Autor Thema: 2.Spieltag TeBe Berlin - BSG Chemie Leipzig  (Gelesen 8294 mal)

Esca

  • Gast
Re: 2.Spieltag TeBe Berlin - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #90 am: 24. August 2020, 21:28 »
Kommentar unter dem. Artikel :
Der Gästeblock ist ja gerade nicht frei geblieben. Mindestens 200 Fans von Chemie Leipzig hatten sich Online-Tickets besorgt und ihr Team -entgegen den Hygieneregeln - öfters lautstark angefeuert.
Dafür mussten viele TeBe Fans zu Hause bleiben, aus meinem Umfeld allein 4 Personen. Vielleicht könnte man zunächst, jedenfalls bei max. 850 zugelassenen Zuschauern, auf Auswärtsfans verzichten, insbesondere wenn es gegen Cottbus, Lok Leipzig und Chemnitz geht. Zumal diese Fangruppen TeBe nicht unbedingt freundschaftlich gesinnt sind.

Ohje Ohje...

Offline Beto

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 103
    • Profil anzeigen
Re: 2.Spieltag TeBe Berlin - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #91 am: 24. August 2020, 21:42 »
Ohje Ohje...


Und jetzt bitte deine Reaktion dazu, wenn beim Heimspiel gegen den BFC unser Verein statt 150 DK-Besitzer reinzulassen nur 850 Chemiker und 150 Befis zugelassen hätte?  :rolleyes:
Allerdings muss man dazu sagen, dass das nicht die Schuld einiger Chemie-Fans ist, TeBe hätte das selbst anders organisieren sollen.

Esca

  • Gast
Re: 2.Spieltag TeBe Berlin - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #92 am: 24. August 2020, 22:07 »
Und jetzt bitte deine Reaktion dazu, wenn beim Heimspiel gegen den BFC unser Verein statt 150 DK-Besitzer reinzulassen nur 850 Chemiker und 150 Befis zugelassen hätte?  :rolleyes:
Allerdings muss man dazu sagen, dass das nicht die Schuld einiger Chemie-Fans ist, TeBe hätte das selbst anders organisieren sollen.

Du hast die Frage selber beantwortet. Wir hätten wohl bspw. gegen den BFC keine Tageskarten für den Heimbereich offen im Internetshop verkauft. Zumal man sich sowas bei TeBe erlauben kann aber als Gast bspw. in Leutzsch eher weniger. In Cottbus oder anderswo würde sowas sicherlich auch weitaus problematischer, da es definitiv nicht friedlich bleiben würde. Braucht man sich nichts vormachen. Ergo, die jeweilige Heimseite eine Infiltration nicht wie bspw. TeBe einfach hinnehmen würde. 
« Letzte Änderung: 24. August 2020, 22:12 von Esca »

Offline Paparazz Ronsch

  • Leutzscher Freundeskreis
  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 206
  • Ecken sind die besten Konter!
    • Profil anzeigen

Offline UrBöhlener

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 387
    • Profil anzeigen
Re: 2.Spieltag TeBe Berlin - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #94 am: 26. August 2020, 03:16 »
Hallo Leute,
ich habe mich im Mommsenstadion mit paar Vereinsmitgliedern von Tebe unterhalten. Die meinten, der freie Internetverkauf ist deshalb gestartet worden, weil man sich seit Wochen auf
die Chemie-Fans gefreut hat. Erstens ist es die kreativste Fanszene in der RL, zweitens steht man sich politisch recht nahe und drittens ist die eigene Fanszene noch nicht so aktiv, dass
man es auf dem Platz wirklich spürt. Sie waren enttäuscht, dass mit der Ablehnung des Gästekartenkontingents keine geschlossenen Fanclubs gekommen sind.  Und das Verbot zu Singen
und zu Rufen haben alle als abwegig beim Fußball empfunden... das gibt es scheinbar nur in Berlin.
Vergesst die paar TeBe-Mimimi-Schreiber die waren nur enttäuscht wegen der Niederlage. TeBe habe ich als wirklich sympathischen Verein erlebt.

PS.: ...wer einen Beweis für meinen Beitrag möchte, dem kann ich gerne das Stadionheft (als PDF) zusenden...bitte PN.

Esca

  • Gast
Re: 2.Spieltag TeBe Berlin - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #95 am: 26. August 2020, 08:52 »
Hallo Leute,
ich habe mich im Mommsenstadion mit paar Vereinsmitgliedern von Tebe unterhalten. Die meinten, der freie Internetverkauf ist deshalb gestartet worden, weil man sich seit Wochen auf
die Chemie-Fans gefreut hat. Erstens ist es die kreativste Fanszene in der RL, zweitens steht man sich politisch recht nahe und drittens ist die eigene Fanszene noch nicht so aktiv, dass
man es auf dem Platz wirklich spürt. Sie waren enttäuscht, dass mit der Ablehnung des Gästekartenkontingents keine geschlossenen Fanclubs gekommen sind.  Und das Verbot zu Singen
und zu Rufen haben alle als abwegig beim Fußball empfunden... das gibt es scheinbar nur in Berlin.
Vergesst die paar TeBe-Mimimi-Schreiber die waren nur enttäuscht wegen der Niederlage. TeBe habe ich als wirklich sympathischen Verein erlebt.

PS.: ...wer einen Beweis für meinen Beitrag möchte, dem kann ich gerne das Stadionheft (als PDF) zusenden...bitte PN.

Sicherlich ist TeBe ein netter alternativer Verein dem ich auch den Klassenerhalt wünsche. Schon weil sie sich etwas von anderen Dumpfbackenszenen abheben. Andererseits macht man sich auch nicht beliebt wenn man von allen krampfhaft geliebt werden möchte. Sowas kann auch mal schnell in Ablehnung umkippen. Und Scheinheiligkeit ist ähnlich wie moralisches Bessermenschentum auch nicht wirklich sympathisch. Auch nicht bei Menschen, die moralisch ähnliche Werte haben, jedoch nicht noch die andere Wange hinhalten (was sie bei TeBe größtenteils tun) wenn andere nach ihnen schlagen und treten. Pazifismus und Friede-Freude-Eierkuchen wie bei TeBe praktiziert macht keinen Sinn, wenn dieser einen zum ewigen Opfer stilisiert. Rosa Wölkchen, "Caravan of Love" und Singerei für ander Vereine mag ja nett gemeint sein, machen einen aber für den absoluten Großteil der anderen Fanszenen, also jene welche ihre Rivalitäten eben auch offen ausleben, nicht ernst zu nehmend. Love, Peace and Harmony ist nicht die Realität sondern ihr TeBe-Ding. Können sie gerne machen aber draußen im Leben läuft es eben dann doch etwas anders als in deren augenscheinlicher Wunschwelt.
« Letzte Änderung: 26. August 2020, 17:51 von Esca »

Offline Hanseat

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 389
    • Profil anzeigen
Re: 2.Spieltag TeBe Berlin - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #96 am: 27. August 2020, 12:03 »
Zum Abschluss des Spieles nur noch soviel, Morgan Fassbender ist mit überragender Mehrheit der Volltreffer des Spieltages gelungen.