Autor Thema: Kader 2021/22  (Gelesen 23815 mal)

Offline Heute68

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #105 am: 28. November 2021, 19:11 »
   Kader ist zu schlecht,,,
Bellot keine Konkurrenz....Janke nicht mal Pokalspielen anwesend...
RV Wajer zig Chancen mal ein Tor zu erzielen,Boltze Auslaufmodel.............
IV Karau/Scmidt,B über Zenit...einfach mal raus!!!!
IV Kessler /Horschig brauchen Spielpraxis
LV Wendt sonst gar nichts...
RM Kanther evt Mauer zu langsam
DM Reinhard mmh ok...
DM Diverse Bury noch am besten....
LM Bury wenn nicht verletzt,,,Mast wird es wahrscheinlich mal zig Wochen,,..
OM Brügmann sollte es werden ,aber der mutet allen zu viel zu..
MS Mvibudulu in Form die Nummer 1.....Kirstein fehlen Jahre bedingt durch Verletzungen..-.-

Offline wiederer

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #106 am: 28. November 2021, 21:00 »
   Kader ist zu schlecht,,,
Bellot keine Konkurrenz....Janke nicht mal Pokalspielen anwesend...
RV Wajer zig Chancen mal ein Tor zu erzielen,Boltze Auslaufmodel.............
IV Karau/Scmidt,B über Zenit...einfach mal raus!!!!
IV Kessler /Horschig brauchen Spielpraxis
LV Wendt sonst gar nichts...
RM Kanther evt Mauer zu langsam
DM Reinhard mmh ok...
DM Diverse Bury noch am besten....
LM Bury wenn nicht verletzt,,,Mast wird es wahrscheinlich mal zig Wochen,,..
OM Brügmann sollte es werden ,aber der mutet allen zu viel zu..
MS Mvibudulu in Form die Nummer 1.....Kirstein fehlen Jahre bedingt durch Verletzungen..-.-

Zu schlecht für was?
Na wenigstens ist Reinhard mmmmh ok.

Offline Heute68

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #107 am: 29. November 2021, 14:20 »
 :bet

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 7.552
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen

Offline Kemio

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #109 am: 30. November 2021, 17:03 »
Eine ganz wichtige Vertragsverlängerung. Ich hoffe die Entwicklung verläuft weiter so positiv.

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #110 am: 30. November 2021, 20:09 »
https://www.chemie-leipzig.de/2021/11/30/andy-mueller-papra-erklaert-ruecktritt-von-der-sportlichen-leitung/

Das ist wirklich echt bitter. Dabei hat er in den letzten Jahren wirklich exzellente Arbeit, vor allem beim Zusammenstellen der Mannschaft, geleistet.
Vielen Dank und alles Gute.

Offline Brandenburger

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 167
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #111 am: 30. November 2021, 22:29 »
DANKE Andy! Danke für deine Zeit als Spieler und als sportlicher Leiter!

"Ab sofort" klingt nicht nach harmonischen Abschied.
Chemiker aller Länder, vereinigt euch!

Offline Mistergreen

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #112 am: 01. Dezember 2021, 08:24 »
Derber Verlust.....wieder ein wahrer Chemiker weniger....ich hoffe nur, die angegebenen Gründe sind auch die wahren...dann ist es absolut nachvollziehbar! DANKE Andy Müller Fussballgott :doppel

Das Freistosstor zum 3:2 in der 90. Minute in Zwickau, als er anschliessend in die Weitsprunggrube hüpfte, ist für mich bis heute, einer der schönsten und intensivsten Momente der letzten 10 Jahre Chemie gewesen!

