Autor Thema: Regionalliga (4. Liga)  (Gelesen 369882 mal)

Offline Archivar

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 3.307
    • Profil anzeigen
Ein Fußballforum ist nicht der Nabel der Welt ;)

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #376 am: 05. April 2018, 21:44 »
Ikarus fliegt wieder mal hoch  :embarrassed:

https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/video-187742_zc-8cac820e_zs-fb0a7e00.html

Ich sage euch mal was. Das Ding haben die doch auch nur rausgehauen weil die sonst medial bis zum Ende der Saison nicht mehr stattfinden. Bei uns geht’s um den Klassenerhalt und den Landespokalgewinn, bei denen um gar nichts dergleichen mehr. Graue Maus eben. Es geht in Probstheida nur darum, einen Aufreger medial geschickt via Sponsor LVZ zu platzieren und die eigenen Leute ob der düsteren Gerüchte bei Laune zu halten. Glaubt jemand allen Ernstes es steckt irgendein Investor Kohle in einen mittlerweile wieder massiv verschuldeten Verein um in deren Sanierungsfall (Bruchbude trifft’s eher) Plache-Stadion zu investieren? Nie im Leben! Da muss man ja völlig bekloppt sein oder was ganz Schlechtes rauchen. Nächstes Jahr steigen die auch bloß nicht auf. Dieses Rattenrennen gewinnen ganz andere. Klo bleiben wieder nur noch mehr Schulden. Hoffentlich! Vollidioten eben!
« Letzte Änderung: 06. April 2018, 08:57 von Esca »

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.914
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #377 am: 06. April 2018, 08:04 »
Der Wernze von ETL scheint leicht beeinflussbar und es gab bisher genug Beispiele das sich Geschäftsleute vom Traum der großen weiten Fußballwelt und dem damit verbundenen "Ruhm" als Gönner anstecken lassen. Heiko Scholz hat jedenfalls, so sieht es zumindest aus, einen großen Einfluss auf ihn und legt eine gewisse Bauernschläue an den Tag, indem er versucht langfristig auch seinen Arsch zu retten, denn die Klasse als Trainer woanders unterzukommen hat er m.E. nach nicht. Somit wird dem Wernze warscheinlich die Mär der durchstartenden Lok vorgegaukelt. Das Lok ein massives Nachwuchsfanproblem hat ( wer soll sich heute noch als junger Mensch für diesen langweiligen Verein interessieren wenn er nicht gerade ( *Klischeemodus an* ) aus Volkmarsdorf, MTL oder Wurzen kommt ? ), ist ebenso ersichtlich wie die Dominanz der nachwachsenden Chemie-Anhänger in den gebildeteren Kreisen ( Uni etc. ). 

Ich denke wir haben da die deutlich besseren Karten mit der Politik der kleinen Schritte in Bezug auf Stadionsanierung und Nachwuchsgenerierung auf den Rängen. Chemie ist auf dem guten Weg sich einen Namen als kultiger jugendlicher und frischer Verein zu machen, ja klar, auch irgendwie alternativ angehaucht, aber auch ältere konservative Männer respektierend und einbeziehend. ( was ich ebenso wichtig finde ! )

Es wird spannend welcher Weg der Richtige sein wird. Natürlich muss für uns auch klar sein dass es immer wieder zu einem Konkurrenzkampf zwischen Leutzsch und Probstheida kommen wird, auch wäre es falsch den eingeschlagenen Weg von Lok zu unterschätzen und über den Dingen zu stehen. Gerade in Bezug auf die Mitgliederentwicklung kann man sich die schon als Vorbild nehmen und sollte ihnen Respekt zollen. Da haben wir noch einen weiten Weg vor uns.

