Autor Thema: VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig  (Gelesen 14601 mal)

Offline chemiefetzt

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 537
    • Profil anzeigen
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #30 am: 01. Mai 2017, 16:23 »
Hab ich das jetzt richtig gelesen, dass der Gästeblock auf 1000 Zuschauer begrenzt ist? Was geschieht mit dem Rest?

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 831
    • Profil anzeigen
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #31 am: 01. Mai 2017, 16:29 »
Übrigens: Hinter der möglichen Relegation steht seit ein paar Tagen ein dickeres Fragezeichen als je zuvor, denn der CFC hat schwerwiegende Lizenzprobleme und wenn die nicht gelöst werden, gibt es einen Absteiger aus dem NOFV und damit, richtig, keinen Relegationsplatz in der Oberliga. Wir müssen Platz 1 erreiche, wenn wir denn aufsteigen wollen, alle anderen Optionen sind auf sehr viel Sand gebaut...

https://www.chemnitzerfc.de/cfc/aktuell/neuigkeiten/detailansicht/article//erklaerung-zum-aktue.html?cHash=7a57563ead5f16e9c7d4cf06c541c8b5

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 831
    • Profil anzeigen
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #32 am: 01. Mai 2017, 16:30 »
Hab ich das jetzt richtig gelesen, dass der Gästeblock auf 1000 Zuschauer begrenzt ist? Was geschieht mit dem Rest?

Meinst du, dass Mittwoch Abend um 18 Uhr mehr als 1000 Leute kommen werden? Hab ich so meine Zweifel...
Ich mache mir eher sorgen wegen Parkplätzen, also bei google-earth sieht das mau aus...
« Letzte Änderung: 01. Mai 2017, 16:36 von Waldstraßenchemiker »

Esca

  • Gast
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #33 am: 01. Mai 2017, 16:41 »
Macht euch mal locker. Wer aufsteigen will muss in Halle und zu Hause gegen Brandenburg Süd gewinnen. Punkt. Unser größter Brocken wird Plauen. Wobei die ein Gegner sind der mitspielt und sich nicht hinten rein stellen wird. Sowas liegt uns sogar besser. Halle wird wieder hinten drin stehen und auf Konter lauern. Ein Geduldspiel dem man vorbeugen kann indem man schnell in Führung geht.

Halberstadt muss jetzt zu Jena II. Und das wird schwerer als Plauen oder Gera. Danach kommt Rudolstadt und die können auch nen guten Ball spielen.

Was Chemnitz angeht. Die Stadt wird denen am Ende wieder den Arsch retten. Ähnlich wie Erfurt. Ein neues Stadion wird in der Regionalliga nicht billiger und die Auslastung nicht größer.
« Letzte Änderung: 01. Mai 2017, 16:44 von Esca »


Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 831
    • Profil anzeigen

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.512
    • Profil anzeigen
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #36 am: 01. Mai 2017, 18:51 »
Macht euch mal locker. Wer aufsteigen will muss in Halle und zu Hause gegen Brandenburg Süd gewinnen. Punkt. Unser größter Brocken wird Plauen. Wobei die ein Gegner sind der mitspielt und sich nicht hinten rein stellen wird. Sowas liegt uns sogar besser. Halle wird wieder hinten drin stehen und auf Konter lauern. Ein Geduldspiel dem man vorbeugen kann indem man schnell in Führung geht.

Halberstadt muss jetzt zu Jena II. Und das wird schwerer als Plauen oder Gera. Danach kommt Rudolstadt und die können auch nen guten Ball spielen.

Was Chemnitz angeht. Die Stadt wird denen am Ende wieder den Arsch retten. Ähnlich wie Erfurt. Ein neues Stadion wird in der Regionalliga nicht billiger und die Auslastung nicht größer.

Der nächste Brocken ist unser größter Brocken und zwar jedes verdammte Mal. Halle hat sich irgendwie wieder gefunden im Rahmen seiner Möglichkeiten, die Brandenburger Standards sind saugefährlich und so weiter. Es liegt bei unserer Mannschaft. Bis hier hin ging es gut. Jetzt nicht die Nerven verlieren und den Kopf oben behalten. Der Trainer hat es gesehen und auch schon angesprochen. Der Kopf wird entscheiden. Die letzten Jahre, auch diese Saison, sollten uns da gestählt haben. Und die Art und Weise des Sieges gegen Bernburg ist, denke ich, auch hilfreich.

Jena II hat schon 8 Heimniederlagen. 13. Platz in der Heimtabelle. Die können das nicht. Wenn denen nicht ganz schnell einer erklärt, dass man zu Hause auch mal so spielen könnte, als wäre das ein Auswärtsspiel, dann sehe ich da keine Gefahr für die Würstchen. Halberstadt hat jetzt schon mehr Fehler gemacht, als ich ihnen vor der Saison zugetraut hätte. Ich würde auf keinen weiteren Ausrutscher wetten. Was das bedeutet, muss ich nicht erklären.

« Letzte Änderung: 01. Mai 2017, 18:54 von Dantel »
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Esca

  • Gast
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #37 am: 01. Mai 2017, 23:17 »
Es bedarf nicht vieler Worte!

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Beiträge: 4.475
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #38 am: 02. Mai 2017, 18:50 »
Halle hat schon 8mal (!!) in dieser Saison ein Spiel zu zehnt beendet ! u.a. ein gewisser Schammer mit zweimal glatt rot. (Notbremse, grobes Foul)
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline chemiefetzt

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 537
    • Profil anzeigen
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #39 am: 02. Mai 2017, 19:02 »
So sehr ich es hoffe, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Halberstadt nochmal Punkte liegen lässt.
3 Punkte müssen her, sonst wird es das wohl gewesen sein.  :pan

Ich hab von nem 4:0 geträumt, auch wenn ich das nicht glaube  :victory:
Und ja, ich bin davon überzeugt, dass 1000 Chemiker vor Ort sein werden.  :P


Esca

  • Gast
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #40 am: 02. Mai 2017, 19:31 »
Nochmal. Bleibt mal bitte locker! Wir werden Erster und basta.
Zumal, wie schon erwähnt, diese Relegation gespielt wird. Chemnitz wird nach derzeitigem Stand wohl gerettet und Erfurt es sportlich schaffen. Jeweilige Städte werden ihre Prestigekinder wirtschaftlich sowieso nicht fallen lassen.

P.S. Wir wollen mit aller Macht aber müssen nicht! Das ist unser psychologischer Vorteil. Schafft es Halberstadt wie auch immer nicht aufzusteigen, brechen dort düstere Zeiten an. Mit 400 Zuschauer und Magdeburg um die Ecke, frage ich mich sowieso was dieser Verein eigentlich in der Regionalliga will.
Die ganze Regionalliga würde lieber uns als diesen Totentanz der Würstchen aufsteigen sehen.
« Letzte Änderung: 02. Mai 2017, 19:36 von Esca »

Offline chemiefetzt

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 537
    • Profil anzeigen
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #41 am: 02. Mai 2017, 19:44 »
Die ganze Regionalliga würde lieber uns als diesen Totentanz der Würstchen aufsteigen sehen.

Na dann kommen wir ihr diesem Wunsch mal lieber nach  :daumen:

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 831
    • Profil anzeigen
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #42 am: 02. Mai 2017, 23:37 »
Nochmal. Bleibt mal bitte locker! Wir werden Erster und basta.
Zumal, wie schon erwähnt, diese Relegation gespielt wird. Chemnitz wird nach derzeitigem Stand wohl gerettet und Erfurt es sportlich schaffen. Jeweilige Städte werden ihre Prestigekinder wirtschaftlich sowieso nicht fallen lassen.

P.S. Wir wollen mit aller Macht aber müssen nicht! Das ist unser psychologischer Vorteil. Schafft es Halberstadt wie auch immer nicht aufzusteigen, brechen dort düstere Zeiten an. Mit 400 Zuschauer und Magdeburg um die Ecke, frage ich mich sowieso was dieser Verein eigentlich in der Regionalliga will.
Die ganze Regionalliga würde lieber uns als diesen Totentanz der Würstchen aufsteigen sehen.

Deinen Optimismus hätte ich gerne, ich weiß nicht ob wir das gestern gegen plauen noch gedreht hätten, HBS hat halt gerade sehr viel scheibenglück während bei uns doch zum Teil auch (auf ganz hohem niveau, nur dass mich keiner falsch versteht) etwas Sand im Getriebe ist derzeit, gerade in der Offensive (sehen wir mal von fünf Minuten Rudolstädter Totalausfall ab). Das ist jetzt keine Kritik an der Mannschaft, wir haben halt derzeit Gegner, die entweder im Abstiegskampf verbissen um jeden Punkt kämpfen und sich hinten reinstellen, womit man unsere Jungs die den Ball manchmal ins Tor tragen wollen eben auch gut ärgern kann oder gegen Gegner, die befreit aufspielen können, weil die Saison für sie durch ist. Wir werden die Tordifferenz der Halberstädter nicht mehr aufholen, es sei denn wir knacken den Abwehrriegel morgen ganz früh und drehen auf, aber das ist nicht so einfach, siehe Freitag, und Halle hat sich in den letzten Wochen auch gesteigert...glaube ich also eher nicht dran. Und die anderen Gegner werden sich von uns nicht schlachten lassen, dafür sind die jeweils zu gut, muss man auch anerkennen (wir liegen auch schon sechs tore hinter HBS, da müsste es morgen schon gehörig scheppern, um da nochmal ranzukommen). Wenn HBS also nicht doch nochmal irgendwo Punkte lässt ("fühlt sich aber irgendwie nicht so an", zur Zeit) müssen wir alles gewinnen, so einfach ist das, und das wird sehr sehr schwer...

