Autor Thema: Probstheida - Wie es jammert und flennt  (Gelesen 191189 mal)

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.897
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #570 am: 16. Juli 2020, 13:35 »
Für Torabschlüsse sollten wir erstmal Chancen kreieren... Das war unser Manko in der letzten Saison. Und wenn, wurden diese Chancen zu oft leichtfertig versemmelt...

Petracek und Tommy waren wie lange verletzt ?

@Dantel- ich habe nichts schöngeredet, sondern meine persönliche Meinung zu den beiden von Dir genannten Spielern kundgetan. Ich möchte jedenfalls ausdrücklich keine Spieler wie Schinke im Kader, wo man jeden Monat Angst haben muss das es nicht mehr finanzierbar ist.
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.799
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #571 am: 16. Juli 2020, 13:41 »
@Dantel- ich habe nichts schöngeredet, sondern meine persönliche Meinung zu den beiden von Dir genannten Spielern kundgetan. Ich möchte jedenfalls ausdrücklich keine Spieler wie Schinke im Kader, wo man jeden Monat Angst haben muss das es nicht mehr finanzierbar ist.

Ich habe geschrieben "auf dem Papier" und die Statistik spricht für mich eine klare Sprache, die man nicht wegmeinen kann. Tut mir leid.

Bei letzterem stimme ich Dir natürlich zu. Das ist aber deren Problem und ändert nichts an meiner Grundaussage. Jaja, ich weiß, ich und meine Ungeduld. Es ist ja noch ein ganzer Monat Zeit. Da wird noch so viel passieren.

PS.: Im Tor sind wir besser besetzt und werden es auch bleiben.
« Letzte Änderung: 16. Juli 2020, 14:05 von Dantel »
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.559
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #572 am: 18. Juli 2020, 15:30 »
Gratulation geht raus an Tom Nattermann zu lebenslangen Hausverbot im AKS!  :violent-smiley-007:

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.799
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #573 am: 18. Juli 2020, 15:57 »
Tom Nattermann: „Ich bin überglücklich, wieder in meiner Heimatstadt zu sein und unter Profibedingungen spielen zu dürfen. Danke an ... und Alme, dass mir das Vertrauen geschenkt wird. Ich werde alles dafür geben, um dieses Vertrauen mit Leistung zurückzuzahlen.“

Ganz ehrlich: Ich bin froh, dass das Thema damit vom Tisch ist.
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.559
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #574 am: 18. Juli 2020, 16:28 »
Söldner und Lügner. Hat überall rumerzählt er wolle in Berlin bei seiner Familie bleiben. Freue mich schon wenn der für die Eidotter im AKS aufläuft... Ekelhaft. Bei der Aufstiegsfeier noch schön im FC Sachsen - Trikot rumrennen. Es geht gar nicht darum ob er jetzt bei denen spielt. Das haben andere auch. Aber dann soll er nicht erzählen er wäre im Herzen „Chemiker“ um dann Schei*e ala’ „ich bleibe in Berlin“ zu verbreiten aber dann am Ende in P. zu unterschreiben. Dieses Charakterschwein passt nach Probstheida.
« Letzte Änderung: 18. Juli 2020, 16:32 von Esca »

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.799
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #575 am: 18. Juli 2020, 16:39 »
Mein Eindruck ist damit aber auch, dass sich durch den Nichtaufstieg bei denen gar nichts geändert hat. Die schnallen den Gürtel nicht enger, sondern verpflichten und verlängern Verträge weiter auf finanziell hohem Niveau und zu Profibedingungen. Das war alles nur Gequatsche. Heißt auch, die werden auch in der kommenden Saison nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben, sondern viel wahrscheinlicher mit um den Aufstieg konkurrieren können, weil die weiterhin was die finanzielle Unterstützung angeht in einer anderen Liga spielen. Es verbietet sich also jeder Vergleich und es zwingt uns zur Konzentration auf uns selbst.
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.897
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #576 am: 18. Juli 2020, 17:27 »
Es ist doch sicherlich auch hier kein Geheimnis/ keine Überraschung, das dort in Probstheida 5-6 Spieler das Gerüst bilden werden. Diese Spieler werden i.d.R. auf Gehaltslisten externer Firmen bzw. Gönner des Clubs gesetzt und verdienen dort gutes Geld. Bei Lok werden dies Nattermann, Dziane, Berger und noch der eine oder andere Spieler sein. Sie belasten somit nicht den Etat und es entsteht eine Win-Win-Situation für Verein und Spieler.

Nun können wir uns darüber ärgern, das es solche Gönner bei Lok gibt, oder wir schauen halt auf uns.

Das Nattermann das gute Lok-Angebot angenommen hat würde ich ihm nicht einmal verübeln. Lass den Jungen doch. Als er die Chemietreueschwüre tätigte, hätte er sicher nicht gedacht, jemals in seiner Karriere ein so gutes Angebot von denen zu bekommen. Abhaken und nicht einen auf beleidigte Lebwerwurst machen und gut.

