Autor Thema: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS  (Gelesen 10566 mal)

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.315
    • Profil anzeigen
Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« am: 19. September 2018, 22:08 »
Entnommen aus dem Gesichtsbuch:

Christopher Zenker ist hier: Neues Rathaus Leipzig.
1 Std · Leipzig

Während Chemie in Nordhausen drei Punkte holt haben wir im Stadtrat beschlossen beim Bund, aus einem kurzfristigen Sonderprogramm, 2,25 Mio. Euro für die Sanierung der Leitungen -Wasser, Strom, Gas - im AKS zu beantragen. Weitere 2,25 Mio. Euro steuert die Stadt bei. Außerdem soll die in Stadtteilbibliothek Südvorstadt, das Gewandhaus und die Musikschule investiert werden. Drückt die Daumen, dass der Bund zustimmt. Einige weitere Infos siehe unten.

https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1010538
« Letzte Änderung: 19. September 2018, 22:13 von Dantel »
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.978
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #1 am: 19. September 2018, 22:20 »
Da es nichts mit dem Blog zu tun hat, habe ich das Thema aufgetrennt und hierher verschoben. Und es ist eine Richtungsentscheidung, die so wichtig ist, dass sie ein eigenes Thema verdient.

Ich habe mich ein wenig schlau gemacht. Heute wurde der Doppelhaushalt 2019/2020 in der Entwurfsfassung in den Stadtrat eingebracht. In diesem Doppelhaushalt sind für die Jahre 2019, 2020 und perspektivisch auch 2021 insgesamt 2,25 Millionen Euro an städtischen Eigenmitteln für die Teilsanierung des AKS eingeplant. (Wenn ich ihn richtig verstanden habe.)

Zudem wurde schon Ende August der AKS als ein Projekt für das Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen" eingereicht. Dies wurde heute nachträglich durch den Stadtrat bestätigt. Die Förderquote im Rahmen dieses Programms beträgt 45%, so dass zusammen mit den 2,25 Millionen der Stadt dann 4 Millionen Euro für den AKS bereitstehen, falls der Bund der Förderung zustimmt.

Weitere Informationen (zum Beispiel auch zu den Kriterien des Förderprogramms) finden sich also hier: https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1010538

und insbesondere hier, der eigentliche Antrag zum AKS:
https://ratsinfo.leipzig.de/bi/___tmp/tmp/45-181-136225376153/225376153/01430544/44-Anlagen/02/L_ModernisierungAKS.pdf

Der ist ganz besonders interessant, weil dort auch auf die weiteren Perspektiven eingegangen wird.

Für den Haushalt 2019/2020 gilt nun folgendes: Es werden noch eine ganze Menge Anträge eingearbeitet ( Zitat: Änderungsanträge der Fraktionen, Stadträte, Fachausschüsse, Beiräte, Ortschaftsräte, und Stadtbezirksbeiräte).
Am 30.01. soll der Haushalt dann final beschlossen werden. Bis dahin sollten wir darauf hinweisen, dass dieser Posten unbedingt ungekürzt im Haushalt stehen bleiben muss.

An der Stelle ist es auch mal wichtig zu sagen dass sich hier zeigt, dass die stille und unaufgeregte, aber eben konstante Arbeit unseres Vorstandes offenbar doch Wirkung zeigt. Die Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen.

Hier wird immer viel über die Stadt gemeckert. Heute sollten wir uns ausdrücklich bedanken. Insbesondere auch bei Christopher Zenker. Diese heutige Nachricht ist so ziemlich die beste Nachricht seit Jahren.

P. S. Ein gewisses Bruno-Plache-Stadion taucht in dem Haushaltsentwurf mit keinem Wort auf.

Edith sagt, dass der zweite Link anscheinend immer schnell ungültig wird. Habe das Dokument deshalb hier mal angehängt.
« Letzte Änderung: 19. September 2018, 22:50 von ChristianS »
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.847
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #2 am: 19. September 2018, 22:46 »
11 millionen sanierungsumfang ..aber wenn man das ganze papier liest , sieht man wie man mit unseren erfolgen die stadt unter druck setzt ..in anbetracht dieses 60 mio etatloch schon erstaunlich, das die  jetzt die mittel  beantragen . Andererseits brauchst du die infrastruktur , denn mit ner 100 jahre alten klingeldrahtleitung lässt sich kein flutlicht betreiben nur als beispiel .erstaunlich auch das man die zuschauerzahlen so hervorhebt und feststellt das 5000 zuschauer  kein maß sein kann und den verein in der entwicklung hemmt . Ein anfang .. mal sehen was daraus wird , ist ja erst mal nur ein antrag der gestellt wurde ...
« Letzte Änderung: 19. September 2018, 22:54 von Double1982 »
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.472
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #3 am: 19. September 2018, 23:10 »
Als Antrag liest sich das erst Mal ganz gut.
Großen Dank an den Vorstand für das beharrliche Dranbleiben.

