Autor Thema: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“  (Gelesen 29936 mal)

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.576
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #360 am: 03. September 2020, 23:19 »
... bis hin zu Nazis, die ihre eigenen Interessen vertreten haben.
Aber bestimmt auch viele, die eigene Existenzängste haben oder auch mit der Politik der Regierung unzufrieden sind...
Nichts davon rechtfertigt es, mit den erstgenannten gemeinsam zu demonstrieren.

Und ja, es ist noch eine Pandemie. Guck Dir die Zahlen z.B. in Spanien oder weltweit an. Dann kannst Du zu keinem anderen Ergebnis kommen.
Vielleicht ist es bei uns ja auch deshalb bisher so glimpflich ausgegangen, weil die eine oder andere Entscheidung der Regierung doch nicht ganz falsch war...
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline UrBöhlener

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 387
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #361 am: 03. September 2020, 23:20 »
Am heutigen Tag ist eine (1) Person in Deutschland an (oder mit?) Corona gestorben, 1300 haben sich (neu?) infiziert, wobei mittlerweile sehr viel getestet wird, und manche Tests schlagen an, obwohl nur eine sehr geringe Virenanzahl, oder sogar ein anderer Virenstamm vom Test auch als positiv erkannt wird. Aber die entscheidenden Fragen werden nicht beantwortet: wieviele Infektionen haben im Freien stattgefunden, wielange kann oder muß ich im Biergarten/Stadion  neben einem Infizieren sitzen, um mich in Gefahr zu bringen (wobei der Wind sicher eine Rolle spielt). Warum werden in (neueren) Schulen und in Arbeitsstätten die Klimaanlagen nicht abgeschaltet oder mit virensicheren Filtern ausgestattet obwohl sie scheinbar riesige Virenverteiler darstellen???

Man hat den Eindruck, daß die wirklich wichtigen Fragen nicht mit System untersucht werden. Jeder Virologe labert irgendwas gerade Herausgefundenes, aber ein landesweites oder europaweites systematisches Untersuchen und Handeln ist nicht erkennbar.
« Letzte Änderung: 03. September 2020, 23:54 von UrBöhlener »

Offline DenDen

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #362 am: 04. September 2020, 09:20 »
Am heutigen Tag ist eine (1) Person in Deutschland an (oder mit?) Corona gestorben, 1300 haben sich (neu?) infiziert, wobei mittlerweile sehr viel getestet wird, und manche Tests schlagen an, obwohl nur eine sehr geringe Virenanzahl, oder sogar ein anderer Virenstamm vom Test auch als positiv erkannt wird. Aber die entscheidenden Fragen werden nicht beantwortet: wieviele Infektionen haben im Freien stattgefunden, wielange kann oder muß ich im Biergarten/Stadion  neben einem Infizieren sitzen, um mich in Gefahr zu bringen (wobei der Wind sicher eine Rolle spielt). Warum werden in (neueren) Schulen und in Arbeitsstätten die Klimaanlagen nicht abgeschaltet oder mit virensicheren Filtern ausgestattet obwohl sie scheinbar riesige Virenverteiler darstellen???

Man hat den Eindruck, daß die wirklich wichtigen Fragen nicht mit System untersucht werden. Jeder Virologe labert irgendwas gerade Herausgefundenes, aber ein landesweites oder europaweites systematisches Untersuchen und Handeln ist nicht erkennbar.

Sorry.. Ich hau hier mal mit voller Absicht Google Links rein. Das soll zeigen wie einfach du zu den Antworten auf deine Fragen kommst:

"Corona Infektion im Freien":
https://www.google.com/search?q=corona+infektion+im+freien&oq=corona+imfektion+im+&aqs=chrome.2.69i57j0l4.7927j0j7&client=ms-android-vf-de-revc&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8

