Autor Thema: 21.Spieltag, Sonntag 12.11.21, Germania Halberstadt - CHEMIE LEIPZIG  (Gelesen 8365 mal)

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.571
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
21.Spieltag, Sonntag 23.01.22, Halberstadt - CHEMIE
« Antwort #30 am: 21. Januar 2022, 16:06 »
Hbs leiht noch zwei Spieler vom FCM . Ole Hoch (DM) und Leon Schmökel (IV)
« Letzte Änderung: 21. Januar 2022, 16:12 von Artchi »
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 745
    • Profil anzeigen
Man darf gespannt sein, wie unsere Jungs in HBS auftreten. Denn Benny S. und Alex B. haben ja im Podcast gesagt, daß in Teistungen viel spielerisch trainiert wurde und dort vermehrt auf Ballbesitzfußball Wert gelegt wurde. Deswegen wird es schon interessant, ob und wie man das auf den Platz bringt. Es soll ja dann auch etwas offensiver gespielt werden, was ein bißchen auf Kosten der Defensive gehen wird. Das ist grundsätzlich schon die richtige Herangehensweise.
HBS ist spielerisch eine ganz gute Truppe, der aber vorne das Durchsetzungsvermögen etwas fehlt. Hoffentlich bleibt das am Sonntag auch so. Ob der Trainerwechsel gravierenden Einfluß auf deren Spielsystem hat, wird man sehen.
Aus meiner Sicht sollte ein Unentschieden durchaus möglich sein.

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.560
    • Profil anzeigen

Offline UrBöhlener

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
Ich traue dem Frieden nicht, will auch hinfahren, aber ich könnte mir vorstellen, daß in Sachsen-Anhalt Sonnabend 18Uhr eine Notverordnung veröffentlicht wird, nach der "ab sofort" nur noch 100 Personen zu Sportveranstaltungen dürfen.

Offline LeChiffre

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 464
    • Profil anzeigen
Sieg!! Wichtige drei Punkte eingefahren und überzeugend gespielt.Die Abwehr stand sehr gut und liess auch während der HBS-Drangphase fast nichts zu.
Ganz stark das 2:0 von Mibu,das sah wieder nach Sturm aus.
Gute Heimfahrt der Mannschaft und allen Fans!
Chemisch verseucht

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.417
    • Profil anzeigen
Ein grosses Dankeschön geht an die gesamte Chemie-Mannschaft, die heute schlichtweg den Sieg mehr wollten als der Gegner! Gerade in der zweiten Hälfte wurde sich der Sieg verdient.
Sehr positiv auffällig war dabei Timo Mauer, der seine Chance in Abwesenheit von Kirsche und Stephane sehr gut genutzt hat. Ich wüßte gerne, wieviele Kilometer er heute in den Knochen hat. In unserer wirklich guten Mannschaft möchte ich trotzdem noch Ben Kessler und Lucas Surek hervorheben. Ersterer hatte einen Sahnetag und Letzterer zeigte, was uns im Herbst an Tempo nach vorne fehlte. Sehr präsent war für mich auch Alex, der mit zunehmender Spielzeit immer öfter seine Tentakel-Beine gewinnbringend einsetzen konnte.
Durch die Corona-Pandemie gedämpft war heute unsere Mannschaftsunterstützung. Trotzdem wurde jede gelungene Aktion gefeiert und mit Applaus nicht gespart. Ich denke genau die richtige Anfeuerung in diesen Zeiten.
Kommt alle gut nach Hause und bleibt gesund!

GWG Locke
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Online Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.552
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 745
    • Profil anzeigen
Endlich ein Sieg gegen HBS, der durchaus völlig verdient war. Spielerisch war das auch eine enorme Steigerung gegenüber dem Eilenburg Spiel. Der sogenannte Ballbesitzfußball sah streckenweise ziemlich ordentlich aus, auch wenn es da sicher noch Steigerungsmöglichkeiten gibt. In der ersten Halbzeit wurde zwar gut gespielt, aber der Druck im letzten Drittel war doch etwas dünn. Da fehlte ein bißchen das Spiel über die Flügel. Aber das kann man in den nächsten Spielen sicher verbessern. Ansonsten standen wir hinten recht sicher und haben wenige Chancen zugelassen. Unser Konterspiel wurde beim zweiten Tor sehr gut praktiziert und sah richtig gut aus.
Der Sieg war auch für den Tabellenstand wichtig. Denn jetzt sind wir punktemäßig wieder am Mittelfeld dran und haben ordentlichen Abstand zu der Abstiegsgefahrenzone.
Alles in allem eine gute Leistung mit dem richtigen Ergebnis.
Herzlichen Glückwunsch!!!