Es ist zu hoffen, dass die Stadt auch einen Plan B hat, falls die Bundesmittel nicht kommen, und sich dann nicht damit rausredet, es sei kein Geld da und man habe sich ja bemüht.

P.S. Vielleicht sollte man dem Herrn Rosenthal mal ein paar aktuelle Fotos schenken...
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline fairclough

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 253
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #4 am: 20. September 2018, 08:22 »
An der Stelle ist es auch mal wichtig zu sagen dass sich hier zeigt, dass die stille und unaufgeregte, aber eben konstante Arbeit unseres Vorstandes offenbar doch Wirkung zeigt. Die Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen.

Hier wird immer viel über die Stadt gemeckert. Heute sollten wir uns ausdrücklich bedanken. Insbesondere auch bei Christopher Zenker. Diese heutige Nachricht ist so ziemlich die beste Nachricht seit Jahren.
Sehe ich ganz genauso!
"In Abtnaundorf beim SFV, da stinkts wie bei einer alten Sau!"

Offline ElNino1964

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 714
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #5 am: 20. September 2018, 08:54 »
Ob die erzeugte Öffentlichkeit da so zuträglich ist wage ich zu bezweifeln. Auch ich würde mich wahnsinnig freuen, aber bislang war die Stadt kein Grund für Jubel-Arien. Schall und Rauch gabs in Leutzsch schon genug. Wenn es klappt gebe ich aber gerne eine Kiste aus. :bier:

Offline Der Bär

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 555
  • Geht nicht, gibt's nicht!!
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #6 am: 20. September 2018, 08:57 »


Es ist zu hoffen, dass die Stadt auch einen Plan B hat, falls die Bundesmittel nicht kommen, und sich dann nicht damit rausredet, es sei kein Geld da und man habe sich ja bemüht.

Vielleicht ist das ja Plan B
Fehler sind dazu da, das man sie macht, daraus lernt und nicht wieder macht.

Offline egon

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 442
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #7 am: 20. September 2018, 10:05 »
Bei der Durchsicht des Antrags fällt mir auf, dass die vorbereitenden Maßnahmen wie Medienerschliessung bis 2022 terminiert sind. Erst danach kommen Gebäudesanierung aber auch Kunstrasenplätze dran.
Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass die Kunstrasenplätze schon früher gebaut werden sollten , weil vereinseitig ja als zwingend notwendig beschrieben wurden.
Abwarten, ob da seitens der Stadt überhaupt etwas passiert. 2017 worden schon einmal 350.000 € in den Haushaltplan aufgenommen. Das war, glaube ich auch schon für die Medienerschließung (bis 2018) vorgesehen. Ist da inzwischen irgend etwas realisiert worden??

Offline Hanseat

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 291
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #8 am: 20. September 2018, 10:57 »
Es scheint doch auch der Stadt klar geworden zu sei, das im AKS was passieren muß. Dafür sind in erster Linie die Erfolge (sportlich, Mitglieder, Zuschauer, Jugendarbeit usw.) unseres Vereines mitverantwortlich. Denn ohne unserer rasanten Entwicklung würde sich die Stadt mit dem Thema gar nicht beschäftigen müssen. Zumal es in Leipzig genug marode Sportstätten gibt.
Deswegen sind auch die sportlichen Erfolge Pokal, Regioteilnahme schon eminent wichtig um Aufmerksamkeit zu erreichen.
Das die Sanierung des AKS nicht schnell möglich sein wird, ist doch auch allen klar und jeder hat da sicher seine eigene Hitliste. Aber die Sanierung der Medienanschlüsse ist erstmal die Grundvoraussetzung um weitere Dinge anzugehen. Im übrigen wurde das auf der MV im Zusammenhang mit dem AKS 2030 auch schon klar kommuniziert. Denn auch für neue Kunstrasenplätze muß erstmal eine brauchbare Drainage installiert sein.
Wenn die Sanierung gemäß der Planung so umgesetzt werden sollte, ist das schon mal positiv, auch wenn für viele das natürlich wieder alles zu langsam geht, aber so ist das eben mit öffentlichen Geldern und Bauvorhaben. Also hoffen wir mal das die Planung so umgestzt wird und bitte nicht jetzt schon wieder alles aufzählen was nicht klappen könnte.

