Autor Thema: 27. Spieltag BSG Chemie Leipzig - VfB Germania Halberstadt  (Gelesen 5644 mal)

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.845
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Antw:27. Spieltag BSG Chemie Leipzig - VfB Germania Halberstadt
« Antwort #30 am: 02. April 2018, 11:21 »
Immer diese Jammerei. Es wird 3 oder 4 Absteiger geben (hängt von Cottbus ab).
Wenn ich mir die Tabelle anschaue können wir völlig realistisch Fünftletzter, mindestens Viertletzter werden, wenn gleich ich mich schwer tue Energie Cottbus in der Relegation die Daumen drücken zu müssen.

Ein Punkt in Nordhausen und 3 in Berlin wären wichtig. Und daheim gegen den BFC ist alles drin.
Wir sind noch lange nicht abgestiegen!

Am ende kakkt die ente ..aber die punkte müssen kommen ... wenn nicht noch einer zurückzieht .. dann wars das , da müssen wir auch nicht rumlamentieren .. ist dann halt nur interessant , wer außer latte stelmak und karau bleibt und mit uns de oberliga rockt ...wichtig ist das der verein bleibt , so wie er ist ...egal in welcher liga ...
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 825
    • Profil anzeigen
Antw:27. Spieltag BSG Chemie Leipzig - VfB Germania Halberstadt
« Antwort #31 am: 02. April 2018, 12:39 »
Am ende kakkt die ente ..aber die punkte müssen kommen ... wenn nicht noch einer zurückzieht .. dann wars das , da müssen wir auch nicht rumlamentieren .. ist dann halt nur interessant , wer außer latte stelmak und karau bleibt und mit uns de oberliga rockt ...wichtig ist das der verein bleibt , so wie er ist ...egal in welcher liga ...

Ich glaube, da musst du dir keine Sorgen machen...

...wir mussten letzte Saison nicht aufsteigen, wir hätten mit einer weiteren Saison in der Oberliga problemlos leben könne, warum sollte ein eventueller Abstieg jetzt ein existenzielles Problem sein? Wer deswegen nächste Saison nicht mehr in den AKS kommen würde, der kann meinetwegen auch jetzt schon wegbleiben, Chemie ist mehr als die Zugehörigkeit zu einer Liga. Ich werde mir, ligaunabgängig, auf jeden Fall wieder ne Dauerkarte kaufen...und was am Ende wozu führt, das weiß man doch eh nie in diesem schnelllebigen Geschäft namens Fußball. 2013 sind wir aus der Sachsenliga abgestiegen und für viele hat das das Projekt BSG Chemie sicherlich grundsätzlich infrage gestellt...am Ende hat sich dieser Abstieg dann aber als Initialzündung zu drei Aufstiegen in vier Jahren erwiesen, wenn das dann jetzt wieder so läuft, dann ab in die Oberliga!

Man kann das auch weiterführen: Auch KLO musste, wenn ich mich da jetzt richtig erinnere, nach seiner ersten Regionalligasaison gleich wieder runter, hat sich aber mittlerweile - auch, wenn es uns nicht gefällt - relativ fest im oberen Drittel der Regionalliga etabliert.

Und in zwei Jahren wird es sowieso wieder eine große Ligareform geben, was danach ist, muss man dann eh noch sehen.

Also: Alles geben bis zum Schluss, klar, aber mein Herz hänge ich jetzt auch nicht an diese Regionalliga, die in zwei Jahren in der Form wahrscheinlich eh aufgelöst wird...Wir machen weiter ganz stabil unser Ding. :doppel

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.305
    • Profil anzeigen
Antw:27. Spieltag BSG Chemie Leipzig - VfB Germania Halberstadt
« Antwort #32 am: 02. April 2018, 12:45 »
Immer diese Jammerei. Es wird 3 oder 4 Absteiger geben (hängt von Cottbus ab).
Wenn ich mir die Tabelle anschaue können wir völlig realistisch Fünftletzter, mindestens Viertletzter werden, wenn gleich ich mich schwer tue Energie Cottbus in der Relegation die Daumen drücken zu müssen.

Ein Punkt in Nordhausen und 3 in Berlin wären wichtig. Und daheim gegen den BFC ist alles drin.
Wir sind noch lange nicht abgestiegen!

So blöd das jetzt klingt: Der (unwahrscheinliche) Punkt in Nordhausen würde einen enormen Aufwand bedeuten und uns die drei von der Viktoria wahrscheinlich unmöglich machen. Das läuft dann wie Mittwoch Lok und am Wochenende Hertha II. Ich denke, da muss man auch mal aus der Geschichte lernen und effektiv denken. Deshalb würde ich durchrotieren und die zweite Reihe in Nordhausen spielen lassen. Vielleicht möchten die sich auch mal wieder zeigen und anbieten und nutzen die Gelegenheit. Es gibt Namen, die ich seit einiger Zeit nicht mehr in der Aufstellung gelesen habe.
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline J.Meurer ✝

  • in memoriam
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.730
  • Hardcoresozialchemiker
    • Profil anzeigen
Antw:27. Spieltag BSG Chemie Leipzig - VfB Germania Halberstadt
« Antwort #33 am: 03. April 2018, 16:09 »
Was Erfurt angeht, wäre das auch historisch absolut einleuchtend, denn territorialgeschichtlich gehört Erfurt gar nicht zu Thüringen oder einem Vorgängerterritorium davon, sondern zu Kurmainz (daher das Rad im Stadt- und Vereinswappen!), hätte also eigentlich nach 1990 eine Exklave von Rheinland-Pfalz werden müssen. Wieder mal ein Beispiel, wo ein paar Historiker an der Stelle von Politikern uns ein paar Probleme hätten ersparen können. Vielleicht mal beim DFB einen Antrag stellen, da gibt es an der Uni Leipzig sicher Experten, die uns ein Gutachten erstellen können :D  :ren

Also jetz, wo ich DAS weiß, würde ich eigentlich denken, die Blumenherde in die Lichtensteiner Volkssportliga zu integrieren!
Wenn der Letzte merkt, dass die Erde keine Scheibe, RB kein Verein und die Stadt Leipzig keine Sportstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal gut werden.

Wenn von den Dummen und der Journallie aus Fans Ultras gemacht werden, dann wollen wir auch welche sein: NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!