Autor Thema: 19.Spieltag RL Nord Ost 27.11.2021 BSG Chemie Leipzig - FC Energie Cottbus  (Gelesen 5106 mal)

Offline LeChiffre

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 458
    • Profil anzeigen
Spitzenreiter der 2.Tabellenhälfte,hört auf mit dem Mist.Ich wüsste nicht was daran zu feiern wäre? Die zunehmende Erstarkung der anderen unter uns stehenden Teams macht mich so langsam unruhig.Ergebnisse wie Rathenow-BAK,Auerbach-TB,Lok-Lichtenberg u.ä. sollten uns daran denken lassen das es in der Rückrunde bestimmt nicht einfacher wird gegen diese Teams Punkte zu holen bzw.diese auf Abstand zu halten.Meuselwitz ist wieder erstarkt,TB hat 30(!)Punkte.
Es sind die vielen vergebenen Punkte zu Hause die uns ruhigere Zeiten verderben.
Möge der da oben die Hand über uns halten um das Spiel gegen Eilenburg zu gewinnen,ansonsten werden dunkle Wolken über Leutzsch aufziehen.
Über den Verletztenstand unserer Mannschaft könnte es etwas offener werden,man hört von manch Verletzten überhaupt nichts.(Keßler,Wendschuh).
« Letzte Änderung: 28. November 2021, 18:39 von LeChiffre »
Chemisch verseucht

Offline wiederer

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 107
    • Profil anzeigen
Ich schrieb "zu dieser Zeit".
Mich persönlich stört auch der aktuelle Tabellenplatz nicht. Ich denke auch nicht, dass der Klassenerhalt in Gefahr ist.  Aber 90% der Leute schreiben hier, dass wir neue Stürmer brauchen. Dann gebt doch bitte dem Verein nen Tipp, welcher Stürmer mit Torgarantie zu uns wechseln möchte. Und das Problem ist es auch noch, wenn wir in der unteren Tabellenhälfte sind, dass wir unsere besseren Leute halten können. Seltsam finde ich auch, dass bei Alex Bury niemand gesagt hat, wir sollen uns nicht verarschen lassen. Der hatte auch längst in Chemnitz unterschieben und ist nur durch deren Insolvenz noch hier. Auch da sage ich, dass es ein Glück für uns war und ist.
Und genau so ein Glück war es eigentlich, dass Morgen Faßbender keinen Verein gefunden hatte. Meine persönliche Meinung, für die ihr mich natürlich auch dumm machen könnt.

Niemand macht dich dumm. Klingt irgendwie ein bißchen nach gekränkter Eitelkeit. Ist es aber vielleicht nicht. Und womöglich ging es auch bei Faßbender nicht um gekränkte Eitelkeit, sondern einfach um Ungewissheit und verstreichende Zeit. Faßbender hat locker Dritt-, wenn nicht sogar Zweitliga-Niveau. Also alles Gute auf seinem Weg.
Abgesehen davon kann niemand in die Zukunft blicken. Konsequent und/aber ketzerisch müsste man auch schreiben: Danke, dass ihr Halili abgegeben habt. Verletzt, komische Einsätze im Sturm, individuelle Böcke in der Abwehr aus denen schon mindestens 2 Tore entstanden sind. Das schreibt so natürlich keiner, weil es auch Quatsch wäre.
Hört auf, nach abgegebenen Spielern zu rufen, nur weil sie jetzt auf einem unteren Niveau wieder treffen. T.Kind, so sehr er auch Chemiker ist und so sehr wir ihn mögen,  müsste in der Regio wieder eine ganz andere Arbeit verrichten.
Dem einzigen, dem ich hinterher trauere und den ich so gern in der Regio gesehen hätte, ist Druschky. Aber das ist eine andere Geschichte.

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.542
    • Profil anzeigen
Spitzenreiter der 2.Tabellenhälfte,hört auf mit dem Mist.Ich wüsste nicht was daran zu feiern wäre? Die zunehmende Erstarkung der anderen unter uns stehenden Teams macht mich so langsam unruhig.Ergebnisse wie Rathenow-BAK,Auerbach-TB,Lok-Lichtenberg u.ä. sollten uns daran denken lassen das es in der Rückrunde bestimmt nicht einfacher wird gegen diese Teams Punkte zu holen bzw.diese auf Abstand zu halten.Meuselwitz ist wieder erstarkt,TB hat 30(!)Punkte.
Es sind die vielen vergebenen Punkte zu Hause die uns ruhigere Zeiten verderben.
Möge der da oben die Hand über uns halten um das Spiel gegen Eilenburg zu gewinnen,ansonsten werden dunkle Wolken über Leutzsch aufziehen.
Über den Verletztenstand unserer Mannschaft könnte es etwas offener werden,man hört von manch Verletzten überhaupt nichts.(Keßler,Wendschuh).

Und ich dachte schon, ich wäre der Einzige, welcher mit Augenwischereien ala‘ „Wir sind Tabellenführer der zweiten Tabellenhälfte“ mal so gar nichts anfangen kann. Die unten werden alle stärker und gewinnen auch mal gegen einen Favoriten (und vor allem schießen sie dabei Tore!!!) während wir gefühlt stagnieren oder gar einbrechen. Wenn ich Miro in den Pressekonferenzen nach diesen Spielen höre, denke ich manchmal, die Schallplatte hat nen Sprung. Die Ecken sind in Teilen nicht verwertbar weil sie schon an der Strafraumgrenze verhungern und wenn man doch mal einen 100% hat, ist plötzlich das Tor zu klein oder der Hüter zu groß. Ballbesitzfußball ist darüber hinaus seid 2014 out... Während wir 20x querspielen um im Strafraumnähe zu „riechen“, versenkt der Gegner die Dinger kurz und schmerzlos, wenn sich eine Gelegenheit auftut. Wir sind einfach offensiv völlig berechenbar und die gegnerische Verteidigung gähnt wahrscheinlich nur noch, wenn sie vor Anpfiff den Aufstellungsbogen liest. Ganz besonders beim Namen Jäpel reibt sich da wahrscheinlich alles schon die Hände. Wenngleich ja sowieso kaum Bälle ankommen, welche ein Stürmer ernsthaft verwenden kann. Da wird einfach in den Strafraum reingebolzt und gleichzeitig zum lieben Gott gebetet... Sorry, so wird das nix.

Offline R. Polter

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Was mir besonders auffällt, sind diese Momente des kollektiven Tiefschlafs, in den wir immer wieder fallen, und in welchen dann die Gegner seit Monaten die entscheidenden Tore machen. Da kann man drauf warten, und die Situationen erkenne ich mittlerweile, gleich schlägts ein, sage ich zu meiner imaginären Katze, und beinah höre ich ihr bestätigendes "Miau!". Diese kurzen Ecken sind einfach nur peinlich, Mittelfeld und Angriff greifen nicht, Situationen werden im Halbfeld vertändelt, als wäre es schon genug, überhaupt soweit gekommen zu sein. Gut; dass wir gegen die großen Nummern nicht punkten würden, war irgendwo abzusehen - es ist eher erstaunlich, wie gut wir die dann doch manchmal am Rande einer Niederlage hatten, Jena und Heida zumindest. Wir haben diese Saison natürlich auch ganz eindeutig nicht nur beängstigendes Unvermögen und Pech, wir haben auch kein Glück, und es fehlen solche Momente, wie Rathenow sie hatte. Es läuft viel gegen uns, an einigen Stellschrauben kann man drehen, an anderen nicht. Verlieren wir aber nicht den Leutzscher Zusammenhalt, gerade in schweren Zeiten.

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.760
    • Profil anzeigen
Wir sind Herbstmeister der zweiten Tabellenhälfte! ...
Wären wir das mit 3 bis 5 Punkten mehr, wäre mir wohler. Und das war ja drin. Insofern kann doch nicht festgestellt werden, dass alles toll ist. Wir haben noch drei Punkte Vorsprung auf Platz 15, der zum Saisonbeginn der theoretische erste Abstiegsplatz hätte sein können.

So wie es derzeit aussieht, werden wir in den letzten vier Spielen der Rückrunde höchstens drei Punkte holen. Das ist aber nicht schlimm, wenn wir vorher die sogenannten 6-Punkte-Spiele gewinnen. Da hilft es jetzt nichts, zu gucken, ob uns Morgan F. hätte helfen können oder nicht. Fakt ist: er kann es nicht. Also hilft nur, mit denen, die es können, mutiger und offensiver die nötigen Punkte zu erzwingen.
« Letzte Änderung: 28. November 2021, 22:53 von T. aus FF »
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline Seegeritzer

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.941
  • NIEMAND WIE WIR!
    • Profil anzeigen
Merke dir, auch eine feine Priese Ironie ist mit Smileys zu kennzeichen....  :D
Ich finde nur dieses "rumgehacke" auf der Mannschaft nicht fair. Das Hackebeil haben wir doch für andere.   :pan
« Letzte Änderung: 29. November 2021, 06:03 von Seegeritzer »
"Die wohlfeilste Art des Stolzes ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt." Arthur Schopenhauer

Offline Mistergreen

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Bei allem Verletzungspech, bei allem fehlenden Glück, was wir nicht hatten, spricht die Heimtabelle eine ganz klare Sprache . Die sollte sich jeder im Detail mal ernsthaft anschauen! 9 Punkte in 10!!! Heimspielen und das gegen diese Gegner! Bis auf Glienicke, Cottbus und CFC war da nichts bemerkenswertes dabei! Ich bin auch keiner der in Panik verfällt aber ich würde mich freuen, wenn nach dem Heimsieg :doppel gegen Eilenburg am Samstag die Saison erstmal unterbrochen wird und wir zur Ruhe kommen können, um durchzuatmen und unser Lazarett ( siehe PS) sich allmählich lichtet.

