Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
2
Fußball Allgemein / Re: Regionalliga (4. Liga)
« Letzter Beitrag von Archivar am Gestern um 18:43 »
Was bekommt man denn da so als Klub in Liga 2-4?

etwas mehr :undecided:

Zitat
Die Englische Football League (EFL) hat einen dicken Fisch an Land gezogen: Der britische TV-Sender Sky Sports bezahlt für die Übertragungsrechte der 2. bis 4. Liga umgerechnet satte 665 Millionen Euro. Der Deal läuft ab der Saison 2019/20 und geht über fünf Jahre.

Heißt: Pro Jahr kassiert die EFL, in der insgesamt 72 Mannschaften aus der Championship, der League One und League Two organisiert sind, 133 Millionen Euro. Für den laufenden TV-Vertrag blättert Sky Sports immerhin auch schon 100 Millionen Euro pro Jahr hin.

Mehr Geld bedeuten dann auch mehr Spiele: Werden aktuell 145 Spiele pro Saison live gezeigt, sollen es ab 2019 mehr als 260 sein. So werden die Spiele der 2. Liga unter der Woche generell live gezeigt, die englischen Fans können wählen, welches der zwölf Partien sie sehen wollen. Und: Alle 72 EFL-Klubs dürfen ihre Spiele selbst live zeigen, sollten sie nicht um 16 Uhr angepfiffen oder auf Sky Sports übertragen werden.

Zum Vergleich: In Deutschland kassieren die 36 Profiklubs für die vier Spielzeiten von 2017/18 bis 2020/21 insgesamt 4,64 Milliarden Euro, das sind durchschnittlich 1,16 Milliarden Euro pro Saison. Rund 15 Prozent gingen im ersten Jahr an die 2. Liga, was etwa 186 Millionen Euro entspricht. Die Klubs aus der 3. Liga erhalten aktuell 12,8 Millionen aus dem TV-Vertrag des DFB mit der ARD.

https://www.ran.de/fussball/england/news/neuer-tv-megadeal-fuer-englands-ligen-2-bis-4-114393
3
Fußball Allgemein / Re: Regionalliga (4. Liga)
« Letzter Beitrag von Dantel am Gestern um 18:21 »

Wenn ich auf die Insel schaue, dort kicken in Liga 2 bis 4(alle landesweit) jeweils 24 Mannschaften.
https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Ligasystem_in_England
Dort regt sich auch keiner auf, über 46 Spieltage(plus FA-Cup und Liga Pokal) auf. Zumindest hab ich es noch nicht mitbekommen. :victory:

Was bekommt man denn da so als Klub in Liga 2-4?
5
Fußball Allgemein / Re: Regionalliga (4. Liga)
« Letzter Beitrag von Archivar am Gestern um 18:17 »
Sry, da habe ich das Problem nie gesehen. Es war bis 2008 ganz normal, dass in der 2. Bundesliga von 18 Mannschaften die letzten vier absteigen, hat sich nie einer drüber beschwert. Da sollen jetzt bei 20 Mannschaften vier Absteiger unzumutbar sein? Für 20+2 gibt es auch gute Vorschläge, etwa die Relegation zwischen 2. und 3. Liga abzuschaffen zugunsten eines sicheren dritten Aufstiegsplatzes und auch eine Vereinbarung zwischen den Landesverbänden, dass Drittligisten in Zukunft in den Landespokalwettbewerben z.B. erst im Viertelfinale einsteigen müssen (natürlich braucht es dann noch ne Regelung für den unwahrscheinlichen Fall, dass ein Landesverband mit mehr als 7 Teams in der 3. Liga vertreten ist, aber auch das wird zu wuppen sein...), sollte doch irgendwie erreichbar sein (das würde für einen sächs. Drittligisten z.B. eine Einsparung von zwei Pflichtspielen bedeuten). Eine weitere recht simple Möglichkeit wäre, die Anzahl der DFB-Pokal-Qualiplätze in der 3. Liga von 4 auf 7 zu erhöhen, dazu müsste man übrigens sonst nichts verändern. Es gäbe dann genau 64 qualifizierte Mannschaften, nur die 3 Wild-Card-Plätze für die 3 größten Landesverbände, die es bisher immer gab, weil es 3 überzählige Plätze gab, würden wegfallen. Dabei würde man auch niemandem etwas wegnehmen, was ihm bisher "gehört" hat, weil diese drei Plätze formal jedes Jahr für die jeweils übernächste Saison neuvergeben wurden; dass sie immer an die Verbände Niedersachsen, Westfalen und Bayern gegangen sind liegt nur daran, dass in den Verbandsgrößen halt nicht sehr viel Dynamik drin ist, macht sie aber keinesfalls zu deren Eigentum. Sprich: Es gibt durchaus simple Methoden, den 3.Ligisten das schmackhaft zu machen.


Wenn ich auf die Insel schaue, dort kicken in Liga 2 bis 4(alle landesweit) jeweils 24 Mannschaften.
https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Ligasystem_in_England
Dort regt sich auch keiner auf, über 46 Spieltage(plus FA-Cup und Liga Pokal) auf. Zumindest hab ich es noch nicht mitbekommen. :victory:




6
Fußball Allgemein / Re: Regionalliga (4. Liga)
« Letzter Beitrag von Zebra am Gestern um 17:49 »
13.000 Euro?
Gemessen an den Spielen welche in der nächsten Saison in der Regionalliga blühen könnten, ist dieser Betrag schlichtweg lächerlich, ja eine einzige Frechheit. Jena - Erfurt, Chemie - Klo, dazu der BFC, Cottbus und Babelsberg. Da ist Liga 3 von den Duellen fast langweiliger.

