Autor Thema: 20.Spieltag Oberligs Süd 16.3.19 Chemie Leipzig - Askania Bernburg  (Gelesen 6481 mal)

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.845
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Nach dem Erfolg der letzten Woche , müssen Tore her .. weil das kann und wird am Ende vielleicht entscheidend sein . Bernburg kommt aus dem unteren Tabellendrittel , die Favoritenrolle liegt bei Chemie . Ich denke das die sehr defensiv spielen werden und unsere Stürmer ne harte Abwehrnuss knacken müssen . Viele Heimspiele haben wir nicht mehr , mal sehen wieviele Leute in AKS pilgern werden . Auf gehts Chemie kämpfen und siegen ...
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.238
    • Profil anzeigen
Viele Tore schießen? Wir müssen erstmal sehen das wir den Beton welchen die garantiert anrühren werden, spielerisch geknackt bekommen.
Das kann ein Geduldspiel werden. Wenn natürlich schnell ein 1:0 für uns fällt, könnte es natürlich schon etwas höher werden und da hat dann keiner was dagegen. Nur nicht blind ins Verderben stürmen!

Offline knutole

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 318
    • Profil anzeigen
Nach dem Erfolg der letzten Woche , müssen Tore her .. weil das kann und wird am Ende vielleicht entscheidend sein . Bernburg kommt aus dem unteren Tabellendrittel , die Favoritenrolle liegt bei Chemie . Ich denke das die sehr defensiv spielen werden und unsere Stürmer ne harte Abwehrnuss knacken müssen . Viele Heimspiele haben wir nicht mehr , mal sehen wieviele Leute in AKS pilgern werden . Auf gehts Chemie kämpfen und siegen ...

Dein Optimismus hinsichtlich des Torverhältnisses in allen Ehren, aber von der Idee, voll in die Offensive zu gehen, um eventuell irgendwie noch hinsichtlich des Quotienten an Luckenwalde ranzukommen, würde ich abraten. Diese Tordifferenz lässt sich vor allen Dingen bei der starken Offensive von Luckenwalde kaum noch aufholen, da sollten wir nicht in ein vermeintlich offenes Messer rennen. Lieber die Spiele notfalls knapp ziehen und gegen Luckenwalde notfalls dreifach punkten.

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.307
    • Profil anzeigen
Herrjeh...oder die Mannschaft hält sich einfach an den Matchplan, spielt was sie kann, haut wieder alles raus und wir sehen, was dabei herauskommt. Warum nicht mal mit einer konzentrierten Leistung und mit Gier einen klaren Sieg einfahren wie gegen Zorbau? Dafür muss man doch in kein Messer laufen. Die Mannschaft hat die Qualität. Würde jedenfalls allen gut tun, Anspannungen lockern und Selbstvertrauen geben. Wäre auch mal ein Zeichen an die Konkurrenz, die sich immer noch gegen uns Punkte ausrechnet, wo sie gegen Luckenwalde längst den Widerstand aufgibt.
« Letzte Änderung: 12. März 2019, 16:36 von Dantel »
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Dein Optimismus hinsichtlich des Torverhältnisses in allen Ehren, aber von der Idee, voll in die Offensive zu gehen, um eventuell irgendwie noch hinsichtlich des Quotienten an Luckenwalde ranzukommen, würde ich abraten. Diese Tordifferenz lässt sich vor allen Dingen bei der starken Offensive von Luckenwalde kaum noch aufholen, da sollten wir nicht in ein vermeintlich offenes Messer rennen. Lieber die Spiele notfalls knapp ziehen und gegen Luckenwalde notfalls dreifach punkten.

Seh ich auch so, die TD von Luckenwalde holen wir normalerweise nicht mehr ein (das haben wir im Wesentlichen durch die 0:5-Klatsche dort, die die Tordifferenz auf einen Schlag um 10 Tore zu deren Gunsten verschoben hat, schon verbockt...und dass wir denen ebenfalls fünf Stück einschenken, kann ich mir kaum vorstellen). Trotzdem spricht nichts dagegen, nach einer Führung auch mal zeitnah aufs zweite Tor zu gehen, das schont Kraft und Nerven.

Ansonsten sehe ich das wie Esca: Bernburg dürfte unbequem werden, die haben nichts zu verschenken, Hauptsache gewinnen und keine weiteren Verletzten/sinnlosen Gelben Karten wie die von Benny am Sonntag. Und solange wir unsere Spiele ziehen, brauchen wir über die TD nicht weiter nachzudenken, solange wir am Ende einen Punkt mehr als Luckenwalde haben, ist das völlig irrelevant.

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.421
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Vorsicht ! auch wenn Bernburg unten steht, die haben mit ihrem neuen Trainer seit Mitte November von 7 Spielen ( incl Pokal) 5 gewonnen, dabei alle auswärts gewonnen (u.a.  in Rudolstadt und in Plauen).  :undecided:
Prinzipiell sind sie eine der wenigen Mannschaften, die auswärts mehr punkten als zu hause.
« Letzte Änderung: 12. März 2019, 18:04 von Artchi »
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.845
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Egal was kommt , wir werden die Mannschaft unterstützen , der Rest ergibt sich ... ich wünsche mir, das bei Omote der Knoten platzt ... mal 2 Tore in einem Spiel für Ihn , währe wie Doping für den Rest der Saison ...
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline Bürokrat

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
Glückwunsch zu einem Boot gefährdetem Sieg...

PS clubschw. raus :doppel

Dank Autokorrektur, kein Boot.  Es sollte nie gefährdeter Sieg sein :ren
« Letzte Änderung: 16. März 2019, 17:49 von Bürokrat »

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.421
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
wattn fürn Boot ?

auf jeden Fall, erkennt man wieder ein Lust am Fußballspielen, Betonung auf "Spielen". Kessi war richtig heiß auf seinen Einsatz, aber das Zusammenspiel mit Bury und Wendt z.B flutscht eben noch nicht so, wie mit Druschky. Heinzi wieder Man of the Match.  :13: Schön, dass Flo auch wieder trifft...hat richtig Laune gemacht. Von dem Gegentor , dass wieder aus der bekannten Freistoßposition fällt, wollen wir mal lieber nicht reden.
« Letzte Änderung: 16. März 2019, 17:33 von Artchi »
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Sturmtruppler

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 166
    • Profil anzeigen
Glückwunsch zum Sieg!

Was war der Torwart von Bernburg eigentlich für'n Typ?
Im ersten Moment dachte ich der gehört zur Security  :D

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.845
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Jungs ihr seid alle geil ... Und dieser Heinze,  hat heute dem ganzen ein Krönchen aufgesetzt ... Danke für diese Leistungen gegen diesen bissigen , auch manchmal mehr als grenzwertig agierenden Gegner aus Bernburg . Was mir n bissl Sorgen macht, ist die 4.Gelbe für Wajer .. auf gehts in die Rückspielsaison ... 6 Tore .. ohne Papa Druschky kann sich sehen lassen ...
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.471
    • Profil anzeigen
War ein schönes Spiel.
Danke und Glückwunsch, Jungs.

"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline DerWaan

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.591
  • Fußball. Onkelz. Bier.
    • Profil anzeigen
Glückwunsch zum Sieg!

Was war der Torwart von Bernburg eigentlich für'n Typ?
Im ersten Moment dachte ich der gehört zur Security  :D


..wie er mit den Situationen umgegangen ist (vor allem in der 2. Halbzeit mit'm Norddamm im Rücken) fand ich schon ein bissl cool!

War ein schönes Spiel heute bei bestem Fußball-Wetter, immer weiter Chemie!  :doppel
Leutzscher Jungz, das sind wir - ein Drittel Mensch, zwei Drittel Bier!

Offline Schuido Gäfer

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 73
    • Profil anzeigen
ist es wirklich "souverän", wenn man beide Mittelfinger gen Norddamm zeigt?

Offline DerWaan

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.591
  • Fußball. Onkelz. Bier.
    • Profil anzeigen
ist es wirklich "souverän", wenn man beide Mittelfinger gen Norddamm zeigt?

..hab ich nicht gesehen. Aber wenn das seine einzige Reaktion auf das war, was vom Norddamm kam.., ist es meiner Meinung nach immernoch recht "cool".
Leutzscher Jungz, das sind wir - ein Drittel Mensch, zwei Drittel Bier!