Autor Thema: 8. Spieltag RL Nordost 27.08.2021 BSG Chemie Leipzig - Chemnitzer FC  (Gelesen 5060 mal)

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Der CFC hat diese Saison nicht mehr das gute Personal, wie vor 2-3 Jahren. Aber trotzdem ist das noch eine ordentlich aufgestellte Profitruppe, die auch ganz guten Fußball spielen kann. Allerdings ist bei denen die Durchschlagskraft im letzten Drittel ihr größtes Problem. Die letzten drei Spiele haben sie kein Tor geschossen, auch wenn es ziemlich gute Gegner waren (BAK, HII, VSG). Der CFC versucht viel spielerisch zu lösen und kommt gerne auch über die Flügel. Gefährlich kann Shala mit seiner Kopfballstärke werden, da sollte man bei Flanken und Standards aufpassen.
Zur eigenen Aufstellung, würde ich unbedingt mit zwei defensiven Sechsern spielen. Denn unsere erste Halbzeit in Berlin mit nur einem Sechser war schon grenzwertig. Da hat mir unsere erste Halbzeit in Babelsberg mit Horschig/Reinhardt als Sechser besser gefallen, weil wir damit defensiv stabiler stehen und trotzdem noch unsere Konter fahren können. Wer auf Linksaußen für A.Bury spielt, muss man sehen. Da könnte man D.Jäpel, L.Surek oder auch P. Wendt einsetzen, also haben wir genug Alternativen. Wir sollten gegen den CFC aus einer sicheren Defensive auf Konter spielen, denn gegen den Gegner werden wir wohl nicht das Spiel machen müssen.
Über unsere Heimflutlichtserie schreibe ich lieber nichts. Ich hoffe nur auf gutes Wetter und einen zahlreichen Besuch im AKS.
Für alle die nicht in Leutzsch sein können, überträgt Ostsport.TV das Spiel.

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.245
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Das wird ein schweres Spiel... Der CFC steht nach dem Pokalaus gegen Klo finanziell mit dem Rücken zur Wand. Massiv gesunkenene Zuschauerzahlen, eine Niederlage nach der anderen und die Geldquellen scheinen wieder zu versiegen. Aber hier ist der Knackpunkt, wir können - > die müssen. Alex und Wendschuch fallen definitiv aus, wichtiger währe das Jäpel langsam mal seine Nervosität ablegt und das es Maurer noch kann, hat man gesehen. Im übrigen live im Stadion ist was anderes als vor Ostsport zu sitzen.. Also alle nach Leutzsch, lasst uns die Mannschaft puschen und uns endlich mal  3 Punkte unter eigenen Flutlicht holen..
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline Sündenbock

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 723
    • Profil anzeigen
Man kann vom CFC und einem Teil seiner Fans halten, was man will, aber die Vorberichte auf cfc-fanpage.de sind immer lesenswert: https://www.cfc-fanpage.de/archiv/templates/vorbericht.php?id=797&nid=7866

Mit einem selbstbewussten Auftreten ist daheim mindestens ein Punkt drin. Ich hoffe, die Erfahrung als Aufbaugegner für Lichtenberg genügt uns und wir belassen es dabei.

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.553
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen
Man kann vom CFC und einem Teil seiner Fans halten, was man will, aber die Vorberichte auf cfc-fanpage.de sind immer lesenswert: https://www.cfc-fanpage.de/archiv/templates/vorbericht.php?id=797&nid=7866
Für eine Fanpage wirklich guter Vorbericht mit teils interessanten Details.
Nach unserem Logo sollte man aber nochmal googeln :rolleyes: ... und dass Harald nochmal zu späten Vaterfreuden kommt, überfordert ihn hoffentlich nicht beim Torwarttraining. :gr :D
« Letzte Änderung: 26. August 2021, 10:32 von Uller »

Offline Sündenbock

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 723
    • Profil anzeigen
Soeben die Pressekonferenz der Chemnitzer gesehen (https://www.youtube.com/watch?v=YYKAZd_u404). Neben zahlreichen Allgemeinplätzen zur sportlichen Zielstellung ("3 Punkte") lässt vor allem die erwartete Zahl verkaufter Gästetickets aufhorchen: sensationelle 150-200 Tickets. Dies sagt natürlich auch einiges aus über den Zustand der Chemnitzer Fanszene aus, in der die unpolitischen/nicht-rechten Kräfte so wenig zu sagen haben, dass die ersten Reihen von deren Haufen kürzlich siegheilend durch das tschechische Most ziehen konnten.

Nun hat der CFC offenbar wirklich durchgegriffen und Hausverbote gegen deren schlimmsten Protagonisten verhängt, was sich zahlenmäßig direkt bemerkbar macht. Hinzu kommt die bisher schwache sportliche Saisonausbeute.

Ich bleibe dabei: Drei Punkte sind für Chemie möglich!

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 431
    • Profil anzeigen


Nun hat der CFC offenbar wirklich durchgegriffen und Hausverbote gegen deren schlimmsten Protagonisten verhängt, was sich zahlenmäßig direkt bemerkbar macht. Hinzu kommt die bisher schwache sportliche Saisonausbeute.

Ich bleibe dabei: Drei Punkte sind für Chemie möglich!
Wenn man das "Pack" und die "Erfolgsfans" los ist, dann bleibt ein guter "Rest". Wie man sieht, bleibt da bei einigen Vereinen sehr wenig übrig. Der CFC, und noch einige andere in dieser Liga, werden dann trotzdem an ihrem eigenen Anspruchsdenken zu Grunde gehen.
3 Punkte sind sicher möglich, aber auf keinen Fall Pflicht für uns.

