Autor Thema: Regionalliga Nordost 2021/2022  (Gelesen 65621 mal)

Offline Grossenhainer

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #345 am: 29. Dezember 2021, 23:24 »
Du hast ne Meinung und denkst du hast recht. Das denke ich von mir auch aus. Nun wer hat nun recht..


Offline Grossenhainer

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #346 am: 29. Dezember 2021, 23:26 »
Die Freiheit wird gewinnen. So wie 1989

Offline Grossenhainer

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #347 am: 29. Dezember 2021, 23:29 »
So eben kam im TV der Herr Lauterbach hat gesagt die Zahlen sind falsch ..

Offline Grossenhainer

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #348 am: 29. Dezember 2021, 23:43 »
Und noch was vor paar Wochen wurde bei Frau Köpping protestiert mit Fackeln usw. Finde ich nicht gut. Aber vor einer Woche wurde in einen Ortsteil von GRH bei einen AFD Politiker die Scheiben am Haus eingeschlagen. Da wurde nicht darüber berichtet.

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.544
    • Profil anzeigen
Mannschaftsversteher

Offline wiederer

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #350 am: 29. Dezember 2021, 23:55 »
Du hast ne Meinung und denkst du hast recht. Das denke ich von mir auch aus. Nun wer hat nun recht..

Nein, Halbschuh liefert dir eine Aneinanderreihung von Kausalitäten und Fakten. Das ist der große Unterschied zu einer Meinung. Eigentlich ist das auch schon hundertmal durchgekaut worden, leider wird es nicht verstanden.
Was bringt dir das Testen eigentlich? Außer, dass du dann feststellst, dass du dich im Fall der Fälle infiziert hast.

,,So eben kam im TV der Herr Lauterbach hat gesagt die Zahlen sind falsch ..,, Und nun? Warum schreibst du das hier rein?

,,Die Freiheit wird gewinnen. So wie 1989,, Vergleichst du 1989 und 2021 miteinander?


Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.616
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #351 am: 30. Dezember 2021, 00:01 »
Kleiner Einwurf zum Impfen. Omikron entwickelt sich vom Problem Fluchtmutante wohl, mit viel Vorsicht ausgedrückt, zum Schlüssel zur Beendigung der Pandemie. Die Verläufe sind für Geimpfte, Geboosterte und Genesene wohl aktuell in der Breite hauptsächlich sehr mild oder ganz ohne Symptome. Das Virus passt sich langsam seinen Wirt an und wird über weitere Mutationen einfach Teil unseres Lebens, wie andere Krankheitserreger auch. Die meisten Menschen werden in einigen Jahren Corona nur noch als eine weitere Form von Erkältungskrankheit wahrnehmen. Diese sind bekanntlich für Alte und Vorerkrankte immer problematisch. So lief das übrigens auch bei den anderen 4 Coronavirenarten und allen Grippeerregern. Die Natur findet immer einen Weg, besonders bei Viren wie dieser nun 5. Coronastamm.
Ein Teil der schweren Verläufe wird übrigens durch Überreaktion des Immunsystems ausgelöst. Bei Geimpften oder Genesenen kennt das Immunsystem zumindest in Teilen die Angreifer schon und gerät nicht, übrigens geäußert durch massive Entzündungen im Lungengewebe, in „Panik“. Bei Ungeimpften kann diese Überreaktion durchaus erfolgen und alles noch verschlimmern. Nennt man auch „schwerer Verlauf“ mit Schlauch im Hals, Bauchlage bis hin zur künstlichen Lunge...

Im Endeffekt werden wir uns alle jährlich im Herbst gegen die neuesten Mutationen impfen lassen können. Bestenfalls zusammen mit der Grippeschutzimpfung.
Ist dieser 5. Coronastamm und seine Mutationen dann in ein paar Jahren endemisch, braucht’s wahrscheinlich nicht mal mehr ne Impfung dagegen. Viele in dieser Zeit Neugeborene werden wahrscheinlich später gar keine Impfung mehr brauchen, weil sie mit dem Erreger über die Eltern bereits Kontakt hatten und so eine weitgehende Immunität aufbauen konnten. Sprich, mehr als eine Erkältung wird’s dann nicht mehr werden. Aber so lange der Mist nicht endemisch ist, killt er schlimmstenfalls Leute. Sehr gerne Ungeimpfte...

P.S. Es zeugt übrigens von absoluter Dummheit und Asozialität, wenn man denkt man könne gegen einen Virus demonstrieren und Infektionsschutzmaßnahmen wegspazieren... Ich lache diese Vollidioten nur aus und andere würden widerum, zumindest in ihrer Phantasie, am liebsten mit einem Baseballschläger auf so ne „Montagsspazierrunde“ gehen. Für nen Rundumschlag gegen Dummheit und Asozialität...
Man kann demonstrieren, keine Frage. Aber erst wenn die umgesetzten staatlichen Maßnahmen nach Ende der Pandemie NICHT VOLLUMFÄNGLICH ZURÜCKGENOMMEN werden und der Vorzustand NICHT WIEDERHERGESTELLT WURDE. Dann, aber erst dann hätten Demonstrationen gegen Maßnahmen eine Berechtigung. Da ich an die Demokratie glaube, wird auch alles NACH DER PANDEMIE vollumfänglich zurückgenommen.

