Autor Thema: 4. Spieltag RL Nordost 07.08.2021 BSG Chemie Leipzig - SV Tasmania Berlin  (Gelesen 3495 mal)

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.404
    • Profil anzeigen
Es war ein verdienter 2:0-Erfolg unserer Chemie-Mannschaft! Unsere Chemiker versüßen damit den Sonntag und bekommen deshalb von mir ein fettes Dankeschön!
Warum in der ersten Halbzeit im gesamten Team die Aggressivität etwas fehlte, wird Miro mit Sicherheit ansprechen. In der zweiten Halbzeit und mit dem frühen Tor passte das ganz gut. Dabei sollten wir m.E. den Ben Keßler mal eins, zwei Jährchen im Vertrag hinzufügen. Einfach ganz stark - hinten und mit der Torvorbereitung auch vorne. Für mich war Anton Kanther heute auch deutlich besser im Spiel, als in der Auftaktwoche. Leider kann unsere linke Seite das Niveau der rechten Seite (noch) nicht erreichen. Mit einem sehr nervösen Philipp Wendt und einen oft zu lange überlegenden Alex Bury wird es schwer. Letzterer konnte allerdings die neuen (viel gefährlicheren)  Eckenvarianten und einen herrlichen Schuß aufs Tor verbuchen.
Stephan Mvibudulu und Florian Brügmann waren überall und beleben permanent das Spiel. Das ist besonders wertvoll, wenn alle den Schritt mehr gehen, wie in der 2.HZ gesehen.
Sehr gefreut hat mich der Treffer von Benny Schmidt im Herbst seiner Karriere. Ich hoffe, er pusht ihn nochmal richtig. Muss ja nicht sein letzter gewesen sein. Sehr positiv sind mir noch die recht anfeuerungsfreudigen Tasmania-Fans und die Klasse Zuschauerzahl von knapp 3.100 Fans im AKS aufgefallen. Die Stimmung und das Zusammensein war wieder was für die Seele in diesen nicht einfachen Zeiten.

GWG Locke

PS: Die nächste Hürde wird mit dem Bundesligistenbezwinger Babelsberg 03 wohl deutlich höher.
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Offline nordsachse

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 79
    • Profil anzeigen
@ julius

zu Null gespielt.   :D :D :D

Offline Hanseat

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 729
    • Profil anzeigen
Das Spiel gegen Tasmania war wie erwartet nicht so einfach, da die Berliner doch einen guten gepflegten Fußball gespielt haben. Sie konnten ihre Konterstärke aber auch im gesamten Spiel nicht umsetzen, weil wir defensiv gut gearbeitet und kaum etwas zugelassen haben.
Die erste Halbzeit war spielerisch nicht wirklich gut. Wir waren zwar bemüht, aber es ist offensiv kaum etwas gelungen. Wenn man sich unser Spiel so anschaut, sieht es eigentlich immer wild und hektisch aus. Es gibt kaum einmal Phasen, wo wir mit spielerischen Passpiel einen Spielaufbau umsetzen oder durch Kurzpässe das Spiel beruhigen und den Ball und Gegner laufen lassen. Stattdessen wird immer mit langen Bällen agiert, egal ob vom TW oder durch unsere Verteidiger. Vielleicht sollte man sich einfach um einen Mix aus Passpiel und langen Bällen bemühen. Das ist für jeden Gegner weniger ausrechenbar und manchmal auch effektiver und Kraftschonender.
In der zweiten Halbzeit haben wir dann endlich mehr Druck gemacht und sind dadurch auch zu häufigeren Möglichkeiten gekommen. Die Torvorbereitung von Ben Kessler war natürlich eine Augenweide. Unsere Außenangreifer waren diesmal auch etwas mobiler unterwegs und haben versucht sich auf ihren Seiten durchzusetzen.
Letztlich war es ein verdienter Sieg und das erste mal diese Saison zu Null gespielt.

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.530
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen

Offline Uller

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.530
  • GESPERRT !!!
    • Profil anzeigen

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.237
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .