Autor Thema: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY  (Gelesen 14968 mal)

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 6.560
    • Profil anzeigen

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 431
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #1 am: 14. November 2021, 07:54 »
Genau das meinte ich. Jetzt kommt ne Info, aber noch nicht mal vom Verein und 7 Tage vor dem Spiel. Kann mir da jemand den Sinn erklären, warum man das so lange nichts dazu sagt? Ich wollte zum Derby gehen, aber auch optional geplant zu verreisen. Weil es mal die Aussage gab, dass Gästefans zugelassen sind, hab ich die Reise abgesagt. Bei rechtzeitiger Info hätte man sich auch nen Block ausmachen können und hätte den leer gekauft. Die Tickets sind online frei verfügbar.

Offline Cottbuser

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 124
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #2 am: 14. November 2021, 10:31 »
http://diablos-leutzsch.net/?fbclid=IwAR3VHbO9i01W0jeuS17ptZl19ehKN92h88bvRwIwI79FS__EdSSFn8D96vY

Das ist ein Witz, oder? Nicht das Statement sondern die Anzahl der Gästefans. Die sollen doch froh sein wenn sie mal ein paar mehr Karten als ihre üblichen 2500 verkaufen würden und ein bisschen Stimmung in der Bruchbude wär. Es muss ja nicht gleich wie 2017 werden, was ich mir übrigens nicht wünschen würde. Keine Pyro, keine Silvesterraketen, einfach nur ein geiler Support.

Die Farben der Stadt sind blau-gelb, jedoch das Herz der Stadt ist grün-weiß und schlägt in Leipzig-Leutzsch

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 6.560
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #3 am: 14. November 2021, 11:10 »
30 Jahre lang spielte eine gewisse Klientel unseres geschätzten Ortsnachbarn bei Ortsderbys „wilde Sau“, demolierte Zaunanlagen, schmiss Sitzschalen, verätzte Spielfelder, schoss Leuchtkugeln, beschmierte des Nächtens Traversen und nutzte auch sonst jede Gelegenheit, negativ in Erscheinung zu treten. Nahezu keine Peinlichkeit wurde ausgelassen. Manchmal mit einer Form der Selbstüberschätzung, die ihresgleichen suchte. Auch Chemie hat sich dann und wann nicht mit Ruhm bekleckert, jedoch steht das kaum im Verhältnis zu den oben aufgeführten Punkten.

Nun haben sich nach der Jahrtausendwende, genau genommen im Laufe der letzten 20 Jahre, einige Dinge in Sachen Verteilung der Kräfteverhältnisse wieder geändert. Was in den 90ern abseits des Stadions meist eine klare Sache für die Lokis war, ist heute zumindest in der Breite wieder eine relativ ausgeglichene Angelegenheit.
Warum sollte man auch sonst auf die ungeschriebene 10%-Regel verzichten und Chemie mit geradezu lächerlichen 450 Tickets abspeisen?
Vielleicht, besser höchstwahrscheinlich basiert diese Überlegung auf der schieren Angst, dass einen eines Tages die Ereignisse der Vergangenheit im eigenen Stadion einholen könnten. Rechnungen gebe es mit Sicherheit mehr als genug zu begleichen. So wollte man also von Seiten der Vereinsführung des 1.FC Lok am liebsten gar keine Gästefans beim früher noch so großen Ortsderby dabei haben. Vor der eigenen Klientel hat man ohnehin schon vor 30 Jahren kapituliert, was jedoch nicht verwundert. Die Vereinsführung des 1.FC Lok muss sich also ernsthaft fragen lassen, welche Vorstellung sie von Fußball hat. Man träumt dort Jahr für Jahr von der 3. Liga. Ziemlich erfolglos wohl bemerkt. Wie will man eigentlich nach einem (ohnehin nie stattfindenden) Aufstieg, die 3. Liga bewerkstelligen? Ebenfalls mit Gästefanverboten? Die Vereinsführung des 1.FC Lok muss sich fragen lassen, ob der Slogan „Fußball pur“ keine leere Worthülse ist. „Verbot pur“ oder „Schiss pur“ sind bessere und viel treffendere Slogans.

Ich hatte ja mal die leise Hoffnung, dass sich beide Vereinsführungen für kommende Derbys (und bei Erhöhung unserer Zuschauerkapazität in Leutzsch) auf immer mindestens 1.000 Gästetickets für den jeweils anderen Verein einigen. Eine Art offizielle Vereinbarung zum Erhalt eines stimmungsvollen Ortsderbys. Ich befürchte, davon sind wir wieder meilenweit entfernt. Das ehemals große Leipziger Ortsderby wurde Jahr um Jahr immer weiter zerstört. Erst von Polizei und Sicherheitsbehörden. Nun sogar von Vereinsoffiziellen des 1.FC Lok. Die Szene da drüben sollte wissen, bei wem sie sich bedanken darf, wenn es zum Rückspiel eine ähnliche Regelung geben sollte. Was ich ehrlich nicht hoffe, denn ein Derby lebt auch von der Anwesenheit von Gästefans in einer angemessenen, derbywürdigen Anzahl. Auch wenn man sich hasst...
Ansonsten kann man das Leipziger Ortsderby auch sein lassen denn es verliert mit seinen Verboten und Repressionen seine Einmaligkeit, seine Seele und seinen Reiz.