Wir haben es wohl eventuell bald geschafft. Die Virusvariante Omikron ist der eigene Game-Changer.

„Omikron-Erkrankungen offenbar deutlich milder

Die Entwicklung untermauert Erkenntnisse, die die UK Health Security Agency (UKHSA) am 23. Dezember veröffentlichte. Laut "The Guardian" geht sie davon aus, dass bei Omikron das Risiko, wegen einer Infektion ins Krankenhaus zu müssen, um 50 bis 70 Prozent niedriger als bei der Delta-Variante ist. Das Risiko einer Intensivbehandlung sieht die UKHSA um 31 bis 45 Prozent reduziert.

Einen Tag zuvor kam das Imperial College London zu dem Ergebnis, dass die Wahrscheinlichkeit, wegen einer Omikron-Ansteckungen einen Tag oder länger im Krankenhaus zu liegen, um 40 bis 45 Prozent niedriger als bei Delta ist. Eine vorangegangene Infektion senkt das Risiko den Wissenschaftlern zufolge um 61 Prozent, und besonders wichtig: Bei zweimal Geimpften gehen sie davon aus, dass der Schutz vor schweren Erkrankungen weitgehend so hoch wie bei Delta ist.“


https://www.n-tv.de/panorama/Londons-Covid-Zahlen-machen-Hoffnung-article23026713.html?utm_medium=Social&utm_source=Facebook&fbclid=IwAR1GH8htJbV9Nr9VraOmQHKmf36lqT7Qzwa7ndVeyQafB24phNFkanuL18c#Echobox=1640811900



« Letzte Änderung: 30. Dezember 2021, 02:58 von Esca »

Offline Halbschuh

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #352 am: 30. Dezember 2021, 13:06 »
Die Freiheit wird gewinnen. So wie 1989

Bitte verzichte auf jegliche Vergleiche zu 1989. @suchantke hat ja eigentlich schon die Gründe verlinkt. Dein Bezug auf '89 zeigt leider, dass Du nichts verstanden hast.

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.255
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #353 am: 30. Dezember 2021, 13:50 »
fahrt mal alle wieder n bissl auf normale betriebstemperatur runter, das Thema hier RL 1 Mannschaft, der ganze Mist nervt nur noch und irgendwie hat das eine nix mit dem anderen zu tun.
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.616
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #354 am: 30. Dezember 2021, 14:43 »
fahrt mal alle wieder n bissl auf normale betriebstemperatur runter, das Thema hier RL 1 Mannschaft, der ganze Mist nervt nur noch und irgendwie hat das eine nix mit dem anderen zu tun.

Das hat sehr wohl alles etwas miteinander zu tun. Hätten wir ne Impfquote von etwa 90% wären viele Maßnahmen zumindest nicht mehr in dieser Härte nötig. Etwas über 20% der impffähigen Bevölkerung ist aber scheinbar zu doof, diese TATSACHE zu verstehen und etwas am Verhalten zu ändern.

Offline UrBöhlener

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 508
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #355 am: 30. Dezember 2021, 20:43 »
"Leute die denken, dass eine Corona-Impfung ihre DNA verändern könnte, sollten das als einmalige Chance betrachten."
(Urban Priol)

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 798
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #356 am: 06. Januar 2022, 14:59 »
https://ostsport.tv/
Die schönsten Tore der Hinrunde und die kuriosesten Momente der Hinrunde. Wenigstens in der 2. Kategorie sind wir öfter dabei.

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.616
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #357 am: 12. Januar 2022, 17:55 »
1000 Zuschauer sind zugelassen. Es darf wieder gelost werden... Diese Regelung gilt erstmal bis 6. Februar laut neuer Coronaschutzverordnung.

https://www.sportbuzzer.de/artikel/corona-lockerung-in-sachsen-sport-vor-bis-zu-1000-zuschauern-moglich/?fbclid=IwAR3U43rBxGWiIu0ilnR0PCD3amdJGeP2lLnCA4FZc8PeDbRlc9ajWrpWloQ

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.583
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 798
    • Profil anzeigen
Re: Regionalliga Nordost 2021/2022
« Antwort #359 am: 26. Januar 2022, 20:38 »
https://www.nofv-online.de/index.php/rahmenterminplan.html

Der NOFV hat den Rahmentermplan für die Saison 2022/2023 veröffentlicht. Die haben da zwei Varianten vorgesehen. Einmal mit 18 Mannschaften, aber auch mit 20 Mannschaften. Man darf gespannt sein, wann entschieden wird, wie man dann nächste Saison spielen will. Das wird sicherlich davon abhängen, wie lange diese Saison gespielt wird und wieviel Mannschaften aus der 3. Liga absteigen.