Autor Thema: Mitgliederversammlung 2019  (Gelesen 2859 mal)

Offline R. Polter

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 131
    • Profil anzeigen
Re: Mitgliederversammlung 2019
« Antwort #15 am: 30. Mai 2019, 17:48 »
Als Brücke für jene Gegenstimmen mit (verständlichen) Aversionen zum Thema FC Sachsen:
Wie wäre es, die Sache einmal so zu betrachten: Der FC Sachsen fungiert (in seiner letzten
auf uns bezogenen Wirkung) ausnahmsweise und wiedergut-machend, und, wichtiger noch:
versöhnlich abschließend!  ein einziges erstes und gleichzeitig letztes Mal positiv, indem
er uns zu der gebührenden, beSTERNden Annerkennung der beiden Meisterschaften durch die
Nutzung seines Namens / Erbes / verhilft? Und die lückenlose grün/weiße Identtät BSG-FCS-BSG
schließt. Können wir dann vielleicht damit leben? Wenn die Rechtsnachfolge freilich nicht
auch die Tilgung seiner Altschulden beinhaltet ... Ich (gestern nicht anwesend) finde die Idee sehr
gut. Warum Heida dieses Terrain kampflos überlassen, wenn wir es besser können?
« Letzte Änderung: 30. Mai 2019, 17:50 von R. Polter »

Offline Schreber

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Re: Mitgliederversammlung 2019
« Antwort #16 am: 30. Mai 2019, 22:08 »
Vielen Dank für die erhellenden Erläuterungen hinsichtlich des Stern-Beschlusses!

Hatte gehofft, es würde etwas einfacher gehen und sehe nun durch die Hintergrundinformationen klarer.

Es gibt ja diesen Spruch, daß etwas eigentlich unbezahlbar ist. Der trifft in diesem Falle wohl zu. Einerseits kann man die Ehre, einen solchen Stern auf der Brust zu tragen, nicht in Zahlen ausdrücken. Auch wäre es ein Weg, der Meistermannschaft von 1964 (wie auch der zuvorigen) die Ehre zu geben, denn - seien wir ehrlich - so schnell wird es, was Meistersterne betrifft, in den kommenden Spielzeiten wohl keine Überraschung in der deutschen Fußballandschaft geben. Und so wenig es ein bestimmter Verein aus einem anderen Stadtteil geschafft hat, eine deutsche Fußballmeisterschaft zu erringen, so lange wird ein späteres österreichisches Vereinskonstrukt hoffentlich brauchen, um zu begreifen, daß auch sie es einfach nicht schaffen, einmal die Pokalschale in den Händen nahe der Festwiese hochzuhalten ...
Andererseits darf man sich nirgends über den Tisch ziehen lassen.
Vorsicht ist also geboten, aber die dürfte sich im Erfolgsfall dann auch gelohnt haben!

(Ja, ich gönne es jedem kleinem F-Jugend-Spieler, das grün-weiße Trikot mit dem Fünfeck auf der Brust im Umkleideraum seiner jeweiligen Schule überzuziehen, nach rechts und links zu schauen, vielleicht andere Farben zu sehen, doch  keinen Stern auf anderen Leipziger Trikots. Nichts, kein Stern nirgends, bei keinem.

Außer auf dem eigenen. Und den anderen in Grün-Weiß.

Weil es Männer gab, die deutsche Fußballmeisterschaften nach Leutzsch geholt haben.

Als BSG Chemie Leipzig.

Und für die BSG Chemie Leipzig.)
« Letzte Änderung: 30. Mai 2019, 22:33 von Schreber »

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.471
    • Profil anzeigen
Re: Mitgliederversammlung 2019
« Antwort #17 am: 03. Juni 2019, 08:05 »
Die BSG wurde doch während der FCS-Zeit gegründet, um die Tradition von Chemie zu wahren und zu pflegen. Vielleicht kann man ja argumentieren, dass der FCS damit die Sterne an die BSG abgegeben hat...
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline chemieschalker

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Mitgliederversammlung 2019
« Antwort #18 am: 04. Juni 2019, 19:22 »
Als Brücke für jene Gegenstimmen mit (verständlichen) Aversionen zum Thema FC Sachsen:
Wie wäre es, die Sache einmal so zu betrachten: Der FC Sachsen fungiert (in seiner letzten
auf uns bezogenen Wirkung) ausnahmsweise und wiedergut-machend, und, wichtiger noch:
versöhnlich abschließend!  ein einziges erstes und gleichzeitig letztes Mal positiv, indem
er uns zu der gebührenden, beSTERNden Annerkennung der beiden Meisterschaften durch die
Nutzung seines Namens / Erbes / verhilft? Und die lückenlose grün/weiße Identtät BSG-FCS-BSG
schließt. Können wir dann vielleicht damit leben? Wenn die Rechtsnachfolge freilich nicht
auch die Tilgung seiner Altschulden beinhaltet ... Ich (gestern nicht anwesend) finde die Idee sehr
gut. Warum Heida dieses Terrain kampflos überlassen, wenn wir es besser können?

Sehr guter Beitrag.
Das hätte ja schon was , der Stern über dem Fünfeck.
Über den FC Sachsen muss man das doch irgendwie hingekommen,ohne finanzielle Nachteile zu haben.
Bin gespannt was da rauskommt.