Autor Thema: Jetzt schlägts 13!  (Gelesen 1740 mal)

Offline J.Meurer ✝

  • in memoriam
  • Gottvater
  • *
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 3.730
  • Hardcoresozialchemiker
    • Profil anzeigen
Jetzt schlägts 13!
« am: 03. März 2018, 08:13 »
Aufreger der Woche und nach jahrelanger und selbstzufriedener Tatenlosigkeit erwartbar: Sachsen erwägt die Kürzung des Unterrichts in den Fächern Musik, Kunst und Sport, weil der Lehrermangel das erforderlich macht!
Jetzt könnt Ihr von mir aus sagen: "Was interessiert das den alten Sack?" Da ist nicht nur mein Enkel, dem ich eine musisch/künstlerische Allgemeinbildung ebenso wünsche, wie eine gewisse sportliche Betätigung....
Das selbst verursachte Problem Lehrermangel wird verlagert und das halte ich, gelinde gesagt, für ziemlich arrogant! Wer also seinem Kind etwas sportliche Betätigung zukommen lassen will, ist auf vollkommen überforderte und im Stich gelassene Vereine angewiesen und einen einigermaßen gewährleisteten Zugang zu musisch/künstlerischem Grundwissen vergessen wir mal ganz. Soll doch der Opa mit dem Enkel Noten lernen, Singen üben oder ins Museum gehen.

So ganz nebenbei (in Bezug auf Vereine): Das scheinheilige Nahles-Fußvolk sitzt in Sachsens Regierung und die "erwägt" gerade, wie man den von der Leipziger Rathausclique um den SPD-Lächler Jung im Stich gelassenen Vereinen noch mehr drüber helfen kann. Sportliche Bildung in Ruinen so zu sagen; und keiner kann sagen, dass die Anderen von "Links" bis Rechts nicht auch daran beteiligt wären.

Weshalb selbst verursacht? Nun, zunächst wurde ja mal eine der kompetentesten und profiliertesten Universitäten zur Ausbildung von Sportpädagogen abgewickelt. Damit Köln lebe, musste die DHfK regelrecht platt gemacht werden. Da komme mir jetzt keiner mit der Dopinglegende, denn inzwischen weiß auch der Letzte, dass "Leistungsförderung" und die spezifische Forschung keine Grenzen kannte (und kennt). Außerdem ist der Lehrerberuf einerseits so unattraktiv gemacht worden, dass sich junge Leute mit Sicherheit alles nur keine Lehrtätigkeit vorstellen können. Hinzu kommt, dass modernes Blended Learning (zweifellos eine der effizientesten Möglichkeiten durch neue Lernformen auch auf erwartbare Engpässe im Bereich Personal zu reagieren) an unseren Schulen keine Rolle spielt. Dazu zählt auch, dass Erwachsene kaum mit selbst organisiertem Lernen, E-Learning und so weiter vertraut sind und wir uns als Gesellschaft den Luxus leisten, in der Aus-und Weiterbildung zuallererst mal Kurse im Bereich "Lernen lernen" anbieten.
Wir regen uns über nicht vermittelbare Langzeitarbeitslose auf und vergessen, neben sicher auch vorhandene individuellen Einschränkungen unterschiedlicher Art, dass diese Menschen gar nicht über die Voraussetzungen für Weiterbildung in Eigenverantwortung verfügen.

Für Sachsen (wie für das ganze Land) ist die mich so aufregende "Erwägung" zur Unterrichtskürzung ein Offenbarungseid und eine Schande zugleich! Die (geistige) Armut und Perspektivlosigkeit einer Gesellschaft ist immer am Bildungsniveau ablesbar. Damit ist nicht der plakative Wahnsinn von PISA-Alibi-Studien gemeint. Wer meint, dass ein bewegungsuntauglicher und musisch/künstlerisch inkompetenter Jugendlicher bessere Chancen im Leben hat, dem sollte man sofort die politische Verantwortung entziehen. Für mich ein klarer Straftatbestand: Sabotage an der Zukunft des Landes! Wir fabulieren über Inklusionsirrsinn (Irrsinn ist nicht der Gedanke sondern die Unsetzung! Ich hätte mir als Vater eines mehrfach schwerbehinderten Kindes solche Chancen gewünscht, aber niemals das mitgemacht, was sich da jetzt so alles an Überforderung und Vernachlässigung abspielt!), lassen Schulen und Lehrer regelrecht im Stich und meinen, dass nun mit Unterrichtskürzung (die de facto seit Jahren in Form von Ausfall an der Tagesordnung ist) das Problem gelöst wird.

