Autor Thema: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“  (Gelesen 62543 mal)

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.417
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #60 am: 10. März 2020, 19:39 »
Hallo Dantel, besser kann man das aus meiner Sicht nicht schreiben. Danke für deinen Beitrag!
Zu Corona wird es mit Sicherheit noch die eine oder andere Wendung geben. Egal welche Entscheidungen getroffen werden, sollte jede(r) zunächst bei dem anfangen, wo man selber einfach unterstützen kann. Häufiges und gründliches Händewaschen, keine Hand geben, wenn man sich kränklich fühlt zu Hause bleiben (selbst wenn Derby ist), Husten und Niesen in die Armbeuge, ... gehören zu den Grundlagen. Auch Fahrrad fahren schützt. Und ganz wichtig ist, die Ruhe bewahren. Gelassenheit siegt!

GWG Locke

PS: Es gab diese Influenza-Saison etwa 200 Tote in Deutschland (19.000 ist in etwa die Zahl der gemeldeten Infektionen)
« Letzte Änderung: 10. März 2020, 19:43 von Paparazz Locke »
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Offline Schreber

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 215
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #61 am: 10. März 2020, 20:02 »
Wie bereits erwähnt: Die Entwicklung in Italien ist der unseren um ca. 7 bis 9 Tage voraus.

Heute hat sich ein Arzt aus Bergamo zu Wort gemeldet, dessen in den letzten Tagen gemachte Erfahrungen gerade um die Welt gehen.

Er beginnt seinen Bericht mit den Worten:

"Ich habe lange überlegt und bin zum Schluss gekommen, dass Schweigen nicht richtig ist. Ich will versuchen, Menschen zu vermitteln, was wir in Bergamo während dieser Pandemie-Tage erleben. Ich verstehe die Notwendigkeit, keine Panik zu erzeugen. Aber wenn die Tragweite dieser Situation nicht erkannt wird und sich Leute beschweren, dass sie nicht zum Fußball oder ins Fitnessstudio gehen können, schaudert es mich."

An anderer Stelle führt er aus:

"Jetzt ist die Situation gelinde gesagt dramatisch. Ich finde keine anderen Worte dafür. Der Krieg ist losgebrochen und die Schlachten sind erbarmungslos, Tag und Nacht. Die Leute kommen reihenweise ins Krankenhaus. Sie haben nicht die typischen Probleme, die durch die saisonale Grippe verursacht werden. In meinen zwei Jahren hier habe ich gelernt, dass die Menschen in Bergamo nicht grundlos in die Notaufnahme kommen. Sie haben sich richtig verhalten, sie sind mit Fieber zu Hause geblieben. Aber jetzt können sie nicht atmen, die brauchen Sauerstoff.

Es gibt nicht viele Therapiemöglichkeiten für dieses Virus. Es hängt hauptsächlich vom Körper ab, wir können den Organismus nur unterstützen. Wir brauchen nun dringend Betten für diese Menschen. Alle leeren Stationen werden in einem unglaublichen Tempo wieder aufgefüllt. Die Tafeln mit den Namen der Patienten, mit unterschiedlichen Farben für die verschiedenen Einheiten, sind alle rot, und die Diagnose ist immer dieselbe: beidseitige Lungenentzündung.

Und während es in den sozialen Medien immer noch Menschen gibt, die sich rühmen, keine Angst zu haben, und maulen, weil ihre normalen Lebensgewohnheiten "vorübergehend" außer Kraft gesetzt sind, findet die epidemiologische Katastrophe statt.

Es gibt jetzt hier keine Unterteilung mehr nach Chirurgen, Urologen und Orthopäden – wir sind alle nur noch Ärzte, die versuchen, diesen Tsunami zu bekämpfen, der auf uns herabstürzt."

Und er schließt seinen dramatischen Appell mit den Worten:

"Wir haben keine Alternative. Es ist unsere Aufgabe. Was ich tue, ist nicht meine gewohnte Arbeit, aber ich mache sie trotzdem und auch gern. Ich versuche, mich nützlich zu machen, und Sie sollten das auch tun. Wir haben mit unserem Handeln Einfluss auf Leben und Tod von einigen Dutzend Menschen. Sie können mit Ihrem Handeln viel mehr beeinflussen. Bitte teilen Sie diese Nachricht. Wir müssen die Nachricht verbreiten, um zu verhindern, dass das, was hier passiert, in ganz Italien passiert."


https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87492038/coronavirus-arzt-ueber-ausnahmezustand-in-italien-die-situation-ist-dramatisch-.html
_____________________________________________________________________________________


Man kann dies alles wissen. Man müßte sich nur informieren.

Jetzt, in diesen Minuten beispielsweise, da Zehntausende unterwegs sind zu einem Fußballspiel in unserer Stadt, in überfüllten Straßenbahnen und S-Bahnen, - zu einem Fußballspiel, welches lediglich dashalb nicht abgesagt worden ist, weil einige Herren dann weniger Geld mit ihm verdienen würden ...

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.897
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #62 am: 10. März 2020, 21:02 »
Das ist ja plötzlich interessant wie alle ihr Herz für die Mitmenschlichkeit entdecken.
Dann testet sie doch mal aus, die ach so große Mitmenschlichkeit.
Öffnen wir doch die griechische Grenze für die Geflüchteten aus Syrien oder wie sieht man das hier?
Ach nee. Das geht natürlich nicht. Die dürfen sich schon noch von den Sicherheitskräften nebst Frontex zusammenschießen lassen
oder in den Lagern Dreck fressen. Es ist so dermaßen scheinheilig wenn man in der jetzigen Zeit an Mitmenschlichkeit appelliert. 
Natürlich soll man Corona nicht unterschätzen. Die Grippe eben aber auch nicht! Übrigens etwa 19.000 Infektionen bis heute, 200 Tote, Tendenz steigend. Eine Impfung hilft übrigens auch nicht immer dagegen... Machen wir doch künftig von Januar bis April alles dicht. Dann wissen eben alle woran sie sind und fertig ist die Laube.
Nochmal. Man soll Krankheiten und Todesfälle überhaupt nicht aufrechnen!!! Und dieser Virus ist für einige Menschen eine ganz ernste Sache. Aber diese ganze Argumentation hinkt eben auch gewaltig.
Und dabei bleibe ich auch.
                Du verrennst Dich ja zugegebenermaßen oft, was mitunter auch einen gewissen Charme hat, sonst wäre es ja auch nicht "der Esca". In der Thematik Corona bist Du allerdings meines Erachtens meilenweit weg am eigentlichen Problem, gewollt oder ungewollt. Das macht Dich gerade richtig zum besserwissenden Nervzwerg. Echt schade.
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.559
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #63 am: 10. März 2020, 22:01 »
                Du verrennst Dich ja zugegebenermaßen oft, was mitunter auch einen gewissen Charme hat, sonst wäre es ja auch nicht "der Esca". In der Thematik Corona bist Du allerdings meines Erachtens meilenweit weg am eigentlichen Problem, gewollt oder ungewollt. Das macht Dich gerade richtig zum besserwissenden Nervzwerg. Echt schade.

Nee mein lieber thommy. Da lehnst du dich ziemlich weit aus dem Fenster.
„Der Esca“ hat öfter Recht als es mancher am Ende oft zugeben möchte.
Könnte ich dir jetzt sehr viele Beispiele für nennen aber geschenkt.
Gut, Gesundheitsfragen sind jetzt nicht mein Steckenpferd, wenngleich ich privat viel mit Leuten aus der Gesundheitsbranche zu tun hatte und habe. Sagen wir es so. Ich weiß aus meinem nächsten privaten Umfeld, was tagtäglich in Arztpraxen los ist...
Der zitierten und übersetzten Gruselstory vom Schreber aus einem Krankenhaus in einem absoluten Hotspot der Erkrankung (Bergamo) kann man auch andere, weniger dramatische Regionen entgegen halten. Könnte ich jetzt Links rauskramen oder Artikel kopieren aber das lasse ich jetzt mal.
« Letzte Änderung: 10. März 2020, 22:05 von Esca »

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.897
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #64 am: 10. März 2020, 22:02 »
Was genau glaubst Du an den Äußerungen denn nicht? Alles ausgedacht ? Lügenpresse oder was ?

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87492038/coronavirus-arzt-ueber-covid-19-in-italien-die-situation-ist-dramatisch-.html

Ich werde jetzt allerdings auch nicht mehr mit Dir weiter diskutieren. Geh mal in Dich.
« Letzte Änderung: 10. März 2020, 22:07 von thommy »
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 431
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #65 am: 10. März 2020, 22:03 »
@esca wenn ich man mit ausfallenden Fußballspielen die Flüchtlinge der Welt retten kann, dann bin ich dafür den Spielbetrieb auf Jahre einzustellen. Geh mal in dich, was du hier von dir gibst. Zum glück hast du das nicht alles nicht zu entscheiden. Deine Meinung widerspricht so ziemlich allem, was eine Gesellschaft ausmacht. P.S. Ich brauchte schone ne weile für den letzten Satz, um das Fremdwort dafür zum umgehen.

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 431
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #66 am: 10. März 2020, 22:08 »
Was genau glaubst Du an den S.rungen denn nicht? Alles ausgedacht ?

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87492038/coronavirus-arzt-ueber-covid-19-in-italien-die-situation-ist-dramatisch-.html
Diese Leute setzen ihre und die Gesundheit ihrer Familie aufs Spiel. Un dann gibt es Menschen in der Bevölkerung, die da ne Verschwörung wittern. Das ist unglaublich.

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.559
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #67 am: 10. März 2020, 22:15 »
Was genau glaubst Du an den Äußerungen denn nicht? Alles ausgedacht ? Lügenpresse oder was ?

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87492038/coronavirus-arzt-ueber-covid-19-in-italien-die-situation-ist-dramatisch-.html

Ich werde jetzt allerdings auch nicht mehr mit Dir weiter diskutieren. Geh mal in Dich.

Bergamo ist ein Hotspot. Sag mal singe ich gerade oder was ist dein bzw. euer Problem?
Soll jetzt jeder in euren weinerlichen Weltuntergangschor mit einstimmen, Klopapier horten, Nudeln kaufen und sich einschließen? Natürlich ist es eine üble Krankheit und keiner reißt sich darum sie zu bekommen. Trotzdem sind 80% der Infektionen mild. Ein vergleichbar geringer Teil ist gravierend und sicherlich ernster als eine Influenza-Erkrankung. Aber auch nicht mehr! Lebensgefährlich für Alte und Geschwächte. Ja, wie bei einigen Infektionskrankheiten mit Komplikationen.

Ich persönlich finde dagegen die menschgemachten bzw. politisch erzeugten Situationen an den europäischen Außengrenzen in Gänze viel schlimmer als dieses Geflenne in der europäischen Komfortzone wegen einer zugegeben ernsten Virenerkrankung. 
Geht ihr mal lieber in euch mit euren Horrorstorys vom Ende der Menschheit.
Man traut ich ja schon nicht mehr Nachrichten zu gucken oder ne Zeitung zu kaufen.
Jetzt auch hier noch Hobbyärzte, Freizeitvirologen und Corona-Kreischer. Hilfe!

@meinereiner
Wo schrieb ich was von einer Verschwörung? Hakts oder was?
« Letzte Änderung: 10. März 2020, 22:31 von Esca »

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 4.096
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #68 am: 10. März 2020, 22:37 »
Bergamo ist ein Hotspot. Sag mal singe ich gerade oder was ist dein bzw. euer Problem?
Soll jetzt jeder in euren weinerlichen Weltuntergangschor mit einstimmen, Klopapier horten, Nudeln kaufen und sich einschließen? [...]

