Autor Thema: 23.Spieltag Oberliga Süd 13.04.2019 Ludwigsfelder FC - BSG Chemie Leipzig  (Gelesen 7584 mal)

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.848
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Teil 3 der englischen Woche , die bisher recht erfolgreich verlief . Die Verletztenliste ist lang , Manuel Wajer nach gelber Karte mit Ansage gesperrt , ebenfalls Eric Berger auch die 5. Gelbe. Bleiben noch Karau und Kessler mit 4 Gelben vorbelastet . Ludwigsfelde wird wieder  ein hartes Stücke Arbeit , dieses Auswärtsgefahre und alle 3 Tage ein Spiel stecken unseren Spielern in den Knochen .Meine große Hoffnung an diesem Spieltag ist , das Luckenwalde noch mal 2 Punkte liegen lässt , was für den Rest der Saison ein bisschen den Druck vom Kessel nehmen würde .Andersherum kann es aber auch laufen , dann würde alles zum großen Showdown zu Hause gegen den Mitabsteiger kommen .Wünschen wir  vor allem den Spielern die Kraft,  das ganze für das große Ziel Wiederaufstieg zu meistern, lasst uns für das nötige Adrenalin sorgen , das das eine oder andere "Wehwehwechen" mal nicht weh tut . Alle ins Randberlin ..  Auf gehts Chemie !  kämpfen und siegen !
« Letzte Änderung: 16. April 2019, 08:50 von Double1982 »
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Online Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.919
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen
Faninfo für das Auswärtsspiel beim Ludwigsfelder FC

Liebe Chemiker,
bitte beachtet die folgenden Fanhinweise für unser Auswärtsspiel beim Ludwigsfelder FC am Sonnabend, den 13. April 2019 im Waldstadion Ludwigsfelde, die uns Heimverein und Fanprojekt übermittelt haben ...


https://bit.ly/2uXhqTT

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.424
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
die alten W50-Bauer langen ordentlich zu:  68 gelbe, 3x gelbrot, 1x rot  (Chemie: 40/2/0)
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline UrBöhlener

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 223
    • Profil anzeigen

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.848
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Den Artikel habe ich nicht verlinkt ..weil schlecht recherchiert .. Wajer spielt nicht , 5.Gelbe , und der Artikel ist einen Tag nach dem Hallespiel  erschienen ...peinlich für ne Sportredaktion ...aber halt nichts neues , genauso im Kacklaus Artikel von diesem Müller ...Bei wir dem A...  haben nämlich ne Miniserie gewonnen ... Chemie hat nur 2 von 23 Spielen verloren und zusammen mit LW die nur ein unentschieden mehr haben , diese Oberliga klar dominiert . Aber lohnt nicht sich drüber aufzuregen .. Trogge wird in Ludwigsfelde den strafraum auch sauber halten ...Manu gute Besserung ...
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.261
    • Profil anzeigen
Der Müller ist verzweifelt darüber weil keiner mehr seine Inter-Artikel liest und sich auch sonst niemand für Inter interessiert. Jetzt packt der schon unser Spiel in Markranstädt gegen Heiners Herde in die Artikelüberschrift der Inter-Spiele...

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.848
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Wenn wir aufsteigen sollten , wird es dan  sicher die eine oder andere niederlage  geben , da kanner ja wieder seine gülle medial über madsack breitsudeln .. schön das es diesen Vogel ankotzt , das es uns gibt  :lol , aber wir schweifen ab .. nich das Christian wieder schwämmchen bekommt :str3 .. -> weiter mit motor ludwigsfelde  :D
« Letzte Änderung: 12. April 2019, 09:38 von Double1982 »
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline david

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.382
    • Profil anzeigen
kommt leute schreibt was, ich hab das spiel nicht gesehen. diesmal muss ein anderer lässtern berichten  :ren

Offline Zimbo

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 59
    • Profil anzeigen
War jetzt nicht wirklich überzeugend. Aber so ein Spiel kann man auch verlieren. Wer weiß,  was der Punkt noch wert ist. Eine wirklich gute Aktion, die zum Ausgleich führte. Ludwigsfelde hat aber auch clever verteidigt und Zeit von der Uhr genommen. Über die 90 Minuten hatten sie sogar die besseren Chancen. Alles in Allem ein Punktgewinn. Objektiv betrachtet.