Offline ElNino1964

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 838
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #113 am: 01. Dezember 2021, 19:22 »
Wo AMP anfing hatten wir auf dieser Position Dietmar Demuth in Doppelfunktion, weshalb viele ja auch etwas über dieses neue, DD entlastende Amt irritiert waren. Nicht wenige zweifelten damals daran, dass Chemie so einen Posten überhaupt braucht. Die meisten sind aber mittlerweile sicherlich bekehrt worden. Die Transfers zu AMP's Anfängen (ich zähle 18/19) waren jetzt nichts, was einem vom Hocker haut, aber es hatte schlussendlich für den Aufstieg gereicht. Danach wurde es konstant besser und  er hat sich wohl auch zunehmend ein Netzwerk (Spieleragenturen etc.) aufgebaut. In der Summe fand ich fernab der großen Namen (Bellot, Brügmann, Mast) vor allem Spieler wie Björn Nikolajewski, Ben Kessler, Burim Halili und Morgen Fassbender tolle Transfers, gerade weil ich von denen nicht viel erwartet hatte. Das letzte Transferfenster war dann schon heftig - ich habe mich eigentlich über jeden Transfer vor dieser Saison gefreut. Ein weiterer Vorteil war in meinen Augen auch der gute Draht von AMP zu Uwe Thomas (wirkte auf mich zumindest immer so). Dass Spieler mit größerem Namen dann auch mal nicht zünden, geschenkt. So gesehen ist es in der Summe schon absolut bedauerlich, dass uns ein angelernter Sportlicher Leiter in dieser Phase verlässt, der alle Gehälter und die bisherigen Verträge ausgearbeitet hat und der die gegebenen Bedingungen nicht nur kennt, sondern anscheinend auch verkaufen kann. Zumal er ja schon den nächsten Umbruch für den Sommer angekündigt hatte.

Den Vorteil, den AMP andeutet, dass man jetzt in der Winterpause nach einem Nachfolger schauen kann, sehe ich allerdings nicht. Ein Anlernen eines Nachfolgers aus den eigenen Reihen (z.B. Boltze mit seinen vielen Stationen und seiner ruhigen Art) bis in den Sommer hätte ich sinnvoller gefunden. Zumal mit Daniel Heinze ja auch buchhalterische Kompetenz im sportlichen Bereich des Vereins vorhanden ist, sodass man da auch eine Doppellösung finden kann. Das wäre zumindest meine sozial-romantische Lösung.

Nun muss man leider sagen, dass einfache, kleine (um nicht hierarchisch zu sagen) Strukturen oft besser im Fussball laufen und ich Jagatic als Trainer schon mehr als ausgelastet sehe. Womit wir bei einem (externen) hauptamtlichen Sportdirektor wären. Natürlich könnte dieser auch wieder einen Aufbruch bedeuten. Ich bin da aber durchaus skeptisch. Wir wollen jetzt nämlich einen Posten innerhalb von 1,2 oder 3 Monaten besetzen, der uns hoffentlich wieder für mindestens 4-5 Jahre sportlich positiv prägen soll, ohne uns bis gestern mit dieser Personalie beschäftigt zu haben. Aktuell fallen mir extern nur Namen wie Bornemann (RWE) und Causevic (CFC) ein, die bei Vereinen waren, die mehr Geld hatten (bzw. eigentlich ja nicht, who cares) und damit auch so umgegangen sind. Gerade jetzt, wo die letzten langjährigen Leutzscher Kicker kurz und mittelfristig ihre Schuhe an den Nagel hängen werden, muss in die Mannschaft nicht nur spielerisches, sondern auch Hackebeil-Potential transferiert werden. Für mich ist diese Personalie entscheidender als alle Spielertransfers dieser Saison und ich hoffe, wir finden eine Lösung mit der wir alle zufrieden sind.

Bleibt zum Schluss nur ein dickes, fettes DANKE an Andy zu richten. :doppel
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2021, 19:31 von ElNino1964 »

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #114 am: 01. Dezember 2021, 20:29 »
DANKE Andy! Danke für deine Zeit als Spieler und als sportlicher Leiter!

"Ab sofort" klingt nicht nach harmonischen Abschied.

