Autor Thema: Presse über Chemie  (Gelesen 850352 mal)

Offline farmer

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 339
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1440 am: 14. Dezember 2017, 14:24 »
Das liest sich gut! Respekt und Dank an alle Beteiligten.
GWG
Lutz

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.544
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1441 am: 14. Dezember 2017, 18:35 »
Klingt gut, aber seit wievielen Jahren sind wir jetzt in "konstruktiven" Verhandlungen mit der Stadt Leipzig... Und damit steht und fällt eben alles, insofern alles tolle Ideen, aber ohne Pachtvertrag nicht machbar... Und in der Richtung kommen halt nur Wasserstandsmeldungen, daher viel Lärm um nichts...
Mannschaftsversteher

Offline chemiefetzt

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 538
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1442 am: 14. Dezember 2017, 18:43 »
Sehe ich genauso. Klingt alles sehr schön, aber solange da nichts unterschrieben ist sollte man sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Edit: Eventuell aber auch ein ganz cleverer Schachzug vor der nächsten Verhandlung seine Pläne der Presse zu veröffentlichen. Quasi als Druckmittel auf die Stadt.
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2017, 18:47 von chemiefetzt »

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.249
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1443 am: 14. Dezember 2017, 18:44 »
http://www.sportbuzzer.de/artikel/chemie-leipzig-holztribune-wird-saniert-leistungszentrum-in-planung
Solide planung .. aber der pachtvertrag mit der stadt steht immer noch nicht .. was macht diese kirmes außer kaffee  sau.... fördermittel gibts nur mit diesem vertrag ausm rathaus ... vlt auch sogelaufen um denen im rathaus druck zu machen ...
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2017, 18:50 von Double1982 »
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.544
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1444 am: 14. Dezember 2017, 19:05 »
http://www.sportbuzzer.de/artikel/chemie-leipzig-holztribune-wird-saniert-leistungszentrum-in-planung
Solide planung .. aber der pachtvertrag mit der stadt steht immer noch nicht .. was macht diese kirmes außer kaffee  sau.... fördermittel gibts nur mit diesem vertrag ausm rathaus ... vlt auch sogelaufen um denen im rathaus druck zu machen ...
Wie immer totaler Blödsinn von Deiner Seite... Zweckgebundene Fördermittel fliessen auch so, siehe die Kohle für die Medienanschlüsse...
Mannschaftsversteher

Offline J.Meurer ✝

  • in memoriam
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.730
  • Hardcoresozialchemiker
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1445 am: 14. Dezember 2017, 20:30 »
Wie immer totaler Blödsinn von Deiner Seite... Zweckgebundene Fördermittel fliessen auch so, siehe die Kohle für die Medienanschlüsse...

Stimmt schon mit den Fördermitteln, aber auch so eine eindeutige Erklärung kann, wenn auch viel zu spät, Druck entwickeln. Ich bin nur sauwütend, dass offenbar in diesem SPD-Saftladen keiner endlich mal entscheidet und unseren Verein offenbar, wie immer, am ausgestreckten Arm verrecken lassen will. Diese Ratten haben sich nicht gescheut, einem Engel die Kohle ungeprüft hinterher zu schmeißen und scheuen sich nicht, ein ehemals städtisches Stadion erst einem Pleitier halb zu schenken, damit der sich dann über den Verkauf an das Konstrukt endgültig sanieren kann, der feine Herr "Mäzen"! Und genau darum ist diese Erklärung viel zu spät, weil es unsere Vereinsführung einfach mal verpasst hat, die Dinge öffentlich beim Namen zu nennen. Aber es ist wie es ist und lieber spät als nie. Gehen wir mal optimistisch davon aus, dass diese ganze Clique bei der nächsten Wahl aus dem Rathaus gefegt wird; auch ohne gleich auf die A...löcher für Schland zu hoffen. Irgendwann muss doch mal den Leuten auffallen, was der Nachfolger vom Bratschenspieler und sein kleiner linker Feinstaubhelfer hier angerichtet haben. Es soll ja noch Zeichen und Wunder geben und vielleicht etabliert sich ja was Unabhängiges, jenseits von diesem Saftladen. Bis dahin heißt es in die Hände spucken und machen. Aber auf keinen Fall darf der Verein weiter kuschen und aus falsch verstandener Diplomatie die Fresse halten. Wir sind wieder wer und so können die mit sonstwem umspringen, aber nicht mit uns. Daher fand ich schon, dass so ein beeindruckendes Statement dringend nötig war. Tja, und der mit den "guten Gesprächen" ist wohl auch mal an der Reihe sich selbst zu hinterfragen.....
Ich werde das mit 2030 wohl nicht mehr erleben. Aber eins möchte ich schon noch haben: Endlich sollen die mal bestraft werden, die das seit Jahrzehnten unserer Stadt und unserem Verein antun. Bin mal gespannt, wann sich endlich mal ein Staatsanwalt für die Lachnummer Zentralstadion und die eindeutige Bevorteilung des DVD-Dealers und der östereichischen Besatzer zum Nachteil des Gemeinwohls interessiert.