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.766
    • Profil anzeigen
Schon im letzten Jahr waren wir Außenseiter gegen den CFC. Ein ähnliches Ergebnis wie damals wäre natürlich hervorragend. 3 Punkte in Leutzsch zu behalten, sollte selbstverständlich das sportliche Ziel sein.
Viel Glück, Jungs!
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.563
    • Profil anzeigen
Ich frage mich, wo solche Pleitevereine überhaupt diese Großkotzigkeit hernehmen? Hat man sich damals übrigens auch beim FC Sachsen gefragt.

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.419
    • Profil anzeigen
Der Tempel der Leidenschaften erstrahlte in noch größerer Pracht, als je zuvor. Es war ein magischer Abend, zu dem auch die beiden Mannschaften mit viel Kampf und Einsatz beitrugen. Mir tut es um jeden Chemie-Fan leid, der bei diesem Erlebnis nicht dabei sein konnte.
Wenn man die Spieler und Einwechselmöglichkeiten der Gäste in Ruhe betrachtet, ist es beeindruckend, wie wir diesem Proficlub ein 1:1 abgetrotzt haben. Es ist uns endlich der erste Flutlichttreffer in Leutzsch geglückt. Der Bann ist gebrochen. Die 4.000 Chemiker und die grün-weißen Spieler haben sich permanent gepusht. Je dunkler die Nacht wurde, um so lauter wurde der AKS. Ich bin restlos beseelt und freue mich schon auf Dienstag.
Zuvor gilt es für das endgültige Flutlicht am Sonntag weiteres Geld zu sammeln in einer sicher auch aussergewöhnlichen Auktion im Alfred-Kunze-Sportpark.

GWG Locke
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Offline Seegeritzer

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.946
  • NIEMAND WIE WIR!
    • Profil anzeigen
Wahnsinns Pyroschow und grandiose Stimmung im AKS, was selbst bei Ostsport gut rüber kam. Kameramann und Regisseur waren auch fasziniert und haben den Spaß in voller Länge eingefangen. 4100 Zuschauer sind schon ne Hausnummer,  zumal bei diesem Wetter und der Übertragung von Ostsport. Es war ein ansehnliches Spiel und zum Ende war KMS genau so platt wie unsere Jungs. Man hatte das Gefühl, um so mehr die Kräfte schwanden, desto lauter wurde es. Echt schade,  nicht dabei gewesen sein zu können.
"Die wohlfeilste Art des Stolzes ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt." Arthur Schopenhauer

Offline Schreber

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen

Bewegte Bilder gibt es inzwischen auch.

Die kompakt knappe einminütige Fassung -





... und die etwas ausführlichere fünfminütige




Was für ein Kampfgeist der Mannschaft, was für eine Stimmung auf den Rängen!

PS: Am Beispiel Sureks, der mit einem grandiosen Sprint ein Gegentor verhindert, kann jeder Trainer seinen Spielern verdeutlichen, warum sich das harte Training von Ausdauer und vor allem auch Schnelligkeit lohnt. Ich finde, auch in diesem Bereich ist bei uns seit Saisonbeginn eine spürbare Steigerung eingetreten.

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.419
    • Profil anzeigen
Für alle Spielanalysten, Taktikexperten, Erinnerungslückenschließer und AKS-Genießer, gibt es das volle Spiel nochmal unter:


GWG Locke
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.897
    • Profil anzeigen
Gerechtes Unentschieden bei typisch Leutzscher Fußballwetter. Was für ein emotionaler Abend.

Einziger Wermutstropfen: Ich habe bestimmt schon 15 Heimspiele gegen Karl-Marx-Stadt gesehen, so wenige Gästefans waren noch nie da. Der Gästeblock sah aus als würden wir gegen Eilenburg oder Meuselwitz spielen. Schade, schade.
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Bei diesem ekligen Wetter vor 4100 Zuschauer im AKS zu spielen, muss schon wirklich grandios sein. Davon können  so manche Konkurrenten zur Zeit nur träumen. Die Pyroshow ist mir persönlich etwas zu groß ausgefallen. Manchmal ist weniger mehr. Das halbe Stadion einnebeln kann ja nun auch kein Maßstab sein. Zumal man die Pyroshow auch dann kaum sehen kann vor lauter Rauch. Ansonsten war es eine gigantische Stimmung während des Spiels.
Sportlich war es ein wirklich gutes Auftreten der Mannschaft. Es wurde versucht von hinten spielerisch den Spielaufbau zu beginnen. Da war besonders Paul Horschig richtig aktiv und hat das auch sehr gut hingekriegt. Das Anton K. diesmal auf links gespielt hat und das Lukas S. als Rechtsverteidiger auflief, war schon etwas überraschend. Aber letztlich haben sich alle gut in die Mannschaft eingefügt und vollen Einsatz gezeigt. Speziel in der ersten Hälfte haben wir in der Defensive gut gestanden und auch einige gefährliche Konter gespielt. In der 2. Halbzeit haben wir uns dann doch ziemlich hinten reindrücken lassen und sind nicht mehr so oft vor das gegnerische Tor gekommen. Das Gegentor ist mal wieder nach einer Standardsituation gefallen und ist allein schon deshalb mehr als ärgerlich. Da muss man zwingend dran arbeiten, ansonsten machen wir es dem Gegner unnötig einfach.
Es war ein glücklich verdientes Unentschieden mit dem wir sicher sehr gut leben können.

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.553
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen