Autor Thema: Probstheida - Wie es jammert und flennt  (Gelesen 53127 mal)

Offline Zebra

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 39
  • Tief im Westen
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #375 am: 12. Juli 2019, 17:09 »
Die werden den Wernze mal schön belabert und vollgebettelt haben. Im Gegenzug gibt’s sicherlich viel Druck und Forderungen.
Den „Vollprofis“ steht mal wieder das Wasser bis zum Hals. :lol

Quelle?

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.735
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #376 am: 12. Juli 2019, 19:18 »
Die werden den Wernze mal schön belabert und vollgebettelt haben. Im Gegenzug gibt’s sicherlich viel Druck und Forderungen.
Den „Vollprofis“ steht mal wieder das Wasser bis zum Hals. :lol

Zumal diese kohle ja nicht verfügbar ist und nur vom schuldenberg abgezogen wird , denn ich glaube nicht , das noch irgendwas dieses jahr zusätzlich was von etl kommen wird .. Jetzt müssen die nur noch den Saisonstart vergeigen, das die zuschauerzahlen weiter sinken ..dann wirds richtig "interessant" ,ich möchte noch mal in probstheida singen ..morgen gehts aufs arbeitsamt  :D
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline Delantero

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #377 am: 12. Juli 2019, 20:29 »
Der Wernze ist Steuerprofi und nicht blöd. Die Spende kann er jetzt schön gegenrechnen. Auf die Rückzahlung des Darlehns hätte er bis zum St. Nimmerleinstag gewartet und am Ende nüscht gesehen.

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 6.893
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #378 am: 12. Juli 2019, 21:38 »
Quelle?

Da braucht’s keine Quelle. Das wird so sein. Der erlässt denen doch nicht völlig ohne Eigenutz 750.000 Euro Schulden. Geld was er bei einer Pleite eh nie wieder sehen würde. Dem kommt die Bettelei sogar entgegen. Er kann es steuerlich geltend machen und Klo kann mit Volldampf gegen die Wand fahren ohne finanzielles Risiko für Wernze. Er kann ja dabei nur gewinnen. Steigen die nicht auf, zieht er als gutmütiger Samariter weiter („die hatten ihre Chance“) und im Falle des sportlichen Erfolges investiert er einfach weiter. Finanziell verliert er dabei nichts und er kann sich so oder so als Messias feiern. Die Angeschmierten sind im Falle des Misserfolges der Vorstand und der Aufsichtsrat von da drüben.
Wie gesagt. Durch die Relegation sind deren Aufstiegschancen vielleicht bei 25%. Zu 75% wird also Herr Wernze nach dieser Saison weiterziehen und seine Kohle zukünftig bei Viktoria Köln versenken bzw. steuerlich geltend machen wenn’s schief läuft.  :lol
„Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du!“

Offline Cortex

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 460
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #379 am: 13. Juli 2019, 12:08 »
Mal ganz doof gefragt: War es öffentlich klar, dass das Darlehnen sind? Ich dachte bisher, die sind einfach Sponsor und verpulvern da halt in den 2 Jahren Vertragslaufzeit ihre Millionen. Wenn es danach nicht weiter geht, ist es halt so, dann wird wieder auf Halbprofitum zurückgefahren, schließlich laufen deren teuren Verträge doch alle nur noch diese Saison und nicht darüber hinaus. Ich sah da eigentlich keine Probleme. Gibt es denn noch mehr "Darlehnen"? Oder woher nimmst du deine Zuversicht, dass es da so schlecht aussieht? Ich sah das bisher nicht so, von dem was mir bekannt war.

Offline Meinereiner

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #380 am: 13. Juli 2019, 18:01 »
Dort schreit das Umfeld nach dem Aufstieg. Ein Rückschritt zu Halbprofibedingungen ist dort ganz sicher niemanden zu vermitteln. Gleich gar nicht wenn Chemie in der gleichen Liga spielt. Da würden sich ganz schnell die Zuschauerzahlen bei 2000 einpendeln. Das wärs dann. Ist aber eigentlich auch egal.

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 6.893
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #381 am: 13. Juli 2019, 18:36 »
Dort schreit das Umfeld nach dem Aufstieg. Ein Rückschritt zu Halbprofibedingungen ist dort ganz sicher niemanden zu vermitteln. Gleich gar nicht wenn Chemie in der gleichen Liga spielt. Da würden sich ganz schnell die Zuschauerzahlen bei 2000 einpendeln. Das wärs dann. Ist aber eigentlich auch egal.

Beim FCS haben damals auch alle nach Aufstieg und Profifußball geschrien. Ende bekannt. Und bei Klo schon zu VfB-Zeiten. Gelernt haben die aber 0,0 aus der ganzen Geschichte. Kann uns aber auch herzlich egal sein!
„Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du!“

Offline R. Polter

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #382 am: 17. Juli 2019, 21:45 »
Alle Achtung, Lok erkämpft sich ein zu jeder Zeit gefährdetes 3:1 gegen Blau-Weiß Leipzig im Testspiel  :ren

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.936
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #383 am: 18. Juli 2019, 10:29 »
Naja, was die reinen Testspielergebnisse angeht verbreiten wir nun auch nicht gerade Angst und Schrecken...
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline egon

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 419
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #384 am: 18. Juli 2019, 10:31 »
Naja, was die reinen Testspielergebnisse angeht verbreiten wir nun auch nicht gerade Angst und Schrecken...
Bei mir schon...

Offline Sündenbock

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 538
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #385 am: 18. Juli 2019, 12:43 »
Ich wäre auch dafür, in Hinblick auf das sportliche Geschehen erstmal die Füße stillzuhalten und abzuwarten, wo wir nach den ersten fünf Spieltagen stehen. Wenn mindestens vier Teams hinter uns stehen, ist alles gut, dann kann man auch gern genüsslich über 'Heida lästern. Wenn nicht, könnte manch übermütige Aussage hier schnell zum Bumerang werden. Ich sehe Lok ganz klar unter den ersten fünf und uns im unteren Tabellendrittel. Wenn es anders kommt, kann man ja immernoch gern die große Klappe haben.

Spekulationen über die Post-Wenze-Ära bei Lok finde ich hingegen völlig legitim, man darf wirklich gespannt sein, wie sich das dort entwickelt.

Grandios ist auch, wie es in die Loki-Schädel offenbar einfach nicht hinein passt, dass Chemie seriös wirtschaften kann und nicht auf Gedeih und Verderb auf einzelne Geldgeber angewiesen ist. Und sich bis zur Selbstaufgabe verbiegen muss, um ja nicht irgendwo anzuecken. Mit "Fußball pur" hat ein "freiwilliger Verzicht" auf das Derby im Stadion für mich jedenfalls nicht allzuviel zu tun.
« Letzte Änderung: 18. Juli 2019, 12:47 von Sündenbock »

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.936
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #386 am: 27. Juli 2019, 20:53 »
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.735
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 6.893
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #388 am: 17. Oktober 2019, 14:34 »
In Probstheida neigt sich das Geschäftsjahr wohl wieder dem Ende...
Zumindest bewirbt man jetzt schon mit Rabattaktionen die Spiele gegen uns, die Befis und Erfurt...
Der Winter naht. „Haste mal n Euro?“ Vollprofis eben.  :lol
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2019, 14:44 von Esca »
„Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du!“

Offline Bürokrat

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 286
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #389 am: 17. Oktober 2019, 17:38 »
Es wird zwar mit einem Rabatt geworben, aber ich vermute in Mordor soll noch ein Spieler verpflichtet werden, falls es zur Winterpause noch nach Platz eins aussieht.