Autor Thema: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig  (Gelesen 3196 mal)

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.511
    • Profil anzeigen
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #15 am: 26. September 2020, 18:34 »
Dem ist nichts hinzuzufügen...

Also dem ist schon noch einiges hinzuzufügen. Zum Beispiel, dass die Viktoria (wie schon Jena) brutal effizient war in der Chancenverwertung und das wir eben leider noch nicht so weit sind. Wir sind aber auf einem guten Weg. Viel mehr als die Tore hat unsere Hintermannschaft nicht zugelassen, wenngleich von Viktoria schon deutlich mehr kam als von Jena. Und wir hatten über das Spiel einige gute Möglichkeiten. Wieder wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, aber was ist schon gerecht.

Von der Mentalität haben sich beide Teams die Waage gehalten und da kann man beiden nur ein Kompliment machen. Dieses Dreckswetter, die vielen Zweikämpfe, dann in Halbzeit 2 der Boden nicht nur tief, sondern klatschnass...Hut ab an Beide für so ein Spiel. Und an die Fans, die trotzdem nach Berlin gefahren sind. Die Viktoria hat noch in den 80er Minuten verlorenen Bällen nachgejagt um Eckbälle zu verhindern. Unsere Jungs haben auch nach dem 0:3 bis zum Schluss versucht, das Tor zu machen und dass es dann noch zweimal gelungen ist, werden sie positiv mitnehmen. ("Du musst immer weiter machen!" Naja, solange die Pfeife Dich lässt...)

Tja und wenn das mit der Mentalität so ist, dann entscheidet die Qualität, heute in meinen Augen auch im Verbund mit dem Schiedsrichter. Er hat nicht nur die strittigen Gegentore jeweils gegen uns entschieden, sondern auch zu viele gelbe Karten gegen uns gezogen. Wenn ein Standard so nah vors Tor kommt, wie  beim 1:0, dann müsste der eigentlich zu verteidigen sein. Ich muss mir das nochmal anschauen. Dass in der ganzen Dynamik der Szene der Ball dann an die Hand springt, geht ins Ermessen des Schieri, aber eigentlich hatte da keiner Kontrolle über irgendwas. In der zweiten Hälfte geht der Platz unter Wasser. Die flachen Bälle werden langsam, bleiben fast liegen. Also werden hohe Bälle gespielt und in der Luft war die Viktoria im Vorteil. Trotzdem brauchte es wieder das Ermessen des Schieri, um das Spiel vorzuentscheiden. Hat er gemacht. Unser Anschluss kam dann zu spät, um noch was zu reißen.

So kam es, wie eigentlich erwartet. Die beiden Bonusspiele gingen leider verloren. Aber die Mannschaft hat starke Leistungen gezeigt und kann mit breiter Brust am 03.10. gegen Luckenwalde auflaufen. Die nächsten vier Spiele werden uns mehr über die Saison sagen, als die letzten beiden. Diese Spiele werden unseren Jungs dann wieder alles abverlangen, aber angesichts der gezeigten Leistungen bin ich optimistisch.
« Letzte Änderung: 26. September 2020, 19:02 von Dantel »
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.576
    • Profil anzeigen
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #16 am: 26. September 2020, 19:01 »
Ach wissen Sie, Herr Lossius, Chemie hat schon ganz andere “Unparteiische" überstanden.
Respekt an unsere Jungs.
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline Kalle79

  • BOMsstein
  • **
  • Beiträge: 51
    • Profil anzeigen
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #17 am: 26. September 2020, 19:22 »
Dem 1:0 ging ein Handspiel voraus, dass Tor hätte nicht zählen dürfen. Der Elfmeter zum 2:0 war durch ein zweifelhaftes Handspiel verursacht, hätte also auch nicht kommen müssen. Tja und damit ist eine gute Leistung durch uns nicht belohnt worden. Sehr schade.

Esca

  • Gast
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #18 am: 26. September 2020, 19:40 »
Wird wieder keinen gefallen:

2 Spiele
2:5 Tore
0 Punkte

Heute war „hinten reinstellen“ falsch und hat uns mindestens einen Punkt gekostet!
Offensiv viel zu passiv denn wir haben wieder in den letzten 10 Min. gesehen, was möglich ist.
Viktoria war ja völlig überrumpelt am Ende.
Und nun stehen wir trotzdem wieder mit leeren Hände da. Wie gesagt rückt Unten weiter heran.
Gegen Luckenwalde ist ein Sieg MUSS! Kann man schwafeln wie man möchte.
Luckenwalde bedarf einer offensiven Ausrichtung!
« Letzte Änderung: 26. September 2020, 19:44 von Esca »

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.267
    • Profil anzeigen
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #19 am: 26. September 2020, 19:45 »
Es war zumindest eines der nassesten Spiele der letzten Jahre. Die Jeans wird wohl noch mindestens einen Tag zur Trocknung benötigen.
Unser Team hat bis auf die Umstellung Lucas Surek für Max Keßler mit derselben Elf begonnen, wie gegen den BFC. Und die Jungs haben das richtig gut gemacht. Leider hatten weder Lucas Surek noch Björn Nikolajewski das nötige Glück im Abschluss. So ging es nach dem Freistosstor mit Rückstand in die Halbzeit.
Zu Wiederbeginn haben wir leider auch wieder nicht das Glück erzwungen (Stefan Karau) und bekamen dann diesen Handelfer. Vom Gästeblock konnte man das kaum beurteilen. Aber bei diesem Wetter hat der Schiedsrichter jegliches Fingerspitzengefühl vermissen lassen. Die Kartenflut entsprach keineswegs der Gangart der Mannschaften auf dem Rasen.
Nach dem 0:2 hingen die Köpfe unserer Spieler schon arg. Da klappte wenig und das 0:3 war die Konsequenz. Als dann Viktoria auch ein wenig sich zurücknahm waren unsere Spieler sofort wieder da. Plötzlich traute sich Florian Kirstein über Rechts und es wurde sofort gefährlich. Hätte unseee Schlussoffensive fünf Minuten eher begonnen... .
Ich zolle allen unseren Spielern grossen Respekt! Das war wieder eine starke Leistung. Nun heisst es gegen den immer schwierigen Gegner FSV Luckenwalde wieder zu Punkten. Mit den Leistungen der englischen Wochen traue ich das unserer Mannschaft stark zu.

Nun heisst es erstmal die Sachen aufzuhängen.

GWG Locke
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Esca

  • Gast
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #20 am: 26. September 2020, 19:48 »
Es war zumindest eines der nassesten Spiele der letzten Jahre. Die Jeans wird wohl noch mindestens einen Tag zur Trocknung benötigen.
Unser Team hat bis auf die Umstellung Lucas Surek für Max Keßler mit derselben Elf begonnen, wie gegen den BFC. Und die Jungs haben das richtig gut gemacht. Leider hatten weder Lucas Surek noch Björn Nikolajewski das nötige Glück im Abschluss. So ging es nach dem Freistosstor mit Rückstand in die Halbzeit.
Zu Wiederbeginn haben wir leider auch wieder nicht das Glück erzwungen (Stefan Karau) und bekamen dann diesen Handelfer. Vom Gästeblock konnte man das kaum beurteilen. Aber bei diesem Wetter hat der Schiedsrichter jegliches Fingerspitzengefühl vermissen lassen. Die Kartenflut entsprach keineswegs der Gangart der Mannschaften auf dem Rasen.
Nach dem 0:2 hingen die Köpfe unserer Spieler schon arg. Da klappte wenig und das 0:3 war die Konsequenz. Als dann Viktoria auch ein wenig sich zurücknahm waren unsere Spieler sofort wieder da. Plötzlich traute sich Florian Kirstein über Rechts und es wurde sofort gefährlich. Hätte unseee Schlussoffensive fünf Minuten eher begonnen... .
Ich zolle allen unseren Spielern grossen Respekt! Das war wieder eine starke Leistung. Nun heisst es gegen den immer schwierigen Gegner FSV Luckenwalde wieder zu Punkten. Mit den Leistungen der englischen Wochen traue ich das unserer Mannschaft stark zu.

Nun heisst es erstmal die Sachen aufzuhängen.

GWG Locke

Vorm Elfer ABSEITS! Ich hab’s so satt mit diesen Leuten an der Pfeife.

Offline Paparazz Locke

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.267
    • Profil anzeigen
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #21 am: 26. September 2020, 19:57 »
Wird wieder keinen gefallen:

2 Spiele
2:5 Tore
0 Punkte

Heute war „hinten reinstellen“ falsch und hat uns mindestens einen Punkt gekostet!
Offensiv viel zu passiv denn wir haben wieder in den letzten 10 Min. gesehen, was möglich ist.
Viktoria war ja völlig überrumpelt am Ende.
Und nun stehen wir trotzdem wieder mit leeren Hände da. Wie gesagt rückt Unten weiter heran.
Gegen Luckenwalde ist ein Sieg MUSS! Kann man schwafeln wie man möchte.
Luckenwalde bedarf einer offensiven Ausrichtung!
Vom Gästeblock aus sah es aber gar nicht nach Hintenreinstellen aus. Ein 1:0 für Chemie zur Pause wäre auch nicht ungerecht gewesen. Ich habe bisher noch keine Fernseh-/Online-Bilder gesehen.
Und ein Sieg als „Muss“ gegen Luckenwalde halte ich für sinnlosen Druckaufbau. Wir haben eine gute Mannschaft. Und ich bin überzeugt, dass wir noch viel Freude an ihr haben werden.

GWG Locke
Ein Ende ist auch immer wieder ein neuer Anfang!
NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ÜBERLEBEN!
Alles für die BSG Chemie!

Esca

  • Gast
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #22 am: 26. September 2020, 20:07 »
Vom Gästeblock aus sah es aber gar nicht nach Hintenreinstellen aus. Ein 1:0 für Chemie zur Pause wäre auch nicht ungerecht gewesen. Ich habe bisher noch keine Fernseh-/Online-Bilder gesehen.
Und ein Sieg als „Muss“ gegen Luckenwalde halte ich für sinnlosen Druckaufbau. Wir haben eine gute Mannschaft. Und ich bin überzeugt, dass wir noch viel Freude an ihr haben werden.

GWG Locke

Ich kritisiere nicht die Mannschaft sondern die taktische Ausrichtung.
Die wussten um unsere Defensive Ausrichtung. Ich hätte mit Risiko das Gegenteil praktiziert, sprich wäre als Überraschungsmoment selber auf das 0:1 gegangen, bzw. hätte nach einem möglichen 2:0 für Viktoria dann die Taktik auf „Mauern“ geändert. Zwei Stück kannst du dort immer sofort fressen wenn’s blöde läuft. In meinen Augen hatten wir das Ding mit dieser Taktik schon nach dem 2:0 verloren.
« Letzte Änderung: 26. September 2020, 20:11 von Esca »


Esca

  • Gast

Fantreff Sachsenstube

  • Gast
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #25 am: 26. September 2020, 20:29 »
Nur zur Info um Missverständnissen vorzubeugen.
Ich werde mich auf eigenen Wunsch aus dem öffentlichen Teil zurückziehen.

Den MDR-Bericht habe ich mir angeschaut. Prädikat vom Schirie verpfiffen! Daher nehme ich die Kritik an der taktischen Ausrichtung ein Stück weit zurück, wenngleich wirklich jede Offensivaktion wohlwollend im Bericht gezeigt wurde. Mehr gab es auch leider nicht.

Ciao. :)

Esca
« Letzte Änderung: 26. September 2020, 20:34 von Fantreff Sachsenstube »

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.511
    • Profil anzeigen
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #26 am: 26. September 2020, 20:38 »
Ich kritisiere nicht die Mannschaft sondern die taktische Ausrichtung.
Die wussten um unsere Defensive Ausrichtung. Ich hätte mit Risiko das Gegenteil praktiziert, sprich wäre als Überraschungsmoment selber auf das 0:1 gegangen, bzw. hätte nach einem möglichen 2:0 für Viktoria dann die Taktik auf „Mauern“ geändert. Zwei Stück kannst du dort immer sofort fressen wenn’s blöde läuft. In meinen Augen hatten wir das Ding mit dieser Taktik schon nach dem 2:0 verloren.

Sorry, aber das ist eine Fehlanalyse. Kannst Dir ja die Aufzeichnung nochmal ansehen. Die Mannschaft ist vergleichsweise hoch angelaufen und hat den Gegner früh zu Fehlern gezwungen. So entstand etwa die Möglichkeit für Petracek. Und das war ausgesprochen mutig gegen diese Mannschaft. Bei der Viktoria bot sich das an, weil die drei Spiele der englischen Woche dicht beieinander lagen. So hatten wir auch die besseren Chancen und die hatten nur die Flanken von Yamada, die unserer Abwehr aber keine Probleme gemacht haben. Sonst hatten sie nur Standards.
« Letzte Änderung: 26. September 2020, 20:42 von Dantel »
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.576
    • Profil anzeigen
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #27 am: 26. September 2020, 20:43 »
Nur zur Info um Missverständnissen vorzubeugen.
Ich werde mich auf eigenen Wunsch aus dem öffentlichen Teil zurückziehen.
...
Sehr schade.
"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Fantreff Sachsenstube

  • Gast
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #28 am: 26. September 2020, 22:09 »
Sehr schade.

Ich habe einfach keine Lust mehr, mir ständig den Tag zu versauen, in dem ich mir hier manchen Blödsinn, die krudesten Thesen oder mir Beiträge von mehr als nur zweifelhaften Accounts reinziehen muss. Die Mehrheit der Userwelt ist cool, eine Minderheit nicht und es nervt nur noch. Zumindest der öffentliche Teil des Forums. Daher beende ich es lieber salomonisch und ohne Groll als mich permanent über Schwachsinn einiger weniger zu ärgern oder mich zur Rechtfertigung oder Erklärungen genötigt zu sehen. Wer nicht versteht, will nicht verstehen. Das muss ich wahrscheinlich akzeptieren und daher lasse ich es auch. Tut mir nicht gut und ist vergebene Liebesmüh. Viel Spaß euch allen noch!
Macht’s gut!

Abschließend:
Unter diesem Account gibt es nur noch öffentliche Verlautbarungen zur Sachsenstube. Diese müssen nicht immer zwangsläufig von mir stammen. Wenn es denn mal persönlich von mir sein sollte, werde ich den Text entsprechend kennzeichnen. Um Missverständnissen vorzubeugen.
In diesem Sinne! Weiterhin viel Spaß in der Onlinewelt! :)


Offline Meinereiner

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 236
    • Profil anzeigen
Re: 8. Spieltag Regionalliga Viktoria Berlin - Chemie Leipzig
« Antwort #29 am: 26. September 2020, 22:33 »
Na sicher war das Schiedsrichter Kollektiv blind. Der Typ an der Linie auf der Seite unseres Trainers hat schon letztens bei uns nur Grütze gepfiffen. Von ihm war es kaum zu erwarten, dass er mal die Fahne für uns hebt. Der Ball lief heute nicht auf dem Untergrund. Der Tag heute gibt keinen Grund zur Kritik an Trainer oder Teilen der Mannschaft.