"Corona Klimaanlage":
https://www.google.com/search?client=ms-android-vf-de-revc&sxsrf=ALeKk02LXkwnlcgCLZqRik9FQ2IuP30_Tg%3A1599203352127&ei=GOhRX9qaB9L3kwXkvJZA&q=corona+klimaanlage&oq=corona+klimaanlage&gs_lcp=ChNtb2JpbGUtZ3dzLXdpei1zZXJwEAMyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADoHCCMQ6gIQJzoHCC4Q6gIQJzoECCMQJzoECAAQQzoKCAAQsQMQgwEQQzoFCAAQsQM6CAgAELEDEIMBOg0IABCxAxCDARAUEIcCOgoIABCxAxAUEIcCOgcIABAUEIcCUMKWB1jU0AdgpdsHaAJwAHgAgAGwAYgB6Q-SAQQ2LjEymAEAoAEBsAEPwAEB&sclient=mobile-gws-wiz-serp

Zu dem Rest:
Man kann immer ganz leicht gegen unsere Regierung, gegen unsere Experten, gegen Hr. Drosten sein. Keiner hat von Anfang an alles richtig gemacht. Aber wenn man ehrlich zu sich selbst ist, hatten die keine andere Chance, denn niemand wusste vorher wie das mit dem Virus läuft. Und genau mit diesem Nicht-Wissen haben offenbar Alle richtig gehandelt. Das beweisen die Zahlen in Relation zu anderen Ländern. Und das sogar dramatisch! Alle diejenigen die in Berlin zu Demos rennen, sollen sich bitte für ihre "Meinungen" die USA zur Blaupause nehmen und die Zahlen dort betrachten.

Dieses ganze "Die da oben haben alles falsch gemacht" Gelaber geht mir auf die Eier. Denn Das haben sie nicht, sonst hätten wir diese niedrigen Zahlen nicht!
"Die Zeit ist ein Dieb, sie nimmt sich was sie kriegt"

Offline wiederer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 47
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #363 am: 04. September 2020, 09:38 »
Am heutigen Tag ist eine (1) Person in Deutschland an (oder mit?) Corona gestorben, 1300 haben sich (neu?) infiziert, wobei mittlerweile sehr viel getestet wird, und manche Tests schlagen an, obwohl nur eine sehr geringe Virenanzahl, oder sogar ein anderer Virenstamm vom Test auch als positiv erkannt wird. Aber die entscheidenden Fragen werden nicht beantwortet: wieviele Infektionen haben im Freien stattgefunden, wielange kann oder muß ich im Biergarten/Stadion  neben einem Infizieren sitzen, um mich in Gefahr zu bringen (wobei der Wind sicher eine Rolle spielt). Warum werden in (neueren) Schulen und in Arbeitsstätten die Klimaanlagen nicht abgeschaltet oder mit virensicheren Filtern ausgestattet obwohl sie scheinbar riesige Virenverteiler darstellen???

Man hat den Eindruck, daß die wirklich wichtigen Fragen nicht mit System untersucht werden. Jeder Virologe labert irgendwas gerade Herausgefundenes, aber ein landesweites oder europaweites systematisches Untersuchen und Handeln ist nicht erkennbar.

Ein systematisches Untersuchen und Handeln ist vielleicht für dich nicht erkennbar, dass heißt aber nicht, dass es nicht stattfindet. Vielleicht bekommt man davon nichts mit, weil man selber kein Virologe, Epidemiologe, Mathematiker oder Politiker ist? Der Drosten ordnet das "Dahergelabere" der verschiedenen Spezialisten sehr gut ein, übrigens auch seine eigenen Veröffentlichungen, die er nicht als das Maß aller Dinge ansieht. Es sind Diskussionsbeiträge, die in den verschiedenen Ebenen der Gesellschaft diskutiert werden müssen und über deren Art und Weise der Veröffentlichung sicher gestritten werden kann. Man muss das als "Normalbürger" zur Kenntniss nehmen und für sich mit einer gewissen Ruhe verarbeiten. Das ist schwierig und komplex, aber so ist das nunmal. Dass viele in diesen Demos mitlaufen, weil sie ganz einfach überfordert sind und sich von den einfachen Antworten blenden lassen kann durchaus sein. Was natürlich keine Rechtfertigung ist, mit Nazis zu marschieren.

Vielleicht können deine "entscheidenden Fragen" nicht oder nicht so einfach beantwortet werden?! Und wenn es ginge, wer sollte das den machen? Soll jedem Bürger einmal pro Woche ein Brief von Frau Merkel persönlich zugestellt werden? Entschuldigung für diese Überspitzung.


Offline Archivar

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 3.281
    • Profil anzeigen
Ein Fußballforum ist nicht der Nabel der Welt ;)

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.510
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #366 am: 17. Oktober 2020, 10:56 »
Samstag, 17. Oktober 2020
VfB Auerbach gegen BSG Chemie Leipzig

7-Tage-Inzidenz Vogtlandkreis: 39,82 
7-Tage-Inzidenz Stadt Leipzig: 11,80

Corona-Intensivpatienten in Deutschland:
655 am 15. Oktober, 329 davon beatmet
487 am 8. Oktober, 193 davon beatmet

Quelle: www.sueddeutsche.de

Mal ganz davon abgesehen, dass diese komplette Diskussion schon lange in den entsprechenden SARS-CoV-Thread gehört (wo ich sie hiermit versuche hinzuverlagern): Kann mir mal irgendwer erklären, warum ausgerechnet Leipzig als zentral liegende Großstadt in einem Ballungsgebiet so abartig niedrige Zahlen präsentiert, während die finstersten Provinzen in Sachsen zahlenmäßig durch die Decke gehen? Sind wir etwa in Wirklichkeit die Provinz?
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.034
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #367 am: 17. Oktober 2020, 11:22 »
Sei froh, das solche zahlen kolptiert werden.. Solange das so  ist, haben wir wenigstens  50% Zuschauerauslastung im AKS und unser Verein hat wenigstens noch ein paar Einnahmen...
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.510
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #368 am: 17. Oktober 2020, 11:30 »
Sei froh, das solche zahlen kolptiert werden.. Solange das so  ist, haben wir wenigstens  50% Zuschauerauslastung im AKS und unser Verein hat wenigstens noch ein paar Einnahmen...

Für Dich mag das in Ordnung gehen, aber ich werde eben nicht so gern so offensichtlich verschaiszert.
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.267
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #369 am: 17. Oktober 2020, 13:09 »
Es wäre sehr spannend, das herauszufinden. Bis dahin bleiben nur Spekulationen.
Wenn ich mir die Corona-Karte so anschaue, fallen mir ein paar Sachen auf:
  • Großstädte sind meist besonders betroffen (Ausnahme Leipzig)
  • Kreise mit Grenzen zu den Nachbarländern haben häufig erhöhte Zahlen (Ausnahme Kreise mit Grenze zu Polen)
  • Kreise in den alten Bundesländern sind überdurchschnittlich dabei
  • Kreise im Norden haben weniger Infizierte (Ausnahme Bremen und westlich davon)
Jetzt sollte die Wissenschaft das untersuchen.

GWG Locke
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 4.037
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #370 am: 17. Oktober 2020, 18:38 »
Also wer in Auerbach gesehen hat, wie das mit der Maskenpflicht im Heimbereich gehandhabt wurde, der wundert sich nicht mehr darüber, dass die Zahlen dort so viel höher sind als in Leipzig.
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.267
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #371 am: 17. Oktober 2020, 19:56 »
Stimmt, ich sollte einfach mehr Vertrauen haben: Dass die Offiziellen und die Fans verantwortlich mit der Pandemie umgehen und mindestens die auf chemie-leipzig.de veröffentlichten Hinweise zum Spiel umsetzen.
Da steht ja auch geschrieben: "Im VfB-Stadion in Auerbach gibt es keine Cluster wie bei uns, bitte stellt euch mit 1,50 m Abstand zur Nebenperson in den Gästebereich! Achtet bitte auf die Markierungen. Wir empfehlen außerdem, den Schutz auch während des Spiels zu tragen."
Und auf den TV-Bildern ist wirklich gut zu sehen, dass es super geklappt hat mit den 1,50 cm Abstand zur Nebenperson!
Sorry noch einmal! Kommt nicht noch einmal vor, dass ich mich einmische, will bei der großen Chemie-Party echt nicht weiter stören. In anderen Regionen dieser Republik gehen Familienväter in Isolations-Schichtbetrieb, arbeiten und wohnen mit immer dem gleichen Kollegen in einer eigens dafür angemieteten Wohnung zusammen. Sehen ihre Familien über längere Zeit nicht. Weil sie Wasserwerke, Stromnetze, Kraftwerke steuern. Aber he, Auswärtsfahrten zu Chemie-Spielen sind doch auch systemrelevant! 