Die Befürchtung ist real, dass wir nach den ganzen Kölmels und Lonzenz Gefahr laufen, wieder den falschen Götzen mit viel Diplomatie und Gutgläubigkeit auf den Leim zu gehen. Wer denen im Rathaus vertraut, kann sich als Verein schon mal einen guten Insolvenzanwalt suchen. Deren Verlogenheit ist durch nichts in den Schatten zu stellen, denn während das Verhökern kommunaler Sahnestücke an österreichische Besatzer reibunglos über die Bühne geht, haben unsere Fußballkinder noch nicht mal eine ordentliche Dusche, weil dem Verein ohne Vetrag investiv die Hände gefesdelt werden. Sowas nenne ich mal eine besonders clevere Variante von "Wie vernichte ich den Leutuscher Fußball endgültig und vollende das Werk meiner Einheitsvorgänger"! Schon komisch, aber da wo sich solche Koalitionen wie im Leipziger Rathaus finden, kann nix anderes raus kommen; nur das es heute nicht mehr "Lok" heißt sondern sich aus Östereich wie ein hässlicher Virus in das Herz dieser Stadt eingefressen hat.

Tut mir leid, aber ich habe unsagbare Wut, wenn ich an die Bedingungen denke, unter denen unser Verein zu solchen Leistungen überhaupt fähig ist.
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2017, 20:42 von J.Meurer »
Wenn der Letzte merkt, dass die Erde keine Scheibe, RB kein Verein und die Stadt Leipzig keine Sportstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal gut werden.

Wenn von den Dummen und der Journallie aus Fans Ultras gemacht werden, dann wollen wir auch welche sein: NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.914
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1446 am: 14. Dezember 2017, 20:37 »
Unser Verein wäre blöd dieses Gelände unter den ggw. Umständen zu pachten. Das hieße volle Verantwortung für ALLES. Nee, dazu sind wir zu schlau, denn die Sanierung der maroden Medienanschlüsse und die generelle marode Infrastruktur darf mal schön in Herrm Rosenthal's Verantwortung liegen bleiben. Wir werden wohl eher einen Pachtvertrag über die Bereiche des AKS schließen, die es heute bereits wert sind zu pachten.

Das Schöne ist, dass unsere Chemie mittlerweile so viel öffentliches Interesse erzeugt das die Stadt quasi gar nicht mehr aus ihrer Verantwortung kann. Daher, vertraut mal den handelnden Personen. Es liegen seitens des Vereines genügend Angebote auf dem Tisch der Stadt. :fin :fin :fin

PS: Jan, wen/was erwartest Du besseres denn nach einer Abwahl von SPD/Linkspartei ? Die städtische CDU/FDP sind leider genauso unfähig. Alles Luftpumpen übelster Sorte.
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline J.Meurer ✝