Offline DenDen

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 474
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #9 am: 20. September 2018, 11:12 »
Inwiefern ist denn dann auch endlich der langfristige Pachtvertrag angedacht?

Warum sollte man jetzt der Stadt gegenüber dankbar sein?
Ich wär der Stadt dankbar gewesen, wenn nicht erst jahrelanger Druck durch Erfolge und Eigenleistungen hätte sein müssen! Ich wär der Stadt dankbar gewesen, müssten wir nun nicht mit einer Notlösung in die zweite Pokalrunde gehen, weil es ein jahrelanges Hinhalten gab!

Das liest sich alles super toll, nur hätte das alles gern auch schon vor ein paar Jahren passieren dürfen...
"Die Zeit ist ein Dieb, sie nimmt sich was sie kriegt"

Offline knutole

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 318
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #10 am: 20. September 2018, 11:16 »


Als kleine Zusammenfassung, wofür die Mittel verwendet werden sollen (falls die Leute sich nicht durch das PDF wühlen wollen). Habe fast Freudentränen in den Augen! Das ist soooooo unglaublich wichtig, dass dieser Antrag in dieser Form gestellt wurde.


Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.978
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #12 am: 20. September 2018, 14:54 »
Der heutige Lvz Artikel gibt nach meinem Verständnis darüber etwas verklausuliert Auskunft. Hier ist ja via Zenker auch die Rede von bereits (2017) bewilligten kommunalen Mitteln für den AKS die Rede. Das sind offenbar die von dir oben genannten 350000 Euro. Und wofür wurden sie verwendet: offenbar fürs „Vordenken“ damit dieser neue Antrag über 4 Mill genauer etatisierst werden kann. 350.000 Euro fürs Denken- in der Leipziger Politik und Verwaltung sind offenbar nur zerebral-Koryphäen beschäftigt, denn anders lässt sich diese Summe kaum erklären  :lol

Das ist aber jetzt schon ein wenig provokant formuliert.
Es ist doch so, dass im AKS schlicht und einfach seit Ewigkeiten nichts mehr passiert ist. Und zwar so lange, dass ja teilweise nicht einmal bekannt ist, wo bestimmte Leitungen entlang laufen. Allein dass die Anzeigetafel funktioniert ist ein mittelschweres Wunder. Bei dem einen Wasserrohrbruch hieß es doch auch, dass man noch gar nicht weiß, wo das Rohr geborsten ist und jetzt erstmal suchen muss...
Da braucht es einfach Vorarbeiten um erstmal einen Überblick zu bekommen, was genau überhaupt zu tun ist und wieviel das kostet. Da können wir von Glück reden, dass die beantragt wurden. Ob die nun 375.000 EUR wert sind, das weiß ich auch nicht. Ich glaube aber schon dass das geholfen hat dass man jetzt sehr schnell und sehr konkret sagen konnte, wie viel Geld man vom Bund braucht.
Von daher: ich finde, das passt schon.

Was den Kunstrasenplatz angeht: Kann es sein, dass Chemie hier einfach initiativ vorangeht und es sich um weitere Plätze handelt? Schließlich gibt es ja zwei mehr oder weniger "brach" liegende Flächen. Der Hartplatz zwischen der "1" und der "3" und die Fläche hinter dem jetzigen Kunstrasenplatz (wie hieße die dann? 7?).

Man wird sehen was die Zukunft bringt: Fakt ist, dass gestern ein guter Tag für Chemie war.
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline Bürokrat

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 346
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #13 am: 20. September 2018, 15:07 »
In dem Artikel der LVZ Stand auch, dass wohl auch mit mehr Nachwuchskickern zu rechnen ist. Auch eine positive Sache, die den Druck auf die Stadt erhöht, um zu investieren.

PS: haben wir eigentlich einen Wildschweinzaun, um den Sportpark auch gegen die Tiere zu schützen? :ren
(ja, sorry. Der war mieß)

Offline Sisch

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.789
    • Profil anzeigen
Re: Stadthaushalt 2019/20 - Teilsanierung AKS
« Antwort #14 am: 20. September 2018, 18:35 »
allein dass die Anzeigetafel funktioniert ist ein mittelschweres Wunder.

Wer sagt denn dass die Anzeigetafel funktioniert? Da muss man jedes mal gefühlte 2 Kilometer laufen um sie zu aktivieren, vor und nach dem Spiel. :015: