Autor Thema: 21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera  (Gelesen 9152 mal)

Esca

  • Gast
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #15 am: 01. April 2017, 19:19 »
Dieser Müll im Gästeblock kann froh sein das es die Polizei gab. Wäre sonst unschön für diese Spinner geworden...

Offline Neu-Chemiker

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #16 am: 01. April 2017, 19:57 »
Es war einfach nur eine gewaltige Stimmung. Gelebte Leutzscher Tugenden und eine Werbung für den Verein. Es ist auch schön, dass alte Chemie/Sachsen-Fans mehr und mehr den Weg zurück nach Leutzsch finden. :rad
Was infrastrukturell noch oberste Priorität habe sollte, sind wie hier schon erwähnt, feste sanitäre Anlagen am Norddamm und natürlich die Instandsetzung bzw. wenn später finanziell möglich, die Sanierung der Tribüne.
Ansonsten: Meinen größten Respekt, was hier in den letzten Jahren geschaffen wurde! :doppel
BSGE!

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.512
    • Profil anzeigen
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #17 am: 01. April 2017, 20:32 »
Fürs Protokoll: Auf dem Foto (Videoausschnitt Vitlafit mit Bildschirmlupe) auf facebook ist zu sehen, dass der Ball beim 2:0 in vollem Umfang hinter der Linie war.
« Letzte Änderung: 01. April 2017, 20:35 von Dantel »
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.267
    • Profil anzeigen
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #18 am: 01. April 2017, 23:40 »
Dann gibt es neben dem Respekt der tollen Leistung unserer Chemiemannschaft auch noch für das gute Auge des Linienrichters den Hut zu ziehen.

GWG Locke

PS: Sandersdorf wird keinen Deut einfacher. Aber gemeinsam ist auch dieser Gegner machbar.
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 4.037
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #19 am: 02. April 2017, 00:29 »
Dann gibt es neben dem Respekt der tollen Leistung unserer Chemiemannschaft auch noch für das gute Auge des Linienrichters den Hut zu ziehen.

GWG Locke

PS: Sandersdorf wird keinen Deut einfacher. Aber gemeinsam ist auch dieser Gegner machbar.

Jetzt wo du es sagst... Die haben in der Hinrunde 15 Punkte geholt - in 15 Spielen. Jetzt in der Rückrunde haben sie nach 5 Spielen schon 13 Punkte geholt. Wow! :undecided:
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline J.Meurer ✝

  • in memoriam
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.730
  • Hardcoresozialchemiker
    • Profil anzeigen
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #20 am: 02. April 2017, 06:38 »
Es wird keine leichten Spiele mehr geben und wenn man das Ding ziehen will (WANN, WENN NICHT JETZT?!) , gibt es nur noch eins: Kratzen, Beißen, Kämpfen bis zum Umfallen! Was die Jungs leisten ist einfach a la boneur... Holt Euch das jetzt, verdammich nochmal! Ach ja, Trainer: Du bist schon ein abgezockter Hund! (und Dein Co. auch....)

Es ist wie ein Rausch...

Die Vollpfosten im Gästeblock sollten einfach mit dem Gefühl nach Hause fahren, dass ihre starke Mannschaft solche Hampelmänner nicht verdient hat. Da standen Männer auf dem Platz, die Respekt verdient haben, begleitet von minderbemittelten Fäkalpyromanen mit Verfolgungswahn. Die können froh sein, dass die sächsische Polizei schwere Sachbeschädigung nicht unbedingt als Straftat wertet und nur darauf bedacht war, den erlebnispädagogischen Ansatz zu unterbinden.
« Letzte Änderung: 02. April 2017, 06:42 von J.Meurer »
Wenn der Letzte merkt, dass die Erde keine Scheibe, RB kein Verein und die Stadt Leipzig keine Sportstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal gut werden.

Wenn von den Dummen und der Journallie aus Fans Ultras gemacht werden, dann wollen wir auch welche sein: NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!

TheShämiker

  • Gast
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #21 am: 02. April 2017, 08:29 »
Es wird keine leichten Spiele mehr geben und wenn man das Ding ziehen will (WANN, WENN NICHT JETZT?!) , gibt es nur noch eins: Kratzen, Beißen, Kämpfen bis zum Umfallen! Was die Jungs leisten ist einfach a la boneur... Holt Euch das jetzt, verdammich nochmal! Ach ja, Trainer: Du bist schon ein abgezockter Hund! (und Dein Co. auch....)

Es ist wie ein Rausch...

Die Vollpfosten im Gästeblock sollten einfach mit dem Gefühl nach Hause fahren, dass ihre starke Mannschaft solche Hampelmänner nicht verdient hat. Da standen Männer auf dem Platz, die Respekt verdient haben, begleitet von minderbemittelten Fäkalpyromanen mit Verfolgungswahn. Die können froh sein, dass die sächsische Polizei schwere Sachbeschädigung nicht unbedingt als Straftat wertet und nur darauf bedacht war, den erlebnispädagogischen Ansatz zu unterbinden.

