Autor Thema: 28. Spieltag Oberliga Süd 19.5.2019 Inter Leipzig - BSG Chemie Leipzig  (Gelesen 11118 mal)

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.845
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Luckenwalde ist vom Ligashowdown ist abgehakt , nun geht es zu nem "Verein " der ganz Fußballleipzig besonders mag . Der Tingeltangelclub ohne eignes zu Hause , bezahlt und gesponsort von der CG Gruppe , aber der Chef dieser Idee , genannt Backhaus , hat sich schon in Richtung Koblenz aus dem Staub gemacht , wie so einige Führungsspieler und Hauptakteure dieses Konstruktes. Die wenigsten von uns haben dieses ominöse Heidenauspiel vergessen , was uns noch ein Jahr Landesliga brachte. Auch in den folgenden Begegnungen ging es immer giftig zu , angestachelt von Backhaus  und so richtig einen Stich haben wir auch nicht gesehen .Aber es ist ersichtlich , das dieses Konstrukt immer weiter zerbröselt . Was kommt in Makrans auf uns zu .. es wird wieder giftig werden , sicher wird auch Gröner und Co den einen oder anderen Obulus springen lassen , falls Inter gewinnt . Ich denke mit ner geschlossenen Mannschaft , die nicht ganz so  nervös aggiert wie gegen Luckenwalde , sollte Chemie in der Lage sein , dieses Spiel zu rocken . Unsere Anhängerschaft wird sich das nicht nehmen lassen , unsere Mannen um Stefan Karau zahlreich zu unterstützen.
Auf ein neues zum Aufstiegsshowdown , auf gehts Chemie kämpft und siegt für uns !!
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.238
    • Profil anzeigen
Ich hoffe es gibt genügend Tickets. Wir werden sicher mindestens 4.000 dort. Wenn das reicht.

Offline Schreber

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Bei einer angegebenen Zuschauerkapazität von 3.500 Zuschauern könnte es gut möglich sein, daß sich etliche grün-weiße Schlachtenbummler, die keine Eintrittskarte mehr für das Spiel Gut gegen Böse erwerben können, notfalls mit Karten für das nahe gelegene Markranstädter Freibad eindecken, um "möglichst nah dran zu sein".

Zu anderen Zeiten gab es für solche Fälle noch das "Stadion des Friedens" ...
Diese Zeiten sind vorbei.

Andererseits war es noch nie eine gute Idee, die vieltausendfache grün-weiße Karawane in Aufstiegszeiten künstlich aufhalten zu wollen. Beim sagenumwobenen 2:0 Auswärtserfolg der Chemiker am 1. Mai 1983 setzte die Deutsche Reichsbahn kurzfristig sogar zwei Sonderzüge nach Gera ein, um die sage und schreibe mehr als 10.000 Leipziger Auswärtsfahrer nicht zum "Unruheherd" an einem der wichtigsten nationalen Feiertage werden zu lassen.

Der "Verein ohne Stadion" sollte ein Einsehen haben und der BSG Chemie kurzfristig das Heimrecht anbieten.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2019, 21:26 von Schreber »

Offline LeChiffre

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 339
    • Profil anzeigen
Die werden sich vorher die Füße abhacken lassen(wäre ja nicht schlecht)bevor das passieren würde.
Warum findet das eigentlich nicht in TG statt?Ich habe da eine Bildungslücke da das Hafenstadion mit 5000 zuschauern zugelassen ist.Ham die de Miete nicht bezahlt oder was ist da der ausschlaggebende Punkt?
Chemisch verseucht

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.845
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
weil man das in Torgau angeblich nicht organisieren kann .. ich denke eher das die Stadt Torgau gesagt hat nööö , das können wir am wochenende nicht absichern ... und in Makrans .. die bücken sich doch für Kohle bei jedem .. das wissen wir ja nu alle ..
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline egon

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 442
    • Profil anzeigen
Wo gibt's nächste Woche Tickets für's Spiel gg. Inter?