was das szenario relegation angeht: ich habe persönlich theoretisch noch eine lebenserwartung von einigen Jahrzehnten - theoretisch! -, aber wenn das jetzt die berühmten fünf endspiele gibt, wie in den zwei letzten jahren, UND ich zwischendurch noch Carl Zeiss Jena die Daumen drücken muss (die in der Aufstiegsrunde mit Viktoria Köln einen ganz dicken Brocken aus dem Weg räumen müssen -die Regionalliga West, die ich Herkunftsbedingt recht genau verfolge, ist vor allem in der Spitze sehr stark, wer da Meister wird, hat was drauf, das schafft keine Mannschaft dort einfach mal so- ...die beiden Aufstiegsrunden, die der Westvertreter bisher verloren hat, gingen im Rückspiel beide in die Verlängerung...) UND ich danach noch den letzten Spieltag im AKS überstehen muss UND ich danach noch zwei KO-Spiele gegen Rathenow oder Altglienicke oder wen auch immer überstehen muss...ich lasse das mal unvollendet, aber die Herztropfen, die da helfen, müssen noch erfunden werden....

Klar, vor zwei Jahren hat Inter auf einmal gegen Post Dresden verloren, kann HBS (oder uns) natürlich auch jederzeit passieren und dann sieht das alles wieder anders aus, aber es ist verdammt eng.

Was aber, wo ich schon von vor zwei Jahren spreche, noch viel wichtiger ist: Der Nichtaufstieg hat uns damals NICHT aus der Bahn geworfen, wir haben unterm Strich keinen Zuschauer, keinen Sponsor und keinen Spieler deswegen verloren und den eingeschlagenen Weg selbstbewusst fortgesetzt. Und wenn wir in dieser Saison lediglich den Klassenerhalt schaffen, den wir ja sicher haben und der uns vor der Saison auch völlig ausgereicht hätte, wird uns das auch nicht aus der Bahn werfen, und wir werden, wie vor zwei Jahren, noch ein wenig stärker einen neuen Anlauf nehmen. Ich bin mir zu 100% sicher: Es ist keine Frage, ob wir in die Regionalliga aufsteigen, lediglich, wann wir das schaffen.

So, jetzt geh ich mal langsam zu Bett, wird ja morgen wieder ein langer und anstrengender Tag  :doppel :doppel :doppel

Esca

  • Gast
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #43 am: 03. Mai 2017, 01:06 »
Deinen Optimismus hätte ich gerne, ich weiß nicht ob wir das gestern gegen plauen noch gedreht hätten, HBS hat halt gerade sehr viel scheibenglück während bei uns doch zum Teil auch (auf ganz hohem niveau, nur dass mich keiner falsch versteht) etwas Sand im Getriebe ist derzeit, gerade in der Offensive (sehen wir mal von fünf Minuten Rudolstädter Totalausfall ab). Das ist jetzt keine Kritik an der Mannschaft, wir haben halt derzeit Gegner, die entweder im Abstiegskampf verbissen um jeden Punkt kämpfen und sich hinten reinstellen, womit man unsere Jungs die den Ball manchmal ins Tor tragen wollen eben auch gut ärgern kann oder gegen Gegner, die befreit aufspielen können, weil die Saison für sie durch ist. Wir werden die Tordifferenz der Halberstädter nicht mehr aufholen, es sei denn wir knacken den Abwehrriegel morgen ganz früh und drehen auf, aber das ist nicht so einfach, siehe Freitag, und Halle hat sich in den letzten Wochen auch gesteigert...glaube ich also eher nicht dran. Und die anderen Gegner werden sich von uns nicht schlachten lassen, dafür sind die jeweils zu gut, muss man auch anerkennen (wir liegen auch schon sechs tore hinter HBS, da müsste es morgen schon gehörig scheppern, um da nochmal ranzukommen). Wenn HBS also nicht doch nochmal irgendwo Punkte lässt ("fühlt sich aber irgendwie nicht so an", zur Zeit) müssen wir alles gewinnen, so einfach ist das, und das wird sehr sehr schwer...

was das szenario relegation angeht: ich habe persönlich theoretisch noch eine lebenserwartung von einigen Jahrzehnten - theoretisch! -, aber wenn das jetzt die berühmten fünf endspiele gibt, wie in den zwei letzten jahren, UND ich zwischendurch noch Carl Zeiss Jena die Daumen drücken muss (die in der Aufstiegsrunde mit Viktoria Köln einen ganz dicken Brocken aus dem Weg räumen müssen -die Regionalliga West, die ich Herkunftsbedingt recht genau verfolge, ist vor allem in der Spitze sehr stark, wer da Meister wird, hat was drauf, das schafft keine Mannschaft dort einfach mal so- ...die beiden Aufstiegsrunden, die der Westvertreter bisher verloren hat, gingen im Rückspiel beide in die Verlängerung...) UND ich danach noch den letzten Spieltag im AKS überstehen muss UND ich danach noch zwei KO-Spiele gegen Rathenow oder Altglienicke oder wen auch immer überstehen muss...ich lasse das mal unvollendet, aber die Herztropfen, die da helfen, müssen noch erfunden werden....

