Autor Thema: 19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig  (Gelesen 6093 mal)

Offline Chemiefan1985

  • BOMsstein
  • **
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« am: 09. März 2016, 14:24 »
Sa., 12.03.16, 15:00
Stadion Kriekauer Str.

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.409
    • Profil anzeigen
"...habe nichts einzuwenden. Gegen die Lehre, dass alles bezahlt werden muss.“ Thomas Mann

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.365
    • Profil anzeigen
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #2 am: 12. März 2016, 17:52 »
Das war enttäuschend.
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline Kneiper

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 506
    • Profil anzeigen
    • Gaststätte Birgit´s Beisl
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #3 am: 12. März 2016, 17:58 »
absolut KEIN Kommentar zu diesem Auftreten, denn Spiel kann man das nicht nennen was da abgeliefert wurde  :embarrassed:
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.

Offline DerWaan

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.594
  • Fußball. Onkelz. Bier.
    • Profil anzeigen
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #4 am: 12. März 2016, 18:05 »
absolut KEIN Kommentar zu diesem Auftreten, denn Spiel kann man das nicht nennen was da abgeliefert wurde  :embarrassed:

..fragt sich nur woran es lag - waren wir zu schwach oder ist Taucha (mal wieder) über sich hinausgewachsen? Keine Ahnung, es kam mir vor, als hätte blau-gelb doppelt so viele Spieler "als wie" wir auf'm Platz gehabt. Die waren immer überall und haben damit unsere Angriffsversuche im Keim erstickt. Das Tauchaer Siegtor setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Ich mache es ungern, aber dem Gastgeber gehört da auch mal etwas Respekt gezollt. :rolleyes:
Leutzscher Jungz, das sind wir - ein Drittel Mensch, zwei Drittel Bier!

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.339
    • Profil anzeigen
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #5 am: 12. März 2016, 18:16 »
..fragt sich nur woran es lag - waren wir zu schwach oder ist Taucha (mal wieder) über sich hinausgewachsen? Keine Ahnung, es kam mir vor, als hätte blau-gelb doppelt so viele Spieler "als wie" wir auf'm Platz gehabt. Die waren immer überall und haben damit unsere Angriffsversuche im Keim erstickt. Das Tauchaer Siegtor setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Ich mache es ungern, aber dem Gastgeber gehört da auch mal etwas Respekt gezollt. :rolleyes:
Was viele prophezeiten, tritt jetzt einfach ein, der Kader ist viel zu klein... Wenn dann Säulen wie Stefan und Thommy Kind weg brechen, haste keine Alternativen... Dazu das schon mehrfach thematisierte Torwartproblem, Kotze hat eklatante Schwächen im Herauslaufen und bei den Abschlägen... Wenn Du noch dazu einen Totalausfall wie heute Ludwig mit durchziehen mußt, verliert man eben selbst beim Tabellenletzten... Riesenrespekt an Andy, aber dass unser bester Mann der mit dem Kreuzbandriss ist, ist eigentlich schon makaber... Nach Kleeberg das zweite Scheißspiel in Folge, im Moment haben wir wenigstens noch den Dusel, dass sich die Anderen noch dämlicher anstellen...
Mannschaftsversteher

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.151
    • Profil anzeigen
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #6 am: 12. März 2016, 18:17 »
Es scheint einigen unserer Spielern am Respekt vor dem Gegner zu fehlen. Grundgerüst im Fußball sind erstmal Kampf und Einsatz. Diese Grundelemente zeigten für mich nur die Tauchaer Gastgeber. Die große Chance uns abzusetzen haben wir leichtfertig abgeschenkt. Mit der heutigen Leistung sollten wir auch nicht über unseren Tabellenplatz sprechen.

GWG Locke
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.492
    • Profil anzeigen
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #7 am: 12. März 2016, 19:22 »
Nach dem, was ich bis jetzt über das Spiel gelesen hab, kann ich nur sagen: Schämt Euch, Jungs.
(Wir wollen aufsteigen! Ihr hoffentlich auch!)
 :doppel
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Roter Eugen

  • Gast
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #8 am: 12. März 2016, 20:46 »
Wenn man des Trainers Namen zum Programm machen würde, dann wäre dies nie passiert...

Offline egon

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 470
    • Profil anzeigen
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #9 am: 12. März 2016, 22:25 »
Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich .... könnte. Wenn man die Ergebnisse des gesamten Spieltages sich ansieht: Wir hätten uns in der Tabelle richtig absetzen können...
So etwas darf nicht passieren.

