ja noch ein 10 Minütiges Video zum Polizeieinsatz in Zwenkau aufgetaucht. Die LIZ nimmt sich diesem zunächst mal an:
http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Kamera-weg-Video-dokumentiert-Polizeigewalt-gegen-Chemie-Fans.html (http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Kamera-weg-Video-dokumentiert-Polizeigewalt-gegen-Chemie-Fans.html)

Unabhängig von dem "Anlass" und der Verhältnismäßigkeit des Einsatzen im Ganzen, die nicht gegeben war und die man ansich höchst kritisieren muss, sind auf dem Video mehrere Szenen zu sehen, die einen einfach nur fassungslos machen. Da werden aus kontrollierten Situationen Leute von der Polizei weggeschubst, zu Boden gezogen und körperlich angegangen. Vor allem die letzte Szene ist sowas von unerklärlich, da fällt mir echt nichts mehr ein..

Den Link und das Video unbedingt verteilen. Auch über Facebook. Sowas muss public gemacht werden und an die Öffentlichkeit gelangen. Nur so können wir Druck auf die Polizei=Staat=Politik ausüben.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 22. Oktober 2013, 12:51
..aber keine Sorge.  Fangruppen, die sich gegen Rassismus und Homophobie bekennen, werden bald nicht mehr von der Polizei verprügelt.


http://www.zeit.de/sport/2013-10/msv-duisburg-nazis-kohorte-division/ (http://www.zeit.de/sport/2013-10/msv-duisburg-nazis-kohorte-division/)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 22. Oktober 2013, 14:04

Es ist ja noch ein 10 Minütiges Video zum Polizeieinsatz in Zwenkau aufgetaucht.

http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Kamera-weg-Video-dokumentiert-Polizeigewalt-gegen-Chemie-Fans.html (http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Kamera-weg-Video-dokumentiert-Polizeigewalt-gegen-Chemie-Fans.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Mockauer1975 am 23. Oktober 2013, 19:13
Hier wurden Straftaten einzelner Polizisten dokumentiert, krass!
Damit sollte es möglich sein, dieses zu ahnden.
Ich hoffe, das passiert auch. Der Herausgeber sollte das auch noch auf youtube veröffentlichen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 24. Oktober 2013, 07:59
..da hab ich keine Hoffnung, das auch nur einer sich erklären muß, geschweige denn gar eine Strafe erhält. Der Staatsanwalt kann nämlich leider gaaaar nichts Verwertbares erkennen.
 
Es läuft ja gerade in den Medien überall "die überforderte Polizei"-Kampagne.
Hohe Arbeitsbelastung, hohe Krankenstände, ständige Groß-und Sondereinsätze.. :(
Da dürfen die sich bei ihren Einsatzleitern bedanken.
Nicht zu vergessen: lt. Polizeisprecher wurde zur Aufklärung eines Ladendiebstahls eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei von Leipzig nach Zwenkau gerufen !!  :embarrassed:

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/siegesserie-der-bsg-chemie-reisst-gegen-zwenkau-polizeieinsatz-nach-dem-spiel/443 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/siegesserie-der-bsg-chemie-reisst-gegen-zwenkau-polizeieinsatz-nach-dem-spiel/443)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 24. Oktober 2013, 12:51
http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Harter-Einsatz-gegen-Chemie-Fans-Bisher-kein-Verfahren-eingeleitet-51720.html (http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Harter-Einsatz-gegen-Chemie-Fans-Bisher-kein-Verfahren-eingeleitet-51720.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Mockauer1975 am 24. Oktober 2013, 17:48
http://youtu.be/FxYr8ZYcioE (http://youtu.be/FxYr8ZYcioE)

Jetzt ist das Video auf youtube.
Wäre interessant, ob von dem angegriffenen Chemiefan das Video noch verwertbar ist, vielleicht kann er das mal hochladen. Vielleicht sind die Polizisten, die sich hier strafbar gemacht haben, da noch besser zu erkennen und können gefasst und bestraft werden.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Henry am 24. Oktober 2013, 22:17
http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Polizeigewalt-gegen-Chemie-Fans-Betroffener-erstattet-Anzeige.html# (http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Polizeigewalt-gegen-Chemie-Fans-Betroffener-erstattet-Anzeige.html#)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 25. Oktober 2013, 06:08

 
Es läuft ja gerade in den Medien überall "die überforderte Polizei"-Kampagne.
Hohe Arbeitsbelastung, hohe Krankenstände, ständige Groß-und Sondereinsätze.. :(
Da dürfen die sich bei ihren Einsatzleitern bedanken.
Nicht zu vergessen: lt. Polizeisprecher wurde zur Aufklärung eines Ladendiebstahls eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei von Leipzig nach Zwenkau gerufen !!  :embarrassed:

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/siegesserie-der-bsg-chemie-reisst-gegen-zwenkau-polizeieinsatz-nach-dem-spiel/443 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/siegesserie-der-bsg-chemie-reisst-gegen-zwenkau-polizeieinsatz-nach-dem-spiel/443)

wenn ich mich mal selbst zitieren darf..und siehe da: heute großes Interview mit dem EX-Major der VoPo Merbitz... :( 
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 25. Oktober 2013, 06:20
Na da zitier ich mich auch:
Mit der Wende wurde jeder Hausmeister, der im Verdacht stand, mit den alten Männern gemeinsame Sache gemacht zu haben, entlassen...
Es gibt auch andere Beispiele:
Bernd Merbitz absolvierte von 1984 bis 1986 ein Studium an der Hochschule der Deutschen Volkspolizei Berlin mit dem Abschluss als Diplom-Staatswissenschaftler. 1989 hatte er den Dienstrang eines Majors der Kriminalpolizei. Sein Einsatzgebiet war die Leitung der Morduntersuchungskommission bei der Bezirksbehörde der Deutschen Volkspolizei(BdVP) in Leipzig. Vom 15. Juli 1991 bis 31. August 1998 war Bernd Merbitz Leiter der Abteilung Polizeilicher Staatsschutz beim Landeskriminalamt Sachsen. Danach übernahm er bis zum 31. Dezember 2004 die Leitung der Polizeidirektion Grimma. Anschließend wurde er Polizeipräsident der Polizeidirektion Westsachsen. Seit dem 1. Juli 2007 leitete er kommissarisch die Abteilung "Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Landespolizeipräsidium" im Sächsischen Innenministerium und löste damit Klaus Fleischmann ab.[2] Am 25. September 2007 wurde Bernd Merbitz zum Landespolizeipräsidenten ernannt. Am 2. Juli 2009 wurde er für sein Engagement gegen
Extremismus und Fremdenfeindlichkeit vom Zentralrat der Juden mit dem Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage ausgezeichnet.[3][4]
Bis 1989/1990 war Bernd Merbitz Mitglied der SED. Nach der Wende wurde er CDU-Fraktionschef im Kreistag des Muldentalkreis. Im Jahre 2008 gehört Merbitz als Beisitzer dem Landesvorstand der CDU Sachsen an.

Edit. Und noch mal explizit für Alle, die es immer noch nicht begriffen haben, es ist dieselbe Scheiße, es sitzen nur andere Fliegen drauf....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 25. Oktober 2013, 16:31
Seit der Blome von der Bildzeitung beim Spiegel mitregiert, lese ich die Zeitung zwar nur noch sporadisch, aber dieser Artikel war mir dann doch aufgefallen:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/brutaler-polizei-einsatz-nach-fussballspiel-der-bsg-chemie-leipzig-a-929991.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/brutaler-polizei-einsatz-nach-fussballspiel-der-bsg-chemie-leipzig-a-929991.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Mockauer1975 am 25. Oktober 2013, 17:39
Bundesweite Presse, genau der richtige Weg.

Die Polizei kennt angeblich das Video nicht...
Da ist ja total unglaubwürdig!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 25. Oktober 2013, 17:50
Die Polizei kennt angeblich das Video nicht...
Da ist ja total unglaubwürdig!

Passt doch aber ins Bild der sonstigen Äußerungen durch die Polizei....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 25. Oktober 2013, 17:59
Passt doch aber ins Bild der sonstigen Äußerungen durch die Polizei....
Da fällt einigen Leuten grad auch noch die Kinnlade runter, Brühgurken-Udo und der Stalin in kurzen Hosen verdauen auch grad...
Macht nix Jungs, über Probleme, die Fans angeblich verursachen, müßt Ihr Euch keine Gedanken machen...
Wählt erstmal nen neuen FCV-Chef, der erst nicht anwesend ist, dann gewählt wird und anschließend aufgenommen wird..
Ich liebe Nordkorea... :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Henry am 25. Oktober 2013, 21:03
http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Mit-mir-hat-kein-Polizist-gesprochen-Verletzter-BSG-Fan-spricht.html (http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2013/10/Mit-mir-hat-kein-Polizist-gesprochen-Verletzter-BSG-Fan-spricht.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Don am 26. Oktober 2013, 04:57
Einen ungewohnten Appetit auf Gürkchen hab ich heute  :D



ups im falschen Fred  :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Cortex am 28. Oktober 2013, 12:46
Wichtig an dem Spiegel-Online Artikel finde ich auch, dass mal klar gesagt wird, dass das Filmen der Polizeiarbeit erlaubt ist, solange man diese natürlich nicht behindert. Ich als Unwissender war mir da nicht so ganz sicher, auch gerade dadurch, wie die Polizisten in Zwenkau auf Handys reagiert haben.

Zitat
Doch wie ist die rechtliche Lage in solch unübersichtlichen Situationen? Der renommierte Strafverteidiger und Betreiber des "Law-Blogs", Udo Vetter, bewertet das Vorgehen der Beamten äußerst kritisch: "Es gibt keinen Anspruch der Polizei, bei ihrer Arbeit nicht gefilmt zu werden. Ein Polizeieinsatz im öffentlichen Raum ist eine öffentliche Veranstaltung. Das Bundesverwaltungsgericht hat in diesem Zusammenhang eindeutig festgestellt, dass Polizisten bei der Ausübung ihrer Tätigkeit keine Privatpersonen sind und an der Information über Polizeieinsätze ein öffentliches Interesse besteht."

In einem Rechtsstaat mache nicht die Polizei die Regeln, sondern der Gesetzgeber. Und solange der nicht auf die Idee komme, das Filmen von Polizeibeamten grundsätzlich zu verbieten, fehle der Polizei ganz einfach die Legitimation, juristisch gesprochen, die Eingriffsnorm, um dagegen vorzugehen, so Vetter. "Nur wenn die Beamten direkt bei der Ausübung ihrer Tätigkeit unnötig behindert würden, könnten sie im Sinne einer Gefahrenabwehr einer filmenden Person zum Beispiel einen Platzverweis erteilen. Dafür reicht es aber nicht aus, dass jemand nur am Rand steht und filmt."
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 05. November 2013, 22:45
Red Bulls Firmenteam RB Leipzig will in die Bundesliga. Aber Leipzigs Fußballgeschichte gehört anderen Vereinen. Eine Reise in eine verminte Stadt von Christoph Dieckmann

Hier geht es zum Artikel: http://www.zeit.de/2013/43/fussball-rb-leipzig-red-bull-bundesliga/seite-1 (http://www.zeit.de/2013/43/fussball-rb-leipzig-red-bull-bundesliga/seite-1)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 07. November 2013, 12:35
Chemie-Fans wohnen schon lange nicht nur in Leipzig

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-fans-wohnen-schon-lange-nicht-nur-in-leipzig/1040 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-fans-wohnen-schon-lange-nicht-nur-in-leipzig/1040)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Henry am 07. November 2013, 15:34
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/leutzscher-nebenkosten-aeffaere-chemie-leipzig-erringt-teilerfolg-vor-gericht/1052 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/leutzscher-nebenkosten-aeffaere-chemie-leipzig-erringt-teilerfolg-vor-gericht/1052)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 07. November 2013, 17:57
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/leutzscher-nebenkosten-aeffaere-chemie-leipzig-erringt-teilerfolg-vor-gericht/1052 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/leutzscher-nebenkosten-aeffaere-chemie-leipzig-erringt-teilerfolg-vor-gericht/1052)

Na ja, nun ist zumindest schon mal amtlich, dass die s.g. BKR nicht den Normen entspricht. Das hätte man auch ohne Gericht und Gerichtskosten schon mal viel eher haben können, wenn sich gewisse Sportmarketingmanager bemüßigt gefühlt hätten und schon vor einem Jahr etwas zurück gerudert wären. Aber gegen Verblendung ist kein Kraut gewachsen.

Vom 06.Februar erwarte ich eine endgültige und sachliche Klärung der ganzen vermaledeiten Geschichte und vor allem bin ich mal gespannt, ob die Mitglieder und Fans bei der SGSL nun endlich mal Fragen zu stellen beginnen und sich nicht, wie geschehen, ohne Antworten abwimmeln lassen. Die zahlen nämlich die Zeche, und sei es durch eine erneute Sonderumlage.

Unser Verein sollte das nicht feiern, denn dazu gibt es keinen Grund. Wir sollten viel mehr die Gelegenheit nutzen und auf die geblendeten und verarschten Chemiker da drüben zugehen. Das würde uns besser zu Gesicht stehen als Häme, Spott oder unbotmäßige Zufriedenheit.

Noch hat das Gericht nicht entschieden (in der entscheidenden Sache) und wenn das so ausgeht, wie sich das jetzt abzuzeichnen beginnt, dann sitzen sowieso nur "linksradikale BSGayer" im Gericht, befürchte ich.........
Wann hört diese ganze Scheiße (sorry, aber mir fällt kein anderes Wort dazu ein) endlich mal auf und wir können uns dann auf das Wesentliche konzentrieren? Ich hoffe bald! Es ist nämlich nur noch peinlich, mit solchen Meldungen jetzt schon im Medium LVZ konfrontiert zu werden. Was für ein jämmerliches Bild im 50.Jahr der Meisterschaft! Herr Engel sollte sich schämen...

Und dann darf man im Ergebnis dieses Artikels nun mal gespannt abwarten, wie denn die aufsichtsführende Behörde diese Fakten zu beurteilen gedenkt. In Unternehmen würden die verantwortlichen Mitarbeiter(innen) die Papiere bekommen... Aber das hier ist L E I P Z I G und da wird dem linken (!!!) Sportbürgermeister schon was einfallen...

Und auch an dieser Stelle: Danke an den Vorstand für das Stehvermögen im Interesse der Mitglieder!

Das hier hat also, wie vor genau einem Jahr, an Aktualität und Wahrheitsgehalt eher gewonnen:
http://leutzscherfreundeskreis.com/forum/index.php?topic=803.msg32885 (http://leutzscherfreundeskreis.com/forum/index.php?topic=803.msg32885)
Wer lesen kann und vor allem will, ist schon vor einem Jahr klar im Vorteil gewesen. Und genau dieses eine Jahr haben wir mindestens verloren für den Leutzscher Fußball...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 07. November 2013, 21:53
@J.Meurer: Zitat:

"Unser Verein sollte das nicht feiern, denn dazu gibt es keinen Grund. Wir sollten viel mehr die Gelegenheit nutzen und auf die geblendeten und verarschten Chemiker da drüben zugehen. Das würde uns besser zu Gesicht stehen als Häme, Spott oder unbotmäßige Zufriedenheit. " Zitatende)

Absolute Zustimmung! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen!

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 08. November 2013, 08:01
@J.Meurer: Zitat:

"Unser Verein sollte das nicht feiern, denn dazu gibt es keinen Grund. Wir sollten viel mehr die Gelegenheit nutzen und auf die geblendeten und verarschten Chemiker da drüben zugehen. Das würde uns besser zu Gesicht stehen als Häme, Spott oder unbotmäßige Zufriedenheit. " Zitatende)

Absolute Zustimmung! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen!

Dazu stehe ich auch und auch zu all dem anderen... Schlimm genug, dass es das überhaupt gibt und sich unser Vorstand damit beschäftigen muss.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Henry am 12. November 2013, 21:19
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2013/11/BSG-Chemie-Leipzig-vs-Liebertwolkwitz-2-0.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2013/11/BSG-Chemie-Leipzig-vs-Liebertwolkwitz-2-0.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 14. November 2013, 20:10
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/nach-spielabbruch-bsg-chemie-gewinnt-gegen-wurzen-am-gruenen-tisch/1174 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/nach-spielabbruch-bsg-chemie-gewinnt-gegen-wurzen-am-gruenen-tisch/1174)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 18. November 2013, 08:41
(http://farm4.staticflickr.com/3743/10921474514_04fc7bbe28_b.jpg) (http://www.flickr.com/photos/95629661@N03/10921474514/)

Chemnitzer Mopo 18.11.2013
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 18. November 2013, 09:22
(http://farm3.staticflickr.com/2877/10922026033_a268cc959f_b.jpg) (http://www.flickr.com/photos/95629661@N03/10922026033/)

Freie Presse 18.11.2013
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 24. November 2013, 13:58
http://groundhoppingetc.com/2013/11/22/bsg-chemie-leipzig-from-leftovers-to-legends/ (http://groundhoppingetc.com/2013/11/22/bsg-chemie-leipzig-from-leftovers-to-legends/)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 10. Dezember 2013, 13:58
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/zwenkau-stiehlt-chemie-die-show/1559 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/zwenkau-stiehlt-chemie-die-show/1559)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Nalle am 31. Dezember 2013, 13:43
"Bereits eine Woche zuvor hatte die Polizei in Leipzig einen Großeinsatz. Der Grund: Im sächsischen Landespokal trafen die BSG Chemie Leipzig (7. Liga) und der Chemnitzer FC im altehrwürdigen Alfred-Kunze-Sportpark aufeinander. 3.000 Zuschauer auf den Rängen, davon rund 400 im Gästebereich. Manch einem älteren (und auch jüngeren) Chemiker trieb die Atmosphäre eine Portion Pipi in die Augen. „Und warum seid ihr da?“ Laut ertönte die markante Stimme des Stadionsprechers im AKS in Leipzig-Leutzsch. „Wegen Chemie!!“ schallte es von den Rängen. „Und wer gewinnt heute?“, „Chemie!!“ Und wenig später: „Einer für alle...“ – „... alle für einen!!“ „Alle für die BSG Chemie!“ Das war schon eine – na, nennen wir das Kind ruhig mal beim Namen – geile Nummer! Dieses Pokalspiel war eine Wucht. Auf dem Rasen konnten sich die Underdogs recht gut verkaufen, auf den Rängen sorgten Diablos & Co. für prächtige Stimmung. Dass der Chemnitzer FC am Ende mit 4:0 in die nächste Runde einziehen konnte, nahm kaum ein Chemiker wirklich krumm. Das Wichtigste an jenem Tage: Die BSG lebt noch. "


http://www.turus.net/sport/fussball/7681-turus-jahresr%C3%BCckblick-2013-fu%C3%9Fballpartys,-fanproteste,-polizeieins%C3%A4tze-und-emotionen.html (http://www.turus.net/sport/fussball/7681-turus-jahresr%C3%BCckblick-2013-fu%C3%9Fballpartys,-fanproteste,-polizeieins%C3%A4tze-und-emotionen.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 06. Januar 2014, 15:13
Wird ja langsam ein richtig gutes Blatt.  :D :D :D

http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/01/Wovon-Leipziger-traeumen-Norman-Landgraf-53019.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/01/Wovon-Leipziger-traeumen-Norman-Landgraf-53019.html)

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 06. Januar 2014, 16:02
Wird ja langsam ein richtig gutes Blatt.  :D :D :D

http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/01/Wovon-Leipziger-traeumen-Norman-Landgraf-53019.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/01/Wovon-Leipziger-traeumen-Norman-Landgraf-53019.html)

*handfurz  :poo

kommentar #6 bringts auf den punkt:
"Tosch versucht doch hier gerade unterschwellig Werbung für den neuen Glücksbringer "FC International Leipzig" zu machen, in dem der Autor Gründungsmitglied ist. Zufälle gibt’s aber auch. Diesen Verein braucht in Leipzig niemand. Nur dazu angelegt zusätzlich Unruhe zu stiften und verkrachten Existenzen eine Anschlussverwendung zu sichern."
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 09. Januar 2014, 14:03
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/ex-cottbuser-toni-rehm-wechselt-zu-chemie-leipzig-24-jaehriger-fuer-das-kreative-mittelfeld/1771 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/ex-cottbuser-toni-rehm-wechselt-zu-chemie-leipzig-24-jaehriger-fuer-das-kreative-mittelfeld/1771)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 10. Januar 2014, 08:14
*handfurz  :poo

Entwickelt sich der Handfurz etwa zum massiven Durchfall. :017:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 10. Januar 2014, 08:18
Entwickelt sich der Handfurz etwa zum massiven Durchfall. :017:

Das kann nach einem Einlauf schon mal passieren.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 10. Januar 2014, 14:59
Das kann nach einem Einlauf schon mal passieren.

Und der Vorteil ist, dass alle Viren und Ursachen vernichtet werden, wenn man den Einlauf mit einer richtig guten CHEMOTHERAPIE kombiniert!

Niemand wie wir!
Nur die BSG!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 12. Januar 2014, 16:18
http://www.tuepfelhausen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=535:der-fc-international-und-der-tus-leutzsch-tiefe-graeben-und-eine-kooperation&catid=161&Itemid=1216 (http://www.tuepfelhausen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=535:der-fc-international-und-der-tus-leutzsch-tiefe-graeben-und-eine-kooperation&catid=161&Itemid=1216)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 15. Januar 2014, 10:27
(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t31/1524039_694245360608857_2043147669_o.jpg)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 15. Januar 2014, 18:06
http://www.fanreport.com/de/sachsen/liga/sachsenliga/news/bsg-chemie-leipzig-wehrt-sich-gegen-vorwuerfe-81046 (http://www.fanreport.com/de/sachsen/liga/sachsenliga/news/bsg-chemie-leipzig-wehrt-sich-gegen-vorwuerfe-81046)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 15. Januar 2014, 19:27
Danke für den Link. Ein aufschlussreiches Interview mit Dirk. Ich wünschte mir so etwas in der LVZ...
Wer ist der Spieler der SGLL, der zu uns wechselt?

GWG
Lutz
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 15. Januar 2014, 19:34
Ich tippe, er hat einen sehr ähnlichen Vornamen wie ich.

Aber einen unähnlichen Nachnamen.

...was die Frage aufwirft, ob Delitzsch jetzt zu Leutzsch gehört...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 15. Januar 2014, 19:42
Aha, danke - alles klar ChristianK
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 15. Januar 2014, 19:44
Ich tippe, er hat einen sehr ähnlichen Vornamen wie ich.

Aber einen unähnlichen Nachnamen.

...was die Frage aufwirft, ob Delitzsch jetzt zu Leutzsch gehört...

oder Krostitz.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 16. Januar 2014, 17:23
Aber einen unähnlichen Nachnamen.


Brechhaus :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 17. Januar 2014, 01:05
"Morgen", 17.01.2014 in der LVZ:

Trainingsauftakt

Torwartfrage: Chemie mit oder ohne Kotzbau?

Trainingsauftakt mit vielen Neuen: Gestern begann Fußball-Bezirksligist Chemie Leipzig seine Rückrundenvorbereitung. Der Tabellenzweite konnte dazu sieben neue Akteure im Aufgebot begrüßen, die sich zum überwiegenden Teil selbst bei den Grün-Weißen angeboten und angemeldet haben.
Aus Niedersachsen kamen die beiden 20-Jährigen Louis Engelbrecht und Marvin Hahn. Vom Liga-Konkurrenten SV Liebertwolkwitz wechselten Christopher Bartsch (25) und Benjamin Schüler (26) in den Alfred-Kunze-Sportpark. Vom Nachbarn TuS Leutzsch kam Toni Rehm (24), aus Eutritzsch Patrick Jacobi (30). Aber für den seltsamsten Transfer sorgte und sorgt Torwart Christian Kotzbau. Der 28-Jährige spielte zuletzt beim Landesligisten Sachsen Leipzig. Dort war er erst im Sommer aus Eilenburg kommend gelandet. Nun soll der Keeper laut Aussage der Chemiker bei ihnen halten. Wie jedoch auch ihnen bekannt ist, soll er zudem beim ESV Delitzsch sowie beim FSV Krostitz unterschrieben haben. "Bei uns war er aber zuerst und wir haben seinen Pass beim Sächsischen Fußball-Verband eingereicht", sagt leicht amüsiert BSG-Mannschaftsleiter Roland Flathe. Chemie-Trainer André Schönitz findet das alles weniger lustig und schüttelt über dieses Prozedere eher den Kopf.
Kotzbau klärt auf: "Ich habe nirgends unterschrieben, nicht einmal bei Chemie, obwohl die BSG meinen Pass hat. Doch aus beruflichen Gründen kann es sein, dass ich bald nur noch bei einem kleineren Verein meines Umfelds spielen kann." Er wohnt in Delitzsch, wodurch offenbar Gerüchte aufkamen, er ginge zum ESV oder nach Krostitz. "Dadurch haben sich vielleicht manche etwas zusammengereimt", mutmaßt er.
Indes war Schönitz gedanklich schon ganz beim nahen Trainingsprogramm, ließ dann zwei Stunden lang stramm üben. "Die Pause war lang genug", befand der Coach und versprach "Dampf". Am 13. Februar geht es zudem für vier Tage ins Trainingslager nach Teplice in Tschechien. Frank Müller
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 17. Januar 2014, 08:35
der herr müller wird sich doch nicht ´en zahn abgebrochen haben?   :suen
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 19. Januar 2014, 22:14
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/01/Interview-mit-BSG-Vorstandssprecher-53295.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/01/Interview-mit-BSG-Vorstandssprecher-53295.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Henry am 20. Januar 2014, 09:40
http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/fussballmagazin/das-fussball-magazin-des-lvz-sportbuzzer/r-fussballmagazin-a-212163.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/fussballmagazin/das-fussball-magazin-des-lvz-sportbuzzer/r-fussballmagazin-a-212163.html)

Ab Minute 3:30...!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 20. Januar 2014, 10:24
sagt mal, ist da im hintergrund ein haufen gerümpel zusehen, was da am haus lehnt? wie viele berge hat der hauptmieter denn noch?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 20. Januar 2014, 11:03
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-gewinnt-bornaer-hallenturnier-engelbrecht-torschuetzenkoenig/1855 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-gewinnt-bornaer-hallenturnier-engelbrecht-torschuetzenkoenig/1855)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 20. Januar 2014, 11:39
sagt mal, ist da im hintergrund ein haufen gerümpel zusehen, was da am haus lehnt? wie viele berge hat der hauptmieter denn noch?

Da ist bestimmt Sand drunter ...   :gr
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 20. Januar 2014, 13:48
http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/fussballmagazin/das-fussball-magazin-des-lvz-sportbuzzer/r-fussballmagazin-a-212163.html (http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/fussballmagazin/das-fussball-magazin-des-lvz-sportbuzzer/r-fussballmagazin-a-212163.html)

Ab Minute 3:30...!

yo, is besser...
bei den kiddies-"interviews" wird einem ja eher eher schlecht.. traurig  :sad:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 20. Januar 2014, 19:39
sagt mal, ist da im hintergrund ein haufen gerümpel zusehen, was da am haus lehnt? wie viele berge hat der hauptmieter denn noch?

Hinter der Halle stehen 4 alte Kühlschränke und entlassen ihre Flüssigkeiten in den Auwald-Boden.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 20. Januar 2014, 20:29
Schon ä bissl ä Umweltfreak der Herr Sportparkmanager!
Zeigen wir ihn aber deshalb an, schiebt er das in tausend
Interviews wieder auf uns, die Ratte....  :violent-smiley-007:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 21. Januar 2014, 09:54
LVZ vom 21.01.2014
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 22. Januar 2014, 23:03
Aktuelle Meldungen ab sofort immer im Sportbuzzer.

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-trainingsauftakt-und-weitere-neuzugaenge/1870 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-trainingsauftakt-und-weitere-neuzugaenge/1870)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 23. Januar 2014, 15:48
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-kotzbau-kommt/1872 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-kotzbau-kommt/1872)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 23. Januar 2014, 19:18
http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussballer-christopher-gaeng-litt-an-depressionen-a-936375.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussballer-christopher-gaeng-litt-an-depressionen-a-936375.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 24. Januar 2014, 20:00
"Randale in München"

Ma guggn, was für Strafen DFB, DFL, SFV und die ARD-Kommentatoren aussprechen werden.  :rolleyes:

http://www.kicker.de/news/basketball/startseite/598439/artikel_randale-in-muenchen.html (http://www.kicker.de/news/basketball/startseite/598439/artikel_randale-in-muenchen.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 24. Januar 2014, 20:17
*hust  :021:

-> BSG Chemie Leipzig e.V. » Pressebereich » Presse
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 24. Januar 2014, 23:44
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-mit-engagement-gegen-diskriminierung/1888 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-mit-engagement-gegen-diskriminierung/1888)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: macmoeckern am 27. Januar 2014, 14:45
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kommst-du-aus-dem-kongo-verband-stellt-verfahren-wegen-beleidigung-von-lee-gandaa-ein/1914 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kommst-du-aus-dem-kongo-verband-stellt-verfahren-wegen-beleidigung-von-lee-gandaa-ein/1914)

 :embarrassed:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 27. Januar 2014, 15:55
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kommst-du-aus-dem-kongo-verband-stellt-verfahren-wegen-beleidigung-von-lee-gandaa-ein/1914 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kommst-du-aus-dem-kongo-verband-stellt-verfahren-wegen-beleidigung-von-lee-gandaa-ein/1914)

 :embarrassed:

wird echt langsam zeit, dass ein bisschen kiew nach abtnaundorf getragen wird  :violent-smiley-007: :violent-smiley-007: :violent-smiley-007:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 27. Januar 2014, 17:50
wird echt langsam zeit, dass ein bisschen kiew nach abtnaundorf getragen wird  :violent-smiley-007: :violent-smiley-007: :violent-smiley-007:

Die haben aber alle b*au-gelbe Schals  um ...  ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 28. Januar 2014, 00:23
http://www.tuepfelhausen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=553%3Atuepfelhausen-im-interview-mit-dem-nachwuchskoordinator-der-bsg-chemie-leipzig&catid=2&Itemid=1090 (http://www.tuepfelhausen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=553%3Atuepfelhausen-im-interview-mit-dem-nachwuchskoordinator-der-bsg-chemie-leipzig&catid=2&Itemid=1090)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 29. Januar 2014, 17:37
http://www.chemieblogger.de/2014/01/28/rb-leipzig-macht-wohl-bald-in-farmen/ (http://www.chemieblogger.de/2014/01/28/rb-leipzig-macht-wohl-bald-in-farmen/)
Titel: Was steht auf euren Fahnen? Über den Mythos politikfreien Fußballs
Beitrag von: Paxelander am 05. Februar 2014, 08:06
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/02/Ueber-den-Mythos-politikfreien-Fussballs-53578.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/02/Ueber-den-Mythos-politikfreien-Fussballs-53578.html)
(u.a. mit Roter Stern und Chemie Leipzig)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Cortex am 06. Februar 2014, 12:59
Zitat von: LVZ Sportbuzzer
Neues aus dem Gerichtssaal: In der heutigen Güteverhandlung in der so genannten "Betriebskostenaffäre" zwischen der BSG Chemie Leipzig und der SG Sachsen Leipzig e.V. vor dem Amtsgericht Leipzig, stellte die zuständige Richterin fest, dass die bis dato vorliegende Betriebskostenabrechnung für das Jahr 2011 nicht rechtmäßig ist. Beide Parteien haben jetzt die Gelegenheit, sich über die heute durch die SG Sachsen vorgelegte Abrechnung für 2012 zu verständigen. Als Datum für die Urteilsverkündung in der Angelegenheit wurde der 6. März festgelegt. Weitere Infos liefern wir später!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 10. Februar 2014, 15:53
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-reist-ins-tschechische-trainingslager-testspiele-gegen-krupka-und-litv-nov-auf-der-kippe/2057 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-reist-ins-tschechische-trainingslager-testspiele-gegen-krupka-und-litv-nov-auf-der-kippe/2057)

Den SFV in seinem Lauf... :embarrassed:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 10. Februar 2014, 16:05
Für andere Vereine werden Fristen gedehnt, bis sie zur Unkenntlichkeit ausleiern.

Hier macht man den dicken Paragraphen-Maxe.

Herzlichen Glückwunsch, SFV. Ihr seid echt toll.

Edit: Zumal diese 4 Wochen in den Paragraphen nicht als Bedingung für die Genehmigung genannt sind. Offensichtlich konnte der SFV ja trotz der einen Woche Verspätung eine Entscheidung fällen, es ist also nicht so, dass die Zeit nicht gereicht hätte. Es geht offensichtlich einfach nur darum, der BSG mal wieder einen "reinzudrücken". In den Formularen heißt es zur Genehmigung nur, dass sie gebührenpflichtig ist. (40 EUR will der SFV für eine Unterschrift haben, respektabel.)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: H.Andreas am 10. Februar 2014, 17:30
SFV ihr bekommt uns nicht KLEIN !!
Das ist ja schon Altersbosheit  :pan
 :doppel :doppel :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 10. Februar 2014, 17:45
Bonzen und Funktionäre! Sprüche, Lügen, Phrasen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 10. Februar 2014, 21:52
Früher der DFV heute der SFV, Willkür und Ungerechtigkeit.
Ihr habt uns im Kommunismus nicht liquidieren können - ihr schafft es es auch heute nicht.
Die Fußballverbrecher denken wir geben auf, ob ihrer obskurer Urteile, ihres willkürlichen Handels und ihrer hinterhältigen  Methoden.
Das Gegenteil ist der Fall!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 11. Februar 2014, 08:31
Was will man denn erwarten von denen? Irgendwie musste ja mal wieder ein Blockadeversuch gegen unseren Verein gestartet werden.... Was in Zwenkau nicht geklappt bzw. sich ins absolute Gegenteil umgekehrt hat, machen diese Rest-DFVer jetzt halt auf diesem Weg. Und immer hübsch dran denken: Wer den Verband kritisiert oder was Falsches sagt, zahlt 500 € für eine Migrationsinitiative Strafe! Und das bitte unabhängig davon, ob der Verein sonst auch ohne den Verband was für Migration tut...
Na ja, bleibt dabei: Die Erde ist (aus Sicht der drei Äffchen) nun mal eine Scheibe.

Und hier noch ein bissel "Idolpflege": http://www.transfermarkt.de/de/wigan-coach-roesler-ich-moechte-auf-top-niveau-kommen/news/anzeigen_149115_komplett.html (http://www.transfermarkt.de/de/wigan-coach-roesler-ich-moechte-auf-top-niveau-kommen/news/anzeigen_149115_komplett.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 11. Februar 2014, 12:58
Egal was ist. Hin da! Fertig aus! Das wollen wir ja mal sehen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: macmoeckern am 13. Februar 2014, 11:45
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/fussballverband-genehmigt-tschechische-testspiele-von-chemie-leipzig/2086 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/fussballverband-genehmigt-tschechische-testspiele-von-chemie-leipzig/2086)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 14. Februar 2014, 18:07
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-verliert-gegen-tj-krupka-mit-0-1-naechster-test-am-samstag-in-litv-nov/2106 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-verliert-gegen-tj-krupka-mit-0-1-naechster-test-am-samstag-in-litv-nov/2106)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 15. Februar 2014, 19:36
http://bit.ly/1f5hl2A (http://bit.ly/1f5hl2A)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 17. Februar 2014, 21:47
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-praesident-kuehne-ziel-ist-ein-gruen-weisser-verein/2159 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-praesident-kuehne-ziel-ist-ein-gruen-weisser-verein/2159)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 17. Februar 2014, 21:57
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-praesident-kuehne-ziel-ist-ein-gruen-weisser-verein/2159 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-praesident-kuehne-ziel-ist-ein-gruen-weisser-verein/2159)

"In der Print-Ausgabe vom Dienstag der Leipziger Volkszeitung lesen Sie einen Bericht, in dem auch SG-Sachsen-Vorstandssprecher Jamal Engel zu Wort kommt und konkrekte Zahlen zur finanziellen Situation nennt." 

joa joa, sischer dat  :embarrassed: :violent-smiley-007:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 17. Februar 2014, 21:58
"In der Print-Ausgabe vom Dienstag der Leipziger Volkszeitung lesen Sie einen Bericht, in dem auch SG-Sachsen-Vorstandssprecher Jamal Engel zu Wort kommt und konkrekte Zahlen zur finanziellen Situation nennt." 

joa joa, sischer dat  :embarrassed: :violent-smiley-007:

Sicher mit Zaubertinte geschrieben ...  :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 17. Februar 2014, 22:03
Na ja, Kühnes Interview ist ja auch nicht das Elysium... Ich kann das Fusionsgeschwafel echt nicht mehr hören und solche Interviews tragen mit Sicherheit nicht zur Stimmungsbildung bei Mitgliedern bei...
Ich bin sehr gespannt auf Freitag...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 17. Februar 2014, 22:23
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-praesident-kuehne-ziel-ist-ein-gruen-weisser-verein/2159 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-praesident-kuehne-ziel-ist-ein-gruen-weisser-verein/2159)

Männe! Das schaffst Du schon! Das schaffen wir!! Wie damals mit deiner Gipsknoche 1977 in Stralsund!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 17. Februar 2014, 22:29
Na ja, Kühnes Interview ist ja auch nicht das Elysium... Ich kann das Fusionsgeschwafel echt nicht mehr hören und solche Interviews tragen mit Sicherheit nicht zur Stimmungsbildung bei Mitgliedern bei...
Ich bin sehr gespannt auf Freitag...

... Elysium!? Na wunderbar, als wenn Leutzsch jemals der Ort der Glückseligkeit gewesen wäre! Das war und ist ein Ort der Fußballschlachten, nichts für Weicheier, Warmduscher und weichgespülte Lyriker!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 17. Februar 2014, 22:34
... Elysium!? Na wunderbar, als wenn Leutzsch jemals der Ort der Glückseligkeit gewesen wäre! Das war und ist ein Ort der Fußballschlachten, nichts für Weicheier, Warmduscher und weichgespülte Lyriker!
Haste lange gegoogelt... :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 17. Februar 2014, 22:48
Haste lange gegoogelt... :D


 :017: :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 17. Februar 2014, 22:50
  • Elysium (Wien), ein ehemaliges Wiener Vergnügungslokal

 :017: :D

ELYSIUM - Trailer (Deutsch | German) | HD (http://www.youtube.com/watch?v=NqhyCKjSYkI#ws)

 :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 17. Februar 2014, 23:00
"In der Print-Ausgabe vom Dienstag der Leipziger Volkszeitung lesen Sie einen Bericht, in dem auch SG-Sachsen-Vorstandssprecher Jamal Engel zu Wort kommt und konkrekte Zahlen zur finanziellen Situation nennt." 


mal ein ausriss von morgen:


Zitat
Vorstandssprecher Jamal Engel von der SG Sachsen legte gegenüber der LVZ nun Zahlen auf den Tisch. Es gibt 25000 Euro Außenstände vom Hauptsponsor. "Wenn wir die bekommen, dann ist alles schick", sagte Engel. Man habe einen solide durchgerechneten Etat.
Allein für das Stadion entstünden pro Jahr 180000 Euro Kosten, die Kommune schießt 50000 Euro zu. Untermieter Chemie muss sich mit 23 Prozent an den reinen Betriebskosten beteiligen - über deren Höhe wird (wie berichtet) gestritten. Kommende Woche gibt es ein Gipfeltreffen, um eine gütliche Einigung herbeizuführen. Eine gute Gelegenheit, sich auch über die großen Themen auszutauschen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 17. Februar 2014, 23:12
... Elysium!? Na wunderbar, als wenn Leutzsch jemals der Ort der Glückseligkeit gewesen wäre! Das war und ist ein Ort der Fußballschlachten, nichts für Weicheier, Warmduscher und weichgespülte Lyriker!

Schade ... hatte mich grad an Sharky gewöhnt.   :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 17. Februar 2014, 23:16
Haste lange gegoogelt... :D

neee, in Philologie rumgehangen. Manchmal nützt es eben was, aber eben nur manchmal ...

Zum Thema: Einigkeit macht stark! und: Wo ein Wille ist, ist ein Weg. In dem Sinne: Männe, weiter so! (ein Schnellschuß wird dieses Interview ohnehin nicht gewesen sein).
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 18. Februar 2014, 08:04
Was soll denn Frank bzw. ein BSG-Vorstand anderes zu diesem "Thema" sagen?
Es gibt Dinge, die aus meiner Sicht mit der absoluten Mitgliedermehrheit nicht verhandelbar sind. Der Name des Vereins gehört u.a. ebenso dazu wie die Mitgliederrechte. Und schließlich haben wir mal einen Vorstand gewählt, damit er was tut. Wenn es nicht gerade das Unterzeichnen halbseidener Erklärungen ist, sollen unsere Leute (nein, MÜSSEN unsere Leute!) Handlungsspielraum haben, Bis jetzt jedenfalls handelt niemand gegen die Interessen des Vereins und ich hab nicht den geringsten Anlass zu glauben, dass irgendwer in Vorstand oder Aufsichtsrat das zukünftig tun wird.

Außerdem: Nichts was wir tun machen wir für einen "Herrn Engel" oder eine "Fusion" oder solchen Quatsch! Wir machen alles für uns und unseren Verein und für unser Wohnzimmer. Daran sollten wir auch mal denken und nicht immer mit eineinhalb Augen auf fremdes Elend schielen. Wie lange soll denn die Scheiße noch gehen, dass wir keine richtige Heimat haben, nirgendwo ein wirkliches zu Hause, beschissene Trainingsbedingungen und beschnittene Einnahmen in einem immer weiter vergammelnden AKS?

Wie gesagt: Ich bin gegen Fusion / Verschmelzung und all diesen Vertuschungsquark! Aber ich bin nicht gegen einen Verein mit Namen BSG Chemie Leipzig! Und alle die jetzt den Vorstand dabei nicht unterstützen müssen sich schon fragen lassen, wie lange es noch bis zum völligen Verfall des AKS dauert bzw. wo sportlich auf Grund der Bedingungen Schluss ist. Denkt an den Nachwuchs, liebe Leute = die nächste Baustelle, die ohne Heimat nicht lösbar ist.

So lange wir über die Gespräche informiert werden und uns niemand hinter unserem Rücken mit halbseidenem Fusions-und Verschmelzungsgeschwafel auf Schmierzetteln über den Tisch zu ziehen versucht, ist das aus meiner Sicht unterstützenswert. Kein Mensch braucht Derbys! Ich gehe noch einen Schritt weiter: Kein Mensch braucht noch eine Gerichtsverhandlung!

In diesem Sinne: Warten wir den Freitag ab und hören wir uns an, was unser Vorstand vor hat.

Und zum Schluss: Chemiker (!!!) sind mir willkommen; allein schon wegen der Bauerei in Kürze und schließlich wollen wir eigentlich nicht bei dem Kinder- und Familienbereich stehen bleiben... Und jetzt kommt mir bloß nicht mit Köpenick und den "Vorbildern" dort. Wir müssen unser eigenes Ding machen! Also: Arsch hoch für Chemie! Und vor allem dafür sorgen, dass sich nicht jeder erst mal abducken muss, bevor er für "würdig" befunden wird... Wie lange soll der Mist denn sonst noch dauern?!

P.S.: Und wenn "Herr Engel" seine "Forderungen" eintreibt, also "alles" wieder "schick ist", dann ist es ja finanziell "richtig lukrativ" !!! (???)
 :lol
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Cortex am 28. Februar 2014, 13:15
Interview mit Dr. Harald Fuchs (Aufsichtsratsvorsitzender bei der BSG Chemie Leipzig)

„Wer einen starken Verein will, muss über diese Schwelle gehen“ – Annäherung in Leipzig-Leutzsch

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/wer-einen-starken-verein-will-muss-ueber-diese-schwelle-gehen-annaeherung-in-leipzig-leutzsch/2306 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/wer-einen-starken-verein-will-muss-ueber-diese-schwelle-gehen-annaeherung-in-leipzig-leutzsch/2306)

--------------
Klingt ziemlich vernünftig, aber das habe ich auch erwartet. Einige von der SG Sachsen werden sicher ein oder zwei Aussagen raussuchen und damit versuchen wieder alles schlecht zu reden ("Seht Ihr, die BSG will nur den AKS"). Festzuhalten bleibt, wir haben in den letzten drei Jahren vieles (nicht alles) richtig gemacht und sollten und wollen diesen Weg weiter gehen. Das kann auch in einem gemeinsamen Verein geschehen, aber eben nicht um jeden Preis (den man nichtmal kennt).
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 28. Februar 2014, 13:33
Interview mit Dr. Harald Fuchs (Aufsichtsratsvorsitzender bei der BSG Chemie Leipzig)

„Wer einen starken Verein will, muss über diese Schwelle gehen“ – Annäherung in Leipzig-Leutzsch

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/wer-einen-starken-verein-will-muss-ueber-diese-schwelle-gehen-annaeherung-in-leipzig-leutzsch/2306 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/wer-einen-starken-verein-will-muss-ueber-diese-schwelle-gehen-annaeherung-in-leipzig-leutzsch/2306)

--------------
Klingt ziemlich vernünftig, aber das habe ich auch erwartet. Einige von der SG Sachsen werden sicher ein oder zwei Aussagen raussuchen und damit versuchen wieder alles schlecht zu reden ("Seht Ihr, die BSG will nur den AKS"). Festzuhalten bleibt, wir haben in den letzten drei Jahren vieles (nicht alles) richtig gemacht und sollten und wollen diesen Weg weiter gehen. Das kann auch in einem gemeinsamen Verein geschehen, aber eben nicht um jeden Preis (den man nichtmal kennt).

Yep, ein oder zwei Aussagen sind mit Sicherheit nur der Überzeugung, nicht aber der Realität entsprungen. :str3
Aber es ist mit Sicherheit kein Grund alles schlecht zu reden... :undecided:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ReinerUnsinn am 28. Februar 2014, 14:25
Die da wären? Wir können auch noch bis zum 10.5.2064 um den heißen Brei reden... :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 28. Februar 2014, 20:36
Klare Worte von Harald, die den ganze Müller-Quark endlich mal ins "rechte" Licht rücken. Danke! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. (Außer die Worte vom Markranser! Genauso ist es!)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 02. März 2014, 22:57
LVZ von morgen... (inklusive ziemlich großem Bild, können wir uns nicht beschweren...)

Gandaa schießt Chemie zum Sieg

Bezirksliga-Spitzenreiter gewinnt Lokalderby bei TuS Leutzsch 2:1

Resultatsmäßig lief alles nach Plan für den Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga. Chemie Leipzig gewann das Nachholspiel bei Nachbar TuS Leutzsch vor 550 Zuschauern mit 2:1. So etwas wie Matchwinner war Norman Lee Gandaa, der zum ersten Mal bereits in der zweiten Minute traf. Ein langer Freistoß von Erik Bader erreichte den Stürmer, der sich die Chance nicht entgehen ließ. "Norman hat zwar derzeit trainingsbedingt nicht die Luft für die volle Spielzeit, aber eben die Qualität, um diese Dinger zu machen", freute sich sein Trainer André Schönitz. Dieser sah noch vor der Pause Gandaas zweiten Treffer, doch damit hatte sich der Spaß für Schönitz erschöpft. "Was wir da machen, ist spielerisch momentan gar nichts", stellte er fest. "Irgendwann wird uns das Glück verlassen, wenn wir nicht aus den Hufen kommen." Obwohl der TuS durch Pierre Geisler in Halbzeit zwei noch zum Anschluss kam, reichte es für den Favoriten zum Sieg. "Ich fand, wir waren dem 2:2 näher als Chemie den drei Punkten", befand TuS-Coach Christian Heise und sprach ansonsten wie auch weitere Augenzeugen von einer "sehr umkämpften Auseinandersetzung."
Recht knapp ging es auch in Krostitz zu, wo Hartenfels Torgau gegen den einheimischen FSV durch ein Tor von Tim Mehle 1:0 gewann und sich dadurch deutlich von der Abstiegszone entfernte. Dagegen steckt der SV Liebertwolkwitz nach einer ebenfalls knappen Niederlage weiter im Keller. Der Vorletzte unterlag bei der zweiten Mannschaft von Lok Leipzig 2:3. Auch Lipsia Eutritzsch musste sich knapp beugen, allerdings zu Hause gegen den ESV Delitzsch mit 1:2. "Eine desolate Vorstellung, die in eine verdiente Niederlage mündete", urteilte Lipsia-Trainer Thomas Rochol.
Erfreulich verlief der Nachholspieltag für den FC Bad Lausick. Gegen den Bornaer SV sicherten die Kurstädter einen letztlich ungefährdeten 3:1-Heimerfolg und kletterten damit auf Rang vier. Die Delitzscher sind jetzt sogar Dritter. Frank Müller

TuS Leutzsch - Chemie Leipzig1:2 (0:2)
SR.: Zeuge (Leipzig). Tore: 0:1, 0:2 Lee Gandaa (2., 32.), 1:2 Geisler (68.). Z.: 550.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 02. März 2014, 23:12
LVZ von morgen... (inklusive ziemlich großem Bild, können wir uns nicht beschweren...)

Gandaa schießt Chemie zum Sieg

Bezirksliga-Spitzenreiter gewinnt Lokalderby bei TuS Leutzsch 2:1

Resultatsmäßig lief alles nach Plan für den Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga. Chemie Leipzig gewann das Nachholspiel bei Nachbar TuS Leutzsch vor 550 Zuschauern mit 2:1. So etwas wie Matchwinner war Norman Lee Gandaa, der zum ersten Mal bereits in der zweiten Minute traf. Ein langer Freistoß von Erik Bader erreichte den Stürmer, der sich die Chance nicht entgehen ließ. "Norman hat zwar derzeit trainingsbedingt nicht die Luft für die volle Spielzeit, aber eben die Qualität, um diese Dinger zu machen", freute sich sein Trainer André Schönitz. Dieser sah noch vor der Pause Gandaas zweiten Treffer, doch damit hatte sich der Spaß für Schönitz erschöpft. "Was wir da machen, ist spielerisch momentan gar nichts", stellte er fest. "Irgendwann wird uns das Glück verlassen, wenn wir nicht aus den Hufen kommen." Obwohl der TuS durch Pierre Geisler in Halbzeit zwei noch zum Anschluss kam, reichte es für den Favoriten zum Sieg. "Ich fand, wir waren dem 2:2 näher als Chemie den drei Punkten", befand TuS-Coach Christian Heise und sprach ansonsten wie auch weitere Augenzeugen von einer "sehr umkämpften Auseinandersetzung."
Recht knapp ging es auch in Krostitz zu, wo Hartenfels Torgau gegen den einheimischen FSV durch ein Tor von Tim Mehle 1:0 gewann und sich dadurch deutlich von der Abstiegszone entfernte. Dagegen steckt der SV Liebertwolkwitz nach einer ebenfalls knappen Niederlage weiter im Keller. Der Vorletzte unterlag bei der zweiten Mannschaft von Lok Leipzig 2:3. Auch Lipsia Eutritzsch musste sich knapp beugen, allerdings zu Hause gegen den ESV Delitzsch mit 1:2. "Eine desolate Vorstellung, die in eine verdiente Niederlage mündete", urteilte Lipsia-Trainer Thomas Rochol.
Erfreulich verlief der Nachholspieltag für den FC Bad Lausick. Gegen den Bornaer SV sicherten die Kurstädter einen letztlich ungefährdeten 3:1-Heimerfolg und kletterten damit auf Rang vier. Die Delitzscher sind jetzt sogar Dritter. Frank Müller

TuS Leutzsch - Chemie Leipzig1:2 (0:2)
SR.: Zeuge (Leipzig). Tore: 0:1, 0:2 Lee Gandaa (2., 32.), 1:2 Geisler (68.). Z.: 550.
Haben die Jähnig über Polizeifunk ins Interview gebracht... Danke Dietmar, daß Du keinen in Versuchung brachtest... :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 07. März 2014, 09:59
Heute in der LVZ:

Keine Einigung im Kunze-Sportpark

Die vom Gericht gesetzte Einigungsfrist im Betriebskostenstreit zwischen der SG Sachsen und der BSG Chemie - Mieter und Untermieter im Alfred-Kunze-Sportpark - ist gestern um Mitternacht ergebnislos verstrichen. Diese Frist war beiden Vereinen in einer Verhandlung vor dem Landgericht am 6. Februar gesetzt worden. Der Streit geht um die Beteiligungshöhe von Untermieter Chemie an den Betriebskosten, die an Mieter SG Sachsen abzuführen sind. Chemie zweifelt die Berechtigung dieser an und hält deshalb Gelder teilweise zurück.
Da beide Seiten keine Einigung untereinander erzielten, will das Landgericht nun bis zum 27. März darüber entscheiden. "Falls wir zur Nachzahlung aufgefordert werden, stehen diese Beträge in voller Höhe zur Verfügung", betont BSG-Vorstandssprecher Dirk Skoruppa. Gleichzeitig erklärte Thomas Kupfer als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der SG Sachsen: "Wir stehen einem fairen, gleichberechtigten Zusammengehen mit der BSG Chemie weiterhin ohne Vorbedingungen positiv gegenüber." F. M.

und:

Schwere Bürde für LVB-Elf

Vor dem morgigen Bezirksliga-Heimspiel gegen den 1. FC Lok II (15 Uhr) ereilte die LVB-Fußballer eine schlechte Nachricht. Ihre Berufung gegen den Neun-Punkte-Abzug wegen fehlender Schiedsrichter war nicht von Erfolg gekrönt. Das bedeutet, dass sie mit nur noch vier Zählern auf den letzten Tabellenplatz abstürzen. "Wir müssen unsere Spiele gewinnen, dann holen wir auch genügend Punkte", hatte LVB-Trainer Khvicha Shubitidze vor Bekanntwerden der Verbandsgerichts-Entscheidung gesagt. Er wolle sich auf das Sportliche konzentrieren. Dass dies zuletzt nicht gut lief (vor zwei Wochen 0:4 bei TuS Leutzsch), habe an eigenen Fehlern gelegen. "Die müssen wir vermeiden", bemerkt der Coach trotzig, "die Mannschaft ist stark genug".
Spitzenreiter Chemie Leipzig tritt zur gleichen Zeit bei der SG Taucha an. Die jüngsten Ergebnisse der Grün-Weißen waren gut, mit der Leistung seiner Elf war Trainer André Schönitz unzufrieden. Einige müssten "endlich aus den Hufen kommen". In Taucha freut man sich auf den Favoriten. "Ich hoffe auf gutes Wetter, eine große Kulisse und ein schönes Spiel", sagt Präsident Achim Teichmann. F. M.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 07. März 2014, 10:03
Man beachte diesen einen Absatz:

Gleichzeitig erklärte Thomas Kupfer als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der SG Sachsen: "Wir stehen einem fairen, gleichberechtigten Zusammengehen mit der BSG Chemie weiterhin ohne Vorbedingungen positiv gegenüber."

Dazu fällt mir ein:

"Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem das kroch ." oder "Wer`s glaubt wird seelig!"

Schade, dass nun das Gericht entscheiden muss. Ich hätte mir gewünscht, dass auf Grund der Faktenlage eine außergerichtliche Einigung möglich ist. Nun rollt auf einen der beiden Vereine wieder eine Gerichts- und Anwaltskostenlawine zu und bei dem Streitwert nicht wenig. Aber jeder einzelne Cent ist einer zu viel. Allerdings. Manch ein Streithammel muss es besonders dicke haben, wenn er nach der Faktenlage zu keiner Einigung bereit ist.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: egon am 07. März 2014, 10:12
Das schlimme daran wird vermutlich sein, dass es mit dem Richterspruch am 27.3. nicht vorbei sein wird. Die Seite, die sich als Verlierer sieht, wird Einspruch gegen das Urteil einlegen. Ende des Rechtssteites also offen, die Kosten gigantisch und jeder, den es noch interessiert was in Leutzsch so passiert schüttelt den Kopf über soviel Irrsinn. Und keine Seite bringt dieses in der Entwicklung voran.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 07. März 2014, 10:19
Das schlimme daran wird vermutlich sein, dass es mit dem Richterspruch am 27.3. nicht vorbei sein wird. Die Seite, die sich als Verlierer sieht, wird Einspruch gegen das Urteil einlegen. Ende des Rechtssteites also offen, die Kosten gigantisch und jeder, den es noch interessiert was in Leutzsch so passiert schüttelt den Kopf über soviel Irrsinn. Und keine Seite bringt dieses in der Entwicklung voran.

Wie will man etwas als BSG voran bringen, wenn man ewig nur den eindeutigen Fakten hinterher rennen muss? Mir tut unser Vorstand langsam aber sicher nur noch leid, denn in der Zeit kann man wahrlich was anderes  e h r e n a m t l i c h  bewegen, als sich vor Gericht herum zu treiben.

Aber klar: Am ende wird dann alles durch Herrn Engel via Interview "richtig gestellt"....und alles bleibt für gewisse Leute wie es ist, denn am Ende ist sowieso immer "die BSG schuld".

Na ja.... Katze+Schwanz+Beißen = Hamsterrad des Leutzscher Fußballs
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 07. März 2014, 12:20
Man beachte diesen einen Absatz:

Gleichzeitig erklärte Thomas Kupfer als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der SG Sachsen: "Wir stehen einem fairen, gleichberechtigten Zusammengehen mit der BSG Chemie weiterhin ohne Vorbedingungen positiv gegenüber."

Dazu fällt mir ein:

"Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem das kroch ." oder "Wer`s glaubt wird seelig!"

Schade, dass nun das Gericht entscheiden muss. Ich hätte mir gewünscht, dass auf Grund der Faktenlage eine außergerichtliche Einigung möglich ist. Nun rollt auf einen der beiden Vereine wieder eine Gerichts- und Anwaltskostenlawine zu und bei dem Streitwert nicht wenig. Aber jeder einzelne Cent ist einer zu viel. Allerdings. Manch ein Streithammel muss es besonders dicke haben, wenn er nach der Faktenlage zu keiner Einigung bereit ist.

Gerade Hr. Kupfer hat sich doch bei der Gründung der SGLL ins Zeug gelegt und gegen die BSG Stimmung gemacht.
Nun soll man Ihm diese Kehrtwende abnehmen.....?

Wie war das gleich bei der MV des FCS..........

Antrag zur Umsetzung einer Kooperation mit der BSG Chemie Leipzig e.V. mit dem Ziel, einen gemeinsamen Verein mit Sitz in Leipzig-Leutzsch zu schaffen

Abstimmung:
62 Gegenstimmen
36 Ja-Stimmen
19 Enthaltungen
Antrag abgelehnt
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 07. März 2014, 22:37
Tadaaa ... Der aktuelle "Müller"



      
   
"Motivation und Abhängigkeiten sind sehr unterschiedlich"

Dirk Skoruppa, Vorstandssprecher der BSG Chemie, zum Leutzscher Fußball-Streit

Die gerichtlich gesetzte Frist für eine Einigung im Betriebskostenstreit zwischen der SG Sachsen und der BSG Chemie lief Donnerstag, 24 Uhr, aus. Dazu sowie zu anderen Themen um den Leutzscher Fußball nimmt BSG-Vorstandssprecher Dirk Skoruppa (48) Stellung.
Frage: Warum kam es nicht zu einer Einigung im Streit um die Nutzungskosten für den Alfred Kunze-Sportpark?
Dirk Skoruppa: Beim Gesprächstermin mit beiden Vorständen und Anwälten sind die Argumente diskutiert worden. Letztlich sind wir aber so auseinandergegangen, dass wir nun das Gericht entscheiden lassen und somit eine neutrale, verbindliche Richtlinie bekommen. Parallel versuchen wir praktische Schritte im gemeinsamen Umgang mit dem Alfred-Kunze-Sportpark.
SG-Vize Jamal Engel zweifelt Ihre Sichtweise bei den Betriebskosten an ...
Wir haben in der Vergangenheit mit Schätzungen auf Grund von Durchschnittswerten arbeiten müssen. Für die Jahresabschlüsse bei den Mitgliederversammlungen haben wir bis 2012 die vollen Kosten, welche die SG von uns verlangt, angenommen. Erst ab 2013 haben uns endlich die Zahlen mit Belegen vorgelegen. Sollte im Übrigen das Gericht unserer Argumentation nicht folgen und wir zur Nachzahlung aufgefordert werden, so stehen diese Beträge in voller Höhe zur Verfügung. Die Bürgen dafür sind den Mitgliedern entgegen Jamal Engels Aussage eben doch bekannt: Es sind die Vorstände der BSG.
Die Dissonanzen deuten nicht auf ein baldiges Zusammengehen beider Vereine hin. Sehen Sie dennoch Chancen?
Wenn ich sie nicht sehen würde, wäre ich nicht im Vorstand der BSG angetreten. Der Weg zu einem Zusammengehen ist aber bedeutend steiniger, als ich mir das vorgestellt habe. Es bleibt aber erklärtes Ziel von BSG-Vorstand und -Aufsichtsrat, einen gemeinsamen Verein zu haben.
Woher rührt die offensichtlich gering ausgeprägte Kompromissbereitschaft? Sind es persönliche Animositäten zwischen den Vereinsvertretern?
Grundsätzlich nicht. Allerdings sind die persönlichen Motivationen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten sehr unterschiedlich ausgeprägt. Ein Beispiel: Alle Vorstände der BSG arbeiten ausschließlich ehrenamtlich.
Ein Vorwurf Ihrer Gegenseite lautet, dass die BSG von einer bestimmten Fangruppe gesteuert wird ...
Schauen sie sich unseren Vorstand und Aufsichtsrat an. Welche Fangruppe soll diese Damen und Herren steuern? Natürlich ist es so, dass die Diablos, die ja wohl gemeint sind, eine ganz tragende Rolle seit Neugründung des Vereins spielen. Generell sind wir allen Vereinsmitgliedern verpflichtet.
Stimmt es, dass eine Nachwuchskooperation mit der SG von Ihnen abgelehnt wurde?
Nein, grundsätzlich nicht. Wir haben zu diesem Thema ja noch gar keine fundierten Gespräche geführt. Die Ablehnung einer kurzfristig gemeinsam aufgestellten Bambini-Truppe hatte andere Hintergründe. Sie stand im Zusammenhang mit anderen Forderungen.
Warum haben Sie im Nachwuchs Spielgemeinschaften mit anderen Vereinen statt mit der SG?
Da müssen wir die Historie betrachten. Wir sind vor knapp drei Jahren ohne einen einzigen Nachwuchsspieler angetreten und mussten aus dem Stand vier Jugendteams nachweisen, um die Spielgenehmigung für die Landesliga zu bekommen. Das ging zu dem Zeitpunkt nur mit anderen Vereinen, da die SGL alle zehn Mannschaften des FC Sachsen übernommen hatte. Um voranzukommen, haben wir beim Borna-Spiel vor kurzem eine umfangreiche Nachwuchs-Kampagne gestartet mit dem Ziel, mittelfristig alle Altersklassen mit eigenen Teams auszustatten. Der Slogan lautet: "Und wann schlägt Dein Herz für Chemie?"
Haben Sie von Ihren Mitgliedern unterdessen ein Mandat zum Verhandeln mit der SG über ein Zusammengehen?
Nein, wir haben das noch gar nicht abgefragt, weil wir diesbezügliche Machbarkeiten abklären wollen.
Wie stellen Sie sich das vor?
Es muss zunächst auf Vorstandsebene von beiden Vereinen ein mögliches Szenario beschrieben werden, bei dem bestimmte Schnittmengen deutlich werden. So dass die Mitglieder beider Vereine überhaupt eine Entscheidungsgrundlage haben.
Bald steht die 64er Jubiläumsfeier an. Haben Sie schon eine Zusage der Meistermannschaft?
Es gibt leider keine Zusage, da die Meistermannschaft diesen Tag seit 50 Jahren selber plant. Wir bemühen uns dennoch, für die große Meisterfeier eine Ausnahme zu organisieren.
Wo sehen Sie die BSG Chemie in fünf bis zehn Jahren?
In den Ligen, in denen unsere alten Bekannten aus Zwickau, Halle oder Magdeburg spielen. In einem renovierten Alfred-Kunze-Sportpark. Wir orientieren uns an dem erfolgreichen Modell von Union Berlin. So arbeiten wir seit zwei Wochen mit den Fans an der Sanierung des Familien-Blocks.
Interview: Frank Müller
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 10. März 2014, 22:35
Spendenaufruf und Willenserklärung
SG Sachsen sammelt Geld / Vorpfändung für Sponsor / Grabenkämpfe mit der BSG Chemie

Fußball-Leutzsch kommt nicht zur Ruhe, die Finanzlage bei Landesligist SG Sachsen ist so prekär, dass die Männer-Mannschaft des Vereins via Facebook zur Spende für ihren Verein aufrief. Hinter den Kulissen wird derweil weiter mit großen Emotionen über eine Zusammenführung beider grün-weißer Vereine debattiert.
Sechstligist SG Sachsen versucht nun, ausstehende Zahlungen des Hauptsponsors auf juristischem Weg einzuholen. Außerdem sorgt der Streit um die Betriebskosten mit dem Untermieter BSG Chemie für eine Finanzlücke. Eigentlich wollten beide Vereine ihre Kraft für ein zügiges Zusammengehen verwenden - diese verschwenden sie nun für Grabenkämpfe.
Dabei war die BSG schon ein paar Schritte weiter. Die Vereinsführung unterzeichnete im November eine Willenserklärung zu einer Fusion, zog diese wegen angeblich fehlender Legitimation durch die Mitglieder zurück - wollte sich diese aber in den eigenen Reihen holen und dann weiter verhandeln. Dieser Prozess kommt nur schleppend voran. In der Anhängerschaft herrscht teilweise sogar noch immer Unwissenheit über die ursprüngliche Willenserklärung - LVZ druckt deshalb ein Faksimile des Originaldokumentes. Unterzeichnet haben es von BSG-Seite Aufsichtsratschef Harald Fuchs, Präsident Frank Kühne sowie die Präsidiumsmitglieder Dirk Skoruppa und Remo Hoffmann. Der Wortlaut macht deutlich, dass die Vereinsspitzen ihre Kompetenzen keinesfalls überschritten.
Zurück zum Finanzproblem der SG Sachsen. Laut Vorstandssprecher Jamal Engel fehlen durch die offenen Posten etwa 20 Prozent im Saisonetat in Höhe von 350000 Euro. "Dies bedroht einen Verein schon in seiner Existenz", sagte er. Bei der BSG Chemie sieht er schon ein "gewisses Zeitspiel" beim Thema Betriebskosten. Die größere Summe fehlt freilich aus den Zahlungen des Hauptsponsors, der für 50000 Euro die Trikotbrust buchte. Kommenden Monat ist aufgrund der Ratenzahlung ein 40000-Euro-Rückstand erreicht. Der Gerichtsvollzieher stellte laut Engel bereits ein vorläufiges Zahlungsverbot ("Vorpfändung") für den säumigen Sponsor zu. Somit wird die SG Sachsen vorrangig gegenüber anderen Gläubigern behandelt. Engel bleibt trotz der Schwierigkeiten optimistisch, dass die Saison ordnungsgemäß beendet werden kann. Sponsoren hätten Unterstützung signalisiert, Sparmaßnahmen würden besprochen. Der Mannschaft sei reiner Wein eingeschenkt worden, ihr Aufruf zur eiligen Unterstützung sei ein Baustein.
Torsten Teichert
Aktuelle Informationen zum Fußball-Geschehen finden Sie im LVZ-Mitmachportal unter www.lvz-sportbuzzer.de (http://www.lvz-sportbuzzer.de)

Darunter Abgedruckt die dubiose "Willenserklärung"
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 10. März 2014, 22:47
dumm und dümmer wechseln sich bei der lvz ab. wie oft den noch. man wird ja beim urteil sehen wer wen was schuldet. tendenzen waren ja schon zu erkennen, nur das parteiblatt ist wiedermal zu blöd.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 10. März 2014, 22:48
Ich glaub ich geh da morgen hin und frag ob zu den Sparmaßnahmen auch das Gehalt des Sportparkmanagers zählt.  :banghead:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 10. März 2014, 23:01
Ich glaub ich geh da morgen hin und frag ob zu den Sparmaßnahmen auch das Gehalt des Sportparkmanagers zählt.  :banghead:
Du hast doch erst Mittwoch frei...  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 10. März 2014, 23:15
So oder so, da muß man nich wirklich hin. Es wäre wahrscheinlich die perfekte Wiederaufführung des letzten berühmten FCS-Fanabends in der Sachsenstube. Da krieg ich heut noch Aggressionen ob solcher Arroganz gegenüber den eigenen Fans damals. Nur daß mans jetzt entspannt aus der Ferne beobachten kann, was dort passiert.

Aber was die LVZ da abliefert, ist nicht mehr zu verantworten: Spätestens wenn die SGL eine Etatlücke von 20 % an die Öffentlichkeit bringt, ist doch für jeden selbstdenkenden Bürger verständlich, daß die BSG da das Weite sucht. Sowas bindet man sich nicht ans Bein. Und sanierungsfähig ist die Struktur der SGL ja erst recht nicht. Aber man hat ja vor nem halben Jahr eine Absichtserklärung unterschrieben! Ich lach mich rund!  :043:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 11. März 2014, 00:47
Der LVZ-Artikel haut dem Faß dem Boden aus.  Genüsslich über die Schulden der SGSL herziehen und dann über Grabenkämpfe berichten. Soll doch Herr To Tei, seines zeichens Oberlokist, die Schulden von Engel übernehmen; und dazu gleich noch das monatliche Salär; meinetwegen auch rückwirkend. Die BSG Chemie wird es nicht tun. Und dann wird noch suggeriert, als wenn wir am Untergang des Potemkinschen Konstruktes von Herrn Engel Mitschuld hätten.

Am Mittwoch oder Donnerstag wird der Insolvenzantrag durch die SGSL gestellt werden müssen; Insolvenzverschleppung ist kein Kavaliersdelikt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 11. März 2014, 01:05
Der Brüller ist ein "gewisses Zeitspiel" der BSG   :embarrassed:  ..klar, eine Sammlung loser Zettel und Quittungen als Betriebskostenabrechnung -mit mehr als 12 Monaten Verspätung(!!)- abliefern, und sich dann wundern..achso..die Versorger sind ja Schuld..und der Sponsor..und die BSG sowieso... :bet
wer von den Schuldigen (s.o.) hat den zum Beispiel die Schiedsrichter der SGL gefressen, so das es zu einer vierstelligen Geldstrafe des Verbandes kam ?
--ups,..da könnte man ja direkt mal selber schuld sein..aber psst...DAS darf man weder sagen noch schreiben...
Auch MUSSTE ja unbedingt eine Umbenennung stattfinden, wofür nicht ein Cent in der Kasse war..macht nix..einfach mal ne Mitgliederumlage von 100,-€ aufrufen...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: egon am 11. März 2014, 07:41
Kann diese "Willenserklärung" jemand einscannen und hier einstellen? Ich bin sicherlich nicht der einzige der für dieses Wurstblatt keinen Cent bezahlt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 11. März 2014, 07:45
Was ein gewisser Herr Teichert da abliefert ist einfach nur schlimm. Das gießt Öl ins Feuer ohne Ende. Gerade sind wir auf dem Weg und es melden sich (vereinzelt zwar noch) auch SGSLer zum Bauen an unserem Projekt, der Fanclubverband der SGSL gibt eine Spende für den Bau und da ignoriert die LVZ mal wieder völlig die Realität. Na ja, das "Team" Müller/Teichert weiß schon, wie es Leute auf die Palme bringt und Situationen anheizt; dabei noch dazu von den wahren Verantwortlichen für die Situation ablenkt und die Gremien der BSG öffentlich zu Deppen macht!

Fakt ist:
Es gab keine außergerichtliche Einigung und somit muss das Gericht entscheiden. Die Schuldfrage zu stellen steht niemandem außer dem Gericht zu. Auch uns nicht.
Es ist dumm zu behaupten, die "Willenserklärung" hätte keiner weiteren Rücksprache oder Sanktionierung bedurft. Einfach mal BGB lesen und einfach mal Satzungen studieren. Aber dafür reicht`s offenbar nicht.
Es ist verdammt link, die wahren Gründe für die Rücknahme der s.g. "Willenserklärung" zu verschweigen. Aber es ist auch wieder clever, auf diesem Weg die anwesenden BSG-Vertreter öffentlich zu Deppen und Marionetten von Hardlinern abzustempeln. Mies; ganz mies!
Es ist grob fahrlässig (oder beabsichtigt), den Sponsor für die Finanzsituation verantwortlich zu machen und in gleichem Atemzug auch wieder die "auf Zeit spielende" BSG Chemie zum Buhmann zu machen. Einfach mal die rechtsverwertbaren Fakten berücksichtigen und/oder im Sinne der journalistischen Sorgfaltspflicht mal den Sponsor fragen und nicht ins Blaue hinein schießen zum Anheizen .

Hier wird seit Wochen eine üble Medienkampagne gegen die BSG geritten, die am Ende immer wieder unseren Verein zum Buhmann abstempeln und Vorstand, Fans und Mitglieder auseinander dividieren soll. Damit ist jedes Reden über ein auch nur irgendwie geartetes Zusammengehen/Zusammenwachsen überflüssig gemacht worden. Zum Fanabend habe ich noch dafür plädiert, dem Vorstand das Mandat für faire Gespräche zu geben, die eine außergerichtliche Einigung und offene weitere Möglichkeiten beinhalten. Das hat sich nach den letzten Wochen für mich erledigt, weil mit Leuten die so eine Kampagne öffentlich gegen die BSG reiten gibt es nichts mehr zu reden. Zum Reden gehört nämlich Vertrauen und wer soll Leuten vertrauen, die so ein Sammelsurium von Halbwahrheiten zweckgebunden verbreiten?

Am Ende liest sich das nämlich so: "Scheißegal wie die Faktenlage ist (also auch völlig Buggi, wie die BSG ihre Buchhaltung und ihren Jahresabschluss zusammenbekommt und wie hoch die Differenz zwischen Zahlungsaufforderung und tatsächlichem Zahlungsgrund wirklich ist) und wie Betriebskostenabrechnungen nun aussehen: Entweder Ihr fusioniert jetzt (ohne Vorbedingungen und ohne Kenntnis der Finanzlage der Braut!) oder Ihr seid an allem schuld! Und letztlich fragt Ihr gefälligst weder Eure Gremien noch Eure Mitglieder und den Namen wechselt Ihr auch noch, so wie wir das wollen!" Das Minimum wäre mal gewesen in den vergangenen Wochen, dass sich die Engels, Hoppes und Kupfers zu ihren eigenen Fehlern bekennen, statt permanent mit dem Finger auf andere zu zeigen und ausschließlich die BSG Chemie und den Sponsor für den Zirkus verantwortlich zu machen. Dazu kommt kein Wort, nichts selbstkritisches, kein Ansatz einer Entschuldigung für das, was sie der BSG in den letzten Jahren angetan haben. Immer nur "die Anderen"! Und da verlangen diese Leute, mehr oder weniger öffentlich, dass die BSG Solidarität zeigt und die große unbekannte Kröte Finanzloch bei der SGSL schluckt? Tja, und dann verwechselt man auch noch Entscheidungsgewalt eines Vorstandes mit der Notwendigkeit, weit gehende Entscheidungen mit den Mitgliedern zu diskutieren. Wer glaubt, dass unser Vorstand auch nur einen Cent auf`s Spiel setzt ohne Rückhalt der Mitglieder, der muss ja nun wirklich mit dem Klammerkasten gepudert sein, aber gewaltig! Ziemlich starker Toback!

Für mich steht fest, dass über die Vertragskonstellation und die Gerichtsentscheidung hinaus durch das Engel/Hoppe-Interview und die Teichert-Lyrik von heute alles andere erledigt ist. Dieses absurde und ziemlich subtile Spielchen, der BSG permanent den Schwarzen Peter zuzuschieben und damit die neutrale Öffentlichkeit gezielt zu desinformieren ist clever aufgezogen, aber es heizt an und es verhärtet. Eventuell ist aber genau das gewollt? Ich weiß nicht, was in den Köpfen mancher Schreiberlinge bei so einem Ergebnis vorgeht...und ich will es auch gar nicht wissen. Dieser Artikel schlägt jedenfalls dem Fass den Boden aus.

Was so richtig dazu passt, ist der Artikel auf der gleichen Seite unterhalb: "Wir brauchen keine Mitglieder, denn Hauptsache wir gewinnen!" Der Gipfel an Primitivität und Demagogie und das alles auf einer Seite LVZ! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen...

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 11. März 2014, 09:54
Wollen die uns für blöd verkaufen. Mal schnell fusionieren oder verschmelzen oder wie auch immer zusammen gehen und schwupdiewup ist alles gut........warum sollte die BSG deren finanziellen Probleme übernehmen???? Jetzt verstehe ich, warum es so schnell gehen soll, weil denen bei der SGSL das Wasser bis zum Halse steht. Ich freue mich keineswegs darüber, weil es leider ein schlechtes Bild auf Gesamtleutzsch abgibt aber das Projekt Nachwuchsretterverein ist dann wohl doch nicht so aufgegangen............
Und gäbe es die BSG nicht im AKS, würde noch eine Einnahmequelle der SGSL fehlen und sie müssten die BK des AKS alleine stemmen.
Und die Sanierung des Familienblocks ist der LVZ wohl zu viel des Guten............nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 11. März 2014, 10:57
Ärgern ist wichtig, aber nicht zielführend. Da läuft man nur heiß und löst keine Probleme.

Die LVZ hat doch so einen schönen geräumigen Vorplatz. Wäre denn da nicht mal eine friedliche Demonstration für faire Berichterstattung möglich?  :doppel :doppel :doppel Wenn sich die Archäologen mit 50 Mann vor die Uni setzen können, warum dann nicht mal sowas? (Sollte der Platz der LVZ gehören(Stichwort Landfriedensbruch), dann könnte man auch nur zufällig da rumstehen und Chemie-Sachen anhaben. Man weiß ja nie, wie sich sowas entwickelt)

Man könnte auch die genannte Sportschmierfinkenkombo mal zu einem moderierten Gespräch bitten und sie argumentativ mit ihrem Mist konfrontieren. :014: Am besten mit ein paar neutraleren Medienvertretern. 

Aber ärgern und aufregen alleine...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Milliwall am 11. März 2014, 15:12
Die Aufregung über die LVZ ist berechtigt, doch wer liest die schon? Man kann die IVW-Zahlen (Auflagenzahlen) leicht fälschen. Geht doch mal im Wohngebiet rum und schaut auf die Briefkästen, wer abonniert denn heutzutage eine Zeitung für über 26 Euro? Jetzt kommen langsam die Ossis in Rente, die mit Rentenentgeltpunkten nicht glänzen können. Die werden lieber den Strom bezahlen statt im Dunkeln die geistigen Ergüsse der LVZ lesen zu müssen.


Konzentrieren wir uns auf Chemie.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 11. März 2014, 15:20
Der Brüller ist ein "gewisses Zeitspiel" der BSG   :embarrassed:  ..klar, eine Sammlung loser Zettel und Quittungen als Betriebskostenabrechnung -mit mehr als 12 Monaten Verspätung(!!)- abliefern, und sich dann wundern..achso..die Versorger sind ja Schuld..und der Sponsor..und die BSG sowieso... :bet
wer von den Schuldigen (s.o.) hat den zum Beispiel die Schiedsrichter der SGL gefressen, so das es zu einer vierstelligen Geldstrafe des Verbandes kam ?
--ups,..da könnte man ja direkt mal selber schuld sein..aber psst...DAS darf man weder sagen noch schreiben...
Auch MUSSTE ja unbedingt eine Umbenennung stattfinden, wofür nicht ein Cent in der Kasse war..macht nix..einfach mal ne Mitgliederumlage von 100,-€ aufrufen...

Bis auf den "Brüller" sind das aber alles Dinge, die uns eigentlich nichts angehen... Sie werden dann spannend, wenn man öffentlich von uns das Aufgeben aller Normen und Werte (sowie womöglich noch des Vereinsnamens!) für einen nun wirklich als absurd zu bezeichnenden Weg in eine wie auch immer geartete "Einheit" verlangt. Eigentlich müssten die Mitglieder und Fans der SG Sachsen den Verantwortlichen die Bude einrennen... Aber was werden sie hören und ungeprüft zur Kenntnis nehmen, wenn sie überhaupt Antworten bekommen? Siehe den Schrott in besagtem Interview und dem Teichert-Artikel: "Schuld sind der Hauptsponsor und die BSG Chemie!" Dabei geht es nicht um "Schuld". Hier geht es eigentlich um Leutzsch und um den ganzen Dreck, der am Leutzscher Fußball kleben bleiben wird... So sieht das aus.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 11. März 2014, 16:52
Man muss sich nichts vormachen: Engel steht das Wasser bis zum Hals, nur hat er den Wasserhahn selbst aufgedreht und keiner der "Verschwörer", wie er der Öffentlichkeit Glauben machen will. Nun versucht er mittels seiner LVZ Kumpels Müller und Teichert noch eine öffentliche Denunzierung, um von seiner katastrophalen Handlungsweise abzulenken. Offensichtlich fließt auch das Geld von seinen Freundinnen aus dem Rathaus nicht mehr so.
Schlimm genug, dass diese Sabotage am Leutzscher Fussball erst nach drei Jahren zu Ende geht...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Greenspan am 11. März 2014, 18:57
Zitat
Die Aufregung über die LVZ ist berechtigt, doch wer liest die schon?
Täusch Dich da mal nicht, in Leipzig leben nicht nur Rentner, Harzer und Studenten. Es gibt auch jede Menge "andere" Menschen.
Es gibt z.B Menschen, die den FC Chemie Lok blöd finden.  :D

 :fahne
 
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 11. März 2014, 19:13
....... jede Menge "andere" Menschen.
Es gibt z.B Menschen, die den FC Chemie Lok blöd finden.  :D

 :fahne

ja, Ferienflieger-Landungsklatscher
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 11. März 2014, 21:23
Kommt  der Starjournalist Müller nun eigentlich am Freitag zum
Treffen des FV 64 - oder kneift er ?
In vier Wochen ist der Gesprächsbedarf nicht mehr da.... :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 11. März 2014, 23:37
Jamal E. in "Der Untergang"

LVZ = Müller/Teichert - Schnauze
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 12. März 2014, 07:38
Bei nochmaligem Lesen fiel mir folgender Satz auf:
Spendenaufruf und Willenserklärung
SG Sachsen sammelt Geld / Vorpfändung für Sponsor / Grabenkämpfe mit der BSG Chemie

... Engel bleibt trotz der Schwierigkeiten optimistisch, dass die Saison ordnungsgemäß beendet werden kann. ...
Torsten Teichert

Heißt das, dass Herr E. für die kommende Saison nicht mehr plant?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 14. März 2014, 08:16
Kommt  der Starjournalist Müller nun eigentlich am Freitag zum
Treffen des FV 64 - oder kneift er ?
In vier Wochen ist der Gesprächsbedarf nicht mehr da.... :victory:

Der soll mit seinem Teichert ab 16.00 Uhr auf der Baustelle aufschlagen, damit die mal was Sinnvolles tun! Am besten, sie bringen den Märchenonkel auch gleich mit, der tagtäglich die Leute mit seinen Blähungsberichten vom Verein ohne Mitglieder foltert.
Was soll der Scheiß? "Reden..." Die Druckerschwärze ist noch nicht ganz trocken unter den letzten Absurditäten im Käseblättchen und wir laden diese Leute zu Schnittchen und zum "Reden" ein? Wir haben was anderes zu tun: Unser Wohnzimmer vor dem Totalverfall schützen! Da können sich die Herrschaften vor Ort ansehen, wie absurd ihr Geschreibe ist und wie ein paar Zusammenhänge wirklich sind....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 14. März 2014, 09:51
Er kann nicht kommen, weil er selbst ein Spiel hat und arbeiten muss.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 14. März 2014, 13:46
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/alfred-kunze-sportpark-familienblocksanierung-in-vollem-gange/2525 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/alfred-kunze-sportpark-familienblocksanierung-in-vollem-gange/2525)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 15. März 2014, 15:43
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/alfred-kunze-sportpark-familienblocksanierung-in-vollem-gange/2525 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/alfred-kunze-sportpark-familienblocksanierung-in-vollem-gange/2525)

Ich hab mich gerade dazu geäußert. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen; außer: Schön, dass der Verein Pressearbeit macht. Find ich echt gut! Aber ich möchte im Leben nicht mit diesem Medium in Verbindung gebracht werden! Und der Satz mit "Union" kann im Leben nicht von mir sein (wer mich kennt, der weiß das auch)! Ende der Durchsage!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 17. März 2014, 20:19
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-fans-sanieren-familienblock-im-kunze-sportpark-ringen-um-meisterjubilaeum/2600 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-fans-sanieren-familienblock-im-kunze-sportpark-ringen-um-meisterjubilaeum/2600)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 17. März 2014, 20:39
„Ich habe die BSG deshalb ermutigt, weiter das Gespräch mit der SG Sachsen zu suchen“, sagte Kirmes.

Da krieg ich nen Schreikrampf, wenn ich so was lese. Die Kirmes machst seit drei Jahren nix anderes als uns zum Gespräch mit diesem Verbrecher zu ermutigen. Anstatt mal für Ordnung zu sorgen! So ein hohles Geschwätz! :violent-smiley-007:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: der gohliser am 17. März 2014, 20:41
Super, die SGSL reißt nix, will aber extra abkassieren. Abhauen!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 17. März 2014, 21:02
Schluss jetzt, Frau Kirmes!
Der Sportparkmanager hat Sie und uns lange genug verarscht! Sprechen Sie als Vermieterin endlich ein Machtwort. Die BSG organisiert die Party, der BSG stehen die Catering-Einnahmen zu.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 18. März 2014, 09:50
Es ist einfach alles nur noch unglaublich...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 18. März 2014, 13:09
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-fans-sanieren-familienblock-im-kunze-sportpark-ringen-um-meisterjubilaeum/2600 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-fans-sanieren-familienblock-im-kunze-sportpark-ringen-um-meisterjubilaeum/2600)

Auftritt City?
Mit deren Honorar könnte man man im Fuchsbau wahrscheinlich den Großteil Sanitäranlagen sanieren... :sad:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ReinerUnsinn am 18. März 2014, 13:24
Mit zu erwartenden Einnahmen evtl. auch. :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 18. März 2014, 13:35
Würde die BSG sich nicht um eine echte Veranstaltung kümmern, würde man ihr vorwerfen, das Jubiläum nicht zu würdigen, traditionsvergessen zu sein und überhaupt den Namen zu beschmutzen - kennen wir doch alles.

Nun kümmert sich die BSG, das Jubiläum angemessen zu begehen (im Gegensatz zu ...) und es ist auch falsch.

Wie man's macht...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: der gohliser am 18. März 2014, 13:53

 (im Gegensatz zu ...)



"Das konnten sie ja auch nicht, weil die BSG ja schließlich keine BK zahlt." Ich wette auch hierfür zieht bestimmt wieder diese Ausrede.   Für was alles die BK schon geplant wurde und eigentlich gedacht war im Hause SGSL, tstsss.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 18. März 2014, 14:45
Würde die BSG sich nicht um eine echte Veranstaltung kümmern, würde man ihr vorwerfen, das Jubiläum nicht zu würdigen, traditionsvergessen zu sein und überhaupt den Namen zu beschmutzen - kennen wir doch alles.

Nun kümmert sich die BSG, das Jubiläum angemessen zu begehen (im Gegensatz zu ...) und es ist auch falsch.

Wie man's macht...

Nein, die Vereinsspitze im engen wie im weiten Sinne handelt ABSOLUT RICHTIG. Die Kritik kommt ja wohl doch eindeutig aus einer bestimmten Ecke. Schlimm genug, dass sich jene, die doch so vieles verhindern und boykottieren, nun auch noch gegen das Jubiläum stellen.

Deutlicher kann man sich nicht gegen die BSG Chemie Leipzig positionieren. 
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 18. März 2014, 15:00
Keine Ahnung, ob die Beiträge (388, 389, 390 und 391) auf meinen kleinen Quervergleich mit City anspielten...
...falls ja, dann seid ihr aber mehr als dünnheutig. :w21
Wenn "jemand" nach Leutzsch zum 50sten runterkommt, dann doch nicht wegen City. Oder doch...
Da fehlt mir dann wahrscheinlich der veranstaltungstechnische Backround, um dies entsprechend würdigen und in die entsprechende Einnahmenschatulle stecken zu können.
Mir persönlich wäre da die Chemie-CD mit 'nem 500-Mann Begleitchor lieber, als "Am Fenster" zu stehen, bzw. zu hören. :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Malu55 am 18. März 2014, 16:05
Keine Ahnung, ob die Beiträge (388, 389, 390 und 391) auf meinen kleinen Quervergleich mit City anspielten...
...falls ja, dann seid ihr aber mehr als dünnheutig. :w21
Wenn "jemand" nach Leutzsch zum 50sten runterkommt, dann doch nicht wegen City. Oder doch...
Da fehlt mir dann wahrscheinlich der veranstaltungstechnische Backround, um dies entsprechend würdigen und in die entsprechende Einnahmenschatulle stecken zu können.
Mir persönlich wäre da die Chemie-CD mit 'nem 500-Mann Begleitchor lieber, als "Am Fenster" zu stehen, bzw. zu hören. :rolleyes:
Wolltest du am 10.05. nicht nach Stuttgart zum Feiern fahren...:D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 18. März 2014, 20:04
Wolltest du am 10.05. nicht nach Stuttgart zum Feiern fahren...:D

Geh kacken!
Sollte Sharky am 10.5. in Stuttgart sein, täte es mir leid.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Malu55 am 18. März 2014, 20:22
Geh kacken!
Sollte Sharky am 10.5. in Stuttgart sein, täte es mir leid.
Was hast du gegen die David Garrett - Klassik Tournee 2014?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 18. März 2014, 20:41
Was hast du gegen die David Garrett - Klassik Tournee 2014?

Nichts. Man muss halt Prioritäten setzen -so als Leipziger/Leutzscher- an diesem Tag.
David Garrett passt aber zu RB! So ein Durchschnittsgeiger, der sich prima verkaufen lässt.  :gr
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 18. März 2014, 22:44
Keine Ahnung, ob die Beiträge (388, 389, 390 und 391) auf meinen kleinen Quervergleich mit City anspielten...
...falls ja, dann seid ihr aber mehr als dünnheutig. :w21
Wenn "jemand" nach Leutzsch zum 50sten runterkommt, dann doch nicht wegen City. Oder doch...
Da fehlt mir dann wahrscheinlich der veranstaltungstechnische Backround, um dies entsprechend würdigen und in die entsprechende Einnahmenschatulle stecken zu können.
Mir persönlich wäre da die Chemie-CD mit 'nem 500-Mann Begleitchor lieber, als "Am Fenster" zu stehen, bzw. zu hören. :rolleyes:
Häutig kommt von Haut, nicht von heute, aber als Ewiggestriger... :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 19. März 2014, 19:23
Häutig kommt von Haut, nicht von heute, aber als Ewiggestriger... :ren

Ach du S C H E I S S E, hab ich das gästern wirklich so geschrieben. :pan
Naja, war wahrscheinlich in Rahsche...

Aber rein inhaltlich wird's eh negiert, da it's auch egal wie's mit der Haut aussieht.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 19. März 2014, 21:28
Deine Grütze kann man nur negieren... :098:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 19. März 2014, 21:31
Deine Grütze kann man nur negieren... :098:

Säuft Sharky mittlerweile auch so viel wie ich?
Das wäre ja furchtbar.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 20. März 2014, 10:25
Deine Grütze kann man nur negieren... :098:

Kauf dir ein "s". :098: :098: :098:

Säuft Sharky mittlerweile auch so viel wie ich?
Das wäre ja furchtbar.

Dass das nicht geht, weißt du hoffentlich selber. :str3
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 20. März 2014, 10:34
Kauf dir ein "s". :098: :098: :098:



 :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: Du bist ein ganz Großer!

Gott sei Dank hat man mit solchen Pflegefällen nicht öfter zu tun... :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 20. März 2014, 11:05
Ist jetzt mal wieder gut hier?

Sharky hat gar nicht so Unrecht was die Dünnhäutigkeit angeht. Aber angesichts dessen, welche hanebüchene Scheiße der BSG seit Jahr und Tag vorgeworfen wird und welcher Unsinn in einer Tour durch's Netz geistert, ja, da werde ich langsam dünnhäutig.

Es ist doch echt so geil, der BSG wird Vereinnahmung und Beschmutzung des Fünfecks und des Namens vorgeworfen von Leuten, die das Fünfeck selbst für ihre Propaganda mit blauer Farbe verunstalten. Es sind genau die Leute, die vom AKS heute als "Laden" sprechen, die behaupten, die heutige BSG hätte nichts mehr mit der von vor 1990 zu tun. Es sind genau diese Leute, die selbst noch keinen Finger gekrümmt haben für die Organisation des Meisterjubiläums.
Unterdessen rühmt sich die Fanitiative mit einer Spende für den Familienblock und als das im Sportbuzzer-Artikel nicht auch kniefallend erwähnt wurde, wurde sofort wieder scharf geschossen und der Undank gewittert und überhaupt und sowieso. Dass offenbar auch die Diablos 1000 EUR gespendet haben, stand noch nirgendwo, sind ja auch nur die bösen Ultras.

Ach da gibt es so viele schlicht bescheuerte Gegensätze, die scheinbar gar nichts miteinander zu tun haben, zusammen aber ein Bild geben - ja da werde ich langsam dünnhäutig, wenn immer wieder völlig hanebüchene Dinge angebracht werden, statt endlich auch mal das Engagement und Bemühen anzuerkennen. Aber lassen wir das... Vielleicht ist DAS auch das Zeichen, dass Leutzsch wirklich kaputt ist, weil keiner mehr in der Lage ist, eine positive Iniative als das zu nehmen, was sie ist, sondern immer gleich Hintergedanken wittert und mit Häme kommentiert.

----

Und damit ist jetzt auch mal Ende mit dem Angezecke, sonst ist hier dicht. Geht auch um die anderen Themen "Landesliga" und das mit den Windmühlen...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 20. März 2014, 14:07
Ist jetzt mal wieder gut hier?

Sharky hat gar nicht so Unrecht was die Dünnhäutigkeit angeht. Aber angesichts dessen, welche hanebüchene Scheiße der BSG seit Jahr und Tag vorgeworfen wird und welcher Unsinn in einer Tour durch's Netz geistert, ja, da werde ich langsam dünnhäutig.

Es ist doch echt so geil, der BSG wird Vereinnahmung und Beschmutzung des Fünfecks und des Namens vorgeworfen von Leuten, die das Fünfeck selbst für ihre Propaganda mit blauer Farbe verunstalten. Es sind genau die Leute, die vom AKS heute als "Laden" sprechen, die behaupten, die heutige BSG hätte nichts mehr mit der von vor 1990 zu tun. Es sind genau diese Leute, die selbst noch keinen Finger gekrümmt haben für die Organisation des Meisterjubiläums.
Unterdessen rühmt sich die Fanitiative mit einer Spende für den Familienblock und als das im Sportbuzzer-Artikel nicht auch kniefallend erwähnt wurde, wurde sofort wieder scharf geschossen und der Undank gewittert und überhaupt und sowieso. Dass offenbar auch die Diablos 1000 EUR gespendet haben, stand noch nirgendwo, sind ja auch nur die bösen Ultras.

Ach da gibt es so viele schlicht bescheuerte Gegensätze, die scheinbar gar nichts miteinander zu tun haben, zusammen aber ein Bild geben - ja da werde ich langsam dünnhäutig, wenn immer wieder völlig hanebüchene Dinge angebracht werden, statt endlich auch mal das Engagement und Bemühen anzuerkennen. Aber lassen wir das... Vielleicht ist DAS auch das Zeichen, dass Leutzsch wirklich kaputt ist, weil keiner mehr in der Lage ist, eine positive Iniative als das zu nehmen, was sie ist, sondern immer gleich Hintergedanken wittert und mit Häme kommentiert.

----

Und damit ist jetzt auch mal Ende mit dem Angezecke, sonst ist hier dicht. Geht auch um die anderen Themen "Landesliga" und das mit den Windmühlen...

Nein Christian, das stimmt nicht. Keiner rühmt sich damit, ausgenommen vereinzelte Pflegefälle denen nicht (mehr) zu helfen ist. Aber diese gibt es überall.
Ich/wir haben bewusst nirgends etwas davon geschrieben, dass wir eine kleine Spende überwiesen haben. Ich fand's aber trotzdem OK, dass mich Henry angerufen hat und sich dafür persönlich bedankt hat. Wenn er es dann hier ins Forum schreibt, dann haben "wir" uns nicht gerühmt. Und noch etwas. Ich erlaube mir viele Dinge kritisch zu hinterfragen. Wem das nicht passt, soll es mir persönlich ins Gesicht sagen. Gelegenheit dazu gab es genug denke ich.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 20. März 2014, 14:09
Du hast Recht, diesen Teil nehme ich zurück.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 20. März 2014, 17:13
Mal wieder einer der gehaltvolleren Beiträge von Sharky, Respekt !
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 20. März 2014, 17:30
Ich denke die absolute Mehrheit der Chemiker will nur noch eines in der Presse lesen:

"SG Sachsen zieht sich zurück und macht Weg frei für die BSG Chemie. Zum Wohle des Leutzscher Fussballs"

Alles Andere ist nur noch Mumpitz und schadet dem Leutzscher Fussball!
Wer das anders sieht leidet entweder unter Wahrnehmungsstörungen oder es geht im/ihr einzig um sein/ihr persönliches Fortkommen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 20. März 2014, 18:37
Ich denke die absolute Mehrheit der Chemiker will nur noch eines in der Presse lesen:

"SG Sachsen zieht sich zurück und macht Weg frei für die BSG Chemie. Zum Wohle des Leutzscher Fussballs"

Alles Andere ist nur noch Mumpitz und schadet dem Leutzscher Fussball!
Wer das anders sieht leidet entweder unter Wahrnehmungsstörungen oder es geht im/ihr einzig um sein/ihr persönliches Fortkommen.

DAS wirste wohl SO nie lesen ...  :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 20. März 2014, 19:15
DAS wirste wohl SO nie lesen ...  :rolleyes:

Das wäre noch die einzige Chance für ein paar Herrschaften ihr Gesicht nicht gänzlich zu verlieren...
Leider utopisch bei so viel verletztem Ego, Egoismus und schierer Dummheit.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 21. März 2014, 09:22
Na nach dem heutigen LVZ-Artikel verstehe ich nun gar nix mehr...
Ist "er" nun ehrenamtlich oder ist "er" Angestellter?
Ist "er" nun selbständig oder ist "er" freiberuflich?
Hat "er" nun Forderungen ggü. seinem Verein oder hat "er" keine?

Dieser gottverdammte Märchenerzähler!
Hoffentlich merken es nun die letzten Chemiker da drüben, dass sie an der ganz langen Pinoccionase durch den Ring geführt werden. Da kommt nämlich nun langsam eine Forderungslawine auf den Verein selbst zu, wenn man mal die ganzen Sümmchen so zusammenzählt. Am Ende kann "er" nämlich Verzicht erklären so viel er will: Bilanziell steht erst mal eine Forderung ggü. der SGSL von rund 40 T€ im Raum.

Das Subtile:
Immer wieder gibt es "Erklärungen"- immer wieder sind "die Anderen" schuld - immer wieder werden Fakten und Tatsachen ignoriert.... "Er" hat sich einfach mal übernommen und nicht den Charakter, endlich einen entsprechenden Schlussstrich zu ziehen. Damit wird alles blockiert, was man in Richtung eines gemeinsamen Vereins (BSG Chemie) tun könnte. Und wenn dann auch noch bekannt wird, dass ganz einfache Absprachen blockiert werden....(siehe 10.Mai), man die "Soldaten" vorschickt, um vom Feldherrenhügel aus zu beobachten wie die sich in einer Debatte rund um diesen Tag verbrennen und lächerlich machen, in dem sie sich auf angebliche Absprachen mit seit Jahren nicht mehr aktiven Vorstandsmitgliedern beziehen...

Das Clevere:
Seit Wochen, Monaten und Jahren setzt "er" eine ganz geschickte Strategie der Desinformation und der "logischen" Kombination von Halbwahrheiten ein. Und Leute in seinem Umfeld können inzwischen niemandem mehr erzählen, dass sie das nicht gemerkt hätten... Einfachste Frage eines Aufsichtsrats wäre: "Wie ist der Kontostand?" oder "Wie ist das Verhältnis von Forderungen und Verbindlichkeiten?" an einem Stichtag. Aber da versagt des "Künstlers" Weisheit ja schon zu Beginn der Geschichte: Wenn, wie in diesen Tagen nachzulesen war, der AKS angeblich 150 T€ Kosten verursacht, die betriebswirtschaftlichen Unterlagen des Insolvenzverwalters des FC Sachsen Jahreskosten für den AKS in Höhe von rund 100 T € ausweisen, p.a. rund 55 T€ von der Stadt Leipzig bezuschusst und 30 T€ von der BSG Chemie (vertraglich festgelegt) getragen werden, stimmt schon mal was Grundlegendes nicht. Wenn, wie ja wohl für 2012 vor Gericht aktenkundig gemacht (als am ersten Tag der Hauptverhandlung im Februar 2014! die BKR 2012 dann endlich "öffentlichkeitswirksam" übergeben wurde), die BSG sogar ein Guthaben auf die vertraglich fixierte Summe von 30 T€ ausgewiesen bekommt, ist es reine Mathematik, um sowohl die von "ihm" getroffenen Aussagen der 150 T€ auszuschließen als auch das ganze Theater ad absurdum zu führen, was "er" seit Jahren rund um den AKS veranstaltet.

Die Schlussfolgerung:
Da man niemandem Absicht oder kriminelle Energie unterstellen möchte und darf (obwohl einige obskure Abläufe diesen Schluss durchaus zulassen könnten), bleibt eigentlich nur die Feststellung, dass es sich um vollkommene Betriebswirtschaftsakrobaten, Unwissende oder Naive handeln kann... Dies alles schützt jedoch vor Haftung nicht!

Jeder Tag, den das Ganze noch dauert (und den es gedauert hat) ist genau 1 Tag zu viel! Aber so lange die eigenen Leute keine Fragen stellen und auf Antworten drängen (die auch belegt sind), bleibt alles andere dümmliche und hassgesteuerte Lyrik. Es gibt nichts zu feiern bei uns, wenn "er" es dann endlich geschafft hat einen Teil des Leutzscher Fußballs komplett zu ruinieren! Problem ist nämlich, dass es einen weiteren erheblichen Vertrauensverlust in der Öffentlichkeit geben wird. Aber eventuell ist das ja (nicht nur) "seine" Strategie: "Bevor die linksradikalen Ultras und BSGayer den AKS bekommen und endlich in Ruhe und solide den Leutzscher Fußball eigenverantwortlich entwickeln können, spiele ich auf Zeit, lege weitere Lunten und hinterlasse am Ende verbrannte Erde!" "Sein" Freundeskreis spräche dafür......

In diesem Sinne: Noch "fröhliche" Tage bei der weiteren Verstrickung in medial dokumentierte Widersprüche! Dabei könnte alles so einfach sein: Taschenrechner und bissel Mathematik (5. bis 6. Klasse...). Es ist einfach nur noch zum Kotzen!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 21. März 2014, 09:47
Jeder Unterschichten-TV-Autor würde die J.E.-Story ablehnen, weil es einfach zu unrealistisch ist...
In Leipzig kein Problem, da wird sowas durch das Zentralorgan noch publiziert und von 7 Zwergen gar geglaubt...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 21. März 2014, 10:00
Jeder Unterschichten-TV-Autor würde die J.E.-Story ablehnen, weil es einfach zu unrealistisch ist...
In Leipzig kein Problem, da wird sowas durch das Zentralorgan noch publiziert und von 7 Zwergen gar geglaubt...

Aber Hubert! Warum nicht durch Schneewittchen? Immer sind die Zwerge schuld! Du bist Böse und kommst bei der Hexe in den Pfefferkuchenofen.
 :chron
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 21. März 2014, 10:04
Aber Hubert! Warum nicht durch Schneewittchen? Immer sind die Zwerge schuld! Du bist Böse und kommst bei der Hexe in den Pfefferkuchenofen.
 :chron
... aber nur weil Du nicht reinpassen würdest täten... :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 21. März 2014, 10:09
Na nach dem heutigen LVZ-Artikel verstehe ich nun gar nix mehr...
Ist "er" nun ehrenamtlich oder ist "er" Angestellter?
Ist "er" nun selbständig oder ist "er" freiberuflich?
Hat "er" nun Forderungen ggü. seinem Verein oder hat "er" keine?

Also ich verstehe das so:

Als Sportparkmanager ist er vertraglich, also bezahlt, für den Verein tätig, weitere, darüber hinaus reichende Tätigkeiten sind demnach ehrenamtlich. Er wäre also damit sowohl, als auch. Da er, wenn ich mich nicht täusche, Vizepräsident und Vorstandssprecher der SG ist, hat er sich dann (zumindest mit) selber angestellt. Hm. Er kündigt als Sportpark-Manager und nicht als Vizepräsident, also bleibt ihm und der SG dieses "Ehrenamt" erhalten.

Da er dafür Honorar bekommt und bekommen hat oder bekommen sollte, wenn die Wortwahl nicht wieder vom Schmierfinken verhunzt wurde, ist er wohl freiberuflich. Als Selbstständiger, also quasi Unternehmer, wäre aus meiner Sicht der Begriff Honorar nicht anwendbar.

Und natürlich hat er Forderungen gegenüber "seinem" Verein, die er ja offenbar in der Kündigung ausdrücklich noch einmal schriftlich fixiert, er stellt diese jedoch im Moment nicht fällig. Sie bleiben aber dennoch bestehen.

Korrektur, falls nötig, erwünscht.

GWG
Dantel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: der gohliser am 21. März 2014, 10:22
Hääää, hier widerspricht sich doch was?

Freiberufler kann er doch aber perse nicht sein, da dies gesetzlich geregelt ist, wer in den erlauchten Kreis der sogenannten Katalogberufe einzuordnen ist und Honorarrechnungen ohne Abführung  von Gewerbesteuer stellen darf. Als Manager fällt er aber nicht darunter. Alles andere wäre Gehalt bzw. eine ganz normale Rechnung, oder sehe ich das falsch?

Unabhängig davon,

Herr Engel wäre demnach Gläubiger des SGSL und im Falle einer möglichen Insolvenz abzugelten?


Das wird irgendwie immer obskurer.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 21. März 2014, 10:23
Also ich verstehe das so:

Als Sportparkmanager ist er vertraglich, also bezahlt, für den Verein tätig, weitere, darüber hinaus reichende Tätigkeiten sind demnach ehrenamtlich. Er wäre also damit sowohl, als auch. Da er, wenn ich mich nicht täusche, Vizepräsident und Vorstandssprecher der SG ist, hat er sich dann (zumindest mit) selber angestellt. Hm. Er kündigt als Sportpark-Manager und nicht als Vizepräsident, also bleibt ihm und der SG dieses "Ehrenamt" erhalten.

Da er dafür Honorar bekommt und bekommen hat oder bekommen sollte, wenn die Wortwahl nicht wieder vom Schmierfinken verhunzt wurde, ist er wohl freiberuflich. Als Selbstständiger, also quasi Unternehmer, wäre aus meiner Sicht der Begriff Honorar nicht anwendbar.

Und natürlich hat er Forderungen gegenüber "seinem" Verein, die er ja offenbar in der Kündigung ausdrücklich noch einmal schriftlich fixiert, er stellt diese jedoch im Moment nicht fällig. Sie bleiben aber dennoch bestehen.

Korrektur, falls nötig, erwünscht.

GWG
Dantel
Rein hypothetisch: Kann man man diese unbeglichenen Forderungen dann gegenüber einem Untermieter als Ausgaben geltend machen...
Oder muß ich mich dann doch an einen Fachmann für Insolvenz und deren Verschleppung wenden...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 21. März 2014, 10:27
Selbst wenn das, was Hubi schreibt, möglich ist, ist immer noch nicht die Frage geklärt, ob derartige Managertätigkeiten als Betriebskosten – und nur die muss die BSG anteilig mitbezahlen! – eingeordnet werden dürfen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 21. März 2014, 10:30
Selbst wenn das, was Hubi schreibt, möglich ist, ist immer noch nicht die Frage geklärt, ob derartige Managertätigkeiten als Betriebskosten – und nur die muss die BSG anteilig mitbezahlen! – eingeordnet werden dürfen.
Wir sind doch hier nicht im Lala-Forum, soweit kann hier Jeder denken... :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 21. März 2014, 10:32
um was geht´s?  :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 21. März 2014, 10:36
um was geht´s?  :ren
Worum
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 21. März 2014, 10:42
Ob sein Managergehalt ein zulässiger Betriebskostenpunkt ist, wird doch sicherlich nächste Woche das Landgericht entscheiden, oder? Dann haben wir ja Klarheit.

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 21. März 2014, 11:19
Ach ja, Christian hatte klare Fragen gestellt im lustigen Forum, Antworten waren bezeichnend...
Aber wie ein Herziger überhaupt noch bei einem grün-weißen Verein das Maul aufmachen darf, geht dann doch zu weit...
Es weht Wind, Gegenwind und dieser weht Dich endgültig weg....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 24. März 2014, 12:22
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-zu-gast-auf-dem-westpaket/2693 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-zu-gast-auf-dem-westpaket/2693)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 27. März 2014, 22:31
Das Urteil aus Sicht der LVZ:


"Betriebskostenaffäre"
Zwischen SGS und Chemie fließt kein Geld

Leipzig. Auch nach dem Gerichtsurteil in der grün-weißen "Betriebskostenaffäre" fließt vorerst kein Geld. Eine gütliche Einigung zwischen der SG Sachsen und der BSG Chemie war gescheitert, nun gab es von Richterin Ingrid Voos von der 1. Kammer des Landgerichtes ein schriftliches Urteil. Laut Gerichtssprecher Kai-Uwe Deusing wurden eine Klage der SG Sachsen als Hauptmieter des Alfred-Kunze-Sportparkes und eine Widerklage von Untermieter BSG Chemie Leipzig abgewiesen. Berufung ist zulässig.
Die BSG Chemie hatte auf 5000 Euro geklagt, wollte auf diesem Weg bereits gezahlte Nebenkosten zurückerhalten. Dem folgte das Gericht nicht. Die SG Sachsen forderte von der BSG über 4000 Euro in den Vorauszahlungen einbehaltene Nebenkosten. In Bezug auf die SGS-Forderung für den Einbehalts-Zeitraum November 2012 bis März 2013 steht allerdings teilweise der außergerichtliche Weg offen. Für die Monate im Jahr 2013 kann die SG Sachsen nämlich noch Geld verlangen - dies soll laut Gericht allerdings über eine Endabrechnung erfolgen.
Die exakten Zahlen und somit, wer an wen was zahlen muss, kommen erst mit den konkreten Endabrechnungen auf den Tisch. Diese müssen für den strittigen Zeitraum bis Ende Juni 2014 in einer ordnungsgemäßen Form vorliegen. SG-Sachsen-Vorstandssprecher Jamal Engel sagte: "Diesen Termin wollen wir natürlich einhalten."
Beiden Vereinen liegen noch keine ausführlichen Begründungen vor, diese gehen schriftlich zu. Erst dann können sich die Juristen der Klubs ausführlich mit den Ansichten des Gerichtes auseinandersetzen. Torsten Teichert



Mal um die Ecke gedacht: Mit einer Nachzahlung an die SGS würden wir uns ja quasi der Insolvenzverschleppung mitschuldig machen. Sterbende soll man schließlich nicht aufhalten. Aber wo keine Belege sind, fließt eben auch kein Geld, so einfach ist das (Gott sei Dank) immer noch. Traurig, daß man dafür erst durch die Instanzen gehen muß. 
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 28. März 2014, 01:55
man könnte meinen, es handelt sich um 2 verschiedene Urteile, die LVZ und L-IZ hier vernommen haben..

http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2014/03/Leutzscher-Fu%C3%9Fball-SG-Sachsen-verliert-vor-Landgericht-54520.html (http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2014/03/Leutzscher-Fu%C3%9Fball-SG-Sachsen-verliert-vor-Landgericht-54520.html)

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 28. März 2014, 02:05
man könnte meinen, es handelt sich um 2 verschiedene Urteile, die LVZ und L-IZ hier vernommen haben..

http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2014/03/Leutzscher-Fu%C3%9Fball-SG-Sachsen-verliert-vor-Landgericht-54520.html (http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2014/03/Leutzscher-Fu%C3%9Fball-SG-Sachsen-verliert-vor-Landgericht-54520.html)
Och nee, ich würde eher sagen, dass weder Teichert noch Schöler die hellsten Kerzen auf der schreibenden Torte sind...
Das Urteil ist doch eigentlich klar...  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 28. März 2014, 07:01
Da hat der Teichert aber wieder sehr SGLLSL-freundlich formuliert. 
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 28. März 2014, 07:39
Entscheidend ist nicht, wie irgendwelche Schreiberlinge das Urteil interpretieren, sondern wie es das Gericht verfügt hat.
Jetzt liegt die Verantwortung beim Vorstand, dieses in unserem Interesse umzusetzen. Ich bin mir gaaaaanz sicher, dass alle Mitglieder da volle Unterstützung geben.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 28. März 2014, 16:25
Vorbericht zum morgigen Spiel in der LVZ Regionalausgabe Delitzsch-Eilenburg:

Fußball-Bezirksliga II

"Baff!" FSV zu Gast bei Chemikern

Krostitz (jd). "Und auf einmal geht's: baff!" Wolfgang Letzian, bekanntermaßen ein Freund ausufernder sprachlicher Bilder, zeichnet mit diesen Worten die Personalmisere des FSV Krostitz in unser aller Gehirne. Gleich fünf Mann muss der Trainer des Fußball-Bezirksligisten morgen ersetzen. Ausgerechnet das Gastspiel (Anstoß 15 Uhr) beim Tabellenzweiten Chemie Leipzig wird also zum personellen Drahtseilakt.
Nico Geißler (gesperrt), Tobias Heede (privat eingespannt), dazu die gesundheitlich wankenden Tobias Schneider, Nico Müller und Thomas Rudolph fallen aus. Trotz dieser bescheidenen Voraussetzungen glaubt Letzian an seine Rumpftruppe: "Wir fahren da hin, um zu gewinnen." Baff! Jaja, die Krostitzer haben nach zwei Siegen am Stück Mut und Selbstvertrauen geschöpft, wollen den für Liga sieben exquisit bestückten Chemikern mit Leidenschaft zu Leibe rücken. "Im Hinspiel waren wir die bessere Mannschaft. Wir werden auch in Leipzig unsere Chancen kriegen. Wir müssen sie diesmal nur rein machen", sagt Letzian. Eben da lag der Hase im September 2013 im schwarzen Pfeffer. 0:1 endete der erste Versuch. Der zweite soll sitzen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 29. März 2014, 00:29
Und in der Haupt-LVZ am Sonnabend:

Chemie Coach erwartet heißen Tanz

Bis auf den VfB Zwenkau (8:2 gegen Wurzen) pausierte die Fußball-Bezirksliga am vergangenen Wochenende. Dank des klaren Sieges gegen den ATSV Frisch Auf eroberten die Zwenkauer wieder Platz eins. Allerdings begünstigt dadurch, dass Chemie Leipzig die zwei Spiele gegen den 1. FC Lok II noch nicht austragen konnte. Eines davon wird am Mittwoch in Leutzsch nachgeholt, das andere wahrscheinlich im Mai.
Während der VfB Zwenkau heute, 15 Uhr, beim abstiegsbedrohten SV Liebertwolkwitz gastiert, empfängt die BSG Chemie zur gleichen Zeit den FSV Krostitz. Chemie-Trainer André Schönitz hält die Jungs von der "Bierquelle" für unberechenbar. Ihre letzten beiden Partien haben die Krostitzer gewonnen, in Liebertwolkwitz sogar 4:0. FSV-Trainer Wolfgang Letzian spielte übrigens in den 70er Jahren selbst für Chemie in der Bezirksliga, im zweiten Team. Unabhängig davon glaubt Schönitz: "Es wird sicher ein heißer Tanz", hofft jedoch, "dass nach der Niederlage in Taucha jeder bei uns begriffen hat, um was es geht."
Ob die für Chemie drei Wochen währende Spielpause gut oder eher schlecht für den Rhythmus war, weiß der Trainer auch nicht recht. Dies werde sich zeigen. Das Fehlen von vier angeschlagenen Akteuren (Hannes Rook, Trainer-Sohn Nico Schönitz, Erik Bader und Benjamin Schüler) stimmt den Coach nicht pessimistisch. "Wir haben genügend gute Leute, wir müssen nur mit dem Leistungsdruck umgehen." Das sei mitunter wohl ein Problem für seine Schützlinge. Trotzdem gilt für Schönitz: "Da sollten wir die Kirche im Dorf und die Punkte hier lassen, wir spielen schließlich zu Hause."
Schlusslicht LVB braucht gegen Eutritzsch dringend Punkte. Ein weiteres Derby steigt zwischen TuS Leutzsch und dem 1. FC Lok II. fm
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 29. März 2014, 20:20
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/zurueck-an-der-tabellenspitze-bsg-chemie-leipzig-mit-klarem-sieg-gegen-krostitz/2760 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/zurueck-an-der-tabellenspitze-bsg-chemie-leipzig-mit-klarem-sieg-gegen-krostitz/2760)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 30. März 2014, 23:00
LVZ von morschn:

Fußball-Bezirksliga

Hohe Siege für Chemie und ESV

Leipzig. Durch einen nie gefährdeten 5:1-Heimsieg über den FSV Krostitz eroberte Chemie Leipzig die Tabellenführung in der Bezirksliga zurück. Noch höher gewann Chemie-Verfolger ESV Delitzsch, bei dem Frisch Auf Wurzen - wie schon vor Wochenfrist in Zwenkau - zur "Schießbude" wurde. Mit 6:0 gewannen die Eisenbahner. Der Dritte aus dem Spitzentrio konnte nicht punkten, weil das Spiel des VfB Zwenkau beim SV Liebertwolkwitz wegen eines dramatischen Vorfalls abgebrochen wurde: SV-Kapitän Florian Kopf war bei einem Zweikampf so unglücklich gestürzt, dass er sich die Lippe aufbiss und das Bewusstsein verlor. Durch das beherzte Eingreifen des Wolkser Trainers Frank Watzka und weiterer Ersthelfer kam Kopf wieder zu sich und konnte ins Krankenhaus gebracht werden. Gestern war er bereits auf dem Weg der Besserung, er wird trotz eines Halswirbelanbruchs keine Folgeschäden davontragen und kann ohne Operation genesen. "Er blutete stark, es sah erst einmal schlimm aus, das habe ich als Trainer auch noch nicht erlebt", bekannte Watzka noch immer geschockt.
Schöner war der Spieltag für Chemie-Trainer André Schönitz: "Das 5:1 bringt uns hoffentlich Selbstvertrauen für das Mittwoch-Nachholspiel gegen Lok II. Es hat mir gefallen, dass wir alle Tore prima herausgespielt haben." F. M.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 31. März 2014, 10:29
LVZ Delitzsch-Eilenburg von heute:

Fußball-Bezirksliga


Krostitzer von Chemie neutralisiert

BSG Chemie Leipzig - FSV Krostitz 5:1 (2:0).


Nach zwei Siegen in Folge ging es nach Leutzsch zur BSG Chemie Leipzig. Trainer Wolfgang Letzian musste gleich mehrere Stammspieler ersetzen. Schon nach sechs Minuten passierte ein Fehler im Spielaufbau, den der Gastgeber für sich nutzte und in Führung ging. Das Krostitzer Spiel war sehr zerfahren. Nach einem Eckball der Chemiker stand ein Spieler völlig frei und traf zum 2:0. So ging es in die Halbzeitpause. Die Krostitzer waren nach dieser noch gar nicht richtig auf dem Platz, da klingelte es erneut in ihrem Gehäuse. Nachdem ein Krostitzer Spieler im Strafraum von den Beinen geholt wurde und verwandelte Benjamin Göldner den fälligen Elfmeter sicher. Danach agierte der FSV etwas mutiger und nach einem Konter in Überzahl hätte man auch den Anschlusstreffer erzielen können. Doch dazu kam es nicht. Mit einem schnellen Angriff bauten die Chemiker die Führung aus. Nach einem Foulspiel im Strafraum bekamen auch die Gastgeber einen Elfmeter, der sicher verwandelt wird. Marcel Bela hatte die Chance auf Ergebniskosmetik, aber er scheiterte am Torwart. Herbert Häublein
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 31. März 2014, 23:07
LVZ von morschn:

Chemie hat mit Krostitz keine Mühe - 5:1

Chemie Leipzig hat sich durch einen 5:1-Heimsieg über den FSV Krostitz wieder an die Bezirksliga-Spitze gesetzt. Gegen die konditionell zum Teil überforderten Gäste war sogar ein noch höherer Erfolg möglich. Sven Schlüchtermann brachte die Leutzscher schon in der sechsten Minute in Führung, weitere Treffer folgten in fast regelmäßigen Abständen. Chemie-Coach André Schönitz befand zufrieden: "Es waren alles gut herausgespielte Treffer." fm
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 01. April 2014, 00:01
LVZ von morschn:

Chemie hat mit Krostitz keine Mühe - 5:1

Chemie Leipzig hat sich durch einen 5:1-Heimsieg über den FSV Krostitz wieder an die Bezirksliga-Spitze gesetzt. Gegen die konditionell zum Teil überforderten Gäste war sogar ein noch höherer Erfolg möglich. Sven Schlüchtermann brachte die Leutzscher schon in der sechsten Minute in Führung, weitere Treffer folgten in fast regelmäßigen Abständen. Chemie-Coach André Schönitz befand zufrieden: "Es waren alles gut herausgespielte Treffer." fm

Uuuiii ... passte das auf eine Seite ???   :banghead:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 01. April 2014, 23:39
Morschn in der LVZ:

nüscht. Ist ja auch nix los bei uns sportlich, über das zu schreiben lohnt. Dabei schreiben doch alle immer SO GERNE über die sportlichen Aspekte.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 02. April 2014, 23:13
 :(

Fußball-Bezirksliga
Derby-Dämpfer für Chemie - 0:1 gegen Lok II

Leipzig. Herber Dämpfer für Chemie Leipzig: Die Grün-Weißen haben gestern Abend das Nachhol-Heimspiel gegen die blutjunge Reserve des Erzrivalen 1. FC Lok 0:1 verloren. Das entscheidende Tor erzielte Saif Al Abri in der 17. Minute. Trotzdem bleibt Chemie Tabellenerster, Lok Leipzig II Siebter.
Die Partie wurde wegen großen Andranges mit 15-minütiger Verspätung angepfiffen. Selbst eine Viertelstunde nach verzögertem Beginn waren noch nicht alle der 1613 Besucher (darunter 7 Lok-Fans) im Kunze-Sportpark. Das machte aber nichts, sie hatten nichts verpasst. Auch im Rest der ersten Halbzeit sahen sie ein beiderseits äußerst schwaches Bezirksliga-Spiel. Die zahlreichen technischen Mängel führten zu vielen Fouls, obwohl selten Absicht dahinter steckte. Beim Tor fingen die Gäste einen der Leutzscher Fehlpässe ab und starteten über links einen schnellen Konter, den Al Abri zentral aus Nahdistanz abschloss. Ansonsten war auch von den Probstheidaern nicht viel Konstruktives zu sehen.
Am schwachen Niveau der Partie änderte sich nach der Pause wenig, doch der Druck der Leutzscher wurde immer größer. Die daraus resultierenden Chancen verstrichen alle ungenutzt. Auf der Gegenseite spielte Lok zwei verheißungsvolle Konter nicht richtig aus. So blieb es beim knappen Stand für Lok II.
Chemie-Trainer André Schönitz war völlig bedient: "Jeder meiner Spieler sollte mal in sich gehen, was er bei Chemie will. Der Verein und die Fans machen alles. Das darf man auch von den Spielern erwarten", schimpfte er. Der Fan, der ein "Bengalo" zündete, dürfte übrigens nicht gemeint gewesen sein. Routinier Norman Lee Gandaa ärgerte sich: "Wir haben nicht das gemacht, was wir eigentlich wollten." Lok-Coach Jörg Seydler staunte indes über sein Team: "Diese junge Truppe hatte eine hervorragende Einstellung und ließ nicht viel zu." Frank Müller
Chemie: Kotzbau, Portleroy, Heyse, Jacobi (46. Hahn), Peschik (61. Peter), Rieger, Wolf, Reich, Schlüchtermann, Engelbrecht, Lee Gandaa (83. Schüler). Lok II: Glaser, Mauerer, Heynke, Muwanga, Lunderstädt, Wulf (65. Aue), Richter, Zerbe, Bochmann, Nika (90.+2 El Bakhti), Al Abri (89. Schmelzer). SR.: Mörschke (Delitzsch). Tor: Al Abri (17.).
Zuschauer: 1613.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 02. April 2014, 23:48
Lvz-online..bedauert offensichtlich das es KEINE Festnahmen und KEINE Auseinandersetzungen o.ä. gab..
..deshalb muss man  von Polizeikessel und "Ausnahmezustand" schreiben.  :embarrassed:

Wenn das Waldstraßenviertel großräumig gesperrt wird, der Verkehr deutlich mehr eingeschränkt wird, als die kurze Karli-Sperrung(die ohnehin halb Baustelle ist)...ist das natürlich was anderes; dann ist das nämlich "für die Gäste eines Events", und im Rathaus ist man stolz darauf, was doch so alles tolles los ist in unserer Stadt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 04. April 2014, 11:36
Heute in der LVZ:

 Chemie auf Suche nach der Form
Bezirksliga-Spitzenreiter gastiert morgen in Eutritzsch

Bezirksliga-Spitzenreiter Chemie Leipzig muss nach dem enttäuschenden Mittwochs-0:1 gegen die "Zweite" vom 1. FC Lok am morgigen Sonnabend, 15 Uhr, bei Lipsia Eutritzsch antreten. Zum Wundenlecken wird an der Thaerstraße nicht viel Zeit bleiben, denn die Gastgeber waren zuletzt ganz gut drauf, blieben dreimal in Folge ungeschlagen und ohne Gegentor. Das letzte Heimspiel fiel mit 0:0 gegen den SV Liebertwolkwitz allerdings mager aus, dagegen war das jüngste 2:0 bei LVB schon besser.
Bei den Chemikern herrschte nach der knappen Niederlage gegen Lok II kollektiver Frust. Trainer André Schönitz bemängelte die Einstellung seiner Spieler, sprach ihnen den Willen ab, alles für den Aufstieg zu tun. Teamleiter Roland Flathe grübelte indes: "Wir finden einfach nicht zu unserer Form."
Was die Grün-Weißen am Mittwoch ablieferten, war in der Tat ziemlich gruselig. Die gut 1600 Fans feuerten ihr Team dennoch bis in die heiße Schlussphase hinein an, als der Ausgleich einige Male in der Luft lag. Getrübt wurde das Bild nur durch ein einziges "Bengalo". Dadurch droht den Leutzschern nun eine erneute Geldstrafe. Dabei steht aus dem Pokalspiel gegen den Chemnitzer FC, als vor allem und zuerst Gästefans zündelten, noch eine Sanktion von 3500 Euro an, Chemnitz soll 2500 zahlen. Chemie ist gegen das Sportgerichts-Urteil jedoch in Berufung gegangen, das Verfahren läuft also noch.
Der gestrige Sünder soll laut Vereinsangaben durch eigene Fans der Polizei zur Aufnahme der Personalien übergeben worden sein. Vielleicht hilft ja die Selbstreinigung in der Fanszene.
Die Eutritzscher freuen sich auf die Partie, mit Feuer, aber ohne bengalissches. "Wir rechnen mit etwa 500 Zuschauern", sagt Lipsia-Coach Thomas Rochol, "gern auch mehr." Auf den drangvollen Robert Riczisi wird er aus beruflichen Gründen aber verzichten müssen. Ebenso auf die Langzeitknieverletzten Torsten Gundlach und Markus Scheibe. Frank Müller
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Henry am 04. April 2014, 12:28
Heute in der LVZ:

Dabei steht aus dem Pokalspiel gegen den Chemnitzer FC, als vor allem und zuerst Gästefans zündelten, noch eine Sanktion von 3500 Euro an, Chemnitz soll 2500 zahlen.  Frank Müller

Ach was?! Die Sportgerichtsstrafe wurde längst beglichen, das Berufungsverfahren läuft hingegen tatsächlich noch. Also bitte bei der Wahrheit bleiben, Herr Müller! Vielen Dank!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 04. April 2014, 14:35
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/jedes-spiel-ein-endspiel-chemie-leipzig-draengt-nach-derby-pleite-auf-wiedergutmachung/2854 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/jedes-spiel-ein-endspiel-chemie-leipzig-draengt-nach-derby-pleite-auf-wiedergutmachung/2854)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Seegeritzer am 04. April 2014, 15:21
Ach was?! Die Sportgerichtsstrafe wurde längst beglichen, das Berufungsverfahren läuft hingegen tatsächlich noch. Also bitte bei der Wahrheit bleiben, Herr Müller! Vielen Dank!

Nicht aufregen, das ist journalistische, saubere Recherche des Herrn Müller. Ist schon blöd, dass sein Schreibtisch kein Telefon hat und der Weg zu nächsten soweit ist. Seine Schlussfolgerung war bestimmt, wenn es Einspruch gibt, wird nicht gezahlt. Das kennt er ja sonst so von der SGSL.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 14. April 2014, 10:17
Heute in der LVZ:

Fußball-Bezirkliga
Chemie holt sich die Spitze zurück

Leipzig. Chemie Leipzig hat sich Platz eins in der Fußball-Bezirksliga zurückerobert. Die Grün-Weißen gewannen das Topspiel im heimischen Alfred-Kunze-Sportpark gegen den VfB Zwenkau vor 939 Zuschauern, darunter fast 100 Zwenkauer, mit 2:1. Gleich nach der Pause gingen die Gäste in Führung, Martin Olbricht nutzte die Gelegenheit, als Lukas Rieger seinen Gegenspieler nicht im Blick hatte. Doch Chemie verkraftete den Schock, Kapitän Marcus Wolf gelang per Sonntagsschuss der Ausgleich. "Nicht ganz unhaltbar", befand VfB-Coach Frank Baum, der zugleich ein "vom Tempo her gutes Match, aber spielerisch nur mittelmäßiges Spiel" gesehen hatte. Am Ende konnte sich Kollege André Schönitz freuen, weil seine Chemiker durch Louis Engelbrecht noch zum Siegtor kamen. "Verdient", urteilte Schönitz, "weil wir stark gespielt und endlich das gezeigt haben, was uns in der Hinrunde auszeichnete - eine starke Leistung."
Perfekt wurde das Wochenende für Chemie durch die gleichzeitige Niederlage von Verfolger ESV Delitzsch, der trotz Führung bei Hartenfels Torgau 1:3 unterlag.
Im wichtigen Kellerduell gingen der SV Liebertwolkwitz und Frisch Auf Wurzen 2:2 auseinander. Das hilft zunächst keinem weiter, ist aber auch nicht schlimm. Denn Schlusslicht LVB spielte gegen den FC Bad Lausick auch nur 2:2 und konnte damit die nach dem Abzug von neun Punkten (nicht erfülltes Schiri-Soll) lange ersehnte Aufholjagd noch immer nicht starten. F. M.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 15. April 2014, 00:10
Heute in der LVZ:

 Bezirksliga-Spitzenspiel
Chemie macht aus Rückstand Sieg

Die BSG Chemie hat durch einen 2:1-Sieg den VfB Zwenkau im direkten Duell wieder von Platz eins der Fußball-Bezirksliga verdrängt. Nach torloser erster Halbzeit, in der der Zwenkauer Sven Fritzsching nur die Latte traf, setzte der VfB gleich nach Wiederanpfiff durch das Führungstor von Martin Olbricht ein Wecksignal für die Chemiker. Die waren einige Minuten beeindruckt, drehten dann aber die Partie durch Treffer von Marcus Wolf und Louis Engelbrecht. fm
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 15. April 2014, 00:21
Ebenfalls heute in der LVZ, vielleicht ganz interessant, weil für den Verein ja indirekt bedeutend:

Georg-Schwarz-Straße
ADFC fordert Radstreifen und breite Gehwege

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat sich in die Diskussion um die Umgestaltung der Georg-Schwarz-Straße zwischen Hans-Driesch-und Philipp-Reis-Straße eingeschaltet. Der grundhafte Ausbau des Straßenabschnitts ermöglicht eine neue, stadtverträglichere Aufteilung des Straßenraums, erklärte der ADFC. „Wir favorisieren dabei eine Variante mit Radfahrstreifen, breiten Gehwegen sowie Bäumen und Kfz-Parken auf der westlichen Straßenseite,“ erklärte Christoph Waack, Vorsitzender des ADFC Leipzig. Diese Variante setze voraus, dass die Straßenbahngleise leicht nach Osten verschoben und somit verlegt würden. „Damit die Gehwege so breit bleiben können wie sie heute sind, müsste der Fahrbereich, also die Fahrbahn für Kraftfahrzeuge und Straßenbahn sowie die Radfahrstreifen, auf 9,70 Meter begrenzt werden“, so Waack.
Wie die konkrete Aufteilung dann erfolgt, sei zu diskutieren. Dabei müsse auch neu über die Verkehrsbedeutung der Georg-Schwarz-Straße nachgedacht werden. Denn mit der William-Zipperer-Straße in direkter Nachbarschaft verlaufen zwei Hauptverkehrsstraßen nebeneinander. „Die von uns favorisierte Variante ist auch dadurch für die Entwicklung der Straße vorteilhaft, weil überall dort, wo keine Parkplätze entstehen, der Gehweg sogar etwas breiter wird als er heute ist. Die Organisation des Parkens in Parkbuchten gibt zudem die Möglichkeit, den öffentlichen Raum mit Bäumen und Sitzgelegenheiten aufzuwerten.“
A. T.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Don am 15. April 2014, 04:28
Sagen sie mal Frau Schmidtn, das riecht hier wie demnächst im Suff nachhause laufen, oder wie soll ich diese Provokation der Autofahrerlobby verstehen.  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 15. April 2014, 08:06
Herr Schmidt, Sie dürfen sowieso in aller Regel nicht am Straßenverkehr teilnehmen und die Georg-Schwarz-Str. wäre für Dein Fahrrad auch viel zu schmal (keine Sturzräume). Zusätzlich würden die vielen Schaufenster dort, für Dich eine erhöhte Gefahr bedeuten, sehr schnell liegt man mit seinem Drahtesel in einer Auslage.  :015:
Kurzum, die eh schon extrem schmale Georg-Schwarz-Str. mit 2 Straßenbahngleisen und einem breiten Radweg noch zusätzlich zu verengen ist absoluter Humbug.
Für was braucht man überhaupt Radwege? Ich habe kein Fahrrad. :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 15. April 2014, 08:21
Schmidtn wird doch eh immer chauffiert oder läuft.
Selbst wenn er ein Fahrrad hätte, würde er es irgendwo stehen lassen und vergessen.  :P
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 15. April 2014, 09:31
Laß dich nich anpissen, Schmidt! Die Entwicklung der GSS ist auch wichtig für uns. Ich glaube ans Potential dieses "Drecklochs". Und ihr werdet sehen: Zuerst wird die BSG Chemie aufblühen und danach die Georg-Schwarz-Straße.
 :nad
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 15. April 2014, 10:29
Ihr werdet gesperrt! ALLE!!!  :P
 :violent-smiley-007:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 15. April 2014, 10:32
Ihr werdet gesperrt! ALLE!!!  :P
 :violent-smiley-007:
herr weser, so geht das nicht!  :nad
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: RH00 am 15. April 2014, 10:42
Ihr werdet gesperrt! ALLE!!!  :P
 :violent-smiley-007:

insbesondere die georg-schwarz-straße  :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 15. April 2014, 11:05
BTT !!  ihr Bims.

http://www.fanreport.com/de/sachsen/liga/bezirksliga-nord/elf-des-spieltages/elf-des-spieltages-19-spieltag-108629 (http://www.fanreport.com/de/sachsen/liga/bezirksliga-nord/elf-des-spieltages/elf-des-spieltages-19-spieltag-108629)

Markus Wolf und Louis Engelbrecht in der Elf des Spieltages !
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 15. April 2014, 11:15
in der aktuellen "3Viertel+"- Ausgabe :

BSG -Familienblock sanieren

Die BSG Chemie Leipzig ist ein Fussball-Traditionsverein aus dem Leipziger Westen und dort im Alfred-Kunze-Sportpark beheimatet. Der Sportpark befindet sich im Besitz der Stadt Leipzig und fristet seit geraumer Zeit ein eher trauriges Dasein.
Um wenigstens den Besuchern im Kindesalter und deren Eltern einen angenehmen und sicheren Aufenthalt im Stadion zu ermöglichen, wurde vor knapp 2 Jahren in Eigenregie ein Familienblock errichtet.
Dieser wird im Moment mit der Unterstützung von vielen Förderern und Mitgliedern durch reine Eigenleistung der Fans komplett saniert bzw neu gestaltet. Ziel ist es, in einem abgetrennten und überdachten Bereich für die Kinder sichere Spielmöglichkeiten während der Zeit zu bieten, in denen die Eltern dem Fussballspiel in direkter Nähe zuschauen können.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 25. April 2014, 16:04
Etwas älter, hier aber glaube ich noch nicht verlinkt:

http://ballesterer.at/heft/thema/wir-sind-der-verein.html (http://ballesterer.at/heft/thema/wir-sind-der-verein.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 28. April 2014, 15:04
LVZ von heute:

Fußball-Bezirksliga

Chemie nimmt nächste Hürde

Leipzig. Mit einem 3:1-Erfolg beim FC Bad Lausick hat Bezirksliga-Spitzenreiter Chemie Leipzig auf dem Weg zum Wiederaufstieg eine weitere Hürde genommen. "Das war total verdient", bekannte Bad Lausicks Trainer René Vierig, "in der ersten Halbzeit war leider sogar ein Zwei-Klassen-Unterschied zu sehen." David Reich, Marvin Hahn und Toni Rehm sorgten für eine beruhigende 3:0-Führung der Gäste, ehe Mathias Wipper zumindest verkürzen konnte. "Das Gegentor hat mich zwar geärgert", sagte Chemie-Coach André Schönitz, aber unser Sieg war jederzeit verdient." Selbst als die Grün-Weißen nach Gelb-Rot für Benjamin Schüler (wiederholtes Foul) in Unterzahl waren, gerieten sie nicht in Gefahr. "Sie haben uns trotzdem immer wieder unter Druck gebracht", bedauerte Vierig.
Chemie-Verfolger VfB Zwenkau gab sich diesmal keine Blöße, feierte gegen TuS Leutzsch ein 2:0. Auch der ESV Delitzsch könnte den Chemikern noch gefährlich werden, die "Eisenbahner" wahrten ihre Aufstiegschance durch einen 3:0-Heimsieg gegen den abstiegsbedrohten SV Liebertwolkwitz.
Die Blicke der "Wolkser" waren folglich gestern auf das Kellerduell zwischen Frisch Auf Wurzen und LVB gerichtet. Da wohl höchstens ein Team aus der Sachsenliga in die hiesige Bezirksliga absteigt, wird wegen der Aufstockung auf 16 auch nur eines absteigen müssen. Es trifft eher nicht die Wurzener. Durch das 4:3 haben sie sich acht Punkte Luft zu LVB verschafft. Nur Wolks zittert noch mit. F. M.

----

LVZ Muldental von heute:

Zu spät erwacht

Fußball-Bezirksliga: Chemie gewinnt in Bad Lausick 3:1

Bad Lausick (hpw). Wie im Landes-Pokalspiel, das gegen Chemie Leipzig 0:2 verloren ging, erwachten die Fußballherren des FC Bad Lausick auch im Bezirksliga-Heimspiel gegen die Truppe aus Leutzsch beim 1:3 zu spät. Somit ging die fünfmonatige Zeit ohne Niederlage vorbei, auch der Heimnimbus ging zu Ende. Aber auch im 20. Saisonspiel erzielte der FC mindestens ein Tor.
Wie im Pokalfight fand der Gastgeber in der ersten Halbzeit offensiv kaum statt. Einmal musste Kotzbau im Gästetor reagieren, als Mauersberger einen Freistoß an den zweiten Pfosten zirkelte (14.). So sehr sich Wipper als einzige Spitze des FC mühte. Er hatte keine Chance sich in Szene zu setzen, weil viele Zuspiele zu flach kamen. Zu weit vom Gegenspieler stehend, gestatteten die FC-Mannen den Gästen eine Reihe schneller Ballstafetten. So brannte es mehrfach lichterloh vor dem von Hofmann gehüteten Gehäuse. Linke klärte nach zwei Minuten auf der Linie, stellte kurz danach seinen Keeper mit einem riskanten Kopfball-Rückspiel auf die Probe. Mit einer Hand lenkte er die Kugel an den Innenpfosten, bevor er sie unter Kontrolle brachte (6.). Nichts zu halten gab es beim 1:0 der Chemiker, als Reich einen langgezogenen Freistoß fast von der linken Seitenauslinie aus 30 Metern ins rechte Eck zog. Bei dieser Aktion war dem FC-Hüter die Sicht verdeckt. Sicht hatte er beim zweiten Gegentreffer genug, aber da keiner seiner Vorderleute in der Lage war, das Solo des Schützen zu unterbinden, gab es gegen diesen Flachschuss kaum eine Abwehrchance. Die Leutzscher hatten innerhalb von wenigen Minuten eine Vorentscheidung geschafft, konnten so das verletzungsbedingte Aus von Gandaa verkraften (38.). Da der eingewechselte Schüler glaubte, eine andere Spielart ausüben zu müssen, war sein Einsatz 22 Minuten später beendet. Nach unfairem Einsteigen zeigte ihm der Referee die Ampelkarte (60.). Zu diesem Zeitpunkt stand es 1:3.
Zur zweiten Halbzeit stellte FC-Trainer René Vierig um, brachte Kluge und Walter, rückte Ziffert auf die Liberoposition. Doch bevor das Wirkung zeigte, gelang den Gästen der nächste Schlag. Von rechts kam die Eingabe auf den zweiten Pfosten, wo Rehm zwar von Michel Richter eng bedrängt wurde, aber den Ball mit der Fußspitze in Richtung Hofmann lenken konnte. Dessen Reaktion blieb erfolglos. In Zeitlupe rollte die Kugel zum 3:0 aus Sicht der Gäste ins Tor. Doch nur vier Minuten später stand es 1:3, als M. Richter einen Freistoß durch den gesamten Strafraum zog, bevor ihn Wipper volley aus der Drehung in die Maschen setzte. Der 2:3-Anschluss schien fällig, als Ziffert allein auf Kotzbau zulief und Wipper in der Mitte freistand. Doch Lausicks Kapitän jagte den Ball übers Tor (70.). Zwei gute Chancen ergaben sich in der Schlussphase. Kotzbau lenkte einen Schuss von Kluge mit dem Fuß zur Ecke (88.). Portleroy klärte artistisch auf der Fünfmeterlinie vor Hengst (90.). Dass die Chemiker, vom Tor kurz nach der Pause abgesehen, nur noch sporadisch im FC-Strafraum auftauchten, konnten sie verschmerzen. Für sie war die Tatsache, nach Zwenkau nun auch den zweiten "Verfolger" geschlagen zu haben, weit wichtiger.

----

LVZ Borna-Geithain von heute:

Leutzscher beenden Lausicker Serie

Fußball - Bezirksliga: FC Bad Lausick - BSG Chemie Leipzig 1:3 (0:2)

Bad Lausick (hpw). Nach fünf Monaten ging die Serie von Spielen ohne Niederlage für die Bad Lausicker zu Ende. Der zweimalige DDR-Meister und Spitzenreiter aus Leipzig-Leutzsch besiegte, begleitet von vielen Grün-Weißen Fans, den Gastgeber am Ende mit 3:1.
Viele der rund 600 Zuschauer dürften sich gefragt haben, ob sie eine Neuauflage des Pokalspiels vom Vorjahr sehen würden. Wie damals fand der Gastgeber in der ersten Halbzeit offensiv kaum statt. Ein einziges Mal musste Kotzbau im Gästetor reagieren, als Jens Mauersberger einen Freistoß an den zweiten Pfosten zirkelte (14.). So sehr sich Mathias Wipper als einzige Spitze des FC auch mühte, er hatte keine Chance, sich in Szene zu setzen, weil sämtliche Zuspiele zu flach kamen. Da hatte die Hintermannschaft der Chemiker keine Mühe, die Bälle sofort wieder in Richtung Bad Lausicker Strafraum zu spielen. Die Gäste kamen zu schnellen Ballstafetten, und so brannte es mehrfach lichterloh vor dem diesmal von David Hofmann gehüteten Bad Lausicker Gehäuse.
Thomas Linke musste schon nach zwei Minuten auf der Linie klären und stellte kurz danach seinen Keeper mit einem riskanten Kopfball Rückspiel auf die Probe. Mit einer Hand lenkte Hofmann die Kugel an den Innenpfosten, bevor er sie unter Kontrolle bringen konnte (6.). Nichts zu halten gab es für ihn beim 0:1 durch einen lang gezogenen Freistoß, den Reich fast von der linken Seitenauslinie aus gut 30 Metern ins rechte Eck zog. Hier war dem Torhüter die Sicht verdeckt. Die hatte er beim kurz danach folgenden 0:2 zwar, aber da keiner seiner Vorderleute in der Lage war, das Solo des Schützen zu unterbinden, gab es auch gegen diesen Flachschuss kaum eine Chance.
Wie im Pokal hatte Chemie innerhalb von wenigen Minuten für eine Vorentscheidung gesorgt und konnte so auch das verletzungsbedingte Aus von Norman Lee Gandaa verkraften (38.). Da der für ihn eingewechselte Schüler aber mehrfach unfair agierte, war sein Einsatz 22 Minuten später beendet - er hatte die Ampelkarte gesehen (60.).
Da stand es 1:3, das Spiel bewegte sich mehr und mehr Richtung des Leipziger Strafraums. In der Halbzeit hatte Trainer René Vierig sein Team auf mehreren Positionen umgestellt, brachte Norman Kluge und Matthias Walter. Eric Ziffert rückte auf die Libero-Position. Doch den Gästen gelang der nächste Schlag. Von rechts kam die Eingabe auf den zweiten Pfosten, wo Rehm zwar von Michel Richter eng bedrängt wurde, aber den Ball mit der Fußspitze in Richtung Hofmann lenken konnte. Dessen Reaktion bliebt erfolglos, in Zeitlupe rollte die Kugel zum 0:3 über die Linie.
Nur vier Minuten später stand es 1:3, als Richter einen Freistoß quer durch den gesamten Strafraum zog, bevor ihn Wipper volley aus der Drehung in die Maschen setzte. Jetzt hatten die Chemiker, immerhin in Unterzahl, Probleme. Das 2:3 schien fällig, als Ziffert, perfekt angespielt, allein auf Kotzbau zulief und Wipper in der Mitte frei stand - doch der Lausicker Kapitän jagte den Ball weit übers Tor (70.).
Zwei weitere gute Chancen ergaben sich für die Lausicker in der Schlussphase, als Kotzbau einen Schuss von Kluge mit dem Fuß zur Ecke lenkte (88.). Dann klärte Portleroy artistisch auf der Fünf-Meter-Linie, bevor Marcel Hengst einschießen konnte (90.).

Trainerstimmen

René Vierig (FC Bad Lausick): Wenn ein Trainer vor dem Spiel in die Köpfe seiner Spieler schauen könnte, hätte ich sicher schon vor dem Anstoß einiges geändert. Alles, was wir uns vorgenommen hatten, war offenbar nicht angekommen, so wie wir wollten, spielte dann der Gegner. Nicht eng am Mann, zu viel Zeit lassend, die Bälle einfallslos nach vorn schlagend, da ließ sich Chemie nicht zweimal bitten. Das 0:3 nach der Pause hätte nicht fallen dürfen, ein 1:2 hätte sicher noch mehr mobilisiert, doch auch so stimmte in den zweiten 45 Minuten der Einsatz und das Wollen jedes Spielers. Leider gelang aber kein zweites Tor, was die jetzt vorhandene Spannung weiter angestachelt hätte.

---

In der Bornaer Ausgabe sogar mit fettem Bild von der kleinen Choreo und der Bildunterschrift: Für Stimmung wie einst im legendären Leutzscher Stadion sorgten die zahlreichen Leipziger Chemiefans, die mit nach Bad Lausick gekommen waren. Der Gastgeber verlor am Ende mit 3:1.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 29. April 2014, 00:46
LVZ von heute:

Chemie gewinnt ungefährdet 3:1

Mit einem alles in allem ungefährdeten 3:1-Sieg beim FC Bad Lausick hat die BSG Chemie die Tabellenführung in der Bezirksliga behauptet. Dank einer starken ersten Halbzeit führten die Gäste bereits zur Pause 2:0. "Unsere jungen Außenverteidiger waren von dem druckvollen Spiel der Leipziger völlig überfordert", erkannte FC-Coach René Vierig und stellte die Abwehr um. Das half nur teilweise, denn Chemie schaffte noch das 3:0, ehe der FC einmal traf. fm
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Blacky am 03. Mai 2014, 15:55
http://www.mdr.de/damals/bsg-chemie100.html (http://www.mdr.de/damals/bsg-chemie100.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: rogo79 am 04. Mai 2014, 14:53
Für alle die keinen Sachsen-Sonntag haben, hier ein Artikel über den 10. Mai.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ronne83 am 04. Mai 2014, 19:05
K.A. ob das hierher gehört, doch die SGSL meldet morgen Konkurs an...

 http://www.sachsen-leipzig.com/index.php?id=86&tx_ttnews%5Btt_news%5D=285&cHash=17e76ea980309446a8bd3d859de31021 (http://www.sachsen-leipzig.com/index.php?id=86&tx_ttnews%5Btt_news%5D=285&cHash=17e76ea980309446a8bd3d859de31021)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 06. Mai 2014, 00:15
LVZ vom 6.5.:

SG Sachsen
Insolvenzantrag sorgt für Unruhe in Leutzsch

Leipzig. Es war kein leichter Gang für Frank Weser, aber nach Auffassung der Führung der SG Sachsen Leipzig ein unbedingt notwendiger: Der Vorstandssprecher des Leutzscher Vereins stellte gestern Vormittag den Insolvenzantrag beim Amtsgericht in der Bernhard-Göring-Straße.
"Wir sind nicht angetreten, den Verein zu beerdigen", sagte Weser. Der Wille zum Weitermachen sei vorhanden, so der in der ersten April-Hälfte ins Amt gekommene "Leutzscher mit Leib und Seele". In den nächsten Tagen übernimmt ein Insolvenzverwalter, alles andere ist Spekulation.
Der Antrag entfacht auch die Debatte über die Einheit der beiden Leutzscher Vereine neu. Die SGS ist Hauptmieter des Alfred-Kunze-Sportparks, nach Auffassung von Weser bleibt dieser Vertrag mit der Kommune unberührt - solange der Verein als juristische Person existiert. Für Untermieter BSG Chemie kam die Nachricht zwar grundsätzlich nicht überraschend, der Zeitpunkt schon. Noch am Freitag habe die BSG laut Präsident Frank Kühne 1000 Euro als Unterstützung überwiesen. Denn hinter den Kulissen waren die beiden grün-weißen Klubs in den letzten Wochen zusammengerückt. "Wir haben einen Kooperationsvertrag für den Nachwuchs unterschrieben", so Kühne. Weser: "Ab Juli soll es eine Spielgemeinschaft für den Nachwuchs geben." Wenn der Insolvenzverwalter den Daumen hebt, kommt diese auch.
Gestern gab es andere Probleme. Der Strom im Stadion wurde abgestellt, Kühne berichtete auch von Anrufern, die sich nach der Jubiläumsfeier für den DDR-Meistertitel von 1964 am Samstag erkundigten. Offenbar können einige Fußball-Interessierte das Leutzscher Wirrwarr nicht so richtig auseinanderhalten. Ist ja auch irre. "Die Feier findet statt", so Kühne. Und, sinnbildlich, auch die Umarmung mit der SG Sachsen. Perspektivisch.
Weser und Neu-Präsident Fred Krabbes sind der Auffassung, die "kaufmännische Übergabe" durch den alten Vorstand um Jamal Engel habe nicht ordnungsgemäß stattgefunden. Der abgetretene "Macher" sieht das laut Weser anders. Die neue Führung könne die wirtschaftliche Position nicht einschätzen, die Zahlungsunfähigkeit würde einsetzen. Torsten Teichert

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 06. Mai 2014, 00:27
Noch am Freitag habe die BSG laut Präsident Frank Kühne 1000 Euro als Unterstützung überwiesen. Denn hinter den Kulissen waren die beiden grün-weißen Klubs in den letzten Wochen zusammengerückt.

Das ist jetzt aber ein Witz, oder?!


Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 06. Mai 2014, 00:37
Chemie ist, wenn's stinkt und kracht oder:
„Einmal grün-weiß, immer grün-weiß“ ein denkwürdiges Jubiläum und eine Leutzscher Chronik
(http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/05/Chemie-denkwuerdiges-Jubilaeum-und-eine-Leutzscher-Chronik-55115.html)



(http://www.l-iz.de/servlets/images/7748072_3/binary_content_files/store/7748072v3.jpg)



Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 06. Mai 2014, 01:00
Diesen Verbrechern auch nur einen Cent zu schenken lässt mich im Schwall kotzen!
Einheit mit diesem verlogenen Misthaufen kann man sich feierlich von der Backe schmatzen.
Mit Leuten die seit Jahren die BSG Chemie verarschen will ich nichts zu tun haben!
Abhauen, aber bitte ganz schnell!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 06. Mai 2014, 07:44
Das ist jetzt aber ein Witz, oder?!
die bsg glaubt eben immer an das gute. was will man machen? weser in seinen element. wird nicht die letzte linke nummer sein.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 06. Mai 2014, 11:35
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/alfred-kunze-sportpark-bleibt-bis-auf-weiteres-ohne-strom/3340 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/alfred-kunze-sportpark-bleibt-bis-auf-weiteres-ohne-strom/3340)

Ich hör für Samstag schon die Notstromaggregate rattern :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 06. Mai 2014, 11:47
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/alfred-kunze-sportpark-bleibt-bis-auf-weiteres-ohne-strom/3340 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/alfred-kunze-sportpark-bleibt-bis-auf-weiteres-ohne-strom/3340)

Ich hör für Samstag schon die Notstromaggregate rattern :ren

Was bei der Stadt und diesen Lalas abgeht kann man keinen Menschen erzählen...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Milliwall am 06. Mai 2014, 13:18
Bad news are good news.

Immerhin ist Chemie wieder im Gespräch. Und wenn Fans, Spieler und Schiedsrichter am 10.5. ordentlich mitziehen, ist das wohl die beste Werbung für den Leutzscher Fußball. Die Wahrheit liegt auf dem Platz und nicht in den Köpfen von bezahlten Schreibern.
Meinetwegen kann man City auch unplugged spielen lassen.

Ich denke aber, dass der Strom zum 10.5. wieder fließen wird. Immerhin stehen am 25.5. Kommunalwahlen an und im Oktober das 25. jährige Jubiläum zur friedlichen Revolution. Wäre doch Mist, wenn man im Oktober die weltweite Presse über russische Verhältnisse im Zusammenhang mit dem Leipziger Fußball und Red Bull in Leipzig informieren würde.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 07. Mai 2014, 16:46
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stromversorgung-im-leipziger-kunze-sportpark-wieder-hergestellt-interimsloesung-bis-19-mai/3358 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stromversorgung-im-leipziger-kunze-sportpark-wieder-hergestellt-interimsloesung-bis-19-mai/3358)

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 08. Mai 2014, 08:01
Das ist jetzt aber ein Witz, oder?!

Wer keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!  :P

Richtig gemacht, Frank! Damit sind wenigstens im Ansatz die Voraussetzungen erfüllt, dass aus grün-weißen Fohlen chemische Enkel Alfreds werden können!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 08. Mai 2014, 08:48
Wer keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!  :P
...
wenn das nach zwei tagen von dir lustig sein sollte, dann kann ich darüber nicht lachen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 08. Mai 2014, 13:41
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/meisterelf-von-chemie-leipzig-laeuft-bei-jubilaeumsfeier-im-alfred-kunze-sportpark-auf/3371 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/meisterelf-von-chemie-leipzig-laeuft-bei-jubilaeumsfeier-im-alfred-kunze-sportpark-auf/3371)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 08. Mai 2014, 17:12
wenn das nach zwei tagen von dir lustig sein sollte, dann kann ich darüber nicht lachen.

Nee, voller Ernst! Frank Kühne (es gibt nur den einen Frank, der sich in aller Ruhe auch Chemiker nennen kann..., während es andere gern wären, aber da hat es am Beitrag gehapert...) hat das richtig gemacht! Wer Nachwuchs will, muss auch was dafür tun und wenn es sein muss auch in Form von vereinbarten Zahlungen. Was soll also diese Bemerkung von Struppi? Einfach unpassend. Ich find gut, dass unser Vorstand alles für den Erhalt des Nachwuchses in Leutzsch tut. Außerdem: Gelingt der Aufstieg, muss doch was getan werden. Somit ist das nicht nur "Rettungsgeld" für den SGSL-Nachwuchs sondern eine Investition in die Zukunft. Da kann man sich jeden dämlichen Kommentar auch mal sparen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 08. Mai 2014, 17:43
Alles Weicheischeiße!

Wie sagte der Kaiser schon: Wos interessiert´s mi , wos i gestern g´red hob!  :098:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 09. Mai 2014, 13:46
http://www.ballesterer.at/heft/thema/wir-sind-der-verein.html (http://www.ballesterer.at/heft/thema/wir-sind-der-verein.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 12. Mai 2014, 10:36
LVZ von heute:

Zum Jubiläum feiern Chemie-Fans heutige und vor allem einstige Helden

Zuschauerzahl auf 50. Jahrestag des legendären Titelgewinns zurechtgeschnitten: 1964 jubeln im Alfred-Kunze-Sportpark

LEIPZIG. Das passte gut: Genau zum 50. Jahrestag des denkwürdigen Meisterschaftsgewinns von Chemie Leipzig siegten die heutigen Chemiker im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga gegen den ESV Delitzsch mit 1:0 (siehe auch unten links). Kurz vor dem Abpfiff der Samstag-Partie trafen die Altmeister von einer Bustour aus dem Leipziger Südraum im Alfred-Kunze-Sportpark ein und wurden anschließend mit Jubel nebst Feuerwerk gefeiert. Die aktuellen Spieler standen Spalier für die Bauchspieß, Walter, Lisiewicz und Co. Dieter Scherbarth fand am Bengalo-Reigen augenzwinkernd nur diesen kleinen Makel: "Vor der weißen Tribüne hätte grün besser ausgesehen als rot."
Ansonsten fand der einstige Torjäger die Feier im "AKS" mit Enthüllung eines schmucken Gedenksteins ebenso gelungen wie seine Mannschaftskameraden. Die Atmosphäre war großartig, Euphorie schwappte nach dem wichtigen 1:0-Sieg über die heutigen und noch mehr die alten Helden. Dass die Zuschauerzahl mit 1964 angegeben wurde, war natürlich eine Anspielung auf das Meisterschaftsjahr, dürfte aber durchaus nahe der reellen Besucherzahl gelegen haben.
Die 64er Meister fuhren von Leutzsch weiter zur eigenen Feier nach Engelsdorf. Aufopferungsvoll organisiert hatte sie wieder vornehmlich Hans-Georg Sannert, ebenso die vorherige Bus- und Kaffeefahrt. Er hat sich seit dem Tod von Eberhard Dallagrazia 2012 von seinen damaligen Mitspielern quasi vor den Karren spannen lassen, ist der "Logistiker" des alljährlichen Treffens, hält den Laden zusammen. Am Abend war "Schorsch" sichtlich froh, als nach zig Foto- und Autogrammterminen endlich der ganz gemütliche Teil mit dem Festmahl begann. F. M.


LVZ von heute:

Starker Auftritt des VfB Zwenkau

Leipzig. Der Meisterschaftskampf in der Fußball-Bezirksliga bleibt spannend. Spitzenreiter VfB Zwenkau fegte die "Zweite" von Lok Leipzig mit 4:0 aus dem Eichholz und behauptete damit Platz eins, obwohl auch Verfolger Chemie Leipzig gewann. Die Leutzscher haben sich mit dem 1:0 im Topspiel gegen den ESV Delitzsch aber alle Möglichkeiten offen gehalten, denn mit einem Sieg im Nachholspiel bei Lok II können sie am Mittwoch wieder nach vorn ziehen.
Chemies knapper Sieg gegen Delitzsch war verdient. "Sie waren das eine Tor besser", bekannte auch ESV-Coach Mike Geppert, "nach vorn haben wir zu wenig gemacht." Das Siegtor besorgte Sven Schlüchtermann im Anschluss nach einem Eckball. Zuvor hatten Nico Schönitz und Louis Engelbrecht schon zwei Chancen der Gastgeber ausgelassen. Schlüchtermann war nach der Pause bei zwei Lattentreffern vom Schussglück verlassen, der Delitzscher Nico Kottenhahn bei einem Kopfball an den Querbalken ebenfalls. "Es war in toller Stimmung (siehe Beitrag oben) ein schnelles Spiel mit gerechtem Ausgang", urteilte Chemie-Trainer André Schönitz.
Die SG Taucha war in Bad Lausick quasi zur Heilkur und beendete ihre Durststrecke mit einem nicht unbedingt zu erwartenden 3:2-Erfolg. F. M.


LVZ Delitzsch-Eilenburg von heute:

ESV fehlt in Offensive Angriffswucht

Fußball-Bezirksliga: Delitzsch verliert 0:1 bei Chemie

Von Manfred Kießler
Delitzsch/Leipzig. Im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga zwischen Chemie Leipzig und dem ESV Delitzsch behielten die Messestädter mit 1:0 (1:0) die Oberhand. Vor 2000 Zuschauern wirkten die Delitzscher in der Anfangsphase etwas ängstlich. Einige Spieler hatten wohl zuviel Respekt vor der großen Kulisse. Nach und nach legten die Loberstädter aber ihre spielerische Zurückhaltung ab, wobei ein leichtes Übergewicht an Spielanteilen auf Seiten der Einheimischen zu verzeichnen war. Mit aggressivem Agieren am Mann versuchten die Chemiker den Spielfluss des ESV zu unterbinden. Als den Gastgebern dann in der 25. Minute, nach einem Eckball, die 1:0-Führung gelang, schien für Leipzig noch mehr möglich. Dem Sturmdrang der Gastgeber begegneten die Gäste mit einer soliden Abwehrarbeit. Leider erzielten die Geppert-Schützlinge in der Offensive nicht die gewünschte Wirkung, denn nur mit gefährlichen Standardsituationen konnte man das Chemie-Team nicht in Gefahr bringen.
Nach der Pause verlegten sich die Gastgeber mehr aufs Konterspiel, denn sie merkten auch, dass die Gäste sich jetzt mehr und mehr um den 1:1-Ausgleichstreffer bemühten. In der 65. Minute schien der auch zu fallen, doch nach einer Flanke von Michael Wege bekam Nico Kottenhahn zwar den Ball, aber sein Schuss landete nur an der Latte des Leipziger Tores. In der Endphase der Partie öffneten die Delitzscher ihre Abwehr, sodass die Leipziger noch zu klaren Tormöglichkeiten kamen, allerdings war Sven Gedigk im ESV-Tor nicht mehr zu überwinden.
ESV-Trainer Mike Geppert war mit seiner Mannschaft zufrieden, "denn gegenüber dem ersten Spiel in Delitzsch war die Truppe spielerisch auf Augenhöhe. Ein Unentschieden wäre durchaus möglich gewesen", sagte der Coach nach Spielschluss.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 15. Mai 2014, 23:21
Haltet euch fest. Ein ganz besonderes Bonbon der Boulevardpresse:

Offenbar gibt es eine neue Richtlinie im Verlag, daß in dieser Woche jedem Jubelartikel über das Produkt ein detaillierter Bericht über die bürgerkriegsähnlichen Zustände beim Derby gegenüber zu stellen ist.
 

Einsatzleiter: "Ordner wurden von Chemie-Fans massiv angegriffen"

Nach Derby: Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Raub / Überfall von Lok-Hooligans auf gegnerische Fans

Von Frank Döring
80 Minuten lang war das Derby zwischen 1. FC Lok II und Chemie Leipzig ein normales Fußballspiel, doch plötzlich eskalierte die Lage. "20 Idioten reichen aus, um alles kaputt zu machen", sagte gestern Polizeioberrat Thomas Kretzschmar, der den Großeinsatz am Mittwoch leitete, gegenüber der LVZ.
Als Lok in der 81. Minute das 1:0 schoss, konterten Chemie-Fans mit einer kühl kalkulierten Provokation: Sie zeigten eine Fahne, die sie Wochen zuvor einem Lok-Fan geraubt und nun ins gegnerische Stadion geschmuggelt hatten. Da die Fahne aus einer Raubstraftat stammte, so Kretzschmar, habe es für die Polizei keinen Ermessensspielraum gegeben. Zunächst gingen Security-Männer in den grün-weißen Block. "Aber die Ordner wurden von den Chemie-Fans so massiv angegriffen, dass wir sie sofort wieder herausholen mussten", so der Einsatzleiter.
Bei dreistündigen Identitätsfeststellungen im Chemie-Block fand die Polizei auch zerschnittene Reste der erbeuteten Lok-Fahne, einen Lok- und einen HFC-Schal. Die Fanartikel werden auf DNA-Spuren untersucht. Zudem stellten die Beamten Sturmhauben, Zahnschutz, ein Klappmesser sowie vier einzelne Transparent-Stangen, mit denen geprügelt wurde, sicher. Gegen vier Hooligans wird wegen Körperverletzung ermittelt.
Nach der Polizeikontrolle sammelten sich bis zu 150 Chemie-Anhänger zu einem erneuten Fanmarsch in Richtung Connewitz, den die Polizei aber unterband. Dennoch lief die Gruppe in der Zwickauer Straße sogar auf der Gegenfahrbahn, musste mehrfach gestoppt werden. Am Connewitzer Kreuz löste sich der Fanblock auf, gegen 1 Uhr war der Polizeieinsatz beendet.
Gestern kam heraus, dass es bereits vor dem Spiel zu einem Zwischenfall gekommen war: In der Dantestraße in Möckern überfielen vier Lok-Fans zwei Chemie-Anhänger, verletzten sie. Die Polizei fasste die Täter in Stadionnähe, ermittelt wegen Raubes. Zudem prüft sie, ob im blau-gelben Block die Schläger vom Wochenende waren. Wie berichtet, hatten am Sonnabend rund 40 bewaffnete Angreifer am Goerdelerring eine Straßenbahn mit 20 Chemie-Fans gestürmt. Beim Derby brüllten Lok-Fans provokant: "Endstation Goerdelerring".


P.S. Hat irgendjemand von Euch mal nen Spielbericht gelesen? Es wurde wohl gar nicht gespielt?  :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 19. Mai 2014, 13:38
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/insolvenzverwalter-prueft-zustand-der-sg-sachsen-leipzig-floether-verhandeln-mit-allen-beteiligten/3524 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/insolvenzverwalter-prueft-zustand-der-sg-sachsen-leipzig-floether-verhandeln-mit-allen-beteiligten/3524)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Milliwall am 23. Mai 2014, 15:59
Das Leben kann manchmal so gerecht sein:
http://www.dwdl.de/nachrichten/45980/leipziger_volkszeitung_plant_massiven_stellenabbau/ (http://www.dwdl.de/nachrichten/45980/leipziger_volkszeitung_plant_massiven_stellenabbau/)

Machen wir uns nichts vor, ohne Internet hätten wir in Leipzig Verhältnisse wie in Nordkorea. Und selbst dieses Land kann Fortschritte im Bereich Presse und Medien aufweisen, auch, wenn erst ein Hochhaus einstürzen musste.

Jetzt wünsche ich mir nur noch den Rücktritt von Herrn Merbitz und eine hohe Wahlbeteiligung am 25.5., in der Hoffnung, dass Burkhard Jungs SPD abschmiert. Für den sind wir abnormale Fußballfans.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 23. Mai 2014, 16:39
Jetzt wünsche ich mir nur noch den Rücktritt von Herrn Merbitz und eine hohe Wahlbeteiligung am 25.5., in der Hoffnung, dass Burkhard Jungs SPD abschmiert. Für den sind wir abnormale Fußballfans.

ich hätte da ne wahlempfehlung:  :victory:



(http://die-partei-berlin.de/wp-content/uploads/2013/08/Bier-Inhalte-ueberwinden.jpg)(https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1.0-9/252381_458686920834008_1088537313_n.png)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 30. Mai 2014, 14:51
Zuwächse in allen Bereichen: Chemie Leipzig mit positiver Zwischenbilanz – Lösung für Stadionfrage

Wie es auf der Mitgliederversammlung hieß, konnte das vergangene Halbjahr mit Überschuss sowie steigenden Mitglieder- und Nachwuchszahlen beendet werden.

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/zuwaechse-in-allen-bereichen-chemie-leipzig-mit-positiver-zwischenbilanz-loesung-fuer-stadionfrage/3646 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/zuwaechse-in-allen-bereichen-chemie-leipzig-mit-positiver-zwischenbilanz-loesung-fuer-stadionfrage/3646)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 30. Mai 2014, 16:22
"etwas" ausführlicher auf der chemie-website:

http://bit.ly/bericht_mv_mai_2014 (http://bit.ly/bericht_mv_mai_2014)

 :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 30. Mai 2014, 21:36
Zitat
Eine weitere wichtige Säule für den Verein, so Aulich weiter, sei der von Fans geführte Fanshop der BSG Chemie Leipzig. Mit Verkaufserlösen in Höhe von etwa 30.000 Euro innerhalb des Rumpfgeschäftsjahres müsse sich dieser vor Ober- oder gar Regionalligisten nicht verstecken

Wenn Schumi mal auf mich hören und diese Nummernschilddingers machen würde, hätte der Verein bestimmt noch mehr in der Kasse.
Aber nee, man macht ja lieber Quietsche-Entchen für Herrn Müller-Lüdenscheidt und Dr. Klöbner.  :banghead:

Loriot - Badewanne (http://www.youtube.com/watch?v=0jOtOIOX3RI#)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 01. Juni 2014, 21:34
Die BSG Chemie Leipzig wird in der kommenden Saison 2014/15 auf jeden Fall mit allen Fußballmannschaften, ob alt oder jung, ob männlich oder weiblich, im Alfred-Kunze-Sportpark spielen.


http://bit.ly/struppi_ist_zu_doof_zum_verlinken (http://bit.ly/struppi_ist_zu_doof_zum_verlinken)



für's nächste mal!!!!  :021:  :021:  :021:
http://bit.ly/ (http://bit.ly/)
http://goo.gl/ (http://goo.gl/)
http://tinyurl.com/ (http://tinyurl.com/)
http://tiny.cc/ (http://tiny.cc/)
http://su.pr/ (http://su.pr/)
http://is.gd/ (http://is.gd/)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 02. Juni 2014, 11:15
LVZ von heute:

 Chemie punktet, Taucha verschenkt 3:0

Der 24. Spieltag der Fußball-Bezirksliga ging wieder an Chemie Leipzig. Die Leutzscher gewannen beim SV Liebertwolkwitz beinah ungefährdet 4:0. Im ersten Durchgang konnten die Gastgeber ihre spielerischen Nachteile noch mit viel Einsatz annähernd kompensieren. Trotzdem führten die Gäste zur Pause 1:0, Erik Bader hatte nach Flanke von Louis Engelbrecht eingeköpft. Das zweite Tor besorgte der Flankenspender gleich selbst - Passgeber dafür war Nico Schönitz. Abwehrchef Maximilian Heyse erhöhte auf 3:0, ehe der eingewechselte Tom Graunitz eine Marcus-Wolf-Vorlage zum Endstand veredelte.
So locker flockig ging es in Zwenkau nicht voran. Zwar gelang den Einheimischen durch Robert Kratz ebenfalls per Kopf die Führung, doch damit hatte der VfB sein Pulver verschossen. Stattdessen glichen die Eutritzscher per Foulelfmeter von Maximilian Stöckmann verdientermaßen aus. Da es beim 1:1 blieb, hat Chemie nun genau so viele Punkte wie Zwenkau und am Mittwoch, 18.30 Uhr, die Gelegenheit, dem im Endspurt etwas kurzatmigen Konkurrenten davon zu ziehen. "Wenn wir so spielen, wie nach der Pause in Wolks, ist mir nicht bange", sagt Chemie-Trainer André Schönitz vor dem Nachholmatch bei Frisch Auf Wurzen (gespielt wird in Grimma).
Noch zuversichtlicher dürfte die SG Taucha bei Halbzeit in Delitzsch gewesen sein. Da stand es nämlich 3:0 für die Gäste, die wohl nicht mehr an eine Wende im Spiel glaubten. Doch es sollte anders kommen, ganz anders. Der ESV glich bis zur 64. Minute zum 3:3 aus. Damit hätte die SGT wohl auch noch leben können. Es kam die Nachspielzeit, die der Tauchaer Steven Dölling wohl nicht so bald vergessen wird. Per Eigentor verschaffte er den Delitzschern kaum mehr erhoffte Glücksgefühle. "Der Ball ist ihm im Gewühl über den Scheitel gerutscht", beschrieb SGT-Coach Andreas Schmidt die neuralgische Szene. Frank Müller
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: egon am 02. Juni 2014, 17:16
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stadt-leipzig-zukunft-des-kunze-sportparks-offen-chemie-arbeitet-am-nutzungskonzept/3689 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stadt-leipzig-zukunft-des-kunze-sportparks-offen-chemie-arbeitet-am-nutzungskonzept/3689)

Wieso fordert uns der IV der SGS auf, ein Nutzungskonzept für den AKS vorzulegen?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 02. Juni 2014, 17:36
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stadt-leipzig-zukunft-des-kunze-sportparks-offen-chemie-arbeitet-am-nutzungskonzept/3689 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stadt-leipzig-zukunft-des-kunze-sportparks-offen-chemie-arbeitet-am-nutzungskonzept/3689)

Wieso fordert uns der IV der SGS auf, ein Nutzungskonzept für den AKS vorzulegen?

Vielleicht will er zur Abwechslung mal ein seriöses Nutzungskonzept zu Gesicht bekommen ?   :gr
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 02. Juni 2014, 17:41
Er will wahrscheinlich absichern, dass die 5 löchrigen Tornetze, die wir laut Stelzer für nen fünfstelligen Betrag erwerben sollen, auch konzeptionell abgesichert sind... :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 02. Juni 2014, 21:32
Und ich würde mich nicht wundern wenn hier wieder ne riesige Verarsche läuft.

Die SGSL ist pleite, es steht ein neuer Hauptnutzer in den Startlöchern der BSG Chemie heißt.
Was gibts denn da noch zu entscheiden? Das muss mir mal Jemand erklären.

Beim Handball würde ich jetzt "Zeitspiel" rufen. Aber für was eigentlich?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 02. Juni 2014, 22:31
Und ich würde mich nicht wundern wenn hier wieder ne riesige Verarsche läuft.

Die SGSL ist pleite, es steht ein neuer Hauptnutzer in den Startlöchern der BSG Chemie heißt.
Was gibts denn da noch zu entscheiden? Das muss mir mal Jemand erklären. (...)

Na, dann schau Dir doch mal die Meinungen im LVZ-Sport-Buzzzer an. Braun-gelbe aus dem Umfeld des Friedhofs sowie die einschlägig verdächtigen aus dem Umfeld der Marketingabteilung des Limonandenkonzerns sowie des zahlungsunfähigen Hauptmieters ...

Das Rathaus will sich doch nicht unbeliebt machen; des Volkes braun-gelbes bzw. rosarotes Volkszorn ist doch was wert. Mich würde es nicht wundern (freilich total erzürnen), wenn bald die Bagger anrollen! Soll doch Chemie - so meine insgeheimen Befürchtungen - auf dem 99er glücklich werden. Ich hoffe, dass ich mich gründlich täusche.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 03. Juni 2014, 01:21
Heute in der LVZ:

 Liebertwolkwitz hält lange Zeit gut mit

Aufstiegsfavorit BSG Chemie Leipzig gewann beim SV Liebertwolkwitz verdient, aber mit 4:0 ein klein wenig zu hoch. In der ersten Hälfte begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, die Gastgeber machten die zum Teil vorhandenen fußballerischen Defizite mit Laufbereitschaft wett. Nur einmal gelang den Gästen über deren rechte Seite ein bis zum Schluss ausgespielter Angriff, den Erik Bader per Kopf zur Führung nutzte. Nach dem Seitenwechsel hatten Wittek und Goethe die Chance zum Ausgleich, scheiterten jedoch an Torwart Kotzbau. Nach einem SVL-Ballverlust im Mittelfeld nutzte Engelbrecht die Konterchance zur 2:0-Führung. In der Endphase fehlte den Gastgebern dann auch die Kraft.

----

...hat der Schreiber Lack gesoffen?!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 03. Juni 2014, 07:55
Und es bestätigen sich meine Befürchtungen, dass "unser" Duo Infernale Rosenthal/Kirmes mal wieder alles "dafür" tut....
Ich hab davor gewarnt, in Bezug auf den AKS den gesunden Menschenverstand einer Leipziger Stadtverwaltung erwarten zu wollen. Es ist ein Unding, dass der IV jetzt Aufgaben der Stadtverwaltung wahrnimmt. Bin mal auf die "Quote" gespannt.
In dieser Stadt geht es zu wie in den herrenlosen Häusern. Ein Rathaus voller "indischer Affen".

Kommentare in der Märchenpresse sind doch im Sack Reis in China. Die wird es immer geben. Also was soll`s.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 05. Juni 2014, 00:54
Was habt Ihr denn erwartet? Jeden Tag 1/2 Seite als Aufmacher im Sportteil? Nee, wird so nicht kommen.

Also mir geht diese Presse so langsam aber sicher auf den Sack.

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stadt-leipzig-zukunft-des-kunze-sportparks-offen-chemie-arbeitet-am-nutzungskonzept/3689 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stadt-leipzig-zukunft-des-kunze-sportparks-offen-chemie-arbeitet-am-nutzungskonzept/3689)
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/aufstieg-der-bsg-chemie-leipzig-rueckt-naeher-sieg-gegen-wurzen-in-grimma/3707 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/aufstieg-der-bsg-chemie-leipzig-rueckt-naeher-sieg-gegen-wurzen-in-grimma/3707)
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kunze-sportpark-sg-sachsen-ohne-rettungsanker-chemie-leipzig-mit-rueckendeckung/3706 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kunze-sportpark-sg-sachsen-ohne-rettungsanker-chemie-leipzig-mit-rueckendeckung/3706)
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/live-im-sportbuzzer-bsg-chemie-leipzig-gegen-atsv-frisch-auf-wurzen/3705 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/live-im-sportbuzzer-bsg-chemie-leipzig-gegen-atsv-frisch-auf-wurzen/3705)

Man schafft es langsam echt nicht mehr, jedem Vollpfosten, der da seine Meinung drunter schmiert, verbal voll eine auf die Zwölf zu hauen. So rein zeitlich, meine ich.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 05. Juni 2014, 00:56
Also mir geht diese Presse so langsam aber sicher auf den Sack.

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stadt-leipzig-zukunft-des-kunze-sportparks-offen-chemie-arbeitet-am-nutzungskonzept/3689 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stadt-leipzig-zukunft-des-kunze-sportparks-offen-chemie-arbeitet-am-nutzungskonzept/3689)
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/aufstieg-der-bsg-chemie-leipzig-rueckt-naeher-sieg-gegen-wurzen-in-grimma/3707 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/aufstieg-der-bsg-chemie-leipzig-rueckt-naeher-sieg-gegen-wurzen-in-grimma/3707)
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kunze-sportpark-sg-sachsen-ohne-rettungsanker-chemie-leipzig-mit-rueckendeckung/3706 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kunze-sportpark-sg-sachsen-ohne-rettungsanker-chemie-leipzig-mit-rueckendeckung/3706)
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/live-im-sportbuzzer-bsg-chemie-leipzig-gegen-atsv-frisch-auf-wurzen/3705 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/live-im-sportbuzzer-bsg-chemie-leipzig-gegen-atsv-frisch-auf-wurzen/3705)

Man schafft es langsam echt nicht mehr, jedem Vollpfosten, der da seine Meinung drunter schmiert, verbal voll eine auf die Zwölf zu hauen. So rein zeitlich, meine ich.
Dann nimm Dir erstmal Einen vor und red anschließend mit Esca... :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 05. Juni 2014, 15:10
Ganz übersehen weil nicht im Regionalsport, sondern auf der Sport-Titelseite heute in der LVZ:

Chemie Leipzig gewinnt in Grimma 4:1 gegen Wurzen


GRIMMA. Chemie Leipzig hat gestern Abend einen Riesenschritt in Richtung Sachsenliga gemacht. Der Bezirksliga-Spitzenreiter gewann das nach Grimma verlegte Nachholspiel gegen Frisch Auf Wurzen mit 4:1 (2:1). Vor 500 Zuschauern gingen die Leipziger durch Louis Engelsbrecht in Führung (13.). Ronny Ullrich glich per Foulelfmeter aus (32.), zwei Minuten darauf brachte David Reich die Chemiker per Foulstrafstoß wieder in Front. Nach der Pause trafen Toni Rehm (78.) und Norman Lee Gandaa (81.) zum Endergebnis.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 11. Juni 2014, 08:19
Die Pressemeldung kennt ja jeder und hier mal eine "Meinung" dazu: http://www.radio-leutzsch.de/forum/showthread.php?941-Pressenews&p=23558#post23558 (http://www.radio-leutzsch.de/forum/showthread.php?941-Pressenews&p=23558#post23558)

" Nun ist auch mir klar, warum die Nachwuchskooperation mit TUS beendet wurde. Auch wenn man der BSG nicht "Die Schuld" für diesen Schuldenberg in die Schuhe schieben darf, so ist es trotz dem Verwerflich und Charakterlos TUS in dieser Stunde ohne Hilfe zu verlassen. "Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan!"
 Aber vielleicht fehlt mir nur der Durchblick und die BSG und ihre stets vorbildlichen Fans starten nun eine Aktion zur Rettung von TUS Leutzsch als Dankeschön für die absolut notwendige Nachwuchskooperation..."


Nicht nur ein ganz übler Demagogenscheiß! Das ist gezielte Verleumdung und Verunglimpfung unseres Vereins. Am Rande sei erwähnt, dass die BSG Chemie den Kooperationsvertrag nicht (!!!) beendet hat. Und ebenso am Rande sei erwähnt, dass die BSG mehrfach Hilfe angeboten hat und zurück gewiesen wurde. "Man(n)" war sich ja (erst hinter dem Rücken der Mitglieder und dann unter Vorspiegelung falscher Tatsachen als es nicht mehr geheim gehalten werden konnte) mit dem "FC International" bereits einig und hat mit der "glorreichen Perspektive der 3.Kraft in Leipzig" auf andere herab geschaut. Dem geistigen Dreckspatzen fehlt nicht nur der Durchblick; nein, er macht das gezielt und geht dabei vermeintlich clever vor: Er identifiziert das Wohl und Wehe des TuS Leutzsch mit der BSG. Allerdings: a. Hilfe wird denen zukommen, die diese Hilfe auch annehmen und sich nicht blenden lassen UND b. Für jahrelange Misswirtschaft gibt es nun mal keinen Freifahrtschein.

In diesem Sinne: Wir nehmen jeden Verleumder ernst. Egal ob dieser nun ein Himmelsbote oder ein Lindenauer ist.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 12. Juni 2014, 10:09
PS. ein höchst interessanter Beitrag über den Untergang von TUS Leutzsch und andere Hintergründe sind im D-Fens-Forum zu finden, von Nr. 11. Vielleicht können die Moderatoren dies verlinken.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: egon am 12. Juni 2014, 10:21
Da wird mir schlecht, wenn ich das lese. Ich hoffe, die Stadt übergibt uns bald die Schlüssel für den AKS, damit wir "Planungssicherheit" für die nächsten Jahre bekommen und uns mit solchen Leuten, wie denen vom FCI u.a. nicht beschäftigen müssen.

 :doppel :doppel :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: egon am 13. Juni 2014, 08:33
Also haben wir, wenn alles für Chemie gut läuft, ein weiteres Sicherheitsspiel gegen den FCI. Oder sollten wir dieses neue Konstrukt gleich Liefering II nennen? Das stinkt ja dermaßen zum Himmel, dass man es kaum glauben mag. Wenn die sich wirklich um den Nachwuchs kümmern wollen – wofür brauchen die dann die Landesliga? Alles Blödsinn. Wer sind die Geldgeber? Es werden die Gleichen sein, die die Anfangsfinanzierung der SGLL übernommen haben. Es waren die Ösis und deren Freunde im Rathaus. Darum sind auch die Vereinsunterlagen bei der SG weg. Sonst könnte das öffentlich werden und wer will schon eine schlechte Presse. Diesmal wird es anders laufen. Die Gelder werden andere Wege gehen, damit die Herkunft verschleiert werden kann. Man ist eben schlauer geworden. Wir sollten gewaltig aufpassen (und L*K auch) dass man uns nicht austrickst. Man will uns nicht in dieser Stadt.
 :doppel :doppel :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 18. Juni 2014, 11:48
Der LVZ war unser 2:0-Sieg gegen die SG LVB übrigens nicht einmal eine Randnotiz wert... Warum auch, 1000 Zuschauer in der Bezirksliga, kaum erwähnenswert...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Tiaplos80 am 18. Juni 2014, 12:03
Der LVZ war unser 2:0-Sieg gegen die SG LVB übrigens nicht einmal eine Randnotiz wert... Warum auch, 1000 Zuschauer in der Bezirksliga, kaum erwähnenswert...

Falsch. Es steht ein größerer Artikel in der Printausgabe vom Montag.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kneiper am 18. Juni 2014, 12:37
Wo???????? Welche Seite?????????? Hab nicht´s gefunden.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 18. Juni 2014, 13:56
Sehe den ebenfalls nicht im ePaper, deswegen schrieb ich das. Haste da ein Bild von oder den Text?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 18. Juni 2014, 14:20
Okay, einen Beitrag hab ich jetzt beim Nachsuchen noch gefunden, aus der Regionalausgabe Delitzsch-Eilenburg vom Montag - aber ohne Bild.

Chemie Leipzig hat es fast geschafft

LEIPZIG. Nur noch ein winziger Touch fehlt Chemie Leipzig, um die Tür zur Fußball-Sachsenliga aufzustoßen. Der Bezirksliga-Spitzenreiter erledigte am Sonnabend mit einem 2:0 gegen Schlusslicht SG LVB seine Hausaufgaben und hielt Verfolger VfB Zwenkau damit auf Drei-Punkte-Distanz. Die Zwenkauer gewannen am vorletzten Spieltag ebenfalls, bezwangen den Bornaer SV 4:0.
Vor 1068 Zuschauern sorgte Chemie-Kapitän Marcus Wolf nach Vorarbeit von Sven Schlüchtermann für die Führung. „Ein ordentlicher Spielzug“, lobte Trainer André Schönitz, der sich dann aber wunderte, wie verkrampft sein Team weitermachte. So dauerte es bis zur Schlussminute, ehe Lukas Rieger per Kopf nach Eckball alles entschied. „Mit David Reich, Patrick Jacobi und Maximilian Heyse war ich zufrieden, die anderen müssen sich steigern. Wir wollen das letzte Spiel am Sonnabend in Borna gewinnen, um gar keine Zweifel aufkommen zu lassen“, kündigte Schönitz an.
Dort, wo die Leutzscher wieder hinwollen, in die Sachsenliga, ist nur noch der Abstiegskampf spannend. Während Landesmeister RB Leipzig II mit einem 5:1-Sieg in Görlitz eine beeindruckende „Ehrenrunde“ drehte, unterlagen die zuvor noch leicht abstiegsbedrohten Markkleeberger Kickers gegen den SV See 2:3. Wie berichtet steht fest, dass der SV See sein Spielrecht an den beinah kometenhaft erschienen FC International Leipzig überträgt. Wodurch mindestens drei Mannschaften absteigen müssen. Sollte sich bis Monatsende nicht klären, was aus der SG Sachsen wird, wären es gar vier. FM


---

In der Stadtausgabe ist im ePaper aber wirklich keiner drin. Wäre sehr nett, wenn den jemand abfotografieren oder abtippen könnte.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 18. Juni 2014, 20:35
Zumindest war heute im einstigen Organ zu lesen, dass einige Alt-Unioner, welche 1968 den Gewerkschaftspokal gewonnen hatten, gestern in Leipzig zugegen waren. (Auf der Suche nach dem Pokal).

Am Abend waren sie sodann (u.a. Wruck und andere) im AKs, um alte Chemie-Haudegen zu treffen. Ich gehöre zwar zur Generation Aue und Chemie, aber dies ist eine schöne Geste der Alt-Unioner.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 18. Juni 2014, 20:57
Falsch. Es steht ein größerer Artikel in der Printausgabe vom Montag.

Scheint sich nach Rücksprache doch um Hallus zu handeln. ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 18. Juni 2014, 21:13
Falsch. Es steht ein größerer Artikel in der Printausgabe vom Montag.

Vielleicht in der Ostseezeitung ?  :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Tiaplos80 am 19. Juni 2014, 08:42
Vielleicht in der Ostseezeitung ?  :ren

Ok, ok, vielleicht habe ich doch zu lange in der Sonne gelegen.
Ändert aber nichts daran, das in der Zeitung die uns nachgesendet wurde der obige Artikel abgebildet ist.  :039:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 19. Juni 2014, 15:16
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/entscheidung-in-borna-chemie-leipzig-will-meisterschaft-und-aufstieg-feiern/4175 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/entscheidung-in-borna-chemie-leipzig-will-meisterschaft-und-aufstieg-feiern/4175)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 22. Juni 2014, 16:55
Zitat
Chemie ist wieder da!

3:0-Erfolg in Borna sichert direkten Wiederaufstieg in die Landesliga

Nach dem Schlusspfiff riesiger Jubel in Borna bei den etwa 1200 mitgereisten grün-weißen Fans: Ihr Team, die BSG Chemie Leipzig, hat mit dem 3:0-Sieg in Borna nichts anbrennen lassen und sicherte sich nach dem Abstieg im letzten Jahr den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga.
Noch im Siegestaumel kündigte BSG-Vorsitzender Frank Kühne an, dass die Mannschaft noch weiter verstärkt werde, um im kommenden Jahr ein konkurrenzfähiges Team zur Verfügung zu haben. Das Spiel begann zerfahren, was nichtunerwartet kam, wenn man die letzten Spiele der Chemiker in Betracht zieht und sich das dünne Nervenkostüm vor Augen ruft, was der Mannschaft einen wesentlich früheren Aufstieg verwehrt hatte. Die erste Großchance hatte dann Heyse, der mit seinem Kopfball nach Ecke nur die Latte traf. Doch kurz darauf die erste Erlösung, als Reich einen Freistoß direkt aufs Bornaer Tor zirkelte und der heimische Hüter den haltbar scheinenden Ball ins Tor gleiten ließ.
Die Bornaer kämpften sich ins Spiel und machten nun ihrerseits Druck. Beinahe wäre der Ausgleich gefallen, doch Kotzbau im Leutzscher Tor fingerte einen gefährlichen Kopfball über die Latte. Das Beruhigende zweite Tor fiel praktisch im Gegenzug, als die Bornaer sich ein schwerwiegendes Missverständnis leistete und Rehm den zu kurz zurück gespielten Ball eines Bornaer Verteidigers erlief und keine Mühe mehr hatte, ins leere Tor einzuschieben.
In der zweiten Hälfte passierte nicht mehr allzuviel, das Spiel bot nicht mehr viele spannende Momente. Die einen konnten, die anderen brauchten nicht mehr. Die endgültige Entscheidung fiel in der 77. Minute, als ein langer Ball
die aufrückende Bornaer Abwehr entblösste und der eingewechselte Stefan Peter "Crouch" per Kopf am herausstürzenden Bornaer Hüter vorbei zum 3:0 verwandelte. Der Rest ging im ungestümen Jubel der vielen mitgereisten Leutzscher Fans unter, die nach dem Abpfiff das Spielfeld stürmten und ihre Helden hochleben ließen.
Die wilde Feier entlud sich an der Spielerbank der Leipziger, die ein Transparent entrollten: "Ohne euch kein wir!" Gemeinsam sangen und tanzten
die überglücklichen Fans noch lange nach dem Abpfiff und genossen den glücklichen Moment. Trainer Andre Schönitz freute sich: "Das war heute der gelungene Abschluss einer von Rückschlägen geprägten Saison, in der wir aufgrund etlicher Unkonzentriertheiten verpassten, die Entscheidung wesentlich eher herbei zu führen." Frank Kühne, der Vorsitzende der Chemiker, warf schon einen Blick in die Zukunft. Nach bereits festehenden Verpflichtungen von Müller (SG Leutzsch/Sachsen), Karau (Halle) und Trogrlic (U23 HFC) soll es in Kürze weitere Meldungen zum Spielerkader geben. Dem Vernehmen nach soll es sich sowohl um Spieler handeln, die schon einmal das Trikot der Grün-Weißen trugen, aber auch weitere Kicker des insolventen Nachbarvereines SG Leutzsch/Sachsen. "Wir müssen die Mannschaft verstärken, denn man hat gesehen, dass die Qualität in den letzten beiden Jahren nicht durchgängig ausreichte, um eine sportliche Entwicklung zu gewährleisten", sagte Kühne.

Jens Fuge

Quelle:  SachsenSonntag http://www1.wi-paper.de/book/read/id/00014AB2ED1B4F33 (http://www1.wi-paper.de/book/read/id/00014AB2ED1B4F33)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 23. Juni 2014, 04:33
die BLÖD heut morgen weiß -natürlich- nur von den Ochsen, Liefering 2.0 (auch FCI genannt) uuuuund von einem in dieser Woche noch zu eröffnenden Insolvenzverfahren und einem daraus resultierendem Abstieg in die Bezirksliga. +++exklusive Geheiminformation+++selbstverständlich
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 23. Juni 2014, 08:29
die BLÖD heut morgen weiß -natürlich- nur von den Ochsen, Liefering 2.0 (auch FCI genannt) uuuuund von einem in dieser Woche noch zu eröffnenden Insolvenzverfahren und einem daraus resultierendem Abstieg in die Bezirksliga. +++exklusive Geheiminformation+++selbstverständlich

Und, ist das Schmierblatt wichtig?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 23. Juni 2014, 09:56
LVZ von Montag incl. sehr schönem Choreo-Bild. Artikel geht etwas im RB-Gesülze auf der restlichen Seite unter, aber wir wollen ja auch gar nicht der Nabel der Welt sondern einfach nur Chemie sein.  :victory:

Chemie macht Wiederaufstieg in Borna perfekt


Schönitz-Elf gewinnt 3:0, Döbeln hofft im Stillen

Von Frank Müller
Leipzig. Mit einem klaren 3:0-Erfolg beim Bornaer SV hat Chemie Leipzig auch die allerletzte Frage um die Fußball-Bezirksmeisterschaft geklärt und damit den Wiederaufstieg in die Sachsenliga perfekt gemacht. "Wir haben konzentriert, bissig gespielt und verdient gewonnen, obwohl Borna nicht schlecht war", stellte Trainer André Schönitz zufrieden fest. Die klar in der Mehrzahl befindlichen Chemie-Fans unter den 1350 Zuschauern feierten und gratulierten. Auch von der 64er Meistermannschaft kamen Glückwünsche: "Einerseits wollten wir uns noch für die schöne Jubiläumsfeier bedanken, andererseits gleich gratulieren", übermittelte Hans-Georg "Schorsch" Sannert.
Die Grün-Weißen waren durch einen Freistoß von David Reich in Führung gegangen. Als Toni Rehm eine zu kurze Bornaer Rückgabe erlief, stand es 0:2 - die Vorentscheidung. Der eingewechselte Stefan Peter sorgte für den Endstand.
Unterdessen bastelt die BSG schon am Team für die nächste Saison. Neben Andy Müller (bereits vermeldet) vom Rivalen SG Sachsen stehen auch Stefan Karau (VfL Halle) und Marko Trogrlic (Piesteritz) als Neuzugänge fest, weitere sollen diese Woche hinzukommen.
Chemies hartnäckigster Konkurrent legte beim FC Bad Lausick zum Halali noch einmal ein beeindruckendes 5:2 auf den Rasen und empfahl sich damit für die nächste Saison als Favorit. Dann wird die Bezirksliga übrigens Landesklasse heißen. Nach momentanem Stand wird in der hiesigen Staffel West auch der Döbelner SC spielen, der als Sachsenliga-13. absteigt. Doch die Hoffnung auf den Liga-Verbleib glimmt trotz der erwarteten 1:5-Klatsche (bei RB II) weiter. Etliche Zeichen deuten daraufhin, dass für Sachsen Leipzig das Insolvenzverfahren noch bis zum 30. Juni eröffnet wird. Der vierte Absteiger wäre dann trotz Rang sechs automatisch die SG Sachsen, für die beim abschließenden 4:1 gegen Zwickau II sogar Coach Dirk Havel mitkicken musste. Döbeln könnte also in der Sachsenliga bleiben. Egal, wer von beiden nun in die Bezirksliga (Landesklasse) kommt, die SG LVB muss in jedem Fall in die Stadtliga. Es sei denn, die zerbröselnde SGS bekommt gar kein Team mehr zusammen ...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 24. Juni 2014, 10:22
Besonders in der Regionalausgabe Borna stand eine Menge...

Am 21.06.:

Sicherheitsauflagen treiben die Kosten und den Eintrittspreis

Fußball - Bornaer müssen beim Chemie-Spiel für Bauzaun-Trennung, Profi-Ordner und zusätzliche Toiletten sorgen

BORNA. Für die Bezirksliga-Kicker der Wyhrastadt ist das heutige Duell gegen den wahrscheinlichen neuen Bezirksmeister Chemie Leipzig ein Höhepunkt (Beitrag oben: "Königsmacher Borna und Bad Lausick"). Für ihren Verein Bornaer SV als Veranstalter ist es eine Zumutung. Als Sicherheitsspiel eingestuft, sind für diese Partie umfangreiche Vorkehrungen zu treffen. "Es wird vor allem eine teure Veranstaltung", stöhnt BSV-Vorsitzender Ingo Dießner. Für den Verein, allerdings auch für die Zuschauer.
Der Sächsische Fußball-Verband, so Dießner, haben zwar davon gesprochen, dass es in dieser Saison mit "Anhängern" der Chemiker keine wesentlichen Probleme gab. Bis auf das Gastspiel in Zwenkau, wo im Supermarkt gestohlen, Pyrotechnik gezündet und Polizisten angegriffen wurden, aber auch von unverhältnismäßigem Einsatz der Beamten die Rede war. Dennoch sowie wegen einer möglichen Gefährdung durch rivalisierende Gruppen wurden für die Partie in Borna in zwei Sicherheitsberatungen mit Verein und Verband, Stadt und Polizei besondere Auflagen erteilt.
"Wir müssen die Fanblöcke komplett trennen", so Dießner. Auf dem bevorzugten Parkplatz Apfelwiese ist das zwar noch nicht der Fall. Aber dann gelangen Chemiker über den Haupteingang ins Stadion und auf die Gegengeraden, BSV-Zuschauer über die Liebes-Kirsch-Allee auf die Haupttribüne. Die Absperrung erfolgt mit Bauzäunen, deshalb sind extra Toiletten-Häuschen für die Gäste-Seite erforderlich. Neben 20 vereinseigenen Ordnern musste eine professionelle Sicherheitsfirma engagiert werden. "Mit Löwen-Security aus Leipzig haben wir schon bei den Hallenturnieren gute Erfahrungen gemacht." Die Stadt hat das Hausrecht im Stadion an den Verein abgetreten, weshalb der auch eine spezielle Stadionordnung entwerfen musste.
Etwa 700 Leutz­scher Fans haben die Leipziger offiziell angekündigt. "Aus anderen Kanälen haben wir schon von gut 1000 gehört", sagt der BSV-Chef. Bisher gingen im Vorverkauf bei Chemie aber erst 300 Karten weg.
Trotz der Auflagen erhält der Verein vom Verband keine (finanzielle) Unterstützung. "Wir sollen wegen der Kosten einfach den Eintrittspreis erhöhen. Was wir auch machen müssen", sagt Dießner zerknirscht. Immerhin zahlt ein Erwachsener nun sechs Euro, das Doppelte der übrigen Partien. Wobei es nicht darum gehe, Gewinn zu machen. Die Ausgaben sollen gedeckt, das Ganze kein Verlustgeschäft werden. "Allein für Bauzaun und Toiletten sind rund 1300 Euro aufzubringen, die Security kostet mindestens 2000 Euro, und die Stadionmiete wird ja auch fällig", rechnet er vor. Was nicht zu kalkulieren ist, sind mögliche Schäden im Stadion, für die der BSV aufkommen muss. Die Haftpflicht zahle nicht für Vandalismus. Und andere Versicherungen, die angefragt wurden, schließen das auch aus. "Wir haben tatsächlich überlegt, ob wir auf das Spiel verzichten. Schließlich kommen wir erst aus einer Insolvenz und wollen mit Schulden nichts zu tun haben." Letztlich habe sich der Verein für den Sportsgeist entschieden sowie "für den höheren Eintrittspreis und für viel Hoffnung, dass nichts passiert".
Verstehen könne er deshalb nicht, dass zwar der Ausschank von Spirituosen untersagt wurde, Bier aber erlaubt ist. "Wenn es sonst harte Auflagen gibt, ist das schon etwas unverständlich", findet Vereinsvorsitzender Dießner. Allerdings verzichtet der BSV auch nicht von selbst darauf, weil das seine Kosten nach einer Vereinbarung mit dem Wirt senken könnte. Für die Chemiker gibt es einen eigenen Getränkewagen.