Das Latte mal ein Vollblutchemiker wird hätte früher auch keiner gedacht. Außerdem kann es ja auch theoretisch sein dass mal wieder ein blau-gelber zu uns wechselt. :cof
« Letzte Änderung: 18. Juli 2020, 17:30 von thommy »
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline LeChiffre

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 464
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #577 am: 18. Juli 2020, 17:38 »
Dafür gibts dann Herrn Steinborn am 1.ST in Leutzsch diesmal im weinroten Trikot zu sehen.
Der ist jetzt nicht mehr bei den "größten der Welt" sondern kickt wieder beim Innenministerium.Vlt.schafft er ja mit denen den aufstieg.... :lol
Chemisch verseucht

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.559
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #578 am: 18. Juli 2020, 17:58 »
Es ist doch sicherlich auch hier kein Geheimnis/ keine Überraschung, das dort in Probstheida 5-6 Spieler das Gerüst bilden werden. Diese Spieler werden i.d.R. auf Gehaltslisten externer Firmen bzw. Gönner des Clubs gesetzt und verdienen dort gutes Geld. Bei Lok werden dies Nattermann, Dziane, Berger und noch der eine oder andere Spieler sein. Sie belasten somit nicht den Etat und es entsteht eine Win-Win-Situation für Verein und Spieler.

Nun können wir uns darüber ärgern, das es solche Gönner bei Lok gibt, oder wir schauen halt auf uns.

Das Nattermann das gute Lok-Angebot angenommen hat würde ich ihm nicht einmal verübeln. Lass den Jungen doch. Als er die Chemietreueschwüre tätigte, hätte er sicher nicht gedacht, jemals in seiner Karriere ein so gutes Angebot von denen zu bekommen. Abhaken und nicht einen auf beleidigte Lebwerwurst machen und gut.

Das Latte mal ein Vollblutchemiker wird hätte früher auch keiner gedacht. Außerdem kann es ja auch theoretisch sein dass mal wieder ein blau-gelber zu uns wechselt. :cof

Klar, worauf du anspielst. Ich mache aber schon einen Unterschied, ob man von Lok zu Chemie oder umgekehrt wechselt, weil man sportlich weiter kommen will oder eben sportlich eine neue Chance sucht, je nach Situation, oder ob man einfach nur Geld scheffeln möchte und dabei noch seine Mitmenschen kackendreist anlügt. Man kann sich natürlich wie Backlaus oder Nuttenmann dem schnöden Mammon hingeben, sollte es dabei aber tunlichst vermeiden irgendwie Partei in Sachen „Herzensverein“ zu ergreifen. Es könnte einem nämlich eines Tages gewaltig auf die Füße fallen.
« Letzte Änderung: 18. Juli 2020, 18:00 von Esca »

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.897
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #579 am: 18. Juli 2020, 18:01 »
Du bist für den Leipziger Fußball zu emotional Esca.  :D Gut das Du nicht alles weißt, wer mit wem Bier trinken geht oder so.  :D :D :D
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.559
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #580 am: 18. Juli 2020, 18:05 »
Du bist für den Leipziger Fußball zu emotional Esca.  :D Gut das Du nicht alles weißt, wer mit wem Bier trinken geht oder so.  :D :D :D

Doch. Ich weiß schon wer aus persönlichen Freundschaften heraus in Leipziger Diskotheken zusammen trinkt bzw. getrunken hat und z.B. wer beinahe mal bei uns hätte anheuern wollen. Wenn die aus dem Südosten dies wüssten, würde denen das Herz stehen bleiben und sie könnten es wahrscheinlich kaum glauben. Zum Glück sind wir nicht wahnsinnig.
« Letzte Änderung: 18. Juli 2020, 18:08 von Esca »

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.559
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #581 am: 18. Juli 2020, 19:24 »

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.766
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #582 am: 18. Juli 2020, 19:49 »
Sehr geehrter Herr Nattermann,
ein chemisches Herz verkauft man nicht. Schämen Sie sich!
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline ReinerUnsinn

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.230
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #583 am: 18. Juli 2020, 20:43 »
...Das Nattermann das gute Lok-Angebot angenommen hat würde ich ihm nicht einmal verübeln. Lass den Jungen doch. Als er die Chemietreueschwüre tätigte, hätte er sicher nicht gedacht, jemals in seiner Karriere ein so gutes Angebot von denen zu bekommen. Abhaken und nicht einen auf beleidigte Lebwerwurst machen und gut....

Nein Thommy. Ich finde so einfach darf man es sich nicht machen. Da bist du zu lieb unterwegs. So ne Heuchlerei ist einfach eklig. Aber solange Karau spielt, wird das sicherlich sportlich gelöst.
Jeden Tag den ich neu beginne, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.

Offline eagle14

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #584 am: 18. Juli 2020, 20:54 »
bei dem thema insolvenz ist es unfassbar, dass die vereine , welche selbstdarsteller und spinner in ihre vorstände berufen haben, nicht einmal bestraft werden.
bei lok währe die finanzierung schon am ersten spieltag gescheitert, denn 5000 zuschauer werden sie villeicht 2021 wieder ins stadion lassen dürfen. der finanzplan wurde ja nicht einmal  geprüft.
kaiserslautern hat 23 mil schulden und bekommt nicht einmal einen punkt abgezogen. durch den ausfall der kreditraten in der neuen saison spielen die um den aufstieg mit. unfassbar

die gläubiger schauen zwar in die röhre, dass ist aber finanzamt, krankenkasse, genossenschaft und kommune. also wir alle.
kann man nicht die herrn vom dfb oder dfl anzeigen wegen beihilfe zu betrug