Irre sind menschlich, oder irren ist Menschsein. Wie dem auch sei. Wenn unsere Vollpfosten ihr Raubwerk vom 17.09.2016 in Gera, demonstrativ am Norddamm zur Halbzeit aufknüpfen, muss man sich nicht wundern, wenn die Vollpfosten auf der anderen Seite ebenso ticken. Von diesen Empathie-Entkernten ist niemand auch nur einen Deut besser, als ein Vorwurf aus dem anderen Lager. Wenn die Ultras schon mit ihrer Blödheit hausieren gehen müssen, so sollte der gesunde Menschenverstand da nicht noch differenzieren wollen. Sonst machen wir uns alle, die zum Sport ins Stadion gehen, zum Bündel dieser Durchgeknallten.

Offline J.Meurer ✝

  • in memoriam
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.730
  • Hardcoresozialchemiker
    • Profil anzeigen
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #22 am: 02. April 2017, 09:09 »
Irre sind menschlich, oder irren ist Menschsein. Wie dem auch sei. Wenn unsere Vollpfosten ihr Raubwerk vom 17.09.2016 in Gera, demonstrativ am Norddamm zur Halbzeit aufknüpfen, muss man sich nicht wundern, wenn die Vollpfosten auf der anderen Seite ebenso ticken. Von diesen Empathie-Entkernten ist niemand auch nur einen Deut besser, als ein Vorwurf aus dem anderen Lager. Wenn die Ultras schon mit ihrer Blödheit hausieren gehen müssen, so sollte der gesunde Menschenverstand da nicht noch differenzieren wollen. Sonst machen wir uns alle, die zum Sport ins Stadion gehen, zum Bündel dieser Durchgeknallten.

Wenn dem so ist, gebe ich Dir uneingeschränkt recht!
Wenn der Letzte merkt, dass die Erde keine Scheibe, RB kein Verein und die Stadt Leipzig keine Sportstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal gut werden.

Wenn von den Dummen und der Journallie aus Fans Ultras gemacht werden, dann wollen wir auch welche sein: NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!

TheShämiker

  • Gast
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #23 am: 02. April 2017, 09:17 »
Dieser Müll im Gästeblock kann froh sein das es die Polizei gab. Wäre sonst unschön für diese Spinner geworden...

An dieser Stelle wäre es schön gewesen, wenn Du die Chaoten im Gästeblock vom Rest separiert hättest. Denn unter diesem "Müll", wie Du ihn bezeichnest, waren auch sportbegeisterte Familienväter mit Kind und Kegel. Also fußballbegeisterte Menschen. Aber anscheinend überwiegt bei Dir mehr die Trauer, dass die Polizei dann Herr der Lage war, als dass sich Deine identitätsstiftende Idee für einen Stadionbesuch erfüllt hätte. Und ich dachte, der Leutzscher versteht etwas von "Mülltrennung"...? Unter dem Motto: Gutes Taurin - Böses Taurin. Nicht wahr ?

Offline Greenspan

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 221
    • Profil anzeigen
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #24 am: 02. April 2017, 09:59 »
Zitat
Denn unter diesem "Müll", wie Du ihn bezeichnest, waren auch sportbegeisterte Familienväter...

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.512
    • Profil anzeigen
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #25 am: 02. April 2017, 10:17 »
Das mit dem "Separieren" kriegen die nicht einmal selber hin. Siehe hier: http://www.turus.net/sport/fussball/8848-bsg-wismut-und-das-zerschnittene-tischtuch-ultras-gera-99-loesen-sich-auf.html

Ich finde es sagen wir mal interessant, dass nach einem durchaus gelungenen Fussballnachmittag mit einem schönen Spiel mittendrin die Diskussion in diese Richtung gelenkt wird. Da fand ich den Toilettenmecker doch produktiver als diese ewige "Doofe Ultras"-Geschichte. Also ich weiß jetzt wirklich nicht, welche Familienväter ihre Kinder in den Gästeblock schleppen und dann noch in dieses seltsame Gemisch. Das sollte man sich dann doch mehrmals überlegen, ob man mit dieser Herde mitfährt. Den Mob meine ich, nicht die Mannschaft.