Ja irgendwie hat der plötzliche Abschied einen faden Beigeschmack. Denn das fühlt sich eher nach "Nase voll" an, als nach geplanten Abschied.
Eine interne Lösung würde ja nur Sinn machen, wenn AMP den Neuen noch einarbeiten würde. Danach sieht es aber nicht aus. Jetzt einen komplett unerfahrenen Neuen in das kalte Wasser zu werfen, verspricht nicht allzuviel Gutes.
Außerdem müssen wir auch sehen, daß diese Position auf Dauer eine der wichtigsten im sportlichen Bereich ist. Die Besetzung sollte dann auch der Position entsprechend mit einem erfahrenen Externen besetzt werden. Zumal wir uns ja auch immer weiterentwickeln müssen.

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.571
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #115 am: 02. Dezember 2021, 07:47 »
Die Position ist bisher, wie viele andere auch im Verein, keine Vollzeitstelle. Das ist das Problem, was ja auch Andy beschrieben hat. Nur so halb ist Sch... aber ich bin trotzdem froh, wenn wir dabei bleiben, kein Geld ausgeben, was man nicht hat. Wie schnell geplante Einnahmen sich in Luft auflösen können,  sieht man ja gerade zu den Heim-Geister-spielen.
 
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Scherben und Steine

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 735
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #116 am: 02. Dezember 2021, 11:26 »
Ja irgendwie hat der plötzliche Abschied einen faden Beigeschmack. Denn das fühlt sich eher nach "Nase voll" an, als nach geplanten Abschied.
Eine interne Lösung würde ja nur Sinn machen, wenn AMP den Neuen noch einarbeiten würde. Danach sieht es aber nicht aus. Jetzt einen komplett unerfahrenen Neuen in das kalte Wasser zu werfen, verspricht nicht allzuviel Gutes.
Außerdem müssen wir auch sehen, daß diese Position auf Dauer eine der wichtigsten im sportlichen Bereich ist. Die Besetzung sollte dann auch der Position entsprechend mit einem erfahrenen Externen besetzt werden. Zumal wir uns ja auch immer weiterentwickeln müssen.

Bei allem Respekt @Hanseat. Wieso und warum sollte der Neue eingearbeitet werden müssen? Was gibt es zum „Einarbeiten“? Die Kontakte, die AMP gepflegt hat, sind der Vereinsführung bekannt – zumindest wenn es zu Neuverpflichtungen kam; und das waren nicht wenige in den letzten Jahren. Die kamen nicht nur von einer Agentur oder einem einzigen Spielerberater. Hier müssen nicht zwingend neue Beziehungen aufgebaut werden. Das ist bekannt. Über die finanziellen Rahmenbedingungen konnte und kann der Sportdirektor ohnehin nicht selbst entscheiden. Und die sportliche Kompetenz, die AMP fraglos hatte, traue ich auch dem einen oder anderen zu (bzw. der kompletten sportlichen Leitung). Zum Beispiel und vor allem auch DH. Die Frage ist nur, ob er es machen möchte und die viele Zeit (Kontaktpflege usw.) investieren will. Außerdem wurden und werden neue Spieler bei uns m.E. nicht im Alleingang verpflichtet.

Fraglos hat Andy Müller-P. als Spieler und Sportdirektor maßgeblich mit zum Erfolg der letzten fünf Jahre beigetragen. Dafür gebührt ihm mehr als ein großes Dankeschön.

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.560
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #117 am: 02. Dezember 2021, 12:09 »
Es gibt beim Thema „sportlicher Leiter“ ein paar Eckpfeiler, welche die Auswahl extrem verkleinern.

- STALLGERUCH
- SEHR GUTE VERNETZUNG IN TRAINER- UND SPIELERKREISE
- HOHER FACHLICHER FUSSBALLSACHVERSTAND
- DARF NICHT POLARISIEREN
- BEZAHLBAR
- AUSREICHEND ZEIT FÜR DIESE AUFGABE

Außerdem müssen wir ohnehin schon sehr bald eine Grundsatzentscheidung treffen, wenn wir die Weichen für die Zukunft stellen wollen.

