Autor Thema: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“  (Gelesen 17526 mal)

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 7.502
    • Profil anzeigen
SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« am: 09. März 2020, 11:03 »
Ist das nun dämlich oder sogar schon amüsant, wenn staatliche Behörden meinen, man kann wegen Corona sämtliche Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen und die Leute blieben einfach daheim? Keine Fanszene wird dem eigenen Spiel im großen Stil fernbleiben. Ich sehe bei Zuschauerausschlüssen neben der theoretisch überall vorhandenen Ansteckungsgefahr (Personennahverkehr unter der Woche etc.) eher massive Sicherheitsprobleme in den Innenstädten, wenn verfeindete Szenen eben nicht im Stadion zugegen sein dürfen. Fussball wird sich keiner verbieten lassen. Die Rivalität hört ja nicht auf und die Leute bleiben auch nicht einfach daheim.
« Letzte Änderung: 09. März 2020, 11:05 von Esca »
"Habe nichts einzuwenden gegen die Lehre, dass alles bezahlt werden muss.“ Thomas Mann

Offline derHarti

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #1 am: 09. März 2020, 11:23 »
Dämlich finde ich es eher von denjenigen, die nicht akzeptieren, dass solche Maßnahmen ergriffen werden müssen.
Der eine lässt sich seinen Fußball nicht verbieten (was auch immer das bedeutet) und der andere nicht den Urlaub in Südtirol - Freiheit auf Kosten anderer - yeah!

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 7.502
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #2 am: 09. März 2020, 11:38 »
Dämlich finde ich es eher von denjenigen, die nicht akzeptieren, dass solche Maßnahmen ergriffen werden müssen.
Der eine lässt sich seinen Fußball nicht verbieten (was auch immer das bedeutet) und der andere nicht den Urlaub in Südtirol - Freiheit auf Kosten anderer - yeah!

191.000 Influenza-Grippefälle. Etwa 19.000 ernste Verläufe. 10% sind also kritisch weil es ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankung betrifft.
Übrigens wie bei besagtem Coronavirus, der zugegeben etwas aggressiver ist. Einzig die Tatsache, dass es noch keinen Impfstoff gibt und Medikamente noch in der Erprobung sind, macht dieses Thema zu einem riesigen Thema. Der Dax bricht wegen ein paar Bazillen ein, Menschen verrecken an Grenzen und ersaufen im Mittelmeer, ganze Städte werden den Erdboden gleich gemacht (Itlib) und ganz Europa/Deutschland hat nichts besseres zu tun als sich jeden Tag die neuesten Horrornachrichten von Jens Spahn reinzuziehen oder Dosen und Scheißhauspapier zu horten. Übrigens Jens Spahn, exakt der Pflaume, die noch vor 3 Wochen sagte er hätte alles im Griff. Und natürlich kommt CDU-Spitzenkandidat und NRW-Ministerpräsident Laschet um die Ecke und kann gleich mal ein paar brisante Derbys mit unangepassten Fans aus dem Verkehr ziehen. Ganz zufällig weil gerade ein paar brisante Derbys anstehen. Die Polizei muss schließlich mal ein paar Überstunden abbauen... Ein Schelm wer Böses dabei denkt.
So ein Zirkus. Dann fährt halt keiner mehr U-Bahn, S-Bahn oder Straßenbahn und wir bringen das gesamte öffentliche Leben zum Erliegen. Geht´s noch? Als nächstes sind dann alle Asiaten Schuld weil´s ja von dort kommt. Die ersten dümmlichen Kommentare hört man ja schon unterschwellig durchklingen. Ich warte nur auf eine saudämliche "Wer ist daran Schuld"-Kampagne von AfD und Co.
Alle eine kollektive Vollmeise!!!
« Letzte Änderung: 09. März 2020, 11:56 von Esca »
"Habe nichts einzuwenden gegen die Lehre, dass alles bezahlt werden muss.“ Thomas Mann

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.018
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #3 am: 09. März 2020, 11:40 »
Ist das nun dämlich oder sogar schon amüsant, wenn staatliche Behörden meinen, man kann wegen Corona sämtliche Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen und die Leute blieben einfach daheim? Keine Fanszene wird dem eigenen Spiel im großen Stil fernbleiben. Ich sehe bei Zuschauerausschlüssen neben der theoretisch überall vorhandenen Ansteckungsgefahr (Personennahverkehr unter der Woche etc.) eher massive Sicherheitsprobleme in den Innenstädten, wenn verfeindete Szenen eben nicht im Stadion zugegen sein dürfen. Fussball wird sich keiner verbieten lassen. Die Rivalität hört ja nicht auf und die Leute bleiben auch nicht einfach daheim.
Was ich mich in dem Zusammenhang auch frage, wer kommt eigentlich für den entstandenem Schaden auf?
Die Vereine planen doch auch mit den Zuschauereinnahmen ...  :rolleyes:

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 7.502
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #4 am: 09. März 2020, 11:53 »
Was ich mich in dem Zusammenhang auch frage, wer kommt eigentlich für den entstandenem Schaden auf?
Die Vereine planen doch auch mit den Zuschauereinnahmen ...  :rolleyes:

Für Bundesligisten ist das kein Problem. Dort machen Zuschauereinnahmen vielleicht 1% des Gesamtetats aus. Aber was machen Drittligisten, Regionalligisten und mancher Oberligist? Was machen Konzert- und Eventagenturen und Veranstaltungsmanager? Die Politik quatscht derzeit nur von Großkonzernen und größeren mittelständischen Unternehmen oder Hotels.
Was machen die ganzen Kleinen? Das kann und will keiner beantworten. Hauptsache blinder Aktionismus!
"Habe nichts einzuwenden gegen die Lehre, dass alles bezahlt werden muss.“ Thomas Mann

Offline egon

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 483
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #5 am: 09. März 2020, 12:03 »
Für Bundesligisten ist das kein Problem. Dort machen Zuschauereinnahmen vielleicht 1% des Gesamtetats aus. Aber was machen Drittligisten, Regionalligisten und mancher Oberligist? Was machen Konzert- und Eventagenturen und Veranstaltungsmanager? Die Politik quatscht derzeit nur von Großkonzernen und größeren mittelständischen Unternehmen oder Hotels.
Was machen die ganzen Kleinen? Das kann und will keiner beantworten. Hauptsache blinder Aktionismus!


Die "Kleinen". Die interessieren doch nicht.....

Offline Eutritzscher

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #6 am: 09. März 2020, 12:35 »
Zum Thema Corona-Virus:

Seh ich zugegebenermaßen anders als Esca. Ohne jetzt hier eine grundlegende Diskussion zu beginnen, wie mit dem Virus umzugehen ist, wie das Verhalten von Politikern in diesem Zusammenhang bewertet werden soll etc., stellt sich doch die Frage, was das ganze für Chemie bedeutet. Und dass sich damit beschäftigt wird, zeugt nicht von Ignoranz gegenüber anderen Krisen derzeit, siehe griechische Grenze,das lässt sich schlicht nicht gegeneinander aufwiegen.

Fakt ist außer dem Spiel für Schlüchti haben wir bis Anfang April keine Heimspiele. Das kann sogar tatsächlich zu unserem großen Vorteil werden, denn sollten die Verbände (wie in Italien) sich an die, zugegeben willkürliche, zeitliche Begrenzung des Verbots bis zum 03 04. halten, folgen daraus für chemie nur geringe Einnahmeverluste. Darüber hinaus sollten ja trotzdem Spiele erlaubt sein, solang die Zahl der Zuschauer 1000 nicht überschreitet. Zumindest so die derzeit naiv-hoffnungsvolle Sichtweise meinerseits.

Denn, und damit hat Esca wiederum ins Schwarze getroffen, Fans jeder Couleur werden es sich nicht nehmen lassen, ihren Verein zu unterstützen und wenn es vor den Stadiontoren sein muss (funktioniert in Liga 4 besser als in Liga 1, wir sehen dann ja sogar noch etwas). Die Verbände tun also gut daran, zumindest bis 1000 Fans in einem Stadion zuzulassen um andere Situationen im Umfeld zu vermeiden.