Das schlimmste ist letzlich für uns alle, dass keiner weiss, ob es drei oder fünf Absteiger werden. Jedoch bin ich der klaren Meinung, wenn uns unser kompletter Kader zur Verfügung steht, sind wir stark genug, um beruhigt auf Platz 9-12 einzukommen--- ohne Abstiegssorgen. Die Mannschaft braucht jetzt einfach mal ein dreckiges Erfolgserlebnis oder eine grössere Pause!!!!! Chemisches AMEN :fahne

PS: Surek, Wendschuch, Keßler komplette Hindrunde ausgefallen!

Bury nach dem Herthaspiel wochenlang gefehlt, Stephane durch Achillessehne gefühlt monatelang verletzt...

Wenn man sich dessen mal bewusst wird, sollten wir dankbar über die 22Punkte sein...noch dazu sind wir nirgens untergegangen sondern haben selbst gegen die "Großen" stets nur knapp verloren , weil in der Regionalliga nunmal Nuancen entscheiden...also lasst uns den Kopf nach oben nehmen und positiv bleiben!
« Letzte Änderung: 29. November 2021, 08:54 von Mistergreen »

Offline Heute68

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
 :bet

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.542
    • Profil anzeigen
:bet


Du solltest dringend einen Psychiater aufsuchen.

Offline Menti

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Ob das reicht?

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 729
    • Profil anzeigen
Die Harmlosigkeit unserer Offensive ist wirklich erschreckend. Energie Cottbus hätte auch ohne Torhüter spielen können, denn der hat ja nicht einen Ball gehalten. Bei unseren 2 Schüssen aufs Tor, war einer Abseits und der andere war drin. Ansonnsten waren wir ziemlich weit weg vom gegnerischen Tor. Wir sind die zweitschlechteste Mannschaft bei den "Schüssen Gesamt" und auch bei den "Schüssen aufs Tor". Wie man damit Erfolge feiern will, ist schon fraglich. Aber MJ reicht ja lt. Interview im MDR, auch ein dreckiger Sieg gegen Eilenburg. Da kann man sich vorstellen, was das für ein Gegurke wird. Wenn man dann das Interview verfolgt, hat man auch nicht das Gefühl, das in absehbarer Zeit mit besseren Fußball zu rechnen ist. Das erinnert doch sehr an unsere Mauertaktik von vor zwei Jahren und das mit unserem jetzigen Kader, einfach schrecklich!

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.542
    • Profil anzeigen
Sollten wir gegen Eilenburg wieder dieses ängstliche Hintenquergeschiebe spielen und es geht am Ende in die Hose, könnte es durchaus sein, das erste Geduldsfäden reißen könnten. Gegen diese Band spielt vorne die Musik. Und zwar aus allen Lagen. Eilenburg sollte man beherrschen und ein entsprechendes Offensivspiel aufziehen können.

Offline R. Polter

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Und zu allem Überfluß lichtet sich deren Lazarett, und sie sind gerade wieder in Fahrt gekommen.
Sie liegen uns nicht. Ich denke, mehr als ein Punkt wird nicht drin sein. Oder Schlimmeres.

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.564
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Philipp Sauer war aber so freundlich sich gelb/rot zu holen.
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 729
    • Profil anzeigen
Und zu allem Überfluß lichtet sich deren Lazarett, und sie sind gerade wieder in Fahrt gekommen.
Sie liegen uns nicht. Ich denke, mehr als ein Punkt wird nicht drin sein. Oder Schlimmeres.
Bitte nicht persönlich nehmen. Aber ich kann mir schon lebhaft vorstellen, wie manche Argumentation jetzt lautet.
Eilenburg hat uns noch nie gelegen und außerdem haben die sich schon verbessert und mit einem Punkt ist man zufrieden.
Dann in HBS, dort haben wir noch nie gut ausgesehen und selbst letzte Saison haben wir da verloren. Also eher keine Punkte.
Dann im AKS gegen den ZFC, auch schon immer schwer gewesen und außerdem haben die einen gut besetzten Kader und dann jetzt noch im Aufwärtstrend. Also ein Punkt wäre da schon ein Erfolg.
Diese Herangehensweise sieht man dann wahrscheinlich auch auf dem Platz. Wir sollten mal wirklich dazukommen, mit Selbstbewusstsein und breiter Brust aufzutreten und die Gegner das auch mal spüren lassen. Mir ist der Anspruch "Wir wollen gewinnen" allemal lieber als das ewige "wir wollen nicht verlieren".