Und warum haben denn die Fans gelacht, als im Stadion die offizielle Zuschauerzahl durchgesagt wurde?
Wie konnte ich nur die Pandemie-Vorsorge der Offiziellen und der Fans in Frage stellen!
Ich verlege die Diskussion an die extra dafür eingerichtete Stelle. Der Umgang mit Corona wird bei Chemie nicht auf die leichte Schulter genommen - weder beim Verein, noch bei den Fans.
Bis auf heute und in Lichtenberg war ich bei jedem Spiel live dabei. Ich habe alles jeweils vor Ort gesehen und nicht aus der Perspektive der TV-Kameras, wie Paxelander. Der riesengroße Teil der Fans hat sich in jedem Spiel diszipliniert verhalten und jederzeit die Regeln befolgt. Wenn jemand mal falsch stand, wurde selbstregulierend von den umstehenden Fans darauf hingewiesen. Ich habe auch noch keine Diskussionen mit den Ordner gesehen. Bei Hinweisen wurden diese sofort umgesetzt.
Paxelander schreibt selber von „in anderen Regionen“, weil das entscheidend ist. In Leipzig ist bisher das Corona-Virus nur sehr selten nachgewiesen worden. Die beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen sind in den betroffenen Gebieten notwendig, aber nicht flächendeckend. So lange die Gesundheitsämter die Fußballspiele mit Fans für akzeptabel in Bezug auf das Risiko halten, können sie auch besucht werden. Keiner wird gezwungen hinzugehen.
Natürlich ist die Verantwortung der Fans groß und wer sich nicht gut fühlt, muss zu Hause bleiben. Da vertraue ich aber unseren Fans, denn jeder von uns möchte, dass diese geile Saison der Chemiker weder abgebrochen noch ohne Zuschauer gespielt werden muss.

GWG Locke

PS: Gelacht haben die Auerbacher.
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Offline Archivar

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 3.281
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #372 am: 17. Oktober 2020, 21:13 »
Ich verlege die Diskussion an die extra dafür eingerichtete Stelle. Der Umgang mit Corona wird bei Chemie nicht auf die leichte Schulter genommen - weder beim Verein, noch bei den Fans.
Bis auf heute und in Lichtenberg war ich bei jedem Spiel live dabei. Ich habe alles jeweils vor Ort gesehen und nicht aus der Perspektive der TV-Kameras, wie Paxelander. Der riesengroße Teil der Fans hat sich in jedem Spiel diszipliniert verhalten und jederzeit die Regeln befolgt. Wenn jemand mal falsch stand, wurde selbstregulierend von den umstehenden Fans darauf hingewiesen. Ich habe auch noch keine Diskussionen mit den Ordner gesehen. Bei Hinweisen wurden diese sofort umgesetzt.
Paxelander schreibt selber von „in anderen Regionen“, weil das entscheidend ist. In Leipzig ist bisher das Corona-Virus nur sehr selten nachgewiesen worden. Die beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen sind in den betroffenen Gebieten notwendig, aber nicht flächendeckend. So lange die Gesundheitsämter die Fußballspiele mit Fans für akzeptabel in Bezug auf das Risiko halten, können sie auch besucht werden. Keiner wird gezwungen hinzugehen.
Natürlich ist die Verantwortung der Fans groß und wer sich nicht gut fühlt, muss zu Hause bleiben. Da vertraue ich aber unseren Fans, denn jeder von uns möchte, dass diese geile Saison der Chemiker weder abgebrochen noch ohne Zuschauer gespielt werden muss.

GWG Locke

PS: Gelacht haben die Auerbacher.

