Autor Thema: 17.Spieltag RL Nord Ost 06.11.2021 BSG Chemie Leipzig - VSG Altglienecke  (Gelesen 2869 mal)

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Nach dem BAK nun die nächste Topmannschaft. Die VSG hat eine etwas durchwachsene Saison gespielt. Da folgten nach wirklich guten Spielen z.B. in Cottbus und Jena, aber auch immer wieder Rückschläge wie gegen L47 und Tasmania. Aber in Auswärtsspielen haben sie meistens ziemlich gut ausgesehen. Das sollten wir unbedingt beachten. Die VSG ist technisch und spielerisch sicher eine Top Truppe, aber ich glaube nicht ganz so dynamisch, wie der BAK. Wir sollten genauso auftreten, wie gegen den BAK in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit. Also hinten ruhig und sicher stehen vor allem konzentriert von der ersten Minute an. In der Offensive mit schnellen, direkten Umkehr- und Konterspiel den eigenen Torerfolg suchen. Vor allem sollten wir über unsere Außenpositionen mehr die Offensive suchen. Wer nun wieder einsatzbereit ist und auch 90 Minuten durchspielen kann, wird man dann sehen. Ein Punktgewinn ist mit ein bißchen Glück möglich, aber auch nicht selbstverständlich.

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.245
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Bei dem Restprogramm unsererseits, sind Punkte je mehr desto besser, sonst überwintert man dümmstenfalls  im Tabellenkeller und in dieser Pandemiezeit kann es jederzeit wieder zu eimen Abbruch kommen, und nicht das sich dann die Saison in die Oberliga rechnet... Also einfach mal 50% der jedesmal herausgespielten Chancen reinmachen. Vor allem der bisher ziemlich blassgebliebene Jäpel, sollte endlich mal den Kopf freischalten und draufhalten, Kirsche hat nicht diese Vergangenheit und bei Ihm läufts doch auch immer besser.. Viel Glück Jungs, an uns Fans  soll es nicht liegen, wir stehen hinter Euch..
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.541
    • Profil anzeigen
Und Keiner will schreiben... Reicht als Beschreibung für dieses Spiel..
Mannschaftsversteher

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.245
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Passende Spielbeschreibung... Hoffentlich geht es Brügge wieder  besser, das sah nicht gut aus.. Gute Besserung!!! den Rest sollte man ganz schnell vergessen..
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.419
    • Profil anzeigen
Wir haben gestern nicht gegen eine Kirmestruppe verloren - sondern gegen ein Topteam der Regionalliga. Und ein Punkt für uns wäre nach den Chancen auch nicht unverdient gewesen. Dafür müssen halt die wenigen Chancen genutzt werden. Ganz bitter ist natürlich die Verletzung von Flo Brügmann. Und wenn man die Zeitlupe beim MDR-Bericht nutzt, sieht man schon, dass der 10er der VSG entscheidend den Fuß von Brügge getroffen hat. Warum der Schieri hier keine Karte gezogen hat, während Flo Kirstein bei ähnlicher Situation gelb sah, bleibt sein Geheimnis.
Ich fand es auch sehr verwunderlich, dass das häufige regelwidrige Arbeiten der Gäste mit den Armen fast nie sanktioniert wurde. Die VoulSG arbeitete permanent am Rand des Erlaubten. Die Linienrichterin war zudem völlig überfordert und fast nie auf Ballhöhe.
Positiv fand ich die Art und Weise der Rückkehr von Alex Bury. Dagegen wirkt Benny Bellot auf mich immer schwächer werdend. Früher kamen seine Abschläge auf den Fuß. Mittlerweile erreicht die Streuung fast Latte-Dimensionen. Außerdem gibts fast kein Spiel mehr ohne Klops. Denis Jäpel sollte dringend daran arbeiten, nach einer mißglückten Aktion sofort weiterzumachen und nicht sekundenlang spielabwesend sich zu ärgern. Es geht immer weiter. Die gesamte Truppe muss wieder robuster werden und besser die Zweikämpfe gestalten. Weggeschubst werden ist nicht! Jetzt heißt es zunächst, Brügge zu ersetzen. Vielleicht kommt ja Stephan Mvibudulu zurück. Das wäre dann wenigstens positionsgetreu.

GWG Locke
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.563
    • Profil anzeigen
Ich will mich einfach nicht mehr darüber aufregen. Wer nach vorne wenig macht und keine seiner wenigen Chancen nutzt, wird am Ende eben nichts mitnehmen. Ehrlich gesagt bin ich wenig optimistisch vorm Derby. Wir haben nach vorne wenig Optionen. Jetzt ruhen alle Hoffnungen auf unsere gerade genesene Sturmspitze. Das kann’s eigentlich auch nicht sein. Hoffentlich fällt Brügge gar nicht oder nicht so lange aus. Und Benny Boltze braucht sicherlich eine Manschette mit gebrochener Hand.
Ein einziges Lazarett derzeit.

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 431
    • Profil anzeigen
Der Blick auf die Tabelle beruhigt mich nach wie vor. Mehr war vor der Saison nicht zu erwarten. Der aktuelle Tabellenstand ist etwas weniger, als was man erträumt hätte. Aber auch um Einiges besser, als man hätte befürchten müssen.
Spieler machen Fehler, Schiedsrichter und Linienrichter auch. Solange kein offensichtlicher Betrug vorliegt, ist alles gut.
Das sah etwas nach Angsthasenfussball bei uns aus, aber den Sinn kann ich schon nachvollziehen. Man wollte nicht verlieren. Ein Punkt gegen eine Mannschaft aus dem Spitzenfeld wäre schon schön. Die Spielweise ist für Zuschauer sehr unschön anzusehen. Ob man nun so unattraktiv spielen sollte, um hin und wieder mal einen Punkt zu bekommen sei dahin gestellt.
Aber wie anfangs geschrieben, unser Saisonziel ist greifbar und wenn das finanziell abgesichert ist, Haken dran.
Bei Jäppel ist mir auch aufgefallen, dass er sich nach nem Fehlversuch viel zu sehr ärgert und sich hängen lässt. Der muss nicht betroffen tun, sondern es beim nächsten Versuch einfach besser machen.

Offline wiederer

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Ich will mich einfach nicht mehr darüber aufregen. Wer nach vorne wenig macht und keine seiner wenigen Chancen nutzt, wird am Ende eben nichts mitnehmen. Ehrlich gesagt bin ich wenig optimistisch vorm Derby. Wir haben nach vorne wenig Optionen. Jetzt ruhen alle Hoffnungen auf unsere gerade genesene Sturmspitze. Das kann’s eigentlich auch nicht sein. Hoffentlich fällt Brügge gar nicht oder nicht so lange aus. Und Benny Boltze braucht sicherlich eine Manschette mit gebrochener Hand.
Ein einziges Lazarett derzeit.

Im Grunde kannst du dich auch nicht aufregen, weil du die Begründungen selber lieferst: Wenige Oprionen und Lazarett. Vorm Spiel war ich aufgrund der Rückkehr von Bury (starkes Spiel!) richtig positiv gestimmt, danach war die Laune im Keller:
1. Die neuen Verletzungen sind extrem frustrierend.
2. Ja, natürlich war unser Spiel nicht sooooo toll. Aber es war eben auch nicht wirklich schlecht! Und zwar zum wiederholten Male! Mir wäre es fast lieber, wir kassieren gegen solche Teams mal eine Klatsche. Und zwar eine, die richtig geil herausgespielt wurde. Bei der man sieht, dass man unterlegen ist. Aber nein, gegen den BAK verlierst du aufgrund "individueller Klasse" und zugegebenermaßen sehr guten "Einzelaktionen", gegen die VSG aufgrund eines Abstaubers. Das ist für mich die wirklich ärgerliche Gemengelage. Dass man trotz aller Widrigkeiten mithalten und so ein Spiel weitestgehend offen gestalten kann.
Ich musste mir auch erst nochmal die Ostsport-Zusammenfassung anschauen, um mir meinen Eindruck zu bestätigen oder zu widerlegen zu lassen. Er wurde bestätigt.