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.409
    • Profil anzeigen
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #10 am: 13. März 2016, 06:48 »
Es geht nicht mal so sehr darum das man 0:1 beim Letzten (hatte bis dato 6 mickerige Punkte) verloren hat sondern um das WIE. Wenn wir 90 Minuten Druck und eine Torchance nach der anderen gehabt hätten, okay. Man es quasi mit Pech und Unvermögen hätte erklären können. Aber nein. Wir hatten gerade 3 oder 4 echte Torchancen. Taucha war mindestens ebenbürtig wenn nicht sogar besser. Man steht als Fan quasi ratlos draußen, reibt sich die Augen und fragt sich auch im Anbetracht der vielen Ehrenamtler was dieses schlimme Gebolze eigentlich soll und womit man das verdient hat.
Ich würde mich als Spieler dieses Vereins schämen wenn ich mich vor 1000 mitgereisten Fans in Liga 6 und mit großen Ambitionen dann so zur Feile mache. Die Zeiten der Ausreden und Beschönigungen sind vorbei! Man darf die Mannschaft jetzt schon mal in die Pflicht nehmen. Sowas wie in Taucha geht gar nicht!

P.S. Der beste Mann bei Chemie war Andy Müller. Der mit dem Kreuzbandriss... Sagt eigentlich alles.
Ehrlich gesagt kam ich mir als Fan von der Mannschaft etwas verarscht vor. Und war mit diesen Gedanken sicherlich nicht allein.
« Letzte Änderung: 13. März 2016, 07:30 von Esca »
"...habe nichts einzuwenden. Gegen die Lehre, dass alles bezahlt werden muss.“ Thomas Mann

Offline Der Bär

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 561
  • Geht nicht, gibt's nicht!!
    • Profil anzeigen
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #11 am: 13. März 2016, 08:14 »
Ich war zwar nicht vor Ort, habe aber die Übertragung verfolgt und muß sagen das ich sehr enttäuscht bin, wenn man vom Aufstieg redet, sollte man auch alles dafür geben. Ich befürchte, das wir am Ende wieder mit leeren Händen dastehen.  :(
Fehler sind dazu da, das man sie macht, daraus lernt und nicht wieder macht.

Offline Cortex

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #12 am: 13. März 2016, 10:15 »
Dass das alles ganz bittere Kost war, wiederhole ich nicht nochmal. Ich würde ein paar andere Punkte als Torwart, Einsatz, Zweikämpfe und Fehlpässe herausheben, die mir stark aufgefallen sind.

1. Zwischen 50. und 60. Minute hatte Taucha 2 Freistöße Höhe Mittellinie. Folge war, dass 8 Mann von uns am eigenen Strafraum standen und Andy Müller etwa 10-15 Meter in der eigenen Hälfte der vorderste Spieler war. Meine Verständnis wäre, dass mindestens 2 schnelle Leute von uns an der Mittellinie stehen und einer dort im Zentrum, wo Müller stand.
Folge:
a) Taucha rückt ebenso nicht mit allen Leuten nach vorne.
b) Einen der Freistöße hat Kotzbau direkt gefangen. Und nun? Keiner vorne, Ball auf Müller vorgeschlagen und weg war er. Man raubt sich meiner Meinung nach völlig die Chance für einen guten Konter.

2. Ende des Spiels Einwurf auf der gegenüberliegenden Seite (von den Fans aus gesehen). Vincent Markus läuft über den ganzen Platz, um den Einwurf auszuführen. Es kommt direkt im Anschluss zu einem Einwurf auf der Seite der Fans. Und dann läuft Markus über den ganzen Platz, um den Einwurf auszuführen... Davon abgesehen, dass die Laufenergie besser im Spiel aufgewendet wäre, frage ich mich, wer so etwas den Jungs sagt? Der Trainer? Meine persönliche Einschätzung ist, dass Einwürfe als "Standardsituation" so wenig bringen, dass man möglichst immer bemüht sein sollte, den Ball einfach so schnell wie möglich ins Spiel zu bringen, d.h. es macht derjenige, der am nächsten steht. In der Situation, wird doch auch jemand anderes einen Einwurf "irgendwie" in den Strafraum bringen können..

3. Siehe 2. bei Ecken. Gleiches Spiel, Heinze läuft von einer Seite zur anderen. So wenig wie Ecken einbringen (liegt nicht an Heinze, ist in jeder Liga das gleiche), sollte das aus meiner Sicht auf mal jemand anderes ausführen. Dann wäre Heinze auch mal im Rückraum frei (Ja, gestern hätte das vermutlich nichts gebracht).

Ich habe selber nie Vereinsfußball gespielt. Kann mir heute, nach einem Tag drüber schlafen, irgendjemand sachlich etwas zu den angesprochenen Punkten sagen, insbesondere bei 1. fand ich wirklich erschreckend, wie man sich von so einem Gegner hinten rein drängen lässt.