Es ist eine absolute Schande und jetzt sollte mal der letzte Nichtwähler oder naive "Weiter so!"-Prediger langsam wach werden! Man muss sich nicht an negativen Entwicklungen reiben, wenn man doch mal danach fragen kann, wo es denn weshalb besser läuft.... Meine Erwartung wäre, dass man dem scheinheiligen SPD-Gesülze in Bezug auf Bildung ebenso ein Ende macht, wie der Selbstzufriedenheit und Bigotterie der anscheinend ihrer Sache sehr sicheren CDU. Erste Maßnahme in Sachsen nach der Wahl des neuen MP: Man schmeißt mal eben den unbequemen Bildungsminister raus!

Aber es wird sich nichts ändern: Während in Finnland (oder anderswo) die Erstklässler auch am Laptop im virtuellen Klassenraum erste Schritte gehen, wir wohl an sächsischen Schulen der einzig verbliebene Lehrer zum Montamorgengesprächskreis über die Befindlichkeiten der afrikanischen Buschameise die ihm zugewiesenen 250 Schüler begrüßen dürfen, um ihnen anschließend den Unterrichtsausfall der kommenden Tage mitzuteilen....

Ich schäme mich für ein Land, wo mangelnde Allgemeinbildung zu Ausländerhass, Oberflächlichkeit, geistiger Verarmung und AfD-Mehrheiten führt und in solcher Art und Weise mit der Zukunft umgegangen wird! Schande über Euch, die Ihr zeitlich befristet im Wege der Wahl die Verantwortung für unser Land übertragen bekommen habt!

Lösung? Es gibt keine Patentrezepte und das ebenso demagogische wie populistische Gequake "linker" wie "volksnaher" Null-Lösungs-Schreihälse lenkt nur ab. Bin ich zu naiv, wenn ich mir für dieses Land den französischen Tritt in den Allerwertesten für die vorhandenen Parteien herbei sehne? Ich habe von der über das Land gekommenen Schande in Form verlogener Sozialdemokraten und Muttis untätig gefalteten Erklärbärhänden ebenso die Nase voll, wie von denen, die da ihre "Lösungen" allmontäglich auf den kulturell wertvollsten Plätzen der Landeshauptstadt in die Gegend pesten. Euch sei gesagt, dass weder "der Neger" noch der Flüchtling die Schuld am Lehrermangel tragen. Und denen vom vermeintlich "linken" Ufer muss man nun mal immer wieder deutlich sagen, dass ein afghanisches Flüchtlingskind den Erlkönig nicht rezitieren kann, ohne entsprechende Vorbildung (es sind, Gott sei Dank, nicht alle gleich, aber manche offenbar in den Augen pseudolinker Wirklichkeitsverbieger gleicher).

Schande über eine Regierung, welche die Kürzung der Wissensvermittlung für Kinder und Jugendliche überhaupt in Erwägung zieht! Weg mit Euch!
« Letzte Änderung: 03. März 2018, 08:30 von J.Meurer »
Wenn der Letzte merkt, dass die Erde keine Scheibe, RB kein Verein und die Stadt Leipzig keine Sportstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal gut werden.

Wenn von den Dummen und der Journallie aus Fans Ultras gemacht werden, dann wollen wir auch welche sein: NUR DIE BSG! NIEMAND WIE WIR!

Offline Milliwall

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 100
    • Profil anzeigen
Antw:Jetzt schlägts 13!
« Antwort #1 am: 06. März 2018, 14:10 »
Trink mal einen Kaffee mehr. Ich habe ca. 90% meines Wissens nicht in der Schule erworben. Erst recht nicht bei meinen beiden Besuchen von Universitäten.
Das Denken macht´s! Und der ergänzende Sport abseits des DDR-Sportsystems.

Milliwall = Moritz von Sachsen-Coburg und Gotha - König vom Vereinigten Königreich Großbritannien (Ururenkel von Kriegsverbrecher Kaiser Wilhelm II, Urururenkel von Zar Alexander II und Urenkel von Kaiserin Zita von Bourbon-Parma)