---

Ebenfalls am 21.06.:

Königsmacher Borna und Bad Lausick

Fußball - Bezirksliga, 26. Spieltag: Zum Abschluss Spitzenduo Chemie Leipzig und Zwenkau zu Gast

BAD LAUSICK/BORNA. Der Meister der Fußball-Bezirksliga wird heute in Borna gekürt - oder in Bad Lausick. Wie in der Kreisoberliga fällt die Entscheidung über Titel und Aufstieg, hier in die Sachsenliga, erst am 26. und letzten Spieltag. Die Gastgeber BSV und FC sind allerdings nicht die rivalisierenden Top-Teams. Die Lorbeeren wollen Chemie Leipzig und Zwenkau ernten. Früher war in solchen Fällen von glühenden Telefondrähten zwischen den Spielorten die Rede, heutzutage werden die Informationen vom Spielfeldrand getwittert und per Facebook ausgetauscht.
Im Vorteil ist Spitzenreiter BSG Chemie Leipzig (1., 57 Punkte), der beim Bornaer SV (11., 25) antritt. Der VfB Zwenkau (2., 54) muss für Platz eins beim FC Bad Lausick (4., 40) gewinnen und auf eine Leutzscher Niederlage hoffen. Dann geht es nach dem Torverhältnis, bei dem aktuell ebenfalls Chemie knapp die Nase vorn hat (+36 zu +33).
Nach der eher schwachen Rückrunde sehen die Bornaer die Abschlusspartie als Höhepunkt. "Alle, die einigermaßen fit sind, wollen gegen Chemie spielen", sagt Coach Marco Gruhne. "Klar, das ist was Besonderes. Es könnten 1000 Zuschauer kommen, während es anderswo mal 40 sind." Zwei, drei Akteure haben sich den Einsatz über die Saison hinweg verdient, so der Trainer. Bei den anderen werde er danach entscheiden, wer am besten drauf sei. "Auf jeden Fall wollen die Jungs alles in die Waagschale werfen, um sich zu beweisen. Am Ende sollen die Fans stolz auf die Mannschaft sein." Gegen den Tabellenführer sei es auch unbedingt erforderlich, bis an die Leistungsgrenze zu gehen. "Wir haben schon zweimal gegen die Leipziger gespielt, sind dicht dran gewesen, sie zu packen, haben aber verloren." In der Liga gab es im Alfred-Kunze-Sportpark ein 2:0, im Sachsenpokal hieß es dort 3:1. "Ich denke, wir haben die Lehren daraus gezogen", so Gruhne. Verzichten muss er auf Falk Hieltscher (Urlaub), Erik Preis (Rot-Sperre) und Lars Kühnel (jobbedingt).
Die Chemiker haben etwas in der Geschichte des Duells gekramt. Auf ihrer Vereinshomepage heißt es: "Insgesamt weist die Bilanz damit ein 7-3-1 (Siege-Unentschieden-Niederlagen) für Chemie aus, eine deutliche Sache. Die einzige Niederlage stammt aus der Saison 1988/89, damals siegte die BSG Aktivist (ein BSV-Vorgänger, d. A.) sogar im Georg-Schwarz-Sportpark gegen die BSG Chemie."
Die Zwenkauer sind also auf tatkräftige Mithilfe in der Kreisstadt angewiesen. Wobei sie erst einmal überhaupt selbst einen Dreier einfahren müssen. Was ihnen nicht gelingen soll, wenn es nach Lausicks Kapitän Eric Ziffert geht.Er will mit seinen Kurstädtern zum Abschluss daheim gewinnen, um den vierten Platz zu behaupten. Dazu dürfte ein Sieg erforderlich sein, da die Aufgabe von Verfolger Taucha beim Drittletzten Liebertwolkwitz gut lösbar erscheint.
Sollte es letztlich für die Zwenkauer nicht für den Titel reichen, sind die Gründe recht schnell gefunden. Zweimal verschlief die Mannschaft um Trainer Frank Baum den Heimspielstart. Gleich am 1. Spieltag gab es ein 0:2 gegen Delitzsch; wo es in der Rückrunde sogar eine 4:0-Packung gab. Und zum Auftakt des Jahres 2014 entführten die Kurstädter einigermaßen unerwartet beim 0:1 die Punkte aus dem Eichholz.
Zumindest ist der VfB aktuell die beste Auswärtsmannschaft der Liga. Zwar verlor er ebenso wie der FC drei Begegnungen, seine acht Siege hat aber sonst keiner. Die Lausicker, die viermal in der Fremde gewannen, ließen ihre Zähler bei sechs Remis liegen, Zwenkau nur bei einem. Die Ziffert-Truppe erwartet also einen entschlossenen Gegner. Sie kann jedoch unbelastet ins Spiel gehen, da sie mit ihren 40 Punkten mit ziemlicher Sicherheit erneut unter den besten fünf Teams der Tabelle ins Ziel kommt. Wenn es auch ein wenig mehr sein soll.

---

Gestern am 23.06.:

Ein friedliches Fußballfest


Fußball - Bezirksliga: Bornaer SV - BSG Chemie Leipzig 0:3 (0:2) / Stattliche Kulisse mit 1350 Fans

BORNA. Im letzten Punktspiel der Saison 2013/14 ging es für die Gäste um Meisterschaft und Aufstieg in die Landesliga. Vor einer stattlichen Kulisse von fast 1350 Zuschauern und den Augen von Oberbürgermeisterin Simone Luedtke feierten die Chemiker im Bornaer Rudolf-Harbig-Stadtion mit einem 0:3-Auswärtssieg ein friedliches Fußballfest.
Von Beginn an entwickelte sich ein flottes Spiel. Erste erwähnenswerte Aktion in der 9. Minute: Patrick Rohr setzte sich geschickt gegen zwei Gegenspieler durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der fällige Freistoß brachte allerdings nichts ein. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich eine Partie zwischen den Strafräumen. Die Chemiker waren bemüht, ihr Spiel aufzuziehen, aber die BSV-Hintermannschaft stand sicher. In der 23. Minute gab es einen Freistoß für die Leutzscher. David Reich - er begann mit Fußball spielen im Bornaer Nachwuchs - legte sich den Ball zurecht und zirkelte ihn aus 25 Metern um die schlecht postierte Mauer der Bornaer unhaltbar für Felix Ackermann ins rechte untere Eck zur 0:1-Führung. Nur zwei Minuten später ein Foul an Rohr, doch der Freistoß von Jens Wagner strich übers Tor.
Der Gastgeber versteckte sich im weiteren Spielverlauf nicht und hatte von den Spielanteilen Gleichheit. Eine schöne Kombination auf rechts zwischen Sebastian Pscherer und Wagner fand jedoch im Sturmzentrum keinen Abnehmer (29.). Nur drei Minuten später Freistoß Wagner von der Strafraumgrenze, auf den Kopf von Maximilian Lenk und der Ball strich nur knapp über das von Kotzbau gehütete Gästetor.
In die gute BSV-Phase schlich sich in der 37. Minute ein grober Schnitzer. Toni Rehm nutzte den zum unnötigen 0:2 für die Chemiker. In der 41. Minute gab es einen weiteren Freistoß, Kotzbau konnte den von Wagner getretenen Ball noch übers Tor abwehren. Bis zum Pausenpfiff passierte nicht mehr viel und mit der Gästeführung ging es in die Kabinen.
Mit Martin Müller und Kevin Gersonde brachte das Trainergespann Marco Gruhne und Mario Teubert zu Beginn der zweiten Hälfte frische Kräfte, um noch einmal anzugreifen. Die Chemiker, mit der Führung im Rücken, warteten zunächst ab. In der 55. Minute tauchte Marvin Hahn gefährlich vorm Bornaer Tor auf, fand allerdings in Ackermann seinen Meister. In der Folgezeit sahen die Zuschauer ein Spiel ohne größere Höhepunkte. Die Wyhrastädter waren um den Anschlusstreffer bemüht und die Leutzscher verwalteten ihre Führung. In der 79. Minute versuchte sich Marcus Wolf nochmals aus der Distanz, doch sein Schuss ging über den Kasten. In der 82. Minute fiel die Entscheidung: Erneut gab es Unstimmigkeiten in der Abwehr und Stefan Peter schob zum 0:3 ein. Die Messestädter hielten den Vorsprung bis zum Schlusspfiff von Robert Martin.

---

Und heute am 24.06.:

"Ausgelassen gefeiert, aber ordentlich verhalten"

Fußball - Bezirksliga: Bornas Vereinschef Dießner lobt Chemie-Fans nach dem Sicherheitsspiel

Von Olaf Krenz
Borna. Nach solch einem Fußballfreudenfest ist es schade, dass die BSG Chemie Leipzig schon wieder die Bezirksliga verlässt. Das Gastspiel der Messestädter und vor allem ihrer Anhänger am letzten Spieltag in Borna war von einer Riesenatmosphäre sowie fast ununterbrochenen Fangesängen bestimmt. Was nicht zuletzt an den zwei Chemie-Treffern in der ersten Halbzeit und schließlich dem 0:3-Erfolg gelegen haben dürfte, mit dem die Grün-Weißen den Meistertitel perfekt machten und eben die Rückkehr in die Sachsenliga schafften. Sportlich hätte sich Ingo Dießner, der Vorsitzende des Bornaer SV, zwar durchaus ein anderes Resultat gewünscht. Mit dem problemlosen Verlauf war er jedoch mehr als bloß zufrieden.
"Es ist alles ganz geordnet abgelaufen", fasste er gestern zusammen. "Aber wir haben im Vorfeld ja auch alles Menschenmögliche dafür getan." In der als Sicherheitsspiel eingestuften Partie blieben Ausschreitungen im Stadion aus, gab es auch außerhalb keine Provokationen, wie ihm die Polizei mitgeteilt hatte. "Nicht ein Blitzknaller, kein Bengalo. Dafür eine super Stimmung. Die Chemie-Fans haben ausgelassen gefeiert, sich dabei aber ordentlich verhalten." Das im und rund ums Stadion postierte Großaufgebot der Polizei, die sogar die per Zug angereisten Leipziger Zuschauer vom und zum Bahnhof geleitete, sowie der Verein mit seinen Ordnern und einer Sicherheitsfirma mussten nicht wesentlich eingreifen. "Klar waren die Polizeikontrollen am Eingang schon scharf, doch das war gut so", fand Dießner.
Dennoch war der Aufwand für den BSV nach der Partie größer als sonst. Massen von Papierbändern und Luftschlangen, Konfetti und Luftballons waren zu beräumen. "Der Wind hatte alles an die Barriere gedrückt. Aber als die Chemie-Fans dann das Spielfeld stürmen durften, verteilten sie das." Nach einem ersten Einsatz am Sonnabend gab es gestern noch einen zweiten.
Etwas Schaden gab es auch. "Wohl vier kaputte Sitzschalen, zwei geklaute Fähnchen von den Eckfahnen und eine beschmierte Toilettentür", zählte Dießner auf. "Wir hatten einiges mehr befürchtet." Auch deshalb hatte der BSV den Eintrittspreis auf sechs Euro angehoben. "Dafür gab es heftige Kritik. Wenn wir gewusst hätten, dass 1350 Zuschauer kommen, wären auch fünf Euro gegangen." Doch hatte Chemie etwa 700 Fans angekündigt, fast 1100 kamen. "Und mit den 294 Zahlenden auf Bornaer Seite konnten wir auch nicht rechnen. Es hat uns aber riesig gefreut." Einige "Sparsame" hatten sich zudem aufgeregt, dass der Verein im Gegensatz zu den sonstigen Spielen nach der Halbzeitpause keinen freien Eintritt gewährt. "Wir mussten aus Sicherheitsgründen die Tore schließen, die Security vom Eingang war inzwischen im Chemie-Block verteilt worden", erklärte Ingo Dießner.
Trotz der großen Party ist der BSV-Chef froh, dass das Spiel vorbei ist. "Ich habe im Vorfeld und am Sonnabend schon einige Nerven gelassen. Es war ja mein erstes solch großes Ding als Hausherr. Die gute Zusammenarbeit mit Polizei und Sicherheitsfirma haben mir viel geholfen."
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 27. Juni 2014, 12:20
Noch vier Neue für Aufsteiger Chemie Leipzig – vorläufige Landesliga-Zusammensetzung
Nach dem Aufstieg in die Landesliga bastelt Chemie Leipzig weiter am Kader für die neue Saison.

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/noch-vier-neue-fuer-aufsteiger-chemie-leipzig-vorlaeufige-landesliga-zusammensetzung/4487 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/noch-vier-neue-fuer-aufsteiger-chemie-leipzig-vorlaeufige-landesliga-zusammensetzung/4487)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 27. Juni 2014, 12:41
http://www.fanreport.com/de/sachsen/liga/bezirksliga-nord/news/der-meister-ja-ja-chemie-steigt-wieder-auf-131271 (http://www.fanreport.com/de/sachsen/liga/bezirksliga-nord/news/der-meister-ja-ja-chemie-steigt-wieder-auf-131271)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Cortex am 29. Juni 2014, 10:41
Im SachsenSonntag gibt es ein Interview über Rück- und Vorausblick mit Frank Kühne.
http://www1.wi-paper.de/book/read/id/00014C60228A92E2 (http://www1.wi-paper.de/book/read/id/00014C60228A92E2)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Tiaplos80 am 29. Juni 2014, 10:49
 Und hier nochmal für alle die kein Adobe Flashplayer haben ...

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 29. Juni 2014, 22:04
Immer wieder erstaunlich, was es von uns in die Presse schafft... LVZ von morgen:

Saftige Strafe, Trainerwechsel, Chemie-Zuwachs

LEIPZIG. Beim großen Pokal-Tag in Knautkleeberg schwirrten die Neuigkeiten nur so um das Spielfeld. Nach einem tätlichen Angriff von Mittelfeldakteur Sebastian Scharr (Spitzname: "Scharrinator") auf Schiedsrichter Oliver Gebhardt war es vor zwei Wochen bei der Partie zwischen Lok Nordost und Motor Gohlis-Nord zu Tumulten und einem Spielabbruch gekommen. Das Sportgericht des Fußballverbandes der Stadt Leipzig (FVSL) entschied nun: MoGoNo erhält die Punkte, der Sünder wird für neun (!) Monate gesperrt, dazu wird eine Geldstrafe in Höhe von 1600 Euro fällig. Stadtliga-Rückzieher Lok Engelsdorf hat für die kommende Saison gemeldet - und darf in der Stadtklasse antreten.
Eine bemerkenswerte Entscheidung hat der Sächsische Fußballverband durchsickern lassen. Die SG LVB steigt aus der Bezirksliga ab. Dafür darf aus den drei "zuliefernden" Kreisoberligen der beste zweitplatzierte Verein hoch. Gebildet wurden Quotienten aus Punkten und Spielen. Der SV Tresenwald hatte da die Nase vor Rotation 1950 vorn.
Neuer Coach beim Bezirksligisten SV Liebertwolkwitz wird Thomas Rochol (zuletzt Eutritzsch), er löst Frank Watzka ab. Dieser hatte in der Saison die Nachfolge von Mirko Herrmann angetreten. Herrmann übernimmt nun überraschend den Stadtligisten KSC 1864 - Verein und Trainer Andreas Barth trennen sich trotz einer mit Rang drei starken Saison. Die BSG Chemie Leipzig erhält eine komplett neue Mannschaft: Die Alten Herren der in finanzielle Turbulenzen geratenen SG Sachsen wechseln in das andere grün-weiße Lager. Der FVSL stimmte bereits zu, dass die Truppe weiterhin in der Stadtliga antreten darf. Am 7. August wählt der FVSL sein Präsidium neu. Schatzmeister Frank Pöhler hört auf - um seinen Posten bewirbt sich die langjährige Finanzerin des 1. FC Lok, Kathrin Pahlhorn (jetzt SV Schleußig). tote

(Unterstreichung von mir)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Locke am 29. Juni 2014, 22:20
Interessanter finde ich, was der Sächsische Fußballverband beschlossen hat. Wenn ich das richtig verstehe, gibt es vier Aufsteiger in die Bezirksliga, uns als Aufsteiger in die Landesliga und die SG LVB als Absteiger in die Stadtliga. Das macht zwölf weiter in der Bezirksliga spielende Clubs und vier Neulinge, also 16 Vereine = Sollstärke. Der SFV geht also davon aus, dass kein Verein aus der Landesliga Sachsen in die Bezirksliga Nord absteigt. Das kann doch nur heißen, dass Döbeln oben bleibt. Wer verschwindet denn dann aus der Landesliga?
Hat der IV der SGLL/SGSL dem Verband schon seine Entscheidung mitgeteilt?

Es bleibt spannend!

GWG Locke
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 29. Juni 2014, 22:29
Auf welcher Grundlage ist denn da überhaupt entschieden worden, dass die LVB absteigt? Das ist doch wieder nach Gutsherrenart. Da würde mich mal interessieren, welche rechtliche Basis diese Entscheidung hat. Genau wie die Entscheidung über den vierten Aufsteiger. Die drei Ligen sind doch nie im Leben als gleichstark anzusehen. Nebenbei hätte man sich das auch früher überlegen und Play-Offs ansetzen können.

Selbst wenn Döbeln nicht absteigt, steigt dann immer noch die SGSL ab. Es sei denn sie meldet keine Mannschaft für den Spielbetrieb bzw. die Landesklasse. Ich glaube, es ist mal wieder besser, die LVZ beiseite zu legen und zu warten, dass die Nägel Köpfe bekommen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 30. Juni 2014, 16:16
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-wird-alleiniger-nutzer-im-kunze-sportpark-zwangsabstieg-der-sg-sachsen/4602 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-wird-alleiniger-nutzer-im-kunze-sportpark-zwangsabstieg-der-sg-sachsen/4602)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 30. Juni 2014, 16:17
 :1rij: :fahne :tit :ass :cheer: :beng :fahne  :bier: :bier: :bier:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Ronsch am 30. Juni 2014, 16:24
dann wird heute mal anständig gefeiert  :nad :fin :nad  :fin :nad :fin und ab morgen heißt es Konzepte umsetzen und beweisen das der AKS ein wunderschönes Wohnzimmer ist
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 30. Juni 2014, 16:27
Im AKS nur die BSG!
Allen, die daran mitgearbeitet haben: Riesen-Respekt und Dankeschön!
 :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 30. Juni 2014, 17:31
Im AKS nur die BSG!
Allen, die daran mitgearbeitet haben: Riesen-Respekt und Dankeschön!
 :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel

Das war A...
...nun muss "man" beweisen, dass B auch geht.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 30. Juni 2014, 17:34
Das war A...
...nun muss "man" beweisen, dass B auch geht.
Wenn Du uns dabei hilfst, dann klappt das schon.  ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: egon am 30. Juni 2014, 17:54
Pachtvertrag auf 1 Jahr befristet? Das gefällt mir nicht. Das eignet sich nicht für langfristige konzepte bzw. Planungen. Ich weiß, ich bin ein notorischer Schwarzseher: was passiert wenn da ein FCIrgendwer kommt und Frau Kirmes ein tolles Konzept auf den Tisch legt?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 30. Juni 2014, 18:13
Wenn Du uns dabei hilfst, dann klappt das schon.  ;)

In einem toleranten Umfeld, in welchem auch kompetente Leute sind, in jedem Fall.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 30. Juni 2014, 18:41
Das war A...
...nun muss "man" beweisen, dass B auch geht.


Mach dir da mal keine Sorgen!

Deine ehemaligen "Götzen" haben bis jetzt nur bewiesen , das sie A und B  nicht hingekiegt haben... :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 30. Juni 2014, 18:52
In einem toleranten Umfeld, in welchem auch kompetente Leute sind, in jedem Fall.

Haste bis jetzt aber nicht gehabt ... ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 30. Juni 2014, 18:56
In einem toleranten Umfeld, in welchem auch kompetente Leute sind, in jedem Fall.

Da musste dich ja bei der BSG komplett umgewöhnen.... :lol
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 30. Juni 2014, 19:34

Mach dir da mal keine Sorgen!

Deine ehemaligen "Götzen" haben bis jetzt nur bewiesen , das sie A und B  nicht hingekiegt haben... :rolleyes:

Das mit den Götzen lass ich mal unkommentiert. :embarrassed:
Aber wenn der eine scheitert, heißt das noch lange nicht, dass der andere nicht scheitert.
Und genau daran muss man sich eben jetzt und mittelfristig messen lassen, ob man auch vollumfänglich Verantwortung übernehmen kann, welche man seit drei Jahren einfordert. Nur der Name allein, wird es nicht richten... :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ExDelitzscher am 30. Juni 2014, 19:35

Pachtvertrag auf 1 Jahr befristet? Das gefällt mir nicht. Das eignet sich nicht für langfristige konzepte bzw. Planungen. Ich weiß, ich bin ein notorischer Schwarzseher: was passiert wenn da ein FCIrgendwer kommt und Frau Kirmes ein tolles Konzept auf den Tisch legt?

Das waren auch meine ersten Gedanken.
Gibt es eine Verlängerungsklausel in dem Pachtvertrag? Ansonsten sind fast alle weiteren nötigen Investitionen, bis zu einer endgültigen Entscheidung der Stadt, erstmal auf Eis gelegt.
Sieht fast so aus als spiele man auf Zeit und will erstmal abwarten, wie sich das neue Konstrukt entwickelt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie1964 am 30. Juni 2014, 20:35
ich denke mal wenn wir alle mitanpacken und zeigen das wir zusammen halten und den AKS wieder Schön machen wird der vertrag verlägnert das sollte doch für und kein problem sein hallo wir sind CHEMIKER  ich habe meinen mitgliedsantrag für die BSG schon abgegeben warte nur noch auf antwort
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 02. Juli 2014, 09:33
Herzlichen Glückwunsch Sven Schlüchtermann, zum völlig verdienten "Spieler der Saison" !!!    :daumen:

http://www.fanreport.com/de/sachsen/liga/bezirksliga-nord/news/spieler-der-saison-bsg-chemie-leipzig-sven-schluechtermann-131469 (http://www.fanreport.com/de/sachsen/liga/bezirksliga-nord/news/spieler-der-saison-bsg-chemie-leipzig-sven-schluechtermann-131469)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 14. Juli 2014, 16:40
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/gedenktafeln-im-leipziger-kunze-sportpark-zerstoert-und-beschaedigt-erinnerung-an-chemie-meisterelf/5053 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/gedenktafeln-im-leipziger-kunze-sportpark-zerstoert-und-beschaedigt-erinnerung-an-chemie-meisterelf/5053)

es ist feige, sich an wehrlosen Gegenständen zu vergreifen. Es ist kein Problem zum Bruno zu fahren, das Graffiti zu zerstören oder sonste was. Wo soll das dann enden?
Das wir uns gegenseitig unsere Holztribünen anzünden?
Braucht ihr Lko-Möwen frisches Geld von der Versicherung?

Wir werden euch den Gefallen nicht tun. Macht es selber!
(http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_wallbash.gif)



http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/07/Alfred-Kunze-Sportpark-Unbekannte-zerstoeren-Gedenktafel-BSG-Chemie-beim-Sportamt-56287.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/07/Alfred-Kunze-Sportpark-Unbekannte-zerstoeren-Gedenktafel-BSG-Chemie-beim-Sportamt-56287.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 14. Juli 2014, 16:49
Das ist soo assi, auf diese Niveau begeben sich Chemiker nicht.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 14. Juli 2014, 17:15
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/gedenktafeln-im-leipziger-kunze-sportpark-zerstoert-und-beschaedigt-erinnerung-an-chemie-meisterelf/5053 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/gedenktafeln-im-leipziger-kunze-sportpark-zerstoert-und-beschaedigt-erinnerung-an-chemie-meisterelf/5053)

es ist feige, sich an wehrlosen Gegenständen zu vergreifen. Es ist kein Problem zum Bruno zu fahren, das Graffiti zu zerstören oder sonste was. Wo soll das dann enden?
Das wir uns gegenseitig unsere Holztribünen anzünden?
Braucht ihr Lko-Möwen frisches Geld von der Versicherung?

Wir werden euch den Gefallen nicht tun. Macht es selber!
(http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_wallbash.gif)

Oder da haben welche nen Bierchen mit Elos gesoffen.
Auftrag oder Alibi? Das ist hier die Frage.

Und wie @Rodger schon sagt.
Wenn es Lokis waren dann vergessen die ganz gern das ihre Müllhalde am Südfriedhof auch ziemlich allein in der Pampa steht...

@Artchi
Manchmal sollte man sich wirklich mal überlegen ob man sich nicht doch für nur mal 5 Minuten so weit herunter begibt. Damit einige Herrschaften mal merken wie es ist wenn man sich feige an andere Leute Dingen vergeht. Das fehlt denen nämlich augenscheinlich.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kneiper am 15. Juli 2014, 14:51
Auf nimmerwiedersehen !!!!!!!

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/sg-sachsen-steht-vor-dem-sportlichen-aus/5074 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/sg-sachsen-steht-vor-dem-sportlichen-aus/5074)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Ronsch am 15. Juli 2014, 23:23
Hab ich es bislang überlesen oder wurde noch gar nicht drüber berichtet?

http://www.chemie-leipzig.de/index.php?id=25&tx_ttnews (http://www.chemie-leipzig.de/index.php?id=25&tx_ttnews)[backPid]=27&tx_ttnews[tt_news]=1283&cHash=cbed17f3cbebb0bb6b78500b3df742c5

Unschön ist, dass unser dieser Loki welcher so tappert ist und in Am Sportpark wohnt und jetzt die Musi verbietet   :embarrassed:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 15. Juli 2014, 23:45
Dann sollte man dem Loki mal laut bescheid sagen.
Wo gibts denn sowas das ein kleines Arschloch, was wahrscheinlich schon länger dort an einem Fußballstadion wohnt, allen anderen sagt was wie läuft...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 15. Juli 2014, 23:55
m.w. relativ neu zugezogen  :violent-smiley-007:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 15. Juli 2014, 23:55
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/bsg-chemie-holt-ex-rb-spieler-mirko-jentzsch-zwei-test-niederlagen-in-naunhof/5080 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/bsg-chemie-holt-ex-rb-spieler-mirko-jentzsch-zwei-test-niederlagen-in-naunhof/5080)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 16. Juli 2014, 03:06
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/07/AKS-BSG-Chemie-unterschreibt-am-Mittwoch-Nutzungsvertrag-56303.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/07/AKS-BSG-Chemie-unterschreibt-am-Mittwoch-Nutzungsvertrag-56303.html)

Zitat
Die BSG Chemie und das Sportamt sind sich einig. Die Leutzscher unterzeichnen am Mittwoch, den 16. Juli einen Nutzungsvertrag für den Alfred-Kunze-Sportpark (AKS). Der Traditionsclub wird das weitläufige Areal zunächst bis Sommer 2015 bewirtschaften.

Das ist doch mal ein Anfang!  :doppel

Zitat
Die Stadt habe in den Gesprächen deutlich gemacht, nach den Erfahrungen mit der SG Sachsen keine großen Risiken eingehen zu wollen.

Ach, das fällt denen jetzt (nach drei (!!!) Jahren Nutzung durch die SGLL/SGSL) ein bzw. auf?! Was haben die in diesem Amt eigentlich die letzten drei (!!!) Jahre gemacht, wenn es um den AKS ging?

Zitat
Außerdem dürfen die Chemiker bei Heimspielen keine Musik abspielen. Grund ist die Beschwerde eines Anwohners.

Das ist ja nun echt der Brüller!!!  :lol Eines Anwohners! Ich bitte darum, mir diesen vorzustellen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 16. Juli 2014, 03:22
Adresse bitte veröffentlichen. Ich möchte den auch ganz gern mal sehen und fragen ob er noch ganz knusper ist!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 16. Juli 2014, 07:53
Wenn dem so ist, dann werte ich das als Erpressung unseres Vereins! Jeder weiß, wie sehr wir am AKS hängen und auf den AKS angewiesen sind. 1 Jahr..... Das ist das Letzte! Nein, "die" BSG Chemie ist sich nicht (!!!) mit dem Sportamt einig und wird es wohl auch nie sein. Eher so: Das Sportamt setzt ein weiteres Zeichen verfehlter Sportpolitik, um die BSG an der kurzen Leine zu halten. Wenn ich das schon lese: "Nach den Erfahrungen mit der SGSL..." So ein Schmarrn! Wegen ein paar Betrügern ohne Buchhaltung und mit 300 T€ Schulden wird die BSG jetzt klein gehalten. Das können die Damen und Herren von Rosenthals Gnaden niemandem erklären.... Und wie immer: Bis 5 nach 12 gewartet, damit man ja nicht gegen diese "Entscheidung" vorgehen kann! Jetzt bekommt das Wegsehen der Verantwortlichen im Sportamt, das Verschleiern durch den feinen Herrn Rosenthal und die "Zahlungsverschiebung" für gewisse Wildschweinzäune nicht nur einen kriminellen Tutch sondern auch noch so richtig Gschmäckle; um nicht zu sagen ES STINKT!

Ein ganzes Jahr ohne Investitionen.... Und der AKS wird weiter verfallen, weil man einfach in nur einem Jahr nur das Allernötigste machen kann. Wer wird bei so einer Laufzeit denn völlig vom betriebswirtschaftlichen Klammerkasten gepudert sein und auch nur einen Cent investieren?

Und was soll das mit der Musik? Ein Veranstaltungsort wird abgeschaltet? Typisch Leipzig! Na Hauptsache, die Schnittchen im VIP-Raum an der Jahn-Plautze schmecken. Rosenthal, Kirmes und Konsorten müssen sich in Leutzsch nicht mehr blicken lassen.... und mancher Südfriedhofler bestätigt immer wieder die Regel.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 16. Juli 2014, 09:04
Wir haben als Untermieter investiert, da sehe ich keinen Grund als Hauptmieter nicht zu investieren.
Diese Befristung ist gegen die Steine, die uns in den letzten Jahren im Weg lagen, doch nur ein kleiner Kiesel.

Musik? Da würde ich als Verein zivilrechtlich gegen vorgehen. Es sind soundsoviele Überschreitungen des Grenzwerts pro Jahr erlaubt, die BSG ist Alleinmieter im AKS, also wird die Anzahl der Überschreitungen erwartungsgemäß im Vergleich zur letzten Saison sogar sinken - und der AKS ist ein Veranstaltungsgelände mit ca. 80-jähriger Tradition. Ab vor den Kadi mit dem Clubschwein.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Ronsch am 16. Juli 2014, 10:18
Ähm, nicht das wir uns jetzt auf den Lokisten einschießen, evtl. war es ja auch wer anders...
...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 16. Juli 2014, 10:22
Nee, da steckt schon der besagte Lokist dahinter der die Ämter seit monaten mit Beschwerden wegen Ruhestörung überhäuft.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 16. Juli 2014, 11:32
Dann muss man der Drecksau das Leben so unangenehm wie nur irgendmöglich machen...
Wo gibts denn sowas das so eine kleine Ratte solche Wellen machen kann?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 16. Juli 2014, 13:26
Wir haben als Untermieter investiert, da sehe ich keinen Grund als Hauptmieter nicht zu investieren.
Diese Befristung ist gegen die Steine, die uns in den letzten Jahren im Weg lagen, doch nur ein kleiner Kiesel.

Musik? Da würde ich als Verein zivilrechtlich gegen vorgehen. Es sind soundsoviele Überschreitungen des Grenzwerts pro Jahr erlaubt, die BSG ist Alleinmieter im AKS, also wird die Anzahl der Überschreitungen erwartungsgemäß im Vergleich zur letzten Saison sogar sinken - und der AKS ist ein Veranstaltungsgelände mit ca. 80-jähriger Tradition. Ab vor den Kadi mit dem Clubschwein.

Wir haben als Untermieter investiert, weil wir zeigen wollten was mit uns möglich ist und weil, im Gegensatz zu Leuten mit absoluter Rechen- und Sehschwäche, bei uns fast jeder rechnen kann und somit wusste, was zeitnah aus dem Hauptmieter wird. Man schmeißt aber kein Geld der Mitglieder und Sponsoren aus dem Fenster, wenn das Damoklesschwert des Vertragsendes über der Investition schwebt. Das ist eine Riesensauerei und durch nichts zu erklären! Jeder Cent Eigenmittel ermöglicht die Beantragung von ca. noch einmal so viel Fördermitteln. Und das nicht nur aus der Sportförderung... Allerdings ist jeder Cent Fördermittel an Nutzungsverträge mit entsprechender Dauer geknüpft. Das wissen diese Rathausverbrecher ganz genau. Also lassen sie die BSG auf diesem Wege regelrecht verhungern. Und damit das nicht in den falschen Hals kommt: Keinen Vorwurf an unseren Vorstand! Die sind eiskalt erpresst worden von einer unerträglichen Konstellation von Inkompetenz+Speichelleckerei gegenüber der BSG Getränkekombinat! Diese Banditen wissen ganz genau was in Leutzsch entsteht, wenn sie uns in Ruhe arbeiten lassen. Deshalb machen die das doch. Wie gesegnet ist doch unser Gegenpart in Süd-Ost, die seit Jahren offenbar mit einem eloquenten und kompetenten Insolvenzverwalter arbeiten dürfen, statt von dieser Rathaus-Mafia abhängig zu sein...
Es ist widerwärtig!

Mit der Musik würde ich genau so vorgehen. Veranstaltungsorte haben in Bezug auf Veranstaltungszeiten Bestandsschutz. Man sollte dem Typen und denen, die nun vom Amtswegen wieder mal den Anlass genutzt haben zeigen, wo Bartel den Most holt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: chemical brother † am 16. Juli 2014, 15:23
Was wäre die Stadt denn für ein Risiko eingegangen, bei einen 5-Jahresmietvertrag? Keins! Denn wenn die BSG genauso misswirtschaften sollte wie eine SGL dies tat, dann würde der AKS sowieso wieder in städtische Hand zurück fallen. Auch eine Vernachlässigung des Sportparks seitens der BSG ist nicht zu erwarten, da man dies an der Sanierung des Familienblocks bereits sehen konnte.

Zur Musik:
Es gibt Gesetze zur Einhaltung von Emmissionsschutzwerten. Ein Schallschutzgutachten für den AKS sollte der Stadt als Verpächter eigentlich vorliegen, da sie sonst selbst gegen Auflagen verstoßen. Bei Anwohnerbeschwerden sollte eine schalltechnische Untersuchung gemäß 18. BImSchV (Sportanlagenlärmschutzverordnung) durchgeführt werden. Ohne diese dürfte eigenlich kein generelles Verbot ausgesprochen werden, solange man sich im Rahmen der gesetzlichen Vorlagen bewegt. Hinzu kommt der Bestandsschutz.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 16. Juli 2014, 16:01
Zur Musik:
Es gibt Gesetze zur Einhaltung von Emmissionsschutzwerten. Ein Schallschutzgutachten für den AKS sollte der Stadt als Verpächter eigentlich vorliegen, da sie sonst selbst gegen Auflagen verstoßen. Bei Anwohnerbeschwerden sollte eine schalltechnische Untersuchung gemäß 18. BImSchV (Sportanlagenlärmschutzverordnung) durchgeführt werden. Ohne diese dürfte eigenlich kein generelles Verbot ausgesprochen werden, solange man sich im Rahmen der gesetzlichen Vorlagen bewegt. Hinzu kommt der Bestandsschutz.

die fanden ja statt. damals hatte die triene mit ihrem dezibel-messer neben mir nix zu beanstanden.
das endgültige ergebnis is mir aber unbekannt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Milliwall am 16. Juli 2014, 19:03
Kickers 94 Markkleeberg hat das gleiche Problem. Die spielen die Musik nur in der Halbzeitpause. Aber da verhält es sich ein wenig anders, da der dortige Sportpark später gebaut wurde. Zieht man aber in ein Gebiet, wie in die Umgebung des Alfred-Kunze-Sportparks, muss man unter Umständen, die Musik hinnehmen. Denn quasientfielen mit dieser Rechtsgrundlage alle Konzerte in der Red Bull-Arena. Da wohnen garantiert mehr Anwälte als in Leutzsch. Warum durften die bisher nicht klagen oder Anzeige erstatten?

Und kurz zum Pachtvertrag. Man muss immer das beste darsu machen. Vor allem heißt es, dass man keine Fördermittel für 2015 beantragen kann, das ist schon mal bitter und eine Wettbewerbsverzerrung, da Gruschka als Lok-Involvierter im Sportamt "arbeitet". Fördermittel bekäme man jetzt evtl. nur für die energetische Sanierung, da man dieses Geld als Verein eh vorstrecken muss. Also der zweite Kunstrasenplatz wird im Jahr 2015 nichts.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: FürImmerChemie am 16. Juli 2014, 22:32

http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/sendung417802_boxIndex-0_zc-b98f14b6_zs-2d7967f4.html (http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/sendung417802_boxIndex-0_zc-b98f14b6_zs-2d7967f4.html)

"Verkehrte Welt 1983: Pfiffe für die Heimelf - Jubel für den Gegner" EXAKT 16.07.2014  20.15 Uhr
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 17. Juli 2014, 18:08
 :dance:  http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/bsg-chemie-leipzig-ist-neuer-betreiber-des-alfred-kunze-sportparks/5102 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/bsg-chemie-leipzig-ist-neuer-betreiber-des-alfred-kunze-sportparks/5102)    :nad

          http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/07/BSG-Chemie-unterzeichnet-Nutzungsvertrag-56333.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/07/BSG-Chemie-unterzeichnet-Nutzungsvertrag-56333.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 19. Juli 2014, 19:15
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/erster-sieg-als-hausherr-bsg-chemie-leipzig-testet-3-1-gegen-sandersdorf/5124 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/erster-sieg-als-hausherr-bsg-chemie-leipzig-testet-3-1-gegen-sandersdorf/5124)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 22. Juli 2014, 19:24
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-erwartet-goerlitz-zum-landesliga-start-arbeitseinsaetze-im-kunze-sportpark/5166 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-erwartet-goerlitz-zum-landesliga-start-arbeitseinsaetze-im-kunze-sportpark/5166)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 23. Juli 2014, 12:32
Diese Verbände sind die reinsten Lachnummern... Wenns nicht so traurig wäre.


Zitat von »Sächsische Zeitung« Dienstag, 22.07.2014

Fusion mit bitterem Nachgeschmack

Der SV See 90 hat das Landesliga-Spielrecht nach Leipzig abgegeben. Jetzt leiden Spieler darunter, die hier bleiben wollen.

Von Frank Thümmler

Leipzig feiert einen neuen Fußball-Sachsenliga-Standort quasi aus dem Nichts. Der SV See dagegen ist von der fußballerischen Landkarte verschwunden. So weit – so gut. Dass jetzt aber ehemalige Spieler des nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmenden Seer Vereins Schwierigkeiten bekommen, für eine andere Mannschaft aus der Region aufzulaufen, das stößt den Betroffenen bitter auf.
Der neue Leipziger Verein mit prominenter Unterstützung (u. a. Leipzigs Ex-OB Wolfgang Tiefensee und Ex-Profi Heiner Backhaus als sportlicher Leiter) wollte nicht in den Ligen ganz unten anfangen, sondern wie vor ein paar Jahren Stadtkonkurrent RB gleich ein paar Ligen überspringen. Dafür war a der SV See 90 der geeignete Partner. Völlig klar, dass angesichts von rund 200 Kilometern Entfernung zwischen beiden Vereinen von einer echten Zusammenarbeit keine Rede sein kann. Darum ging es aber auch nicht.

Spieler haben unterschieben

Der FC International Leipzig wollte nur das Spielrecht erwerben, das die Seer nach ihrem Klassenerhalt führten, hatte im Gegenzug wohl Geld und ein Prominenten-Freundschaftsspiel im Angebot. Spielrechte können offiziell aber nicht gekauft werden. Das Sportrecht des Sächsischen Verbandes (SFV) bietet aber die Möglichkeit einer Fusion, prüft für diesen Fall nur die Zulässigkeit der Beschlüsse der Vereinsgremien.Die Einordnung in die neue Spielklasse steht auf einem anderen Blatt. „Die Mannschaft würde automatisch in die unterste Spielklasse eingeordnet werden, es sei denn, der neue Verein stellt fristgemäß einen Antrag. Dann prüfen wir, ob genügend Spieler, die dieses Spielrecht erkämpft haben, zum neuen Verein gehen und fordern eine entsprechende Unterschriftenliste. In diesem Fall sollte mindestens die Hälfte der in der Landesliga eingesetzten Seer Spieler unterschreiben“, erklärt Stephan Oberholz, SFV-Vizepräsident und zuständig für Recht und Satzungswesen. Gesagt – getan. Etwa 15 Spieler des SV See 90 haben nach SZ-Informationen auf einer solchen Liste schriftlich bestätigt, dass sie zum FC International Leipzig wechseln werden. Die Kernaussage des Seer Vereins soll gelautet haben: Das hat nichts mit dem Spielrecht für die kommende Saison zu tun. Ihr könnt trotzdem ohne Probleme wechseln. Diese Liste wurde dem SFV pünktlich vor dem 30. Mai vorgelegt, der daraufhin den FC International Leipzig in die Landesliga einordnete.


Spielerpässe machen Probleme

Probleme gibt es nun aber doch. Beim FC International Leipzig wird in der neuen Saison nach SZ-Informationen nicht ein (!) ehemaliger Seer Spieler auflaufen. Eine ganze Reihe Spieler wollen zu anderen Vereinen aus der Region wechseln, erhalten aber keine neuen Spielerpässe. Betroffen sind unter anderem David Preuß (will zu Bad Muskau), Ondrej Bocok (NFV Gelb-Weiß Görlitz), Robert Scheffler (Motor Cunewalde)), Ralf Ehrlich, Lukasz Szynke, Ondrej Divis, Ronny Werner (alle zum FC Stahl Rietschen), Bartkomej und Bogumil Jablonski, Oliver Nitsche und Daniel Koniecny (alle zum FV Eintracht Niesky).

Verband lässt sich linken

Die Begründung, die einige sportliche Leiter vom Sächsischen Fußballverband erfahren haben wollen, stimmt nicht. Demnach soll nach dem Wechsel von See nach Leipzig innerhalb der Wechselperiode bis Ende August kein zweiter Vereinswechsel erlaubt sein. „Das ist Unsinn“, sagt SFV-Vize Stephan Oberholz. „Das Mitgehen innerhalb einer Fusion ist gar kein Vereinswechsel. Unser Evangelium diesbezüglich ist die pünktliche Abmeldung der Spieler beim alten Verein. Das muss bis zum 30. Juni geschehen sein. In diesem Fall konnten sich die Spieler entweder in Leipzig oder See abmelden.“ Wenn diese Abmeldung fehlt, sei ein Wechsel tatsächlich nicht mehr möglich. Einzige Ausnahme: Der Spieler wird zum Vertragsspieler gemacht, muss dann aber mindestens 250 Euro pro Monat erhalten – zu viel für die meisten Vereine.
Dass die Spieler diese Abmeldung vergessen haben, ist nicht unwahrscheinlich. Sie könnten ja davon ausgegangen sein, dass mit der Auflösung des SV See ihre Pässe auch so frei werden. Direkt beim FC International Leipzig unterschrieben haben sie ja nichts. Man darf gespannt sein, ob sich in den Unterlagen der Vereine plötzlich doch noch rechtzeitige Abmeldungen finden lassen. Dann würde allen geholfen sein, vor allem den Fußballern.
So genau sollte der SFV auch nicht hinschauen. Das macht er schließlich beim neuen Landesligisten FC International Leipzig auch nicht. Der hatte schließlich die Einordnung in die Landesliga nur wegen dieser Spielerliste erhalten. Dass diese im Nachhinein nicht das Papier wert ist, auf der sie geschrieben stand, interessiert auch niemanden. „Wir können es nicht verhindern, dass sich diese Spieler vor dem 30. Juni abmelden. Und wenn wir da gelinkt worden sind, müssen wir das hinnehmen“, sagt Oberholz.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 23. Juli 2014, 12:57
Aus, aus. Das Spiel ist aus. Wir sind Geldmeister.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Prin am 27. Juli 2014, 10:19
Sachsen Sonntag von heute :


http://prntscr.com/46rxtf (http://prntscr.com/46rxtf)

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 28. Juli 2014, 12:42
http://www.fanreport.com/de/sachsen/liga/sachsenliga/news/erfolgreicher-arbeitseinsatz-mit-meisterspielern-132392 (http://www.fanreport.com/de/sachsen/liga/sachsenliga/news/erfolgreicher-arbeitseinsatz-mit-meisterspielern-132392)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 28. Juli 2014, 14:02
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/fans-und-spieler-von-chemie-leipzig-renovieren-kunze-sportpark-unterstuetzung-der-meisterelf/5230 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/fans-und-spieler-von-chemie-leipzig-renovieren-kunze-sportpark-unterstuetzung-der-meisterelf/5230)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ReinerUnsinn am 30. Juli 2014, 12:08
LVZ - Muldental von heute:
von Haig Latchinian
Belgershainer Präsident


Belgershain scheint die geheime Fußball-Hochburg des Muldentals zu sein. Zahlreiche Leipziger Größen des runden Leders, ob nun von Chemie oder Lok, wohnten und wohnen dort: Matthias Linder, Damian Halata, Klaus Dietze, Frank Edmond, Hubert Suchantke, Norbert Haase, Detlef "Kurt" Schößler, Uwe Thomas, Steffen Hammermüller...
Seit zwei Jahren stellt Belgershain sogar einen Präsidenten und sportlichen Leiter: Frank Kühne (54), Autohausbesitzer, Chemiefan solange er denken kann, steht den grün-weißen Leutzschern inzwischen vor.
Zwar spielte er 30 Jahre für Naunhof und war dort zuletzt auch Trainer, sein Herz schlug aber immer schon für Chemie. Mit dem Verein ging er durch dick und dünn. Unvergesslich die Derbys gegen Lok oder die Relegation gegen Union. In den 90er Jahren wurde aus Chemie der FC Sachsen Leipzig, Frank Kühne blieb aber Fan. Mehr noch: Der damalige Metzgermeister galt als Gründungsmitglied des Clubs der 100, auch wenn am Ende "nur" 87 Unternehmer zusammenkamen, die den Verein sponserten. Nachdem der FC Sachsen vor einigen Jahren in die Insolvenz ging und zwei Vereine, die SG Leutzsch und seine BSG Chemie, die Nachfolge antraten, blieb Frank Kühne weiter Fan. Nun also ist er sogar Präsident und stolz auf das Erreichte. Chemie schaffte den Aufstieg aus der Bezirksliga in die Landesliga, trifft fortan auf Vereine mit solch klangvollen Namen wie Grimma, Görlitz, Eilenburg oder Markkleeberg.
Bleibt nur die Hoffnung, dass die Belgershainer Gemeindeverwaltung ein Goldenes Buch führt, in dem sich die Großen des Leipziger Fußballs verewigt haben. Frank Kühne wäre durchaus auch ein Kandidat für einen Eintrag, wenn, ja wenn es ihm gelingt, die Chemiker wieder dorthin zu führen, wo sie schon einmal waren.

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 30. Juli 2014, 12:12
Zitat
trifft fortan auf Vereine mit solch klangvollen Namen wie Grimma, Görlitz, Eilenburg oder Markkleeberg.

egal, ob leipzig-lvz oder dorf-lvz...
drogenkonsum scheint 'n einstelltungskriterium bei der lvz zu sein...  :embarrassed:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 30. Juli 2014, 13:55
Dass Chemie spätestens ab den 80ern auch überwiegend gegen Knallermannschaften wie Sömmerda, Suhl, Buna Schkopau oder Dessau gespielt hat, wird eben gern vergessen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 30. Juli 2014, 14:06
Dass Chemie spätestens ab den 80ern auch überwiegend gegen Knallermannschaften wie Sömmerda, Suhl, Buna Schkopau oder Dessau gespielt hat, wird eben gern vergessen.

Gegen Dessau waren im Jahre 1982 bestimmt 25000 in Leutzsch, mehr wird RB gg. Aalen auch nicht ziehen, trotz RB-Daueraalens in der Presse. Da wurden Haigs Eltern gerade von der DDR umsorgt, damit diese den Sozialismus schätzen lernen. In Schkopau waren im Winter 1983 ca. 5000 Chemiker, in Suhl einige Tausend, da wurde sogar von den 11-Geschossern aus Fußball geguckt. Bei Robotron Sömmerda war ich nicht. Aber die waren vergleichbar mit ZFC Meuselwitz, die gingen mit der Wende krachen, weil die Rechner seit der Öffnung der Grenze nur noch Schrottwert hatten. Wie jetzt die Bluechip-Rechner bei one.de.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 30. Juli 2014, 14:12
Wobei 1982/83 nun nicht gerade eine exemplarische Saison für die 80er ist, finde ich. Die ersten 13 Spiele am Stück oder so gewonnen - passiert nicht alle Tage.

Dass es aber nicht auf irgendwelche klanghaften Namen ankommt, das zeigt das schon.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 30. Juli 2014, 14:36
Trozdem unterstelle ich Haig Latchinian, dass er seinen Judenhass auf Kosten der BSG Chemie Leipzig auslebt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 30. Juli 2014, 15:44
Trozdem unterstelle ich Haig Latchinian, dass er seinen Judenhass auf Kosten der BSG Chemie Leipzig auslebt.

 :wtf:

scheinbar werden nicht nur bei der lvz drogen konsumiert :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 30. Juli 2014, 21:09
:wtf:

scheinbar werden nicht nur bei der lvz drogen konsumiert :D

Will mal nicht weit ausholen. Ich nehme keine Drogen. Aufgrund der Biographie der Familie Latchinian kann ich aber gewisse Einstellungen des Journalisten Haig L. ganz gut ableiten. Schade, dass er damit gg. Grundsätze des Journalismus verstößt und dass Chemie drunter leiden muss. Er wäre aber nicht der Einzige im Raum Leipzig.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 30. Juli 2014, 23:52
Nur, dass Chemie historisch gesehen eigentlich ein Verein ist, der vom Judenhass in der Zeit von 1933-1945 profitiert hat.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 31. Juli 2014, 13:51
Im Anbetracht der weltpolitischen Lage sollten wir alle vorsichtig mit solchen hochbrisanten, historischen Themenkomplexen im Zusammenhang mit Fussball sein!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 07. August 2014, 23:41
LVZ von morgen:

Chemie ist wieder da - und gut gerüstet

Sachsenliga-Rückkehrer empfängt morgen, 15 Uhr, Gelb-Weiß Görlitz

leipzig. Es ist angerichtet, könnte man sagen, Chemie Leipzig, der Rückkehrer in die Fußball-Sachsenliga, fühlt sich vor dem morgigen Auftaktspiel gegen Gelb-Weiß Görlitz (15 Uhr) gut gerüstet. "Ich denke, wir sind gewappnet", betont denn auch Chemie-Trainer André Schönitz, "Die Stimmung ist gut, ich bin frohen Mutes." Die Vorbereitung sei nach seinen Vorstellungen gelaufen. Allerdings sind die Chemiker noch auf der Suche nach einem zweiten Torwart hinter Christian Kotzbau. Das morgige Fehlen von Maximilian Heyse (Infektion), Sven Schlüchtermann (Knieverletzung) und Matthias Gothe (Langzeitverletzung am Knie) kann dem Coach die Zuversicht nicht nehmen: "Wir haben für fast jede Position Ersatz."
Das ist bei den Gästen aus dem niederschlesischen Zipfel Sachsens kaum anders, auch wenn die Gelb-Weißen finanziell unterdessen etwas härter gebettet sind als noch vor einem Jahr. Dennoch haben sie jede Menge tschechische und polnische Akteure in ihren Reihen, die gewiss mit guten Argumenten und aus gutem Grund über die Grenze gelockt wurden.
Wenn morgen im Alfred-Kunze-Sportpark angepfiffen wird, sehen die Ränge übrigens ein beträchtliches Stück sauberer aus als noch vor Monaten. Viele Fans haben in freiwilligem Arbeitseinsatz für ein weit besseres Bild gesorgt. Im alten Sozialgebäude wird noch weiter gewerkelt, es herrscht in jeder Hinsicht Aufbruchstimmung bei den Leutzschern.
Die Markkleeberger Kickers gastieren am Sonntag, 15 Uhr, beim Neuling Empor - besser kann ein Aufsteiger nicht heißen - Glauchau. Auch Newcomer FC International hat es mit einem (Wieder-)Aufsteiger zu tun, tritt morgen in Freiberg an. Neu sind irgendwie beide Teams, denn in den Reihen der Leipziger stehen nur wenige Akteure, die man in der Sachsenliga kennt. Frank Müller
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 08. August 2014, 13:43
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/saisonstart-in-selbstbestimmung-chemie-leipzig-empfaengt-goerlitz-und-will-von-anfang-vollgas-geben/5405 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/saisonstart-in-selbstbestimmung-chemie-leipzig-empfaengt-goerlitz-und-will-von-anfang-vollgas-geben/5405)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 09. August 2014, 20:14
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/torloser-saisonauftakt-in-leutzsch/5425 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/torloser-saisonauftakt-in-leutzsch/5425)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Povlsen am 12. August 2014, 12:48
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/nachwuchs-vorbereitung-startet-spieler-innen-gesucht/5493 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/nachwuchs-vorbereitung-startet-spieler-innen-gesucht/5493)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 14. August 2014, 16:50
Chemie Leipzig erwartet Radebeul mit Ex-Dynamo Müller – „Leutzsch war immer ein heißes Pflaster“

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-erwartet-radebeul-mit-ex-dynamo-mueller-leutzsch-war-immer-ein-heisses-pflaster/5542 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-erwartet-radebeul-mit-ex-dynamo-mueller-leutzsch-war-immer-ein-heisses-pflaster/5542)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 14. August 2014, 16:51
Chemie Leipzig erwartet Radebeul mit Ex-Dynamo Müller – „Leutzsch war immer ein heißes Pflaster“

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-erwartet-radebeul-mit-ex-dynamo-mueller-leutzsch-war-immer-ein-heisses-pflaster/5542 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-erwartet-radebeul-mit-ex-dynamo-mueller-leutzsch-war-immer-ein-heisses-pflaster/5542)
du musst das noch in der facebook-gruppe verlinken  :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 14. August 2014, 16:54
du musst das noch in der facebook-gruppe verlinken  :ren

Das macht dann Artchi :D :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 14. August 2014, 17:27
LeiVoZ von heute...

1. FC Lok geht "volle Pulle" ins Pokalgeschehen
Oberligist bei LVB-Elf klarer, aber vorsichtiger Favorit / Chemie genießt Heimrecht gegen Radebeul / Inter mit Respekt in Zwenkau

Von Frank Müller
Leipzig. Am Wochenende steht die 2. Runde um den Fußball-Landespokal an, nur Chemie Leipzig muss sein Spiel aus Runde 1 gegen den Radebeuler BC noch nachholen. In der Karl-May-Stadt konnte zunächst wegen fehlender Polizei nicht gespielt werden, dann stand eine schier unaufschiebbare Kunstrasen-Pflege an. Der RBC schien in jeder Hinsicht froh, dass in Leipzig gespielt wird - Anstoß Sonnabend, 15 Uhr.
Beide Kontrahenten haben nicht nur den Heimvorteil getauscht, sondern auch die Spielklasse: Chemie ist in die Sachsenliga aufgestiegen, Radebeul von da abgestürzt. Ergo sind jetzt die Leipziger Favorit, was Chemie-Vorstand Frank Kühne jedoch relativiert: "Im Pokal hat das ja nicht soviel zu sagen." Mit dem 0:0 gegen Görlitz zum Saisonauftakt sei er aber vom Ergebnis abgesehen zufrieden gewesen. "Wir haben gegen eine starke Abwehr viele Chancen herausgespielt und hinten selbst gut gestanden." Auch Trainer André Schönitz gab der Auftakt Zuversicht: "Keine Frage, wir wollen und können in Runde zwei."
Landesklasse-Vertreter SG LVB zog mit einem 2:1 gegen IFA Chemnitz in die nächste Runde. Dagegen genoss der 1. FC Lok Leipzig als Oberligist zum Start ein Freilos. Nun treffen beide am Sonnabend, 15 Uhr, in Runde 2 aufeinander. Die Rollen sind hier erst recht klar verteilt, Lok spielt zwei Klassen höher. Bei aller Vorsicht kündigt Lok-Coach Heiko Scholz an: "Wir werden volle Pulle spielen und wollen natürlich weiterkommen. Was nicht heißt, dass wir irgendeinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen können." Sebastian Zielinsky und Carlos Brinsa stehen Scholz verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Damian Paszlinskis Einsatz ist zumindest fraglich, ebenso der von Torwart Julien Latendresse-Levesque, beide sind angeschlagen.
Gastgeber LVB hatte im Vorfeld des Stadtderbys eine Sicherheitsberatung mit Verband und Polizei. "Es war aber alles ganz entspannt", S.rt LVB-Fußballchef Steve Büchner das Treffen. "Es sind keine getrennten Fanblöcke nötig, was uns die Sache sehr erleichtert." Noch in der vorigen Saison mussten die Connewitzer beim Spiel gegen Regionalligist FSV Zwickau auf dem Sportplatz "Neue Linie" weit mehr Aufwand betreiben, doch diesmal wird keine Fan-Konfrontation befürchtet. "Unsere paar Hanseln können sich ruhig mit den Lok-Anhängern mischen", sieht Büchner die Sache locker. Sportlich sei sein Team natürlich eindeutig Außenseiter.
So klar scheint die Konstellation zur gleichen Anstoßzeit bei der Begegnung zwischen dem Bezirks-Vizemeister VfB Zwenkau und Neu-Sachsenligist FC Inter nicht. Zwar taten sich die Zwenkauer zum Landesklasse-Auftakt gegen den Bornaer SV ziemlich schwer (1:0), doch Inter-Trainer Heiner Backhaus warnt: "Zwenkau ist eine kompakte Truppe, die von Coach Frank Baum auch in den vorjährigen Pokalspielen eindrucksvoll eingestellt worden war. Für uns wird das ein Charaktertest werden", glaubt der 32-Jährige. Backhaus wird auf Stammtorwart Christian Schmedtje, der bei einer beruflichen Weiterbildung weilt, verzichten müssen. Zudem sind ein paar andere der durchweg neuen Akteure noch immer nicht spielberechtigt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 17. August 2014, 22:44
Morgen in der LVZ lesen Sie von Klo, Inter, aber nicht von Chemie.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Tommy Hartung am 17. August 2014, 23:36
Dafür war in der Sachsen Sonntag nur Chemie zu lesen  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 18. August 2014, 00:05
Dafür war in der Sachsen Sonntag nur Chemie zu lesen  :D
Erstens IM SachsenSonntag und zweitens war dort auch zu erfahren, dass Lok ab sofort ne Blindenfußballabteilung hat...
Und ganz ehrlich, manchmal kotzt mich das Leitbild an... :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 18. August 2014, 01:47
Erstens IM SachsenSonntag und zweitens war dort auch zu erfahren, dass Lok ab sofort ne Blindenfußballabteilung hat...
Und ganz ehrlich, manchmal kotzt mich das Leitbild an... :D

wo is da der unterschied zu jetzt?  :lol
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 18. August 2014, 19:13
Erstens IM SachsenSonntag und zweitens war dort auch zu erfahren, dass Lok ab sofort ne Blindenfußballabteilung hat...
Und ganz ehrlich, manchmal kotzt mich das Leitbild an... :D

Aha, IM Hubert also.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 29. August 2014, 00:57
Woran merkt man, dass wir Heimspiel haben?

Richtig - daran, dass in der LVZ mal wieder nichts über die Landesligaspiele am Wochenende steht.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 29. August 2014, 06:58
tja, der Sportchef der RBZLVZ geht in Rente und schon läuft alles. Nach der Oberliga kommt nämlich gleich die Landesklasse Nord.   :embarrassed:
Wenn das mal Wolle Flachwasser mitkriegt...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 29. August 2014, 08:09
Was Ihr Euch noch über Jungs Kampfpresse aufregt? Wer hat uns verraten? = Sozialdemokraten!
Im Leipziger Sumpf ist alles möglich und so lange die Bürgermeister und Kampflautsprecher der Linken sich mit dem SPD-Establishment im VIP-Raum der BSG Getränkekombinat trifft, "unser" Tunnelbauer und Ex-OBM sich als Lobbyist der Scheinheiligkeit und des Spielerhandels unter dem Deckmantel der Migration versteht (typisch SPD!), darf man doch von der Kampfpresse a la Schäfer, Müller und Co. nix anderes erwarten.

Wir machen weiter, auch wenn es den feinen Herrschaften nicht passt!

Ist ja auch Mist für die "Linke" in dieser Stadt, wenn Fußballer aus Leutzsch den Finger in die Vertrags- und Sabotagewunde der letzten 3 Jahre legen und mancher gleich auch noch in dem Zusammenhang Fragen nach der wohl berühmtesten Radrennbahn und dem Umgang mit dem Leipziger Radsport stellt. Tja, Leute, wo nicht "Made in Österreich" drauf steht und kein Schwäbisch gesprochen wird, ist nun mal kein Platz mehr in der Scheinwelt unserer Rathausprotagonisten. Bei uns gibt`s für diese Leute keinen Platz im VIP-Raum = keine Schnittchen... Bei uns ist nun mal nur harte Arbeit gefragt. Und das mit dem Arbeiten und unseren Rathausoberen... Frau Nagel würde sagen: "Ein antagonistischer Widerspruch." Stimmt!

Nun ja... Sonntag ist Wahl. Wird sich was ändern? Sicher nicht! Also ändern wir was und bauen unseren Verein auf. Was sonst?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 29. August 2014, 11:47
Nun ja... Sonntag ist Wahl. Wird sich was ändern? Sicher nicht! Also ändern wir was und bauen unseren Verein auf. Was sonst?

 :098:

(http://image.spreadshirt.net/image-server/v1/compositions/122166842/views/1,width=280,height=280,appearanceId=5.png/wahlkampfshirt-25-jahre-cdu-sind-genug-mit-kroehnchen-maenner_design.png)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 29. August 2014, 12:29
Naaaa ja, wo es mit den anderen Pappnasen hingeht, sieht man seit 25 Jahren in Leipzig... :rolleyes:

Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten !
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 29. August 2014, 14:48
So, während Jan wieder alles, was nicht zusammengehört in einen Topf schmeißt und kräftig umrührt und ehe eine Politikdiskussion ausbricht...

LVZ Delitzsch-Eilenburg von heute:

 Mammut-Aufgabe für den FC Eilenburg

Fußball-Landesliga: Marijo Kresic als Neuzugang präsentiert / Ersatz für Stürmer Christopher Plätzsch gesucht

Von Susan Stephan

Eilenburg/Leipzig. Es gibt viele interessante Mannschaften in der Sachsenliga. Die attraktivste ist mit Sicherheit Chemie Leipzig. Die "Leutzscher" sind nach einem Jahr Irrfahrt aus der Bezirksliga wieder emporgestiegen und empfangen am Sonnabend ab 15 Uhr den FC Eilenburg im Alfred-Kunze-Sportpark.
"Das ist ein sehr guter Gegner. Ich hoffe, dass viele Fans kommen. Vor einer großen Kulisse macht es doch gleich viel mehr Spaß", sagte Tomislav Piplica vor dem Topduell. Ein stimmgewaltiger Anhang ist am Sonnabend auf jeden Fall gewiss. Zuletzt pilgerten 600 grün-weiß gekleidete Fans mit nach Grimma und erlebten dort ein 0:0.
"Die Abwehr steht, aber vorn treffen wir die Bude nicht", erzählt der Delitzscher und Ex-FCE-Kicker Christian Kotzbau. Er hütet jetzt das Tor der Chemiker und prophezeit: "Auch nach den 90 Minuten am Sonnabend wird die Null stehen. Mir reicht ein dreckiges 1:0 für uns." Chemie - das sich mit Top-Leuten verstärkte - steht schon etwas unter Druck.
Eigentlich war der Klub von Vereinsführung und den Fans im oberen Tabellendrittel erwartet worden. Nun hängt man mit zwei Punkten nach zwei Spielen weiter unten. Sicher nur eine Momentaufnahme.
Weit vorn rangiert dagegen der FC Eilenburg. Allerdings hatten die Muldekicker mit Döbeln (3:1) und Post Leipzig (2:2) auch das deutlich leichtere Startprogramm. Chemie Leipzig dürfte die erste echte Bewährungsprobe werden. "Pipi" ist guter Dinge, dass es ein erfolgreicher Auftritt wird.
Das magere Remis gegen Aufsteiger Post Dresden ist abgehakt. "Solche schlechten Tage gibt es" (Pipi) - und die sollen sich möglichst nicht so schnell wiederholen. "Wir wollen das Ergebnis vergessen machen und haben im Pokal gegen Kamenz gezeigt, dass wir guten Fußball spielen können", erklärt der Ex-Bundesliga-Torwart. Als er kam, ergriff Kotzbau damals die Flucht. Er wollte nicht die Nummer zwei sein. Bei Chemie ist er die Nummer 1 - und die gilt es zu überwinden.
Dabei kann auch ein Neuer mithelfen. Marijo Kresic - geboren 1996(!) - könnte noch locker A-Jugend spielen, will sich aber im Herrenbereich messen - darf erstmals auflaufen. Zuletzt spielte er für die U19-Bundesliga-Mannschaft von RB Leipzig. Seine Wurzeln liegen in Bosnien - also der Heimat von "Pipi"-, geboren und aufgewachsen ist er aber in Leipzig. Seit 2012 spielte er für RBL. "Er ist körperlich schon sehr robust und bringt natürlich eine gute Ausbildung mit", freut sich der FCE-Coach über den Neuen.
Eilenburg musste nach einem neuen Stürmer Ausschau halten, weil Christopher Plätzsch nach einer erneuten Knieverletzung mit 23 Jahren Schluss machen muss. Er wurde in der vergangenen Saison von allen Landesliga-Trainern zum viertbesten Spieler der Sachsenliga gewählt und reißt natürlich eine große Lücke. Um die zu stopfen, ist der FCE noch an einem weiteren Spieler dran, den es ab Oktober beruflich nach Leipzig verschlägt und der momentan in Lübeck spielt und wohnt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Ronsch am 29. August 2014, 15:21
... Allerdings hatten die Muldekicker mit Döbeln (3:1) und Post Leipzig (2:2) auch das deutlich leichtere Startprogramm.
Soso, Post Leipzig, ist das jetzt der FC International?  :shocked:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 29. August 2014, 16:01
Soso, Post Leipzig, ist das jetzt der FC International?  :shocked:

Nö ... Post Dresden.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 29. August 2014, 20:37
"So, während Jan wieder alles, was nicht zusammengehört in einen Topf schmeißt und kräftig umrührt und ehe eine Politikdiskussion ausbricht..."

Nee, klar, kommt im Sinne der Gleichschaltung nicht gut wenn man sich wagt, dem inkompetentesten und korruptesten Teil des VIP-Bereiches der BSG Getränkekombinat den Spiegel vorzuhalten. Sind ja schließlich Salon-"Linke" und "links" kritisiert man nicht! Ich billige es Deiner jugendlichen Naivität zu, denn nicht alles Radikale endet in Mauthausen. Manches endete auch in Bautzen....und manches, wie in Buchenwald, nutzten sie "gemeinsam" (Vor-und Nachnutzung = ist doch verdammt effizient). Und für beides gilt: Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem DAS kroch! Manchmal soll Geschichte helfen, dass man sich die Abartigkeiten der Gegenwart zu erklären weiß.

Aber die Erde ist und bleibt halt eine Scheibe und wo "wir" sind ist "oben", weil wo "wir" sind ist schließlich "links".

Sarkasmusmodus aus....

Und stimmt, Chemie und die Salon-"Linke" in Leipzig gehören wirklich nicht zusammen. Würde ich also nie in einen Topf schmeißen. Mist ist nur, dass Ratten nicht vor fremden Tellern halt machen und darum immer wieder in fremde Häuser schleichen um zu stehlen und zu marodieren... ; besonders gern in "herrenlose"....

P.S.: "Gott" geb`s, dass der unrasierte Eisenbieger von den Plakaten in unserer Stadt ebenso wenig eine Chance am Sonntag hat wie die Abschiebeprediger von der anderen Seite. Und am Ende, lieber @Christian, will es wieder keiner gewesen sein und keiner hat es gewusst... Und das im vernetzten Zeitalter moderner Kommunikation.

