Autor Thema: 10. Spieltag der Regionalliga VFB Auerbach gegen BSG Chemie Leipzig  (Gelesen 3463 mal)

Offline UrBöhlener

  • Leitbildguru
  • ****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 387
    • Profil anzeigen
Auch dieses Spiel überträgt der MDR wieder via Livestream, für alle, die
keine Karten bekommen - bzw. nicht nach Auerbach fahren können.
https://www.mdr.de/sport/livestreams/index.html

« Letzte Änderung: 13. Oktober 2020, 01:13 von UrBöhlener »

Offline Cottbuser

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 65
    • Profil anzeigen
Dies wird eine schwere Kiste. Ein Sieg wär geil, ein Unentschieden wär okay und eine Niederlage  zu verzeihen.
Die Farben der Stadt sind blau-gelb, jedoch das Herz der Stadt ist grün-weiß und schlägt in Leipzig-Leutzsch

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.474
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Deren Sturm ist zwar stark, aber auf Kosten der Abwehr. Da unser Sturm auch stark ,aber unsere Abwehr super ist, wird es ein ..3:2 Sieg  :D  :D
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2020, 18:30 von Artchi »
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.


Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.035
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/gegnercheck-vfb-auerbach-gegen-bsg-chemie-leipzig-100.html

Mit Video vom Schmidteinander 🤣und dem letzten Heimspielsieg gegen die Auerbacher  :doppel Ich denke, mit unseren Helden sollten 3 Punkte drin sein... Aber Auerbach ist auch kein dahergelaufener Gegner.. Und wenn Halili den Zimmermann abmeldet, müssen unsere Helden nur das Tor treffen...
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline Paxelander

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Tun wir jetzt so, als wären Sachsen und Fußball von Corona ausgenommene Zonen? Noch nicht mal die Fakten passen: Corona-Inzidenz des Vogtlandkreises liegt bei 24, die der Nachbarkreise Erzgebirgskreis bei 69 und Zwickau bei 48 (Quelle: sueddeutsche.de). Bis Samstag wird es wohl nur noch nach oben gehen. In den meisten Kommunen werden ab 35 keine Zuschauer mehr in ein Stadion gelassen. 

Also fahren die Chemiker jetzt mitten in der Pandemie zu einem Auswärtsspiel? Wirklich? Weil es erlaubt ist? Während in vielen Teilen Deutschlands seit Wochen von unnötigen innerdeutschen Fahrten abgeraten wird?

Jetzt zu sagen: „Nein, in den Zügen dieser Republik sollen Kranken- und Altenpfleger oder Mitarbeiter von systemrelevanten Organisationen sicher zum Arbeitsplatz kommen. Aber sicher keine Fußballfans unterwegs sein. Wir hören Fünfeck.FM oder schauen MDR.“ Damit würde eine Fanszene ein einzigartiges Signal geben, überregionale Berichterstattung inklusive. 

Offline UrBöhlener

  • Leitbildguru
  • ****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 387
    • Profil anzeigen
Laut mdr ist die Fallzahl im Vogtland knapp bei 35... Auf der HP vom VFB SchweineKühe steht auch noch nix von einem Kartenvorverkauf, ich denke, da wartet man auch noch ab, bis das Amt die letzten Infos veröffentlicht hat. Vermutlich ziehen die paar Stunden vor Spielbeginn noch die Reißleine. Leipzig (Stadt und Land) scheint ja eine Insel der Uninfizierbaren zu sein, wenn man sich die Daten der Anderen anschaut, aber auch das kann sich leider schnell ändern.

Wie groß die Gefahr im Stadion wirklich ist, läßt sich schwer einschätzen. Aber unsere Jungs ohne Anfeuerung spielen zu lassen, das tut einem in der Seele weh...die brauchen uns lautstarke Fans doch!
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2020, 20:39 von UrBöhlener »

Fantreff Sachsenstube

  • Gast
Tun wir jetzt so, als wären Sachsen und Fußball von Corona ausgenommene Zonen? Noch nicht mal die Fakten passen: Corona-Inzidenz des Vogtlandkreises liegt bei 24, die der Nachbarkreise Erzgebirgskreis bei 69 und Zwickau bei 48 (Quelle: sueddeutsche.de). Bis Samstag wird es wohl nur noch nach oben gehen. In den meisten Kommunen werden ab 35 keine Zuschauer mehr in ein Stadion gelassen. 

Also fahren die Chemiker jetzt mitten in der Pandemie zu einem Auswärtsspiel? Wirklich? Weil es erlaubt ist? Während in vielen Teilen Deutschlands seit Wochen von unnötigen innerdeutschen Fahrten abgeraten wird?

Jetzt zu sagen: „Nein, in den Zügen dieser Republik sollen Kranken- und Altenpfleger oder Mitarbeiter von systemrelevanten Organisationen sicher zum Arbeitsplatz kommen. Aber sicher keine Fußballfans unterwegs sein. Wir hören Fünfeck.FM oder schauen MDR.“ Damit würde eine Fanszene ein einzigartiges Signal geben, überregionale Berichterstattung inklusive.

Da du ein Freund von Fakten bist:

1. Niemand fährt derzeit organisiert Zug irgendwohin.

2. MDR zeigt das Spiel weder im TV noch online.

3. Nichts wäre an einem Fernbleiben „einzigartig“. Zumal einige Chemiefans auch schon bei Viktoria Berlin freiwillig nicht fuhren.

4. Panik und Verunsicherung ist ein schlechter Ratgeber. Zumal man auf Grund der großen Testanzahl nun auch in der Dunkelziffer fischt. Es waren auch schon im Sommer mehr infiziert als bekannt gegeben wurde. Oder glaubst du, dass auf den Berliner Anti-Corona-Demos oder bei diesen Raves auf der Spree keine Infizierten dabei waren und munter Leute ansteckten? Zumindest in Berlin wird auch dies ein Faktor sein.

5. Kommt man in Auerbach kaum mit Einheimischen in Kontakt. Den Kneipenbesuch vorm Spiel sollte man vielleicht weglassen.
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2020, 21:18 von Fantreff Sachsenstube »

Offline Beto

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 103
    • Profil anzeigen
2. MDR zeigt das Spiel weder im TV noch online.

Laut dieser Seite zeigt der MDR das Spiel sehr wohl im Livestream:
https://www.mdr.de/sport/livestreams/index.html

Fantreff Sachsenstube

  • Gast
Laut dieser Seite zeigt der MDR das Spiel sehr wohl im Livestream:
https://www.mdr.de/sport/livestreams/index.html

Heute Mittag wurde noch beim MDR auf den Liveticker der SpiO-App verwiesen.
Um so besser.

Offline UrBöhlener

  • Leitbildguru
  • ****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 387
    • Profil anzeigen
Re: 10. Spieltag der Regionalliga VFB Auerbach gegen BSG Chemie Leipzig
« Antwort #10 am: 16. Oktober 2020, 01:02 »
Am späten Donnerstagabend haben die Auerbacher doch noch Infos zum Kartenvorverkauf auf ihrer HP veröffentlicht, also scheint da was MIT Fans zu laufen... aber das Gesundheitsamt hat da bestimmt noch ein letztes Veto...man sollte bis zum Schluß die Veröffentlichungen verfolgen, falls man zum Spiel möchte.



Zitat
Informationen zum Spiel
Kartenvorverkauf:

Karten Heimfans: Autohaus Naumann - Hauptstraße 160 - 08209 Auerbach
Karten Gästefans: BSG Chemie Leipzig - Geschäftsstelle – Am Sportpark 2 - 04179 Leipzig

Offline UrBöhlener

  • Leitbildguru
  • ****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 387
    • Profil anzeigen
Re: 10. Spieltag der Regionalliga VFB Auerbach gegen BSG Chemie Leipzig
« Antwort #11 am: 16. Oktober 2020, 02:36 »
Tun wir jetzt so, als wären Sachsen und Fußball von Corona ausgenommene Zonen? Noch nicht mal die Fakten passen: Corona-Inzidenz des Vogtlandkreises liegt bei 24, die der Nachbarkreise Erzgebirgskreis bei 69 und Zwickau bei 48 (Quelle: sueddeutsche.de). Bis Samstag wird es wohl nur noch nach oben gehen. In den meisten Kommunen werden ab 35 keine Zuschauer mehr in ein Stadion gelassen. 

Also fahren die Chemiker jetzt mitten in der Pandemie zu einem Auswärtsspiel? Wirklich? Weil es erlaubt ist? Während in vielen Teilen Deutschlands seit Wochen von unnötigen innerdeutschen Fahrten abgeraten wird?

Jetzt zu sagen: „Nein, in den Zügen dieser Republik sollen Kranken- und Altenpfleger oder Mitarbeiter von systemrelevanten Organisationen sicher zum Arbeitsplatz kommen. Aber sicher keine Fußballfans unterwegs sein. Wir hören Fünfeck.FM oder schauen MDR.“ Damit würde eine Fanszene ein einzigartiges Signal geben, überregionale Berichterstattung inklusive.

Mal etwas Mathematik (mit einem Augenzwinkern):

Laut MDR hat der Vogtlandkreis z.Z. 32 Corona-Fälle pro 100000 Einwohner.

Mal angenommen, es besuchen 1000 Fußballfans das Spiel Auerbach gegen Chemie, dann besteht die Wahrscheinlichkeit von 32%, daß unter den 1000 einer mit Corona ist. Da aber die Gesundheitsämter  jeden MIT Corona in die Quarantäne geschickt hat, ist nur noch die Dunkelziffer der Neuansteckungen von Interesse. Die betrug in Auerbach am "schlimmsten" Tag 6 Neuinfektionen. D.h. die Wahrscheinlichkeit eines infizierten Fans im Stadion sinkt auf 6%, dass ein unentdeckter Neuinfizierter, der am dritten Tag selbst andere infizieren könnte,  im Stadion ist.
Am 4. Tag (und allen weiteren Tagen seiner Infektion) merkt er selbst, dass er krank ist, und geht (will) nicht mehr ins Station.

Man selbst steht ja im Stadion (in der Regel) mit noch Vieren zusammen (einer davor, einer dahinter, einer links und einer rechts). D.h. die Gefahr einer Infektion sinkt nochmal auf 4/1000stel mal 6%... das sind 0,024%. Aber nur dann, wenn man von seinen 4 möglichen Nachbarn mit 100%iger Wahrscheinlichkeit angesteckt wird. Das heißt, man müsste (statistisch gesehen) 4167 mal zum Spiel gehen, um einmal angesteckt werden zu können. Eine Ansteckung, die zu 90-95% glimpflich ausgeht.

Sorry, aber die Chance, früh beim Bäcker, später vor der KITA/Schule, oder danach auf Arbeit was abzubekommen, ist um vieles höher.

« Letzte Änderung: 16. Oktober 2020, 02:41 von UrBöhlener »

Offline Meinereiner

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 236
    • Profil anzeigen
Re: 10. Spieltag der Regionalliga VFB Auerbach gegen BSG Chemie Leipzig
« Antwort #12 am: 16. Oktober 2020, 08:29 »
Laut RKI hat der Vogtlandkreis Stand heute 20,4 Fälle / 100K in den letzten 7 Tagen. Das lässt hoffen, dass dieses Spiel mit Zuschauern über die Bühne geht.

Offline Paxelander

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Re: 10. Spieltag der Regionalliga VFB Auerbach gegen BSG Chemie Leipzig
« Antwort #13 am: 16. Oktober 2020, 09:05 »
Bitte schreibt es nicht hier ins Forum. Bitte sagt es den Menschen ins Gesicht, die unser Gesundheitssystem am Leben halten: "In der Zeit immer neuer Rekordinfizierter, an jedem Tag stärker mit Coronakranken gefüllter Intensivbetten, fahre ich mit hunderten Chemiker quer durch Sachsen zu einem Fußballspiel." Nur zu! 

Offline Sündenbock

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 682
    • Profil anzeigen
Re: 10. Spieltag der Regionalliga VFB Auerbach gegen BSG Chemie Leipzig
« Antwort #14 am: 16. Oktober 2020, 10:05 »
Bitte schreibt es nicht hier ins Forum. Bitte sagt es den Menschen ins Gesicht, die unser Gesundheitssystem am Leben halten: "In der Zeit immer neuer Rekordinfizierter, an jedem Tag stärker mit Coronakranken gefüllter Intensivbetten, fahre ich mit hunderten Chemiker quer durch Sachsen zu einem Fußballspiel." Nur zu!

Wer fährt denn bitte mit "hunderten" Chemikern "quer durch Sachsen" zu dem Spiel? Du zeichnest ein Bild, wo 800 Chemiker sich in einen überfüllten Regionalzug machen und dort mit halb Sachsen in Berührung kommen. Dies ist - logischerweise - schon während der gesamten Saison so nicht praktiziert worden. Nach meinem Kenntnisstand wurde stets auf das Auto zurückgegriffen, mit Besatzungen, die miteinander in Freizeit, Wohnung/WG und/oder Beruf ohnehin viel Zeit miteinander verbringen.

Es ist durchaus möglich, die Anzahl der "Kontaktpersonen" am Spieltag auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Und dies auch gegen Auerbach so zu handhaben, das darf man unserer bisher durch eher reflektierten Umgang mit Corona aufgefallenen Fanszene durchaus zutrauen. Belehrungen finde ich hier eher unangebracht.
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2020, 10:18 von Sündenbock »