Autor Thema: 37. Spieltag, 07. Mai 2022, LEIPZIGER ORTSDERBY, Chemie - Lok  (Gelesen 6879 mal)

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.255
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline UrBöhlener

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 507
    • Profil anzeigen
Naja, die Blöd-Zeitung macht wieder viel mehr draus, als eigentlich passiert ist. Die "Mauer" ist keine Mauer, wenn sie nicht mit Mörtel gemauert wurde. Bauschaum ist halt nur eine "Befestigung" der Steine... aber woher sollen die das auch wissen...paar Quereinsteiger und paar Dummschreiber... Haupsache eine Sensation konstruieren, damit sich der Schrott verkauft.

Aber warum paar unserer grün-weissen Fans auf den Platz rennen mussten, habe ich nicht verstanden. Einfach mal die Dösen-Deppen die einzigen Randalierer sein lassen... dann wirds auch für den NOFV schwer, uns immer wieder was anhängen zu wollen zum abkassieren....

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.544
    • Profil anzeigen
https://m.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/chemie-gegen-lok-brutales-video-hier-eskaliert-das-derby-in-leipzig-80018236.bildMobile.html###wt_ref=https:/www.google.com/&wt_t=1652027622877

aber trotzdem war das ganze so notwendig??  diesesmal wird es für beide teuer.. hoffentlich nicht zu teuer..
Bei Fanbelangen die BILD zu nutzen, ist schon gewagt... Ich seh dort nichts, wie diese Situation entstand und was da wirklich abging... Was mich aufregt, dass wir es nicht einmal schaffen, unsere Volldeppen in den Griff zu kriegen... Was war die Intention, dachten die, die marschieren zu fünft rüber... Wären wir einmal cool geblieben, so wieder Derby-Sieger RB...
Mannschaftsversteher

Offline Beto

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
Warum kam denn eigentlich die Polizei in den Block? Bis auf einen (!) Bengalo (keine Leuchtspur, wie bei den anderen...) war doch in dem Moment gar nichts. Das habe ich irgendwie nicht verstanden. Oder wollte man da wieder Reaktionen provozieren um die Kosten irgendwie zu rechtfertigen?

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.544
    • Profil anzeigen
Unßere volldeppen?? So en quatsch :rolleyes:

Bullen haben sich zu weit vorgewagt und deutlich ne Grenze überschritten. Die haben gerade auf dem norddamm nichts zu suchen. Wollten die ne OT zur Halbzeit oder was sollte der Scheiss?
Ich meinte die die Leute auf dem Platz, war eigentlich erkennbar...
Mannschaftsversteher

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 449
    • Profil anzeigen
Bei Fanbelangen die BILD zu nutzen, ist schon gewagt... Ich seh dort nichts, wie diese Situation entstand und was da wirklich abging... Was mich aufregt, dass wir es nicht einmal schaffen, unsere Volldeppen in den Griff zu kriegen... Was war die Intention, dachten die, die marschieren zu fünft rüber... Wären wir einmal cool geblieben, so wieder Derby-Sieger RB...
Das bei 4500 Leuten 5 Deppen dabei sind, dass kann man nicht ausschließen. Die Intention war sicher, dass noch 1000 mit kommen. Das gute war ja, dass keiner von den 1000 gefolgt ist. "Derby Sieger RB", so ein Quark. Zumindest im Stadion war doch alles in nem Rahmen.

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.255
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Fakt ist eins, die Verbandsstrafe wird fett werden, bis hin zum Zuschauerausschluss, obs das wert war, wage ich zu bezweifeln und wer jetzt noch denkt, das chemnitz uns einen Schritt entgegenkommt der dürfte irren.. na mal sehen.. Denn aus meiner Sicht war das absuluter Bullshit... Trotzdem Derbysieger  :D
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.544
    • Profil anzeigen
Das bei 4500 Leuten 5 Deppen dabei sind, dass kann man nicht ausschließen. Die Intention war sicher, dass noch 1000 mit kommen. Das gute war ja, dass keiner von den 1000 gefolgt ist. "Derby Sieger RB", so ein Quark. Zumindest im Stadion war doch alles in nem Rahmen.
Jep, aber es haben doch genug Medien nur drauf gewartet... In diversen Medien wirst Du Wasserwerfer, die nicht mal zum Einsatz kamen, öfter sehen als Karau... Und das ist dämlich... Und dann doch noch die tierischen Randale... Meinst Du die Blöd-Deppen hinterfragen das... Das einzige friedliche Stadion in unserer gewaltbereiten Stadt ist jetzt erst recht das ZS...
Mannschaftsversteher

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 449
    • Profil anzeigen
Ich finde das selbstverständlich auch nicht gut. Aber nicht, weil es vielleicht RB nützt (haben die dann 98 Auswärtsfahrer? ) , sondern weil ich Gewalt nicht gut finde. Ich hoffe aber, dass es ne einmalige Sache war und alle wieder runter kommen und man sich mal an einen Tisch setzt. Bisher lief es ja immer ganz entspannt und das sollte auch nach dem Derby wieder so sein. Zum Glück ist bald mal ne Pause.

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 6.613
    • Profil anzeigen
Endlich mal wieder ein Derby, was auch die Bezeichnung völlig verdient hat. Wir hassen die, die hassen uns. So einfach ist das. Warum sich jedoch die Polizei nicht um das chemische Hausrecht schert und es dann sogar noch schafft, den ganzen Norddamm bis zur Weißglut zu provozieren, bleibt wohl das Geheimnis der Einsatzleitung. Das wieder gewachsene Potenzial und die Geschlossenheit  in der Chemieszene ist sehr beeindruckend.

Derbysieger!  :doppel

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.782
    • Profil anzeigen
Endlich mal wieder ein Derby, was auch die Bezeichnung völlig verdient hat. Wir hassen die, die hassen uns. So einfach ist das.
So einfach ist das leider nicht. Da, wo Gewalt ins Spiel kommt, wo die Gesundheit von Menschen gefährdet wird, hört die Normalität auf.
Und dass die Blödzeitung natürlich lieber und ausführlicher über Gewalt berichtet, als über ein Fußballspiel, und welche Außenwirkung das auf unseren Verein hat, sollte jedem Beteiligten klar sein.
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.931
    • Profil anzeigen
Ich finde das selbstverständlich auch nicht gut. Aber nicht, weil es vielleicht RB nützt (haben die dann 98 Auswärtsfahrer? ) , sondern weil ich Gewalt nicht gut finde. Ich hoffe aber, dass es ne einmalige Sache war und alle wieder runter kommen und man sich mal an einen Tisch setzt. Bisher lief es ja immer ganz entspannt und das sollte auch nach dem Derby wieder so sein. Zum Glück ist bald mal ne Pause.

Erstmal Glückwunsch an unsere Mannschaft ! Es war wie im Hinspiel ein zerfahrenes Spiel, keiner wollte verlieren und entsprechend vorsichtig agierte man auf beiden Seiten. Spielerisch fand ich uns im Hinspiel sogar stärker als Lok, diese Mal eher nicht. Aber diesmal haben WIR gewonnen. Der Fußballgott darf gerne noch zwei Wochen ein grün-weißes Herz haben. :engel016:

Leider redet heute natürlich keiner über den Sport, sondern ausschließlich über die Begleitumstände.

Ich zog es diesmal vor mich mit meinem Sohn im VIP-Bereich auzuhalten. Es war sein erstes Derby. Ja, es waren auch dort Lokis, einzelne Fans mit Trikot, aber vorrangig Offizielle des Vereins aus Probstheida. Das ist ja auch üblich und soll so sein. Man kennt sich, trinkt ein Bier miteinander, flachst und frotzelt und man muss schier aufpassen, sich gegenseitig nicht sogar mitunter sympathisch zu finden.  :engel016:

Als die ersten Leuchtraketen aus dem Gästeblock Richtung Dammsitz gefeuert worden sind versteinerte sich die Miene der dortigen Verantwortlichen. Scheinbar hat man sie wieder mal schön verarscht, so war zumindest meine Deutung. Martin Mieth, dessen dortiges Engagement den Verein in ruhiges Fanwasser zu führen ich wirklich schätze, konnte einem leid tun, da ich ihm ansah wie er von den Ereignissen überrumpelt wurde. Schnell sprach sich rum, das ein Kampfsportler aus Wurzen samt 30 -50 Leuten seines Umfeldes im Lok- Block waren. Vertrauen in die eigene Vereinsführung sieht anders aus und andersherum-Vertrauen in die Fanszene wird dort wohl auch so schnell nicht wieder vorhanden sein.

Das sich die Einsatzleitung der Polizei dann entschied genau in die andere Richtung vorzugehen wird Fragen aufwerfen. Mir fehlt momentan das Wissen warum dies erfolgte. Den Hass, der ihnen dort entgegenschlug, kann ich mir ggw. nur damit erklären, das man völlig empört darüber war nicht erstmal im Gästeblock "aufzuräumen". Die Bilder die entstanden sind, sind für mich eine Katastrophe, da sie unserem Verein sehr schaden. Niemand macht sích in den Medien die Mühe zu hinterfragen, warum dies so eskalierte. Man hat seine Bilder, man hat seine Bestätigung. Es heißt, bei Lok und Chemie gibt es nur Chaoten. Auch das gilt es meiner Meinung nach intern bei uns aufzuarbeiten.

Ich kann nur hoffen, dass diese Woche noch vieles zur Sprache kommen wird. Was in Probstheida passiert ist nicht unsere Sache. Aber wir dürfen das Ganze nicht einfach aussitzen zu versuchen, sondern müssen uns fragen, wie wir erreichen können,  das so etwas nicht noch mal passiert.

Edit: Es hat sich wohl nicht bestätigt, das jemand mit Verbrennungen im Krankenhaus liegt. Sorry, es wird immer so viel in die Welt gesetzt. Dennoch ist es völlig unverantwortlich, die Dinger in Zuschauer zu ballern.
« Letzte Änderung: 09. Mai 2022, 13:52 von thommy »
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.

Offline Cottbuser

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 144
    • Profil anzeigen
So einfach ist das leider nicht. Da, wo Gewalt ins Spiel kommt, wo die Gesundheit von Menschen gefährdet wird, hört die Normalität auf.
Und dass die Blödzeitung natürlich lieber und ausführlicher über Gewalt berichtet, als über ein Fußballspiel, und welche Außenwirkung das auf unseren Verein hat, sollte jedem Beteiligten klar sein.
Wer hat den der Bild dieses Video zukommen lassen? Muss ja wohl ein Leutzscher gewesen  sein. Die Tunnelmauer, ebenfalls in der Bild, löste jedoch bei dem Ein oder Anderen sicherlich ein schmunzeln aus und war mal eine ganz besondere kreative Idee. Die Gesichter hätte ich sehen wollen als nach dem Abriss eine zweite Mauer auftauchte.
Ansonsten muss ich @Esca mal zustimmen, dies war mal wieder ein richtiges Derby, abgesehen von den Leuchtraketen, aber da sind wir ja auch keine Heiligen.
Geile Choreo!!
« Letzte Änderung: 09. Mai 2022, 13:00 von Cottbuser »
Die Farben der Stadt sind blau-gelb, jedoch das Herz der Stadt ist grün-weiß und schlägt in Leipzig-Leutzsch

Offline Bürokrat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 593
    • Profil anzeigen
Ich gehe davon aus, dass die Sensationspresse auf YouTube gesucht hat...

Ansonsten würde mich der Grund für den Einmarsch der Polizei am Norddamm brennend interessieren. Das die aber mit der Wahrheit eher zurückhaltend agieren, wissen wir ja spätestens seit Fürstenwalde...
Und ja, Friedenstauben sind wir auch nicht unbedingt. Aber deren (Polizei) Manöverkritik wird ja leider nicht öffentlich...

Offline Meinereiner

  • Leitbildguru
  • ****
  • Beiträge: 449
    • Profil anzeigen
Ansonsten würde mich der Grund für den Einmarsch der Polizei am Norddamm brennend interessieren.
Offiziell um Videos und Fotos zu machen. Aber dazu muss man ja heute nicht mehr auf 10 Meter ran gehen. Wird wohl eher Training unter realen Bedingungen (   zum Glück musste niemand Dynamo rufen https://www.express.de/sport/fussball/hamburger-polizei-simuliert-fan-krawalle-dynamo-dresden-sauer-95942?cb=1652094675049 ) gewesen sein. Die Fußball EM wirft anscheinend ihre Schatten voraus, hatten wir doch alles schon.
« Letzte Änderung: 09. Mai 2022, 13:14 von Meinereiner »