P.P.S.: Der Artikel in der "Landausgabe" passt sich dem Niveau des sonstigen Kampfblattes an. Schon mal darüber nachgedacht, dass WIR a.G. der Leistung und der Spielweise stolz auf unsere Jungs sind? Nee, fällt manchem Schmierling nicht ein. (Nicht) Schade eigentlich.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ReinerUnsinn am 30. August 2014, 09:48
Die Artikel in der "Landausgabe" werden von Vertretern des Vereins geschrieben, in dem Falle vom FCE.
Den Vorbericht zum Grimma Spiel schrieb zum Beispiel auch deren Mannschaftsleiter. Dies ist so üblich. Warum das in der Stadtausgabe nicht möglich ist, weis ich leider nicht.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: nordsachse am 31. August 2014, 12:58
.......

LVZ Delitzsch-Eilenburg von heute:

 ...... der Delitzscher und Ex-FCE-Kicker Christian Kotzbau. Er hütet jetzt das Tor der Chemiker und prophezeit: "Auch nach den 90 Minuten am Sonnabend wird die Null stehen. Mir reicht ein dreckiges 1:0 für uns." .....


Ab jetzt fragen wir am besten unseren hüter wie es ausgeht  :daumen: :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 01. September 2014, 10:02
...und Frank Müller weiß, wie es wirklich war.  :D

LVZ von heute:

Chemie bricht den Bann, Kickers vorn

Leutzscher und Döbelner SC feiern ersten Saisonsieg / Markkleeberg plötzlich Erster

Von Frank Müller
Leipzig. Drei Spiele lang haben die Grün-Weißen darauf gewartet, im dritten Sachsenliga-Spiel nach dem Wiederaufstieg brach der Bann, durfte Chemie Leipzig einen 1:0-Erfolg über Vizemeister FC Eilenburg und damit das erste Saisontor feiern. Andy Müller traf zehn Minuten vor dem Ende nach einer Flanke von Louis Engelbrecht.
"Es war ein temporeiches, interessantes Spiel", urteilte Chemie-Trainer André Schönitz. Meine Mannschaft war vor allem kämpferisch sehr gut und hat, denke ich, auch verdient gewonnen." Die Gemüter erhitzten sich an zwei, drei Szenen, in denen die Chemie-Fans Elfmeter forderten. Auch Schönitz hielt nach mindestens zwei Szenen einen Strafstoß für seine Elf für gerechtfertigt. Eilenburgs Vize-Präsident Steffen Tänzer war ebenso wie Mannschaftsleiter Eckhard Hohlfeld anderer Meinung. "Aus meiner Sicht wurde der Ball gespielt, es war also kein Foul", sagte Tänzer zu der Szene, in der sich Philipp Sauer verletzte (70.). "Es war ein hart umkämpftes Spiel mit vielen kleinen Nickligkeiten", hatte Hohlfeld beobachtet."Ein Remis wäre insgesamt gerechter gewesen, denn wir besaßen sehr gute Chancen." So traf Christoph Bartlog nur die Querlatte. Steve Finke und Tommy Kind hatten ebenfalls gute Möglichkeiten. Schönitz befand dagegen, dass sein Team in der zweiten Halbzeit das "klar bessere gewesen" sei. Und Tänzer musste erkennen: "Wir sind für das Auslassen der Chancen bestraft worden, insofern haben wir verdient verloren, auch wenn es hätte anders ausgehen können."
Kickers Markkleeberg gelang mit dem 2:0 gegen die Zwickauer FSV-Reserve erneut ein überzeugender Heimsieg." Wir haben das Spiel über weite Strecken bestimmt", freute sich Coach Heiko Brestrich, der mit seiner Truppe plötzlich Tabellenführer ist. "Umso mehr ärgere ich mich noch über unsere 1:3-Auftaktniederlage in Glauchau."
Die beiden Tore gegen Zwickau II waren wunderbar herausgespielt. Beim 1:0 bereiteten Robert Schabram und Christian Blochwitz für Kevin Adam vor, beim 2:0 war Maximilian Kretzschmar der "Einfädler" für Ronny Mews, der nach langer Verletzung immer besser in Fahrt und Form kommt.
Der Döbelner SC verwandelte gegen Neuling Post Dresden einen Pausenrückstand durch zwei Tore von Sebastian Gasch in den ersten Saisonsieg - trotz Unterzahl in den letzten zehn Minuten. Kapitän Sebastian Heyna hatte nach umstrittener Situation protestiert, doch Schiedsrichter René Krüger wollte (Überraschung!) nicht diskutieren.
Für den FC Grimma war der Trip zum Heidenauer SV dagegen nicht von Punkten gekrönt, Daniel Wohllebes Jungs unterlagen beim Oberliga-Absteiger 1:2.

---

Mit interessanter Wahrnehmung aber auch die Eilenburger...  :w21

LVZ Delitzsch-Eilenburg von heute:

 Spätes K. o. nach hitzigem Duell

Fußball-Landesliga: Piplicia-Elf verliert 0:1 gegen Chemie Leipzig / Entscheidung fällt in der 88. Minute

Von Susan Stephan
Eilenburg. Was für ein Drama. Zwei Minuten vor dem Abpfiff ist der FC Eilenburg am Sonnabend ausgeknockt worden. Andy Müller erzielte für Chemie Leipzig vor gerade mal 800 Zuschauern das Tor zum 1:0 für die Gastgeber. Kaum zu glauben, aber wahr: Für Eilenburgs Trainer Tomislav Piplica war es die erste Punktspiel-Niederlage als Cheftrainer.
Bei den anderen "Null-Punkte-Spielen" seiner Elf (unter anderem gegen Görlitz, RB Leipzig II) stand er nicht am Seitenrand. Entsprechend sauer und bedient stiefelte die Torwartikone von Dannen. "Pipi" haderte mit der Chancenverwertung. Seine Kicker brauchen einfach zu viele Chancen für ein Erfolgserlebnis. Zudem wurde heftig über Schiedsrichter Christian Gundler aus Chemnitz diskutiert. Er ließ sich von den stimmgewaltigen Leutzscher-Fans beeinflussen - und entschied aus FCE-Sicht nicht immer regelkonform.
Gleiches behaupteten nach dem giftigen Duell übrigens auch die Platzherren. Diskussionsbedarf hätte gar nicht bestanden, wenn die Eilenburger ihre Überlegenheit in der ersten Halbzeit in Tore umgemünzt hätten. Doch es fehlte einfach ein Knipser. Tommy Kind, eigentlich als solcher verpflichtet, nimmt nach dem Ausfall von Benjamin Fraunholz die Rolle als Ballverteiler ein. Auf Torejagd sollte im Alfred-Kunze-Sportpark Max Röhrborn gehen. Der läuft zwar wie ein Hase, ist aber längst noch kein ausgepuffter Torfuchs. Zudem kam Pech hinzu.
Dennis-Sven Radig donnerte den Ball ans Lattendreieck. Statt hinter die Linie zu fliegen, hüpfte der Ball wieder heraus (27.). Auch Steve Finke und Kind trafen aus aussichtsreichen Positionen nicht. Dass die Kiste der Leipziger vernagelt blieb, lag vor allem an Torhüter Christian Kotzbau. Der Ex-Eilenburger glänzte mit Reflexen und hielt unter anderem einen satten Freistoß von Stephan Hofmann großartig.
"Es war ein tolles Spiel. Das hatte mindestens Oberliga-Qualität und hat mir richtig Spaß gemacht", schwärmte "Kotze", der in Delitzsch wohnt, noch am Tag danach. "Eilenburg hätte auch gewinnen können, diesmal waren wir einfach die Glücklicheren", schätzte er ein.
Chemie hatte seine stärkste Phase nach dem Wechsel, hatten mehr Spielanteile, aber keine Großchance. Erst mit der Einwechslung von Dennis Kummer - der aufgrund von Spätschicht nicht mit der Mannschaft trainieren konnte - kam frischer Wind ins Spiel. Dass der Flügelflitzer in die Startelf gehört, zeigte er in den 30 Minuten, in denen er auf dem Platz stand und den gastgebenden Platzhirschen Kopfzerbrechen bereitete. Als er im Strafraum von den Beinen geholt wurde, wagte Gundel den Pfiff nicht. Kurz davor hatten die Leipziger einen Elfmeter gefordert.
In den letzten Minuten drängten die Eilenburger auf den Siegtreffer, doch der gelang den Gastgebern. Mit einem langen Ball bediente Philipp Sauer den erfahrenen Müller und der schob cool zum Tor des Tages ein.
Solche ausgepufften Spieler fehlten Eilenburg an diesem Tag. Wann die erfahrenen Stefan Maruhn und Fraunholz zurückkehren, ist noch offen. Maruhn wird nach Leistenproblemen konservativ (also ohne Operation) behandelt und Fraunholz (Knöchel) muss in dieser Woche erst noch einmal zum MRT. Die Punktspielpause am kommenden Wochenende kommt gelegen. Auftanken im Pokal und am 13. September zu Hause gegen Heidenau neu angreifen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 01. September 2014, 10:49
www.fanreport.com (http://www.fanreport.com) schreibt:

Chemie Leipzig feiert ersten Saisonsieg gegen Eilenburg

Lange Zeit sah es für Aufsteiger BSG Chemie Leipzig nach dem dritten torlosen Unentschieden in Folge aus. Doch damit hätten die Leipziger wahrscheinlich gut leben können, denn man hätte mit Grimma, Görlitz und Eilenburg gegen keinen der vermeintlichen Aufstiegsfavoriten verloren. Doch es reichte sogar zum Sieg, dank Andy Müller.
Fußballschuhe Adidas


Chancen auf beiden Seiten ++ Bartlog trifft Latte

Wie die letzten beiden Spiele begann die BSG Chemie Leipzig sehr engagiert und hatte gegen den Favoriten aus Eilenburg zunächst mehr Ballbesitz. In der eigenen Defensive stand man sehr sicher und versuchte solange wie möglich die Null zu halten. Natürlich versteckte sich auch der FC nicht und so entwickelte sich ein sehr ansehnliches Landesliga-Spiel, bei dem lange Zeit die Torraumszenen fehlten. Beinahe wären die Gäste jedoch in Führung gegangen, doch der Schuss von Christoph Bartlog landete nur an der Latte. Auf der Gegenseite war es Andy Müller der freistehend zum Abschluss kam, aber knapp verzog. Durchaus sahen die Zuschauer im Alfred-Kunze-Sportpark ein Duell auf Augenhöhe, denn eine Überlegenheit der Eilenburg war zu keinem Zeitpunkt der Fall.

Müller mit Last-Minute Treffer ++ FC enttäuscht

In der zweite Halbzeit verflachte die Partie etwas und beide Teams fanden nicht mehr so richtig den Zugriff zum Spiel. Zwar war der FC Eilenburg bemüht, doch vor allem in der Offensive sollte am heutigen Tag nur wenig gelingen. Tommy Kind konnte sich nach gut einer Stunde über rechts durchsetzen, zog in den Strafraum konnte aber im letzten Moment gestoppt werden. Hingegen hatte Marco Sujica beim Schuss von Philipp Sauer wenig Probleme. Auf beiden Seiten fand man sich wohl schon mit einem Unentschieden ab, was zu diesem Zeitpunkt wohl auch gerecht gewesen wäre. Doch eine Minute vor Spielende setzte sich Louis Engelbrecht auf der rechten Seite durch, flankte auf den freistehenden Andy Müller der zum 1:0 abstaubte (89.).

Leipzig weiter ungeschlagen - Eilenburg nicht in Bestform

Am Ende ist es für die BSG sicher ein eher glücklicher Sieg, doch bis zum Schluss agierte man hochkonzentriert und erarbeitete sich diesen Sieg. Die Elf von Tomislav Piplica konnte in der letzten Woche einer Niederlage knapp entgehen, jedoch heute nicht. Der FC noch keineswegs in dieser bestechenden Form wie in der letzten Saison.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 08. September 2014, 10:40
Unter anderem um Chemie geht es heute in der LVZ:

LVB-Coach: Sind derzeit unschlagbar

Siebtligist steht im Sachsenpokal-Achtelfinale / Favoriten Chemie und SSV mühelos weiter

Von Frank Müller
Leipzig. Toreschießen nach Herzenslust war für Sachsenligist Chemie Leipzig im Landespokal gegen Kreisoberligist TSV Wachau angesagt. Das 15:0 war das einzige noch offene Spiel der 2. Runde. Nun wartet Mitaufsteiger BSC Freiberg auf die Grün-Weißen, bei denen sich diesmal vor allem Philipp Sauer mit sechs sowie Louis Engelbrecht mit vier Toren hervortaten. Im Kontrast dazu gab es vor dem Anpfiff ein sehr ernstes Szenario: Die Chemiker nahmen emotional Abschied von Aufsichtsratsmitglied Harald Fuchs, der vor einer Woche nach schwerer Krankheit 61-jährig verstorben war.
Die SG LVB zog dank eines 4:2-Erfolges über Rapid Chemnitz ins Achtelfinale, obwohl die "Straßenbahner" in Runde 2 nach einem 0:10 gegen den 1. FC Lok schon raus schienen. Doch bekanntermaßen wirkte Steve Rolleder bei Lok unberechtigt mit und die Partie wurde folglich für LVB gewertet. Loks Proteste dagegen hatten gegen Ende beinahe bizarre Züge angenommen. Die wohl von einem schlauen Anwalt eingeflüsterte Einspruchsbegründung, die erste Runde, in der Lok ein Freilos genoss, müsste doch mitzählen, wird in Fachkreisen glattweg als dämlich betrachtet. Das Verbandsgericht ist freilich zu höflich, um dies so zu formulieren, obwohl die Probstheidaer zuvor auf die geltende Sperre auch noch aufmerksam gemacht worden waren.
LVB-Trainer Khvicha Shubitidze hat jedenfalls nach dem nunmehr rein sportlichen Weiterkommen jede Menge Spaß am Pokalwettbewerb und scherzt: "Wir sind im Pokal derzeit unschlagbar." Zum Sieg über Rapid ergänzt der Coach: "Die Jungs haben die ersten 25 und die letzten 20 Minuten genau das gemacht, was ich gefordert habe. Dazwischen haben wir zu viel zugelassen und brauchten allerhand Glück." Denn die Chemnitzer schafften zwischenzeitlich den Ausgleich zum 2:2, ehe die LVB-Elf wieder anzog wie ein Leo-Liner.
Oberligist SSV Markranstädt machte in Torgau mit dem SC Hartenfels kurzen Prozess. "Wir waren hochkonzentriert", kommentierte SSV-Trainer Heiko Weber den 10:0-Sieg, zu dem Dawid Krieger vier Tore inklusive echtem Hattrick beisteuerte. Torgau-Coach Christian Töpfer wollte das Ergebnis eigentlich "mehr im Rahmen" halten. "Am Ende war es aber auch eine Kraftfrage, ich hatte durch unglückliche Umstände keinen Einwechselspieler." Nun will er am Freitag im Punktspiel gegen die SSV-Reserve Revanche nehmen. "Die werden unseren Ärger zu spüren bekommen", drohte Töpfer augenzwinkernd.
Inter Leipzig setzte sich bei Handwerk Rabenstein klar mit 6:0 durch. "Die Mannschaft hat zur Zeit viel Selbstvertrauen, alle haben sich gut eingereiht", lobte Trainer Heiner Backhaus. Dagegen war für den tapferen Kreisoberligisten SG Gnandstein gegen Regionalligist Budissa Bautzen Endstation, es hieß nach einem ehrenvollen 1:5 "aussteigen".
Für den FC Eilenburg gab es beim Hainsberger SV lediglich einen Kurzeinsatz im Sandsäcketragen. Nach Hagel und Starkregen stand der Platz unter Wasser. Nachbar Stahl Freital mit Lage auf dem Berg im anderen Stadtteil konnte indes spielen, verlor jedoch 1:2.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 08. September 2014, 10:41
Gestern im Sachsen Sonntag:

Chemie Leipzig setzt auf eigene Nachwuchsarbeit

Sechs Jugendmannschaften starten im Spielbetrieb – Erste ist in der Landesliga angekommen

Mit dem 1:0-Erfolg über den FC Eilenburg ist die BSG Chemie Leipzig in der Landesliga angekommen. Parallel dazu konzentriert sich der Verein nunmehr auf die Nachwuchsarbeit.
Der Aufstieg in die Landesliga war immens wichtig, der sportliche Erfolg unbedingt nötig – immerhin ist Chemie Leipzig nach der Insolvenz der SG Sachsen Leipzig alleiniger Mieter im Alfred-Kunze-Sportpark und muss nun seine Zukunftsfähigkeit in jeglicher Hinsicht unter Beweis stellen.
Dies betrifft nicht zuletzt die Jugendarbeit: Hier kooperierten die Grün-Weißen in der Vergangenheit immer wieder mit neuen Partnern – inklusive einem Dasein als Untermieter auf den Plätzen der Partnervereine. Die letzte Kooperation mit TuS Leutzsch zerbrach allerdings nicht zuletzt aufgrund der Spannungen rund um das Thema FC International Leipzig. Mit den neuen Möglichkeiten und Bedingungen im Alfred-Kunze-Sportpark will man sich in Zukunft auf eine nachhaltige Entwicklung des gesamten Vereins konzentrieren.
Da scheint einiges möglich – dies legt ein Blick auf die aktuell angemeldeten Mannschaften im Nachwuchs nahe. Gleich sechs Teams starten in dieser Saison im Spielbetrieb des Leipziger Fußballverbandes. Mit Ausnahme der U 15 sind alle Altersklassen besetzt. Die Mannschaften sind komplett ausgerüstet und werden von mindestens zwei Trainern pro Team betreut.
Derweil geht die Arbeit hinter den Kulissen weiter: So wurde ein Sponsorenmodell auch für den kleinen Unterstützer-Geldbeutel erarbeitet. Darüber hinaus ist Chemie Leipzig auf der Suche nach weiteren Nachwuchs-Kickern – vor allem im Jahrgang 2006 und jünger. Dies möchte man künftig mit einer Kooperation mit Kindertagesstätten und Schulen im Leipziger Westen unterstützen.
Große Aufgaben – doch die Erfolge lassen Positives erwarten. Aus dem Nichts konnte eine Nachwuchsabteilung geformt werden, zudem lassen die Auftritte der ersten Mannschaft in der neuen Liga hoffen. Allerdings wartet nun eine Pause: Das Spiel am 14. September beim Post SV Dresden wurde abgesetzt – es gibt nicht genug Polizei zur Absicherung.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Ronsch am 09. September 2014, 14:45
sagt mal träum ich? So ein Bericht in der LVZ???  :13: :13: :13:

Leipzig. Chemie Leipzig hat mit Hilfe von Fans und Unterstützern in den vergangenen sechs Wochen bereits etwa 40.000 Euro in die Sanierung des Alfred-Kunze-Sportparks investiert. „Die Summe beinhaltet auch Sponsorenleistungen und ehrenamtliche Arbeitsstunden“, sagte BSG-Geschäftsführer Henry Aulich gegenüber LVZ-Online. Unter anderem seien seit Übernahme des Stadions Mitte Juli Geschäftsstelle, Kabinentrakt und alle Rasenplätze auf Vordermann gebracht worden.

Die Grün-Weißen hatten den Sportpark am 17. Juli 2014 von der insolventen SG Sachsen Leipzig übernommen. Vor der Übergabe des Stadions war jegliches bewegliches Interieur entfernt und vom Insolvenzverwalter verkauft worden. Die Pflege der Grünflächen lag aufgrund der Abwicklung des Veräußerungen wochenlang brach.

„Als erstes mussten wir einen Rasenmäher und Beregnungsgeräte anschaffen – um die Rasenplätze überhaupt wieder bespielbar zu machen“, sagte Aulich. Beim ersten Subbotnik der Fans zusammen mit Kickern der Landesliga-Elf wurde wucherndes Unkraut entfernt. „Seit Juli gab es noch zwei weitere große Fan-Einsätze – außerdem wird auch unter der Woche im AKS gearbeitet. Wer Zeit hat, hilft einfach mit“, so der BSG-Geschäftsführer weiter.
Bilder: Sanierung im Alfred-Kunze-Sportpark Alle Fotos ansehen ›


Neuanschaffungen durch Crowdfunding und Sponsoren

Dank Know-How und Engagement der Anhänger konnten inzwischen Kabinentrakt und die drei Etagen in der Geschäftsstelle runderneuert werden: „Es wurde verputzt, gemalert, Treppengeländer abgeschliffen und lackiert, neues Laminat und Stromleitungen verlegt“, sagte Aulich. Die Brunnen im Stadion wurden wieder elektrifiziert, ein Schließsystem installiert. Sogar neue Ersatzbänke und Tore mussten angeschafft werden. Nicht zuletzt wurden auch Kabinen, Büroräume und VIP-Bereich neu eingerichtet. In den kommenden Wochen stehen nun noch Restarbeiten in der Geschäftsstelle und die Wintervorbereitung in den Außenanlagen an, sagte Aulich.

Viele der benötigten Neuanschaffungen seien von Unterstützern kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Zudem wurden beim Crowdfunding im Internet bereits etwa 12.000 Euro für zum Teil ganz konkrete Anschaffungen wie Wandfarbe oder Kleinfeldtore zusammengetragen – gut 20 Prozent der prognostizierten Gesamtsumme, die noch benötigt wird.

Inwieweit alle geschaffenen Kapazitäten künftig auch von Chemie in Anspruch genommen werden, ist bisher noch unklar. „Im Prinzip brauchen wir derzeit noch gar nicht alle Räume in der Geschäftsstelle – allerdings gibt es auch schon Überlegungen, diese beispielsweise für die Kinder und Jugendlichen in unserem neuen Nachwuchszentrum zu nutzen“, so der BSG-Vorstand weiter.

Die BSG Chemie Leipzig wurde 2011 von Anhängern des damaligen Fußball-Regionalligisten FC Sachsen in der 3. Kreisklasse reaktiviert. Chemie-Fans und Ultras tragen hier auch Verantwortung, engagieren sich in Vereinsgremien, organisieren Spieltage, kümmern sich um Fanshop und Co. Inzwischen spielen die Grün-Weißen in der sechsten Liga. Nach Jahren als Untermieter auf verschiedenen Plätzen ist Chemie Leipzig seit dieser Saison Pächter des Stadions im Leutzscher Holz.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Bimbo59 am 09. September 2014, 15:24
Die BSG Chemie Leipzig wurde 2011 von Anhängern des damaligen Fußball-Regionalligisten FC Sachsen in der 3. Kreisklasse reaktiviert. Chemie-Fans und Ultras tragen hier auch Verantwortung, engagieren sich in Vereinsgremien, organisieren Spieltage, kümmern sich um Fanshop und Co.

2011, ist das richtig oder ich denke eher so ca. 2008...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 09. September 2014, 16:04
Die BSG Chemie Leipzig wurde 2011 von Anhängern des damaligen Fußball-Regionalligisten FC Sachsen in der 3. Kreisklasse reaktiviert. Chemie-Fans und Ultras tragen hier auch Verantwortung, engagieren sich in Vereinsgremien, organisieren Spieltage, kümmern sich um Fanshop und Co.

2011, ist das richtig oder ich denke eher so ca. 2008...

2008
Wikipediafehler
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 09. September 2014, 16:45
der Buzzer ist aber nicht die LVZ
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 09. September 2014, 18:17
der Buzzer ist aber nicht die LVZ
nein, ganz bestimmt nicht. :suen
Titel: Förderverein 64 e. V.
Beitrag von: jtad1990 am 23. September 2014, 16:17
Der Förderverein hat heute eine Spende in Höhe von € 4.555,-- an die BSG Chemie Leipzig überwiesen. Mit diesem Geld werden die Nachwuchsarbeit, Investitionen in die Infrastruktur des AKS und die Sanierung des AKS unterstützt. Die Summe der finanziellen Mittel, die der Förderverein der BSG Chemie Leipzig im Jahr 2014 zukommen lassen hat, stieg damit auf € 15.865,50.

Förderverein 64 e.V. - ein starker Partner für eine starke BSG Chemie!
Titel: Antw:Förderverein 64 e. V.
Beitrag von: Struppi am 23. September 2014, 19:10
Der Förderverein hat heute eine Spende in Höhe von € 4.555,-- an die BSG Chemie Leipzig überwiesen. Mit diesem Geld werden die Nachwuchsarbeit, Investitionen in die Infrastruktur des AKS und die Sanierung des AKS unterstützt. Die Summe der finanziellen Mittel, die der Förderverein der BSG Chemie Leipzig im Jahr 2014 zukommen lassen hat, stieg damit auf € 15.865,50.

Förderverein 64 e.V. - ein starker Partner für eine starke BSG Chemie!

Lasst euch nicht so feiern!

Wir, der LF, haben mindestens genau so viel gespendet!!!
Bin jetzt aber zu faul, das auszurechnen.  :098:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: JF am 23. September 2014, 20:17
Mal wieder komplett sinnfreier Beitrag. Einfach nur hohl.
Titel: Antw:Förderverein 64 e. V.
Beitrag von: Markranser am 23. September 2014, 20:51
Lasst euch nicht so feiern!

Wir, der LF, haben mindestens genau so viel gespendet!!!
Bin jetzt aber zu faul, das auszurechnen.  :098:

Gab wohl schon das eine andere Feierabendbierchen, mei Dicker ?  :ren
Titel: Antw:Förderverein 64 e. V.
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 24. September 2014, 12:36
Gab wohl schon das eine andere Feierabendbierchen, mei Dicker ?  :ren

Plasteflasche... sag ich da nur.  :P
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 24. September 2014, 18:20
2 Liter ?  :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 24. September 2014, 19:13
2 Liter ?  :ren

nüscht gegen die pennerbomben!  :D :021:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 24. September 2014, 19:22
Mal wieder komplett sinnfreier Beitrag. Einfach nur hohl.

Hab mal nachgerechnet. Der Leutzscher Freundeskreis hat der BSG Chemie (und was da noch dranhängt) seit dem 6.Juli 2013 nur 1.578,85 € zur Verfügung gestellt.
Wir ham's halt nicht so dicke wie der Förderverein.

Dafür schäme ich mich auch, @JF.  :(
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: jtad1990 am 24. September 2014, 20:57
Hab mal nachgerechnet. Der Leutzscher Freundeskreis hat der BSG Chemie (und was da noch dranhängt) seit dem 6.Juli 2013 nur 1.578,85 € zur Verfügung gestellt.

Respekt LF - und das meine ich ehrlich!  Struppi, vergessen hast Du auch die vielen ehrenamtlichen Stunden auf Stadtteilfesten, bei der aktiven Unterstützung der Leutzscher Welle, beim Gestalten des Familienblocks, bei der Unterstützung des Nachwuchses u.s.w., u.s.w. Jeder bringt sich so ein, wie er kann. Das hat Chemie schon immer ausgemacht und das wird Chemie auch immer ausmachen.

Niemand wie Struppi wir!



Titel: Antw:Presse
Beitrag von: JF am 24. September 2014, 23:24
@struppmann: wieder sinnfrei. Lass es
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: egon am 25. September 2014, 13:20
Was soll man dazu sagen  :embarrassed: :embarrassed: :embarrassed:

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/auferstehung-einer-sg-sachsen-leipzig/6350 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/auferstehung-einer-sg-sachsen-leipzig/6350)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 25. September 2014, 13:37
Was soll man dazu sagen  :embarrassed: :embarrassed: :embarrassed:

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/auferstehung-einer-sg-sachsen-leipzig/6350 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/auferstehung-einer-sg-sachsen-leipzig/6350)

Gar nicht mal sooo schlecht. Lass die mal machen. Chemie kann davon nur profitieren.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 25. September 2014, 19:16
Respekt LF - und das meine ich ehrlich!  Struppi, vergessen hast Du auch die vielen ehrenamtlichen Stunden auf Stadtteilfesten, bei der aktiven Unterstützung der Leutzscher Welle, beim Gestalten des Familienblocks, bei der Unterstützung des Nachwuchses u.s.w., u.s.w. Jeder bringt sich so ein, wie er kann. Das hat Chemie schon immer ausgemacht und das wird Chemie auch immer ausmachen.

Niemand wie Struppi wir!

Wenigstens einer versteht mich.  :sad:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 27. September 2014, 19:04
Achtung! Bitte festhalten!

Kracher-Personalie: Jamal Engel beim FC International offiziell im Geschäft

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kracher-personalie-jamal-engel-beim-fc-international-offiziell-im-geschaeft/6375 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kracher-personalie-jamal-engel-beim-fc-international-offiziell-im-geschaeft/6375)

Was sollste dazu noch sagen bzw. schreiben?!   :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 27. September 2014, 20:31
Der wird seit Anfang an dabei gewesen sein. Ziel: Zerschlagung der BSG Chemie Leipzig!

Aber irgendwie sieht der aus wie einer, der, wie heißt die neue Modedroge..... Bei Tiefensee hat sich auch eine schnelle Alterung eingestellt.
Ich verstehe diese Leute, andere sind der richtigen Beschaffungskriminalität unterworfen. Für mich sind es arme Schweine. Ihnen muss geholfen werden.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Don am 28. September 2014, 07:47
Sachsen Sonntag, Seite 4  :039:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 28. September 2014, 08:00
sehr schön, bringst du mir die seite vorbei? :039:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 28. September 2014, 09:27
sehr schön, bringst du mir die seite vorbei? :039:

http://www1.wi-paper.de/read/current/o/000005500176E32B10345986229631B3/ (http://www1.wi-paper.de/read/current/o/000005500176E32B10345986229631B3/)        :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Don am 28. September 2014, 11:17
sehr schön, bringst du mir die seite vorbei? :039:
In was für einem Wanzenviertel wohnst du denn, das es diese Zeitschrift bei dir nicht gibt. Zudem sind fürs (ver) linken Andere zuständig  :D :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 28. September 2014, 11:27
in dem einzigen viertel wo noch gesetz und ordnung herrscht, du trunkenbold.  :str3
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 28. September 2014, 11:47
In was für einem Wanzenviertel wohnst du denn, das es diese Zeitschrift bei dir nicht gibt. Zudem sind fürs (ver) linken Andere zuständig  :D :ren

Dort braucht´s keinen SachsenSonntag- kann dort eh keiner lesen.... :ren :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 28. September 2014, 18:30
Achtung! Bitte festhalten!

Kracher-Personalie: Jamal Engel beim FC International offiziell im Geschäft

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kracher-personalie-jamal-engel-beim-fc-international-offiziell-im-geschaeft/6375 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kracher-personalie-jamal-engel-beim-fc-international-offiziell-im-geschaeft/6375)

Was sollste dazu noch sagen bzw. schreiben?!   :rolleyes:

Das ist auch ne Art von Tradition ...  :gr

http://www.welt.de/print-welt/article292572/Stadion-Affaere-Jetzt-geraet-Tiefensee-ins-Zwielicht.html (http://www.welt.de/print-welt/article292572/Stadion-Affaere-Jetzt-geraet-Tiefensee-ins-Zwielicht.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 28. September 2014, 19:39
Weiß jemand, wie ich an die Sonderangebote bei Philips, MäcGeiz, Penny und Aldi komme? Die erscheinen beim Blättern nicht.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 28. September 2014, 19:41
Weiß jemand, wie ich an die Sonderangebote bei Philips, MäcGeiz, Penny und Aldi komme? Die erscheinen beim Blättern nicht.
http://www.meinprospekt.de/ (http://www.meinprospekt.de/)  :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 28. September 2014, 20:13
Weiß jemand, wie ich an die Sonderangebote bei Philips, MäcGeiz, Penny und Aldi komme? Die erscheinen beim Blättern nicht.

Endlich mal wieder einer, der den ganzen Pfeffer hier nicht so ernst nimmt.  :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: macmoeckern am 28. September 2014, 23:08
Auszug aus der LVZ von morgen :

"Das letzte große Aufeinandertreffen Leipziger Profis gegen Berufskollegen aus Düsseldorf datiert vom 12. Dezember 1973."

Wer findet den Fehler ?  :embarrassed:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 29. September 2014, 11:01
waren eben keine Profis beim FC Sachsen in der Regionalliga...alles nur Hobby  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kneiper am 29. September 2014, 11:24
Auszug aus der LVZ von morgen :

"Das letzte große Aufeinandertreffen Leipziger Profis gegen Berufskollegen aus Düsseldorf datiert vom 12. Dezember 1973."

Wer findet den Fehler ?  :embarrassed:

hat wohl wieder ein Praktikant geschrieben.

In der Saison 97/98 hat der damalige VfB Südfriedhof das letzte Mal gegen Düsseldorf gespielt.

http://de.wikipedia.org/wiki/2._Fu%C3%9Fball-Bundesliga_1997/98 (http://de.wikipedia.org/wiki/2._Fu%C3%9Fball-Bundesliga_1997/98)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 29. September 2014, 12:27
hat wohl wieder ein Praktikant geschrieben.

In der Saison 97/98 hat der damalige VfB Südfriedhof das letzte Mal gegen Düsseldorf gespielt.

http://de.wikipedia.org/wiki/2._Fu%C3%9Fball-Bundesliga_1997/98 (http://de.wikipedia.org/wiki/2._Fu%C3%9Fball-Bundesliga_1997/98)

Und im Gästeblock gab es Glühwein für alle. Sogar ich habe einen geschlürft.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 01. Oktober 2014, 19:48
Der FC Sachsen hat in der Regionalligasaison 2000/01 letztmalig als Profiteam gegen Fortuna Düsseldorf gespielt.
Noch im alten Rheinstadion und in Leutzsch. Die Regionalliga war damals wenn man so will schon Vollprofstatus mit teilweise für diese Liga uropischen Gehältern. Das und Kölmels Pleite mit seiner Sportwelt hat uns damals den Klassenerhalt gekostet. Sportlich blieb man ja drin.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 03. Oktober 2014, 18:24
Der Sammer übernimmt meine Arbeit und macht Chemie in OWL bekannt.  :D
"Neue Westfälische" von heute.

(http://s7.directupload.net/images/141003/temp/r2ztoqk6.jpg) (http://www.directupload.net/file/d/3764/r2ztoqk6_jpg.htm)

(http://s7.directupload.net/images/141003/temp/3o84w3le.jpg) (http://www.directupload.net/file/d/3764/3o84w3le_jpg.htm)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 04. Oktober 2014, 12:06
Ach der Herr Sammer..... Was der wohl raucht???? Chemie bündelt mit niemandem. Chemie hat Kräfte!...und die kann jeder seit ein paar Jahren stetig positiver sehen. Den sollen Sie auf der Wiesn in ein Festzeltklo sperren und das auf lange Zeit. Da kann er bei deftigen Gerüchen mal über den Unfug nachdenken, den er so ausdünstet....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 04. Oktober 2014, 12:23
Nach der Wende schneller im Westen als man "Mauerfall" sagen kann, sich danach einen Scheißdreck um die sportliche Heimat kümmern - und nun wissen was gut oder schlecht für Leipzig ist... Den Kerl kann man nur gern haben.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 04. Oktober 2014, 12:26
Wird Zeit, dass der von meinen Bayern wegkommt.

Mal was anderes zu den guten Drähten zwischen den Redaktionen.

Wurde schon vermeldet, dass der Stadt Leipzig eine neue Pleite droht?
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Die-neue-uestra-Stadtbahn-TW-3000-ist-vorerst-stillgelegt (http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Die-neue-uestra-Stadtbahn-TW-3000-ist-vorerst-stillgelegt)

Schön, dass man als Stadt, Land und Staat unternehmerisch tätig sein will.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 24. Oktober 2014, 14:11
http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/ZWICKAU/Gastgeber-ruestet-sich-fuer-Fan-Ansturm-artikel9018404.php (http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/ZWICKAU/Gastgeber-ruestet-sich-fuer-Fan-Ansturm-artikel9018404.php)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Greenspan am 28. Oktober 2014, 16:30
LVZ 28.10.14

"Im Winter vielleicht ein, zwei Neue"

Chemie-Trainer André Schönitz über Verstärkungen, gute und schlechte Spiele sowie die Fans

Leipzig. Chemie Leipzig ist als Wiederaufsteiger zur Fußball-Sachsenliga ziemlich gut in die Saison gestartet. Nach acht Spielen - eine Partie haben die Leutzscher noch offen - liegt die Mannschaft von André Schönitz aussichtsreich auf Rang vier, nah an den Spitzenteams. Der 41-jährige Coach stellte sich im Interview einer Art Startbilanz.

Ist der Chemie-Trainer mit dem Saisonverlauf bislang zufrieden?
Eigentlich kann man zufrieden sein. Die Mannschaft zieht gut mit. Dennoch sollten wir im Winter vielleicht versuchen, noch ein, zwei Verstärkungen zu holen, um oben dranzubleiben.
Im Sommer waren acht neue Spieler gekommen. Wie haben sie sich integriert?
Ja, das waren viele Neue, die sich aber alle gut eingepasst haben. Es ist eine gute Truppe entstanden, jeder macht seinen Kram, auch die Neuen. Nun müssen wir alle ruhig weiterarbeiten, dürfen nicht nachlassen oder gar abheben.
Welche Ihrer Spieler haben ihre Sache bislang besonders gut gemacht?
Ich möchte keinen hervorheben.
Über welches Spiel haben Sie sich besonders gefreut?
Bislang eigentlich über alle außer über das gegen den Heidenauer SV und über das Pokalspiel beim BSC Freiberg.
Warum der Ärger mit diesen beiden Partien?
Naja, gegen Heidenau haben wir zu Hause trotz eigener Großchancen 0:1 verloren, und im Pokal haben wir bei den Freibergern völlig unnötig eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben, um gar noch auszuscheiden.
Wie empfinden Sie die beachtliche Unterstützung, gegebenenfalls aber auch die Kritik der Chemie-Anhänger?
Chemie kann sich glücklich schätzen, solche Fans zu haben, die uns immer unterstützen. Eine große Anzahl kommt sogar überall mit hin. Das macht logischerweise viel mehr Spaß, als wenn da nur um die hundert Leute stünden. Natürlich müssen die Spieler und ich auch Kritik aushalten, wenn es mal nicht so läuft.
Vor der Saison hat die Vereinsführung den Klassenerhalt als Saisonziel ausgegeben, sie wünschten sich einen einstelligen Tabellenplatz. Korrigieren Sie nun die Ambitionen?
Nein, das machen wir nicht. Denn es wird auch mal einen Rückschlag geben. Aber wir lassen uns bezüglich unserer Ziele auch gern positiv überraschen.
Ihre Konkurrenten haben mit neun Spielen fast schon ein Drittel der Meisterschaft gespielt. Wen sehen Sie als Titelanwärter?
Ich bin ehrlich erstaunt über den FC International, dass er ganz vorn steht. Stahl Riesa (Platz 2/Anm. d. A.) hatte ich mit vorn erwartet. Den FC Grimma (3.) und Görlitz (6.) habe ich in etwa da gesehen, wo sie jetzt stehen. Der FC Eilenburg (7.) wird noch stärker kommen, vielleicht auch andere.
Interview: Frank Müller
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Prin am 02. November 2014, 12:41
SachsenSonntag von heute :

http://www1.wi-paper.de/book/read/id/00016816421F8D49 (http://www1.wi-paper.de/book/read/id/00016816421F8D49)



Seite 36 unten !
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 14. November 2014, 20:05
Frank Illge und seine Zeit nach der BSG Chemie Leipzig:
http://www.pyrmonter-nachrichten.de/portal/sport/lokalsport-fussball_Preussen-als-Sprungbrett-in-den-Westen-_arid,661620.html (http://www.pyrmonter-nachrichten.de/portal/sport/lokalsport-fussball_Preussen-als-Sprungbrett-in-den-Westen-_arid,661620.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 14. November 2014, 20:16
???
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 14. November 2014, 20:25
???

Ich denke, er meint das hier --->http://www.pyrmonter-nachrichten.de/portal/sport/lokalsport-fussball_Preussen-als-Sprungbrett-in-den-Westen-_arid,661620.html (http://www.pyrmonter-nachrichten.de/portal/sport/lokalsport-fussball_Preussen-als-Sprungbrett-in-den-Westen-_arid,661620.html)  ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 14. November 2014, 21:56
Toller Fußballer. Hat mir immer viel Spaß gemacht, ihm zuzuschauen. Was ist denn aus dem Michael Reimer geworden?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kasper am 15. November 2014, 02:12
Das Spiel in Riesa wurde auf den 7. Dezember verlegt.

http://www.bsg-stahl-riesa.de/seite/chemie-spiel-findet-einen-tag-spater-statt/ (http://www.bsg-stahl-riesa.de/seite/chemie-spiel-findet-einen-tag-spater-statt/)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 15. November 2014, 02:21
Begründung?
Dieser Verband ist die größte Drecksinstitution!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Don am 15. November 2014, 12:10
Damit ich Filius zu seinem Spiel (Sieg)  10Uhr30 am 6. begleiten sowie moralisch unterstützen kann und somit nicht das Nudelspiel verpasse, ich finds gut . :D :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: macmoeckern am 15. November 2014, 17:28
Damit ich Filius zu seinem Spiel (Sieg)  10Uhr30 am 6. begleiten sowie moralisch unterstützen kann und somit nicht das Nudelspiel verpasse, ich finds gut . :D :ren

Ich auch, hätte sonst ne Familienfeier sausen lassen müssen . :039:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kneiper am 15. November 2014, 17:32
Sonntags fetzt immer, da Samstag die Kneipe auf ist aber Sonntag Ruhetag. das einzige was stört ist das Gemeckere von meiner Wirtschaftsgeldvernichtungsmaschine.  :014: :014:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 15. November 2014, 18:05
Da die Chemie-AH am 6.12. spielen, ist auch für mich der 7.12. ein optimaler Termin.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 15. November 2014, 21:31
Puh, ich bin auch erleichtert über die Spielverlegung. Am Sonnabend feiern der Rockzipfel e.V. und die Kita H. Goldschmidt aus Lindenau (beide bekannt vom G-Schwarz-Straßenfest) ein Advenstfest mit viel Bewegungsspielen gegen die Kälte, für das unsere schicke Torwand angefragt war. Wir dürfen dort wieder bissl Werbung machen und ich hab mir schon den Kopf zerbrochen wie mans mit Riesa machen kann. So sind wir aus dem Schneider.

Aber, ich trau dem DFV ja zu, daß sie es ne Woche vorher nochmal anders überlegen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Tiaplos80 am 16. November 2014, 20:52
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/das-neue-sportbuzzer-magazin-ist-da/7385 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/das-neue-sportbuzzer-magazin-ist-da/7385)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 17. November 2014, 08:21
orr nee, LVZ  :embarrassed: wann kapieren die endlich, dass sich für Markrans kein Schwein interessiert ?
Großes Bild, Pokalviertelfinale gg die Senfemmer und am Ende sind mehr Zuschauer beim FSV Krostitz (140) als in Markrans.
Es war ja schon peinlich, als man ein Freitagabend- Flutlichtspiel vor paar Wochen mit "Hauch von großer Fussballwelt" ankündigte und  dann doch eine Bezirksliga-Kulisse von 150 vermelden musste.

Markrans geht es genau wie Eilenburg und vielen anderen Vereinen im Umland: sie zahlen den Preis für den Rinderwahn- mit sinkenden Zuschauerzahlen.

P.S.: beim aktuellen Trend wird Chemie den Zuschauerschnitt aus der ersten Landesligasaison 11/12  übertreffen !! und womit ?-Mit Recht !!  :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 17. November 2014, 10:43
http://www.freiepresse.de/SPORT/REGIONALFUSSBALL/thema-fsv-zwickau/FSV-II-unterliegt-deutlich-artikel9039031.php (http://www.freiepresse.de/SPORT/REGIONALFUSSBALL/thema-fsv-zwickau/FSV-II-unterliegt-deutlich-artikel9039031.php)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 28. November 2014, 00:16
Der Müller hat echt einen an der Klatsche.

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/spannung-vor-spitzenspiel-chemie-gegen-inter/7606 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/spannung-vor-spitzenspiel-chemie-gegen-inter/7606)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 28. November 2014, 01:20
Der Müller hat echt einen an der Klatsche.

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/spannung-vor-spitzenspiel-chemie-gegen-inter/7606 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/spannung-vor-spitzenspiel-chemie-gegen-inter/7606)

Ich fürchte am Samstag um meine gute Kinderstube...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: egon am 28. November 2014, 07:37
Ich fürchte am Samstag um meine gute Kinderstube...
Mach dir nichts draus, du musst dich nicht alleine fürchten.
 :doppel :doppel :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 28. November 2014, 12:05
Mach dir nichts draus, du musst dich nicht alleine fürchten.
 :doppel :doppel :doppel

Wir haben keine (Kinderstube) an diesem Tag!
Ende der Durchsage und nochmals "herzlich willkommen" den aus Insolvenjongleuren, Ladendieben, SPD-Blendern und gefeuerten Stadtkämmerern bestehenden "Migranten"-Helfern mit dem Einhorn....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 30. November 2014, 08:00
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/hitziges-spitzenspiel-bsg-chemie-gewinnt-leipziger-derby-gegen-fc-international/7639 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/hitziges-spitzenspiel-bsg-chemie-gewinnt-leipziger-derby-gegen-fc-international/7639)

hat mich echt überrascht, wie ehrlich Backhaus seine Niederlage anerkennt. Aber es war wohl auch ein gutes Stück Enttäuschung von der eigenen Truppe mit dabei.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 30. November 2014, 10:23
nachdem der SachsenSonntag 3 Wochen lang über die müllabfuhrfarbene Truppe berichtet hat, heute kein Wort aus der Landesliga.

dafür auf Seite 42: : http://www1.wi-paper.de/book/read/id/00016E6B85B39844 (http://www1.wi-paper.de/book/read/id/00016E6B85B39844)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 30. November 2014, 10:46
nachdem der SachsenSonntag 3 Wochen lang über die müllabfuhrfarbene Truppe berichtet hat, heute kein Wort aus der Landesliga.

dafür auf Seite 42: : http://www1.wi-paper.de/book/read/id/00016E6B85B39844 (http://www1.wi-paper.de/book/read/id/00016E6B85B39844)

Ist doch (fast) egal. Es waren ca. 1600 Fans im Kunze-Sportpark, 200 weniger als bei Babelsberg gg. Zwickau. Ohne dass die Journalisten aus der stalinistischen Kaderschmiede vom Roten Kloster Leipzig, die jetzt bei BILD und LVZ ihre letzten Jahre absitzen, über Chemies Spitzenspiel im Vorfeld berichtet haben.
Die beste Werbung ist und bleibt das Liveerlebnis, das über Mundpropaganda weitergetragen wird, denn selbst die neuen Medien erleben einen Abschwung.
Ich wurde als Lok-Gänger (nicht Fan!) garantiert nicht von der LVZ animiert, im Jahre 1982 nach Altenburg zu fahren bzw. dann zum Dessau-Spiel zu kommen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 30. November 2014, 11:03
Wen es interessiert: Das leider nur noch partiell gute Magazin "11Freunde" hat in der aktuellen Ausgabe eine ausführliche Geschichte über den Backhaus-Club. Ich habe mir die Ausgabe aber nicht gekauft ...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 30. November 2014, 16:34
http://kreuzer-leipzig.de/2014/11/30/der-triumph-von-leutzsch/ (http://kreuzer-leipzig.de/2014/11/30/der-triumph-von-leutzsch/)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 30. November 2014, 16:41
http://www.chemieblogger.de/2014/11/30/chemiker-jagen-einhoerner/ (http://www.chemieblogger.de/2014/11/30/chemiker-jagen-einhoerner/)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Ronsch am 30. November 2014, 21:06
mmmh, ich bin mir ob der zeitlichen Abfolge nicht ganz sicher, aber wenn lt. Vereinsvideo von den Einhornlosern: "Der Heiner und ich, wir haben letztes Jahr im Sommer zusammengesessen und haben uns überlegt, dass Leipzig noch einen guten, dynamischen Fußballklub gebrauchen kann und haben uns dann einfach, ja, aus einer gewissen Naivität auch gegründet." gesprochen wird und andererseits der "Heiner" letzten Sommer unseren Präsi aufsuchen wollte um "seine Idee"  vorzustellen, dann bin ich entweder der deutschen Sprache nicht mächtig, mathematisch unterbelichtet oder das Fabelzeuchs lügt.  :017:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 30. November 2014, 21:59
Das sind alles nicht die hellsten Kerzen auf der Torte!  :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 02. Dezember 2014, 00:40
Nach DEM Spiel zieht der Müller den Schwanz wieder bissl ein würd ich sagen. Aber lest selbst:

Chemie schlägt Inter 2:0 und macht es wieder spannend
Sachsenliga-Saisonrekord: 1559 Zuschauer beim Topspiel in Leutzsch


Von Frank Müller
Leipzig. Chemie Leipzig steigert die Spannung in der Sachsenliga weiter. Die Leutzscher gewannen das Spitzenspiel gegen Inter Leipzig vor der Regionalliga tauglichen Kulisse von fast 1600 Zuschauern mit 2:0 (1:0). Dadurch rückten sie bis auf drei Punkte an den Tabellenführer heran und haben zudem noch das Spiel in Bischofswerda nachzuholen. Derzeit angedachter Termin hierfür ist allerdings erst der 14. Februar 2015.
Auf jeden Fall haben sich die Männer von André Schönitz mit diesem Heimsieg in eine sehr gute Position gebracht. Entsprechend fiel das Lob des Trainers aus: "Das war heute noch besser als das 3:0 gegen Zwickau II. Wir waren aggressiv, konzentriert, also sofort richtig präsent, es hat alles gepasst."
Die Partie nahm von Anfang an Tempo auf. Die Führung gelang Chemie durch einen Direktschuss von Vincent Markus aus etwa 14 Metern. Da war eine halbe Stunde gespielt - und der FC Inter sichtlich beeindruckt. Die Gastgeber behielten beim Toreschießen den Halb-Stunden-Rhythmus in etwa bei, denn als Mirko Jentzsch zum 2:0 traf, waren fast 60 Minuten um. Danach gab es beiderseits keine Torchancen mehr.
"Chemie hat uns im Zweikampfverhalten die Grenzen aufgezeigt", bekannte Gästetrainer Heiner Backhaus. "Damit haben sie uns praktisch den Zahn gezogen und auch verdient gewonnen." Allerdings habe Referee Mirko Eckart aus Mochau Angst gehabt, vor dieser Kulisse klare Linie zu zeigen, monierte der Coach. Backhaus staunte zudem, wie ordinär seine Spieler und er fortlaufend beleidigt wurden. "Sogar von Müttern mit Kindern an der Hand." Chemie-Vorstand Frank Kühne sagte dazu: "Nicht jeder Zuschauer weiß, was gute Kinderstube ist, das können wir auch nicht kontrollieren. Insgesamt fand ich die Kulisse aber imposant. Und sportlich sahen wir wohl die beste Leistung, seit es die neue BSG Chemie gibt", stellte Kühne zufrieden fest. Man habe von der ersten Minute an gesehen, dass die Mannschaft den Sieg wollte. "Sie war vom Trainer sehr gut eingestellt, sie hat keinen Millimeter preisgegeben."
Den höchsten Sieg des Tages feierte der FC Grimma im "Mulde-Derby" beim ersatzgeschwächten Döbelner SC. Der Favorit gewann mit 5:1. Nun erwartet der Tabellendritte den FC Eilenburg, der sich diesmal von Gelb-Weiß Görlitz nur 0:0 trennte. Leichte Chancenvorteile brachten den Eilenburgern nichts.
Ebenfalls torlos endete die Partie zwischen Kamenz und Kickers Markkleeberg. Bereits in der ersten Minute hätten die Gäste in Führung gehen können. Doch Christian Sund scheiterte mit einem Elfmeter an Einheit-Torwart Michael Arnold, nachdem Kevin Adam gefoult worden war. "Schade, in der Anfangsphase waren wir klar besser", bedauerte Markkleebergs Trainer Heiko Brestrich.
Übrigens: Den Kamenzern wurden wegen fehlender Schiedsrichter gerade drei Punkte abgezogen - vom Sportgericht, dem ein Kamenzer vorsteht.


Ein Hoch auf den Familienblock! So hab ich mir das ungefähr vorgestellt.  :098: Chemiker lassen sich nich einfach brav die Butter vom Brot nehmen, in Leutzsch brennt der Baum, wenns um was geht, das sollen auch die Kleinsten schon lernen!  :D

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 02. Dezember 2014, 09:34
Backhaus staunte zudem, wie ordinär seine Spieler und er fortlaufend beleidigt wurden. "Sogar von Müttern mit Kindern an der Hand."


Wer hatte den klein Jani an der Hand ?  :lol :lol :lol :lol

Aber im Ernst: Was bildet dieser Schleimbeutel sich eigentlich ein? Das wir ihn mit Blumen empfangen? Das nächste Mal vielleicht,
wir lassen allerdings die Töpfe dran... :098:
Wer Wind sät, Herr Backhaus, wird Sturm ernten!

War immer so, wird immer so bleiben. Aus die Maus.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 02. Dezember 2014, 09:50
Backhaus staunte zudem, wie ordinär seine Spieler und er fortlaufend beleidigt wurden. "Sogar von Müttern mit Kindern an der Hand."


Wer hatte den klein Jani an der Hand ?  :lol :lol :lol :lol

Aber im Ernst: Was bildet dieser Schleimbeutel sich eigentlich ein? Das wir ihn mit Blumen empfangen? Das nächste Mal vielleicht,
wir lassen allerdings die Töpfe dran... :098:
Wer Wind sät, Herr Backhaus, wird Sturm ernten!

War immer so, wird immer so bleiben. Aus die Maus.


tja das Leben ist kein Ponyhof  :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 02. Dezember 2014, 10:22
Kann doch ein Trainer eines Vereins, den es erst seit einem halben Jahr gibt, nicht wissen, dass es beim Fußball auch mal derber zugehen kann. Da muss man Verständnis haben. :D

So nebenbei, es hat nicht zufällig jemand gestern die Blöd gekauft und geschaut, ob da ein Spielbericht drin ist?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 02. Dezember 2014, 10:32
gekooft nich, aber beim Kollechen ma geguggt..nix
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 02. Dezember 2014, 10:53
Die Meldung ist schon ein paar Tage alt, fiel mir aber gerade ins Auge:

Lutz Mende neuer Sicherheits-Chef des NOFV

Berlin. Der 56-jährige Tauchaer Lutz Mende ist auf dem Verbandstag des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV) zum Ausschuss-Vorsitzenden Prävention und Sicherheit gewählt worden. Klaus Reichenbach (69) aus Hartmannsdorf bei Chemnitz ist als Vizepräsident bestätigt worden. Dritter Vertreter des Sächsischen Fußball-Verbandes (SFV) in der NOFV-Führungsriege ist Stephan Oberholz, der als Sportgerichts-Vorsitzender wiedergewählt wurde. Präsident des NOFV bleibt der Magdeburger Rainer Milkoreit (67). fm

(LVZ vom 25.11.2014)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 02. Dezember 2014, 12:22
Die Meldung ist schon ein paar Tage alt, fiel mir aber gerade ins Auge:

Lutz Mende neuer Sicherheits-Chef des NOFV

Berlin. Der 56-jährige Tauchaer Lutz Mende ist auf dem Verbandstag des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV) zum Ausschuss-Vorsitzenden Prävention und Sicherheit gewählt worden. Klaus Reichenbach (69) aus Hartmannsdorf bei Chemnitz ist als Vizepräsident bestätigt worden. Dritter Vertreter des Sächsischen Fußball-Verbandes (SFV) in der NOFV-Führungsriege ist Stephan Oberholz, der als Sportgerichts-Vorsitzender wiedergewählt wurde. Präsident des NOFV bleibt der Magdeburger Rainer Milkoreit (67). fm

(LVZ vom 25.11.2014)

China, Sack Reis, John Wayne oder so....
 :poo
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Bimbo59 am 02. Dezember 2014, 12:28
Kann doch ein Trainer eines Vereins, den es erst seit einem halben Jahr gibt, nicht wissen, dass es beim Fußball auch mal derber zugehen kann. Da muss man Verständnis haben. :D

So nebenbei, es hat nicht zufällig jemand gestern die Blöd gekauft und geschaut, ob da ein Spielbericht drin ist?

habe gestern (umsonst) gekauft, nicht drin...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 02. Dezember 2014, 12:45
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/leipziger-fussballverband-regelt-brisanten-zuzug/7687 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/leipziger-fussballverband-regelt-brisanten-zuzug/7687)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 02. Dezember 2014, 12:55
Neue Zeitung in Leipzig !!

http://www.leipzigerzeitung.net/?p=58 (http://www.leipzigerzeitung.net/?p=58)

weiter über die blauen Pfeile unter dem Text
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 02. Dezember 2014, 13:01
Neue Zeitung in Leipzig !!

http://www.leipzigerzeitung.net/?p=58 (http://www.leipzigerzeitung.net/?p=58)

weiter über die blauen Pfeile unter dem Text

??? :017:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 02. Dezember 2014, 13:05
wie lautet deine Frage ? Keine Auslandslieferung  :P
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 02. Dezember 2014, 13:34
Nach DEM Spiel zieht der Müller den Schwanz wieder bissl ein würd ich sagen. Aber lest selbst:
...
Der ist doch krank, dieser Schreiberling! Selbst nach diesem Spiel kann der seine tendenzielle Hetze gegen Chemie nicht lassen.
Wird höchste Zeit, dass die LVZ Insolvenz anmeldet.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 04. Dezember 2014, 12:29
http://epaper.bornaer-allgemeine.de/wp/sportbuzzer-rb-leipzig-ehrenamt-ein-erklaerungsversuch/ (http://epaper.bornaer-allgemeine.de/wp/sportbuzzer-rb-leipzig-ehrenamt-ein-erklaerungsversuch/)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 05. Dezember 2014, 16:34
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stahl-gegen-chemie-riesa-freut-sich-auf-traditionsduell-leipziger-wollen-nach-derby-sieg-nachlegen/7755 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/stahl-gegen-chemie-riesa-freut-sich-auf-traditionsduell-leipziger-wollen-nach-derby-sieg-nachlegen/7755)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 07. Dezember 2014, 10:40
Im heutigen Sachsen-Sonntag interessanter Artikel auf Seite 39

http://www1.wi-paper.de/book/read/id/0001701CD91F046A (http://www1.wi-paper.de/book/read/id/0001701CD91F046A)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 07. Dezember 2014, 10:49
Im heutigen Sachsen-Sonntag interessanter Artikel auf Seite 39

http://www1.wi-paper.de/book/read/id/0001701CD91F046A (http://www1.wi-paper.de/book/read/id/0001701CD91F046A)

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 07. Dezember 2014, 18:27

Dass nun gerade Heier das Bild zeigt, finde ich auch grenzwertig...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 07. Dezember 2014, 18:45
Er hat entscheidend dazu beigetragen, das es wieder da ist.... :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 07. Dezember 2014, 18:49
Er hat entscheidend dazu beigetragen, das es wieder da ist.... :victory:
Nachdem er genug selber verhökert hat...  :violent-smiley-007:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kneiper am 07. Dezember 2014, 18:50
Er hat entscheidend dazu beigetragen, das es wieder da ist.... :victory:
wenn man böse denkt glaubt man zu wissen wer es hatte  :chron
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 07. Dezember 2014, 18:51
Du hast ihn doch auch gewählt, oder etwa nicht ? :ren :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 07. Dezember 2014, 18:54
Nachdem er genug selber verhökert hat...  :violent-smiley-007:

Wieviel haben die Diablos und wir für die Mastfahne an diesen Heuchler überwiesen?  :017:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 07. Dezember 2014, 18:58
Diese " guter Chemiker-schlechter Chemiker"- Scheiße geht mir langsam auf die Nerven... :cof
Kriegt euch wieder ein- Heier ist wieder da, macht was für die BSG und wird nie wieder in der Verantwortung stehen.
Und aus die Maus... :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 07. Dezember 2014, 19:12
Diese " guter Chemiker-schlechter Chemiker"- Scheiße geht mir langsam auf die Nerven... :cof
Kriegt euch wieder ein- Heier ist wieder da, macht was für die BSG und wird nie wieder in der Verantwortung stehen.
Und aus die Maus... :rolleyes:
Geb ich Dir Recht, heute nur freuen...

Edit. Ich möchte langsam aber nicht mal mehr ahnen, wer bei einem Aufstieg hier noch wieder aufschlägt...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 07. Dezember 2014, 19:40
In Anlehnung an Clemens Tönnies: Chemie ist ein geiler Verein- da wollen viele hin!  :lol :victory:
Da sollten wir aber drüberstehen-mit der Ausnahme, das solche " Bummler zwischen den Welten"
niemals wieder in der Verantwortung für den Verein stehen dürfen...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 07. Dezember 2014, 19:57
Ich freue mich jetzt schon auf die Fotos in der LVZ, wo Magath und Herziger der BSG irgendwas "zurückgeben".  :cof 
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 07. Dezember 2014, 20:02
Magath hab ich heute in Riesa gesehen.... :undecided:

Übrigens ist Th. Heier seit Sommer im Förderverein und legt 64 im Monat. :victory: Und nun hört auf zu jammern... :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 07. Dezember 2014, 20:23
Magath hab ich heute in Riesa gesehen.... :undecided:

Übrigens ist Th. Heier seit Sommer im Förderverein und legt 64 im Monat. :victory: Und nun hört auf zu jammern... :cof

Nicht endenwollender Applaus!!!  :rad
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 07. Dezember 2014, 20:39
Geb ich Dir Recht, heute nur freuen...

Edit. Ich möchte langsam aber nicht mal mehr ahnen, wer bei einem Aufstieg hier noch wieder aufschlägt...

Ehe Cheffe nicht wieder aufkreuzt sind wir nicht vollzählig. :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 07. Dezember 2014, 20:55
Wie war das mit den fahrenden Zügen?  :017:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 07. Dezember 2014, 21:02
https://www.youtube.com/watch?v=gMQtycvA5ZY (https://www.youtube.com/watch?v=gMQtycvA5ZY)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 07. Dezember 2014, 21:15
Wir werden´s nicht verhindern können... :engel016:
Und wie gesagt- niemals mehr in der Verantwortung und das können wir beeinflussen. ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 08. Dezember 2014, 00:13
Wieviel haben die Diablos und wir für die Mastfahne an diesen Heuchler überwiesen?  :017:

Ich hatte 100...

Lassen wir das!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Th. Heier am 08. Dezember 2014, 09:00
Ich hatte mir zwar vorgenommen nie mehr in so einem Forum was zu schreiben, aber bei so ner Suelze muss ich mich dann doch mal auessern.... Der erste Versuch gestern Abend ist anscheinend wegen Verstoss gegen die guten Sitten garnicht erst hochgeladen wurden oder ich war einfach zu bloed.
 Also lieber Struppi  erstmal im Allgemeinen..... Ich bin seit 1974 Mitglied bei Chemie, habe 1997 Chemie wieder gegruendet und hab als Einziger aus der damaligen Runde den Arsch in der Hose gehabt 2008 mit Chemie wieder in den Spielbetrieb zu gehen. Natuerlich auch weil  wir wussten das der FC Sachsen unter der damaligen Fuehrung  nicht am Leben gelassen werden sollte.... Und ich bin der Meinung das wir unter den damaligen Bedingungen fast alles richtig gemacht haben.
Wir haben der neuen Fuehrung  einen intakten Verein und einen Kontostand von 25000 Euro seinerseit ( 2011 )  uebergeben. Und stellt Euch vor , ja ich hab eine Originale Mastfahne bei Ebay versteigert, wie einige andere Sachen von Chemie, die ich doppelt habe .-) Allerdings war es  kein Geschaeft, da ich die Fahne selbst Jahre zu vor bei Ebay fuer wesentlich mehr gekauft hatte.  Und zu dem Bild..... ich  bin mit dem Enkel  Kunze verwandt und wir haben gemeinsam ein halbes Jahr mit dem Insolvenzverwalter der SG LL uns bemueht das das Oelgemaelde aus den Haenden einiger SGLL zurueck kommt. Und weisst Du noch was .. Ich habe Anfang der Neunziger Alfred zu vielen Spielen aus dem Feierabendheim in Loessnig zum Spiel abgeholt. Und ich habe mir Nichts rein garnichts vorzuwerfen auch weil ich weiss das ich die vielen Jahre ein vielfaches an finanziellen Mitteln in den Verein gesteckt habe als der Verkauf mit Merchandise jemals eingebracht hat. und  @ Kneiper... Ich habe gehoert Du servierst Hund in Deinem Lokal........ Nachdenken.... Botschaft angekommen?!  und  @ Makkranser keine Angst Ich wuerde nie mehr fuer ein Amt  kanditieren ,weil ich weiss wieviel Zeit und Geld das kostet. Und weil man es eben auch mit minderbemittelten Kleingeistern zu tun hat deren Leben im Netz stattfindet. Wuensche Euch noch eine schoene Woche
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Mockauer1975 am 08. Dezember 2014, 09:14
Mal was zu den Mastfahnen: Ich habe so ca. 2003 auch eine Mastfahne ersteigert (ich glaube, es gibt wohl insgesamt 3). Ich müsste nachschauen, es waren wohl so ca. 300 Euro. Verkäufer war damals ein gewisser Uwe Herziger. Ich habe die Mastfahne heute noch. 2003 war der Hype mit dem Aufstieg. Ich werde sie sicher nie verkaufen. Aber wenn ich sie heute verkaufen würde, würde sie sicher keine 300 erzielen. Also freut Euch, dass ihr wenig bezahlen musstet, lasst die Kirche im Dorf.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 08. Dezember 2014, 09:19
haste mal ein Bild von der Fahne?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Greenspan am 08. Dezember 2014, 10:08
Zitat
Ich habe gehoert Du servierst Hund in Deinem Loka
was gibts denn für welche ?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Th. Heier am 08. Dezember 2014, 11:48
wen es interessiert... von den Mastfahnen gibt es mindestens noch 4 Stueck, unter anderem ist eine voellig unbenutzte, man koennte sagen in einem 1 A Zustand beim Sohn der Ex -Sekretaerin der BSG Chemie der Siebziger Jahre( Name ist mir entfallen) Sie hat jahrelang  die Gartenkneipe neben der Schwimmhalle in Leutzsch noch gefuehrt. Das Teil ist richtig edel  und sieht ein wenig anders aus als die drei mir bekannten wovon eine jetzt bei Chemie ist, eine bei mir und eine habe ich letztes Jahr im Staduion bei einem Fanclub gesehen , allerdings war diese in einem sehr schlechten Zustand.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: der gohliser am 08. Dezember 2014, 19:00

Edit. Ich möchte langsam aber nicht mal mehr ahnen, wer bei einem Aufstieg hier noch wieder aufschlägt...

Naja, aber das war doch irgendwie auch gewollt, dass man die Nichtmehrkommer reaktiviert?

Du wirst mir vielleicht auch zurecht vorhalten, dass gerade ich den Mund halten soll, aber wie willste das steuern? Wenn der Erfolg da ist haste immer genügend Leute. Und aus dem unentschlossenen Lager wirds nicht allzuviele geben, die sich bei der Wahl zwischen Rotzig-RB und Chemie für Chemie entscheiden. Chemie kann derzeit nur die Nischenkarte spielen und die vergrämten Altchemiker reaktivieren. Und ich denke das macht Chemie garnicht mal so schlecht und legt auch eine gewisse "Sexiness" in Bezug auf Livestyle und Unangepasstheit,  abseits des Marketingfußballs, an den Tag.

Was passiert - wenn man mal träumen dürfte - wenn Chemie höherklassiger spielt, kann man sich glaube ich noch garnicht ausmalen, wie dann der Baum brennt und Mateschitz sich wünscht ganz schnell Flügel zu bekommen. Allein wenn ich sehe was im AKS in der kurzen Zeit passiert ist, das ist echt der Wahnsinn. Da kann man nur noch abfälliger gegenüber solchen Pappnasen sein, wie XXXXX (*) oder YYYYYY(*), die Chemie behindert und in den drei Jahren um Jahrzehnte zurückgeworfen haben.