Ansonsten gilt aber bei uns-Weiter, immer Weiter. Gemeinsam und jeder nach seinen Möglichkeiten. 
« Letzte Änderung: 06. April 2018, 08:09 von thommy »
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline Archivar

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 3.307
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #378 am: 06. April 2018, 10:24 »
Der Wernze von ETL scheint leicht beeinflussbar und es gab bisher genug Beispiele das sich Geschäftsleute vom Traum der großen weiten Fußballwelt und dem damit verbundenen "Ruhm" als Gönner anstecken lassen. Heiko Scholz hat jedenfalls, so sieht es zumindest aus, einen großen Einfluss auf ihn und legt eine gewisse Bauernschläue an den Tag, indem er versucht langfristig auch seinen Arsch zu retten, denn die Klasse als Trainer woanders unterzukommen hat er m.E. nach nicht. Somit wird dem Wernze warscheinlich die Mär der durchstartenden Lok vorgegaukelt. Das Lok ein massives Nachwuchsfanproblem hat ( wer soll sich heute noch als junger Mensch für diesen langweiligen Verein interessieren wenn er nicht gerade ( *Klischeemodus an* ) aus Volkmarsdorf, MTL oder Wurzen kommt ? ), ist ebenso ersichtlich wie die Dominanz der nachwachsenden Chemie-Anhänger in den gebildeteren Kreisen ( Uni etc. ). 

Ich denke wir haben da die deutlich besseren Karten mit der Politik der kleinen Schritte in Bezug auf Stadionsanierung und Nachwuchsgenerierung auf den Rängen. Chemie ist auf dem guten Weg sich einen Namen als kultiger jugendlicher und frischer Verein zu machen, ja klar, auch irgendwie alternativ angehaucht, aber auch ältere konservative Männer respektierend und einbeziehend. ( was ich ebenso wichtig finde ! )

Es wird spannend welcher Weg der Richtige sein wird. Natürlich muss für uns auch klar sein dass es immer wieder zu einem Konkurrenzkampf zwischen Leutzsch und Probstheida kommen wird, auch wäre es falsch den eingeschlagenen Weg von Lok zu unterschätzen und über den Dingen zu stehen. Gerade in Bezug auf die Mitgliederentwicklung kann man sich die schon als Vorbild nehmen und sollte ihnen Respekt zollen. Da haben wir noch einen weiten Weg vor uns.

Ansonsten gilt aber bei uns-Weiter, immer Weiter. Gemeinsam und jeder nach seinen Möglichkeiten.


Bin mal gespannt was passiert, wenn die Viktoria aus Köln in die 3. Liga aufsteigt. Da hängt nämlich der Wernze und ETL auch mit drin. Dann gibt es wahrscheinlich für Klo nur den Rest von leergefressenen ETL-Buffet.  :rolleyes:
Ein Fußballforum ist nicht der Nabel der Welt ;)

Offline DenDen

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 515
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #379 am: 06. April 2018, 12:23 »
Die werden versuchen nächstes Jahr mitzumischen. Ich sehe Lok in 3-4 Jahren wieder in der OL.
Wir brauchen uns auch bzgl der Mitglieder nix bei denen abzuschauen. Schaut doch mal wie weit wir bis jetzt gekommen sind mit unserem Weg. Weiter so und dann wird das schon, auch wenns uns sportlich nochmal erwischen sollte.
"Die Zeit ist ein Dieb, sie nimmt sich was sie kriegt"

Offline DenDen

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 515
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #380 am: 07. April 2018, 12:32 »
Völlig richtig. Aber mit nem Augenzwinkern gefragt: warum orientieren wir uns nicht an Benfica Lissabon?

Ja, viele Mitglieder sind wichtig. Aber unser Weg ist unser Weg. Die Kampagnen die busher gemacht wurden, waren erfolgreich und nirgends abgeschaut, sondern solche guten Ideen wie die Pokalkampagne, die hier vorgeschlagen wurde. Steinige mich wenn ich falsch liege, aber die wurde auch nich bei den Schaffnern abgeschaut.
Darüber hinaus sind die Zahlen bei Lok mit Sicherheit Fakt.
Aber die ziehen auch ein anderes Publikum an, wie hier auch schonmal irgendwo angemerkt wurde. Deren Publikum wird sich in den nächsten Jahren immer deutlicher von Unsrem unterscheiden, nämlich im Alter! Bedeutet im Umkehrschluss, dass wir völlig anders Mitglieder gewinnen müssen als Lok.

Und letztens verweise ich nochmal auf „Niemand wie wir!“
So hat es bis heute funktioniert und so wird es weiterhin funktionieren.
"Die Zeit ist ein Dieb, sie nimmt sich was sie kriegt"

Offline Archivar

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 3.307
    • Profil anzeigen
Ein Fußballforum ist nicht der Nabel der Welt ;)

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #382 am: 30. April 2018, 21:44 »
Die sind genau so dumm wie Nordhausen. Den Aufstieg in der nächsten Saison spielen ganz andere aus aber garantiert nicht Klo oder Erstgenannte. Es wird wieder nur Geld verbrannt, mehr auch nicht.
Im Übrigen sollten auch die da drüben beten das Cottbus die Relegation gewinnt und aufsteigt. Sonst gucken nächste Saison erst recht alle in die Röhre, welche sich im Rattenrennen eventuell etwas ausrechnen.
« Letzte Änderung: 30. April 2018, 21:46 von Esca »

Offline DenDen

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 515
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #383 am: 01. Mai 2018, 12:19 »
Erfurt und Chemnitz war erst der Anfang. Ich glaube dass es nächste Saison doppelt so viele Vereine genauso machen.
Lok und Cottbus sind dann übernächste Saison fällig.
Das is alles purer Irrsinn.
"Die Zeit ist ein Dieb, sie nimmt sich was sie kriegt"

Offline Cortex

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 523
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #384 am: 01. Mai 2018, 14:43 »
Zitat
Die Umstellung von Halbprofi- auf Profitum ist zunächst auf zwei Spielzeiten angelegt.
Den Satz fand ich am interessantesten. Was danach wird, weiß wohl niemand, ein Schritt zurück scheint für mich danach kaum noch möglich. Aber sollen sie machen. Wir können uns das in aller Ruhe aus der Nähe anschauen und unseren Verein weiter entwickeln.

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 768
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #385 am: 01. Mai 2018, 19:42 »
Das eigentlich große Problem in der Regio ist doch, das die verschiedensten Vereine mit unterschiedlichen Mannschaften ( Amateure, Halbprofis und Profis) an den Start gehen.
Daraus folgt das die reinen Amateurmannschaften immer gegen den Abstieg spielen werden (sicher mal mit Ausnahmen), die Halbprofiteams werden sich im Mittelfeld der Tabelle tummeln und die Profiteams spielen um den Aufstieg oder zumindestens im oberen Drittel.
Demzufolge hat Victoria und HBS jetzt auch erkannt mit Vollprofis macht es nur Sinn, wenn man früher oder später aufsteigen will oder irgendwann sogar muß.
Alle Teams die irgendwann demnächst (3 - 4 Jahre) aufsteiegen wollen, können das nur mit Profibedingungen und einem dementsprechenden Stadion. Wie die einzelnen Vereine dahin kommen wollen wird man ja sehen und das da einige auch finanziell auf der Strecke bleiben werden ist halt Kapitalismus (Der Stärkere setzt sich durch). Die Frage ob Nordhausen als Stadt im Harz 3. Liga braucht stellt sich doch gar nicht, denn das hängt ja einzig und allein vom Geld ab. Denn warum spielen Großaspach, Heidenheim, Sandhausen u.a. in oberen Ligen?
Im übrigen wenn wir uns längerfristig in der Regio halten wollen, müssen wir auch über solche Wege (Halbprofis) nachdenken.

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #386 am: 01. Mai 2018, 20:03 »
Mir stinkt dieses ganze Theater nur noch. Wie soll man als Verein die kommende Saison planen, wenn man über den letzten Spieltag hinaus nicht mal weiß ob man drin bleibt oder abgestiegen ist? Man wird in jedem Fall erheblich benachteiligt, ist man doch bei Budgetplanung und Vertragspokern nicht wirklich aussagefähig. Zwischen Regional- und Oberliga liegt sportlich eine kleine Welt.
Was die Verbände hier machen lässt sich in wenigen Worten beschreiben.
Benachteiligung, Wettbewerbsverzerrung und Verbandsunfähigkeit!
Sowas muss man doch sehen und endlich gegensteuern.

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.576
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #387 am: 01. Mai 2018, 20:08 »
Mir stinkt dieses ganze Theater nur noch. Wie soll man als Verein die kommende Saison planen, wenn man über den letzten Spieltag hinaus nicht mal weiß ob man drin bleibt oder abgestiegen ist? Man wird in jedem Fall erheblich benachteiligt, ist man doch bei Budgetplanung und Vertragspokern nicht wirklich aussagefähig. Zwischen Regional- und Oberliga liegt sportlich eine kleine Welt.
Was die Verbände hier machen lässt sich in wenigen Worten beschreiben.
Benachteiligung, Wettbewerbsverzerrung und Verbandsunfähigkeit!
Sowas muss man doch sehen und endlich gegensteuern.

Zumindest was die Nachholespiele betrifft gibt es in der nächsten Saison einen "Puffer".

Nachdem viele Regionalligisten in der laufenden Spielzeit unter der Last der Nachholspiele ächzten, wird es in der kommenden Saison zumindest eine kleine Entschärfung geben. Auf der Sitzung des NOFV-Präsidiums wurde beschlossen, dass ein Mittwochspieltag der zweiten Halbserie (April 2019) auf die Hinrunde (12. September 2018) verlegt wird. Damit werde der April-Termin frei für eventuelle Nachholspiele der Meisterschaft oder des Landespokals, hieß es in einer Mitteilung des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes. In der Hinrunde wird es damit gleich drei Spieltage unter der Woche geben. Die neue Regionalliga-Saison startet am letzten Juli-Wochenende, bis zum 8. Dezember sollen 19 Spiele absolviert werden. Der erste Spieltag im neuen Jahr 2019 steigt dann bereits am 9. Februar. Am 18. Mai endet die Saison mit Spieltag Nummer 34.

Wobei sie sicher wieder überrascht sind, dass zum Rückrundenstart am 09. Februar Schnee liegt. :D
« Letzte Änderung: 01. Mai 2018, 20:10 von Uller »

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #388 am: 01. Mai 2018, 21:35 »
Zumindest was die Nachholespiele betrifft gibt es in der nächsten Saison einen "Puffer".

Nachdem viele Regionalligisten in der laufenden Spielzeit unter der Last der Nachholspiele ächzten, wird es in der kommenden Saison zumindest eine kleine Entschärfung geben. Auf der Sitzung des NOFV-Präsidiums wurde beschlossen, dass ein Mittwochspieltag der zweiten Halbserie (April 2019) auf die Hinrunde (12. September 2018) verlegt wird. Damit werde der April-Termin frei für eventuelle Nachholspiele der Meisterschaft oder des Landespokals, hieß es in einer Mitteilung des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes. In der Hinrunde wird es damit gleich drei Spieltage unter der Woche geben. Die neue Regionalliga-Saison startet am letzten Juli-Wochenende, bis zum 8. Dezember sollen 19 Spiele absolviert werden. Der erste Spieltag im neuen Jahr 2019 steigt dann bereits am 9. Februar. Am 18. Mai endet die Saison mit Spieltag Nummer 34.

Wobei sie sicher wieder überrascht sind, dass zum Rückrundenstart am 09. Februar Schnee liegt. :D

Toll, ganz prima!

Die haben genau 0,0 begriffen. Vollidioten!

Offline chemiefetzt

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 538
    • Profil anzeigen
Antw:Regionalliga (4. Liga)
« Antwort #389 am: 01. Mai 2018, 21:45 »
Was genau ist daran auszusetzen?