Autor Thema: 31.Spieltag RL Nord Ost 03.04.2022 BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena  (Gelesen 3773 mal)

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/vorschau-chemieleipzig-carlzeissjena-100.html
Die Torarmut beider Mannschaften auf die bisherige Saison betrachtet, ist sicher richtig. Aber dem gegenüber steht das torreiche Hinspiel.
Der FCCZ ist eine spielerisch gute und zweikampfstarke Mannschaft, die ich irgendwo zwischen Luwa und BFC ansiedeln würde. Sie spielen technisch nicht so einen guten Fußball wie Luwa und sind auch nicht ganz so körperlich präsent, wie der BFC. Also eine Mischung aus beiden extremen und das macht sie auch so gefährlich. Der FCCZ kommt sehr gerne über ihre Außenstürmer, um dann die Mittelstürmer mit Flanken zu versorgen. Dies bedeutet einen enormen Druck auf unsere Außenverteidiger, die dabei auch die Hilfe der Vorderleute brauchen. Außerdem hat der FCCZ ziemlich gute Fernschützen, die schon so einige Tore erzielt haben. Da sollten unsere Sechser die Räume vor dem Strafraum gut abdecken. Jena ist zwar eine Mannschaft, die sich viele Chancen erspielen kann, aber bei der Chancenverwertung hapert es teilweise erheblich. Außerdem ist Jena bei schnellen Kontern in der Verteidigung ziemlich anfällig. Das hat man im Hinspiel schon gesehen und ist auch in weiteren Saisonspielen auffällig gewesen. Das ist dann auch unsere Chance mit schnellen Umkehrspiel auf Konter zu setzen. Dann muss unsere Chancenverwertung aber auch endlich mal besser werden. Dazu brauchen wir unbedingt schnelle Stürmer und Mittelfeldspieler, die Pässe in die Schnittstelle der Abwehr spielen können oder auch hinter die Abwehrkette platzieren. Im Hinspiel hat das F. Brügmann ja ziemlich gut gemacht. So ähnlich sollte das am Sonntag dann auch klappen.
Dann müssen wir von Beginn an voll konzentriert sein, wie z.B. gegen BFC und nicht die ersten 45 MInuten, wie gegen Optik/Budissa verschenken.
Vom Ergebnis her, ist sicherlich alles möglich. Wobei uns ein Sieg in der Liga auch mal wieder gut tun würde.

Offline Fummelkutte

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 30
    • Profil anzeigen
Richtig Bock auf morgen.
Denke die Kulisse wird derbe und die Jungs werden nicht viel mehr brauchen als den Weg aufs Feld um richtig heiß zu sein.
Das Hinspiel war bitter, das Heimspiel letztes Jahr auch nicht minder... Jena ist auf jeden Fall mal fällig und ich habe gar kein so'n schlechtes Gefühl. Eigentlich verrückt sowas zu schreiben wenn man bedenkt woher wir kommen. Aber wir haben absolut keinen Druck und es absolut auf der Pfanne morgen was zu ziehen.
@hanseat hat das aus meiner Sicht auch richtig festgestellt. Das Flügelspiel der Jenaer muss unterbunden werden. Dafür brauchen wir vor allem Intensität und Laufarbeit unserer offensiven Außenspieler. Da ist mir nicht bange eigentlich.
Und dann, wieder richtig, Hanseat, die Chancenverwertung. Ein altes Lied was wir morgen einfach mal nicht anstimmen. Ganz einfach eigentlich.

Offline Bürokrat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 574
    • Profil anzeigen
Endlich wieder ordentlich was los heute und dazu mit vielen auswärts Fans. Jena muss punkten, wenn sie das Rennen nochmal spannend machen wollen. Das könnte uns entgegen kommen. Mit etwas Glück kochen wir die schneller ab als denen lieb ist. Auf geht's

Offline Günni

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 262
    • Profil anzeigen
https://www.chemie-leipzig.de/2022/04/02/neues-geld-und-offenen-rechnungen-carl-zeiss-jena-zu-gast-im-leutzscher-holz/
Ob wir die schneller als gedacht auf Augenhöhe bekommen?
Auf Amateurfußball-Forum.de schreibt dazu der Jena-Fan @Teuto: "Der belgische Investor Roland Duchatelet dreht den Geldhahn ab. Der hat Jena zwar nicht klassisch hochgerüstet, aber jedes Jahr das Saisonminus von etwa 1,5 Millionen ausgeglichen. Nun hat er bald sein Stadion in Jena und kann damit richtig Kohle machen (Messen, Tagungen etc.), Sport spielt da nur noch eine untergeordnete Rolle und die neue Nr. 1 in Jena wird der Basketball vom neuen Gesellschafter werden.
Heißt für den FCC ab kommende Saison u.a. Abmeldung der 2. Mannschaft (Oberliga), keine Spielereinkäufe, Einsparungen an allen Ecken und Enden und der Glaube an das eigene Nachwuchsleistungszentrum, der schon seit Jahren ein Irrglaube ist. Ab der U15 scoutet RB Leipzig in Mitteldeutschland sowieso alles weg. Mehr als das Niveau Halberstadt oder Eilenburg wird nicht mehr drin sein, wenn überhaupt."
Na, mal sehen, ob der Junge hier tief stapelt...
Euch wünsche ich ein geiles Spiel - ich bin diese Saison erstmals (bis auf die Geisterspiele) nicht im AKS dabei, die C. hat mich doch noch erwischt  :sad:

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.766
    • Profil anzeigen
Chemie ist einfach Wahnsinn! Zweimal im Rückstand, und dann doch gewonnen.
Gut gemacht, Jungs! Glückwunsch zum Sieg!
 :1rij: :1rij: :1rij:
Revanche gegen Jena geglückt. Und mit 43 Punkten ist der Klassenerhalt durch. Großartig! Phantastisch! Sensationell!
« Letzte Änderung: 03. April 2022, 15:09 von T. aus FF »
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline Schreber

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen
Gänsehaut-Tag - Dank an die Mannschaft !

Der MDR-Live-Ticker sah es in der ersten Halbzeit übrigens so: "Die Kulisse - mindestens Dritt-, wenn nicht fast Zweitliga-reif - tut ihr Gutes dafür. Hier ist von Beginn weg Feuer drin und alles sehr hektisch. Auf beiden Seiten ist alles möglich."

Erinnert ein wenig an die alte Zeit, wo in der Berichterstattung der Georg-Schwarz-Sportpark und "englische Atmosphäre" stets eine untrennbare Einheit bildeten.

Offline Bürokrat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 574
    • Profil anzeigen
Was für ein wahnsinniges Spiel mit dem (praktischen) Klassenerhalt für beide Mannschaften :D

Bin fix und fertig :13:

Offline Schreber

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen
Der MDR scheint inzwischen selbst zu der Überzeugung gekommen zu sein, daß er das Spiel vielleicht lieber im Live-Stream hätte zeigen sollen.

Volles Haus, Traditionsspiel usw., verstehe wer will, daß sie es nicht auf die Reihe bekommen haben.

So heißt es jetzt im MDR-Live-Ticker zum Spiel:

"Was für ein Wahnsinnsende eines hammermäßig emotionalen Tradionshits. Schauen Sie nachher unbedingt bei "Sport im Osten" rein, es wird sich lohnen - versprochen."

Wer wenigstens schon mal jetzt den letzten Torschrei nebst Elfmeter hören bzw. sehen will:

https://twitter.com/ChemieLeipzigEN/status/1510607783099609090?cxt=HHwWhMC9qc7x4PYpAAAA

Und jetzt auch schon der erste Mini-Bericht mit bewegten Bildern:

https://twitter.com/SportimOsten/status/1510621151076265985
« Letzte Änderung: 03. April 2022, 16:18 von Schreber »

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.799
    • Profil anzeigen
 :doppel Das war super. :doppel
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.897
    • Profil anzeigen
Ich sag mal eins: Tarik Reinhardt Fußballgott. Unglaublich die Entwicklung dieses Jungen.
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline Schreber

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen
Schöne bewegte Bilder des Elfmeters aus Fansicht ("Bitte", "Bitte eh" ...):

https://www.picuki.com/media/2808316342818819608

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.419
    • Profil anzeigen
Das war heute wieder was für das Grün-Weiße Fußballerherz. Was für ein Kampf, Höhen und Tiefen und niemals aufgeben! Chemie pur! Die Stimmung war elektrisierend. Der Sportpark wurde wieder mal zum Tempel der Leidenschaften. Den CHEMIE-Kampfgeist verkörperter heute keiner auffälliger als Tarik Reinhard. Mein Dank geht aber an die gesamte Chemie-Mannschaft!
Mit diesem Engagement und vielleicht zwei Klöpsen weniger, haben wir auch gegen Zwickau (oder Markkleeberg) eine Chance.

GWG Locke
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Offline Schreber

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen

Wenn ich mich nicht täusche, war das heute unser erster Heimsieg gegen Carl Zeiss Jena seit 1984.

Wer damals dabei war, wird die Tore bis heute nicht vergessen haben.

Die waren nämlich auch so unglaublich schön wie dasjenige von Tarik Reinhardt heute:

hier ab ca. Min. 2:30


Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.897
    • Profil anzeigen
Nein, auch 2005 haben wir 3:1 gewonnen gegen Karl-Heinz.
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline Schreber

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen
Nein, auch 2005 haben wir 3:1 gewonnen gegen Karl-Heinz.

Das 3:1 stammt aus dem Jahre 2003, 2005 dann 1:0 im Zentralstadion jeweils als FC Sachsen.

Mit dem Fünfeck auf der Brust muß man aber wohl bis 1984 zurückschauen.

***

Nun gibt es auch die etwas längere Zusammenfassung des heutigen Spieles.

Bin mal gespannt, was die Elfmeter-Experten unter uns zu sagen haben. Wenn ich die Bilder richtig interpretiere, ist sich der Spieler von Jena schon einer Schuld bewußt, als er nach dem Pfiff mit einer Handbewegung den Ort des Geschehens außerhalb des Strafraumes bestimmen will.

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-bericht-chemie-leipzig-fc-carl-zeiss-jena-100.html