Autor Thema: Regionalliga (4. Liga)  (Gelesen 370287 mal)

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.576
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #345 am: 07. Dezember 2017, 13:57 »
Bis 2019!
Wie man das Wort Erfolg in dem Zusammenhang in den Mund nehmen kann ist mir schleierhaft. :rolleyes:
Die warten halt, bis Chemie an die Tür der 3.Liga klopft.  :gr

Offline RH00

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.257
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #346 am: 07. Dezember 2017, 15:46 »
umso wichtiger wäre es, die klasse zu halten. denn ein abstieg 2018 in die OL mit erhofften sofortigem wiederaufstieg 2019 in die RL führt u.u. nur zu einem "klassenerhalt"

Offline Grimmaer

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.696
  • BSG-Krabbelgruppenvorsteher
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #347 am: 07. Dezember 2017, 21:40 »
Hier ist er nochmal, der Kompromißvorschlag für einen Waffenstillstand bis Saison 2019/20, wie er morgen verabschiedet werden soll.

Allerdings soll in der Übergangszeit die Aufstiegsregelung neu gelöst werden. Dafür soll die Anzahl der Absteiger aus der 3. Liga von drei auf vier erhöht werden. Vorgeschlagen wird, dass es insgesamt drei feste Aufsteiger gibt und ein weiterer per Relegation ermittelt wird. Die Regionalliga Südwest und die Staffel des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) erhalten demnach im nächsten Jahr jeweils einen direkten Aufstiegsplatz, der dritte wird per Los ermittelt. Die beiden übrigen Staffelsieger spielen Relegation. Dafür stellen diese Regionalverbände gemeinsam mit dem Südwesten die direkten Aufsteiger in der Saison 2019/20. Der Nordosten müsste dann in die Aufstiegsspiele. Der bisherige zweite Relegationsplatz der Südwest-Staffel fällt weg. Die Regelung muss vom DFB-Bundestag am 8. Dezember beschlossen werden.

(www.mdr.de)

Na, liebe Freunde der Wahrscheinlichkeitsrechnung! Eine schöne Aufgabe, die relative Wahrscheinlichkeit für einen Aufstiegsplatz zu ermitteln unter der Annahme, daß die Chancen in der Relegation 1:1 stehen. Wer kriegts hin?
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2017, 21:47 von Grimmaer »
Make Chemie great again!

Offline chemiefetzt

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 538
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #348 am: 07. Dezember 2017, 21:42 »
https://www.dfb.de/news/detail/landesverbaende-stellen-gemeinsamen-antrag-zur-regionalliga-179318/

NOFV Dezember 2017:
Feste Aufsteiger für West und Südwest?
"Skandal! Wettbewerbsverzerrung! Wir werden Klagen!"

Feste Aufsteiger für Südwest und Nordost?
"Super! Klasse DFB!"

Lächerlich dieser Verband.




Offline Cortex

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 523
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #349 am: 07. Dezember 2017, 22:15 »
Feste Aufsteiger für Südwest und Nordost? So ist es doch gar nicht. Sondern: Fester Aufsteiger für Südwest. Die restlichen 4 bekommen jeweils einmal einen sicheren Aufsteiger und einmal eine Relegation.

Nach der letzten Meldung eine überraschende Wendung, aber gut bei dieser Regelung betrifft es uns nicht bis die "Expertenkommission" sich 2019 etwas hübsches ausgedacht hat.

Offline Grimmaer

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.696
  • BSG-Krabbelgruppenvorsteher
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #350 am: 07. Dezember 2017, 22:58 »
https://www.dfb.de/news/detail/landesverbaende-stellen-gemeinsamen-antrag-zur-regionalliga-179318/

NOFV Dezember 2017:
Feste Aufsteiger für West und Südwest?
"Skandal! Wettbewerbsverzerrung! Wir werden Klagen!"

Feste Aufsteiger für Südwest und Nordost?
"Super! Klasse DFB!"

Lächerlich dieser Verband.