Davon abgesehen ist es aus meiner Sicht eine Scheindiskussion, die nur dazu dient/führt, schlechte Stimmung zu verbreiten und die auf kein Ergebnis zielt. Ultras gehören zum Fußball und zum Stadionbesuch. Unser Verein hat einen guten Umgang mit ihnen und auch umgekehrt, finde ich, hält sich der "Schaden" und das "schlechte Bild in der Allgemeinheit" in überschaubaren Grenzen. Im Gegenteil. Das Bild neigt sich trotz aller Bemühungen von diversen Seiten eher zum Positiven. Ich bekomme zumindest in letzterZeit eher positive Reaktionen auf mein Chemiker-Dasein und das in verschiedenen neuralen Umfeldern. Ich erinnere mich meinerseits gut an unsere DDR-Zeit und Frühwendezeit und wir wurden da noch ganz anders verdammt und mit Recht. Es ist auch nicht so lange her, dass in unserem Stadion noch das U-Bahn-Lied gesungen wurde und grenzwertige Tätowierungen zu sehen waren. Da hielten sich die Kritiker im Verein auffällig zurück und das Außenbild war dafür richtig schlecht. Ich weiß, es gehört sich nicht, Ultras gut zu finden und man muss sicher differenzieren. Letzteres würde ich nebenbei mal empfehlen, bevor man (Frau) sie mal eben alle als Vollpfosten vom Tisch wischt. Es ist, wie ich meine, nicht der richtige Weg, dem Mainstream (dem Kommerz) das Wort zu reden, der sofort lospoltert oder zumindest die Nase rümpft, sobald Emotionen ins Spiel kommen. Jubel gern, aber nur kurz aufstehen und in die Hände klatschen. Ärger? Nicht gut. Böse. Runterschlucken und später dann als Magengeschwür rausoperieren lassen. Hat der da jetzt ein Schimpfwort verwendet? Was für ein pöser, pöser Chelm. Werft ihn zu Poden. Nö. Also ich möchte jedenfalls nicht irgendwann im Stadion zwischen lauter picknickenden Familien sitzen, die ab und an von Kaffee und Kuchen mal zum Spielfeld runter schauen. Werde ich dann auch nicht.
« Letzte Änderung: 02. April 2017, 10:21 von Dantel »
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.694
    • Profil anzeigen
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #26 am: 02. April 2017, 11:27 »
Unter dem Motto: Gutes Taurin - Böses Taurin. Nicht wahr ?

Falls Du auf unseren Sponsor "MatchUp" anspielst...da ist nicht die Bohne Taurin drin. Das ist ein BIO-Drink, und der passt demnach wunderbar zu unser überwiegend links-ökologisch angehauchten Anhängerschaft mit einzelnen konservativen Schnauzen als Beimischung wie mir.  :D
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

TheShämiker

  • Gast
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #27 am: 02. April 2017, 13:01 »
Das mit dem "Separieren" kriegen die nicht einmal selber hin. Siehe hier: http://www.turus.net/sport/fussball/8848-bsg-wismut-und-das-zerschnittene-tischtuch-ultras-gera-99-loesen-sich-auf.html

Ich finde es sagen wir mal interessant, dass nach einem durchaus gelungenen Fussballnachmittag mit einem schönen Spiel mittendrin die Diskussion in diese Richtung gelenkt wird. Da fand ich den Toilettenmecker doch produktiver als diese ewige "Doofe Ultras"-Geschichte. Also ich weiß jetzt wirklich nicht, welche Familienväter ihre Kinder in den Gästeblock schleppen und dann noch in dieses seltsame Gemisch. Das sollte man sich dann doch mehrmals überlegen, ob man mit dieser Herde mitfährt. Den Mob meine ich, nicht die Mannschaft.

Davon abgesehen ist es aus meiner Sicht eine Scheindiskussion, die nur dazu dient/führt, schlechte Stimmung zu verbreiten und die auf kein Ergebnis zielt. Ultras gehören zum Fußball und zum Stadionbesuch. Unser Verein hat einen guten Umgang mit ihnen und auch umgekehrt, finde ich, hält sich der "Schaden" und das "schlechte Bild in der Allgemeinheit" in überschaubaren Grenzen. Im Gegenteil. Das Bild neigt sich trotz aller Bemühungen von diversen Seiten eher zum Positiven. Ich bekomme zumindest in letzterZeit eher positive Reaktionen auf mein Chemiker-Dasein und das in verschiedenen neuralen Umfeldern. Ich erinnere mich meinerseits gut an unsere DDR-Zeit und Frühwendezeit und wir wurden da noch ganz anders verdammt und mit Recht. Es ist auch nicht so lange her, dass in unserem Stadion noch das U-Bahn-Lied gesungen wurde und grenzwertige Tätowierungen zu sehen waren. Da hielten sich die Kritiker im Verein auffällig zurück und das Außenbild war dafür richtig schlecht. Ich weiß, es gehört sich nicht, Ultras gut zu finden und man muss sicher differenzieren. Letzteres würde ich nebenbei mal empfehlen, bevor man (Frau) sie mal eben alle als Vollpfosten vom Tisch wischt. Es ist, wie ich meine, nicht der richtige Weg, dem Mainstream (dem Kommerz) das Wort zu reden, der sofort lospoltert oder zumindest die Nase rümpft, sobald Emotionen ins Spiel kommen. Jubel gern, aber nur kurz aufstehen und in die Hände klatschen. Ärger? Nicht gut. Böse. Runterschlucken und später dann als Magengeschwür rausoperieren lassen. Hat der da jetzt ein Schimpfwort verwendet? Was für ein pöser, pöser Chelm. Werft ihn zu Poden. Nö. Also ich möchte jedenfalls nicht irgendwann im Stadion zwischen lauter picknickenden Familien sitzen, die ab und an von Kaffee und Kuchen mal zum Spielfeld runter schauen. Werde ich dann auch nicht.

