Autor Thema: "INTERNATIONALE" LIGEN?  (Gelesen 2250 mal)

Offline J.Meurer ✝

  • in memoriam
  • Gottvater
  • *
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 3.730
  • Hardcoresozialchemiker
    • Profil anzeigen
"INTERNATIONALE" LIGEN?
« am: 09. Januar 2014, 15:00 »
"Es" bereichert offensichtlich die Leipziger Fußballlandschaft derartig, dass ein Leutzscher Traditionsverein ihm auf den Leim geht...

Man stelle sich vor, ein "Weltenbummler", ein "Sportamtssöhnchen" und andere seltsame Fußball-"Experten" treffen auf einen Selbstdarsteller und einen Präsidenten, denen das Wasser buchstäblich bis zum Halse stehen muss. Man nehme zu dieser Gemengelage einen Ex-OBM, welcher gewiss über die geballte Fußball-"Kompetenz" verfügt, sowie dessen Parteigänger und Pilotfische aus dem VIP-Raum der BSG Getränkekombinat. Mittels Beimengung Potemkinscher Dörfer und anderer Blendartikel ist es somit möglich, aus der Erde eine Scheibe und aus einem Luftschloss den Hort der Wahrer des Leipziger Fußballs zu machen.

Nun ja, für dieses "große Ziel" kann man sich dann schon mal in Vertragsbruch auf Kosten von Kindern und Jugendlichen üben. Wie sich die Dinge doch gleichen? Da wurde mal ein FC Sachsen Leipzig planmäßig in den Ruin getrieben und schwuppdiwupp hatte das "neue Licht aus der Dose" am Leipziger Fußballhorizont funktionierende Nachwuchsmannschaften incl. engagierter Übungsleiter und Betreuer. "Insolvenzmasse" nennt man das! Ich nenne das allerdings Kinderhandel...
Und nun? Ja nun wächst einigen in dieser nicht nur sportlich als dunkelste Fußballprovinz bekannten "Heldenstadt" offenbar die Angst über den Kopf. Diese "gottverdammte" BSG Chemie! Wie können die es auch wagen, sich als Bezirksligist vor 3000 Zuschauern im Landespokal Fußballfeste zu gönnen? Was erlauben Chemiker?! Die leben ja immer noch....

Na ja, was Hänschen nicht geschafft hat, schafft halt Hans nimmermehr... Will sagen: Kein 63er Fußballbeschluss der SED und auch keine "Förderbeschlüsse" von Rathaus Gnaden in der Gegenwart haben das von der Fußballlandkarte tilgen können, was vielen ein Gespenst, uns hier eher Mythos ist.

Also steht doch alles irgendwie in der "Leipziger Fußballtradition":

Es war einmal: Man mache den einen platt, um was anderes zu etablieren und dessen jahrelange Nachwuchsarbeit gleich mit "aus der Insolvenzmasse" kaufen zu können.

Heute heißt das: Man breche Verträge (was übrigens in Form seltsamer "Kreditumwandlungen" auch zu "ES war einmal" gehört) und tue sich mit einflussreichen (na ja, ich würde eher auf gescheiterte Existenzen tippen...) Leuten aus der Politik zusammen (nicht zu vergessen der Draht ins Rathaus, denn neben dem Fakt, dass dieses Luftschloss keine Aktiven hat, verfügt "ES" auch nicht über einen ordentlichen Sitz und erst recht mal gar keine Sportstätte....= "Nachtijall, ick hör dir trapsen!"

Also, Ihr Weltenbummler, Ladendiebe, Selbstdarsteller und Insolvenzkünstler: Weder Mutti noch ein Ex-OBM, keine Dosenmillionen und erst recht mal nicht "die Italiener" werden Euch helfen die BSG Chemie zu zerstören. Eure Naivität in diesem Punkt ruft bei uns nicht mal Mitleid hervor.... Aber Ihr helft uns damit auch! Warum? Nun ja, über den einen oder anderen wusste man ja schon vorher einiges... Jetzt weiß man, dass es auch unter Freunden Leute gibt, denen Lüge und Vertragsbruch höchstes Gut und Selbstzweck sind. Das klärt die Fronten. Man kann nur hoffen, dass die Freunde das Krebsgeschwür in den eigenen Reihen erkennen und rechtzeitig die entsprechende Chemotherapie einleiten.

In diesem Sinne: Versuch macht klug! Ob mancher allerdings beim erneuten Versuch die BSG Chemie zu vernichten klüger wird, wage ich mal auf Grund der Beteiligten substanziell zu bezweifeln. Wenn es auf Grund des Arbeitsaufwandes nicht so schlimm wäre, müsste man Euch auslachen!

P.S.: Es gab schon einmal abendliche Elternversammlungen rund um den Fußballnachwuchs in Leutzsch. Was daraus geworden ist, wenn man Versprechungen glaubt und ins Potemkinsche Dorf einzieht, kann jeder "am lebenden Beispiel" besichtigen. Nun ja, wie gesagt: Versuch macht klug!
« Letzte Änderung: 09. Januar 2014, 15:15 von J.Meurer »
Wenn der Letzte merkt, dass die Erde keine Scheibe, RB kein Verein und die Stadt Leipzig keine Sportstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal gut werden.

Wenn von den Dummen und der Journallie aus Fans Ultras gemacht werden, dann wollen wir auch welche sein: NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.478
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Antw:"INTERNATIONALE" LIGEN?
« Antwort #1 am: 11. Januar 2014, 14:41 »
Statusmeldung des TuS Leutzsch auf facebook:

" Der Vorstand von TuS Leutzsch 1990 e.V. gibt bekannt , dass seitens
des FC International Leipzig die Kooperationsgespräche beendet wurden .
Der Verein TuS Leutzsch 1990 e.V. muss sich jetzt vorrangig auf die
Konsolidierung der Gesamtsituation konzentrieren .

Der Vorstand wünscht dem FC International alles Gute ."
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Scherben und Steine

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 719
    • Profil anzeigen
Antw:"INTERNATIONALE" LIGEN?
« Antwort #2 am: 11. Januar 2014, 15:36 »
Gehe ich hier recht in der Annahme, dass dies keine so schlechte Nachricht ist? Manches hat man hier sowie bei bei D-fens im Netz verfolgt - gleichzeitig jedoch bei weitem nicht alles Spekulationen, die da ins Kraut geschossen sind, verstanden. Die Kunst, in die Glaskugel zu schauen, habe ich nicht erlernt.

Kurz: Damit bleibt wohl die Nachwuchs-Kooperation erhalten und es ist (fast) alles wieder in Butter. Oder?

Im Voraus vielen Dank für die Aufklärung!

Offline david

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.392
    • Profil anzeigen
Antw:"INTERNATIONALE" LIGEN?
« Antwort #3 am: 11. Januar 2014, 15:39 »
ich denke man muss noch abwarten wie sich das weiter entwickelt. die nächsten wochen werden sicher interessant.