Eigentlich war das Stadion heute für 1500 Zuschauer frei gegeben. Aber kurz vor Anpfiff hatte wohl das Auerbacher Gesundheitsamt(Thema 7 tage Inzidenz) was dagegen, wie man hörte. Das führte dazu das keine Tageskarten mehr, auf Heimseite vertickt wurden.
Ein Fußballforum ist nicht der Nabel der Welt ;)

Offline Paxelander

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #373 am: 19. Oktober 2020, 14:14 »
Paxelander schreibt selber von „in anderen Regionen“, weil das entscheidend ist. In Leipzig ist bisher das Corona-Virus nur sehr selten nachgewiesen worden. Die beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen sind in den betroffenen Gebieten notwendig, aber nicht flächendeckend.
Die systemrelevanten Leitwarten im Raum Leipzig hatten im April ähnliche Arbeitsbedingungen:
"Auf jeden Fall bereiten wir uns im Kraftwerk speziell auch darauf vor, dass wir über einen längeren Zeitraum hier arbeiten müssen, ohne dass die Kollegen das Kraftwerk dann wieder verlassen, damit wir Infektionen vermeiden. Wir haben dafür gesorgt, dass es Unterkünfte geben wird, Betten sind schon da und es gibt Versorgungspakete, in denen alles drin ist, was man braucht, wenn man spontan übernachten muss, also Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel, Handtuch, es ist alles vorbereitet. Die ärztliche Versorgung ist abgesichert und natürlich auch die Versorgung mit Lebensmitteln."
https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/kritische-infrastrukturen-kritis-100.html

Allein die Wortwahl "Vorsichtsmaßnahme" würde im politischen Betrieb glatt als Framing durchgehen. Klingt nach übertriebener Angst. Tatsächlich werden die beschriebenen Versorger einfach nur ihrem Auftrag gerecht: jederzeit die Grundversorgung sicherstellen. Oder wer soll das machen, wenn zwei Wochen lang (im besten Fall) eine Schicht ausfällt?     

Und mir wäre es wirklich lieber, wenn ihr mich hier in zwei Wochen als auswärtigen, sinnlos nervenden Bedenkenträger bezeichnen dürft, weil in Leipzig weiterhin Fußballspiele vor Zuschauern stattfinden. Ich halte es für wahrscheinlicher, dass dann auch Leipziger Leitwarten-Mitarbeiter isoliert arbeiten und wohnen werden.     

PS: Gelacht haben die Auerbacher.
Was ändert das? Sie haben gelacht, weil der VfB Auerbach offensichtlich die Zuschauerbegrenzung nicht eingehalten hat. In einem Stadion, das von den Behörden für 999 Zuschauer zugelassen war. In dem Menschen aus schätzungsweise fünf sächsischen Land- und Stadtkreisen zusammengekommen sind. Die TV-Bilder zeigen ja, dass die Chemiker sich auch unter die Heimzuschauer gemischt haben.

Natürlich ist die Verantwortung der Fans groß und wer sich nicht gut fühlt, muss zu Hause bleiben. Da vertraue ich aber unseren Fans, denn jeder von uns möchte, dass diese geile Saison der Chemiker weder abgebrochen noch ohne Zuschauer gespielt werden muss.
Relativieren, auf kritische Beiträge mit "fühlt sich unwohl" reagieren, Präsenz durchziehen, gerade noch so erlaubte Mobilität, darauf warten, dass "die Zahlen" sich auch vor Ort verschlechtern: In meinen Augen sind das gute Pandemie-Verbündete.
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2020, 14:55 von Paxelander »

Offline UrBöhlener

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 387
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #374 am: 19. Oktober 2020, 19:14 »
Zitat
Biontech-Gründerpaar wird Dank Impfstoff-Hype zweifacher Milliardär.

Das Vermögen von Medizinprofessor Ugur Sahin und seiner Frau Özlem Türeci hat sich innerhalb eines Jahres von 650 Millionen auf 2,4 Milliarden Euro vervierfacht. Grund hierfür ist der steile Anstieg der Aktienkurse von Biotech, das das Paar im Jahr 2008 gründete — und welches heute gemeinsam mit dem US-Pharmagiganten Pfizer als einer der Vorreiter im Wettrennen um das umstrittene Covid-19 Genvakzin gilt. Das berichtet Busines Insider.

(Quelle: https://corona-transition.org/impfen-lohnt-sich-fur-vakzin-hersteller#:~:text=Biontech-Gr%C3%BCnderpaar%20wird%20Dank%20Impfstoff-Hype%20zweifacher%20Milliard%C3%A4r.%20Das%20Verm%C3%B6gen,von%20650%20Millionen%20auf%202%2C4%20Milliarden%20Euro%20vervierfacht.)

...kein Kommentar.