Niemand Ernstzunehmendes hat das je irgendwo gefordert. Niemand. Du wiederholst das nur immer wieder, es wird davon aber auch nicht wahr. Bleib doch einfach bei der Wahrheit und den Fakten. Du schreibst es doch selbst: 80% der Fälle mild - aber die anderen eben nicht. "Patient Nummer 1" in Italien ist 38 und musste wochenlang auf der ITS behandelt werden. (Soviel nur als Hinweis wenn man in unserem Alter automatisch davon ausgeht dass es nur "die Alten" ernsthaft trifft.) Wenn diese 20% ernsteren Fälle in zu kurzer Zeit kommen, dann wird das Gesundheitssystem kollabieren. In Italien ist es kurz davor. Es geht einzig und allein darum, die Zeit, in der diese Fälle auftreten, zu strecken.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-in-italien-wie-ein-tsunami-a-634be2c3-3666-434e-be74-44c6452e3690

Einfach lesen und hinschauen. Da kannst du noch x-mal mit Grippe kommen und glauben, dass Leute, die ihr ganzes Leben mit Epidemiologie verbringen, zu doof sind an die Grippe zu denken. Aber bei der Grippe sehen wir keine improvisierten Krankenbetten in Turnhallen. Komisch, was?

 
[...]
Geht ihr mal lieber in euch mit euren Horrorstorys vom Ende der Menschheit.
Man traut ich ja schon nicht mehr Nachrichten zu gucken oder ne Zeitung zu kaufen.
Jetzt auch hier noch Hobbyärzte, Freizeitvirologen und Corona-Kreischer. Hilfe! [...]

Deine Unsachlichkeit ist echt anstrengend gerade. Niemand schreibt hier das Ende der Menschheit herbei, das wirfst du den Leuten nur vor. Du kannst nicht Besonnenheit einfordern und gleichzeitig den Leuten Dinge vorwerfen, die viel schlimmer sind als das, was sie je gesagt haben. Und ich weiß auch gar nicht, warum Leute, die das übernehmen und für sinnvoll halten, was die Experten sagen, hier als Freizeitvirologen tituliert werden müssen. Das geht einfach total an der Sache vorbei.

[...]
@meinereiner
Wo schrieb ich was von einer Verschwörung? Hakts oder was?

Du schreibst nicht davon (und dass du dich echauffierst ist zwar berechtigt, aber interessant, weil du es ja auch nicht so genau nimmst mit dem was andere sagen) , benutzt aber ganz ehrlich genau die Argumentationsmuster, die die Leute benutzen, die davon schreiben. Die schreiben davon nicht zwingend in Zusammenhang mit diesem Themenkomplex, sondern auch mit anderen, aber das Muster ist das gleiche. Es ist schade, dass du das nicht bemerkst.
« Letzte Änderung: 10. März 2020, 22:56 von ChristianS »
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.559
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #69 am: 10. März 2020, 22:56 »
Nochmal Christian. Ich spiele es nicht herunter und ich sage auch nichts von Gleichwertigkeit zur Grippe. Ich halte jedoch ein kaputtgespartes Gesundheitssystem in Italien und eine überforderte Regionalregierung wie der, der Lompardei (stellvertretend für nicht wenige Regionen in Italien) für das schlimmste aller Beispiele. Dort kommt gerade eins zum anderen wenn man den Spiegelartikel liest.
Von der 1. Minute ist in Norditalien alles schief gegangen was schief gehen konnte. Krönung des Ganzen war die vorher extra breit angekündigte regionale Ausgangssperre. Danach saß gefühlt eine ganze Region in Zügen und Autos um in andere Regionen zu flüchten statt daheim zu bleiben. Auch sehr „clever“. Von allen Beteiligten. Naja.
Noch hohler sind nur unsere Landsleute, die jetzt noch in Italien Urlaub machen müssen, um in der Folge ein nettes Souvenirs für alle mitzubringen... 
« Letzte Änderung: 10. März 2020, 23:04 von Esca »

Offline egon

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 603
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #70 am: 10. März 2020, 23:25 »
Könnt ihr mal aufhören, euch hier zu belöffeln? Das geht mir ganz schön auf den Sack.


Es gibt außerdem nur ein richtiges Virus, das Chemievirus. Das ist zum Glück gutartig. Darüber sollte mal wieder hier geschrieben werden.

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.897
    • Profil anzeigen
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline der gohliser

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 403
  • Gründer-Hölli
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #72 am: 11. März 2020, 11:07 »
Interessant, dass sich einige für klüger als die Experten halten, die sich tagtäglich mit dererlei Gefahren auseinandersetzen und am Besten einschätzen können, ob dieser Erreger erst zu nehmen ist oder nicht.

