Autor Thema: Landespokal  (Gelesen 67906 mal)

Offline Sündenbock

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 724
    • Profil anzeigen
Re: Landespokal
« Antwort #540 am: 29. Mai 2022, 21:32 »
Egal, was: Geschehnisse um das Stadion herum sollten niemals in den Zuständigkeitsbereich der Sportgerichte fallen. Würde das passieren, hätten alle Vereine wirklich ernsthafte Probleme. Im Falle der "Türsteher" hier also nach dem Verband zu rufen, ist unangebracht und ein klares Eigentor.
« Letzte Änderung: 29. Mai 2022, 21:40 von Sündenbock »

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.544
    • Profil anzeigen
Re: Landespokal
« Antwort #541 am: 29. Mai 2022, 22:13 »
Egal, was: Geschehnisse um das Stadion herum sollten niemals in den Zuständigkeitsbereich der Sportgerichte fallen. Würde das passieren, hätten alle Vereine wirklich ernsthafte Probleme. Im Falle der "Türsteher" hier also nach dem Verband zu rufen, ist unangebracht und ein klares Eigentor.
Die "Säuberungsaktionen" fanden aber auch im Stadion statt... Diese Naivität hätte ich Dir nicht zugetraut... Hier ruft Keiner nach dem Verband, weil Jeder weiß, dass da nix kommt... Die aber so lax aus der Verantwortung zu nehmen, geht gar nicht...
Mannschaftsversteher

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Re: Landespokal
« Antwort #542 am: 30. Mai 2022, 13:28 »
Chemnitz gegen Union also. Schade, das wäre ein Knaller im AKS gewesen.

Spannend wird ja nun, wie viele Gästekarten der FCU bekommt. Alles andere als 1800 wäre ein Witz. Obwohl ich den Eisernen ein größeres Kontingent wünschen würde.

Die werden denen schon die "Pufferblöcke" geben... Oder es mit Eventis füllen. Da werden plötzlich Sachen gehen, da rollen wir mit den Augen.
Alles ein einziger verlogener Unsinn.

Offline Sündenbock

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 724
    • Profil anzeigen
Re: Landespokal
« Antwort #543 am: 30. Mai 2022, 18:34 »
Die "Säuberungsaktionen" fanden aber auch im Stadion statt... Diese Naivität hätte ich Dir nicht zugetraut... Hier ruft Keiner nach dem Verband, weil Jeder weiß, dass da nix kommt... Die aber so lax aus der Verantwortung zu nehmen, geht gar nicht...

Ich meinte in erster Linie wie gesagt die "Säuberungen" vor dem Stadion. Aber selbst Vorfälle im Stadion (generell) an die Sportgerichtsbarkeit zu übertragen, kann heikle, nicht abzuschätzende Folgen haben. Das können wir aber auch mal bei nächster Gelegenheit vor Ort diskutieren. Dass das Verhalten des Verbands in der Finalangelegenheit unterste Schublade ist, steht außer Zweifel.