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.245
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
eine feine geschlossene Mannschaftsleistung, danke dafür.. das macht Lust auf mehr  :doppel
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline Der Bär

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 613
  • Geht nicht, gibt's nicht!!
    • Profil anzeigen
Das sah über weite Strecken gut aus. Glückwunsch an die Mannschaft zum Sieg. Mal ne blöde Frage, wofür gab es denn eigentlich die gelb-rote Karte? Ich habe das nicht so richtig mitbekommen.  :sad:
Fehler sind dazu da, das man sie macht, daraus lernt und nicht wieder macht.

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.799
    • Profil anzeigen
Das sah über weite Strecken gut aus. Glückwunsch an die Mannschaft zum Sieg. Mal ne blöde Frage, wofür gab es denn eigentlich die gelb-rote Karte? Ich habe das nicht so richtig mitbekommen.  :sad:

Taktisches Foul, bei dem dann der Vorteil weiter lief. Nicht auszudenken, der Halberstädter hätte getroffen und die Gelb-Rote wäre oben drauf gekommen. Aber es ist ja gut gegangen.
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline R. Polter

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Bei aller Freude: Wir haben lange Zeit geradezu um den Ausgleich gebettelt. Und beinah jede andere Mannschaft hätte das auch angenommen. Also lieber den Ball flachhalten, und das nächste mal, wenn man 0:1 führt, nicht gleich alle Offensivbemühungen einstellen.

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 745
    • Profil anzeigen
Bei aller Freude: Wir haben lange Zeit geradezu um den Ausgleich gebettelt. Und beinah jede andere Mannschaft hätte das auch angenommen. Also lieber den Ball flachhalten, und das nächste mal, wenn man 0:1 führt, nicht gleich alle Offensivbemühungen einstellen.
Das waren auch so meine Gedanken in den Minuten nach unserer Führung. Aber man muß auch sehen, daß HBS verstärkt auf den Ausgleich gedrückt hat. Wir sind noch nicht spielerisch so stabil, daß wir das einfach so wegspielen können. Wir haben es in dieser Zeit auch nicht geschafft Konter zu inzinieren. Das haben wir dann mit unserem zweiten Tor geschafft.
Wir sind schon auf einem guten Weg, den man jetzt aber auch konsequent weiter führen muß. Also es besteht schon die Hoffnung, daß wir spielerisch einen Schritt nach vorne machen.


Offline Fummelkutte

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 30
    • Profil anzeigen
Zitat
Bei aller Freude: Wir haben lange Zeit geradezu um den Ausgleich gebettelt. Und beinah jede andere Mannschaft hätte das auch angenommen. Also lieber den Ball flachhalten, und das nächste mal, wenn man 0:1 führt, nicht gleich alle Offensivbemühungen einstellen.

Ja, es war schon nicht ungefährlich sich nach dem Führungstreffer zurückzuziehen. Und ich glaube auch, dass es gegen andere Truppen da auch mehr gebrannt hätte. Aber man darf auch nicht vergessen, dass das Spiel schon eine gute Stunde lief. Auf einem tiefen Platz im ersten Spiel nach der Winterpause. Die Minuten nach der Pause waren auch nicht ohne. Man ist aufgerückt und draufgegangen, hat viel investiert. Dann belohnst du dich. Zum Glück. Ich denke an dem Punkt ging es auch gewissermaßen darum, mit den restlichen Körnern über die gesamte Spielzeit zu kommen, die Spitzen zu wechseln und den Sack per Konter zu bündeln. Also gefährlich ja, aber eben auch neben der Taktik- auch ne Kraftfrage. Um den Ausgleich habe ich die Jungs keineswegs betteln sehen.
Die haben sich zurückgezogen und sich dabei auf die Verteidigungsarbeit verlassen. Ob das angesichts des Erfolgs (nicht der Sieg, sondern das gefährliche Übergewicht von HBS in der Folge) richtig ist, kann man unterschiedlich bewerten. Aber wenn uns nach 80 Minuten komplett die Puste ausgeht und absolut null Entlastung mehr kommt, knallt HBS vielleicht einen langen nach dem anderen aus dem Halbfeld Hafer auf Kowal bis wir wieder dastehen und uns dumm angucken.

Ansonsten Mauer richtig gut. Auch Bury mit starker zweiter Hälfte.  Und dem Himmel sei dank Surek wieder da. Hoffentlich bleibt der fit und über die Saison hinaus bei uns.