Ich würde das differenzieren wollen und nach der Alternative fragen.
Sport 1 mit den Montagsspielen und den darauf resultierenden geringeren Zuschauerzahlen ist für mich keine Alternative. Auch wenn 13000 Euro gering erscheinen , bleibt die Regionalliga Nordost die medial am besten präsentierte Staffel aller Regionalligen. Frei verfügbar und beste Sendezeiten an Wochenenden und gute Reichweiten, gerade für Sponsoren ist doch Medienpraesenz mindestens so wichtig wie Zuschauerzahlen, „Sport im Osten“ macht da für die Nofv Clubs einen prima Job/ im Vergleich dazu findest du doch im übrigen Deutschland  kaum mal einen tv Bericht über Aachen , RWE, Wuppertal  Offenbach, Waldhof oder Lübeck .
7
Fußball Allgemein / Re: Regionalliga (4. Liga)
« Letzter Beitrag von Günni am Gestern um 17:10 »
Ich kann den Aufschrei der Drittligisten schon verstehen, die sind ja mit dem vierten Absteiger in Vorleistung gegangen und jetzt das. Ist klar das sie für 20+2 auch was bekommen wollen.
Denkt man sich mal in die Situation des Neustarts der 3.Liga im Jahr 2008 zurück, wären die höchstwahrscheinlich auch mit 22/5 heilfroh gewesen. Man sollte dort also mal nicht vergessen, wo man her kommt, von 20/3 bzw. 20/4 auf 22/5 zu gehen, ist, unter diesem Aspekt betrachtet, nur ein geringes Opfer. Der Gegengewinn wäre viel größer, ließe sich damit ja das von fast allen für die RL geforderte "Meister müssen aufsteigen" umsetzen.
8
Fußball Allgemein / Re: Regionalliga (4. Liga)
« Letzter Beitrag von Esca am Gestern um 17:04 »
13.000 Euro?
Gemessen an den Spielen welche in der nächsten Saison in der Regionalliga blühen könnten, ist dieser Betrag schlichtweg lächerlich, ja eine einzige Frechheit. Jena - Erfurt, Chemie - Klo, dazu der BFC, Cottbus und Babelsberg. Da ist Liga 3 von den Duellen fast langweiliger.

Generell grauts doch der Regionalliga vor Luckenwalde als möglicher Aufsteiger mit ihren 300 Hanseln im Schnitt. Dazu mitten im Nirvana des Berliner Vorortsammelsuriums.
9
Fußball Allgemein / Re: Regionalliga (4. Liga)
« Letzter Beitrag von Waldstraßenchemiker am Gestern um 16:34 »
Ich kann den Aufschrei der Drittligisten schon verstehen, die sind ja mit dem vierten Absteiger in Vorleistung gegangen und jetzt das.
Ist klar das sie für 20+2 auch was bekommen wollen.
Sry, da habe ich das Problem nie gesehen. Es war bis 2008 ganz normal, dass in der 2. Bundesliga von 18 Mannschaften die letzten vier absteigen, hat sich nie einer drüber beschwert. Da sollen jetzt bei 20 Mannschaften vier Absteiger unzumutbar sein? Für 20+2 gibt es auch gute Vorschläge, etwa die Relegation zwischen 2. und 3. Liga abzuschaffen zugunsten eines sicheren dritten Aufstiegsplatzes und auch eine Vereinbarung zwischen den Landesverbänden, dass Drittligisten in Zukunft in den Landespokalwettbewerben z.B. erst im Viertelfinale einsteigen müssen (natürlich braucht es dann noch ne Regelung für den unwahrscheinlichen Fall, dass ein Landesverband mit mehr als 7 Teams in der 3. Liga vertreten ist, aber auch das wird zu wuppen sein...), sollte doch irgendwie erreichbar sein (das würde für einen sächs. Drittligisten z.B. eine Einsparung von zwei Pflichtspielen bedeuten). Eine weitere recht simple Möglichkeit wäre, die Anzahl der DFB-Pokal-Qualiplätze in der 3. Liga von 4 auf 7 zu erhöhen, dazu müsste man übrigens sonst nichts verändern. Es gäbe dann genau 64 qualifizierte Mannschaften, nur die 3 Wild-Card-Plätze für die 3 größten Landesverbände, die es bisher immer gab, weil es 3 überzählige Plätze gab, würden wegfallen. Dabei würde man auch niemandem etwas wegnehmen, was ihm bisher "gehört" hat, weil diese drei Plätze formal jedes Jahr für die jeweils übernächste Saison neuvergeben wurden; dass sie immer an die Verbände Niedersachsen, Westfalen und Bayern gegangen sind liegt nur daran, dass in den Verbandsgrößen halt nicht sehr viel Dynamik drin ist, macht sie aber keinesfalls zu deren Eigentum. Sprich: Es gibt durchaus simple Methoden, den 3.Ligisten das schmackhaft zu machen.
10
Fußball Allgemein / Re: Regionalliga (4. Liga)
« Letzter Beitrag von Zebra am Gestern um 16:29 »
Man sollte aber vielleicht auch einmal die Verhältnismäßigkeit beachten, wenn man wieder „aufschreien“ sollte. Unterfinanziert ist vor allem die 4. Liga

3. Liga tv Erlöse je Club                      1.280.000
4. Liga tv Erlöse je Club Nofv/MDR            13.000

Ein paar Zuckerchen sollte man ggf bereithalten
- Einstieg der Drittligisten in den Landespokal erst ab Achtelfinale, die in Hinblick auf Zuschauerzahlen auch. Attraktiver sind. manche Verbände wie Sachsen zahlen ja schon ab Viertelfinale Prämien
- fester 3. Aufstiegsplatz in die 2 Liga
Seiten: [1] 2 3 ... 10