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.399
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #7 am: 09. März 2020, 13:34 »
In Italien steht der Stop der Meisterschaft unmittelbar bevor und man rechnet hier damit, dass Frankreich und Deutschland in Kürze ebenfalls nachziehen. Natürlich nur die ersten Ligen, alle anderen können ruhig weiterspielen.
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 7.502
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #8 am: 09. März 2020, 13:37 »
In Italien steht der Stop der Meisterschaft unmittelbar bevor und man rechnet hier damit, dass Frankreich und Deutschland in Kürze ebenfalls nachziehen. Natürlich nur die ersten Ligen, alle anderen können ruhig weiterspielen.

Und dann? Kann man gar nicht nachholen! Dann muss man die ganze Liga anulieren. Und wenn, dann alle Ligen!
Gibt es keine Meister, keine Pokalsieger, keine Auf- und Absteiger. Alles Andere wäre inkonsequent und unfair!
« Letzte Änderung: 09. März 2020, 13:39 von Esca »
"Habe nichts einzuwenden gegen die Lehre, dass alles bezahlt werden muss.“ Thomas Mann

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.615
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #9 am: 09. März 2020, 13:42 »
In Italien steht der Stop der Meisterschaft unmittelbar bevor und man rechnet hier damit, dass Frankreich und Deutschland in Kürze ebenfalls nachziehen. Natürlich nur die ersten Ligen, alle anderen können ruhig weiterspielen.

Dann machen wir jetzt Schluss in Liga 4.
Die Tabelle bleibt so.  :dance:
« Letzte Änderung: 09. März 2020, 13:45 von thommy »
LügenPressing

"Wir haben eine ernst gemeinte Frage an all die Trottel, die sich jetzt "nicht ihren Fußball" wegnehmen lassen wollen und damit willkürlich die Gefährdung andere Menschen in Kauf nehmen: Wann hat euch Roberto Carlos eigentlich einen Freistoß aus 7 Metern vor den Kopf genagelt?"

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.399
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #10 am: 09. März 2020, 13:51 »
Dann machen wir jetzt Schluss in Liga 4.
Die Tabelle bleibt so.  :dance:

Stop bedeutet nicht, dass die Saison vorzeitig beendet wird. Sie wird nur bis zu einem willkürlichen Termin angehalten und anschließend fortgesetzt. Auch wenn das heißt, dass dann einige Spieltage in den Hochsommer fallen.
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Schreber

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #11 am: 09. März 2020, 13:58 »
Man kann zum Corona-Virus stehen, wie man will, aber Fakt ist, daß derzeit europaweit Großveranstaltungen abgesagt werden, weil es vor allem darum geht, die Ausbreitung des Krankheitserregers wenn nicht zu verhindern, dann wenigstens noch zu verlangsamen. Um Menschenleben zu retten, denn das Gesundheitssystem verschiedener Länder steht ansonsten vor dem Kollaps.

Warum wundert es mich nicht, daß der Verein, "bei dem die Dose im Vordergund steht", morgen unbedingt vor vollen Rängen spielen will, nachdem sich Tausende im überfüllten ÖPNV befunden haben werden? Viele darunter, die von außerhalb kommen und nach außerhalb zurückkehren.

Wir liegen ca. 7 bis 9 Tage hinter der Entwicklung in Italien zurück.

Eine Meldung aus Mailand vom heutigen Morgen:

https://www.corriere.it/cronache/20_marzo_07/coronavirus-stiamo-creando-terapie-intensive-anche-corridoi-cb01190a-60be-11ea-8d61-438e0a276fc4.shtml?refresh_ce-cp

Dort heißt es, daß sie am 26. März ALLEIN(!) in der Lombardei mit 18.000 Infizierten rechnen, davon 3000 Intensivstationsbedürftigen. Und weiter: "Wenn die Bevölkerung nicht versteht, dass sie zu Hause bleiben muß, wird die Situation katastrophal."

Man könnte aus der italienischen Entwicklung lernen und hier Konsequenzen ziehen.

Man macht es nicht, man nimmt eine Stadt lieber in Geiselhaft!


Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.615
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #12 am: 09. März 2020, 14:03 »
Stop bedeutet nicht, dass die Saison vorzeitig beendet wird. Sie wird nur bis zu einem willkürlichen Termin angehalten und anschließend fortgesetzt. Auch wenn das heißt, dass dann einige Spieltage in den Hochsommer fallen.

Man könnte die restlichen Spieltage von diesem Jahr dann ja Ende der nächsten Saison hinten dranhängen, also Juni 2021.  :D
LügenPressing

"Wir haben eine ernst gemeinte Frage an all die Trottel, die sich jetzt "nicht ihren Fußball" wegnehmen lassen wollen und damit willkürlich die Gefährdung andere Menschen in Kauf nehmen: Wann hat euch Roberto Carlos eigentlich einen Freistoß aus 7 Metern vor den Kopf genagelt?"

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.399
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #13 am: 09. März 2020, 14:15 »
Man kann zum Corona-Virus stehen, wie man will, aber Fakt ist, daß derzeit europaweit Großveranstaltungen abgesagt werden, weil es vor allem darum geht, die Ausbreitung des Krankheitserregers wenn nicht zu verhindern, dann wenigstens noch zu verlangsamen. Um Menschenleben zu retten, denn das Gesundheitssystem verschiedener Länder steht ansonsten vor dem Kollaps.

Warum wundert es mich nicht, daß der Verein, "bei dem die Dose im Vordergund steht", morgen unbedingt vor vollen Rängen spielen will, nachdem sich Tausende im überfüllten ÖPNV befunden haben werden? Viele darunter, die von außerhalb kommen und nach außerhalb zurückkehren.

Wir liegen ca. 7 bis 9 Tage hinter der Entwicklung in Italien zurück.

Eine Meldung aus Mailand vom heutigen Morgen:

https://www.corriere.it/cronache/20_marzo_07/coronavirus-stiamo-creando-terapie-intensive-anche-corridoi-cb01190a-60be-11ea-8d61-438e0a276fc4.shtml?refresh_ce-cp

Dort heißt es, daß sie am 26. März ALLEIN(!) in der Lombardei mit 18.000 Infizierten rechnen, davon 3000 Intensivstationsbedürftigen. Und weiter: "Wenn die Bevölkerung nicht versteht, dass sie zu Hause bleiben muß, wird die Situation katastrophal."

Man könnte aus der italienischen Entwicklung lernen und hier Konsequenzen ziehen.

Man macht es nicht, man nimmt eine Stadt lieber in Geiselhaft!

Die Menschen verhalten sich aber auch wie Vollidioten. Als die Nachricht von der bevorstehenden Abriegelung der Lombardei durchsickerte, haben sie auf dem Mailänder Bahnhof zu Hunderten die letzten Züge in den Süden gestürmt, was die Abriegelung ad absurdum führt. Eine Herde Schafe würde mit mehr Verstand agieren.
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.018
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen
Re: Re: FIFA / Verbände / ..zeit dass sich was dreht..
« Antwort #14 am: 09. März 2020, 14:39 »
Und dann? Kann man gar nicht nachholen! Dann muss man die ganze Liga anulieren. Und wenn, dann alle Ligen!
Gibt es keine Meister, keine Pokalsieger, keine Auf- und Absteiger. Alles Andere wäre inkonsequent und unfair!
Als ob das die UEFA interessiert ...  :rolleyes:
Die müssen doch auch nächstes Jahr reichlich Geld verdienen ... sprich, die Quali für Championslegeau und das andere Gedöns muss durchgezogen werden.
Zur Not werden die jeweiligen Ligen als E-Sport zu Ende gespielt ... oder gewürfelt.  :ren