Wir werden das alles nicht mehr mit Ehrenamt packen. Wir verbrennen reihenweise Leute. Hauptamtliche aber ganz besonders Ehrenamtliche. Gerade in der jetzigen gesellschaftlichen Ausnahmesituation kommen sehr viele Menschen familiär, emotional, psychisch und sicherlich auch finanziell an ihre Grenzen. Mit Ehrenamt allein und ganz wenigen Hauptamtlichen wird Regionalliga dauerhaft ein einziger Kraftakt. Zumal wir in einigen Jahren sicherlich auch mal nach oben schielen wollen. Kurzum. Das Thema Professionalisierung wird uns einholen, wie uns auch Themen wie Ausgliederung der 1. Mannschaft, Weiterentwicklung der 2. Mannschaft, Nachwuchsentwicklung und Infrastrukturaufbau bzw. Erhalt dieser, zu Entscheidungen zwingen werden. Wenn ich Andys Aussage richtig deute, ist der Mann einfach an seine Grenzen gekommen mit Arbeit, Familie und dann noch Chemie quasi in Fulltime. Da geht eben der Spaß an der Aufgabe flöten, wenn dein Schreibtisch, zumal hauptsächlich im Ehrenamt, immer voller wird, die Frau und die Kids zu Hause eventuell schon mosern und auf der eigentlichen Arbeit auch genug zu tun ist. Das alles während einer Pandemie. Da geht’s den Menschen wie den Leuten. Da ist man irgendwann platt und ausgebrannt. Wir müssen wirklich aufpassen, dass wir Haupt- wie auch und gerade Ehrenamtliche nicht "verbrennen". Die kommen sonst nicht wieder in ihre Tätigkeit.

Fakt ist. Wir müssen uns als Verein insgesamt weiter professioneller aufstellen. Der Vogel fliegt zwar mit der 1. Mannschaft, jedoch muss dafür und auch für alles Drumherum ein hauptamtliches Umfeld geschaffen werden. Für Ehrenamt ist noch mehr als genug Arbeit da. Das stirbt also nicht aus. Nur sollte es dafür statt Geld, auch entsprechende Wertschätzung geben.
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2021, 12:10 von Esca »

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #118 am: 02. Dezember 2021, 18:56 »
@esca
Grundsätzlich bin ich da voll bei dir, mit einer Einschränkung, das der sportliche Leiter einen "Stallgeruch" haben muss, sehe ich absolut nicht. Denn oft ist es besser jemanden von auswärts, der unvoreingenommen ist, aber auch Erfahrung hat mit in das Team zu holen. Da kommen neue Ansätze, Herangehensweisen usw. Denn der "Stallgeruch" birgt die Gefahr des ewig gleichen, ja keine Veränderung usw. Als Verein wollen wir uns ja auch weiterentwickeln und da ist der sportliche Bereich mitentscheidend und als Regionalligist, der länger da spielen will, kann man sowas nicht mehr ehrenamtlich leisten.
Grundsätzlich finde ich, daß wir jetzt mit der Position des sportlichen Leiters die Chance haben uns im sportlichen Bereich weiter zu entwickeln. Deswegen würde ich auch für eine Vollzeitstelle plädieren, auch wenn es mit dem Budget sicher nicht einfach ist. Aber der sportliche Leiter ist dann der Gesamtverantwortliche für den kompletten sportlichen Bereich, von Bambinis bis zu den Alten Herren. All den Trainern, Koordinatoren usw. ist er dann auch weisungsbefugt. Die strategische Ausrichtung des Vereines im sportlichen Bereich legt der Vereinsvorstand mit dem sportlichen Leiter fest und dieser muss das dann auch umsetzen. Man muss da auch eine vernünftige Stellenbeschreibung anfertigen, damit die Aufgaben klar sind. Also ich würde für einen Externen vollzeitarbeitenden sportlichen Leiter plädieren.

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.766
    • Profil anzeigen
Re: Kader 2021/22
« Antwort #119 am: 02. Dezember 2021, 20:21 »
Aus meiner Sicht gehört der "Stallgeruch" unbedingt dazu. Wir brauchen jemanden, für den Chemie eben Chemie ist und nicht irgendein Job.

P.S. Danke, Sportfreund Müller-Papra, für die großartige Arbeit in den letzten Jahren.
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2021, 20:25 von T. aus FF »
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)