  • in memoriam
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.730
  • Hardcoresozialchemiker
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1447 am: 14. Dezember 2017, 20:49 »
Ich erwarte nichts. Aber ich habe Hoffnung, dass der "gemeine" Leipziger mal wach wird und sich eventuell sowas wie eine tatsächlich unabhängige Wählergeneinschaft findet und dem ganzen Spuck ein Ende bereitet. Im Großen ging das doch in Frankreich auch und irgendwann muss doch hier mal merken, wie die ganze Stadt Stück für Stück über den Tisch gezogen wird; von herrenlosen Häusern bis zu Sponsoring kommunaler Unternehmen für das Konstrukt eines Österreichers, der seine absurde Sicht auf die Welt auch noch in Zeitungsinterviews offen legt (Krone). Ich kann das feiste, selbstzufriedene Grinsen des Hern Jung nicht mehr sehen und die schmierigen Ausreden des sauberen Rosenthal sind mir einfach nur noch zu viel. Keine Kita-Plätze, aber sich im VIP-Bereich der Banditen mit den CG-Freunden bei Häppchen und Piccolöchen an der auf dem Leid des FC Sachsen gewucherten Scheiße erfreuen. Weg dami!

Tja, und der AKS ist doch das lebendige Beispiel für Vernichtung kommunalen Eigentums. Dafür sollen die zur Rechenschaft gezogen werden. Jetzt wird hingehalten und verzögert.... Hat halt nicht geklappt, dass der AKS für 1 € auch noch an einen Spekulanten geht.... Versucht man es halt so.
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2017, 20:53 von J.Meurer »
Wenn der Letzte merkt, dass die Erde keine Scheibe, RB kein Verein und die Stadt Leipzig keine Sportstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal gut werden.

Wenn von den Dummen und der Journallie aus Fans Ultras gemacht werden, dann wollen wir auch welche sein: NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.544
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1448 am: 14. Dezember 2017, 20:56 »
Unser Verein wäre blöd dieses Gelände unter den ggw. Umständen zu pachten. Das hieße volle Verantwortung für ALLES. Nee, dazu sind wir zu schlau, denn die Sanierung der maroden Medienanschlüsse und die generelle marode Infrastruktur darf mal schön in Herrm Rosenthal's Verantwortung liegen bleiben. Wir werden wohl eher einen Pachtvertrag über die Bereiche des AKS schließen, die es heute bereits wert sind zu pachten.

Das Schöne ist, dass unsere Chemie mittlerweile so viel öffentliches Interesse erzeugt das die Stadt quasi gar nicht mehr aus ihrer Verantwortung kann. Daher, vertraut mal den handelnden Personen. Es liegen seitens des Vereines genügend Angebote auf dem Tisch der Stadt. :fin :fin :fin

PS: Jan, wen/was erwartest Du besseres denn nach einer Abwahl von SPD/Linkspartei ? Die städtische CDU/FDP sind leider genauso unfähig. Alles Luftpumpen übelster Sorte.
Für die Medienanschlüsse gab es ja nun schon Kohle, welche Bereiche sind es denn "wert" zu pachten... Dass die Stadt nicht mehr anders kann kommunizieren wir seit dem Wiedereinzug in den AKS... Es hätte auch Keiner einen Hauptmieter Lala für möglich gehalten... Im Endeffekt sind das auch wieder nur Spekulationen, die laufen jetzt seit 6 Jahren...
Mannschaftsversteher

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1449 am: 15. Dezember 2017, 14:00 »

Offline Cortex

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 523
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1450 am: 15. Dezember 2017, 16:29 »

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.576
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen

Offline Archivar

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 3.307
    • Profil anzeigen
Ein Fußballforum ist nicht der Nabel der Welt ;)

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.544
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1453 am: 21. Dezember 2017, 03:14 »
http://www.sportbuzzer.de/artikel/1-fc-lok-leipzig-bekommt-einen-kunstrasenplatz/ Und die standen nicht mal in seeehr guten Gesprächen mit der Stadt...
Mannschaftsversteher

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Antw:Presse
« Antwort #1454 am: 21. Dezember 2017, 10:08 »
http://www.sportbuzzer.de/artikel/1-fc-lok-leipzig-bekommt-einen-kunstrasenplatz/ Und die standen nicht mal in seeehr guten Gesprächen mit der Stadt...

Das habe ich mich irgendwie auch gefragt. Bei uns ist das ein quälender Kampf. Dort scheint das in der Regel immer schneller zu gehen.