Stammtischgeschwätz bringt hier niemanden weiter sondern einzig Vernunft und die Gabe auch anderen zuzutrauen Recht zu haben.

Aber am Ende wie immer in unsere Gesellschaft: Der Nazi ist solange braun bis zum nächsten Superdöner/Box2 mit viel Röstziebel, der Linke links bis zur nächsten Gehaltsaufstellung, der Impfegegner Impfgegner bis zu der ersten richtig ausgewachsenen Grippe, der Revoluzzer revolutionär bis zur ersten verantwortungsvollen Position,...
Da bin ich mir zu 100% sicher, fehlt nur noch der entsprechende Beweis.

Offline Der Bär

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 613
  • Geht nicht, gibt's nicht!!
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #73 am: 11. März 2020, 13:09 »



Es gibt außerdem nur ein richtiges Virus, das Chemievirus. Das ist zum Glück gutartig. Darüber sollte mal wieder hier geschrieben werden.
Und dass ist auf gar keinen Fall heilbar.  :doppel
Fehler sind dazu da, das man sie macht, daraus lernt und nicht wieder macht.

Offline Sündenbock

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 722
    • Profil anzeigen
Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« Antwort #74 am: 11. März 2020, 13:47 »
Nach anfänglicher escaesker Trotzhaltung gegen das, was auch ich als Panikmache empfand, stimmen mich die authentisch wirkenden Berichte - insbesondere aus den Epizentren Norditaliens - durchaus nachdenklich.

Nein, ich bin auch nicht bereit, mein komplettes soziales Leben einzustellen, aber bestimmte Entscheidungen aus der Politik (scheißegal, ob von CDU oder sonstwem getroffen) kann ich dann doch nachvollziehen. Schon allein, weil man nicht vor der Dummheit der Menschen gefeit ist.

Beispiel gefällig? Ein Freund von mir arbeitet als Servicemitarbeiter für einen der führenden deutschen Fußballklubs. Am Wochenende rief eine Stunde vor dem Heimspiel, das vor über 70.000 Zuschauern stattfand, eine Dame an, die am Telefon äußerst kränklich klang und freimütig zugab, kürzlich in Norditalien ihren Urlaub verbracht zu haben.
Jedenfalls wollte diese Dame wissen, ob sie denn zum Spiel "dürfe". Zum damaligen Zeitpunkt gab es noch kein Veranstaltungsverbot bzw. keine Einschränkungen, sodass ihr zu verstehen gegeben wurde, dass man es begrüßen würde, wenn sie angesichts ihrer Symptome doch besser zu Hause bliebe.
Die Antwort (allen Ernstes): "Naja, aber ich habe ja jetzt so viel Geld für die Tickets bezahlt, das ist mir das Risiko wert."
Erst nachdem man ihr mehrmals eine Stornomöglichkeit zugesichert hatte, war sie bereit, von ihrem Vorhaben abzurücken.

Ich glaube, es bedarf nicht allzu viel Fantasie, um sich vorzustellen, was eine einzelne unvernünftige Person bei solchen Massenveranstaltungen für einen enormen Schaden anrichten kann.

Und da ist meines Erachtens auch Aufgabe der Politik, genau damit zu rechnen, dass es nämlich Unvernünftige oder gar Soziopathen gibt, die alle Regeln des menschlichen Miteinanders über Bord werfen. Leidtragende sind in einem solchen Falle ("in einem Seuchenfalle?") zwar die Vernünftigen. Die Schuldigen in der Politik zu suchen, finde ich jedoch hanebüchen.

Denn seien wir mal ehrlich: Die gleichen Personen, die den Politikern jetzt übertriebene Vorsicht oder (gar bewusste) Panikmache vorwerfen, würden im Falle einer rasanten Ausbreitung mit zahlreichen Toten doch eben jenen Politikern vorwerfen, das Problem unterschätzt oder (bewusst) totgeschwiegen zu haben.
« Letzte Änderung: 11. März 2020, 14:11 von Sündenbock »