Offline Der Bär

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 561
  • Geht nicht, gibt's nicht!!
    • Profil anzeigen
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #13 am: 13. März 2016, 12:16 »
Was viele prophezeiten, tritt jetzt einfach ein, der Kader ist viel zu klein... Wenn dann Säulen wie Stefan und Thommy Kind weg brechen, haste keine Alternativen... Dazu das schon mehrfach thematisierte Torwartproblem, Kotze hat eklatante Schwächen im Herauslaufen und bei den Abschlägen... Wenn Du noch dazu einen Totalausfall wie heute Ludwig mit durchziehen mußt, verliert man eben selbst beim Tabellenletzten... Riesenrespekt an Andy, aber dass unser bester Mann der mit dem Kreuzbandriss ist, ist eigentlich schon makaber... Nach Kleeberg das zweite Scheißspiel in Folge, im Moment haben wir wenigstens noch den Dusel, dass sich die Anderen noch dämlicher anstellen...
Da kann man jetzt nur hoffen,das es nichts schlimmes bei Kind ist.Wenn doch, bliebe nur die Möglichkeit Leute  aus der Zweiten zu holen,das Schlüchtermann wieder zur Ersten stößt,davon gehe ich jetzt mal aus.
Fehler sind dazu da, das man sie macht, daraus lernt und nicht wieder macht.

Offline J.Meurer ✝

  • in memoriam
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 3.730
  • Hardcoresozialchemiker
    • Profil anzeigen
Antw:19.Spieltag SG Taucha 99 - BSG Chemie Leipzig
« Antwort #14 am: 13. März 2016, 13:47 »
Dass das alles ganz bittere Kost war, wiederhole ich nicht nochmal. Ich würde ein paar andere Punkte als Torwart, Einsatz, Zweikämpfe und Fehlpässe herausheben, die mir stark aufgefallen sind.

1. Zwischen 50. und 60. Minute hatte Taucha 2 Freistöße Höhe Mittellinie. Folge war, dass 8 Mann von uns am eigenen Strafraum standen und Andy Müller etwa 10-15 Meter in der eigenen Hälfte der vorderste Spieler war. Meine Verständnis wäre, dass mindestens 2 schnelle Leute von uns an der Mittellinie stehen und einer dort im Zentrum, wo Müller stand.
Folge:
a) Taucha rückt ebenso nicht mit allen Leuten nach vorne.
b) Einen der Freistöße hat Kotzbau direkt gefangen. Und nun? Keiner vorne, Ball auf Müller vorgeschlagen und weg war er. Man raubt sich meiner Meinung nach völlig die Chance für einen guten Konter.

2. Ende des Spiels Einwurf auf der gegenüberliegenden Seite (von den Fans aus gesehen). Vincent Markus läuft über den ganzen Platz, um den Einwurf auszuführen. Es kommt direkt im Anschluss zu einem Einwurf auf der Seite der Fans. Und dann läuft Markus über den ganzen Platz, um den Einwurf auszuführen... Davon abgesehen, dass die Laufenergie besser im Spiel aufgewendet wäre, frage ich mich, wer so etwas den Jungs sagt? Der Trainer? Meine persönliche Einschätzung ist, dass Einwürfe als "Standardsituation" so wenig bringen, dass man möglichst immer bemüht sein sollte, den Ball einfach so schnell wie möglich ins Spiel zu bringen, d.h. es macht derjenige, der am nächsten steht. In der Situation, wird doch auch jemand anderes einen Einwurf "irgendwie" in den Strafraum bringen können..

3. Siehe 2. bei Ecken. Gleiches Spiel, Heinze läuft von einer Seite zur anderen. So wenig wie Ecken einbringen (liegt nicht an Heinze, ist in jeder Liga das gleiche), sollte das aus meiner Sicht auf mal jemand anderes ausführen. Dann wäre Heinze auch mal im Rückraum frei (Ja, gestern hätte das vermutlich nichts gebracht).

Ich habe selber nie Vereinsfußball gespielt. Kann mir heute, nach einem Tag drüber schlafen, irgendjemand sachlich etwas zu den angesprochenen Punkten sagen, insbesondere bei 1. fand ich wirklich erschreckend, wie man sich von so einem Gegner hinten rein drängen lässt.

zu 1. Taktik (oder Umsetzung einer taktischen Marschroute) = NULL
Ergänzung 1: Wenn man sich durch ein massiertes Mittelfeld nicht durchspielen kann (und noch dazu die Mittel dafür fehlen), dann muss man das Mittelfeld mit langen Bällen überbrücken!
zu 2. Ordnung in der Mannschaft (inkl. Einstellung fast alles Spieler) = NULL
Ergänzung 2: Wenn man nicht klar im Kopf ist, kann man auch die Ordnung nicht halten. Ordnung ist aber für eine Taktik überlebenswichtig.
zu 3. Ausführung Standards (inkl. techn. Möglichkeiten) = NULL
Ergänzung 3: Wenn man nur schön sein will, kann man den Kampf nicht annehmen und somit in Form einfachster fußballerischer Mittel Erfolg organisieren. Mal e i n e n Ball zum e i g e n e n Mann zu bringen, sollte doch wohl gelingen...

Das war eine Dreifach-NULL (nicht erst) gestern! Ein Sportfreund Heinze und ein Sportfreund Felke müssen sich fragen lassen, ob das was sie seit Monaten (mit kleinen Schwankungen nach oben) anbieten das ist, was sie beim Konstrukt gelernt haben. Das ist Angsthasenfußball mit NULL Körper und Sprache = NULL Ausstrahlung auf dem Platz.

Zu Kotze sag ich mal lieber nix... Der Junge hat zwar seine Grenzen, aber er hat sich in Halbzeit 1 die Lunge aus dem Hals geschrien, um halbwegs Ordnung in die s.g. Hintermannschaft zu bringen. Es kann mir niemand erzählen, dass Ausfälle von Kind und Karau eine (aufstiegswillige???) Mannschaft aus dem Gleichgewicht bringen. Fehlpässe, Wegschenken einfachster Bälle und regelrecht kindliches Erschrecken vor der Körperlichkeit der Tauchaer, inkl. NULL Körpersprache.... Was soll DAS?!

Radikale Umstellung des Trainings scheint mir das Erfordernis der Stunde! Handlungsgeschwindigkeit und Handlungskompetenz erwirbt man sich über den körperlichen Zustand und der erscheint mir desolat, vor allem gegen Mannschaften mit ausschließlich körperlicher Kompetenz. Sobald mal jemand dagegen hält, bricht die Truppe auseinander wie ein Hühnerhaufen.

Fazit: Verdienter Sieg für Taucha!

Heute frei? Tut mir leid, aber bei mir würde die ganze Mannschaft heute leiden.... Das Deklinieren von Pilzsorten auf eben solchen Runden im Leutzscher Holz macht den Kopf frei und sorgt noch dazu für den gewissen Kick in Bezug auf Nachdenklichkeit (von wegen Sauerstoffzufuhr und so). Na ja... und ein Uwe Ferl hat gestern Taucha so spielen lassen, wie ich eine BSG Chemie gern spielen sehen möchte (also ähnlich wie in Eilenburg: selbstbewusst, körperbetont und mit klarem Zug zum Tor = nicht als Hosenscheißerrückpassfestival auf unseren Manuel Neuer für Arme). Und wer das nicht begreift, hat bei Chemie nix zu suchen! Wir brauchen nun mal keine Maradonna-Kopien. Auf die Mannschaft einkloppen? Die Mannschaft beschimpfen oder mit Bierbechern beschmeißen? Niemals, denn DAS sind unsere Jungs! Aber Tacheles reden und den Trainingsknüppel auspacken schon, weil wir konnten gestern auch nicht so viel fressen, wie wir ob des Gespieles hätten kotzen müssen! Und kommt mir jetzt bloß nicht mit der Amateur- oder "Wir gehen alle arbeiten!" - Ausrede! Was dieser Verein (also seine Fans!) in Liga 6 für diese Mannschaft tun, verdient mindestens mal so viel Respekt uns und dem Verein gegenüber, dass man sich sowas wie gestern einfach nicht wagt!

P.S.: Ist ja selten vorgekommen, aber wenn meine Jungs mal verloren haben, kannten sie die Ansprache zur Begrüßung beim Montagstraining schon: "Das Leben ist hart!" (statt eines "Guten Tag!" vom Trainer) Antwort der im Kreis angetretenen Spieler: "Und der Trainer ein Schwein...." (Blick nach unten gerichtet auf die Füße, denn mit Fußball hatten die darauf folgenden 90 Minuten wenig zu tun. Wie gesagt: Sauerstoffzufuhr....)
« Letzte Änderung: 13. März 2016, 14:26 von J.Meurer »
Wenn der Letzte merkt, dass die Erde keine Scheibe, RB kein Verein und die Stadt Leipzig keine Sportstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal gut werden.

Wenn von den Dummen und der Journallie aus Fans Ultras gemacht werden, dann wollen wir auch welche sein: NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!