(*) jeder weiß wer gemeint sein könnte
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 08. Dezember 2014, 19:57
Ich hatte mir zwar vorgenommen nie mehr in so einem Forum was zu schreiben, aber bei so ner Suelze muss ich mich dann doch mal auessern.... Der erste Versuch gestern Abend ist anscheinend wegen Verstoss gegen die guten Sitten garnicht erst hochgeladen wurden oder ich war einfach zu bloed.
 Also lieber Struppi  erstmal im Allgemeinen..... Ich bin seit 1974 Mitglied bei Chemie, habe 1997 Chemie wieder gegruendet und hab als Einziger aus der damaligen Runde den Arsch in der Hose gehabt 2008 mit Chemie wieder in den Spielbetrieb zu gehen. Natuerlich auch weil  wir wussten das der FC Sachsen unter der damaligen Fuehrung  nicht am Leben gelassen werden sollte.... Und ich bin der Meinung das wir unter den damaligen Bedingungen fast alles richtig gemacht haben.
Wir haben der neuen Fuehrung  einen intakten Verein und einen Kontostand von 25000 Euro seinerseit ( 2011 )  uebergeben. Und stellt Euch vor , ja ich hab eine Originale Mastfahne bei Ebay versteigert, wie einige andere Sachen von Chemie, die ich doppelt habe .-) Allerdings war es  kein Geschaeft, da ich die Fahne selbst Jahre zu vor bei Ebay fuer wesentlich mehr gekauft hatte.  Und zu dem Bild..... ich  bin mit dem Enkel  Kunze verwandt und wir haben gemeinsam ein halbes Jahr mit dem Insolvenzverwalter der SG LL uns bemueht das das Oelgemaelde aus den Haenden einiger SGLL zurueck kommt. Und weisst Du noch was .. Ich habe Anfang der Neunziger Alfred zu vielen Spielen aus dem Feierabendheim in Loessnig zum Spiel abgeholt. Und ich habe mir Nichts rein garnichts vorzuwerfen auch weil ich weiss das ich die vielen Jahre ein vielfaches an finanziellen Mitteln in den Verein gesteckt habe als der Verkauf mit Merchandise jemals eingebracht hat. und  @ Kneiper... Ich habe gehoert Du servierst Hund in Deinem Lokal........ Nachdenken.... Botschaft angekommen?!  und  @ Makkranser keine Angst Ich wuerde nie mehr fuer ein Amt  kanditieren ,weil ich weiss wieviel Zeit und Geld das kostet. Und weil man es eben auch mit minderbemittelten Kleingeistern zu tun hat deren Leben im Netz stattfindet. Wuensche Euch noch eine schoene Woche

Du musst dich hier nicht extra anmelden und rechtfertigen, Thomas!
Sag doch einfach, wie es war. Du brauchtest Kohle und die Chemie-Fahne lag noch im Keller.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 08. Dezember 2014, 20:05
Um meinen Post von gestern zu präzisieren: Wer gegen die BSG gearbeitet hat ( und da gehört Thomas Heier nun mal definitiv nicht dazu!),
sollte keine verantwortlichen Positionen mehr im Verein einnehmen.
Allen anderen sollten wir die Hand zur Versöhnung reichen, Punkt aus!
Dieses guter Chemiker -schlechter Chemiker nervt langsam! Vor allem sollte es nicht ins Persönliche gehen.
Gestern in Riesa hatte ich das Gefühl, das wir langsam wieder eine große Familie werden- das lasse ich mir auch vom alten Ostwestfalen
nicht zerreden.Wenn dr was nich gefällt , gomme her und wir klären das persönlich- aus Lübbecke ist manches nicht so direkt mitzubekommen....  :victory:  :bier:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 08. Dezember 2014, 20:17
Um meinen Post von gestern zu präzisieren: Wer gegen die BSG gearbeitet hat ( und da gehört Thomas Heier nun mal definitiv nicht dazu!),
sollte keine verantwortlichen Positionen mehr im Verein einnehmen.
Allen anderen sollten wir die Hand zur Versöhnung reichen, Punkt aus!
Dieses guter Chemiker -schlechter Chemiker nervt langsam! Vor allem sollte es nicht ins Persönliche gehen.
Gestern in Riesa hatte ich das Gefühl, das wir langsam wieder eine große Familie werden- das lasse ich mir auch vom alten Ostwestfalen
nicht zerreden.Wenn dr was nich gefällt , gomme her und wir klären das persönlich- aus Lübbecke ist manches nicht so direkt mitzubekommen....  :victory:  :bier:

Jens, du weißt aber schon, dass wir Ex-IG-Schlagmichtot gebrannte Kinder sind?!
Und NEIN, ich will bestimmt keinen Ärger provozieren. Ich bin halt nur hypersensibilisiert. Alles gut, du Ei!!!  :violent-smiley-007:

P.S. Haaallloooo, ich bin nicht alt!!!! Gugg ma offs Foto.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 08. Dezember 2014, 20:26
klar, schön wenn's wieder mehr werden.
weniger schön: da war auch gestern schon ganz schöner chromosomen-schrott dabei  :sad:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 08. Dezember 2014, 20:57
Bissl Assi war Chemie schon immer.... :ren

Ich finde aber,das sollte beim Fussball nichts zur Sache tun! Wie in St. Pauli Penner neben Rechtsanwalt!
Aber alle die BSG im Herz und auf der Zunge... Alles ist gut!  :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 08. Dezember 2014, 22:12
Bissl Assi war Chemie schon immer.... :ren

Eben. Beim Spiel der Chemiker 1984 in Riesa war der Gästeblock gepflastert mit Alk-Leichen. Ich fand es als 16-Jähriger toll, ohne dass ich jetzt Alki bin. Es gehört einfach dazu, das Führer-Lied aber nicht. Chemie war Anfang der Achtziger vergleichbar mit einem Hippiehaufen, lange Haare, Tramper und Pfeffi. Die rechte Phase ab Mitte der Achtziger habe ich verpasst, weil ich mehrere Jahre nicht in Leipzig war. Und bin deswegen auch nicht traurig. Ich war nur nach der Wende enttäuscht, welche Sprechchöre im Kunze-Sportpark zu hören waren. Man blieb dann dem FCS erst mal fern und zog das Leipziger Nachtleben vor.
Jetzt kann man sich endlich wieder dem richtigen Chemieflair der Siebziger/Achtziger widmen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 08. Dezember 2014, 23:07
Jens, du weißt aber schon, dass wir Ex-IG-Schlagmichtot gebrannte Kinder sind?!
Und NEIN, ich will bestimmt keinen Ärger provozieren. Ich bin halt nur hypersensibilisiert. Alles gut, du Ei!!!  :violent-smiley-007:

P.S. Haaallloooo, ich bin nicht alt!!!! Gugg ma offs Foto.

Ich saß auch in der FCS- MV als der Onkel Doktor einen Arbeitskreis
gründen wollte- und ich hatte Tränen in den Augen
als er am 10. Mai in Leutzsch war! Ich habe mich aber genauso gefreut
das du und alle anderen da waren ... :victory:
Wir sollten als BSG wachsam sein, können es uns aber sehr wohl
leisten, die Hand zur Versöhnung auszustrecken . Dies ist ja
in letzter Zeit auch schon oft passiert .


Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Th. Heier am 09. Dezember 2014, 09:09
@ Struppi   Du hast ein sehr seltsames Verstaendnis... Erst bezeichnest Du jemanden  als Heuchler ( ohne die geringste Ahnung von irgendwelchen Zusammenhaengen zu haben  ! ) und wunderst Dich das der Betroffene sich dann mal zu Wort meldet... Ist halt einfach so anonym...... Ich bin sehr oft bei den Spielen und wenn Du ne Frage hast oder Dir was unklar ist, kannst Du mich immer fragen und ich werde Dir auch antworten..... Auch wie viele Dinge  zu Zeiten des FCS  oder gerade in der Insolvenzeit wirklich waren.  Ich koennte jetzt hier loslegen wie die Mitglieder des FCS verarscht wurden, aber ich moechte nicht das es zu Missverstaendnissen durch schreiben kommt. Komm einfach mal auf mich zu wenn Dir was unklar ist oder Du ne Frage hast.  Ach so wie kommst Du denn drauf das die Fahne im Keller lag?! .-)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: JF am 09. Dezember 2014, 10:29
Thomas, du solltest den struppi nicht zu ernst nehmen. Das haben mir hier auch alle gesagt, als ich mich mal empören wollte. Er ist so ne Art Maskottchen und ihm verzeiht man alles, selbst den größten seier. Also, stay cool, nimm ihn nicht ernst...)))
Aber jetzt mal doch ernst: es sollte niemand diese Keule schwingen vom "echten" und vom weniger echten Chemiker. Viele Geschichten gibts nur mit einseitigen Auslegungen, und da sollte man immer vorsichtig sein mit seinen Schlussfolgerungen.
Ich jedenfalls bin sehr angetan, dass Thomas Heier den Alfred zurückgeholt hat. Und so sehe ich auch die chemie-Familie: nicht jeder Onkel muss jeden Neffen lieben. Aber respektieren schon. Damit wäre vieles, wenn nicht alles gewonnen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 09. Dezember 2014, 16:25
Das ist ein schönes Schlusswort für diese Diskussion.  :13:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 09. Dezember 2014, 19:28
Das ist ein schönes Schlusswort für diese Diskussion.  :13:

Eigentlich müsste/wollte ich jetzt noch mal zu einem Rundumschlag ausholen, aber ich lasse es lieber.  :cof

Was gibt's Neues in der Presse?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 10. Dezember 2014, 10:10
Neues? LVZ heute mal wieder mit einem halbseitigen Jubelartikel über das orangene Projekt. Autor diesmal ein gewisser Christian Dittmar. Inhalt: Inter hat es ganz, ganz schwer, die armen Kicker gehen auf dem Zahnfleisch und brauchen dringend Urlaub in Spanien. Und der Mariannenpark geht gar nicht. Man will da raus.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 10. Dezember 2014, 10:23
Neues? LVZ heute mal wieder mit einem halbseitigen Jubelartikel über das orangene Projekt. Autor diesmal ein gewisser Christian Dittmar. Inhalt: Inter hat es ganz, ganz schwer, die armen Kicker gehen auf dem Zahnfleisch und brauchen dringend Urlaub in Spanien. Und der Mariannenpark geht gar nicht. Man will da raus.

Christian Dittmar ist das der Deckname von Frank Müller? Sicher zumindest ein von ihm beauftragter Praktikant. Die tendenzielle Berichterstattung des Lokalsports der LVZ-Printausgabe ist eine einzige Schweinerei. Gab es denn im letzten halben Jahr mal einen Artikel, was im AKS alles durch die Fans ehrenamtlich getan wurde?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kneiper am 10. Dezember 2014, 10:30
Der Artikel geht ja gar nicht. So ein Rumgejammer. Das beste wäre einfach zumachen und abhaun.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 10. Dezember 2014, 10:48
Es ist schon Wahnsinn mit welcher Penetranz und Unbelehrbarkeit die LVZ über Inter berichtet. Keine Sau interessiert sich für die. Also braucht es Werbung, Werbung, Werbung...

Nach dem Artikel sollte man aber wirklich eins sagen: Finger weg von Leutzsch!!!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 10. Dezember 2014, 11:04
Ich frage mich nur was LVZ und Bild machen wenn wir wirklich aufsteigen würden?
Also mal im Ernst. Schämt sich da Keiner wenn man plötzlich bei Chemie vorstellig werden muss, einfach weil man seiner Informationspflicht nachkommen muss? Wie erklärt man als doch großes Medium seinen Lesern wie es sein kann das da ein längst totgesagter Verein von der Berichterstattung fast unbemerkt wieder gesund und munter mit einem Zuschauerschnitt von vielleicht 1200 +/- in der Oberliga auftauchen konnte während man über den stagnierenden FC Lok mit einer geradezu lächerlichen "Profiabteilung" oder einem 75 Zuschauerverein Inter seitenweise informierte?
Gibt es womöglich eine medienpolitische Weisung von "ganz oben"? Ich glaube wirklich daran wenn man das große Ganze der Leipziger Printmedien betrachtet.
Das ist wie in der DDR mit der aktuellen Kamera. Was dem Regime nicht passt wird soweit es geht vertuscht. Zum Glück ist am Ende immer alles raus gekommen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kneiper am 10. Dezember 2014, 11:10
Es ist schon Wahnsinn mit welcher Penetranz und Unbelehrbarkeit die LVZ über Inter berichtet. Keine Sau interessiert sich für die. Also braucht es Werbung, Werbung, Werbung...

Nach dem Artikel sollte man aber wirklich eins sagen: Finger weg von Leutzsch!!!

Mag mir gar nicht vorstellen was passieren könnte wenn der FC Korruption sich im Leutzscher Holz einnisten würde.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 10. Dezember 2014, 11:13
Mag mir gar nicht vorstellen was passieren könnte wenn der FC Korruption sich im Leutzscher Holz einnisten würde.

Die Hölle auf Erden!!!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 10. Dezember 2014, 11:24
Die Berichterstattung bei Bild und LVZ sind zu den BSG-Erfolgen der letzten Monate reziprok proportional. Dies war auch in den siebziger und achtziger Jahren schon so. (Ausnahmen waren das Tageblatt und die MND).

Im Prinzip ist es mir (fast) schon egal, dass wir vom alten Organ und von der Bild totgeschwiegen werden. Entscheidend sind unsere Erfolge und der (endlich wieder) anwachsende Zuspruch. Die Konsumenten und Jubelperser gehen eben wo anders hin ... Herdentrieb! Und dem folgt die Journaille!

NIEMAND WIE WIR! AUF NACH Görlitz UND VON DORT WAS MITBRINGEN!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: der gohliser am 10. Dezember 2014, 11:39
Is halt blöd, wenn der Plan mehr als zweimal nicht aufgeht, einen der Player in Leipzig vom Schachbrett zu kicken… Nun versucht man es eben mit Ignoranz.

1. Übernahme durch RB gescheitert
2. Zermalmen durch Hauptmieter SGLL
3. Intriegenspinnerei durch FC Inter beim Nachwuchspartner TuS
4. Völlige Ignoranz durch örtliche Presse
….


Langsam glaube auch ich an Verschwörungen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 10. Dezember 2014, 11:43
also, ich finde es lustig. zeigt es doch wie unwichtig die lvz ist, wenn man schon mit solchen beiträgen die seiten füllen muss. ergo alles richtig gemacht. :rad
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 10. Dezember 2014, 15:21
Es ist schon Wahnsinn mit welcher Penetranz und Unbelehrbarkeit die LVZ über Inter berichtet. Keine Sau interessiert sich für die. Also braucht es Werbung, Werbung, Werbung...

Nach dem Artikel sollte man aber wirklich eins sagen: Finger weg von Leutzsch!!!

http://youtu.be/zAvf-lyAF0o (http://youtu.be/zAvf-lyAF0o)

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/inter-sehnt-sich-nach-der-winterpause/7861 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/inter-sehnt-sich-nach-der-winterpause/7861)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 10. Dezember 2014, 18:43
http://www.turus.net/sport/fussball/8098-geht-chemie-leipzig-als-spitzenreiter-in-die-winterpause.html (http://www.turus.net/sport/fussball/8098-geht-chemie-leipzig-als-spitzenreiter-in-die-winterpause.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 10. Dezember 2014, 20:17
Ohne Matthias Puppe würde gar nix mehr über Chemie in der Zeitung stehen.

Ich bin aber guter Hoffnung, dass sich das bald ändert.  :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 10. Dezember 2014, 20:40
Also soo schlecht fände ich einen "Asylanten-Club" als Untermieter nicht.
Wir würden unser Leitbild leben, und zusätzliche Kohle käme auch noch rein.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 10. Dezember 2014, 20:55
Also soo schlecht fände ich einen "Asylanten-Club" als Untermieter nicht.
Wir würden unser Leitbild leben, und zusätzliche Kohle käme auch noch rein.

Sei froh das Du unser Maskottchen bist, sonst…. :021: :banghead: :violent-smiley-007:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 10. Dezember 2014, 23:25
Jetzt dreht er völlig frei!
Welches Zeug rauchst du, mein Freund Struppi? :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 10. Dezember 2014, 23:45
Mir reicht es jetzt auch, kannst Du Dein Aufmerksamkeitsdefizit nicht wenigstens im internen Forum ausleben... Hier machst Du nicht nur Dich, sondern auch uns zum Ei...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 11. Dezember 2014, 07:48
Auf http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/590377/Leipzig-verstehen (http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/590377/Leipzig-verstehen) wird Leipzig für Externe analysiert, inklusive eines Absatzes zum Fußball.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sündenbock am 11. Dezember 2014, 14:00
So schön es auch ist, als Sechstligist in einem der größten deutschen Blätter erwähnt zu werden, finde ich die Formulierung "linke Fangruppen gründen neu" sehr unglücklich und auch unzutreffend. Zum Einen konstruiert der Artikel die platte Aufteilung "Lok = rechts", "Chemie = links", "RB = die normale Mitte", was absoluter Schwachsinn ist. Zum Anderen suggeriert die Betonung der "linken" Ausrichtung der "Fangruppen", diese hätten die neue BSG Chemie aus politischer Motivation heraus gegründet, was auch nicht stimmt. Ganz zu schweigen davon, dass auch andere Fans und Verantwortliche an der Neugründung der BSG beteiligt waren und nicht nur Diablos und Co.

Wer seit einiger Zeit zu unseren Spielen geht, der wird bemerkt haben, dass "Politik" (Antirassismus mal außen vorgelassen) bei uns absolut nebensächlich ist und Fußball im Mittelpunkt steht. Dies zukünftig noch mehr nach außen zu tragen, muss unser Ziel sein.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 12. Dezember 2014, 22:09
Natürlich ist dieser Text nicht präzise. Auch Lok dürfte nicht zufrieden sein mit der Reduzierung auf Probleme mit rechten Fangruppen und den Finanzen. Aber der Text soll ja auch nicht den Leipzigern Orientierung geben, sondern Studenten oder anderen jungen Menschen. Und wird nun ein aus Freiburg stammender fußballinteressierter Student mit Suche nach einem Leipziger Zweitverein auf Basis so einer vereinfachten Darstellung eher zu Lok oder zu Chemie gehen? 

Ach ja, der Fußballabsatz in dem Artikel ist fünfmal so lang wie der Absatz zu den Leipziger Museen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: der gohliser am 13. Dezember 2014, 08:12
Wohl eher garnicht, denn

Bei RB kriegste von allen aufs Maul,
Bei Chemie von den Rechten
Bei Lok von den Linken.


Der Artikel ist für meine Begriffe auch alles andere als eine Entscheidungshilfe.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 16. Dezember 2014, 10:49
Print und Buzzer heute:

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/aufsteiger-chemie-rollt-das-feld-auf/7987 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/aufsteiger-chemie-rollt-das-feld-auf/7987)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 16. Dezember 2014, 11:49
Print und Buzzer heute:

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/aufsteiger-chemie-rollt-das-feld-auf/7987 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/aufsteiger-chemie-rollt-das-feld-auf/7987)

Gestern die LVZ gekauft und heute werde ich es wieder tun, also zwei Tage hintereinander. Das wird ein neuer persönlicher Kaufrekord in den letzten 6 Jahren!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 22. Dezember 2014, 14:50


abonieren !

http://www.leipzigerzeitung.net/ (http://www.leipzigerzeitung.net/)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 22. Dezember 2014, 15:06

abonieren !

http://www.leipzigerzeitung.net/ (http://www.leipzigerzeitung.net/)

warum?  :040: :gr
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 22. Dezember 2014, 16:17
für mehr Medienvielfalt in Leipzig.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 28. Dezember 2014, 17:49
http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/12/Wovon-Leipziger-traeumen-Henry-Aulich-BSG-58874.html (http://www.l-iz.de/Sport/Fu%C3%9Fball/2014/12/Wovon-Leipziger-traeumen-Henry-Aulich-BSG-58874.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 28. Dezember 2014, 18:03
Sehr gut!
Viel besser als das, was letztens so als "offizielle" Mitteilung kam. :victory
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 28. Dezember 2014, 18:44
Sehr gut!
Viel besser als das, was letztens so als "offizielle" Mitteilung kam. :victory

sorry, du hast ne meise!  :violent-smiley-007:
sing du mal dein führerlied und reg' dich noch einmal über zündelnde ultras auf  :embarrassed:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 28. Dezember 2014, 19:28
sorry, du hast ne meise!  :violent-smiley-007:
sing du mal dein führerlied und reg' dich noch einmal über zündelnde ultras auf  :embarrassed:


Nicht jeder, der kein " Deutschland verrecke" T-Shirt trägt, ist ein Nazi !
Und nicht jede Verlautbarung muss von allen im Verein getragen werden. Und nu?  :cof

Und über wem ich mich aufrege und über wen nicht- glaub mir , das kann ich selbst einschätzen....
Das die letzte "offizielle" Erklärung nicht nur von mir kritisch gesehen wurde , weil hier mit Kanonen auf
Spatzen geschossen wurde und uns sowas mehr negative Berichterstattung als positive ( was eigentlich gewollt war)
bringt, kannst du ja nicht wissen, weil hier ja sofort jede Diskussion drüber erstickt wurde.

Deswegen singe ich noch lange keine " Führerlieder" oder bin ein Anhänger der braunen Ideologie- das ist schon dünnes Eis... :undecided:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 28. Dezember 2014, 22:17
Das die letzte "offizielle" Erklärung nicht nur von mir kritisch gesehen wurde , weil hier mit Kanonen auf
Spatzen geschossen wurde

Dieses Gefühl hatte ich auch. Ich verbuche es unter "Wehret den Anfängen!", mehr aber nicht. Mich regen eher Leute wie dieser Antifa-Horst* Martin Schöler von der L-IZ auf, der rotzfrech behauptet, ein Chemiefan hätte die Legida-Demo angemeldet. Das wurde natürlich sofort von RB (Jungs aus der Südkurve) und der LVZ aufgegriffen. Wieder Negativwerbung, aber hatten wir diese nicht schon seit Anfang an. Deshalb ist mir mittlerweile alles scheißegal. Ich freue mich auch über die 5 Sätze von Frank Müller jeden Montag, immerhin 5 Sätze mehr als in den letzten 3 Jahren. Wer über 9000 Facebook-Likes hat, ist auf Augenhöhe mit Drittligisten und nicht mit Kreisklasse-Journalisten.

Tut mir echt leid für die L-IZ, ich werde ihre Printausgabe nicht kaufen, da ist mir die Montags-LVZ lieber, mehr brauche ich nicht an Lokalzeitungen.

*Horst steht für Spaß mit einem s und einem t.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 28. Dezember 2014, 22:31
Dieses Gefühl hatte ich auch. Ich verbuche es unter "Wehret den Anfängen!", mehr aber nicht. Mich regen eher Leute wie dieser Antifa-Horst* Martin Schöler von der L-IZ auf, der rotzfrech behauptet, ein Chemiefan hätte die Legida-Demo angemeldet. Das wurde natürlich sofort von RB (Jungs aus der Südkurve) und der LVZ aufgegriffen. Wieder Negativwerbung, aber hatten wir diese nicht schon seit Anfang an. Deshalb ist es mir mittlerweile alles scheißegal. Ich freue mich auch über die 5 Sätze von Frank Müller jeden Montag, immerhin 5 Sätze mehr als in den letzten 3 Jahren. Wer über 9000 Facebook-Likes hat, ist auf Augenhöhe mit Drittligisten und nicht mit Kreisklasse-Journalisten.

Tut mir echt leid für die L-IZ, ich werde ihre Printausgabe nicht kaufen, da ist mir die Montags-LVZ lieber, mehr brauche ich nicht an Lokalzeitungen.

*Horst steht für Spaß mit einem s und einem t.
Haste wieder die Weihnachtsplätzchen gestreckt... :banghead: :banghead: :banghead: :banghead:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 29. Dezember 2014, 09:21
sorry, du hast ne meise!  :violent-smiley-007:
sing du mal dein führerlied und reg' dich noch einmal über zündelnde ultras auf  :embarrassed:

Du forderst jemanden zu etwas auf, was Du nicht verantworten kannst....und wunderst Dich, dass Du damit an den (die!!!) Falschen gerätst! Für hyperventilierende Sensibelchen mit Hörschaden sollte man wirklich mal eins einführen: Hörgeräte für alle!

Mit gewissen Erklärungen gießt man Öl in ein Feuer, was (nicht nur) ich in Leutzsch nie wieder auch nur glimmen sehen möchte. Aber klar....kommt Gegenwind zu gewissen plakativen Moralisierungswebebanden, muss man den Fascho-Knüppel auspacken. Wie blöd ist das denn?! Unser Verein hat ein Leitbild und wer sich nicht daran hält, gehört nicht zu uns. Wenn das klar ist, dann sollte man es aber auch in a l l e Richtungen handhaben und nicht in Form selbst ernannter Moralinstanz den Gerichtshof spielen.

Damit ist die Debatte rund um die Erklärung und das Anpöbeln älterer Fans weil sie eine etwas andere Auffassung zu gewissen Erscheinungen im Verein haben für mich beendet. Ich brauche nämlich rund um meinen Verein keine verlogene Moral, nur weil sie in den Zeitgeist passt.....

@Markranser
Nicht aufregen...Nur wundern.  :daumen:

@Hubi
Irgendwie hast Du schon recht.....  :13:

@all
Der Selbstreinigungsprozess funktioniert sehr gut, auch ohne den erhobenen Zeigefinger selbst ernannter Moralapostel....UND auch ohne "die Guten" und "die Bösen"....
 :P

@LIZ
Es tut gut, Chemiker zu sein!
 :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 29. Dezember 2014, 10:36
@ Jan: Du hast mich definitiv noch nicht aufgeregt gesehen.... :D

Und wundern, naja ich bin gespannt ob @ beerbilly den Schneid hat, mir seine
Geschichte auch ins Gesicht zu sagen.... :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 29. Dezember 2014, 11:34
@ Jan: Du hast mich definitiv noch nicht aufgeregt gesehen.... :D

... aber jammern  :098:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 29. Dezember 2014, 12:07
... aber jammern  :098:

Was'n das wieder für ein geistreicher Beitrag zu nem ernsten Thema ? :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 29. Dezember 2014, 13:09
Haste wieder die Weihnachtsplätzchen gestreckt... :banghead: :banghead: :banghead: :banghead:

Siehe hier: http://www.leipzigerzeitung.net/ (http://www.leipzigerzeitung.net/)

Diese geplante Printausgabe wird von der L-IZ, von der Zeitung 3Viertel und von weltnest.de verantwortet. Manchmal hilft googeln, wenn man keine Ahnung hat und nur Fetzt-Punkte sammeln will. Wer mit 12.000 Abonnenten kalkuliert, ist einfach nur unseriös. Das sind realiätsferne Gestalten, die zu oft "gestreckte Weihnachtsplätzchen" genascht haben.

Die besten Spielberichte findet man ohnehin nur hier: www.chemie-leipzig.de (http://www.chemie-leipzig.de).
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 29. Dezember 2014, 15:03
Die besten Spielberichte findet man ohnehin nur hier: www.chemie-leipzig.de (http://www.chemie-leipzig.de).

Eben. Und ich finde es schade, dass diese Spielberichte nicht ihren Weg in den Sportbuzzer finden und dort nur die 5 Zeilen vom Schmierfinken FM stehen. Bei der Zweiten funktioniert das aus meiner Sicht sehr gut, aber warum schreibt eigentlich keiner für die erste Mannschaft bzw. für den Verein? Sind alle derart am Limit oder lässt man uns nicht oder gibt es dahingehend inzwischen schon Initiativen?

Und ehrlich: Was der Müller so verzapft, also wenn Du Dich darüber noch freust und dafür wirbst, dann ist das schon fast vereinsschädigend. Meine Meinung, natürlich leicht übertrieben. Diese ganzen kleinen Seitenhiebe und kleinen fiesen Bemerkungen, die der so mit unterbringt...mir wäre es lieber, der wäre still.

Aber es freut mich zu lesen, dass unser Verhältnis zum Sportamt inzwischen als gut eingeschätzt wird. Überhaupt hat der Artikel in der LIZ mir zumindest sehr zugesagt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 29. Dezember 2014, 15:56
Ich denke schon, dass Jens den Punkt getroffen hat… Auch bin ich der Meinung, dass es dieser offiziellen Pressemitteilung nicht unbedingt bedurft hätte. Und das „ohne Not“. Eben weil ich der Ansicht bin, dass damit womöglich wieder einige abgeschreckt werden, denen da ins Ohr geflüstert wird: Seht ihr, dort geht es nur (?) um Politik. Gerade jetzt, wo manche überlegen, wieder nach Leutzsch zurückzukommen…  Und so ein Theater wegen des Spruchs „Nur ein Leutzscher ist ein Deutscher“ zu machen- man - wir haben das in der DDR Zeit gerufen und es hat doch auch heute nicht die Bedeutung der Ausgrenzung für uns. Ich ruf`s nicht, aber ein bisschen mehr Gelassenheit…
Und wenn es heute  Ältere rufen – na und. Die sehen dies doch als Spruch so wie man heute „Chemie, Chemie, nur noch Chemie“ ruft. Wobei es sicher einige SGLLer gab, die damit provozieren wollten. Aber die sind nicht mehr da. Wir haben eine Satzung, die ist eindeutig und wenn nicht, es findet doch ein Selbstreingungsprozess statt.
Da ich mir fast sicher bin, von einigen missverstanden zu werden: Ich gehe immer noch zu Chemie und das nicht vorrangig wegen des Fußballs in Liga 6, sondern weil ich mich hier wohl  fühle, wir die besten Fans der Welt haben. Ich habe mich vor 3 ½ Jahren – nach mehreren Jahrzehnten in Leutzsch-  bewusst für die BSG entschieden, weil ich das Umfeld der SGLL – vor allem die Rechten und vermeintlich Rechten sehr kritisch gesehen und mich am Ende des FCS für so manchen Fan geschämt habe.
Wir sind stark genug und lassen nicht zu, dass hier wieder Leute Zutritt erhalten, die mit ihren Ansichten und der Vergangenheit nicht in den AKS gehören. Mal abgesehen davon, dass es den meisten eh nicht einfallen würde, jetzt wieder den AKS zu betreten.
Wie kann man das in einem Satz zusammenfassen: Keine Ahnung :rolleyes: Oder doch: Wir sollten wachsam sein, aber auch sensibel  genug, nicht jedes Wort Einzelner in einer Pressemitteilung bekannt zu geben bzw. dies doch lieber erst einmal intern klären. Wenn es Tendenzen gibt – ganz klar, dann muss sich der Verein öffentlich bekennen und Stellung beziehen – aber die sehe (ich zumindest)  nicht.
Okay, dass waren zwei Sätze.  :039:
Das ist meine Meinung zu dem Thema und nun Schluss.
Allen einen guten Rutsch – stoßt um Mitternacht mit und auf eure Familie, die Gesundheit  und die Freunde an – aber vergesst Chemie nicht.


PS: und zu Frank Müller, diesen Chemie-Hasser: Wer bis jetzt nicht kapiert hat, dass der uns schaden will, dem ist nicht mehr zu helfen. LIZ Artikel war sehr gut - so wie Henrys Arbeit eben auch  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 29. Dezember 2014, 22:05
...Aber es freut mich zu lesen, dass unser Verhältnis zum Sportamt inzwischen als gut eingeschätzt wird. ...

Eben dieser Satz von Henry hat mich sehr gewundert. Würde mich aber freuen, wenn ich da etwas verpasst habe.
Oder ist unser Geschäftsführer am Süßholz raspeln für beginnende Vertragsverhandlungen?

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 29. Dezember 2014, 23:00
.... äähhmmm. schreibt jetzt der BSG-Geschäftsführer für ein Undergroundorgan namens LITZ oder so??? na, dann gute Nacht freie Presse. Ja, ok. "frei" gibt's ohnehin nichts mehr.

Dann sind wohl bei der Litz oder so immer öfter solche komischen Verlautbarungen wie die über "Stumpfsinn in Leutzsch" zu erwarten? Herrlich, wenn sich alle Blödiane dieser Welt zu Wort melden!

Macht doch gleich eine Abo-Kampagne für ND, Junge Welt und Rote Fahne!

Nur ein Leutzscher Anarchist, ist ein deutscher Anarchist!

In dem Sinne:
Sich fügen, heißt lügen!

https://www.youtube.com/watch?v=XvJ3z4UZf-c (https://www.youtube.com/watch?v=XvJ3z4UZf-c)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 29. Dezember 2014, 23:07
Eben. Und ich finde es schade, dass diese Spielberichte nicht ihren Weg in den Sportbuzzer finden und dort nur die 5 Zeilen vom Schmierfinken FM stehen. Bei der Zweiten funktioniert das aus meiner Sicht sehr gut, aber warum schreibt eigentlich keiner für die erste Mannschaft bzw. für den Verein? Sind alle derart am Limit oder lässt man uns nicht oder gibt es dahingehend inzwischen schon Initiativen?

Und ehrlich: Was der Müller so verzapft, also wenn Du Dich darüber noch freust und dafür wirbst, dann ist das schon fast vereinsschädigend. Meine Meinung, natürlich leicht übertrieben. Diese ganzen kleinen Seitenhiebe und kleinen fiesen Bemerkungen, die der so mit unterbringt...mir wäre es lieber, der wäre still.

Aber es freut mich zu lesen, dass unser Verhältnis zum Sportamt inzwischen als gut eingeschätzt wird. Überhaupt hat der Artikel in der LIZ mir zumindest sehr zugesagt.

Der Sportbuzzer ist doch ein überregionales Angebot des Madsack-Verlags. Und nur in Leipzig findet dieser aufgrund der beiden Traditionsvereine Lok und Chemie Beachtung, sonst wäre auch in Leipzig tote Hose. Mir ist es auch lieber, wenn der Spielbericht nur auf der Homepage der BSG Chemie steht, da so UNSERE Sponsoren angeklickt werden können und nicht die Werbekunden der LVZ.

Bezüglich Frank Müller und Konsorten meinte ich die 5 Sätze zum eigentlichen Spiel, die wg. Platzmangel ohne hämischen Unterton geschrieben sind. Ich finde es weiterhin wichtig, in der Printausgabe der LVZ vertreten zu sein, auch mit dem Wissen, dass es Tageszeitungen immer schwerer haben. Sie werden nicht aussterben, aber für viele wird ein Tageszeitung-Abo unbezahlbar werden, weil auch andere Medien Geld kosten. Aber diejenigen, die auch in Zukunft das Medium ZEITUNG* schätzen, sollten etwas über die BSG Chemie erfahren.

Die L-IZ hat seit dem 18.9., also seit 3 Monaten, nichts über die BSG Chemie geschrieben, das erste Mal seit langem nur im Zusammenhang mit der Legida-Demo-Anmeldung von Silvio Rösler, der als angeblicher Fan der BSG Chemie vom Autor und RB-Fan Martin Schöler explizit hervorgehoben wurde.

Natürlich werde ich auch von meinem vereinsschädigenden Verhalten nicht abweichen und montags die LVZ kaufen, um mich über 5 Sätze von Frank Müller zum Chemiespiel zu freuen.

*Ich habe als Jugendlicher bis zu 10 Tageszeitungen gelesen, auch wenn in jeder über FDJ-Brigaden berichtet wurde. Eine Zeitung kostete nur 15 Pfennig. Ein heutiger Rentner wird sich lieber einmal in der Woche die LVZ für 1,40 Euro kaufen als mit 69 Euro in Vorleistung für ein Phantasiegebilde zu gehen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie-Experte am 29. Dezember 2014, 23:15
.... äähhmmm. schreibt jetzt der BSG-Geschäftsführer für ein Undergroundorgan namens LITZ oder so??? na, dann gute Nacht freie Presse. Ja, ok. "frei" gibt's ohnehin nichts mehr.

Dann sind wohl bei der Litz oder so immer öfter solche komischen Verlautbarungen wie die über "Stumpfsinn in Leutzsch" zu erwarten? Herrlich, wenn sich alle Blödiane dieser Welt zu Wort melden!

Macht doch gleich eine Abo-Kampagne für ND, Junge Welt und Rote Fahne!

Nur ein Leutzscher Anarchist, ist ein deutscher Anarchist!

In dem Sinne:
Sich fügen, heißt lügen!

https://www.youtube.com/watch?v=XvJ3z4UZf-c (https://www.youtube.com/watch?v=XvJ3z4UZf-c)

Ich glaube, es ist eine Serie der L-IZ. Das sind selbstgeschriebene Texte. Mit richtiger Presse hat die L-IZ ohnehin nichts am Hut, mit Betriebswirtschaft erst Recht nicht. Woher sollen 12.000 Abonnenten für die "Leipziger Zeitung" kommen, die man braucht, um über die Runden zu kommen? Man hat nicht einmal 1000 Facebook-Likes. Hirngespinste der Generation "Piraten", Zeitung heißt Straße und nicht Aldi-Cola, Chips und Bits.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 29. Dezember 2014, 23:46
Ich glaube, es ist eine Serie der L-IZ. Das sind selbstgeschriebene Texte. Mit richtiger Presse hat die L-IZ ohnehin nichts am Hut, mit Betriebswirtschaft erst Recht nicht. Woher sollen 12.000 Abonnenten für die "Leipziger Zeitung" kommen, die man braucht, um über die Runden zu kommen? Man hat nicht einmal 1000 Facebook-Likes. Hirngespinste der Generation "Piraten", Zeitung heißt Straße und nicht Aldi-Cola, Chips und Bits.
Mäusel, entweder nimmste mich auseinander, weil es die Printausgabe gibt oder Du erklärst mir, dass es nie eine geben wird...
Kauf einfach weiter Deine LVZ, paßt...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 30. Dezember 2014, 08:27
... Ein heutiger Rentner wird sich lieber einmal in der Woche die LVZ für 1,40 Euro kaufen als mit 69 Euro in Vorleistung für ein Phantasiegebilde zu gehen.
Ein heutiger Rentner kauft sich die BLÖD. Da wird ihm seine Meinung gebildet.
(Rentner, die Mitglied im LF sind, natürlich ausgenommen. Die erziehen wir natürlich selbst ideologisch. Dafür brauchen wir keine "Zeitung".  :) )
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 31. Dezember 2014, 16:50
Jahresausblick von der sprechenden Pferdedecke heute in der RBZ :
es wird ein (DAS !!) Oberliga-Derby prognostiziert.  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 31. Dezember 2014, 19:03
Jahresausblick von der sprechenden Pferdedecke heute in der RBZ :
es wird ein (DAS !!) Oberliga-Derby prognostiziert.  :D

ganz im ernst? das hättste dir sparen können.
der futzeldreck aus der schäfer'schen feder isses nicht mal wert kopiert zu werden!  :violent-smiley-007: :021: :banghead: :embarrassed: :098:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 31. Dezember 2014, 20:30
Silvester gibt es nun mal die billigsten Kalauer. . :039:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ExDelitzscher am 07. Januar 2015, 16:27
Da nicht jeder die Frankfurter Neue Presse liest, stelle ich hier mal den Link mit meiner Ankündigung für das Hallenturnier des Frankfurter FC Victoria rein. Ich schreibe hier nur für den Regionalsport und hab nicht oft die Gelegenheit "Chemie" zu erwähnen.

http://www.fnp.de/sport/frankfurt/FFC-Victoria-laedt-zum-Budenzauber;art701,1203946 (http://www.fnp.de/sport/frankfurt/FFC-Victoria-laedt-zum-Budenzauber;art701,1203946)

Der Bericht über das sportliche Abschneiden der "Zweiten" kommt dann nächste Woche.

PS: Ist jemand hier aus dem Forum am Samstag zufällig vor Ort (ausser Esca :D)?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ExDelitzscher am 13. Januar 2015, 16:51
Hier ist der Link zum Artikel vom Turnier in FFM:

http://www.fnp.de/sport/frankfurt/Spvgg-Oberrad-gewinnt-das-stimmungsvolle-Victoria-Turnier;art701,1212834 (http://www.fnp.de/sport/frankfurt/Spvgg-Oberrad-gewinnt-das-stimmungsvolle-Victoria-Turnier;art701,1212834)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Greenspan am 16. Januar 2015, 22:43
Basler nach Dösen...der Anfang vom Ende... :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 20. Januar 2015, 07:22
Print-LVZ: gestern noch ein recht großes Bild vom Turnier in Borna , heute im Ergebnisteil das Finalergebnis verkehrt `rum  :gr
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 20. Januar 2015, 07:51
Basler nach Dösen...der Anfang vom Ende... :cof

Sie geben uns halt immer wieder mal neue Namen für unsere Lieder:
"Alle können Fußball nur der Basler nicht, der kann das nicht,......."
Mir aber egal, selbst wenn der Papst dort Schatzmeister wird.
Schlimmer als die Krake von der Jahn-Allee ist wohl keiner...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 21. Januar 2015, 08:37
http://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig/gruen-weiss-gedenkt-eckstein-39423838.bild.html (http://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig/gruen-weiss-gedenkt-eckstein-39423838.bild.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 23. Januar 2015, 12:11
(http://www.faszination-fankurve.de/images/news/1422007461.jpg)

http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Fanhilfe-fuer-Chemie-Leipzig-Fans-gegruendet&folder=sites&site=news_detail&news_id=8751&gal_id=88&bild_nr=1 (http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Fanhilfe-fuer-Chemie-Leipzig-Fans-gegruendet&folder=sites&site=news_detail&news_id=8751&gal_id=88&bild_nr=1)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 23. Januar 2015, 16:10
Chemie Leipzig gewinnt Testspiel in Tschechien – Vorverkauf für „Ecki“-Gedenken gestartet

Neben zunehmend gestählten Waden vermelden die Grün-Weißen dabei auch Erfolge auf dem winterlichen Rasen.

Matthias Puppe

Leipzig. Seit Mittwoch weilt Fußball-Landesligist Chemie Leipzig im Trainingslager im nordbömischen Teplice. Neben zunehmend gestählten Waden vermelden die Grün-Weißen dabei auch Erfolge auf dem winterlichen Rasen und aus dem Lazarett. Zudem biegen die Vorbereitungen auf das Benefiz-Spiel für den verstorbenen Ex-Keeper Marco Eckstein am 1. Februar auf die Zielgerade.

Bereits am Tag der Ankunft in Tschechien wurde das Team von André Schönitz von Einheimischen gefordert. Beim TJ Kruppa, aktueller Elfter in der vierten Liga Tschechiens, konnte sich Chemie für die Testspielniederlage im vergangenen Jahr mit einem klaren 3:0-Erfolg revanchieren. Die Leutzscher Tore erzielten dabei Mirko Jentzsch, Louis Engelbrecht und Marvin Hahn. Einen Tag später behielt die BSG auch beim Fünftligisten FK ?L Nešt?mice die Oberhand, gewann 3:1. Neben Mirko Jentzsch und erneut Louis Engelbrecht traf dabei auch der zuvor langzeitverletzte David Reich (per Elfmeter).

Der Spielgestalter fehlte zwölf Wochen lang aufgrund eines Zehenbruchs, ist nun froh, wieder gegen das runde Leder treten zu können. „Ich habe letzte Woche mit dem Training begonnen. Ich muss zwar noch einiges an Ballgefühl und Spielpraxis nachholen, bin aber froh wieder beim Team zu sein“, so der Mittelfeldtechniker. Nicht dabei ist weiterhin noch Sven Schlüchtermann, der sich mit einem lädierten Meniskus plagt. Inzwischen ist der mehrfache „Spieler des Jahres“ in Leutzsch zumindest wieder ins Lauftraining eingestiegen.

Am Sonntagabend werden auch „Schlüchtis“ Kollegen wieder im Leutzscher Holz erwartet. Am Mittwoch steht das nächste Vorbereitungsspiel gegen den VfB IMO Merseburg auf Abtnaundorfer Kunstrasen an, ehe es am 31. Januar zum „FC Santos“ nach Sandersdorf geht. Ebenfalls schon fest gebucht ist das Kräftemessen mit Oberligist VfL Halle 96 am 4. Februar, ebenfalls auf Kunstrasen in der Sportschule Abtnaundorf.

Kräftemessen mit dem FC Sachsen Leipzig

Vor dem Kick gegen die früheren Mannschaftskollegen des Chemie-Kapitäns Stefan Karau steht allerdings noch der unbestrittene Höhepunkt der Rückrundenvorbereitung auf dem Plan. In Gedenken an den mit 40 Jahren Marco Eckstein tritt die Mannschaft von André Schönitz am 1. Februar im Alfred-Kunze-Sportpark gegen „Eckis“ ehemalige Mitspieler beim FC Sachsen Leipzig an. Mit dabei sind viele klangvolle Namen, wie etwa Andi Schiemann, Piet Schönberg, Denis Koslov, René Twardzik, Daniel Ferl und Radisa Radojicic.

Gespielt wird am 1. Februar auf beiden Seiten in Sondertrikots mit der Aufschrift „Marco Eckstein – Unvergessen“, die natürlich über eine Auktion auch für die Leutzscher Fans zu haben sind. „Genau wie der Erlös aus dem Fußballspiel werden auch diese Einnahmen der Familie von Marco Eckstein zu Gute kommen“, heißt es aus dem Verein. Der Vorverkauf für die Partie der Leutzscher Fußballer-Generations ist am Dienstag gestartet, Tickets gibt es in der Geschäftsstelle des Kunze-Sportparks und im Sporthaus am Ring (Ranstädter Steinweg 6). Für Grün-Weiße, die darüber hinaus der Familie von Marc Eckstein Unterstützung zukommen lassen wollen, hat die BSG Chemie ein Extra-Spendenkonto eingerichtet.

Kontoinhaber: BSG Chemie Leipzig e.V.
Bank: Leipziger Volksbank eG
IBAN: DE52 8609 5604 0307 6166 10
BIC: GENODEF1LVB
Betreffzeile: „Für Ecki“


http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-gewinnt-testspiel-in-tschechien-vorverkauf-fuer-ecki-gedenken-gestartet/8615 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-leipzig-gewinnt-testspiel-in-tschechien-vorverkauf-fuer-ecki-gedenken-gestartet/8615)

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 30. Januar 2015, 11:48
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/comeback-von-schiemann-und-co-fc-sachsen-allstars-kicken-fuer-verstorbenen-marco-eckstein/8784 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/comeback-von-schiemann-und-co-fc-sachsen-allstars-kicken-fuer-verstorbenen-marco-eckstein/8784)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 01. Februar 2015, 17:24
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/allstar-platzsturm-beendet-gedenkspiel-fuer-marco-eckstein-2000-gruen-weisse-im-aks/8831 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/allstar-platzsturm-beendet-gedenkspiel-fuer-marco-eckstein-2000-gruen-weisse-im-aks/8831)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 02. Februar 2015, 10:15
http://www.bild.de/regional/leipzig/fc-sachsen-leipzig/benefizspiel-fuer-fc-sachsen-leipzig-torwart-eckstein-39590388.bild.html (http://www.bild.de/regional/leipzig/fc-sachsen-leipzig/benefizspiel-fuer-fc-sachsen-leipzig-torwart-eckstein-39590388.bild.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 02. Februar 2015, 21:42
http://www.leipzig-fernsehen.de/Aktuell/Leipzig/Artikel/1376642/Gedenkspiel-fuer-Leutzscher-Fussball-Legende-/ (http://www.leipzig-fernsehen.de/Aktuell/Leipzig/Artikel/1376642/Gedenkspiel-fuer-Leutzscher-Fussball-Legende-/)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 03. Februar 2015, 01:26
http://youtu.be/yHBjqvdWnsg (http://youtu.be/yHBjqvdWnsg)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 03. Februar 2015, 13:20
http://www.bild.de/regional/leipzig/fussball/was-die-leutzscher-legenden-heute-machen-39604308.bild.html (http://www.bild.de/regional/leipzig/fussball/was-die-leutzscher-legenden-heute-machen-39604308.bild.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 03. Februar 2015, 13:27
http://www.bild.de/regional/leipzig/fussball/was-die-leutzscher-legenden-heute-machen-39604308.bild.html (http://www.bild.de/regional/leipzig/fussball/was-die-leutzscher-legenden-heute-machen-39604308.bild.html)
koslov = koch in berlin... das erklärt die trommel, die er mit sich schleppt :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 03. Februar 2015, 13:43
koslov = koch in berlin... das erklärt die trommel, die er mit sich schleppt :D

der sah doch schon so aus als der noch bei den Hallunken kickte  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 03. Februar 2015, 13:45
der sah doch schon so aus als der noch bei den Hallunken kickte  :D
da war er bestimmt schon in der (koch-)lehre  :lol
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 20. Februar 2015, 19:43
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/rohr-geflickt-grimma-kann-kommen-chemie-leipzig-freut-sich-auf-spitzenspiel-in-leutzsch/9408 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/rohr-geflickt-grimma-kann-kommen-chemie-leipzig-freut-sich-auf-spitzenspiel-in-leutzsch/9408)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 21. Februar 2015, 09:03
Die Landesliga-Buzzermeldung findet sogar den Weg in die Print.
Dafür hat der Praktikant wieder zugeschlagen: Bundesliga Tabelle vom Rückrundenauftakt vor 3 Wochen.  :lesen
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 21. Februar 2015, 20:31
Die Landesliga-Buzzermeldung findet sogar den Weg in die Print.
Dafür hat der Praktikant wieder zugeschlagen: Bundesliga Tabelle vom Rückrundenauftakt vor 3 Wochen.  :lesen

Wenn es etwas über nen Sieg zu berichten gäbe wäre es ein Dreizeiler unter links...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 21. Februar 2015, 23:51
Wenn es etwas über nen Sieg zu berichten gäbe wäre es ein Dreizeiler unter links...

Artchi meinte den Vorbericht. Morgen ist Sonntag, da ist keine Zeitung...  :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 22. Februar 2015, 11:16
Artchi meinte den Vorbericht. Morgen ist Sonntag, da ist keine Zeitung...  :cof

Vielleicht habe ich auch nur den Montag vorweg genommen...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 26. Februar 2015, 18:53
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/wir-muessen-ans-limit-gehen/9599 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/wir-muessen-ans-limit-gehen/9599)

Zitat
Gespielt wird am Sonnabend, 15 Uhr, erstmals in Radefeld. Wegen des brisanten Duells mit Chemie am 13. Juni ist der FC International übrigens mit den Leutzschern im Gespräch. Der FCI könnte aus Sicherheitsgründen auf sein Heimrecht verzichten und würde wohl bei Chemie im Alfred-Kunze-Sportpark antreten. Fest steht das allerdings noch nicht, beide Vereine haben sich noch nicht über die genauen Konditionen geeinigt. Das Schkeuditzer Walter-Lutze-Stadion ist derweil für andere Inter-Heimspiele im Gespräch.

 :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 26. Februar 2015, 19:34
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/wir-muessen-ans-limit-gehen/9599 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/wir-muessen-ans-limit-gehen/9599)
 :rolleyes:

Geplant isses aber in Markrans ...  :shocked:

http://www.fussball.de/spiel/wernesgruener-sachsenliga-sachsen-landesliga-sachsen-herren-saison1415-sachsen/-/mandant/63/spiel/01LBNU5014000000VV0AG812VSHPHOG9 (http://www.fussball.de/spiel/wernesgruener-sachsenliga-sachsen-landesliga-sachsen-herren-saison1415-sachsen/-/mandant/63/spiel/01LBNU5014000000VV0AG812VSHPHOG9)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Scherben und Steine am 13. März 2015, 09:46
lvz 13. März 2015

Chemie hat mit dem 1. April 2015 einen "hauptamtlichen sportlichen Leiter: Uwe Kuhl."
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 13. März 2015, 11:01
Zitat
Stahl Trainer Uwe Kuhl verlässt Verein

Trainer Uwe Kuhl teilte der Vereinsführung vor kurzem mit, dass er von einem höherklassigen Verein kontaktiert worden ist, welcher ihm eine Einstellung in einem festen Arbeitsverhältnis anbietet. Er sei gewillt dieses Angebot anzunehmen. Die Vereinsführung hat diese Entscheidung von Uwe Kuhl respektiert.
Quelle  (https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=873048179421951&id=280575225335919)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 13. März 2015, 13:12
lvz 13. März 2015

Chemie hat mit dem 1. April 2015 einen "hauptamtlichen sportlichen Leiter: Uwe Kuhl."

Wie bitte?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: egon am 13. März 2015, 13:54
Sicherlich ein vorgezogener Aprilscherz, wenn ich mir das Datum anschaue. Aber vielleicht ist da auch Weitsicht im Spiel. Schließlich macht so etwas ab der 4.Liga aufwärts durchaus Sinn.  :lol :lol
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 13. März 2015, 19:56
http://bit.ly/willkommen_uwe_kuhl (http://bit.ly/willkommen_uwe_kuhl)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 22. März 2015, 19:14
Zitat
In knapp 15 Minuten könnte sich ein Einschalten des MDR - Mitteldeutscher Rundfunk lohnen. Ab 19 Uhr Thema unter anderem im heutigen Sachsenspiegel: "Traditionsverein - Chemie Leipzig an der Spitze der 6. Spielklasse" ;)

livestream: http://www.mdr.de/mediathek/livestreams/fernsehen/verteilseite1728.html (http://www.mdr.de/mediathek/livestreams/fernsehen/verteilseite1728.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 22. März 2015, 19:37
livestream: http://www.mdr.de/mediathek/livestreams/fernsehen/verteilseite1728.html (http://www.mdr.de/mediathek/livestreams/fernsehen/verteilseite1728.html)

 :shocked: :embarrassed: :rolleyes: :wtf:

Zitat
1. FC Sachsen

Was war denn das?!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 22. März 2015, 19:53
http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/video260454_zc-ea9f5e14_zs-dea15b49.html (http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/video260454_zc-ea9f5e14_zs-dea15b49.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 22. März 2015, 20:00
So eine Berichterstattung braucht keine Sau, Nullrecherche, peinliche, permanente Fehler... Halt einfach MDR...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 22. März 2015, 20:12
FC Sachsen kann einer aus der Kantstraße nicht wissen...  :098:  :098:
Aber sonst ist so ein Bericht besser, als gar nicht mehr wahrgenommen zu werden.
Als Landesligatabellenführer stehste  nun mal nicht deutschlandweit auf Seite 1 der
Gazetten und bist permanent in der Sportschau. Alles wird gut - alles Mosaiksteinchen...

Bin ja eher gespannt, wann der erste Frank Kühne Kollaboration mit den rosa Ochsen vorwirft... :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Delantero am 22. März 2015, 20:13
Fand ich jetzt nicht sooo schlecht und ein gewisses Wohlwollen war auch herauszuhören. Entscheidend ist doch dass man medial wieder wahrgenommen wird.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 22. März 2015, 20:14
FC Sachsen kann einer aus der Kantstraße nicht wissen...  :098:nun
Aber sonst ist so ein Bericht besser, als gar nicht mehr wahrgenommen zu werden.
Als Landesligatabellenführer stehste  nun mal nicht deutschlandweit auf Seite 1 der
Gazetten und bist permanent in der Sportschau. Alles wird gut - alles Mosaiksteinchen...

Bin ja eher gespannt, wann der erste Frank Kühne Kollaboration mit den rosa Ochsen vorwirft... :ren

is klar  :victory: :D

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Delantero am 22. März 2015, 20:15
.. Der Markranser war schneller..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 22. März 2015, 20:16
is klar  :victory: :D



 :098: :098: :098:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 22. März 2015, 21:21
FC Sachsen kann einer aus der Kantstraße nicht wissen...  :098:nun
Aber sonst ist so ein Bericht besser, als gar nicht mehr wahrgenommen zu werden.
Als Landesligatabellenführer stehste  nun mal nicht deutschlandweit auf Seite 1 der
Gazetten und bist permanent in der Sportschau. Alles wird gut - alles Mosaiksteinchen...

Bin ja eher gespannt, wann der erste Frank Kühne Kollaboration mit den rosa Ochsen vorwirft... :ren

Gedulde Dich bis spätestens morgen früh ...  :gr
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: nordsachse am 22. März 2015, 22:27

So eine Berichterstattung braucht keine Sau, Nullrecherche, peinliche, permanente Fehler... Halt einfach MDR...

So schlecht war es nicht.  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 23. März 2015, 08:42
http://www.lvz-online.de/leipzig/stadtteile/troedel-und-kuenstlerisches-beim-traditionellen-westpaket-auf-der-karl-heine-strasse/r-stadtteile-a-279945.html

wenn die das coverbild nicht ändern, dann ist es bild 11  :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 23. März 2015, 22:39
... Halt einfach MDR...

https://www.facebook.com/11freunde/photos/a.78069488029.81386.73540608029/10152776165823030/?type=1&theater (https://www.facebook.com/11freunde/photos/a.78069488029.81386.73540608029/10152776165823030/?type=1&theater)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 24. März 2015, 01:44
https://lipsia.wordpress.com/2015/03/23/die-ignoranz-der-leipziger-volkszeitung/
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 24. März 2015, 05:40
Bissl dick aufgetragen, aber sonst ganz gut. Mal sehen, wie lange sich
solche " Nischenprodukte " halten .
Meins wär's nicht .... :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ronne83 am 28. März 2015, 14:45
https://www.facebook.com/11freunde/photos/a.78069488029.81386.73540608029/10152776165823030/?type=1&theater (https://www.facebook.com/11freunde/photos/a.78069488029.81386.73540608029/10152776165823030/?type=1&theater)

Nach so vielen Niederlagen wird das nichts mehr bei Magdeburg...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 16. April 2015, 22:10
http://www.l-iz.de/sport/fussball/2015/04/tanners-interview-mit-ronny-goerz-vom-bsg-chemie-leipzig-e-v-85400 (http://www.l-iz.de/sport/fussball/2015/04/tanners-interview-mit-ronny-goerz-vom-bsg-chemie-leipzig-e-v-85400)

 :13:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 17. April 2015, 17:01
http://bit.ly/chemie_und_der_aks (http://bit.ly/chemie_und_der_aks)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 17. April 2015, 18:07
FM heute wieder in der LVZ mit der üblich perfekten Recherche :

"..."Fehlen wird im Chemie-Aufgebot nur der verletzte Max Heyse, alle anderen sind an Deck."  :rolleyes:

(das war doch in den letzten Spielen auch so..da..kann man das ja einfach so übernehmen..
und das eine rote Karte oder die fünfte gelbe eine Sperre nach sich zieht...ups..)  :015:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 29. April 2015, 03:14
LVZ immer peinlicher:
kommt ein Kolumnist (gebürtiger Braunschweiger, lebt in München) auf Lesereise nach Leipzig..
Erste Frage im Interview: wie finden Sie RB Leipzig ?  :embarrassed:

wie ein Kleinkind: "guck mal, ich kann Purzelbaum!" - :str3
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 29. April 2015, 08:56
Der Alfred-Kunze-Sportpark heute in der LVZ:
http://www.lvz-online.de/leipzig/stadtteile/da-staunst-du-/r-stadtteile-a-284715.html (http://www.lvz-online.de/leipzig/stadtteile/da-staunst-du-/r-stadtteile-a-284715.html)
Und dann die Ähnlichkeiten zur gerade aktualierten Fakten-Rubrik auf alfred-kunze-sportpark.de ;-).

Das PDF des kompletten Artikels ist auf PM-Anfrage bei mir zu bekommen. 
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 29. April 2015, 11:15
Der Alfred-Kunze-Sportpark heute in der LVZ:
http://www.lvz-online.de/leipzig/stadtteile/da-staunst-du-/r-stadtteile-a-284715.html (http://www.lvz-online.de/leipzig/stadtteile/da-staunst-du-/r-stadtteile-a-284715.html)
Und dann die Ähnlichkeiten zur gerade aktualierten Fakten-Rubrik auf alfred-kunze-sportpark.de ;-).

Das PDF des kompletten Artikels ist auf PM-Anfrage bei mir zu bekommen.

Zitat
Scannen Sie das Foto und sehen Sie im Video einen Besuch von LVZ-Chefreporter Guido Schäfer im AKS und eine Bildergalerie der Chemie-Legenden
ersteres... ääähh nein :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 01. Mai 2015, 10:57
Chemie verlängert Vertrag mit Trainer Schönitz
Kaderplanung für neue Saison hat beim Sachsenligisten begonnen.

Leipzig. Der Vertrag zwischen Fußball-Sachsenligist Chemie Leipzig und Trainer André Schönitz ist um ein Jahr verlängert worden. Der Trainer hatte die Grün-Weißen nach ihrem Abstieg in die Bezirksliga im Jahr 2013 übernommen und sofort wieder in die Sachsenliga geführt. Aktuell steht der 42-Jährige mit seinem Team auf dem vierten Platz der Landesliga, könnte aber mit einem Sieg im Sonnabend-Nachholspiel bei  Mitaufsteiger BSC Freiberg auf den zweiten Rang klettern.

„Unterdessen haben wir auch schon mit der Kaderplanung für die neue Saison begonnen,“, sagte Schönitz in dieser Woche mit neuem Tatendrang für seine weiteren Aufgaben.


http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-verlaengert-vertrag-mit-trainer-schoenitz/11495/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-verlaengert-vertrag-mit-trainer-schoenitz/11495/4)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 15. Mai 2015, 14:08
Unser Familienblock ist Vorbild :

http://kreuzer-leipzig.de/2015/05/15/bezahlte-gemeinschaft/ (http://kreuzer-leipzig.de/2015/05/15/bezahlte-gemeinschaft/)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 18. Mai 2015, 18:48
http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/kein-geisterspiel-bei-chemie-leipzig-verband-wandelt-drakonische-strafe-in-geldbusse-um/12053/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/kein-geisterspiel-bei-chemie-leipzig-verband-wandelt-drakonische-strafe-in-geldbusse-um/12053/4)

Kein Geisterspiel bei Chemie Leipzig: Verband wandelt drakonische Strafe in Geldbuße um
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 18. Mai 2015, 19:05
Alles Andere wäre auch Wettbewerbsverzerrung gewesen.
Dann bräuchte man nämlich kein Fussball mehr spielen.

Gegen Schiebock jeder nen Euro in die Dose und das Ding ist bezahlt. Denn da kommen 1500 Zuschauer.

Nehmt z.B. nen Euro freiwilligen Soli auf die Eintrittskarte.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 18. Mai 2015, 19:20
Sportgerichtsurteil nach Berufung: kein Geisterspiel in Leutzsch!

Das „Geisterspiel“-Urteil im Nachgang des Heimspiels zwischen der BSG Chemie Leipzig und dem FC Grimma ist aufgehoben. Dies hat das Verbandsgericht des Sächsischen Fußballverbandes (SFV) am gestrigen Tage entschieden.

In Folge provokanter Gesten eines Grimmaer Spielers bei dessen Auswechslung haben sich vereinzelte Fans in den Zuschauerbereich hinter der Gästetrainerbank begeben und die Grimmaer Spieler mit verbalen Schmähungen belegt. Ein Fan hat zudem den Zaun bestiegen.

Für dieses Fanverhalten ist die BSG Chemie erstinstanzlich zu einem Heimspiel unter Zuschauerausschluss sowie einer Geldstrafe in Höhe von 2.000 Euro verurteilt worden. Gegen dieses nach unserem Ermessen ist unser Verein, vertreten durch Rechtsanwalt Raik Höfler, in Berufung gegangen.

Unserer Argumentation ist das Sportgericht teilweise gefolgt, sodass das „Geisterspiel“ aufgehoben und die Geldbuße auf 1.500 Euro reduziert wurde. Diesem Urteil wird die BSG Chemie Leipzig zustimmen. Somit können die Heimspiele gegen den Bischofswerdaer FV sowie die BSG Stahl Riesa vor einer gewiss tollen Kulisse ausgetragen werden.

An dieser Stelle rufen wir unsere Fans auf, an die lautstarke, aber jederzeit friedliche Unterstützung der letzten Spiele anzuknüpfen, mit der die Mannschaft zweimal Niederlagen nach Rückständen abwenden konnte!

Quelle: http://www.chemie-leipzig.de (http://www.chemie-leipzig.de)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: rogo79 am 24. Mai 2015, 18:07
Geisterspiel vom Tisch

SachsenSonntag von heute
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 25. Mai 2015, 08:18
Das ist ja mal ein sehr gut geschriebener Artikel, welchem ich mich nur anschließen kann.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 01. Juni 2015, 11:12
http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/ZWICKAU/Aussenseiter-bietet-dem-Favoriten-Paroli-artikel9209961.php (http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/ZWICKAU/Aussenseiter-bietet-dem-Favoriten-Paroli-artikel9209961.php)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 05. Juni 2015, 18:12
http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/aufstiegsgipfel-in-leutzsch-chemie-leipzig-empfaengt-schiebock/12634/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/aufstiegsgipfel-in-leutzsch-chemie-leipzig-empfaengt-schiebock/12634/4)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 06. Juni 2015, 09:45
http://www.bild.de/regional/leipzig/bsg-chemie-leipzig/traeumt-von-doppel-aufstieg-41241886.bild.html (http://www.bild.de/regional/leipzig/bsg-chemie-leipzig/traeumt-von-doppel-aufstieg-41241886.bild.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 07. Juni 2015, 13:28
Familienfreundlichkeitspreis Leipzig ehrt Heizhaus, HIPPY und BSG Chemie

"Heizhaus", "HIPPY" und die BSG Chemie: Die Stadt Leipzig hat am Sonnabend zum siebenten Mal ihren Familienfreundlichkeitspreis verliehen.

Leipzig. Die Stadt Leipzig hat am Sonnabend zu siebenten Mal den Familienfreundlichkeitspreis verliehen. „Wir wollen vorbildliche Projekte in das Blickfeld der Öffentlichkeit rücken und damit die vielfältigen Facetten unserer familienfreundlichen Stadt zeigen und würdigen“, sagte Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD). Insgesamt waren 167 Zuschriften für den Preis im Neuen Rathaus eingegangen.

Die mit 3.000 Euro dotierten Hauptehrung erhielt das „Heizhaus“. Die Einrichtung des Urban Souls e.V. wurde 2009 als Halle für den Rollsport eröffnet und ist inzwischen weit mehr als nur ein Domizil für BMX-Fahrer und Skateboarder. 365 Tage im Jahr ist das Haus offen für alle Generationen, teilte die Stadt mit.

Der zweite Platz, dotiert mit 2.000 Euro, ging an das Projekt „HIPPY“ („Home Interaction Programm for Parents and Preschool Youngsters“) - ein bundesweites familienunterstützendes Programm zur Schulvorbereitung. Seit 2014 vom Verein FAIRbund betreut, macht es Kinder aus dem Leipziger Osten fit für die Schule und unterstützt dabei die ganze Familie.

Den dritten Platz mit einem Preisgeld von 1.000 Euro erhielt der Familienblock der BSG Chemie Leipzig. Ein abgegrenzter Stadionbereich extra für Familien wurde saniert und mit breiten Stufen, Überdachung, Fallschutzmatten und Spielgeräten ausgestattet. Ohne öffentliche Förderung sanierte der Verein unter Beteiligung von mehr als 100 Fans diesen Teil des Alfred-Kunze-Sportparks. Insgesamt flossen rund 35.000 Euro an Geld- und Sachleistungen in die Sanierung.

„Die BSG Chemie ist der erste Sportverein, der im Rahmen der Preisverleihungen ausgezeichnet wird. Er soll als ein Beispiel für die vielen Aktivitäten im organisierten Sport stehen, mit denen gezielt Familien gefördert werden. Dieses Engagement entspricht dem Gedanken der Nachhaltigkeit, dem sich die Leipziger Messe verpflichtet sieht“, erklärt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. Die BSG will die 1.000 Euro für weitere Anschaffung im Familienblock nutze
n.

http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Leipzig-ehrt-Heizhaus-HIPPY-und-BSG-Chemie (http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Leipzig-ehrt-Heizhaus-HIPPY-und-BSG-Chemie)

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 08. Juni 2015, 07:28
Nachdem die Blöd heute auch von Tumult berichtet und von einem Faustschlag, sollte der Verein endlich mal seine Sicht der Dinge darstellen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 08. Juni 2015, 09:00
fanreport.de hat schon eine Richtigstellung veröffentlicht !

es gab Geschubse und Gerangel ,(wie man es auch in jeder Sportschau sehen kann) alles andere ist mediale Sensationsgier !
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: fairclough am 08. Juni 2015, 09:02
Nachdem die Blöd heute auch von Tumult berichtet und von einem Faustschlag, sollte der Verein endlich mal seine Sicht der Dinge darstellen.

gibt es dazu auch was im Netz? Kann auf der Seite der Bild nix finden...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 08. Juni 2015, 09:16
gibt es dazu auch was im Netz? Kann auf der Seite der Bild nix finden...
Habe es in der gedruckten Ausgabe gelesen, war zwar kein großer Artikel aber reicht trotzdem um schaden anzurichten.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: DenDen am 08. Juni 2015, 09:17
fanreport.de hat schon eine Richtigstellung veröffentlicht !

es gab Geschubse und Gerangel ,(wie man es auch in jeder Sportschau sehen kann) alles andere ist mediale Sensationsgier !

sorry Artchi.. aber jetz mal im Ernst.. die gleiche Seite, die diese Richtigstellung veröffentlichte, hat selbst von "medialer Sensationsgier" profitiert - nämlich mit der ersten Veröffentlichung direkt nach dem Spiel! Auch wenn diese Richtigstellung nun klar für Chemie spricht, wäre es durchaus wichtig, wenn auch der Verein sich nochmal dazu äußert.. seit wann glauben wir Alles was uns irgendeine Presseseite aufschreibt?!
Offensichtlich geht den größeren Medien ja auch am Arsch vorbei was die fanreport.de richtigstellt, genauso wie dem BFV...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: fairclough am 08. Juni 2015, 09:28
Zu der Richtigstellung: Da steht ja im Prinzip auch nur drin, dass fanreport.de die Anschuldigungen gegen Schönitz nicht belegen kann. Die Aussage der Schiebocker steht da ja trotzdem. Und trotz Unschuldsvermutung steht da auch nicht, dass Schönitz es nicht gemacht hat.
Hoffen wir mal, dass da wirklich nichts dran ist. Das könnte sonst noch ein übles Nachspiel geben. Aber wie gesagt, und besonders bei uns, sollte die Unschuldsvermutung Vorrang haben... wer, wie im chemiefanforum, die Entlassung von Schönitz fordert, schadet im Prinzip nur der BSG. Das hilft Niemandem!
In diesem Sinne: "Einer für Alle - Alle für einen - Alles für die BSG Chemie!"
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 08. Juni 2015, 09:48
Zu der Richtigstellung: Da steht ja im Prinzip auch nur drin, dass fanreport.de die Anschuldigungen gegen Schönitz nicht belegen kann. Die Aussage der Schiebocker steht da ja trotzdem. Und trotz Unschuldsvermutung steht da auch nicht, dass Schönitz es nicht gemacht hat.
Hoffen wir mal, dass da wirklich nichts dran ist. Das könnte sonst noch ein übles Nachspiel geben. Aber wie gesagt, und besonders bei uns, sollte die Unschuldsvermutung Vorrang haben... wer, wie im chemiefanforum, die Entlassung von Schönitz fordert, schadet im Prinzip nur der BSG. Das hilft Niemandem!
In diesem Sinne: "Einer für Alle - Alle für einen - Alles für die BSG Chemie!"
Ich denke auch, daß wir nur durch zusammenhalten weiter kommen, alles andere liegt nicht in unserer Hand. Auf alle fälle dem Trainer den rücken stärken und ihm zeigen, daß wir hinter ihm stehen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 08. Juni 2015, 10:50
sorry Artchi.. aber jetz mal im Ernst.. die gleiche Seite, die diese Richtigstellung veröffentlichte, hat selbst von "medialer Sensationsgier" profitiert - nämlich mit der ersten Veröffentlichung direkt nach dem Spiel! Auch wenn diese Richtigstellung nun klar für Chemie spricht, wäre es durchaus wichtig, wenn auch der Verein sich nochmal dazu äußert.. seit wann glauben wir Alles was uns irgendeine Presseseite aufschreibt?!
Offensichtlich geht den größeren Medien ja auch am Arsch vorbei was die fanreport.de richtigstellt, genauso wie dem BFV...

Hätte der Trainer der Schubkarren wirklich ´ne Gerade von André gefangen, wäre er mit 1000 %iger Sicherheit auf dem
Platz zusammengebrochen ( schon der Show wegen) und hätte mit dem Sankra ins Diako gefahren werden müssen... :victory:
Da hatten wir im Nachhinein Glück, das sich F.M. jetzt mehr seiner neuen Liebe Inter Merda zuwendet, sonst wäre das Presseecho
noch viel lauter!  :lol

Allerdings hat man gesehen, das unser Cheftrainer doch schon sehr unter Strom stand... :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: fairclough am 08. Juni 2015, 10:57
Ich hab mir auch schon gedacht, dass die Schiebocker da, wenn was deartiges passiert wäre, im schauspielerischen Sinne, mehr draus gemacht hätten. Der hätte sich doch minutenlang auf dem Boden gewälzt und noch Ketchup über die Nase gekippt!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: DenDen am 10. Juni 2015, 09:10
 :banghead:

http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-wieder-vor-einem-sportgerichtsverfahren/12776/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-wieder-vor-einem-sportgerichtsverfahren/12776/4)

Leipzig. Die zum Teil sogar tätlichen Auseinandersetzungen nach dem Sachsenliga-Spiel zwischen Chemie Leipzig und dem Bischofswerdaer FV werden ein Nachspiel vor dem Sportgericht haben. Uwe Dietrich, Spielausschuss-Chef des Sächsischen Fußball-Verbandes (SFV), hat einen entsprechenden Antrag gestellt - während noch zwei andere laufen. „Der Ordnungsdienst war völlig überfordert“, erklärt er. „Dadurch waren Fluchttore offen und nach dem Spiel unberechtigte Personen auf dem Platz.“ Außerdem lägen gegen Chemie eine Reihe von Vorwürfen vor, die von Unsportlichkeiten bis zu Schlägen reichten.

Viele Medien berichteten indes danach von einem anderen Hauptvorfall, bei dem Chemie-Trainer André Schönitz gegenüber dem Bischofswerdaer Coach Erik Schmidt - salopp gesagt - die Hand ausgerutscht ist. „Wir haben uns unterdessen telefonisch ausgesprochen, er hat mir gesagt, er könne sich nicht mehr an die Szene erinnern. Meine linke Wange kann das allerdings schon“, so Schmidt, „Es war von ihm keineswegs in Ordnung, aber eher ein leichter Schlag. Er hat sich bei mir entschuldigt, damit ist die Sache abgehakt.“

Schönitz bestätigte das Gespräch mit Schmidt, wollte sich aber nicht weiter dazu äußern, außer: „Wir haben das unter uns mittlerweile beigelegt.“ Schmidt S.rte die Entstehung der Szene so: „Meine Spieler haben sich nach Abpfiff über den Sieg gefreut, plötzlich gab es eine Rangelei mit Chemie-Akteuren. Ich wollte meine Jungs in die Kabine lotsen, da kam Schönitz auf mich zu und schrie, ich solle meine Spieler wegnehmen. Plötzlich stand er vor mir und ich bekam den Schlag. Also die Deeskalation, für die wir beide sorgen wollten, hat irgendwie nicht funktioniert. Es hat sich dann aber beruhigt.“ Schmidt wunderte sich noch, dass der Durchgang zu den Kabinen nicht gesichert war, es sei ein ungutes Gefühl gewesen, da einige Fanatiker auf dem Zaun saßen und seine Spieler sowie ihn bedrohten. Trotzdem lobte der Gästetrainer die heiße Atmosphäre, für die die friedlichen Fans gesorgt hätten: „Die Emotionen sind für die Liga schon toll.“

Nicht so toll müssen es einige Gästefans gefunden haben, sie setzten während des Spiels einen Notruf an die Polizei ab. Als diese eintraf, sei sie vom Ordnungsdienst angeblich nicht durchgelassen worden. Uwe Dietrich fasste seine Beobachtungen so zusammen: „Ich muss eindeutig sagen, so geht es nicht, wie sich ein Teil der Fans da aufführt. Das hat mit Sport nichts zu tun. Einige waren geradezu hasserfüllt.“
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: fairclough am 10. Juni 2015, 09:44
Na toll...

In Ordnung finde ich das Verhalten des Schiebock-Trainers. Ein Gespräch und die Sache ist gegessen. Da würde andere nicht sicherheit nochmal richtig nachtreten.

Das mit dem Notrauf aus dem Gästeblock während des Spiels halt ich dann aber doch für eine Räuberpistole...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ElNino1964 am 10. Juni 2015, 09:54
Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber Punktabzug ist nicht möglich? Würde dem SFV ja ähnlich sehen.

Ich meine bei Riesa ging das auch ohne durch, bloß ohne das Fehlverhalten des Trainers... :lesen
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 10. Juni 2015, 10:04
es ist schon merkwürdig:
die Schiebocker feiern beim Abpfiff, so weit verständlich, aber sie laufen nicht etwa zu ihren eigenen Fans, nein!
sie tanzen vor den Chemikern auf dem Dammsitz. -warum macht man das ??

 
Der Trainer von Schiebock sagt, ist geklärt. (so wie sich zwei Spieler, die sich während des Spiels beharken, am Ende abklatschen)
Der Co-Trainer macht eine Welle nach der Anderen (er war ja "in der Nähe" )

ooorr, nach dem Getrete (nicht umsonst gab es einen Platzverweis, und hätte auch gut einen zweiten geben können für Schiebock) wurden sie beim Gang in die Kabine nicht auf der Sänfte getragen.-alle mal: ooorrr -

wenn sie sich wie faire Sportler verhalten hätten, IM und NACH dem Spiel,...

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 10. Juni 2015, 10:17
"Viele Medien berichteten indes danach von einem anderen Hauptvorfall, bei dem Chemie-Trainer André Schönitz gegenüber dem Bischofswerdaer Coach Erik Schmidt - salopp gesagt - die Hand ausgerutscht ist."


Aha ... ich habs nur bei Fanreport.com gelesen, die es auch umgehend dementiert haben. Aber so weit hat "Herr" Müller sicher nicht gelesen.  :rolleyes:

Weder Bild, Leipzig Fernsehen oder der hauseigene Sportbuzzer haben darüber berichtet ... dabei wäre "Herr" Müller mit Sicherheit schon eher liebend gern darauf angesprungen.

Alles wie immer ... 4 Tage später werden alte Kamellen ausgegraben um Unruhe rein zu bringen. :banghead:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: DenDen am 10. Juni 2015, 10:22
...im anderen Forum schrieb der "Hardliner" er hätte wohl Video-Material, welches er dem Verein zur Verfügung stellt...
Was sieht man auf diesem Material? Könnte es uns entlasten? Warum äußert sich der Verein nicht zu dieser Scheiße?

Welche Strafen könnten uns jetzt drohen?
 :pan
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 10. Juni 2015, 10:24
Man muss aber Dinge nicht noch einmal süffisant ausschmieren, die erledigt sind und damit die Stimmungsmache anheizen!
Aber typisch Müller / LVZ: In dem man nach dem Hätte-, Wäre-, Könnte-Prinzip den Traumzauberbaum mit Unsinn behängt, kann man auch Zeilengeld "verdienen".

"Notrufe"? Schon merkwürdig, denn nicht ein Gästespieler oder -fan wurde angegriffen. Und Beleidigungen gab es (so sie als solche wahrgenommen werden) wohl ausgehend von einigen Schiebockern in Form von Provokationen. Wie bereits beim Hinspiel, als sich einige der "Heimfans" aus vermeintlich sicherem Abstand als Sprücheklopfer beweisen wollten.

Ergo: Fußball ist und bleibt nun mal eine Opernpremiere, muss aber (und das sei festgestellt) nach gewissen Regeln ablaufen. In der Regel ist es nicht so, dass man Tage nach "Feststellungen" und Dementis die "Feststellungen" noch einmal zum Gegenstand süffisanter Schmierereien macht.

Ach ja: Herr Müller ist durchaus eingeladen, sich in einem Verein ehrenamtlich zu engagieren. Das geht auch im Ordnungsdienst... Dann erst kann er auch von "Überforderung" schwafeln. Wir sagen ja auch nicht, dass Herr Müller und seine "Zeitung" journalistisch überfordert sind. Wir stellen nur regelmäßig fest, dass Berichterstattung tendenziös ist. Nein, das Wort der "Lügenpresse" hat hier keinen Platz. Aber wenn schon im Fußball solche Erscheinungen an der Tagesordnung sind, dann muss sich die Frage in anderem Zusammenhang erst recht stellen....
"Wie berichtet man eigentlich wahrheitsgemäß und sachgerecht?"
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ElNino1964 am 10. Juni 2015, 12:13
Ich hoffe der SFV reagiert diesmal - in Anbetracht der Tatsache, dass sie bereits einmal über die Strenge geschlagen haben - von vornherein verhaltener...

Fand die Einwechslungen von AS gegen Schiebock eh unglücklich, paar Spiele auf der Tribüne.
Der Hansi würde das auch geregelt bekommen gegen Riesa...  :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: DenDen am 10. Juni 2015, 12:46
Ich hoffe der SFV reagiert diesmal - in Anbetracht der Tatsache, dass sie bereits einmal über die Strenge geschlagen haben - von vornherein verhaltener...

Fand die Einwechslungen von AS gegen Schiebock eh unglücklich, paar Spiele auf der Tribüne.
Der Hansi würde das auch geregelt bekommen gegen Riesa...  :doppel

Wie der SFV reagieren wird ist wohl eher ne Wundertüte.. da wird reingegriffen und das gezogen was kommt!
Ich hoffe nur nicht, dass sowas wie ein Punkeabzug wird oder irgendwas Anderes, was einen eventuellen sportlichen Aufstieg gefährden kann... Geldstrafe wegen Ordnungsdienst und gut is!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: egon am 10. Juni 2015, 14:29

Uwe Dietrich, Spielausschuss-Chef des Sächsischen Fußball-Verbandes (SFV), hat einen entsprechenden Antrag gestellt - während noch zwei andere laufen.

Welche Verfahren laufen denn noch?
 :pan :pan
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 10. Juni 2015, 20:58
Welche Verfahren laufen denn noch?
 :pan :pan
Das ist mir auch neu. Ich denke aber mal, das hier versucht wird, etwas zu konstruieren. Warten wir es ab.Allerdings verstehe ich momentan nicht, was das SportGericht damit zu tun hat, das Spiel war doch bereits abgepfiffen, und es gab keinen eingriff ins Spielgeschehen.??
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 10. Juni 2015, 21:40
Hier soll einfach nur etwas konstruiert werden um Chemie in irgendeiner Form noch sportlich Schaden zu können, gerade nachdem die orangenen Schwindelverbandslieblinge unvorhergesehen in Dresden vergeigt hatten. Da schmeckt einigen nicht das Leutzsch im Aufschwung ist, man wieder über 2000 Zuschauer aquiriert und gleichzeitig sportlich aufrüstet. Anders kann man sich dieses Gewese nicht erklären. Klar gab es nach Abpfiff erhitzte Gemüter, nur Leute, das ist Aufstiegskampf.
Ich habe nichts gesehen was über die Maßen außergewöhnlich gewesen wäre. Außer das wir ein außergewöhnlicher Verein sind welcher in einer Liga spielt in diese er durch Tradition und Zuschaueraufkommen genau genommen gar nicht gehört. Was faselt dieser Dietrich da? Die meisten Vereine in dieser Spielklasse spielen vor 300 Zuschauern teilweise nur auf Sportplätzen und nicht mal in einem richtigen Stadion. Was wäre denn dann dort los gewesen? Mit Sicherheit mehr als bei uns! Stattdessen faselt man von Ordnungsdiensten und "Fluchttoren".
Auf den meisten Sportplätzen gibts sowas nicht mal und mancher Verein hat nicht mal ein eigenes Stadion bzw. einen Ordnungsdienst.

Sollte es tatsächlich zu einem Verfahren und einem gezielt überzogenen Urteil kommen bitte ich unseren Vorstand mit allen Mitteln gegen diese ständigen Wettbewerbsverzerrungen seitens des SFV mit verbandsrechtlichen und auch zivilrechtlichen Mitteln vorzugehen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 10. Juni 2015, 21:45
Wie der SFV reagieren wird ist wohl eher ne Wundertüte.. da wird reingegriffen und das gezogen was kommt!
Ich hoffe nur nicht, dass sowas wie ein Punkeabzug wird oder irgendwas Anderes, was einen eventuellen sportlichen Aufstieg gefährden kann... Geldstrafe wegen Ordnungsdienst und gut is!
Im Sportbuzzer hat sich jemand die mühe gemacht mal nachzuschlagen und hat gelesen, das PunktAbzug wohl nicht möglich ist.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 10. Juni 2015, 21:49
Das ist mir auch neu. Ich denke aber mal, das hier versucht wird, etwas zu konstruieren. Warten wir es ab.Allerdings verstehe ich momentan nicht, was das SportGericht damit zu tun hat, das Spiel war doch bereits abgepfiffen, und es gab keinen eingriff ins Spielgeschehen.??

Naja, also man kann auch nach Spielschluss zum Beispiel noch eine rote Karte bekommen. So lange man im Innenraum des Stadions ist, ist man meines Wissens dem Sportgericht noch unterworfen. Es gab auch schon Karten im Kabinengang.

Ob es einen Punktabzug gibt, Regelwerk hin oder her, wird davon abhängen, ob wir gegen Inter gewinnen. Der SFV will uns ja offenbar gern behalten um uns weiter schickanieren zu können. Normalerweise kann man eine Strafe gegen eine Einzelperson nicht auf die Mannschaft umlegen, aber ich denke, wir sind uns einig, dass "normal" kein Wort ist, das den SFV in irgendeinem Zusammenhang beschreiben könnte.

Gegen den Trainer kann es eigentlich nur eine Geldstrafe geben, denn eine Sperre würde wohl in dieser Saison zu spät kommen, es sei denn, wir steigen wider Erwarten nicht auf. Dann wäre sie Anfang der nächsten Saison wohl fällig. Steigen wir auf, gehen wir in den Geltungsbereich des NOFV über und die SFV-Strafe müsste warten, bis sie wieder Zugriff auf uns haben oder die Strafe verjährt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob man nicht vielleicht doch eine Strafe mit in eine neue Liga nehmen kann. In jedem Fall meine ich, dass Schönitz nicht vorbelastet ist und insofern die Strafe nicht zu hoch ausfallen sollte.

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 10. Juni 2015, 22:12
"Habs recherchiert: Nach der aktuell gültigen Rechts und Verfahrensordnung des SFV kann Chemie maximal mit einer Geldstrafe von 2000€ und oder einer Platzsperre (vulgo Geisterspiel) bzw. Teilausschluss der Zuschauer bestraft werden. Ein Punktabzug ist defninitiv NICHT möglich. Vgl. § 34 (3) [Bin kein Jurist aber scheint mir eindeutig zu sein...]"
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Locke am 10. Juni 2015, 22:38
Wieviel Strafgelder wurden durch den SFV diese Saison gegen uns verhängt? Wenn manche hier so locker über 2.000€ sprechen, sollte man stets im Hinterkopf behalten, dass das die Einnahme von ca. 300 Zuschauern ist. Für fast alle Sachsenligisten wäre das oberhalb einer Tageseinnahme!

Ich hoffe, dass sich das jeder Fan bewusst ist. Schaut auch immer auf den Nebenmann, bevor er sinnfrei was Dummes anstellt, was unsere BSG Chemie viel Geld kostet. Auch auf den Zaun steigen empfinden die SFV-Richter als Super Einnahmequelle.

Am Samstag heißt es mit heißem Herzen und kühlem Kopf unser Team zu unterstützen.

GWG Locke
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: thommy am 11. Juni 2015, 07:47
Wichtig ist Samstag auch daran zu denken das wir auch bei einer eventuellen 0:1 Niederlage ( die hoffentlich nicht passieren wird ) nicht zwangsläufig aus dem Rennen sind. Stellt Euch mal vor wir gewinnen am letzten Spieltag 3:0 gegen Riesa und Inter verliert 0:1, dann wären wir wieder vorbeigezogen.
Daher: AM SAMSTAG DARF NICHTS PASSIEREN ! HINTER DIE OHREN SCHREIBEN !
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 11. Juni 2015, 19:41
Wieviel Strafgelder wurden durch den SFV diese Saison gegen uns verhängt? Wenn manche hier so locker über 2.000€ sprechen, sollte man stets im Hinterkopf behalten, dass das die Einnahme von ca. 300 Zuschauern ist. Für fast alle Sachsenligisten wäre das oberhalb einer Tageseinnahme!

Ich hoffe, dass sich das jeder Fan bewusst ist. Schaut auch immer auf den Nebenmann, bevor er sinnfrei was Dummes anstellt, was unsere BSG Chemie viel Geld kostet. Auch auf den Zaun steigen empfinden die SFV-Richter als Super Einnahmequelle.

Am Samstag heißt es mit heißem Herzen und kühlem Kopf unser Team zu unterstützen.

GWG Locke
Ich denke mal, das allen bewußt ist, das ne Geldstrafe teuer ist, aber die größte sorge machte wohl der Punktabzug und deswegen die Erleichterung.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 12. Juni 2015, 08:22
In Jungs Käseblättchen hat sich ein gewisser Müller dazu bemüßigt gefühlt, den Verleumdungsschrott vom Vortag zu relativieren. Die sind aber sowas von lächerlich und peinlich mit ihrer Dreibuchstabenwahrheit, dass es einem die Tränen in die Augen treibt. Eventuell berichten Müller, Schäfer und Konsorten am Montag in alter Stadie-Tradition, dass in Leutzsch der Dritte Weltkrieg ausgebrochen ist, um am Dienstag den "Frieden von Leutzsch" zu verkünden? Wie weit geht eigentlich journalistisches Totalversagen und die Verantwortung des Berichterstatters?

Und nun? Jetzt zerfällt des Staffelleiters Anklageherrlichkeit auf ein zufällig offenes Fluchttor. Mein Gott! Ist doch nur verantwortungsbewusst, dass die Sicherheitskräfte des Vereins diese F L U C H T tore geöffnet haben. Warum? Vor diesem Journalismus und diesem "Sächsischen" Fußballverband muss man sich ganz schnell in Sicherheit bringen....

Wenn man dann noch hört, warum und weshalb sich SFV-"Funktionäre" noch mit der BSG beschäftigen, zu sehen und zu hören bekommt, wie Offizielle des "Verbandes" bei Elfmeterpfiffen für den Gegner im VIP-Raum und / oder anderswo Beifall klatschen, reichen offene Fluchttore absolut nicht mehr aus. Man kann nämlich gar nicht so viel essen, wie mal eigentlich kotzen müsste! Da wundert sich noch jemand, dass in Leutzsch und Umgebung so langsam aber sicher das alte Liedchen vom DFV in Ostberlin wieder die Runde macht, bei dem es bekanntlich stinkt wie bei einer alten Sau?

Ich wundere mich jedenfalls über gar nichts mehr. Es würde mich nur wundern, wenn dieser Sächsische Fußballverband in seiner jetzigen Gremienzusammensetzung irgendwann mal davon ablässt, sich in Sachsen zu gebärden wie Weiland Sepp in Zürich.... und der feine Herr Reichenbach seinen inzwischen von Motten zerfressenen Edelpelz auszieht; sie alle einfach mal ihre fremdfinanzierten Getränkedosen aus Österreich weg stellen und endlich aufhören, Antifußballkonstrukte zu hoffieren, nur weil sie von Diddis Gnaden, mit österreichischem Dosenpfand finanziert und von gescheiterten SPD-OBMs protegiert werden.

Sie wollen, nach LOK, unbedingt verhindern, dass der nächste Beweis für ehrlichen Fußball angetreten wird. Es darf nicht sein, was in den Augen dieser Leute nicht sein kann. So seltsam das auch klingen mag: Hoffentlich steigt LOK auf und hoffentlich bewahren unsere Jungs die Ruhe und die Nerven, die Sprüche des Herrn Backhaus ins Reich der Fabel zu schicken...

Auf eins ist jedenfalls Verlass: Es werden wieder ein paar Tausend in Leutzsch sein! Und es werden sich wieder die Tore der (emotionalen und sportlichen!!!) Hölle für die öffnen, die aus Eigennutz und Selbstdarstellerei den Fußball in ihre klebrigen Finger zu bekommen versuchen.
Eventuell ist ja dann auch der Herr Müller mal vor Ort und leidet nicht unter Wahrnehmungsstörungen und eventuell verkneifen sich einige Verbandsfunktionäre mal ihre ebenso primitiven wie langsam aber sicher albernen Einseitigkeiten und huldigen wenigstens einmal dem Sport, den ein ehemaliger Kreisklassist unter schwierigsten Umständen nach mühevoller Arbeit versucht auf Oberliganiveau zu heben (und das auch ohne Söldnertum und österreichisches Blutgeld). Und keine Angst: auch diesmal wird es genügend Bildmaterial geben, durch welches Verleumdung als Verleumdung kenntlich gemacht werden kann. Da mag sich mancher Funktionär fragen: "Bin ich jetzt im Fernsehen?" Jeder bekommt, was er sich selbst heraus sucht...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Ronsch am 12. Juni 2015, 08:41
Warum hat man nur das Gefühl, es wird alles wie vor 1990? Lok ist jetzt RB, der Rest ist gleich. Mit jeder dieser Aktionen werde ich noch ein Stück stolzer Chemiefan zu sein (geht das überhaupt noch?), jede dieser Ungerechtigkeiten schweißt uns Chemiker zusammen und wenn es so weiter geht, dann werden wir noch schneller wachsen.
In diesem Sinne
NIEMAND WIE WIR! :doppel :doppel :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: fairclough am 12. Juni 2015, 08:50
In Jungs Käseblättchen hat sich ein gewisser Müller dazu bemüßigt gefühlt, den Verleumdungsschrott vom Vortag zu relativieren.

Sowas scheint aber auch immer nur in der Printausgabe zu geschehen. Und die meisten werden die LVZ (verständlicher Weise) nur online nutzen und da wird nichts relativiert. Der Schaden bleibt also...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 12. Juni 2015, 08:55
Sowas scheint aber auch immer nur in der Printausgabe zu geschehen. Und die meisten werden die LVZ (verständlicher Weise) nur online nutzen und da wird nichts relativiert. Der Schaden bleibt also...

Möchtest Du jetzt Taktik dieses Käseblättchens beweinen oder sollen wir lieber gemeinsam, ob dieser lächerlichen und peinlichen Schmierfinken und ihrer Hintermänner, den Samstag in den Focus rücken? Ich bin für Samstag und ich bin für das Fest aller Feste!
NIEMAND WIE WIR!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 12. Juni 2015, 09:11
Sowas scheint aber auch immer nur in der Printausgabe zu geschehen. Und die meisten werden die LVZ (verständlicher Weise) nur online nutzen und da wird nichts relativiert. Der Schaden bleibt also...

Auf ein friedliches Match hofft auch SFV-Spielausschuss-Chef Uwe Dietrich, der unter anderem wegen schlechten Ordnungsdienstes beim Spiel Chemie gegen Bischofswerda (0:1) ein Sportgerichtsverfahren beantragt hat. Chemie hat nun ein Video zu den tumultartigen Szenen nach der Partie vorgelegt. Darin sind die beiden Trainer André Schönitz und Erik Schmidt als aneinandergeratene Streithähne zu erkennen. Ein gezielter Schlag gegen Schmidt, wie dieser sagte, unterdessen aber relativiert hat (LVZ berichtete), ist nicht auszumachen. Vor unüberlegteren Aktionen haben Chemie-Spieler auch ihren Co-Trainer Hans-Jürgen Weiß offensichtlich selbst abgehalten. Ordner wirkten gleichfalls beruhigend.

http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/vorentscheidende-partie-in-leutzsch/12834/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/vorentscheidende-partie-in-leutzsch/12834/4)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ronne83 am 13. Juni 2015, 10:42
Auf ein friedliches Match hofft auch SFV-Spielausschuss-Chef Uwe Dietrich, der unter anderem wegen schlechten Ordnungsdienstes beim Spiel Chemie gegen Bischofswerda (0:1) ein Sportgerichtsverfahren beantragt hat. Chemie hat nun ein Video zu den tumultartigen Szenen nach der Partie vorgelegt. Darin sind die beiden Trainer André Schönitz und Erik Schmidt als aneinandergeratene Streithähne zu erkennen. Ein gezielter Schlag gegen Schmidt, wie dieser sagte, unterdessen aber relativiert hat (LVZ berichtete), ist nicht auszumachen. Vor unüberlegteren Aktionen haben Chemie-Spieler auch ihren Co-Trainer Hans-Jürgen Weiß offensichtlich selbst abgehalten. Ordner wirkten gleichfalls beruhigend.

http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/vorentscheidende-partie-in-leutzsch/12834/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/vorentscheidende-partie-in-leutzsch/12834/4)

Wenn das sich als wahr herausstellen sollte, würde ich alle an Chemie`s Stelle rechtlichen Schritte gegen den BFV unternehmen.
Es kann ja nicht sein, dass man ständig versucht die BSG zu diffamieren.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: fairclough am 22. Juni 2015, 12:17
Heute in der Bild:
(http://up.picr.de/22319258fc.jpg)
bin gespannt, was aus diesen Gerüchten wird...
naja, allein die Stichwörter Internet, Bild und Backhaus deuten vermutlich auf nix nachweisbares/vertrauenswürdiges hin...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 22. Juni 2015, 13:16
lt. B...hat der Fc Inter bei Wacker noch 10.000 € offen!!!

 -DAS ist respektlos und eine Riesenschweinerei. 
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 22. Juni 2015, 15:57
Heute in der Bild:
(http://up.picr.de/22319258fc.jpg)
bin gespannt, was aus diesen Gerüchten wird...
naja, allein die Stichwörter Internet, Bild und Backhaus deuten vermutlich auf nix nachweisbares/vertrauenswürdiges hin...
Da fällt mir nur ein, getroffene Hunde bellen. :lol
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 22. Juni 2015, 16:48
Eine Schweinerei ist es, Wacker 10.000 Euro zu schulden und dann noch davon zu labern demnächst dort Tribünen bauen zu wollen...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: egon am 22. Juni 2015, 16:56
Eine Schweinerei ist es, Wacker 10.000 Euro zu schulden und dann noch davon zu labern demnächst dort Tribünen bauen zu wollen...
Dürfen denn die dort überhaupt Tribünen bauen? Die sind doch dort nur Untermieter. Wenn der nicht zustimmt hat sich das erledigt.
 :doppel :doppel :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 23. Juni 2015, 08:08
Einfach nur Haken dran, "Lichtgestalten" merken und vor dem TV aufmerksam beobachten, wie "Herr" Backhaus LOK "angreift"....

Solche Leute "erschießen" sich doch in der Regel selbst über kurz oder lang. Der Typ und seine Vasallen sind es einfach nicht wert.

Und neben dem Ding mit den getroffenen Hunden bleibt doch eins: Spielstättenzirkus, SV See - Verkasperei und der mehr oder weniger gelungene Versuch anderen Vereinen die Nachwuchskooperation zu zerstören reichen eigentlich schon, um neben der Wacker-Nummer ein umfassendes Bild von den Handelnden und ihren Hintermännern zu haben.

Und am Ende kann man ja auch per Video noch einmal verfolgen, wie sich Spaziergänger auf dem Platz gegenüber Joggern verhalten: "Bahne frei - Sahnebrei!" Ich würde mich schämen, wenn ich Heidenauer Fußballer wäre... Da waren die Riesaer von anderem Kaliber und das ist auch gut so.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: hey joe am 23. Juni 2015, 20:15
Ja, Herr Backhaus, da haben Sie recht: Es ist eine Schweinerei und respektlos, an Heidenau 15.000 Euro zu bezahlen. (Oder habe ich Sie jetzt etwa falsch verstanden?)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 26. Juni 2015, 12:12
Die LZ, Leipziger Zeitung, von dieser Woche :

Bengalos und Tränen

Es war echt. Es war emotional. Es war Fußball. Minutenlang verharrten die Spieler der BSG Chemie Leipzig vor dem proppenvollen Norddamm des Alfred-Kunze-Sportparks. Mit Sprechchören und einer Pyroshow feierten die grün-weißen Fans ihre Mannschaft.
Es war eine Party mit Tränen in den Augen, denn Chemie hatte sich am Samstag mit einer 2:3-Heimniederlage aus der diesjährigen Landesliga-Saison verabschiedet, womit der Traum vom Durchmarsch in die Oberliga endgültig ausgeträumt war.
Trotz aller Dramatik am letzten Spieltag, Chemie-Trainer André Schönitz zieht ein positives Saisonfazit: " Kompliment an die Fans und die Spieler dafür, was wir dieses Jahr geleistet haben. Wir sind Dritter, das hat doch vorher keiner geahnt. Klar wäre es mir lieber gewesen, wir hätten heute das Spiel gewonnen, aber es ist leider nicht so. Wir müssen diese Saison jetzt abhaken und sehen, dass wir eben nächstes Jahr aufsteigen."
Die Favoritenrolle für das kommende Spieljahr will Schönitz seinem Team dennoch nicht überstülpen lassen. " Warum will man uns immer die Favoritenrolle geben, das ist doch Käse", so der 42-jährige. "Wir sind gerade erst aus der Bezirksliga aufgestigen, waren jetzt im ersten Landesligajahr und wollten nicht absteigen. Wir wollen peu à peu etwas aufbauen, das braucht ein bisschen Zeit. Wir haben nächstes Jahr wieder eine ordentliche Truppe beisammen, wollen oben mitspielen und versuchen, aufzusteigen. "
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Blacky am 29. Juni 2015, 21:50
http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=%E2%80%8BSecond-Fan-Shirt-uebergibt-erste-Spenden&folder=sites&site=news_detail&news_id=10154 (http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=%E2%80%8BSecond-Fan-Shirt-uebergibt-erste-Spenden&folder=sites&site=news_detail&news_id=10154)

 :daumen:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: fairclough am 30. Juni 2015, 09:32
richtig gute Sache! Refugees United - Gelebtes Leitbild :daumen:
Wobei man auch den Club******* für ihr Engagement im Rahmen des United FC Respekt zollen muss!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 06. Juli 2015, 09:02
http://www.t-online.de/sport/fussball/id_74604262/bsg-chemie-leipzig-kultklub-statt-kommerz.html (http://www.t-online.de/sport/fussball/id_74604262/bsg-chemie-leipzig-kultklub-statt-kommerz.html)
Mal was zum lesen aus dem Netz.  :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: rogo79 am 12. Juli 2015, 11:14
SachsenSonntag von heute

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 30. Juli 2015, 18:01
http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-leipzig-vor-dem-saisonstart-wollen-unseren-fans-geilen-fussball-bieten/14275/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-leipzig-vor-dem-saisonstart-wollen-unseren-fans-geilen-fussball-bieten/14275/4)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 31. August 2015, 10:44
in der Leipziger Zeitung, LZ, vom 28.8.

Erfolgreicher Start
Chemie Leipzig möchte wieder um den Aufstieg mitspielen

Chemie Leipzig ist erfolgreich in die neue Saison gestartet.Nach dem 1:1 bei Gelb-Weiß Görlitz siegten die Leutzscher am Samstag in heimischen Gefilden 4:0 gegen den FC Eilenburg. Im Pokal stehen die Grün-Weißen in der 3. Runde.

Exakt 1.211 Zuschauer trafen sich am Samstag zum Fußballgucken im Leutzscher Holz. Der Alfred-Kunze-Sportpark ist kein Fünf-SterneStadion, punktete aber mit seinem morbiden Charme, den die Chemiker nicht missen möchten. Eleganter Fußball wird hier nicht geboten - das große Spektakel findet in Leipzig andernorts statt. Doch egal, ob Norddamm oder dammsitz, Tribüne oder VIP-Balkon, die grün-weiße Fußballfamilie steht hinter ihrer Mannschaft, beklatscht jeden gewonnenen Zweikampf und lebt diesen Sport.
Die BSG Chemie nimmt seit 2008 am Spielbetrieb teil und ist seither kontinuierliich gewachsen. Heute zählt der Verein rund 700 Mitglieder, die alle Mitspracherecht genießen.  " Die wirtschaftliche Lage der BSG Chemie war, ist und bleibt stabil. Es wird nur das geld investiert, welches da ist oder mit größtmöglicher Sicherheit eingenommen werden kann." erklärt Marketing-Vorstand Dirk Skoruppa. Allerdings sei der Verein nicht auf rosen gebettet : "Jeder Euro zählt."
Die Streitereien mit de rinsolventen SG Sachsen sind zwar nicht vergessen, spielen aber im Tagesgeschäft keine Rolle mehr. Die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, die das Stadion nach der Insolvenz des FC Sachsen zunächst an die SG Sachsen verpachtet und die Chemiker als Untermieter nur stiefmütterlich behandelt hatte, gestaltet sich inzwischen positiv. "Nachdem wir jahrelang als Ansprechpartner abgelehnt wurden und dann im letzten Jahr sehr plötzlich  als Hauptmieter in frage kamen, wurden in kürzester Zeit pragmatische Lösungen zur Übernahme des Alfred-Kunze-Sportparks durch die BSG Chemie gemeinsam gefunde" , berichtet Skoruppa.

Im Juni hatten die Chemiker den Sprung in die Oberliga um Haaresbreite verpasst. "Unser Ziel ist es natürlich, um den Aufstieg mit aller Kraft mitzuspielen. Erzwingen kann man im Sport nichts, die bestmöglichen Voraussetzungen schaffen, sehr wohl" findet Skoruppa.
An diesem Samstag  stimmt die Chemie. Marko Trogrlic köpft die Hausherren in der 14. Minute in Führung. Tommy Kind erhöht Minuten später auf 2:0 (17.). Nach weiteren Leipziger Chancen ist Kind zur Stelle, als die Nordsachsen den ball nicht klären können und sorgt vor der Pause für die Vorentscheidung. Kurz vor Abpfiff erhöht Daniel Heinze aus der Distanz auf 4:0(89.).
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: DenDen am 31. August 2015, 15:52
WIE GEIL IS DAS DENN BITTE!?!?!?!!!!

http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/index.php?folder=sites&site=news_detail&news_id=12653 (http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/index.php?folder=sites&site=news_detail&news_id=12653)

"
Freundschaftsspiel zugunsten der Stadionsanierung

Eintracht Frankfurt lädt die BSG Chemie Leipzig im Oktober zu einem Freundschaftsspiel nach Frankfurt ein. Dies wurde laut LVZ am Samstag auf der Geburtstagsfeier der Diablos Leutzsch von den befreundeten Ultras Frankfurt verkündet.

Die Einnahmen sollen die Sanierung des Alfred-Kunze-Sportparks finanzieren. Für die Kosten für Übernachtung und Anreise der Chemie Leipzig Mannschaft kommt der Bundesligist auf. Wann und wo das Testspiel genau stattfinden wird, steht noch nicht fest. Möglich wäre eine Austragung der Partie am Länderspielwochenende im Oktober, falls Chemie Leipzig nicht im Landespokal antreten muss. (Faszination Fankurve, 31.08.2015)"

 :rad :nad :doppel :pan :fin :bier: :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 31. August 2015, 19:57
........ja ist denn schon Weihnachten?????    :dance:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 02. September 2015, 09:04
http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/henry-aulich-verlaesst-vorstand-der-bsg-chemie/15413/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/henry-aulich-verlaesst-vorstand-der-bsg-chemie/15413/4)

"Unterschiedliche Vorstellungen von der zukünftigen Ausrichtung"...hm. Das klingt, zumindest für mich, alarmierend. Hintergründe?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Chemie1964 am 02. September 2015, 09:07
Wäre super wenn es genaueres dazu gesagt Wird warum wieso USW
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Brandenburger am 02. September 2015, 11:15
Was geht hier ab?! :014:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 28. September 2015, 13:17
aus dem Fünfeck

Zitat
Zwischenstand Freundschaftsspiel gegen Eintracht Frankfurt

Viele von Ihnen, liebe Fünfeck-Leser, werden sich wundern, weshalb Sie noch nirgends etwas Genaueres zum geplanten Freundschaftsspiel der BSG Chemie Leipzig gegen die SG Eintracht Frankfurt gefunden haben, das ja am 10.10.2015 stattfinden sollte.

Dies ist auf die sich mehr als schwierig gestaltende Suche nach einem geeigneten Spielort zurückzuführen. Das für unsere Zwecke überdimensionierte Waldstadion fällt ebenso flach wie das Stadion am Brentanobad. Im Stadion am Bornheimer Hang, der Heimstätte des FSV Frankfurt, soll an jenem Wochenende ein neuer Rasen verlegt und zunächst geschont werden. Eine Austragung des Spiels im benachbarten Hanau scheiterte bislang – kein Witz! – an der hiesigen Stadtverwaltung.

Nach aktuellem Stand wird also ein anderer Termin herhalten müssen. Keine Sorge: Das Benefizspiel zugunsten des Alfred-Kunze-Sportparks wird definitiv steigen. Nur haben sich die Organisatoren darauf geeinigt, die Sache lieber in Ruhe, aber dafür richtig, anzugehen. Auch wenn die Vorfreude wahrscheinlich riesig war und ist: lieber ein späterer Termin als kurzfristig und halbgar!

Wir hoffen, dies ist auch in Ihrem Interesse und halten Sie weiterhin auf dem Laufenden!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ExDelitzscher am 02. Oktober 2015, 15:24
Hier ist ein Artikel von mir in der heutigen Ausgabe der FNP (Frankfurter Neue Presse).

http://www.fnp.de/regionalsport/frankfurt/Im-Schatten-des-Brauseclubs;art701,1621709# (http://www.fnp.de/regionalsport/frankfurt/Im-Schatten-des-Brauseclubs;art701,1621709#)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 16. Oktober 2015, 09:40
http://leipzig.sportbuzzer.de/2-bundesliga/artikel/von-euphorie-bis-tradition-der-leipziger-fussball-strahlt-ab/16949/1 (http://leipzig.sportbuzzer.de/2-bundesliga/artikel/von-euphorie-bis-tradition-der-leipziger-fussball-strahlt-ab/16949/1)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 11. November 2015, 11:50
http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/dank-chemie-pullover-fuer-kleines-geld-zur-champions-league/17846/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/dank-chemie-pullover-fuer-kleines-geld-zur-champions-league/17846/4) 

 :doppel :doppel :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: DenDen am 08. Dezember 2015, 17:18
Schönitz entlassen!
Hansi übernimmt!

http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-entlaesst-trainer-andre-schoenitz-leitzke-uebernimmt/19463/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-entlaesst-trainer-andre-schoenitz-leitzke-uebernimmt/19463/4)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 08. Dezember 2015, 17:25
Ja, aber nicht Hansi Leitzke, sondern Hansi Weiß.

Zitat
VEREIN | Mitteilung

Der Vorstand der BSG Chemie Leipzig gibt bekannt, dass der Verein die Zusammenarbeit mit Trainer André Schönitz mit sofortiger Wirkung beendet.
Dieser Schritt wurde nötig, da die Erreichung der gemeinsam gesteckten Ziele, trotz eines sehr stark besetzten Kaders, zunehmend gefährdet sind. Die Leitung der Trainings und des vorgezogenen ersten Heimspiels der Rückrunde gegen Gelb-Weiß Görlitz am Sonntag wird interimsweise Co-Trainer Hans-Jürgen Weiß übernehmen.

Die BSG Chemie Leipzig bedankt sich bei André Schönitz herzlich für die jederzeit engagierte und leidenschaftliche Arbeit.

Quelle: https://www.facebook.com/bsg.chemie.leipzig/photos/a.171588909876.123465.52562684876/10153488323904877/?type=3&theater (https://www.facebook.com/bsg.chemie.leipzig/photos/a.171588909876.123465.52562684876/10153488323904877/?type=3&theater)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: DenDen am 08. Dezember 2015, 17:44
Ja, aber nicht Hansi Leitzke, sondern Hansi Weiß.

Quelle: https://www.facebook.com/bsg.chemie.leipzig/photos/a.171588909876.123465.52562684876/10153488323904877/?type=3&theater (https://www.facebook.com/bsg.chemie.leipzig/photos/a.171588909876.123465.52562684876/10153488323904877/?type=3&theater)

Sry. Ich weiß das und war davon ausgegangen die LVZ wüsste das auch. Hab garnich gesehn dass die den falschen Hans aufgeschrieben hatten..
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 08. Dezember 2015, 19:03
Ich sage danke an André und vielleicht schaut er ja hin und wieder vorbei. Aber der Verein musste reagieren.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Roter Eugen am 08. Dezember 2015, 19:17
Schade!!!
...und nun nähern wir uns wieder dem Schnellboot...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 08. Dezember 2015, 19:46
Schade!!!
...und nun nähern wir uns wieder dem Schnellboot...

Blödsinn!

Ein Trainer, der den Spielern eine Taktik und einen Plan mitgibt, ist
existenziell für einen Fußballverein. Beides war in letzter Zeit ein bisschen,
sagen wir mal, verschüttet.

Jetzt erschließt sich mir trotzdem nicht, warum das was mit Schnellboot zu
tun hat ?  Guardiola wird der Vorstand nicht holen... :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: david am 08. Dezember 2015, 20:19
Guardiola wird der Vorstand nicht holen... :rolleyes:
...dann sind wir verloren  :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 08. Dezember 2015, 20:24
Ich finde es ist die richtige Entscheidung, auch wenn ich ihn immer noch sympathisch finde, aber manchmal passt es nicht so richtig. Wer ist eigentlich Guardiola?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 09. Dezember 2015, 08:12
Ob richtig oder falsch = Entscheidungen trifft der Vorstand und fertig! Das ist eigentlich nicht zu kommentieren. Einzig: Danke Andre! Nach anfänglicher Skepsis ob Deiner vorherigen Trainertätigkeit :D warst Du ein Guter und hast uns in die Landesliga zurück gebracht. Dafür einfach nur Respekt und vor allem für Dich alles Gute in Zukunft!

Ich sehe kein Schnellboot; eher ein Ruderboot und wenn wir uns nicht endlich mal alle in die Ruder legen, haben wir zwar einen "schicken" Landesligaverein mit großem Namen, aber nur eine Nischenzukunft für ein paar Hundert "Unverbesserliche"! Ich hoffe mal, dass die Mannschaft nach der Personalie jetzt auch mal voran geht und sich auch der letzte Spieler seiner Aufgabe und Verantwortung klar wird! Das berühmt/berüchtigte "schwächste Glied" in der Leistungskette ist nun weg. Jetzt gibt`s keine Ausreden mehr, meine Herren!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 09. Dezember 2015, 14:25
Ob richtig oder falsch = Entscheidungen trifft der Vorstand und fertig!

nicht die sportliche leitung?  :017:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 09. Dezember 2015, 14:41
nicht die sportliche leitung?  :017:

Das ist aus meiner bescheidenen Sicht absolut identisch, denn es wäre schlimm, wenn es nicht so wäre...
 :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 09. Dezember 2015, 17:59
Das ist aus meiner bescheidenen Sicht absolut identisch, denn es wäre schlimm, wenn es nicht so wäre...
 :victory:

Nein und nein. Die sportliche Leitung ist nicht der Vorstand, sondern der Trainerstab und eben der sportliche Leiter. Und weil das so ist, trifft ebendiese sportliche Leitung die Entscheidung nicht, denn das wäre sonst ein Trainerrücktritt gewesen. Aus meiner bescheidenen Sicht.

Darüber hinaus bedanke auch ich mich bei André Schönitz für die geleistete Arbeit und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft. Ich komme allerdings nicht umhin, zu sagen, dass Niederlagen wie in Heidenau oder in Glauchau auch mir sehr weh getan haben, auch weil ich natürlich sehe, wie relativ unaufgeregt und konstant Riesa seine Spiele gewinnt und momentan reifer für den Aufstieg wirkt. Wenn ich besonders den uninspirierten und lustlosen Einsatz unserer Mannschaft gegen Glauchau mir anschaue, dann bekomme ich jedes Mal mehr den Eindruck, dass hier gegen den Trainer gespielt wurde und das wäre für mich unerträglich, schon weil wir uns das gar nicht leisten können. Wenn man Probleme miteinander hat, dann setzt man sich an einen Tisch und klärt das mit offenem Visier und verschenkt nicht wichtige Punkte. Ich hoffe nur das rächt sich nicht.

Außerdem würde ich mir wünschen, dass mal jemand ein ernstes Wörtchen mit Florian Felke redet, der für mich eine ganz schwache und unmotivierte Hinrunde hingelegt hat und weit unter seinen Möglichkeiten spielt. Ich habe viele, nicht alle, Spiele gesehen und selbst bei klaren Siegen war auf seiner Seite immer das höchste Sicherheitsrisiko. Das muss anders werden.

GWG
Dantel

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Brandenburger am 09. Dezember 2015, 20:48
Nein und nein. Die sportliche Leitung ist nicht der Vorstand, sondern der Trainerstab und eben der sportliche Leiter. Und weil das so ist, trifft ebendiese sportliche Leitung die Entscheidung nicht, denn das wäre sonst ein Trainerrücktritt gewesen. Aus meiner bescheidenen Sicht.

Darüber hinaus bedanke auch ich mich bei André Schönitz für die geleistete Arbeit und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft. Ich komme allerdings nicht umhin, zu sagen, dass Niederlagen wie in Heidenau oder in Glauchau auch mir sehr weh getan haben, auch weil ich natürlich sehe, wie relativ unaufgeregt und konstant Riesa seine Spiele gewinnt und momentan reifer für den Aufstieg wirkt. Wenn ich besonders den uninspirierten und lustlosen Einsatz unserer Mannschaft gegen Glauchau mir anschaue, dann bekomme ich jedes Mal mehr den Eindruck, dass hier gegen den Trainer gespielt wurde und das wäre für mich unerträglich, schon weil wir uns das gar nicht leisten können. Wenn man Probleme miteinander hat, dann setzt man sich an einen Tisch und klärt das mit offenem Visier und verschenkt nicht wichtige Punkte. Ich hoffe nur das rächt sich nicht.

Außerdem würde ich mir wünschen, dass mal jemand ein ernstes Wörtchen mit Florian Felke redet, der für mich eine ganz schwache und unmotivierte Hinrunde hingelegt hat und weit unter seinen Möglichkeiten spielt. Ich habe viele, nicht alle, Spiele gesehen und selbst bei klaren Siegen war auf seiner Seite immer das höchste Sicherheitsrisiko. Das muss anders werden.

GWG
Dantel

Absatz 1+2 geh ich voll mit.

Aber in der jetzigen Situation auf einen Einzelnen zu  :violent-smiley-007:...vielleicht nicht angebracht.
Wenn man sich auf Einen "eingeschossen" hat, verliert man schnell die Objektivität. Ich spreche aus Erfahrung. :lesen
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 10. Dezember 2015, 08:22
Aber in der jetzigen Situation auf einen Einzelnen zu  :violent-smiley-007:...vielleicht nicht angebracht.
Wenn man sich auf Einen "eingeschossen" hat, verliert man schnell die Objektivität. Ich spreche aus Erfahrung. :lesen

Es geht mir nicht darum, auf ihn zu schießen. Ich will, dass er besser Fussball spielt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ronne83 am 10. Dezember 2015, 19:31
Ich weiß nicht...
Hier die nackten Zahlen...

                         14/15           15/16

Platz                      1                  2
Punkte                 30                29
Tore                     26                37
Gegentore             7                 15
Differenz              19                22

Unter Berücksichtigung, dass wir gegen BIW letztes Jahr verloren haben und wir vllt. die 3 Pkte gegen Chemnitz zugesprochen bekommen,
dann wären wir dieses Jahr sogar besser.

(https://dl.dropboxusercontent.com/u/892850/Bildschirmfoto%202015-12-10%20um%2019.23.11.png)

(https://dl.dropboxusercontent.com/u/892850/Bildschirmfoto%202015-12-10%20um%2019.25.16.png)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 10. Dezember 2015, 19:56
Dass sich der Kader geändert hat, haste aber schon mitgekriegt... So ein Scheiß... :banghead:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ElNino1964 am 10. Dezember 2015, 20:33
Ich vertraue ja darauf das uns ein Nicht-Aufstieg finanziell nicht umbringen wird und der Vorstand dieses Szenario mit einkalkuliert hat. :rolleyes:
Und jeder der einfach mal uns auf Wikipedia googelt dem gehen die letzten Zeilen des Artikels wie Öl runter.

Alleiniger Mieter, keine finanziellen oder wirtschaftlichen Eskapaden und auch abseits des Platzes
halten sich die Vorfälle und negativen Schlagzeilen (außer von Herr Müller :rolleyes:) in Grenzen.

Ich finde es einfach unglaublich beruhigend zu wissen, dass der Verein seine Vorlagen erfüllt und in seiner derzeitigen Form
wohl zumindest die nächsten 10 Jahre so besteht und die Entwicklung stets voran geht. Ich empfinde das schon als Luxus.

Klar gehören wir in die Oberliga, klar geht der Sächsische Fussballverband mit seinen dubiosen Entscheidungen auf den Sack und
klar muss man mit dem Kader Erster sein. Aber einfach auch mal im Bewusstsein halten was wir erreicht haben und wegen sportlicher
Leistungsschwäche der ersten Männermannschaft (die anderen machen ihre Sache ja sehr gut) nicht gleich alles in Frage stellen.

Wir sind nicht Inter.
Und wir sind nicht mehr der FC Sachsen.  :doppel

PS: Was nicht heißt das wir auf der faulen Haut liegen bleiben sollen.
PPS: Ich denke Damian Halata wäre einer  :13:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ReinerUnsinn am 10. Dezember 2015, 22:16
Dass sich der Kader geändert hat, haste aber schon mitgekriegt... So ein Scheiß... :banghead:
Gewohnt hart ausgedrückt, aber so denk ich auch.
Man muss ja nun mal auch sehen, dass die Erwartungshaltung sich ja irgendwo verändert. Letztes Jahr haben wir kämpferisch gute Leistungen ganz anders gewürdigt, weil wir Aufsteiger waren und somit ganz andere Ambitionen herrschten. Nun wurden im Sommer Spieler geholt, die uns einfach mehr als nur Kampf bieten "müssten". Wenn wir ehrlich sind ist da gar nicht so viel passiert, denn den Willen kann man weiterhin keinen Absprechen, jedoch ist spielerisch trotz der dazu geholten Spieler nix geschehen. Hoch und weit bringt Sicherheit sollte nicht unser Ansporn sein. Das wird m.M.n. DER Grund für den Trainerwechsel sein. Nun wird man sehen was dahingehend sich ändert oder nicht.

Um die Statistik noch einmal aufzugreifen.... Es sollte niemand vergessen, wie viele Spiele wir in der Rückrunde letzte Saison zum Schluss gedreht bzw. für uns entschieden haben ... durch absoluten Willen und Kampf. Mannschaften wie Zwickau, Glauchau, Riesa, Eilenburg, Görlitz etc. werden das sicherlich nicht nochmal zulassen bzw. wir sollten uns auf sowas nicht nochmal verlassen  :chron
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ronne83 am 10. Dezember 2015, 22:51
Dass sich der Kader geändert hat, haste aber schon mitgekriegt... So ein Scheiß... :banghead:

Ja, aber die kamen auch nicht alle aus OL-Vereinen    :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: DenDen am 11. Dezember 2015, 10:30
Ja, aber die kamen auch nicht alle aus OL-Vereinen    :cof

waren aber teilweise Führungsspieler in OL-Mannschaften die in die RL aufgestiegen sind...
Ich sehe es auch so, dass man mehr spielerische Verbesserung sehen müsste. Vor Allem wenn man eine Serie hat, muss man gegen so "kleine" Gegner wie Glauchau völlig anders auftreten, kann man sich nicht so aus dem Pokal rotzen lassen wie gegen Taucha, etc...
Kampf und Wille sind gut, wichtig und ja auch vorhanden, aber das nützt nun mal nix wenn man gegen Mannschaften spielt die gegen Chemie nunmal immer 125% abrufen. Gegen solche muss man taktische/spielerische Raffinesse einbringen. Und mit dem Spieler-Setup muss das möglich sein.

Ich bin gespannt wen auf den Stuhl setzt. Aus meiner Sicht sollte es kein junger Neuling sein, sondern einer der Erfahrung hat und solide ist. Man wie sexy wär das denn, wenn Gerd Schädlich Bock hat und man irgendeinen Kompromiss finden bzgl. der Kohle!
Auch wenn das den Geruch von Schnellbooten hat, mit Schädlich hätte man einen Trainer für die nächsten hundert Jahre! Und man wird ja wohl noch träumen dürfen...  :ren


Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ronne83 am 11. Dezember 2015, 16:26
waren aber teilweise Führungsspieler in OL-Mannschaften die in die RL aufgestiegen sind...
Vor Allem wenn man eine Serie hat, muss man gegen so "kleine" Gegner wie Glauchau völlig anders auftreten, kann man sich nicht so aus dem Pokal rotzen lassen wie gegen Taucha, etc...

Das habe ich auch nie angezweifelt. Gerade die zwei von dir angesprochenen Niederlagen gehen mir auch an die Nieren.
ich habe lediglich die These aufgestellt, dass wenn wir die 3 Pkte gegen Chemnitz bekommen, besser sind als im letzten Jahr, natürlich statistisch gesehen

Man wie sexy wär das denn, wenn Gerd Schädlich Bock hat und man irgendeinen Kompromiss finden bzgl. der Kohle!
Auch wenn das den Geruch von Schnellbooten hat, mit Schädlich hätte man einen Trainer für die nächsten hundert Jahre! Und man wird ja wohl noch träumen dürfen...  :ren

Naja, Trainer für 100 Jahre? Spätestens wenn er und in die RL führen würde und es dann nicht weiter aufwärts geht,
dann ist die Konsequenz immer eine Trainerentlassung, bei jedem Verein...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 12. Dezember 2015, 06:38
Die " Leipziger Zeitung" in ihrer aktuellen Ausgabe mit einem Jahresrückblick auf Fußball-Leipzig

..(die Fehl-und Unfarben spar ich mir hier mal)

Landesliga

"...Für die BSG Chemie Leipzig war 2015 das Jahr 1 nach der Wiederübernahme des alleinigen Nutzungsrechts für den Alfred-Kunze-Sportpark. Das Mammutprojekt wurde durch die Hilfe zahlreicher Fans und Spender absolut vorbildlich gestemmt- der LFV Sachsen Leipzig, Widersacher im Kampf um das Erbe der Leutzscher Fußballtradition, dürfte endgültig zum zweiten Sieger abgestempelt worden sein.
Darüber hinaus haben die Grün-Weißen eine Vielzahl an sozialen Projekten geschaffen und umgesetzt, die ihnen ein Alleinstellungsmerkmal im Leipziger Westen verschaffen. Speziell die Initiative " Refugees United" , die man in Kooperation mit dem Fanprojekt und diversen Leipziger Flüchtlingsunterkünften ins Leben gerufen hat, sticht hierbei hervor.

Ob das sich dem Ende neigende Jahr für die Erste Mannschaft des Vereins als Erfolg zu werten ist, wird gewiss differenziert betrachtet. Zwar verspielte man kurz vor Ultimo den Aufstieg in die Oberliga, andererseits wäre ein Durchmarsch nach nur einer Saison Sachsenliga vielleicht etwas zu schnell gewesen."
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 21. Dezember 2015, 11:59
http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/4)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 24. Dezember 2015, 11:01
http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-leipzig-gegen-rapid-chemnitz-in-grimma/20291/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-leipzig-gegen-rapid-chemnitz-in-grimma/20291/4)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kneiper am 24. Dezember 2015, 15:46
http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-leipzig-gegen-rapid-chemnitz-in-grimma/20291/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-leipzig-gegen-rapid-chemnitz-in-grimma/20291/4)
[/quote

Würde sagen "Blaues Auge" bzw. Schwein gehabt.
Kosten tragen beide Vereine, und wer bekommt die Zuschauereinnnahmen? Sollten die ZS-einnahmen bei uns bleiben und die Kosten zu beiden Seiten geteilt werden kotzt doch nur Chemnitz. Und dann denern noch ein paar Tore einschenken das die das lange nicht vergessen werden.

Ansonsten Frohe Weihnachten allen Leutzschern.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 25. Dezember 2015, 07:01
Hätte schlimmer kommen können. Schöne Feiertage an alle.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 25. Dezember 2015, 09:52
Hätte schlimmer kommen können. Schöne Feiertage an alle.

Nein. Hätte nicht schlimmer kommen können. Im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten ist das das "Schlimmste", was uns passieren konnte und in Anbetracht aller Umstände ist das eine klare Niederlage vor Gericht.

Das Rumhitlern wird nicht bestraft.
Der (zum späteren Zeitpunkt) unbegründete Nichtantritt der Chemnitzer wird nicht bestraft.
Wir werden mit einem Spiel auf neutralem Platz bestraft, wobei man das Spiel auch im AKS hätte neu ansetzen können.
Das bedeutet Einnahmeausfälle und Platzmiete dort, nachdem uns schon Schaden durch den Nichtantritt entstanden ist.

Ich verstehe, dass wir AUCH bestraft werden sollten, aber ich verstehe nicht, dass NUR wir bestraft werden.

Angenehmen Jahreswechsel allen Chemikern.

GWG
Dantel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 25. Dezember 2015, 12:04
Ich kann mir unterm Strich vorstellen das man diesem Urteil mit Fanboykott und den Verkauf von sogenannten "Geistertickets" begegnen kann um so die Kosten zu decken und entgangene Einnahmen zu kompensieren.
Den Rest muss eben die Mannschaft auf dem Platz klären.
Noch schlimmer wäre nur ein Punktabzug und ein Geisterspiel gewesen, wobei ich mit einer Neuansetzung in Leutzsch ohne Zuschauer hätte leben können. Was ausgerechnet Konkurent Grimma damit zu tun hat weiß wohl nur das Verbandsgericht. Das Urteil klingt für mich eher so nach dem Motto "Friss oder stirb, nervt uns nicht beim Weihnachtsbraten und seid froh das wir Gnädigen euch elenden Nervensägen nicht noch Punkte abziehen". Genau so klingt das irgendwie.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 25. Dezember 2015, 12:49
http://www.chemie-leipzig.de/index.php?id=25&tx_ttnews (http://www.chemie-leipzig.de/index.php?id=25&tx_ttnews)

Aus meiner Sicht ist die Stellungnahme des Vereines zum Urteil 100prozentig richtig. Es muss in die nächste Instanz gehen, schon wegen der unsinnigen Beteiligung des FC Grimma. Außerdem lädt sich sonst künftig jedes Auswärtsteam bei uns eine Hand voll Nazis ein.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 25. Dezember 2015, 13:59
naja, und zur not.
alle nach grimma und dann halt ein revival-lf-picknick an der mulde  :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Don am 25. Dezember 2015, 15:46
naja, und zur not.
alle nach grimma und dann halt ein revival-lf-picknick an der mulde  :victory:
Genau, dann aber ein zeitiges Ankommen auf dem Parkplatz sichern. Nicht das der dortige Schweineverein wieder versucht, bei uns Kohle vom sonst gebührenfreien P.Platz abzuzocken. Dem sind wir beim letzten Spiel nur durch 11/2 - 2 Stunden eher Eintreffen entgangen.  :D  :bier:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Locke am 25. Dezember 2015, 16:35
Möge dem SFV sein Urteil an den Weihnachtsfeiertagen im Halse stecken bleiben. Dieser Unrechts-Verband mit seinen Urteilen stärkt allerdings auch unser Zusammengehörigkeitsgefühl bei der BSG Chemie Leipzig. Ich vertraue unseren Vereins-Verantwortlichen voll und ganz, dass sie die richtigen Schritte für unsere BSG Chemie in diesem Fall gehen.

GWG Locke
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 26. Dezember 2015, 08:38
Nein. Hätte nicht schlimmer kommen können. Im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten ist das das "Schlimmste", was uns passieren konnte und in Anbetracht aller Umstände ist das eine klare Niederlage vor Gericht.

Das Rumhitlern wird nicht bestraft.
Der (zum späteren Zeitpunkt) unbegründete Nichtantritt der Chemnitzer wird nicht bestraft.
Wir werden mit einem Spiel auf neutralem Platz bestraft, wobei man das Spiel auch im AKS hätte neu ansetzen können.
Das bedeutet Einnahmeausfälle und Platzmiete dort, nachdem uns schon Schaden durch den Nichtantritt entstanden ist.

Ich verstehe, dass wir AUCH bestraft werden sollten, aber ich verstehe nicht, dass NUR wir bestraft werden.

Angenehmen Jahreswechsel allen Chemikern.

GWG
Dantel
Mit schlimmer meinte ich, daß es mich nicht gewundert hätte , wenn der Verband die große Keule raus geholt hätte und uns das volle Programm an Strafen gegeben hätte. In dieser Hinsicht waren sie ja richtig gnädig.Jetzt kann man nur abwarten wie der Verein sich entscheidet. GWG
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 26. Dezember 2015, 10:46
Als Erstes vorweg: Ich bin auch der Meinung, das der Verein dieses Urteil anfechten muss!

Allerdings stimmt mich eines sehr traurig:
Ich hatte nach dem Ende des FC Sachsen, wie viele andere Chemiker sicherlich auch, diese " jetzt erst Recht" - Aufbruchstimmung
und auch sportlich waren wir der " Rest von Leipzig", der in jedem Spiel 110 % gegeben hat!
Ich fühlte mich bei der BSG wie in einer großen Familie, in der jeder für jeden einsteht.
Diese Gefühle sind in diesem Jahr ein Stück weit verloren gegangen.
Politische Wirrköpfe aller Couleur untergraben die Einheit der Fans, sportliche Ergebnisse hinken hinter den Ansprüchen hinterher und
beileibe nicht jeder trägt das Fünfeck mit dem Stolz, wie das unsere großen Vorbilder Mitte der Sechziger taten...
Das Einzige, wo wir momentan vorn liegen ist im produzieren von Negativschlagzeilen- wenn diese auch, ob der Ligensituation
und allgemeinen Wahrnehmung, nicht mehr so groß sind.
Dieses wieder ins Positive umzukehren , sowohl sportlich als auch in den Medien, halte ich für unsere größte Aufgabe im Jahr 2016!

P.S. Das F.M. ein Arschloch ist, weiß ich auch ! Selbstmitleid bringt uns in dem Fall aber auch nicht weiter... Chemiker waren schon immer kreativ- warum nicht auch im Umgang mit der Presse und mit F.M. im Besonderen?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 29. Dezember 2015, 04:20
Was issn da los? Heute LVZ vom 29.12. ganzseitige (Anzeige) von Chemie auf Seite 7
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 29. Dezember 2015, 11:19
Der Weihnachtsmann hat meine Wünsche erhört! :D

Danke Jens, so sollte die Pressearbeit weitergehen. :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 29. Dezember 2015, 13:09
Der Weihnachtsmann hat meine Wünsche erhört! :D

Danke Jens, so sollte die Pressearbeit weitergehen. :victory:
Er hat schon ab und zu im SachsenSonntag Artikel über spiele geschrieben, die waren immer sehr lesenswert.  :daumen:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 29. Dezember 2015, 13:20
Super Sache !!!!

Danke Jens und guten Rutsch an alle Chemiker!!!

