Autor Thema: 30. Spieltag Oberliga Süd 09.06.2019: BSG Wismut Gera - BSG Chemie Leipzig  (Gelesen 5235 mal)

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.848
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
währe auch ne Idee  :lol jeder zahlt sein Ticket mit 10 und 20 cent stücken ..ich glaube die fangen an zu heulen :shocked: ich glaub da reichen 300 leute um die zum austicken zu bringen
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline Sündenbock

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
Fahrt euch mal bitte wieder runter... Unsere Tageskartenpreise 18/19 betrugen 8 (Vollzahler) und 6 (ermäßigt) Euro. Bei sicherheitsrelevanten Spielen kamen und kommen auch bei uns gern mal 1-2 Euro Aufschlag dazu.
Laut Wismut-Website gibt es auch für Heimzuschauer keine Ermäßigungen, außer für Mitglieder, die man nach einer solchen Scheißsaison nachvollziehbarer milde stimmen bzw. ihnen für ihre Treue danken möchte.

Also kein Grund, hier derartig auf die Barrikaden zu gehen.
« Letzte Änderung: 07. Juni 2019, 14:58 von Sündenbock »

Offline DenDen

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Fahrt euch mal bitte wieder runter... Unsere Tageskartenpreise 18/19 betrugen 8 (Vollzahler) und 6 (ermäßigt) Euro. Bei sicherheitsrelevanten Spielen kamen und kommen auch bei uns gern mal 1-2 Euro Aufschlag dazu.
Laut Wismut-Website gibt es auch für Heimzuschauer keine Ermäßigungen, außer für Mitglieder, die man nach einer solchen Scheißsaison nachvollziehbarer milde stimmen bzw. ihnen für ihre Treue danken möchte.

Also kein Grund, hier derartig auf die Barrikaden zu gehen.

Hm. Relativ unempathisches Statement. Dir gehts gut, gesundheitlich und finanziell. Aber aus Sicht eines Menschen mit Behinderung, aus Sicht eines Kindes oder aus Sicht eines ALG-Empfängers, ist das ein Preismodell welches durchaus berechtigt auf die Barrikaden zu gehen...
Es gibt auch bei Chemie nicht umsonst derartige Ermäßigungen. Die gibts nicht als Marketing, sondern weil ein Ticketing-Modell ohne Ermäßigung gern auch als Ausgrenzung betrachtet wird.
Gerade weil es ein sportlich belangloses Spiel, sondern vielmehr ein großes Fest werden soll, sollte man den genannten Menschen auch Zugang dazu gewähren können.
"Die Zeit ist ein Dieb, sie nimmt sich was sie kriegt"

Offline Sündenbock

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
Klar, gibt es völlig zurecht diese Ermäßigungen bei Chemie. Aber es wird ja regelrecht so getan, als würden speziell die Chemie-Fans bei diesem Spiel bewusst über den Tisch gezogen. Die Wahrheit ist aber, die Heimzuschauer sind mit dem gleichen Problem konfrontiert.

Und zum Thema Empathie: Mit Sicherheit wird ein Grund für die nicht-ermäßigten Karten die wirtschaftlich angespannte Situation der Geraer sein. Wir als Chemie sind für unsere Anliegen (Stichwort Flutlicht) auch auf die Hilfe anderer Vereine und deren Fans angewiesen - und diese wird regelmäßig geleistet. Ich weiß, das eine ist freiwillig und das andere quasi erzwungen, aber der Vergleich sei mir dennoch gestattet.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie die Reaktion der Leute auf die Eintrittspreise beim kommenden Derby ausfallen...

Offline DenDen

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Klar, gibt es völlig zurecht diese Ermäßigungen bei Chemie. Aber es wird ja regelrecht so getan, als würden speziell die Chemie-Fans bei diesem Spiel bewusst über den Tisch gezogen. Die Wahrheit ist aber, die Heimzuschauer sind mit dem gleichen Problem konfrontiert.

Und zum Thema Empathie: Mit Sicherheit wird ein Grund für die nicht-ermäßigten Karten die wirtschaftlich angespannte Situation der Geraer sein. Wir als Chemie sind für unsere Anliegen (Stichwort Flutlicht) auch auf die Hilfe anderer Vereine und deren Fans angewiesen - und diese wird regelmäßig geleistet. Ich weiß, das eine ist freiwillig und das andere quasi erzwungen, aber der Vergleich sei mir dennoch gestattet.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie die Reaktion der Leute auf die Eintrittspreise beim kommenden Derby ausfallen...

Hast ja Recht. Nur ist Das eben Gleichberechtigung unter Gleichen.. dennoch werden die „Ungleichen“ ausgegrenzt und das ist für mich ein legitimer Grund diese Situation nicht einfach so hinzunehmen. Dass es einem Verein finanziell schlecht geht, darf doch nich zur Bestrafung der Schwächsten führen..

Wir könnten „fürs Flutlicht“ auch die Ermäßigungen rausnehmen, tun es trotzdem nicht. Denn ein Verein muss auch aus denen bestehen dürfen, die es sich nicht leisten können!
"Die Zeit ist ein Dieb, sie nimmt sich was sie kriegt"

Online Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.260
    • Profil anzeigen
Leute, wir haben bereits allein im Vorverkauf fast 700 Karten für Sonntag abgesetzt. Sollen die doch die Euros einnehmen. Diesmal sollte uns die Preisgeschichte völlig kalt lassen. Ich glaube das wird für lange Zeit das letzte Mal sein das eine Masse im dortigen Gästeblock aufschlägt und Party feiert.

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.318
    • Profil anzeigen
Leute, wir haben bereits allein im Vorverkauf fast 700 Karten für Sonntag abgesetzt. Sollen die doch die Euros einnehmen. Diesmal sollte uns die Preisgeschichte völlig kalt lassen. Ich glaube das wird für lange Zeit das letzte Mal sein das eine Masse im dortigen Gästeblock aufschlägt und Party feiert.
Ich denke auch, man sollte die Sache gelassen sehen... Normalerweise spielen die am Steg, was ein besserer Sportplatz ist.. Die Stadt Gera ist genau so pleite wie der Verein, also wird man versuchen noch ne Stadionpacht zu erhaschen, Sicherheitsmehraufwand kommt dazu... Die Kommunikation ist natürlich gelinde gesagt unglücklich... Arschlecken, denn WIR HALTEN DIE TABELLE IN DER HAND.... :doppel

Edit. Natürlich Stadionmiete nicht Pacht...
« Letzte Änderung: 07. Juni 2019, 17:34 von suchantke »
Mannschaftsversteher

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.848
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
cool :doppel das Spiel in Gera wird Jungend forscht lt. Bericht der LVZ fehlen Heinze , Karau , Druschky , Wendschuch ,Böttger ... dann Jungs zeigt mal aus welchem Holz Ihr geschnitzt seid . Der ein oder andere der noch keinen Vertrag hat , kann sich hier empfehlen ..

https://www.sportbuzzer.de/artikel/chemie-leipzig-verabschiedet-sich-ohne-funf-spieler/

Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Online Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.260
    • Profil anzeigen
Vielleicht sehen wir die Jungs ja Sonntag im Gästeblock. ;)

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.848
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Vielleicht sehen wir die Jungs ja Sonntag im Gästeblock. ;)

den gedanken hatte ich auch schon .. das währe ne geniale maßnahme ..  :nad
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline Schreber

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
@ Double1982

"währe", - nun annähernd 1.000 mal gelesen; und so kommt jetzt doch einmal der Hinweis - von wegen Vorbildfunktion und so ... - zukünftig wäre "wäre" dann doch erfreulich ...
________________________________________

Ansonsten kommen einem bei einer anstehenden Auswärtsfahrt nach Gera dann doch Erinnerungen. Einmal, zu DFV-Zeiten zu einem Auswärtsspiel an einem 1. Mai, mit 10.000 Chemikern rübergefahren, einmal, zu DFB-Zeiten, erlebt, wie die Verantwortlichen in Gera so nervös waren, daß sie an der Stadionkasse jedem Chemiker zusammen mit der Eintrittskarte einen Gera-Wimpel überreichten. Ungelogen. War so.
« Letzte Änderung: 07. Juni 2019, 21:51 von Schreber »

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.848
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Wenn du schon auf nem Geschichtstrip bist .. da "währe" noch dieses Spiel vom 7.10.89 ... als hunderte Chemiefans Happy Birthday   :poo Zone gefeiert  haben , um dann von den  Kampfgruppen mit Maschinengewehren im Anschlag aufm HBF empfangen zu werden und dann die Knüppelorgie der Volkspolizei vorm HBF . Ich höre das knallen der Gummiknüppel auf diesen Polzeischutzs childen immer noch ... Das sind meine Erinnerungen , neben dem 1.Mai 83 ...
« Letzte Änderung: 07. Juni 2019, 23:08 von Double1982 »
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Online Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.260
    • Profil anzeigen
Wenn du schon auf nem Geschichtstrip bist .. da "währe" noch dieses Spiel vom 7.10.89 ... als hunderte Chemiefans Happy Birthday   :poo Zone gefeiert  haben , um dann von den  Kampfgruppen mit Maschinengewehren im Anschlag aufm HBF empfangen zu werden und dann die Knüppelorgie der Volkspolizei vorm HBF . Ich höre das knallen der Gummiknüppel auf diesen Polzeischutzs childen immer noch ... Das sind meine Erinnerungen , neben dem 1.Mai 83 ...

War das 1989 nicht auch das Spiel, wo Teile des Chemieanhangs versuchten einen Wohnblock mit ausländischen Gastarbeitern anzugreifen...? Vorher hatte es schon mit Geraern und der VoPo geraschelt.
Korrigiert mich wenn ich mich da chronologisch vertue oder was durcheinander bringe.
Ich kenne das nur aus Erzählungen, wenngleich in Gera generell immer was los war wenn Chemie dort antreten musste.
Geraer versuchten z.B. wohl 1983 eine Chemiefahne vom Gästeblockzaun zu ruppen und wurden während des Versuchs von Chemiefans so dermaßen auf der Tartanbahn verdroschen, dass einer von den Geraern später angeblich sogar an seinen Verletzungen verstarb. Stimmt das?
« Letzte Änderung: 07. Juni 2019, 23:43 von Esca »

Offline Cortex

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 471
    • Profil anzeigen
Hm. Relativ unempathisches Statement. Dir gehts gut, gesundheitlich und finanziell. Aber aus Sicht eines Menschen mit Behinderung, aus Sicht eines Kindes oder aus Sicht eines ALG-Empfängers, ist das ein Preismodell welches durchaus berechtigt auf die Barrikaden zu gehen...
Es gibt auch bei Chemie nicht umsonst derartige Ermäßigungen. Die gibts nicht als Marketing, sondern weil ein Ticketing-Modell ohne Ermäßigung gern auch als Ausgrenzung betrachtet wird.
Gerade weil es ein sportlich belangloses Spiel, sondern vielmehr ein großes Fest werden soll, sollte man den genannten Menschen auch Zugang dazu gewähren können.
Also ganz ehrlich: Wenn jemand ernsthaft darüber nachdenkt, sein Kind wegen der 3 € nicht mit nach Gera zu nehmen, der soll mir eine PN schreiben, daran soll es nicht scheitern.

Offline Schreber

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Also ganz ehrlich: Wenn jemand ernsthaft darüber nachdenkt, sein Kind wegen der 3 € nicht mit nach Gera zu nehmen, der soll mir eine PN schreiben, daran soll es nicht scheitern.

Nein, daran soll und darf es nicht scheitern. Dann machen wir halt eine "Kinder-Kasse" für das letzte Spiel auf. So etwas läßt sich auch anonym handhaben. Wer was hat, gibt was rein, wer was braucht, nimmt was raus. Anonym.
Daß so etwas gut funktionieren kann, zeigt ein Beispiel aus einer amerikanischen Kirchgemeinde, von dem ich vor vielen Jahren hörte und das mich damals sehr beeindruckte. Wenn dort die sonntägliche Kollekte eingesammelt wird - also der sogenannte "Klingelbeutel" durch die Kirchbänke gereicht wird -, dann wird dort nicht nur, wie überall auf der Welt, Geld hineingetan, sondern es darf sich auch jedermann, der gerade dringend Geld benötigt, aus dem Beutel Geld herausnehmen. Es soll dort, so wurde versichert, funktionieren, also nicht etwa schamlos ausgenutzt werden.
___________________________________

@ Double1982

Am 7. Oktober 1989 war ich nicht mit in Gera, traf an diesem Tage in der Grimmaischen Straße aber ebenfalls auf jene Bereitschaftspolizisten, die mit Helm und Schutzschild (Ausrüstungsgegenstände, welche die BePo zuvor - wie auch die beiden Leipziger Wasserwerfer - tunlichst versteckt hatte) und dem unverzichtbaren "Schlagstock lang" retten sollten, was nicht mehr zu retten war.