Wir haben gestern nicht gegen eine Kirmestruppe verloren - sondern gegen ein Topteam der Regionalliga. Und ein Punkt für uns wäre nach den Chancen auch nicht unverdient gewesen. Dafür müssen halt die wenigen Chancen genutzt werden. Ganz bitter ist natürlich die Verletzung von Flo Brügmann. Und wenn man die Zeitlupe beim MDR-Bericht nutzt, sieht man schon, dass der 10er der VSG entscheidend den Fuß von Brügge getroffen hat. Warum der Schieri hier keine Karte gezogen hat, während Flo Kirstein bei ähnlicher Situation gelb sah, bleibt sein Geheimnis.
Ich fand es auch sehr verwunderlich, dass das häufige regelwidrige Arbeiten der Gäste mit den Armen fast nie sanktioniert wurde. Die VoulSG arbeitete permanent am Rand des Erlaubten. Die Linienrichterin war zudem völlig überfordert und fast nie auf Ballhöhe.
Positiv fand ich die Art und Weise der Rückkehr von Alex Bury. Dagegen wirkt Benny Bellot auf mich immer schwächer werdend. Früher kamen seine Abschläge auf den Fuß. Mittlerweile erreicht die Streuung fast Latte-Dimensionen. Außerdem gibts fast kein Spiel mehr ohne Klops. Denis Jäpel sollte dringend daran arbeiten, nach einer mißglückten Aktion sofort weiterzumachen und nicht sekundenlang spielabwesend sich zu ärgern. Es geht immer weiter. Die gesamte Truppe muss wieder robuster werden und besser die Zweikämpfe gestalten. Weggeschubst werden ist nicht! Jetzt heißt es zunächst, Brügge zu ersetzen. Vielleicht kommt ja Stephan Mvibudulu zurück. Das wäre dann wenigstens positionsgetreu.

GWG Locke

Bei allem stimme ich zu, außer bei deinem Eindruck zu Bellot. Dass seine Abschläge gestern nicht jedesmal ankammen, lag sicher erstens am böhigen Wind. Und zweitens wurde er hin und wieder durch Rückgaben und anlaufende Gegner in Berdängnis gebracht. Einen Klops konnte ich nicht feststellen, dafür eine Glanzparade beim Fernschuss des gegnerischen 10ers.
« Letzte Änderung: 08. November 2021, 12:16 von wiederer »

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.766
    • Profil anzeigen
Der Blick auf die Tabelle beruhigt mich nach wie vor..

Ja. Wenn wir aus den ersten sieben Spielen der Rückrunde einundzwanzig Punkte holen, ist alles gut. :ren
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline UrBöhlener

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 489
    • Profil anzeigen
Im Moment holen die letzten 5 Mannschaften sehr wenig Punkte, deshalb ist es für uns (noch) entspannt. Ich gehe von 5 Absteigern aus (weil Zwicke evtl. runter kommt und keiner in die 3. Liga aufsteigt). 6 Absteiger wird es nicht geben, da dann 4 Vereine aus der 3. Liga im NO-Raum absteigen müssten, das ist total unwahrscheinlich derzeit.

Nach aller Erfahrung mit 20-er Ligen braucht man 46-47 Punkte um als 6.-letzter sicher vor dem Abstieg zu sein. Mit 22 Punkten sind wir also noch im Soll, aber die Verletzten-Liste wird immer bedenklicher bei unserem Minikader.

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 431
    • Profil anzeigen
Im Moment holen die letzten 5 Mannschaften sehr wenig Punkte, deshalb ist es für uns (noch) entspannt. Ich gehe von 5 Absteigern aus (weil Zwicke evtl. runter kommt und keiner in die 3. Liga aufsteigt). 6 Absteiger wird es nicht geben, da dann 4 Vereine aus der 3. Liga im NO-Raum absteigen müssten, das ist total unwahrscheinlich derzeit.

Nach aller Erfahrung mit 20-er Ligen braucht man 46-47 Punkte um als 6.-letzter sicher vor dem Abstieg zu sein. Mit 22 Punkten sind wir also noch im Soll, aber die Verletzten-Liste wird immer bedenklicher bei unserem Minikader.
Uns trennen 8 Punkte von diesem Platz und es sind noch 5 Mannschaften dazwischen. Das die nun alle ne Serie starten ist zu bezweifeln. Außerdem könnte der Meister auch noch aufsteigen und/oder Zwickau oben bleiben. Dann wären es schon 10 Punkte Abstand.
Wahrscheinlicher ist da schon, dass die Meisterschaft irgendwann wegen Corona abgebrochen wird.