Klar, vor zwei Jahren hat Inter auf einmal gegen Post Dresden verloren, kann HBS (oder uns) natürlich auch jederzeit passieren und dann sieht das alles wieder anders aus, aber es ist verdammt eng.

Was aber, wo ich schon von vor zwei Jahren spreche, noch viel wichtiger ist: Der Nichtaufstieg hat uns damals NICHT aus der Bahn geworfen, wir haben unterm Strich keinen Zuschauer, keinen Sponsor und keinen Spieler deswegen verloren und den eingeschlagenen Weg selbstbewusst fortgesetzt. Und wenn wir in dieser Saison lediglich den Klassenerhalt schaffen, den wir ja sicher haben und der uns vor der Saison auch völlig ausgereicht hätte, wird uns das auch nicht aus der Bahn werfen, und wir werden, wie vor zwei Jahren, noch ein wenig stärker einen neuen Anlauf nehmen. Ich bin mir zu 100% sicher: Es ist keine Frage, ob wir in die Regionalliga aufsteigen, lediglich, wann wir das schaffen.

So, jetzt geh ich mal langsam zu Bett, wird ja morgen wieder ein langer und anstrengender Tag  :doppel :doppel :doppel

Stagnation? Hallo? 12 Spiele ohne Niederlage sind Stagnation? Manchmal frage ich mich schon. Mannschaften die unten drin stehen oder für die es um nichts mehr geht sind haargenau das selbe Gegnerprofil von Halberstadt und uns.
Das ist meinerseits nicht nur Optimismus, sondern Glaube. Einfach Glaube.
Wir sind so weit gekommen und jetzt wollen wir auch ALLES! AHU!!!

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 831
    • Profil anzeigen
Antw:VfL Halle 96 vs. BSG Chemie Leipzig
« Antwort #44 am: 03. Mai 2017, 01:25 »
Stagnation? Hallo? 12 Spiele ohne Niederlage sind Stagnation? Manchmal frage ich mich schon. Mannschaften die unten drin stehen oder für die es um nichts mehr geht sind haargenau das selbe Gegnerprofil von Halberstadt und uns.
Das ist meinerseits nicht nur Optimismus, sondern Glaube. Einfach Glaube.
Wir sind so weit gekommen und jetzt wollen wir auch ALLES! AHU!!!

Wo habe ich was von "Stagnation" geschrieben?

Vielleicht habe ich es nicht deutlich genug gemacht, aber ich denke man kann aus meinem Beitrag deutlich erkennen, dass ich überhaupt nicht in Frage stelle, dass die Mannschaft eine supergeile Saison spielt. Punkt. Kein aber. Das gebe ich hier einfach nochmal zu Protokoll. Und das werden wir nach 30 oder 32 Saisonspielen feiern, egal, was dabei herauskommt. Auch da gibt es kein aber.

Ja, das Gegnerprofil von HBS und uns unterscheidet sich nicht groß, das stimmt schon. Ich habe allerdings, und damit sage ich ja gar nichts über unsere Mannschaft, nicht das Gefühl, dass HBS da noch was liegen lässt, die haben zur Zeit einfach das Glück was man braucht, um die engen Spiele zu ziehen, während bei uns dann mal so ein Spiel wie gegen JenaII dazwischen kommt, und jetzt seien wir mal ehrlich zu uns, am Freitag hätten wir uns über eine Punkteteilung auch nicht beschweren dürfen. Und das bessere Torverhältnis wie letzte Saison werden wir diese Saison vermutlich nicht haben, dieses Rennen hat HBS vermutlich gewonnen.
Es ist nur ein Gefühl, und Gefühle können täuschen und ja, selbstverständlich haben wir eine realistische Aufstiegschance, das bestreite ich nicht. Alle fünf Gegner, die noch kommen, sind für Chemie prinzipiell schlagbar. Ich bin aber überrascht, wie HBS zur Zeit die Siege einfährt, das hätte ich denen vor ein paar Wochen nicht zugetraut, und das macht mir etwas Sorgen...an meiner Unterstützung für die Mannschaft und meinem Glauben an unsere Chance in dieser Saison und die grundsätzlich positiven Zukunftsaussichten ändert das aber nichts.