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 431
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #4 am: 14. November 2021, 11:32 »
... Die Szene da drüben sollte wissen, bei wem sie sich bedanken darf, wenn es zum Rückspiel eine ähnliche Regelung geben sollte..
Beim letzten der Derby in Leutzsch waren nur 250 durch die Behörden zugelassen. Angst davor, dass es noch schlimmer kommen könnte, müssen die nun nicht wirklich haben. Ansonsten -Zustimmung

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.897
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #5 am: 14. November 2021, 11:50 »
Naja, ich muss die Vereinsführung vom jetzigen FC Lok mal ein wenig in Schutz nehmen. Da sind in Vorstand und Aufsichtsrat genauso Enthusiasten und ehemalige Fans, wi bei uns, die sich ehrenamtlich um ihren Verein kümmern. Im Gegensatz zu früheren Zeiten mit irgendwelchen Westimporten hat man da auch dazugelernt. Das Verhältnis untereinander ist respektvoll und man redet normal miteinander, übrigens auch auf Nachwuchsebene.

Die Sache mit den lediglich 450 zugelassenen Gästefans finde ich nicht schön, denn das Leipziger Derby gehörte schon zu den einmaligsten Fußballereignissen in Deutschland. Es wäre schade wenn es nach und nach den Reiz verliert. Allerdings sind die heutigen Strafen auch ganz andere, wenn es zu Ausschreitungen kommt. Daher kann ich die "Angst" des Vorstandes von Lok ein wenig nachvollziehen, denn die sind ja genügend gebrandmarkt diesbezüglich und schwimmen nicht unbedingt im Geld um Strafen in Größenordnungen bezahlen zu können. Ehrlich gesagt hoffe ich daher, das es friedlich bleibt und es zukünftig wieder zu Derbys mit Zuschauerzahlem um die 10 T kommen kann.

Warum ein Marco Dorn im Lok-Forum, welcher früher die Szenerie eher anheizte und dem es auf Lok-Seite nie krawalllastig genug sein konnte, heute die diesbezügliche Vergangenheit seines Vereines negiert und für Derbys unter Ausschluss der Öffentlichkeit plädiert, bleibt allerdings sein eigenes Geheimnis. Genau dahingehen sollte es ja eigentlich nicht. Schade, schade.
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline Yäh!

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #6 am: 14. November 2021, 11:54 »
Die ham einfach Schiss vor einer Niederlage. Deswegen wird nun auch noch der Support unterdrückt. Aber auch mit 450 Leuten brüllen wir die trotzdem in Grund und Boden, da mach ich mir gar keine Sorgen.  :fin

Bin mir nur nicht sicher, was ich mir für das Rückspiel wünsche. Sollten wir anständig sein und viele von denen ins Stadion lassen, wäre das ein schönes Zeichen. Aber irgendwie würde ich es auch nicht so recht einsehen, da kommt der Trotz durch. Schwierig..

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 6.560
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #7 am: 14. November 2021, 12:17 »
Naja, ich muss die Vereinsführung vom jetzigen FC Lok mal ein wenig in Schutz nehmen. Da sind in Vorstand und Aufsichtsrat genauso Enthusiasten und ehemalige Fans, wi bei uns, die sich ehrenamtlich um ihren Verein kümmern. Im Gegensatz zu früheren Zeiten mit irgendwelchen Westimporten hat man da auch dazugelernt. Das Verhältnis untereinander ist respektvoll und man redet normal miteinander, übrigens auch auf Nachwuchsebene.

Die Sache mit den lediglich 450 zugelassenen Gästefans finde ich nicht schön, denn das Leipziger Derby gehörte schon zu den einmaligsten Fußballereignissen in Deutschland. Es wäre schade wenn es nach und nach den Reiz verliert. Allerdings sind die heutigen Strafen auch ganz andere, wenn es zu Ausschreitungen kommt. Daher kann ich die "Angst" des Vorstandes von Lok ein wenig nachvollziehen, denn die sind ja genügend gebrandmarkt diesbezüglich und schwimmen nicht unbedingt im Geld um Strafen in Größenordnungen bezahlen zu können. Ehrlich gesagt hoffe ich daher, das es friedlich bleibt und es zukünftig wieder zu Derbys mit Zuschauerzahlem um die 10 T kommen kann.

Warum ein Marco Dorn im Lok-Forum, welcher früher die Szenerie eher anheizte und dem es auf Lok-Seite nie krawalllastig genug sein konnte, heute die diesbezügliche Vergangenheit seines Vereines negiert und für Derbys unter Ausschluss der Öffentlichkeit plädiert, bleibt allerdings sein eigenes Geheimnis. Genau dahingehen sollte es ja eigentlich nicht. Schade, schade.

Um deine Frage bezüglich der Person unten zu beantworten. Der und seine Kumpels werden es nach außen nicht zugeben, aber man weiß dort sehr gut, dass sich die Zeiten geändert haben. Und das alles irgendwann auch mal zurückkommen könnte. Um sowas irgendwie zu verhindern, möchte man natürlich so viel gegnerisches Potenzial wie möglich aussperren. „Die selbsternannten „Größten der Welt“ sind sehr klein geworden und greifen jetzt zu jedem Mittel, um diese Tatsache nach außen zu kaschieren.

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 745
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #8 am: 14. November 2021, 13:58 »
Wie wahrscheinlich ist es überhaupt, daß am nächsten Sonntag Zuschauer beim Derby dabei sein dürfen?
In Sachsen besteht z.Zt. die Corona Vorwarnstufe, mit der die 2G Regel und 50% Auslastung in den Stadien festgelegt wurde. Das ist der Stand heute.
Aber zur Überlastungsstufe ist kaum noch Luft, d.h. wenn statt heute 1281 Bettenbelegung in den nächsten Tagen 1300 werden und dies drei Tage anhält, tritt 2 Tage später die Überlastungsstufe in Kraft. Nur zum Vergleich, in den letzten sieben Tagen gab es einen Anstieg der Bettenbelegung von ca. 300.
Dann werden wohl neue Einschränkungen kommen und dies sicherlich vor allem im Freizeitbereich. Ich will ja keinem das Derby madig machen, aber wie das am nächsten Sonntag aussieht, wird man wohl auch erst am Spieltag wissen.
« Letzte Änderung: 14. November 2021, 14:02 von Hanseat »

Offline Filipovic

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #9 am: 14. November 2021, 16:18 »
Da man ja im Klo-Forum schon allein des Usernamens auf 8 Wochen in die Zukunft gesperrt wird, schreib ich es hier.
Ich bin froh, dass der Holzhacker Piplica gesperrt ist. Wir haben bereits genug Verletzte. Nur Zerstörung, ohne Rücksicht auf die anderen. Genau das, was Klo unserer Mannschaft vor wirft.

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.245
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #10 am: 14. November 2021, 16:53 »
Das Derby ist schon lange nicht mehr was es war ... und diese Zuschauerbeschränkungen sind für mich nicht nachvollziehbar .. Aber es ist halt so gewollt vom Verband der Stadt und KLO . Ich wohne in Reudnitz, hab noch nie was aus dieser Südfriedhofsbruchbude von irgendwelchen Fans gehört, außer beim letzten Ortsderby .. unser Block war so laut das ich den Fernseher leiser gemacht habe um unseren Grün Weißen zuzuhören ... Ich hoffe auf mindestens einen Punkt ... hab so einige Klatschen erlebt und auch einige Sternstunden des Leutzscher Fußballs gegen dieses blau gelbe ****** (selbstzensur gg) aber ich hoffe das unsere Stürmer  ala Mvibudulu und auch Jäpel uns die Punkte in Form von Toren reinholen , am liebsten währe es mir wie bei Heinze .. Stefan mach auch noch eins .. In dem Sinne , möge der bessere gewinnen und vor allem die Ultras .. bitte keine Pyro wieder auf Kinder und andere Personen in dieser ekelhaften Dreckbude .... das macht das ganze auch nicht besser ..
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 431
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #11 am: 14. November 2021, 17:29 »
in diesem Sinne:
https://youtu.be/loCu702_DEs?t=608
Wieder ein schönes Video  :doppel

Offline Filipovic

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #12 am: 14. November 2021, 17:59 »
Ich finde es nicht in Ordnung, wenn man Schmähgesänge gegen andere tätigt, in der das Team involviert wird. Das kommt ja irgendwann auf jeden Spieler zurück.

Offline Beto

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 137
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #13 am: 14. November 2021, 18:38 »
Dass die 450 Tickets wieder "unter der Hand" vergeben wurden, finde ich trotz allem unschön. Oder erfolgt der Verkauf hier noch?

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 431
    • Profil anzeigen
Re: 21. November, 14:05 Uhr, ORTSDERBY
« Antwort #14 am: 14. November 2021, 19:02 »
Das die Tickets teilweise unter der Hand vergeben werden, damit kann ich noch leben. Das vom Verein aber noch keine Info zum Spieltag gekommen ist, finde ich sehr schwach. Ich bin Mitglied im Verein und nicht bei den Diablos, und meine Beiträge bekommt der Verein. Dann kann man auch erwarten, das man die Infos von dort bekommt. Ich denke auch, dass der überwiegende Teil im Stadion oder der Fans nicht in der Ultra Szene ist.  Anscheinend hat man es schon wieder nicht mehr nötig.