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.130
    • Profil anzeigen
Das Unentschieden war aus unserer Sicht glücklich. Aber nach solch einer Woche mit den vielen Verletzten und Kranken, sowie den zwei Gesperrten könnte der Punkt noch wertvoll werden.
Mit Rode, Karau und Troglic war unsere Defensive öfters einfach zu langsam. Dazu kamen haarsträubende Fehler von Wendschuch und Böttger im Spielaufbau. Vielleicht wäre das Spiel anders verlaufen, wenn Keßler zu Beginn die erste Großchance genutzt hätte.
Kurz vor dem Halbzeitpffif war nach einem Einwurf der Gastgeber unsere Viererkette im Tiefschlaf und Karau zu langsam und es stand verdient 0:1. Zuvor hatte Latte uns die Null gehalten.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit stahl Böttger einem Ludwigsfelder in seiner Hälfte den Ball nahm richtig Fahrt auf und passte mustergültig auf Bury, der mühelos einschob. Wie aus dem Nichts der Ausgleich. Leider hatte auch danach Ludwigsfelde die besseren Chancen und brachten es fertig nach einer mustergültigen Flanke den Ball per Fuß noch an die Lattenoberkante zu befördern, anstatt ins Chemie-Tor.
Mit der letzten Aktion des Spieles hätte Heinze freistehend fast noch den Siegtreffer erzielt. Nur merkte er nicht, dass er völlig allein mit dem Rücken zum Tor stand und versuchte es mit einem Heber.
Letztendlich sehe ich es als Punktgewinn. Unsere Chemie-Spieler sind platt. Ich hoffe, dass in den neun Tagen bis Rudolstadt die Kranken wieder gesund werden und die müden Beine wieder munter.
Interessant war die Zuschauerzahl von 783. Handgezählt waren etwa 600 Chemiker im Gästeblock. Und auf der Heimseite waren mindestens 400 Zuschauer. Vielleicht waren das alles Mitglieder ohne Eintrittskarte.
Die Ludwigsfelder Griller sollten lernen, wann eine Bratwurst verkohlt ist und diese nicht noch in ein Brötchen quetschen.

GWG Locke
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Online Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.919
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 827
    • Profil anzeigen
Locke hat im Grunde alles gesagt. Ein gewonnener Punkt am Ende einer Englischen Woche mit einem Rumpfkader, in dem sich die Start11 fast von selbst aufgestellt hat und gegen einen Gegner, der zurecht auf Platz 2 der Rückrundentabelle steht. Ein ganz anderes Kaliber als Halle und meiner Meinung nach auch besser als Krieschow. In Anbetracht der Personallage nötigen 7 Punkte aus dieser Englischen Woche Respekt ab, mir jedenfalls. Was der Punkt nun im Hinblick auf unser Saisonziel wert ist, sehen wir dann morgen: In Jena muss LW erstmal gewinnen und wer weiß, ob da alle mit 100% bei der Sache sind? Am Mittwoch steht deren Brandenburg-Pokal-Halbfinale gegen Optik Rathenow an, da könnte man fast schon von einem potentiellen Spiel des Jahres sprechen...

Ansonsten: Die neun spielfreien Tage hätten zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können. In Rudolstadt werden wir ein ganz anderes Spiel sehen, da bin ich sicher.

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.848
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Nun ist sie vorbei die englische Woche .. Fazit nicht verloren ... 7 Punkte aus 3 Spielen , die Spieler haben den Aufstieg in die RL nach wie vor in eigner Hand ... Fazit : Alles gut .. weiter gehts in 9 Tagen , aber dann sollte es wieder rund laufen . Sicher ist Luckenwalde auch gefragt , aber wie sollten uns mehr auf uns besinnen .. und wenn die Randberliner patzen sollten .. auch gut, aber ich gehe nicht davon aus  das das auch passiert .
« Letzte Änderung: 13. April 2019, 21:22 von Double1982 »
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline Kalle79

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Ich finde auch - alles ist ok. Niemand kann ernsthaft glauben das wir jedes Spiel gewinnen. Wir haben es immer noch selbst in der Hand. Es läuft alles auf das große Saisonfinale im Mai hinaus. Entscheidend wird sein ob unsere Mannschaft ohne weitere Ausfälle in die nächsten Spiele gehen kann.

Offline ElNino1964

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 715
    • Profil anzeigen
In der ersten Halbzeit war die "Zuordnung" in der Abwehr schon haarsträubend.
Dazu kam gestern ein Wendschuch (Böttger in Teilen) mit einem gebrauchten Tag...

Wie man allerdings auf manchen Kanälen zu der Einschätzung einer starken zweiten Halbzeit kam ist mir schleierhaft. Jeder zweite Ball aus unseren Abwehrreihen landete dort im chemieleeren Mittelkreis. Die Außenläufe von Schmidt und Troglic haben mich nicht überzeugt. Vollkommen unverständlich warum Trogge in der einen Situation einen Haken nach hinten schlägt, als die Gasse auf der linken Außen vollkommen frei ist. Und Omote sieht auch einfach nicht glücklich aus in seinen 2-3 Aktionen, die er dann in der kurzen Zeit so bekommt.

Zum Gespann: Die Nachspielzeit ein Witz.
Und was hatte der Schiri-Assistent denn mit Jagatic dauernd zu diskutieren?

Für mich ebenfalls unverständlich ist, warum häufig gerade Bury eine lustlose Leistung angekreidet wird. Ihm wurde gestern fast ständig der Ball zu gespielt, als er mindestens noch 2 Leute auf der Außen vor sich hatte. Dass ihm dann mal bei einem Dribbellauf der Ball verspringt liegt nicht an mangelnder Lust... und bei dem 1:1 stürzt er sich ohne Rücksicht auf Verluste rein.

Irgendwie hatte ich nach dem Spiel gestern bessere Laune als nach dem Kaffee heute.