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.238
    • Profil anzeigen
Ins „Stadion am Bad“ gehen mit gutem Willen auch mehr als nur 3.500 Zuschauer. Und man sollte Inter mit Nachdruck nahelegen, die Gesamtkapazität sowie die Kartenanzahl für Chemie nochmal signifikant zu erhöhen.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2019, 23:18 von Esca »

Online Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Hauptsache, da ist an dem Tag wirklich alles grün-weiß im ganzen Rund. Die Einhörner dürfen nicht eine Sekunde lang auf die Idee kommen, dass das ein Heimspiel für sie wäre. Es darf keinen "Gästeblock" geben, wir müssen überall rein. Da steht in einer Woche vielleicht draußen "Stadion am Bad" dran, es wird aber AKS drin sein! Und jetzt sind die einfach mal fällig, chancenlos waren wir gegen die nie, 2014 haben wir sogar gewonnen. Andy Müller kann den Jungs ja nochmal erklären, wie man die schlägt (wobei Karau, Trogrlic und Benny Schmidt damals auch schon dabei waren).

Offline Schreber

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Sollte die "Mannschaft ohne Stadion", freundlich wie sie sind, der BSG Chemie tatsächlich nicht anbieten, dieses Spiel in Leutzsch auszutragen, dann käme dies der Aufforderung gleich, daß alle, wirklich alle, die grün-weiß empfinden, sich auf den Weg nach Markranstädt machen.

Und zwar "zu Land, zu Luft und auf der See"!

Das dürften dann allerdings viele werden.

Sehr, sehr viele ...!
_______________

P.S.: Auf den bisher verkauften Karten steht unmißverständlich: "Freie Platzwahl"
https://www.instagram.com/p/BxX-a5SH5bO/

Auf geht's, - machen wir es zum Heimspiel in Grün-Weiß!
« Letzte Änderung: 13. Mai 2019, 00:19 von Schreber »

Online thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.519
    • Profil anzeigen
Schon rein aus wettbewerbstechnischen Gründen wird das Spiel doch niemals im AKS stattfinden. Dann würde ich noch mehr Angst vorm Luckenwalde-Coach Jan Kistenmacher bekommen, als ich jetzt schon habe.  :D Der läuft Amok.
LügenPressing

"Wir haben eine ernst gemeinte Frage an all die Trottel, die sich jetzt "nicht ihren Fußball" wegnehmen lassen wollen und damit willkürlich die Gefährdung andere Menschen in Kauf nehmen: Wann hat euch Roberto Carlos eigentlich einen Freistoß aus 7 Metern vor den Kopf genagelt?"

Offline Double1982

  • Halbgott
  • ******
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 1.845
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Schon rein aus wettbewerbstechnischen Gründen wird das Spiel doch niemals im AKS stattfinden. Dann würde ich noch mehr Angst vorm Luckenwalde-Coach Jan Kistenmacher bekommen, als ich jetzt schon habe.  :D Der läuft Amok.

wenn wir glück haben iss Wolli nächste Saison wieder da .. genauso n Psychopat ..  :lol an ein Spiel im AKS glaub ich auch nicht , das lässt der Verband nicht zu .. Ich währ für nen neutralen Platz in Probstheida   :D :D :D :D
« Letzte Änderung: 13. Mai 2019, 11:03 von Double1982 »
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Konfuzius

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.978
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Wichtig ist, dass am Wochenende die Lust auf's Gewinnen größer ist als die Angst davor, alles zu verspielen.

Dann läuft das auch!  :doppel
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.307
    • Profil anzeigen
Seit der "Motivationskünstler" Backhaus weg ist haben die jedes Spiel gewonnen. Nur mal so. Jeder von denen spielt seitdem gefühlt um einen Vetrag irgendwoanders in der nächsten Saison. Und wo kann man sich besser ins Schaufenster stellen, als im Spiel gegen uns. Dadurch wird es ein gefährliches Spiel.

Aber wir sind Chemie - wir schaffen das!
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.238
    • Profil anzeigen
Ich denke mit einer fanatischen grün-weißen Kulisse kann man da auch richtig Angst Respekt erzeugen. Wenn die beim Warmmachen schon merken, es wird für sie ein Auswärtsspiel, kann das psychologisch für uns gut sein. Inter darf gar keinen richtigen Fuß auf den Boden kriegen ohne in einem gellenden Pfeifkonzert unterzugehen.

Offline UrBöhlener

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 215
    • Profil anzeigen
Ich weiß ja nicht, überall woanders wird die Stadionkapazität erweitert, wenn ein Spitzenspiel ansteht mit
Stahlrohrtribühnen und zusätzlichen Bauzäunen usw. Nur in und um Leipzig wird alles sinnlos und maßlos
verknappt von diesen Ordnungsamtsidi.....postenverwesern....es ist zum  :021:
« Letzte Änderung: 13. Mai 2019, 17:36 von UrBöhlener »