Habs mal durchgerechnet. Die Wahrscheinlichkeiten BISHER, daß ein Verband x Aufsteiger innerhalb zweier Jahre stellt:

Südwest: 0 Aufsteiger 0% / 1 Aufsteiger 0% / 2 Aufsteiger 25% / 3 Aufsteiger 50% / 4 Aufsteiger 25%
Rest: 0 Aufsteiger 25% / 1 Aufsteiger 50% / 2 Aufsteiger 25%

2018/19 und 2019/20 beträgt die Wahrscheinlichkeit jetzt:

Südwest: 0 Aufsteiger 0% / 1 Aufsteiger 0% / 2 Aufsteiger 100%
Rest: 0 Aufsteiger 0% / 1 Aufsteiger 50% / 2 Aufsteiger 50%

Raffinierter Kompromiß auf jeden Fall! Südwest verzichtet quasi auf die Möglichkeit in 2 Jahren auch 3 oder 4 Mannschaften hochzubringen. Dafür kann jetzt kein Verband mehr leer ausgehen, mindestens einer steigt in diesen 2 Jahren auf.
Stinken tut es natürlich trotzdem, denn eine Gleichbehandlung ist weiterhin nicht vorhanden. Ein Verband sitzt weiterhin auf dem Thron, aber eine Verbesserung ist es erstmal. Mehr war sicherlich nicht zu erreichen in der Gemengelage.

Aber fragt mich nicht, ich hab auch keine Lösung zur Hand.
Make Chemie great again!

Offline Cortex

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 523
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #351 am: 07. Dezember 2017, 23:15 »
Südwest: 0 Aufsteiger 0% / 1 Aufsteiger 0% / 2 Aufsteiger 25% / 3 Aufsteiger 50% / 4 Aufsteiger 25%
Eher so:
0 Aufsteiger 1/16 = 6,25%, 1 Aufsteiger 4/16 = 25%, 2 Aufsteiger 6/16 = 37,5%, 3 Aufsteiger 4/16 = 25%, 4 Aufsteiger 1/16 = 6,25%

Die Verbesserung kommt vor allem dadurch, dass 4 aus der 3. Liga absteigen. Heißt aber auch, dass es im Schnitt mehr Absteiger aus der Regionalliga gibt (im Extremfall sogar noch einer mehr als jetzt).

Offline Grimmaer

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.696
  • BSG-Krabbelgruppenvorsteher
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #352 am: 07. Dezember 2017, 23:30 »
Eher so:
0 Aufsteiger 1/16 = 6,25%, 1 Aufsteiger 4/16 = 25%, 2 Aufsteiger 6/16 = 37,5%, 3 Aufsteiger 4/16 = 25%, 4 Aufsteiger 1/16 = 6,25%

Die Verbesserung kommt vor allem dadurch, dass 4 aus der 3. Liga absteigen. Heißt aber auch, dass es im Schnitt mehr Absteiger aus der Regionalliga gibt (im Extremfall sogar noch einer mehr als jetzt).

Ach stimmt, du hast recht. Ich ging davon aus, daß der erste im SW sicher aufsteigt und nur der 2. ne Relegation spielt, was natürlich Unfug ist.
Make Chemie great again!

Offline chemiefetzt

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 538
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #353 am: 08. Dezember 2017, 07:54 »
Feste Aufsteiger für Südwest und Nordost? So ist es doch gar nicht. Sondern: Fester Aufsteiger für Südwest. Die restlichen 4 bekommen jeweils einmal einen sicheren Aufsteiger und einmal eine Relegation.

Nach der letzten Meldung eine überraschende Wendung, aber gut bei dieser Regelung betrifft es uns nicht bis die "Expertenkommission" sich 2019 etwas hübsches ausgedacht hat.

Da hast du natürlich Recht, aber trotzdem bekommt Südwest einen festen Aufsteiger was so nicht sein darf. Das wurde auch im Vorfeld rigoros abgelehnt. Der einzige Unterschied ist nun das West mit in die Rotation fällt. Deshalb knickt man jetzt wieder ein? Da hätte man lieber alles belassen bis Oktober 19.

Offline J.Meurer ✝

  • in memoriam
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.730
  • Hardcoresozialchemiker
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #354 am: 08. Dezember 2017, 07:56 »
Hinterzimmerdiplomatie und Reinigungsbrigaden für selbstorganisierte Scherbenhaufen.
Der DFB und seine Vasallenverbände werden von der Realität eingeholt. Auflösung und Neugründung von unten und fertig. Ansonsten spielt bald in jeder Regionalliga eine chinesisch-nepalesische Nachwuchsauswahl und der Wettbewerb verkommt noch mehr zur Kasperveranstaltung. Es muss ein starker Amateurverband her, der den Fußball vor all diesen Millionenmachenschaften und der nächsten verschobenen WM-Vergabe schützt, den Sport vor Okkupanten mit der dicken Marie in Sicherheit bringt. Mir ist egal, ob die Kinds und Matteschitz'  dieser Welt sich gemeinsam mit einem Scheich oder alleine ihre eigene Liga mit eigenen Regeln basteln. Ich möchte nur, dass diese Leute sich nicht am eigentlichen Fußball vergreifen.
Wenn der Letzte merkt, dass die Erde keine Scheibe, RB kein Verein und die Stadt Leipzig keine Sportstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal gut werden.

Wenn von den Dummen und der Journallie aus Fans Ultras gemacht werden, dann wollen wir auch welche sein: NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!

Offline J.Meurer ✝

  • in memoriam
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.730
  • Hardcoresozialchemiker
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #355 am: 08. Dezember 2017, 17:20 »
Tja, und die am Abend des Tages von "Meister" Winkler gefeierte "Lösung" ist eine Mogelpackung vor dem Herrn.
In zwei Jahren wird der Osten wach und dann ist Schicht im Schacht. Man wird die zuschauerbringenden Traditionsvereine aus ihrem Umfeld zwingen und nach Hintertupfingen schicken. Bis dahin macht man mal auf Zuckerbrot und ich tippe mal, dass nach Cottbus auch noch Nordhausen und der BFC oder die Schaffner sich entsprechend übernehmen werden, um das "große Ziel" (un)bezahlter Fußball zu erreichen.

Nochmal lassen sich die Westverbände auf keinen Ost-Befriedungsdeal ein. Wetten?
Ich setze 50 € auf die Zerschlagung der Nordoststaffel. Obwohl: Bei der mit an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit einer miesen Quote sollte ich eher darauf setzen, dass am Otto-Fleck endlich mal was für den Amateutfußball getan wird.

Es ist einfach nur noch lächerlich!
Wenn der Letzte merkt, dass die Erde keine Scheibe, RB kein Verein und die Stadt Leipzig keine Sportstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal gut werden.

Wenn von den Dummen und der Journallie aus Fans Ultras gemacht werden, dann wollen wir auch welche sein: NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!

Offline Cortex

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 523
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #356 am: 08. Dezember 2017, 20:22 »
Was mich an der Sache stört, ist, dass öffentlich es so dargestellt wird, als hätte der Osten einen Bonus bekommen mit seinem Aufstiegsplatz 2018/2019. Dann heißt es: "Rot-Weiss-Essen-Vorstand Marcus Uhlig: „Ist die Reform das Re­sul­tat dar­aus, dass der Osten sich in den ver­gan­ge­nen Tagen cle­ver po­si­tio­niert und mit Kla­gen ge­droht hat? Ob die Reform nun per Wür­feln, Arm­drü­cken oder Fla­schen­dre­hen fest­ge­legt wurde, weiß man nicht.“ (Bild) Der Fakt ist, dass einzig der Südwesten besser gestellt ist, die anderen 4 Staffeln sind alle gleich gestellt (1x Relegation, 1x direkter Aufsteiger) nur mit dem Unterschied, dass für den Osten der Zufall - ob nächstes oder übernächstes Jahr - herausgenommen wurde. Ein Vorteil ergibt sich daraus überhaupt nicht, außer für den einen Verein der halt nächstes Jahr Erster wird.
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2017, 20:36 von Cortex »

Offline Archivar

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 3.307
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #357 am: 08. Dezember 2017, 20:31 »
Da wird es wo bei einigen Truppen in der Nordost-Staffel zu einem Wettrüsten kommen für die Saison 2018/2019. :rolleyes:
Ein Fußballforum ist nicht der Nabel der Welt ;)

Offline RH00

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.257
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #358 am: 08. Dezember 2017, 21:11 »
...umso wichtiger wäre es, die klasse zu halten...

umso wichtiger wäre es, die klasse zu halten. denn ein abstieg 2018 in die OL mit erhofften sofortigem wiederaufstieg 2019 in die RL führt u.u. nur zu einem "klassenerhalt"

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #359 am: 10. Dezember 2017, 18:56 »
Die Tabelle ist in unserem Bereich wieder gerade. Nach den doch heute insgesamt für uns recht brauchbaren Ergebnissen der Konkurrenz sind es 6 Punkte bis zu einem sehr wahrscheinlichen Nichtabstiegsplatz. Wenn wir unsere Abschlussschwäche in den Griff kriegen, ist da noch alles drin! Absolut machbar!