Ich kann Deiner Argumentation nicht ganz folgen, bzw. ist mir nicht klar, was Du nun relativieren willst ? Und weder habe ich einen schönen, für uns erfolgreichen Fußballnachmittag madig gemacht, noch interessiert mich die Hirn-Insuffizienz-Diskussion "guter Ultra - böser Ultra". Meine Anmerkung galt einer Doppelmoral, die immer dann zur Verwendung kommt, wenn die Vereinsbrille zur Prothese einer Alltagsbestimmung wird. Übrigens, wenn Dir picknickende Familien zuwider sind, dann reiße doch gleich wieder den Familienblock ab. Und wenn im Gästeblock niemand mehr außer den Ultras seinen Fuß reinsetzen soll, was hat das dann noch mit Gäste-Block zu tun ? Wenn ich Dich aber richtig verstehe, gehört zum Jubel auch unweigerlich der Ärger..!? Und jeder, der das nicht so schmucke findet, ist ein Sesselpupser ohne Emotionen. Na dann...kann ja die Tribüne für die nächsten Jahre gesperrt bleiben. Wie Du siehst, beißt sich die Katze dort in den Schwanz, wo jeglicher Diskurs im Keim erstickt werden soll. In vielen Dingen die Du angesprochen hast, kann ich allerdings ohne Replik zustimmen.

TheShämiker

  • Gast
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #28 am: 02. April 2017, 13:25 »


Mit diesem knallharten Statement hast Du die Welt falsifiziert. Bravo.

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.512
    • Profil anzeigen
Antw:21. Spieltag: BSG Chemie Leipzig - BSG Wismut Gera
« Antwort #29 am: 02. April 2017, 13:31 »
Ich kann Deiner Argumentation nicht ganz folgen, bzw. ist mir nicht klar, was Du nun relativieren willst ? Und weder habe ich einen schönen, für uns erfolgreichen Fußballnachmittag madig gemacht, noch interessiert mich die Hirn-Insuffizienz-Diskussion "guter Ultra - böser Ultra". Meine Anmerkung galt einer Doppelmoral, die immer dann zur Verwendung kommt, wenn die Vereinsbrille zur Prothese einer Alltagsbestimmung wird. Übrigens, wenn Dir picknickende Familien zuwider sind, dann reiße doch gleich wieder den Familienblock ab. Und wenn im Gästeblock niemand mehr außer den Ultras seinen Fuß reinsetzen soll, was hat das dann noch mit Gäste-Block zu tun ? Wenn ich Dich aber richtig verstehe, gehört zum Jubel auch unweigerlich der Ärger..!? Und jeder, der das nicht so schmucke findet, ist ein Sesselpupser ohne Emotionen. Na dann...kann ja die Tribüne für die nächsten Jahre gesperrt bleiben. Wie Du siehst, beißt sich die Katze dort in den Schwanz, wo jeglicher Diskurs im Keim erstickt werden soll. In vielen Dingen die Du angesprochen hast, kann ich allerdings ohne Replik zustimmen.

Es ist nicht meine Absicht, zu relativieren. Ich plädiere vielmehr dafür, dass man lernt, mit Dingen/Strömungen richtig umzugehen, anstatt sie nur zu verdammen und am besten aus dem Stadion herauszureglementieren. Das hatte jetzt nicht wirklich mit Dir zu tun, mehr mit dem Umstand, dass man Ultras im Stadion aus meiner Sicht akzeptieren muss und damit, dass die nicht nur Sachen machen, die einem gefallen. Die Diskussion wurde schon mehrfach geführt und deshalb würde ich einfach gern ohne zwingenden Grund auf einen Neustart verzichten. Und die Tendenz war schon wieder da. Ich bin da halt etwas feinfühlig.

Die provokativen Fragen übergehe ich mal einfach. Gehört ja zur Provokation, dass man überzieht.
« Letzte Änderung: 02. April 2017, 13:33 von Dantel »
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."