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Wenn man sich die Statistik zum Spiel anschaut, war es wohl ein Krampf zwischen den Strafräumen. Allerdings einen Ballbesitz von 37 zu 63% ist schon heftig und wenn man sich dann die Schüsse aufs Tor anschaut BSG 0 - VSG 2 sind das natürlich Werte die schon ernüchternd sind.
Grundsätzlich ist die Statistik von Ostsport.TV wirklich interessant und für uns nicht wirklich erfreulich. Bei der Angriffstatistik liegen wir in allen Bereichen (Tore, Torvorlagen, Schüsse, Schüsse aufs Tor) unter den letzten fünf aller Mannschaften. Auch in der Passtatistik liegen wir mehrheitlich in der "Abstiegszone". Das zeigt ziemlich eindeutig unsere Probleme auf. Unser spielerischen Qualitäten und unsere Offensivgefährlichkeit sind schon ziemlich schwach ausgeprägt. Nun ist das sicher alles "nur" Statistik, aber es ist auch nicht so einfach dies zu ignorieren. Aus meiner Sicht müssen wir spielerisch zwingend besser werden und damit muss natürlich auch eine höhere Torgefährlichkeit einhergehen. Sonst habe ich die Befürchtung, daß das noch eine sehr schwierige Saison wird. Denn die Tabelle sieht ja jetzt noch einigermaßen aus, aber unsere Tendenz ist nicht gut. In den ersten 9 Spielen haben wir 14 Punkte geholt und in letzten 8 Spielen nur noch 8 Punkte. Das wir in den letzten beiden Spielen, dies noch gravierend ändern, wäre ja schön, aber auch momentan nicht wirklich realistisch. Also so ganz optimistisch bin ich da zur Zeit nicht.

Offline wiederer

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Wenn man sich die Statistik zum Spiel anschaut, war es wohl ein Krampf zwischen den Strafräumen. Allerdings einen Ballbesitz von 37 zu 63% ist schon heftig und wenn man sich dann die Schüsse aufs Tor anschaut BSG 0 - VSG 2 sind das natürlich Werte die schon ernüchternd sind.
Grundsätzlich ist die Statistik von Ostsport.TV wirklich interessant und für uns nicht wirklich erfreulich. Bei der Angriffstatistik liegen wir in allen Bereichen (Tore, Torvorlagen, Schüsse, Schüsse aufs Tor) unter den letzten fünf aller Mannschaften. Auch in der Passtatistik liegen wir mehrheitlich in der "Abstiegszone". Das zeigt ziemlich eindeutig unsere Probleme auf. Unser spielerischen Qualitäten und unsere Offensivgefährlichkeit sind schon ziemlich schwach ausgeprägt. Nun ist das sicher alles "nur" Statistik, aber es ist auch nicht so einfach dies zu ignorieren. Aus meiner Sicht müssen wir spielerisch zwingend besser werden und damit muss natürlich auch eine höhere Torgefährlichkeit einhergehen. Sonst habe ich die Befürchtung, daß das noch eine sehr schwierige Saison wird. Denn die Tabelle sieht ja jetzt noch einigermaßen aus, aber unsere Tendenz ist nicht gut. In den ersten 9 Spielen haben wir 14 Punkte geholt und in letzten 8 Spielen nur noch 8 Punkte. Das wir in den letzten beiden Spielen, dies noch gravierend ändern, wäre ja schön, aber auch momentan nicht wirklich realistisch. Also so ganz optimistisch bin ich da zur Zeit nicht.

Alles soweit richtig. Ich empfehle aber auch, sich die Statistik der Spiele gegen Hertha und TeBe anzuschauen. Gewinnt man gegen die VSG auf ähnliche Art und Weise, was jetzt nicht utopisch erscheint, würden wir von ,,taktischer Meisterleistung,, und ,,überragender Abwehrarbeit,, sprechen. Da schreibt dann niemand von ,,fehlender Offensivkraft,, und ,,spielerischer Unterlegenheit,,.
Ich bleibe optimistisch.

Offline Heute68

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
mmh.. Tasmania hat weniger Tore erzielt...ist schon ein Hinweiss auf spielerische Unterlegenheit!!!