Auf ein Neues im Jahr 2016!!!

Auf gehts Chemie kämpfen und siegen!!!!

 :doppel :doppel :doppel :doppel :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 29. Dezember 2015, 17:30
Endlich mal positive Schlagzeilen in dieser LVZ, allerdings nicht durch einen Redakteur.  Danke Jens!
 Sigi, Du hast das 04:20 Uhr eingestellt.
Respekt  :039:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Sisch am 29. Dezember 2015, 18:45
Endlich mal positive Schlagzeilen in dieser LVZ, allerdings nicht durch einen Redakteur.  Danke Jens!
 Sigi, Du hast das 04:20 Uhr eingestellt.
Respekt  :039:

Ich leide ja auch an seniler Bettflucht. :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 29. Dezember 2015, 19:34
Ich leide ja auch an seniler Bettflucht. :D

65 Jahre wach  :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: sharky am 30. Dezember 2015, 09:51
Ich leide ja auch an seniler Bettflucht. :D


Das heißt alterssenile Bettflucht. :w21
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 03. Januar 2016, 14:00
http://www.chemie-leipzig.de/index.php?id=25&tx_ttnews (http://www.chemie-leipzig.de/index.php?id=25&tx_ttnews)

Aus meiner Sicht ist die Stellungnahme des Vereines zum Urteil 100prozentig richtig. Es muss in die nächste Instanz gehen, schon wegen der unsinnigen Beteiligung des FC Grimma. Außerdem lädt sich sonst künftig jedes Auswärtsteam bei uns eine Hand voll Nazis ein.

Laut Sachsen-Sonntag gehen wir ja nun in Berufung ...

http://www1.wi-paper.de/books/0001C138/0001C16D5499054A/html5/001F6532.jpg (http://www1.wi-paper.de/books/0001C138/0001C16D5499054A/html5/001F6532.jpg)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 18. Januar 2016, 10:18
Laut Bild von heute soll ein neuer Trainer gefunden sein. Weiß einer da was genaueres?Dietmar Demuth?
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 18. Januar 2016, 10:46
Er wohnte dem letzten Testspiel bei. Ist aber bis jetzt alles noch reine Spekulation.
Ich persönlich würde mich darüber freuen denn der Mann hat als ehemaliger Bundesligaprofi und -trainer einen Namen. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dietmar_Demuth
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 18. Januar 2016, 10:55
Danke, klang halt so, als wäre es fast fix.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Don am 18. Januar 2016, 15:42
Er wohnte dem letzten Testspiel bei. Ist aber bis jetzt alles noch reine Spekulation.
Ich persönlich würde mich darüber freuen denn der Mann hat als ehemaliger Bundesligaprofi und -trainer einen Namen. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dietmar_Demuth
Richtig einen Namen hat Er, das allein wird uns allerdings nicht weiterbringen, ein Blick auf die Transfer-Marktliste und die in den letzten Jahren sehr kurzzeitigen Aufenthalte bei diversen Vereinen machen aber auch nachdenklich  :017: 
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 18. Januar 2016, 15:55
Erklärung des Vereins auf der HP  :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 18. Januar 2016, 16:46
Erklärung des Vereins auf der HP  :D

Link?  :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 18. Januar 2016, 17:12
Link?  :victory:

Artchi hats nicht so mit (L)links ...  :gr

http://bit.ly/1OAZCid (http://bit.ly/1OAZCid)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 18. Januar 2016, 17:25
für die BSG-HP hats doch den Reiter oben, ihr Bims  :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 18. Januar 2016, 17:51
für die BSG-HP hats doch den Reiter oben, ihr Bims  :rolleyes:

Das wäre zu einfach :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ronne83 am 19. Januar 2016, 10:39
Wieso selber was machen, wenn man delegieren kann?   :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 25. Januar 2016, 07:42
Fankultur im Schatten des Brauseclubs
http://www.deutschlandradiokultur.de/rb-leipzig-fankultur-im-schatten-des-brauseclubs.966.de.html?dram:article_id=343464 (http://www.deutschlandradiokultur.de/rb-leipzig-fankultur-im-schatten-des-brauseclubs.966.de.html?dram:article_id=343464)
Leider ohne Chemie, warum auch immer ...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 25. Januar 2016, 07:51
Fankultur im Schatten des Brauseclubs
http://www.deutschlandradiokultur.de/rb-leipzig-fankultur-im-schatten-des-brauseclubs.966.de.html?dram:article_id=343464 (http://www.deutschlandradiokultur.de/rb-leipzig-fankultur-im-schatten-des-brauseclubs.966.de.html?dram:article_id=343464)
Leider ohne Chemie, warum auch immer ...

Nix leider.... "Lügenpresse" also!  :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 25. Januar 2016, 08:06
Ich finds ehrlich gesagt eine Frechheit von diesem angeblichen "Kulturradio". Es gehört nicht viel Recherche dazu um Grundkenntnisse über den Leipziger Fußball zu bekommen. RB ist so wenig Leipzig wie Lok langfristig die Nummer 2 bleiben muss. Sollten wir eines Tages wieder in die Position kommen medial bedeutungsvoll zu sein, würde ich entsprechende Journalisten bzw. Medien mit der selben Ignoranz begegnen wie sie uns dereinst. Ich finde es schon fast boshaft wenn man als BSG Chemie von manch Möchtegernjournalisten übergangen wird. Die Spitzen im heutigen Enigkschen LVZ Artikel über Heiko Scholz und dessen Abdelegierung von Chemie, sind nur ein weiterer Beleg dafür. Entweder wird gar nicht übrr Chemie berichtet und wenn doch, dann weitgehend Negatives aus Schmierakulix Müllers Sudelfeder.
Da kommt z.B. ein ehemaliger Bundesligatrainer Dietmar Demuth als neuer Cheftrainer zum Sechstligisten Chemie Leipzig und man liest nirgendwo mal ein Interview im Printteil dieses zentralistischen Propagandablattes. Aber wehe es würde sich hierbei um Lok oder Inter handeln...
Offensichtlicher geht's ja kaum noch.
Sogar die BILD berichtete mal überregional in einem kleinen Sportartikel.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ElNino1964 am 25. Januar 2016, 20:47
Ich finds ehrlich gesagt eine Frechheit von diesem angeblichen "Kulturradio". Es gehört nicht viel Recherche dazu um Grundkenntnisse über den Leipziger Fußball zu bekommen. RB ist so wenig Leipzig wie Lok langfristig die Nummer 2 bleiben muss. Sollten wir eines Tages wieder in die Position kommen medial bedeutungsvoll zu sein, würde ich entsprechende Journalisten bzw. Medien mit der selben Ignoranz begegnen wie sie uns dereinst. Ich finde es schon fast boshaft wenn man als BSG Chemie von manch Möchtegernjournalisten übergangen wird. Die Spitzen im heutigen Enigkschen LVZ Artikel über Heiko Scholz und dessen Abdelegierung von Chemie, sind nur ein weiterer Beleg dafür. Entweder wird gar nicht übrr Chemie berichtet und wenn doch, dann weitgehend Negatives aus Schmierakulix Müllers Sudelfeder.
Da kommt z.B. ein ehemaliger Bundesligatrainer Dietmar Demuth als neuer Cheftrainer zum Sechstligisten Chemie Leipzig und man liest nirgendwo mal ein Interview im Printteil dieses zentralistischen Propagandablattes. Aber wehe es würde sich hierbei um Lok oder Inter handeln...
Offensichtlicher geht's ja kaum noch.
Sogar die BILD berichtete mal überregional in einem kleinen Sportartikel.

Sehe ich ähnlich.

Was ist eigentlich mit der Leipziger Internetzeitung? Seit dem Ableben der SGLL sind da auch Artikel rar geworden.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 25. Januar 2016, 22:10
Was erwartet ihr denn eigentlich ?
Das die Sonderausgaben drucken, wenn wir aus der Bezirks- in die Landesliga
aufsteigen? Wir sind sportlich viel zu uninteressant geworden!
Da wird ja eher noch über irgendwelche Bauern aus Meuselwitz im fernen
Thüringen berichtet.
Wenn's Ausschreitungen gibt sind auch die Artikel gleich größer...
Vielleicht bekrabbeln die anderen die Presse auch mehr ?  :victory:
Gegen die Marketingmaschine der Taurinsekte , in deren Sog auch Heiner
mitschwimmt, kannste mit ehrenamtlicher Pressearbeit sowieso nicht anstinken
und Lok scheint momentan pressetechnisch auch Profis am Start zu haben. :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ronne83 am 26. Januar 2016, 20:34
 :doppel Seite 64  :doppel

 :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 28. Januar 2016, 02:32
Bericht im aktuellen Kicker.  :13:

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/12592549_1667280853542762_8231143749081440981_n.jpg?oh=83e1bcc69ecf642573dcea334be0fbe9&oe=572CE06A)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 28. Januar 2016, 12:50
Wem das zu klein ist (Thommy  :098:), kann das auch hier nochmal nachlesen.  :victory:

http://bit.ly/1OZI3st (http://bit.ly/1OZI3st)

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: thommy am 28. Januar 2016, 12:51
Mir war es schon vorher zu groß... :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 28. Januar 2016, 16:28
Relativ objektiver Artikel für ä Clubschwein !  :13:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: farmer am 28. Januar 2016, 18:27
Relativ objektiver Artikel für ä Clubschwein !  :13:
Im Gegensatz zu Frank Müller ist er aber ein Journalist und kein Hetzer. Ich würde mir wünschen, er würde uns " weiter begleiten". Trotz der Lok Vergangenheit.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 28. Januar 2016, 18:47
Ich sehe das ähnlich. So lange jemand objektiven und fairen Journalismus betreibt, ist mir seine privater Lieblingsverein soweit herzlich egal.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 28. Januar 2016, 20:52
Steffen Enigk ist eigentlich ein ganz guter Typ. Habe früher mal mit ihm Fußball
gespielt, bissl ruhig aber immer ehrlich . Sicherlich nicht die schlechteste
Voraussetzung für guten Journalismus.Seine Sympathie für
Lok ist mir dann immer noch lieber
als die Schleimereien eines Guido S. oder Frank M ! 
Mit ihm sollte unser Verein ein gutes Verhältnis aufbauen... :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 05. Februar 2016, 08:06
In der LVZ gefunden:

Ein leidiges Thema ist die Kleinfeldreform. Die Umstellung im F-Junioren-Bereich auf ein verkleinertes Kleinfeld und eine Spielstärke von 1:5 schlug vor der vergangenen Saison im Bereich des Fußballverbandes der Stadt Leipzig hohe Wellen. In der kommenden Saison werden nun auch eine Altersklasse höher, bei den E-Junioren, die umstrittenen Bestimmungen eingeführt. Torsten Teichert

Und wieder mal kurz vor dem Erbrechen festgestellt:

Diese Kleinfeldreform ist ein absoluter Skandal! Wirklichkeitsfremde Entscheidungen einer Altmännerriege nun also auch bis in die E-Junioren hinein.... Das alles entspringt Fußball-"Gehirnen", die zu viel österreichisches Gesöff inhalieren und sich am Torvergrößerungs-und Abseitsabschaffungsgezeter des "Fußballprofessors" für Arme orientieren. Dann spielt doch gleich auf einem Schachbrett und Kind gegen Kind... Was hat DAS mit Nachwuchsentwicklung zu tun? NICHTS! Es ist außerdem extrem hinderlich, weil der Sprung vom Klein-auf das Großfeld (räumliche Orientierung, Handlungsgeschwindigkeit + Handlungskompetenz und viele andere entwicklungsbedingte Faktoren) so nur noch leistungshemmender wirkt.
Das Spiel selbst wird uninteressanter, Raumaufteilung und Laufwege spielen in der Entwicklungsphase eine noch geringere Rolle und die schon ziemlichen Unterschiede in Bezug auf Körpergröße in diesen Altersklassen werden dazu führen, dass auf engerem Raum (verkleinertes Spielfeld) die körperlich Größeren den Kleineren restlos den Schneid abkaufen. Durchsetzungsvermögen damit fördern zu wollen ist die hahnebüchende Alibierklärung der Möchtegern-Fußballpädagogen, denn dafür benötigt es bei Kindern auch Motivation und wenn ein kleiner Knirps sich von Spiel zu Spiel weniger gg. körperlich Große seines Alters durchsetzen kann, verliert er Freude und Motivation = er gibt irgendwann auf. Für eine der wichtigsten Eigenschaften des M a n n s c h a f t s s p o r t s, den Teamgeist = das "Funktionieren" einer Gruppe im Zusammenspiel, ist die Reduzierung der Spieleranzahl eine sagen wir ruhig mal antipädagogische Farce.

Woanders spielen bereits E (D- sowieso) - Junioren auf vergrößertem Feld (z.B. Großfeldbreite von Strafraum zu Strafraum Länge). Nun fragt nicht, wer weniger Umstellungsprobleme (von Klein- auf Großfeld) hat, mehr räumliches Verständnis und somit Voraussetzungen für taktisches Verständnis sowie konditionelle Kompetenzen zu entwickeln in der Lage ist. Und man komme mir jetzt nicht damit, dass Kinder keine Kondition benötigen! 500 x Jonglieren und den Zidanetrick drauf haben bedeutet nicht, dass sich das Kind a.G. konditioneller Voraussetzung auch mit einer über die gesamte Spieldauer erforderlichen Konzentrationsfähigkeit auszeichnet und somit in der Lage ist, den geistigen Anforderungen des Spiels (altersgerecht) über die gesamte Spieldauer folgen und eigene Akzente setzen zu können; stets unter Berücksichtigung der Tatsache, dass dieser kleine Fußballer Teil einer Mannschaft = eines Teams ist!

Tut mir leid, aber für diese Entscheidung habe ich nicht mal mehr Hohn und Spott übrig, denn sie ist fußballfremd, nachwuchs-und kinderfeindlich und wird dazu führen, dass Nachwuchs sich nur noch eingeschränkt entwickelt.
Neben den qualitativen Aspekten möge man aber auch quantitative berücksichtigen: Weniger Spieler bei gleichbleibender Spielzeit bedeutet objektiv auch weniger Spielzeit für das einzelne Kind. will sagen: Entweder der kleine Paul spielt weniger und sagt sich irgendwann, "Da kann ich auch zu Hause bleiben oder zum Schach gehen, wenn ich nicht am Spiel teilnehmen darf!" oder aber "die Besten" spielen eine noch dominantere Rolle in einem verkleinerten Team und die in ihrer Entwicklung noch nicht ganz so weiten Kinder bleiben noch extremer auf der Strecke.

Was ist das noch für ein Fußball?! + Was hat das noch mit kindgerechter Förderung zu tun? + Wo soll da noch eine Talententwicklung mit allen Aspekten hinreichend gewährleistet werden? Ganz schlimm, diese Entscheidung!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 05. Februar 2016, 21:22
Chemie bei Spiegel online
http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-1075894.html (http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-1075894.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Markranser am 05. Februar 2016, 21:49
Chemie bei Spiegel online
http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-1075894.html (http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-1075894.html)

Zwiespältig.
Einerseits gehört den Sheriffs mal ein Denkzettel verpaßt, andererseits
ist das genau die Art Publicity die Chemie definitiv nicht braucht!  :cof
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 07. Februar 2016, 10:54
Interview mit Dietmar Demuth heute im Sachsen-Sonntag.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 07. Februar 2016, 14:27
Interview mit Dietmar Demuth heute im Sachsen-Sonntag.
Den oberen Teil dieser "Zeitung" hättest Du ruhig wegschneiden können...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 07. Februar 2016, 15:20
Den oberen Teil dieser "Zeitung" hättest Du ruhig wegschneiden können...

Ich hätte es aber auch ganz weglassen oder wie in anderen "Foren" *Extrem-Andeuting* betreiben können.  :P   :D

Aber dann bekommt Ihr Landeier ja gar nichts mehr mit ...  :039:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 10. Februar 2016, 04:31
LVZ :
Chemie gegen Rapid: Spielausfall wird neu verhandelt
Das Verbandsgericht des SFV hat das Urteil....aufgehoben und zur erneuten Entscheidung an das Sportgericht zurückverwiesen.
...
Das Verbandsgericht begründete die Aufhebung des Urteils mit erheblichen Mängeln in diesem Verfahren und forderte das Sportgericht zur vollständigen Tatsachenermittlung auf, die abschließend nicht vorgenommen sei. Die erste Instanz wird vom Verbandsgericht zudem zu einer mündlichen Verhandlung aufgefordert, die bislang nicht erfolgte. Die Berufungsgebühr von 250 Euro wird Chemie erstattet, die Verfahrenskosten gehen zulasten des SFV.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 10. Februar 2016, 10:17
LVZ :
Chemie gegen Rapid: Spielausfall wird neu verhandelt
Das Verbandsgericht des SFV hat das Urteil....aufgehoben und zur erneuten Entscheidung an das Sportgericht zurückverwiesen.
...
Das Verbandsgericht begründete die Aufhebung des Urteils mit erheblichen Mängeln in diesem Verfahren und forderte das Sportgericht zur vollständigen Tatsachenermittlung auf, die abschließend nicht vorgenommen sei. Die erste Instanz wird vom Verbandsgericht zudem zu einer mündlichen Verhandlung aufgefordert, die bislang nicht erfolgte. Die Berufungsgebühr von 250 Euro wird Chemie erstattet, die Verfahrenskosten gehen zulasten des SFV.

http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-verbucht-berufungserfolg-sportgericht-muss-erneut-ran/22342/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemie-verbucht-berufungserfolg-sportgericht-muss-erneut-ran/22342/4)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 12. Februar 2016, 12:52
http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/CHEMNITZ/Abgesagtes-Fussballspiel-wird-zur-Justizposse-artikel9433893.php?cvdkurzlink=f (http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/CHEMNITZ/Abgesagtes-Fussballspiel-wird-zur-Justizposse-artikel9433893.php?cvdkurzlink=f)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: macmoeckern am 16. Februar 2016, 23:20
F. Müller hat wieder mal Lust  fragwürdige Thesen in den Raum zu stellen :

http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemies-aufstiegschancen-gestiegen/22719/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/chemies-aufstiegschancen-gestiegen/22719/4)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 23. Februar 2016, 11:59
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/ich-habe-nie-gespielt-wie-beckenbauer/23112 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/ich-habe-nie-gespielt-wie-beckenbauer/23112)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 23. Februar 2016, 12:09
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/ich-habe-nie-gespielt-wie-beckenbauer/23112 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/ich-habe-nie-gespielt-wie-beckenbauer/23112)
„Was für die Frau der Büstenhalter – ist für Chemie der Manner Walter“  :dance:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 24. Februar 2016, 21:25
(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfa1/v/t1.0-9/12745590_10153650327754877_8154597446839594735_n.jpg?oh=e3e7d4f4a75cba500de06b6c448e704a&oe=57540EB4)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 25. Februar 2016, 11:39
http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/demuth-und-die-leutzscher-plaene/23222/4 (http://leipzig.sportbuzzer.de/sachsenliga/artikel/demuth-und-die-leutzscher-plaene/23222/4)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 09. März 2016, 08:52
der aktuelle Kreuzer :

Don´t kick and rush

Chemie-Trainer Dietmar Demuth über Leutzscher Fußball

Nachdem sich die Vereinsführung der BSG Chemie Anfang Dezember vom Trainer Andrè Schönitz trennte, musste ein neuer Sportlehrer gefunden werden. Die Ansprüche in Leutzsch sind klar formuliert: Am Ende der vergangenen Saison als Liganeuling klappte der Aufstieg aus der Sachsenliga in die Oberliga nicht und dies soll den Chemikern zum Ende dieser Spielzeit gelingen.

Dafür engagierten sie nun mit Dietmar Demuth einen Trainer, der sich eher in oberen Ligen auskennt. Er spielte für St. Pauli 141 Partien in der 1. sowie 192 in der zweiten Bundesliga und schoß das erste Tor für Bayer Leverkusen in der 1. Bundesliga. Später war er als Trainer am Millerntor tätig und führte St.Pauli 2000/2001 in das Fußballoberhaus. Über Eintracht Braunschweig ging es weiter nach Babelsberg, zum Berliner AK und vergangene Saison zum ZFC Meuselwitz.
Nun ist er in der sechsten Liga in Leutzsch angekommen.
Sein erklärtes Ziel ist der Oberliga-Aufstieg im Wissen darum, dass es eine schwierige Aufgabe werden wird.
Attraktive Spiele besitzen hier eher Seltenheitswert, zu oft stellen sich Gästemannschaften einfach hinten rein.

Die Tücken der unteren Ligen musste der "Große da drüben" ja auch erst mal meistern. Da drüben- das meint den zehn Autominuten östlich stationierten RB. Der wiederum wirbt damit, dass junge Fußballer ausgebildet werden, die -wenn sie keine Verwendung in den eigenen Reihen finden- den lokalen Vereinsfußball bereichern. Das sieht Demuth eher kritisch, denn obwohl physisch gut ausgebildet, bemerkt er bei ehemaligen RB-Spielern gewisse Defizite , wenn andere Systeme gespielt werden sollen als das von Ralf Rangnick favorisierte Kick and Rush im volloffensiven 2-3-5-System.
Mit Fußball hat das für Demuth nichts zu tun. Er bevorzugt das Spiel mit ein bisschen Auge und einem variablen , taktischen Verständnis.
Seine ideale Mannschaft harmoniert und funktioniert untereinander auf das Aufstiegsziel hin, sodass der Trainer nicht immer alles vorgeben muss.
Grundtugenden in einem Team bilden dafür die Basis, denn "wir gewinnen und verlieren zusammen".

von Britt Schlehahn
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 18. März 2016, 12:20
Freie Presse
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: willy64 am 18. März 2016, 12:58
Na das wird doch eine leichte Sache, gegen vermeintlich schwache Gegner sahen wir doch dieses Jahr immer super aus  :dance:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 18. März 2016, 19:19
Das riecht wohl leider wieder nach Holzhackertruppe...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 21. März 2016, 12:30
http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/MITTELSACHSEN/Trotz-Pleite-stimmt-die-Chemie-artikel9468820.php (http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/MITTELSACHSEN/Trotz-Pleite-stimmt-die-Chemie-artikel9468820.php)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 18. April 2016, 05:50
LVZ heut morgen:

Sachsenligisten kämpfen für zweiten Aufstiegsplatz

(sinngemäß:) ...die vier Aufstiegsanwärter und die vier Abstiegsbedrohten wollen eine entsprechende Bitte an den SFV richten.
 (wörtlich:) "Der SFV könnte am kommenden Freitag auf einer Klausurtagung unmittelbar vor dem anstehenden Verbandstag neu darüber befinden."
 Der Sachsenliga-Spielleiter Klaus-Jürgen Berger: "Dann blutet unsere Landesliga aus. Der NOFV bedient sich ständig für seine eigentlich völlig überflüssig gewordene Oberliga bei uns."                                   fm
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 18. April 2016, 05:54
Haaallo SFV  :039:

ein Verband ist FÜR die Vereine da und nicht um sich selbst zu feiern.  :embarrassed:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 18. April 2016, 07:56
Die SFV Rentner haben nur Angst um die Zuschauerzahlen ihrer beschi**enen, völlig überstrahlten Sachsenliga. Da hält man auch mal gern Vereine auf welche von der Strahlkraft und dem Fanaufkommen in ganz andere Ligen gehören.
Natürlich muss die Attraktivität der Oberligen klar gesteigert werden. Da sind aber die Verbände gefordert denn das ist deren Aufgabe. Aber nicht die Vereine mit Ambitionen in andere Ligen vorzustoßen.
Wir machen die Hälfte der Zuschauerzahlen dieser Liga aus und deswegen, abgesehen von der städtischen "Stallorder", wirft man uns ständig Knüppel zwischen die Beine. Die profitieren von uns. Daher auch diese ganzen Schikanen. Schei* SFV!!!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 18. April 2016, 12:58
Haaallo SFV  :039:

ein Verband ist FÜR die Vereine da und nicht um sich selbst zu feiern.  :embarrassed:

Sach ma, @ Artchi.... Träumst Du jetzt? Seit wann ist das denn so????!!! Die sind nur für sich selbst und das Planieren von Wegen eines FCI von Tiefensees verschnupften Gnaden nach oben da (als Billigkopie des Skandals an der Jahn-Allee), nicht aber für den Fußball und schon gar nicht für alle Vereine! Also rauch doch mal bitte weniger krasses Zeug, damit Du keinen Schaden in Deinen Träumen nimmst. Die Realität ist wirklich etwas unverträglicher und es wäre einfach mal schade um Dich und um Fünfeck FM. Wenn die nämlich könnten, würden sie nach Rangnicks Freiburg-Jammerorgie auch noch den Winter verbieten.
 :ren

@Esca
Dann müssten aber andere doch Interesse z.B. an uns haben, denn wenn LKO nun (wie zu erwarten) aus der Oberliga verschwindet, dann wird das doch in dieser NOFV-Spielklasse (wie in weiten Teilen der 4.Liga auch) ein Gruppenfoto mit 3 Leuten auf den Oberligaplätzen. Nee, es geht um das Prinzip Fußball in Deutschland: Verbände erfüllen Selbstdarstellungszwecke und Vereine zahlen mit ihrer Existenz die Zeche! Oder meinst Du etwa, es läuft unten anders als oben? Die Einen haben ihr Panama und die Anderen ihren Edelpelz....
 :rad

@all
Zurückschauend kann man sagen: Den DFV in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf. Warum? Niemand hat die Absicht ehrlichen Fußball für Fans zu organisieren! Weil: Vorwärts zu Eventligen für jedes Dorf und Klatschpappen für die LPG-Vorsitzenden! Sitzplätze für alle! 20 Schiedsrichter bei jedem Spiel und Videokameras bis in die G-Jugend zur Steigerung der Produktivität! Aber auch: Bewahrt und schützt die Traditionen der Volkspolizei, denn nicht alles war schlecht, nur eins schon immer: Fußballfans aus Prinzip! Vorwärts immer - Rückwärts nimmer!
 :D
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kneiper am 22. April 2016, 23:42
die haben doch wohl nicht alle Latten am Zaun  :banghead:

http://goo.gl/4PEyu2 (http://goo.gl/4PEyu2)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 23. April 2016, 07:17
die haben doch wohl nicht alle Latten am Zaun  :banghead:

http://goo.gl/4PEyu2 (http://goo.gl/4PEyu2)

ach nur die Blöd-Zeitung.... :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ronne83 am 23. April 2016, 13:51
Kann es leider nicht lesen, da ich nicht bei Blöd angemeldet bin.
Meine Motivation mich dort zu registrieren hält sich jedoch arg in Grenzen.  :cof
Titel: Stendaler Volksstimme vom 07.Mai 2016
Beitrag von: Sisch am 14. Mai 2016, 07:22
Artikel in der Stendaler Volksstimme.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Locke am 18. Juni 2016, 07:20
Also entweder bin ich blind vor Vorfreude und finde nix in dem Pressemachwerk oder dieses Schmierblatt von LVZ erdreistet sich wirklich, unser Spiel mit keiner Zeile anzukündigen. Drei Artikel zum Dosenverein haben es dagegen in die Ausgabe geschafft.
Jetzt erst recht! Oh welch ein Glück für diese Stadt, dass sie Chemie Leipzig wieder, in der Oberliga hat.

GWG Locke
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 18. Juni 2016, 08:49
Also entweder bin ich blind vor Vorfreude und finde nix in dem Pressemachwerk oder dieses Schmierblatt von LVZ erdreistet sich wirklich, unser Spiel mit keiner Zeile anzukündigen. Drei Artikel zum Dosenverein haben es dagegen in die Ausgabe geschafft.
Jetzt erst recht! Oh welch ein Glück für diese Stadt, dass sie Chemie Leipzig wieder, in der Oberliga hat.

GWG Locke

Wer zu spaet kommt, den bestraft das Leben. Gestern haben sie sich erdreistet. Waren aber sowieso keine Bilder dabei = also nix fuer kleine Schwaeblis.
 :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 18. Juni 2016, 08:56
Also entweder bin ich blind vor Vorfreude und finde nix in dem Pressemachwerk oder dieses Schmierblatt von LVZ erdreistet sich wirklich, unser Spiel mit keiner Zeile anzukündigen. Drei Artikel zum Dosenverein haben es dagegen in die Ausgabe geschafft.
Jetzt erst recht! Oh welch ein Glück für diese Stadt, dass sie Chemie Leipzig wieder, in der Oberliga hat.

GWG Locke

Wer soll denn auch was schreiben?

Guido ist im EM-Taumel und darf nebenbei keinen Pups von Ralle verpassen und FM wird ins Kissen heulen bzw. beissen.  :gr
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Locke am 18. Juni 2016, 09:51
Wer zu spaet kommt, den bestraft das Leben. Gestern haben sie sich erdreistet. Waren aber sowieso keine Bilder dabei = also nix fuer kleine Schwaeblis.
 :ren
Und wir halten zusammen, wie der Wind und das Meer, das Meer,
wir grün-weißen Leutzscher kommen ÜBERALL her.
 :fahne :fahne :dop2 :dop2 :dop2 :dop2 :dop2 :fahne :fahne

GWG Locke
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Blacky am 19. Juni 2016, 10:51
http://www.mdr.de/sport/chemie-steigt-auf-100.html (http://www.mdr.de/sport/chemie-steigt-auf-100.html)

 :doppel :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 19. Juni 2016, 11:39
http://www.mdr.de/sport/chemie-steigt-auf-100.html (http://www.mdr.de/sport/chemie-steigt-auf-100.html)

 :doppel :doppel

Erfreulich, dass sich so viele alte Schachtis melden und erfreulich auch, dass einige vom "Lieblingsgegner" sich schon auf das Derby in 2 Jahren freuen.
Abartig, dass manche von ihrem Dosenzeuch schon so viel intus haben, dass sie sich doch wirklich an einem "3.Leipziger Aufstieg" freuen.... Hallo, ihr Bauern: Gabs da ausser in Prohei und gestern noch irgend etwas, was man fussballerisch ueberhaupt erwaehnen muss?!
 :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: DenDen am 26. Juni 2016, 10:07
http://www1.wi-paper.de/book/read/id/0001E3C4B0018940 (http://www1.wi-paper.de/book/read/id/0001E3C4B0018940)

Seite 34 -> Andy Müller Fußballgott!  :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 26. Juni 2016, 10:48
http://www1.wi-paper.de/book/read/id/0001E3C4B0018940 (http://www1.wi-paper.de/book/read/id/0001E3C4B0018940)

Seite 34 -> Andy Müller Fußballgott!  :doppel

Damit man nicht so lange blättern muss ---> http://www1.wi-paper.de/books/0001E078/0001E3C4B0018940/html5/0022AC9A.jpg (http://www1.wi-paper.de/books/0001E078/0001E3C4B0018940/html5/0022AC9A.jpg) ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Blacky am 26. Juni 2016, 10:55
da hätte Locke ja mal ne schönere Brille nehmen können  :lol
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paparazz Locke am 26. Juni 2016, 16:30
Es wird Zeit, mal wieder gemeinsam aus Süddeutschland Chemie zu besuchen. Dann erkennst du mich auch wieder. Gelegenheiten in der Oberliga wären Plauen, Rudolstadt, Gera und zweimal Jena. :bier:

GWG Locke
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Blacky am 26. Juni 2016, 16:34
das wird schon Locke  :13: :doppel :doppel
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 15. Juli 2016, 22:13
http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/gefluechtete-kinder-trainieren-waehrend-sommer-fussball-camp-in-leipzig/31699/966 (http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/gefluechtete-kinder-trainieren-waehrend-sommer-fussball-camp-in-leipzig/31699/966)

Hilfe statt NelieD!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 16. Juli 2016, 09:29
http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/gefluechtete-kinder-trainieren-waehrend-sommer-fussball-camp-in-leipzig/31699/966 (http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/gefluechtete-kinder-trainieren-waehrend-sommer-fussball-camp-in-leipzig/31699/966)

Hilfe statt NelieD!
Herzlichen Dank an alle Beteiligten.
Auch das ist Chemie. Nicht INTERNATIONAL heißen, sondern international und solidarisch handeln. Und wenn dann noch die (nachhaltige) Integration in die Nachwuchsmannschaften gelingt...  :doppel Also: dranbleiben!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 17. Juli 2016, 11:56
Interview mit Dietmar Demuth.

http://www1.wi-paper.de/books/0001E460/0001E7D074E56364/html5/0004CCE0.jpg (http://www1.wi-paper.de/books/0001E460/0001E7D074E56364/html5/0004CCE0.jpg)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 20. Juli 2016, 22:42
... und nochmal Dietmar Demuth.

"In der Stadt Leipzig ist die Konkurrenz groß ...

Demuth: „In Leipzig hast du zwei Vereine: Lok und Chemie. RB zählt nicht. Da war mal eine große Rasenfläche und dann kamen zwei großer Laster mit Geld und haben alles ausgeschüttet. RB ist jetzt aufgestiegen und spielt Bundesliga.
Das ist schön für die Stadt Leipzig. Aber Lok und wir sind auch aufgestiegen ..."
    :D

http://www.fussball-woche.de/artikel/in-leipzig-hast-du-zwei-vereine-lok-und-chemie/ (http://www.fussball-woche.de/artikel/in-leipzig-hast-du-zwei-vereine-lok-und-chemie/)
Titel: Presse
Beitrag von: Roter Eugen am 21. Juli 2016, 07:18
... und nochmal Dietmar Demuth.

"In der Stadt Leipzig ist die Konkurrenz groß ...

Demuth: „In Leipzig hast du zwei Vereine: Lok und Chemie. RB zählt nicht. Da war mal eine große Rasenfläche und dann kamen zwei großer Laster mit Geld und haben alles ausgeschüttet. RB ist jetzt aufgestiegen und spielt Bundesliga.
Das ist schön für die Stadt Leipzig. Aber Lok und wir sind auch aufgestiegen ..."
    :D

http://www.fussball-woche.de/artikel/in-leipzig-hast-du-zwei-vereine-lok-und-chemie/ (http://www.fussball-woche.de/artikel/in-leipzig-hast-du-zwei-vereine-lok-und-chemie/)
Genau das was der geneigte Traditionsfan hören will...:D
Die nackten Zahlen sagen leider etwas anderes.
Mit bloßen Sprüchen hat man noch nie gewonnen.
Nun liegt es an Herrn D. mit tollem und erfolgreichen Fußball den geneigten Chemie-Fan zurück ins Leutzscher Holz zuholen.
Allein der Glaube daran fehlt mir...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 21. Juli 2016, 09:39
Genau das was der geneigte Traditionsfan hören will...:D
Die nackten Zahlen sagen leider etwas anderes.
Mit bloßen Sprüchen hat man noch nie gewonnen.
Nun liegt es an Herrn D. mit tollem und erfolgreichen Fußball den geneigten Chemie-Fan zurück ins Leutzscher Holz zuholen.
Allein der Glaube daran fehlt mir...


Die Saison hat noch nicht mal begonnen und hier wird schon wieder schwarz gemalt! :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 21. Juli 2016, 10:50
Genau das was der geneigte Traditionsfan hören will...:D
Die nackten Zahlen sagen leider etwas anderes.
Mit bloßen Sprüchen hat man noch nie gewonnen.
Nun liegt es an Herrn D. mit tollem und erfolgreichen Fußball den geneigten Chemie-Fan zurück ins Leutzscher Holz zuholen.
Allein der Glaube daran fehlt mir...

Fremdgeher versuchen ihr Fremdgehen immer zu rechtfertigen und dem anderen dafür die Schuld in die Schuhe zu schieben. Spätestens wenn sich heraus stellt, dass das "Neue" mit der Zeit doch nicht besser oder "cooler" als das "Alte" ist.
Diese Verhaltensweise kann man auch bei manchem "RB Geher" beobachten. ;) Alte Liebe rostet eben nicht. Nur ob der Verlassene überhaupt noch Bock auf den "Sitzenlasser" hat, steht auf einem anderen Blatt Papier. Auf jeden Fall wird man besagter Person nicht plötzlich alles Recht machen. Reue hin oder her. Die Metapher gilt sowohl für ehemalige Chemiker wie auch Lokis.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 22. Juli 2016, 01:29
... und nochmal Dietmar Demuth.

"In der Stadt Leipzig ist die Konkurrenz groß ...

Demuth: „In Leipzig hast du zwei Vereine: Lok und Chemie. RB zählt nicht. Da war mal eine große Rasenfläche und dann kamen zwei großer Laster mit Geld und haben alles ausgeschüttet. RB ist jetzt aufgestiegen und spielt Bundesliga.
Das ist schön für die Stadt Leipzig. Aber Lok und wir sind auch aufgestiegen ..."
    :D

http://www.fussball-woche.de/artikel/in-leipzig-hast-du-zwei-vereine-lok-und-chemie/ (http://www.fussball-woche.de/artikel/in-leipzig-hast-du-zwei-vereine-lok-und-chemie/)

Ein Hamburger, der was vom Leipziger Fußball versteht. Chapeau!
Wenn wir ihm das mit Lok noch abgewöhnen, darf er auch gerne länger bleiben.

P.S. Ich weiß, dass er gebürtig aus Querfurt kommt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 28. Juli 2016, 12:51
sehr kluges Interview von Demuth über drei Seiten (!!) im aktuellen Kreuzer
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 29. Juli 2016, 18:50
http://bit.ly/2ahPQVH (http://bit.ly/2ahPQVH)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 29. Juli 2016, 20:51
http://bit.ly/2ahPQVH (http://bit.ly/2ahPQVH)

Der Müller muss aber ganz schön den Bauch einziehen, um in das Trikot zu passen.  :cof
Kommt mir jetzt bloß nicht mit "Der ist aber fit wie ein Turnschuh".

Sind @thommy und ich auch. Und schöner sowieso!  :P
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ElNino1964 am 29. Juli 2016, 21:12
http://bit.ly/2ahPQVH (http://bit.ly/2ahPQVH)

Echt ne schöne Sache...

Dinter, Küche direct und jetzt noch ein Brustsponsor, mit dem man was anfangen kann. Hoffentlich fruchtet das. Nun müsste nur noch der Zuschauerschnitt der letzten Saison geknackt werden und die 1000 Mitglieder  :13:
Danke auch an Dectane für das Rückrundensponsoring :)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Struppi am 29. Juli 2016, 21:46
Echt ne schöne Sache...

Dinter, Küche direct und jetzt noch ein Brustsponsor, mit dem man was anfangen kann. Hoffentlich fruchtet das. Nun müsste nur noch der Zuschauerschnitt der letzten Saison geknackt werden und die 1000 Mitglieder  :13:
Danke auch an Dectane für das Rückrundensponsoring :)

Ich gebe dir vollkommen recht, was das mit den Sponsoren angeht. Wenn wir den Zuschauerschnitt halten, wäre es auch okay. Mehr schadet allerdings nicht.
Nur mit der Mitgliederzahl hab ich so meine Bedenken. Nicht, dass immer mehr Linksextremisten und Jule Nagel-Fans Mitglied bei der BSG werden wollen. Das können Hubi und ich (ohne Jan) auf der MV dann auch nicht mehr korrigieren.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: beerbilly am 29. Juli 2016, 23:19
ihr seid doch och bloß zecken  :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 01. August 2016, 15:45
Aus Freundschaft und Tradition – Eintracht Frankfurt kommt zum Benefizspiel in den Alfred-Kunze-Sportpark

Die BSG Chemie Leipzig empfängt am Samstag, den 03.09.2016, um 14.30 Uhr die Bundesligamannschaft von Eintracht Frankfurt zu einem Benefizspiel zur Erhaltung des Alfred-Kunze-Sportparks in Leipzig-Leutzsch. Auf Initiative der Fans beider Vereine wurde dieses Spiel im Herbst des letzten Jahres verabredet. Wir freuen uns nun, den Termin bekanntgeben zu können.

Schon seit über zwölf Jahren begleiten Fans der BSG Chemie Leipzig und von Eintracht Frankfurt einander zu ihren Spielen. Vor allem zwischen den Ultras Frankfurt und den Diablos Leutzsch ist eine enge Freundschaft entstanden. Dabei spielten weder die Entfernung noch die jeweilige Ligazugehörigkeit eine Rolle. So waren auf allen internationalen Reisen der Eintracht auch immer einige „Chemiker“ vor Ort, sogar auf der Testspielreise nach Vietnam im Jahr 2010. Selbstverständlich fand auch keines der Europapokalspiele ohne Besuch aus Leipzig statt. Ob in Baku, Tel-Aviv oder Porto, die Fans von BSG Chemie Leipzig nahmen viele Kosten und Mühen auf sich, um Eintracht Frankfurt zu unterstützen.

Fans der Eintracht begleiteten ihrerseits den DDR-Meister von 1951 und 1964 durch alle Höhen und Tiefen. Ob beim letzten DFB-Pokalauftritt – noch unter dem Namen FC Sachsen Leipzig – im Jahre 2005 oder nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs unter dem traditionsreichen Namen BSG Chemie Leipzig im Jahr 2008 in der 3. Kreisklasse (12. Liga): Stets begleiteten Fans der Eintracht die BSG. Aufstiege wurden ebenso gemeinsam gefeiert wie man sich in schwierigen Zeiten zur Seite stand.

In der abgelaufenen Saison stiegen die grün-weißen Chemiker als Meister der Sächsischen Landesliga in die NOFV-Oberliga Süd auf und konnten so einen weiteren Meilenstein auf dem beschwerlichen Weg zurück in den „großen Fußball“ setzen.

Eintracht Frankfurt möchte einen Beitrag dazu leisten, dass diese Erfolgsgeschichte eine Fortsetzung findet und auch die Freundschaft zwischen den Fangemeinden einen echten Höhepunkt erfährt. Das Hauptaugenmerk aber liegt auf dem traditionsreichen Alfred-Kunze-Sportpark, dessen Instandhaltung und Sanierung derzeit durch viele private Spenden und helfende Hände gestemmt wird. Dort gibt es noch vieles zu tun. Daher wird Eintracht Frankfurt die Kosten der Anreise und Unterbringung selbst tragen, während die BSG Chemie Leipzig sämtliche Einnahmen zweckgebunden in die Renovierung des AKS investieren kann.

Axel Hellmann (Vorstandsmitglied von Eintracht Frankfurt): „Es ist eine Ehrensache für uns, dem Leipziger Traditionsclub BSG Chemie bei der Sanierung des Alfred-Kunze-Sportparks zu helfen. In den letzten Jahren haben uns viele BSG-Fans immer wieder auf unseren Reisen - selbst an die entlegensten Ecken Europas – begleitet. Wir haben jetzt die Möglichkeit, dieses vom Engagement der Fans stark getragene Instandhaltungsprojekt mit unseren Möglichkeiten als Traditionsclub der Bundesliga zu unterstützen.“

Frank Kühne (Vorstandsvorsitzender der BSG Chemie Leipzig): "Für unseren Verein ist dieses Benefizspiel eine großartige Geschichte. Gerade für ein Stadion wie den Alfred-Kunze-Sportpark, von denen es in Deutschland nicht mehr viele gibt, ist Unterstützung dieser Art sehr wichtig, weil es an vielen Stellen Nachholbedarf gibt. Zudem ist es ein großes Zeichen, wenn sich ein Verein mit solch enormer Strahlkraft wie Eintracht Frankfurt zum Traditionsfußball bekennt, für den es in Zukunft zunehmend schwerer werden wird.
Wir heißen die Eintracht, ihre Fans und natürlich auch alle Chemiker, die sich dieses Highlight nicht entgehen lassen wollen, herzlich willkommen zu diesem außergewöhnlichen Spiel!"

Wir freuen uns auf dieses Spiel und wünschen uns natürlich ein ausverkauftes Stadion.

Alle Informationen zum Ticketverkauf folgen in Kürze.


(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s480x480/13901579_10154041964909877_938705706371081159_n.jpg?oh=0c690f7919b1983d8cccaeb9cd36aafe&oe=582C6F6F)

http://www.eintracht.de/news/artikel/aus-freundschaft-und-tradition-eintracht-frankfurt-zum-benefizspiel-in-den-alfred-kunze-sportpar/ (http://www.eintracht.de/news/artikel/aus-freundschaft-und-tradition-eintracht-frankfurt-zum-benefizspiel-in-den-alfred-kunze-sportpar/)

https://www.facebook.com/bsg.chemie.leipzig/posts/10154041964909877:0 (https://www.facebook.com/bsg.chemie.leipzig/posts/10154041964909877:0)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 01. August 2016, 17:00
Danke Eintracht!
Ein Zeichen, dass der Fussball in diesem Land nicht nur aus Konstrukten besteht.
Dann wuenschen wir den Frankfurtern bis dahin mal einen gelungenen Saisonstart und das alle Spieler gesund bleiben, damit wir auch die "volle Kapelle" im AKS zu sehen bekommen.
 :victory:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ElNino1964 am 03. August 2016, 15:24
http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/chemie-leipzig-vor-saisonstart-coach-demuth-hofft-noch-auf-verstaerkungen/32519/966 (http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/chemie-leipzig-vor-saisonstart-coach-demuth-hofft-noch-auf-verstaerkungen/32519/966)

1-2 Neuzugänge schön, 3 (so kommt man aktuell auf die 22 Mann) ideal. Der Herr Demuth siehts wie wir. Leider sind viele gute Ablösefreie zum Bsp. im Sturm wie Gasch oder Kullmann aus der OL schon untergekommen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 03. August 2016, 19:19
Ich denke man wartet noch etwas um dann dort nachzurüsten wo es etwas klemmen könnte. Kosten und Nutzen des Spielers sollen schon im Verhältnis stehen. Kohle wird in Leutzsch nicht mehr verschenkt.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 04. August 2016, 07:46
@Esca Sehe ich ähnlich!
Der Weg wird so schon schwer genug und finanzielle Risiken sollten auf keinen Fall eingegangen werden! Wie schnell hat man einen vermeintlich "großen" Namen in der Mannschaft und dann bringt das sportlich (und menschlich???) nichts... Lieber konservativ bleiben und erstmal um den Klassenerhalt bis zur Winterpause spielen. Im Winter kann dann noch was getan werden. Und wenn sich die BSG schon eine Zweite leistet, muss ganz einfach jeder Engpass über diese Truppe ausgeglichen werden. 2 bis 3 Spieler können doch die Erste ergänzen.
Die Preise für Spieler werden im Verhältnis in der Oberliga genauso "versaut" sein, wie 4 Klassen höher. Nur keine finanziellen Drahtseilakte!

Warum sollte der Verein den Kontakt zur Eintracht nicht nutzen, um da eventuell auch sportlich zu kooperieren? Manch junger Spieler kann sich über Oberliga (oder hoffentlich mal 4.Liga irgendwann) empfehlen und den Sprung vom Nachwuchs in den Männerbereich "abfedern".
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Milliwall am 04. August 2016, 13:38
Leipzig ist mittlerweile eine Metropole, wenn auch eine kleine. Und bei Größe von ca. 580.000 Einwohnern wird es genügend Spieler mit Oberliga-Format in Leipzig geben. Höchstwahrscheinlich auch viele mit "höherem" Niveau. Also die Finanzen werden für Chemie immer stimmen. Ich bin trotzdem für das Minimalziel Klassenerhalt, vor 2 Jahren wurde noch in der Bezirksliga gg. den Letzten verloren.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 09. August 2016, 13:25
http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/chemie-leipzig-haelfte-der-karten-fuer-eintracht-spiel-ist-schon-weg/32868/966 (http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/chemie-leipzig-haelfte-der-karten-fuer-eintracht-spiel-ist-schon-weg/32868/966)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 10. August 2016, 12:55
Andy Müller - Spieler der Woche

http://www.fanreport.com/de/thueringen/liga/oberliga-nord-ost-sued/spieler-der-woche/spieler-der-woche-bsg-chemie-leipzig-andy-mueller-236656 (http://www.fanreport.com/de/thueringen/liga/oberliga-nord-ost-sued/spieler-der-woche/spieler-der-woche-bsg-chemie-leipzig-andy-mueller-236656)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 10. August 2016, 16:32
Andy Müller - Spieler der Woche

http://www.fanreport.com/de/thueringen/liga/oberliga-nord-ost-sued/spieler-der-woche/spieler-der-woche-bsg-chemie-leipzig-andy-mueller-236656 (http://www.fanreport.com/de/thueringen/liga/oberliga-nord-ost-sued/spieler-der-woche/spieler-der-woche-bsg-chemie-leipzig-andy-mueller-236656)
Ich finde, das hat er sich verdient. :nad
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Vitlafit am 10. August 2016, 19:25
Leider war sein Knie dick, hoffentlich wird das bis Sonntag wieder. :undecided:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 12. August 2016, 22:22
http://m.sz-online.de/nachrichten/sperrungen-wegen-fussball-3465452.html (http://m.sz-online.de/nachrichten/sperrungen-wegen-fussball-3465452.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 13. August 2016, 09:48
"...Mit einem Auswärtssieg war der BFV 08 in die neue Saison der Oberliga Süd des Nordostdeutschen Fußballverbands gestartet. Darauf hoffen Fans und Verantwortliche nun auch beim Heimspiel..."

Find ich gut. Der Hoffnung auf einen Auswärtssieg kann man sich nur anschließen.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 03. September 2016, 21:01
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/659528/artikel_remis-bei-comeback-von-medojevic.html (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/659528/artikel_remis-bei-comeback-von-medojevic.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Blacky am 04. September 2016, 10:53
http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Video-Fanaktionen-beim-Spiel-unter-Freunden&folder=sites&site=news_detail&news_id=13594 (http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Video-Fanaktionen-beim-Spiel-unter-Freunden&folder=sites&site=news_detail&news_id=13594)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Cortex am 04. September 2016, 11:13
Im SachsenSonntag gibt es natürlich auch etwas (Seite 34):
http://www1.wi-paper.de/book/read/id/0001F1218D0D29B8 (http://www1.wi-paper.de/book/read/id/0001F1218D0D29B8)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Cortex am 04. September 2016, 11:27
Auch der Sachsenspiegel brachte gestern eine kleine Zusammenfassung (etwa ab Minute 19:30):
http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/sendung682658_ipgctx-false_zc-ba8902b5_zs-73445a6d.html (http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/sendung682658_ipgctx-false_zc-ba8902b5_zs-73445a6d.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 04. September 2016, 11:34
Auch der Sachsenspiegel brachte gestern eine kleine Zusammenfassung (etwa ab Minute 19:30):
http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/sendung682658_ipgctx-false_zc-ba8902b5_zs-73445a6d.html (http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/sendung682658_ipgctx-false_zc-ba8902b5_zs-73445a6d.html)

http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-44336.html (http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-44336.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Rodger am 05. September 2016, 13:30
HR war auch am Start

http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=56381&key=standard_document_50406239&xtmc=chemie%20leipzig&mtype=d&xtcr=1 (http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=56381&key=standard_document_50406239&xtmc=chemie%20leipzig&mtype=d&xtcr=1)


leider noch kein Video gefunden!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 07. Oktober 2016, 14:27
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/fussballfest-vorprogrammiert-chemie-kommt-nach-eilenburg/36011 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/fussballfest-vorprogrammiert-chemie-kommt-nach-eilenburg/36011)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 07. Oktober 2016, 20:38
http://bit.ly/wohlfuehlen_an_der_mulde (http://bit.ly/wohlfuehlen_an_der_mulde)

"Alle Autofahrer parken bitte direkt am Stadion (Hainicher Aue 1A) ab. Es sind ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden."


Wäre aber auch das erstemal, dass die Eilenburger nicht abkassieren ...  :017:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ronne83 am 08. Oktober 2016, 08:56
http://bit.ly/wohlfuehlen_an_der_mulde (http://bit.ly/wohlfuehlen_an_der_mulde)

"Alle Autofahrer parken bitte direkt am Stadion (Hainicher Aue 1A) ab. Es sind ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden."


Wäre aber auch das erstemal, dass die Eilenburger nicht abkassieren ...  :017:

 :017: Dann warst du im Februar nicht dort. Für den Parkplatz habe ich definitiv nichts bezahlt.
 (kann aber auch sein, dass es an meinem Nicht-L-Kennzeichen gelegen hat  :ren)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 08. Oktober 2016, 09:49
:017: Dann warst du im Februar nicht dort. Für den Parkplatz habe ich definitiv nichts bezahlt.
 (kann aber auch sein, dass es an meinem Nicht-L-Kennzeichen gelegen hat  :ren)

"Der Eintritt kostet übrigens 7,00 (Vollzahler) und 5,00 Euro (Ermäßigt). Die Parkplatzgebühren liegen auch wie immer bei 1,00 Euro."  ;)

https://www.facebook.com/fceilenburg.offiziell/posts/1130973616996605:0 (https://www.facebook.com/fceilenburg.offiziell/posts/1130973616996605:0)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 08. Oktober 2016, 11:40
"Der Eintritt kostet übrigens 7,00 (Vollzahler) und 5,00 Euro (Ermäßigt). Die Parkplatzgebühren liegen auch wie immer bei 1,00 Euro."  ;)

https://www.facebook.com/fceilenburg.offiziell/posts/1130973616996605:0 (https://www.facebook.com/fceilenburg.offiziell/posts/1130973616996605:0)

bei Zeiten anreisen sichert kostenlose Parkplätze ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Don am 08. Oktober 2016, 15:41
bei Zeiten anreisen sichert kostenlose Parkplätze ;)
Und beim nachträglichen Rundgang der Abkassierer, natürlich nicht besoffen im eigenen Kofferraum liegen  :D  :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 12. Oktober 2016, 22:13
http://www.spiegel.de/sport/fussball/magdeburg-fan-hannes-stirbt-nach-sturz-aus-zug-a-1116291.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/magdeburg-fan-hannes-stirbt-nach-sturz-aus-zug-a-1116291.html)

.........................ohne Worte.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 17. Oktober 2016, 19:50
DAS Derby wirft seine Schatten voraus ...  :nad

 - http://www.l-iz.de/sport/fussball/2016/10/chemie-empfaengt-lok-im-alfred-kunze-sportpark-polizei-entspricht-leutzscher-wunsch-155388 (http://www.l-iz.de/sport/fussball/2016/10/chemie-empfaengt-lok-im-alfred-kunze-sportpark-polizei-entspricht-leutzscher-wunsch-155388)

- http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-gegen-lok-am-13-november-in-leutzsch/36498 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/chemie-gegen-lok-am-13-november-in-leutzsch/36498)

- http://www.mdr.de/sport/fussball_rl/leipziger-derby-steigt-in-leutzsch-100.html (http://www.mdr.de/sport/fussball_rl/leipziger-derby-steigt-in-leutzsch-100.html) (mit Video)

- http://www.bild.de/regional/leipzig/bsg-chemie-leipzig/chemie-gegen-lok-steigt-im-alfred-kunze-sportpark-48324926.bild.html (http://www.bild.de/regional/leipzig/bsg-chemie-leipzig/chemie-gegen-lok-steigt-im-alfred-kunze-sportpark-48324926.bild.html)

- http://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-54938.html (http://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-54938.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 18. Oktober 2016, 12:32
http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/chemie-fanclubs-haben-vorverkaufsrecht-fuer-leipziger-fussball-derby/36537/966 (http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/chemie-fanclubs-haben-vorverkaufsrecht-fuer-leipziger-fussball-derby/36537/966)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kneiper am 18. Oktober 2016, 13:12
http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/chemie-fanclubs-haben-vorverkaufsrecht-fuer-leipziger-fussball-derby/36537/966 (http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-sued/artikel/chemie-fanclubs-haben-vorverkaufsrecht-fuer-leipziger-fussball-derby/36537/966)

typisch LVZ lt. Puppe ist es erst das Achtelfinale  :021: :021: :021: :021: :021: :021:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Uller am 18. Oktober 2016, 13:31
typisch LVZ lt. Puppe ist es erst das Achtelfinale  :021: :021: :021: :021: :021: :021:

"Das Duell im Viertelfinale des Landespokals ..."
  ;)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Kneiper am 18. Oktober 2016, 13:34

"Das Duell im Viertelfinale des Landespokals ..."
  ;)

man hat es gemerkt  :bet
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 18. Oktober 2016, 13:37
man hat es gemerkt  :bet

In der Aufregung kann das schon mal passieren  :rolleyes:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: leipziger am 22. Oktober 2016, 21:22
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/tommy-kind-schiesst-bsg-chemie-leipzig-mit-dreierpack-zum-sieg/36800 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/tommy-kind-schiesst-bsg-chemie-leipzig-mit-dreierpack-zum-sieg/36800)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 22. Oktober 2016, 21:36
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/tommy-kind-schiesst-bsg-chemie-leipzig-mit-dreierpack-zum-sieg/36800 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/tommy-kind-schiesst-bsg-chemie-leipzig-mit-dreierpack-zum-sieg/36800)
Torschützen stimmen nicht, Zuschauerzahl stimmt nicht, Franky bist Du es... :D :ren
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 31. Oktober 2016, 11:18
Chemie im letzten Absatz:
https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/rb-leipzig/article159138005/Mit-diesem-Masterplan-erobert-RB-Leipzig-den-Fussball.html (https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/rb-leipzig/article159138005/Mit-diesem-Masterplan-erobert-RB-Leipzig-den-Fussball.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Esca am 01. November 2016, 18:24
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/lok-fans-dringen-in-kunze-sportpark-ein-chemie-anhang-reagiert-mit-pornoposting/37338 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/lok-fans-dringen-in-kunze-sportpark-ein-chemie-anhang-reagiert-mit-pornoposting/37338)

Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 01. November 2016, 20:20
http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/lok-fans-dringen-in-kunze-sportpark-ein-chemie-anhang-reagiert-mit-pornoposting/37338 (http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/lok-fans-dringen-in-kunze-sportpark-ein-chemie-anhang-reagiert-mit-pornoposting/37338)

Niveulos das Ganze!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 07. November 2016, 15:24
http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/SPD-und-Linke-beantragen-350.000-Euro-fuer-Alfred-Kunze-Sportpark (http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/SPD-und-Linke-beantragen-350.000-Euro-fuer-Alfred-Kunze-Sportpark)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: ChristianS am 07. November 2016, 15:45
Sicher könnte man in den AKS noch viel mehr investieren, wollte man ihn wirklich zukunftsfest machen - aber es ist ein Anfang und zeigt, dass unser Vorstand mit seinem diplomatischen Handeln vielleicht doch eine ganze Menge richtig macht.

Ich find's gut. Zumal im Text auch angedeutet wird, dass dies mit einem langfristigen Pachtvertrag in Verbindung steht.  :daumen:
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Artchi am 07. November 2016, 16:02
es geht ja auch in erster Linie um ordentliche sanitäre Einrichtungen für die Spieler und den Nachwuchs.
Die Duschcontainer können  nun mal nur ein Interim sein.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: suchantke am 07. November 2016, 23:00
Sicher könnte man in den AKS noch viel mehr investieren, wollte man ihn wirklich zukunftsfest machen - aber es ist ein Anfang und zeigt, dass unser Vorstand mit seinem diplomatischen Handeln vielleicht doch eine ganze Menge richtig macht.

Ich find's gut. Zumal im Text auch angedeutet wird, dass dies mit einem langfristigen Pachtvertrag in Verbindung steht.  :daumen:
Es geht hier um einen Antrag für den nächsten Haushalt, nicht mehr... Für mich wäre der normale Weg den Pachtvertrag fest zu machen, um einen verlässlichen Partner zu haben... Im Klartext, das Geld, wenn es überhaupt jemals fliesst, hat erstmal mit der BSG gar nix zu tun... Diese SPD-Fraktion, der Zenker jetzt vorsteht, hat in der Vergangenheit alles getan, um uns Knüppel zwischen die Beine zu schmeissen und ich glaub nun mal nicht an Läuterung... Alles wird gut... :D

Edit. Im Übrigen wird ne Prüfung der Bausubstanz auch erst dann erfolgen, wenn dieser Haushalt verabschiedet ist, ich hoffe, unsere Tribüne hält bis dahin durch... Diese SPD-Fraktion ist so links, wie meine Katze, die den liebt, der ihr was zu fressen gibt... Artchi, geh duschen...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 08. November 2016, 06:17
Es geht hier um einen Antrag für den nächsten Haushalt, nicht mehr... Für mich wäre der normale Weg den Pachtvertrag fest zu machen, um einen verlässlichen Partner zu haben... Im Klartext, das Geld, wenn es überhaupt jemals fliesst, hat erstmal mit der BSG gar nix zu tun... Diese SPD-Fraktion, der Zenker jetzt vorsteht, hat in der Vergangenheit alles getan, um uns Knüppel zwischen die Beine zu schmeissen und ich glaub nun mal nicht an Läuterung... Alles wird gut... :D

Edit. Im Übrigen wird ne Prüfung der Bausubstanz auch erst dann erfolgen, wenn dieser Haushalt verabschiedet ist, ich hoffe, unsere Tribüne hält bis dahin durch... Diese SPD-Fraktion ist so links, wie meine Katze, die den liebt, der ihr was zu fressen gibt... Artchi, geh duschen...

Das darfst Du hier nicht schreiben Hubi. Jetzt bist Du auch Persona non grata .....

Wie sagte schon mein Grossvater: "Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!" Na und was man von denen zu halten hat, die sich in diesem Lande so alles "Links" nennen, wissen wir ja wohl.

Realität: Mir egal, wer in Bezug auf den AKS wach wird! Wenn es dem Verein was bringt, ist es in Ordnung. Allerdings ist das (immerhin ist bald Bundestagswahl) schon seltsam und nur dann wirksam, wenn es nachhaltig ist. 350 TEuro sind ein Tropfen auf den heißen Stein = aber auch ein Anfang, wenn man es richtig macht.

Allein: Den Antragstellern glaube ich kein Wort und diese Antragskoalition macht mir Angst in Bezug auf unser Land. Dazu wurde gerade aus deren Mund zu viel gelogen in den letzten 26 Jahren. Wenn wir uns auf die alleine verlassen, sind wir als Verein ganz schlecht beraten. Wer da schon alles die goldene Kuh versprochen hat und sich jetzt im VIP Raum der Oesterreicher den korrupten Soziranzen voll schlaegt....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 08. November 2016, 12:11
Auch wenn es gut klingt, befürchte ich, das von davon nicht viel mehr übrig bleibt als der Antrag selber.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 09. November 2016, 05:52
http://m.bild.de/regional/leipzig/dietmar-demuth/appelliert-an-chemie-fans-48665036.bildMobile.html (http://m.bild.de/regional/leipzig/dietmar-demuth/appelliert-an-chemie-fans-48665036.bildMobile.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Der Bär am 10. November 2016, 11:37
http://m.bild.de/regional/leipzig/lok-leipzig/lok-fans-prozieren-chemie-anhaenger-48693162.bildMobile.html (http://m.bild.de/regional/leipzig/lok-leipzig/lok-fans-prozieren-chemie-anhaenger-48693162.bildMobile.html)dazu sage ich mal nix mehr, einfach nur dumm die Leute.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: J.Meurer ✝ am 10. November 2016, 13:36
http://m.bild.de/regional/leipzig/lok-leipzig/lok-fans-prozieren-chemie-anhaenger-48693162.bildMobile.html (http://m.bild.de/regional/leipzig/lok-leipzig/lok-fans-prozieren-chemie-anhaenger-48693162.bildMobile.html)dazu sage ich mal nix mehr, einfach nur dumm die Leute.

Na und? So werden Niveauunterschiede "aktenkundig"! Hoffentlich lassen sich unsere Leute nicht provozieren. Ruhig bleiben und genau diesen und andere Berichte in die Mannschaftskabine hängen. Die Jungs regeln das auf die Art, die uns am besten steht: Sportlich!
Mal sehen, wer sich dann von Brücken stürzt.....
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Dantel am 10. November 2016, 16:46
Also wer aus voller Kehle das Hackebeillied singt, der muss sich auch nicht wirklich über diese kindischen Blödeleien beschweren. Es ist frustrierend, dass die Schlagzeilen von den ewig Gestrigen beherrscht werden, die die Zeichen der Zeit einfach nicht erkennen wollen. Wenigstens sind es die Deppen aus dem anderen Lager, die "ihrem" Verein da "Ehre"einbringen. Und was die Offiziellen angeht, so scheint in Probstheida auch nicht gerade viel an Hirn am Werk zu sein. Ich bin froh und zufrieden, dass sich unsere Seite in diesem Spektakel doch eher gebremst präsentiert. Allerdings: Wenn ich mich erinnere, wie sich in unseren Pressekonferenzen (Sandersdorf?) hin und wieder verbogen wird, um den Namen der Probstheidaer nicht in den Mund zu nehmen, dann ist mir das auch eher peinlich. Die heißen Lok und spielen in Probstheida. In den Foren kann man damit rumblödeln, aber doch nicht von offizieller Seite. Wahrscheinlich bin ich einfach zu alt für diesen Schaisz. Ich bin einfach nur noch froh, wenn es vorbei ist.

Frei nach Shakespeare (Henry V.): "Wenn um eine Stadt zwei Vereine streiten, dann wird der sanftere Streiter am Ende der Gewinner sein.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Ronne83 am 10. November 2016, 19:16
Leider berichten die Medien nicht ganz so differenziert. In einem Beitrag bei "Brisant" hieß es sinngemäß,
dass LOK rechts ist sind und Chemie Zitat: "eher im Linksradikalen Bereich" angesiedelt ist.
Immer schön alle über einen Kamm scheeren und das öffentliche Meinungsbild mit Unwahrheiten formen.
Beide Vereine sind in erster Linie unpolitisch und ob alle Lokis rechtsradikal sind wage ich auch zu bezweifeln.
In der Tat haben diese Leute mit der Aktion schon gezeigt, dass sie nicht gerade die hellsten Kerzen auf der Torte sind,
aber was hat das jetzt mit politisch rechts zu tun?
Und auch bei Chemie sind nicht alle Fans Links, geschweige denn gleich Linksradikal.
Ich hoffe die Einschlägigen halten sich zurück und verhalten sich besonnen, denn "Auf`m Platz zählt"
Dort kann man die passende Antwort liefern.
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: T. aus FF am 13. November 2016, 08:47
Die Presse will Schlagzeilen, und mit ihren "Vorberichten" pumpt sie noch heiße Luft in die Hohlköpfe.
Nicht provozieren lassen!
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: DenDen am 13. November 2016, 09:04
Leute ganz ehrlich.. wer immer noch glaubt, dass die Presse heute zu einem Fussballspiel kommt um dort ganz differenziert davon berichten zu wollen wie sensationell schön dieses Fussballspiel war, der tickt nich richtig...
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Paxelander am 13. November 2016, 23:33
Leute ganz ehrlich.. wer immer noch glaubt, dass die Presse heute zu einem Fussballspiel kommt um dort ganz differenziert davon berichten zu wollen wie sensationell schön dieses Fussballspiel war, der tickt nich richtig...
Natürlich kommen diese Journalisten nationaler Medien nicht, um ausschließlich von einem Fußballspiel zwischen einem Fünft- und Viertligisten zu berichten. Und doch kommen differenzierte Berichte dabei heraus: http://www.spiegel.de/sport/fussball/bsg-chemie-gegen-1-fc-lokomotive-leipzig-friedlicher-hassgipfel-a-1121099.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/bsg-chemie-gegen-1-fc-lokomotive-leipzig-friedlicher-hassgipfel-a-1121099.html)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Archivar am 14. November 2016, 10:17
http://www.11freunde.de/artikel/zu-besuch-beim-leipzig-derby (http://www.11freunde.de/artikel/zu-besuch-beim-leipzig-derby)
Titel: Antw:Presse
Beitrag von: Grimmaer am 14. November 2016, 19:07
http://www.11freunde.de/artikel/zu-besuch-beim-leipzig-derby (http://www.11freunde.de/artikel/zu-besuch-beim-leipzig-derby)

Sehr schöne Schlußsätze:

Aber vor allem war es überraschender Weise einfach ein sonniger Fu