Autor Thema: Probstheida - Wie es jammert und flennt  (Gelesen 199545 mal)

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #600 am: 24. Juli 2020, 11:42 »
Noch einer aus der Abteilung „undankbar“ und „Huso“.
Stefan Karau und Co. werden viel zu grätschen haben...

Offline Der Bär

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 613
  • Geht nicht, gibt's nicht!!
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #601 am: 24. Juli 2020, 11:59 »
Noch einer aus der Abteilung „undankbar“ und „Huso“.
Stefan Karau und Co. werden viel zu grätschen haben...
Ich würde das als zusätzliche Motivation in die Kabine hängen.
Fehler sind dazu da, das man sie macht, daraus lernt und nicht wieder macht.

Offline ReinerUnsinn

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.230
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #602 am: 24. Juli 2020, 12:37 »
Wenn man den Artikel liest, kann man aber auch zu der Erkenntnis kommen, dass es eine reißerische Headline ist um Klicks zu generieren (was bei mir ja super funktioniert hat :ren). Denn mehr als den Satz sagt er nicht und diese Meinung gibt es sicherlich von dutzenden Leuten auf beiden Seiten in den vergangenen Jahrzehnten. Ich würde dies mal unter legitim abstempeln. Auch wenn ich das Thema Nattermann nicht unbedingt nochmal hochkochen möchte, jeder hat da seine Meinung (auch legitim). Aber so ne kurze trockene Aussage ist mir da lieber, als so ein "mein Herz ist Grün-Weiss" Geschwafel.
Jeden Tag den ich neu beginne, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.

Offline Bürokrat

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #603 am: 24. Juli 2020, 12:47 »
Zustimmung.

Er wurde halt von der dunklen Seite der Macht verführt :suen

Offline Esca

  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 6.575
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #604 am: 24. Juli 2020, 13:36 »
Wenn man den Artikel liest, kann man aber auch zu der Erkenntnis kommen, dass es eine reißerische Headline ist um Klicks zu generieren (was bei mir ja super funktioniert hat :ren). Denn mehr als den Satz sagt er nicht und diese Meinung gibt es sicherlich von dutzenden Leuten auf beiden Seiten in den vergangenen Jahrzehnten. Ich würde dies mal unter legitim abstempeln. Auch wenn ich das Thema Nattermann nicht unbedingt nochmal hochkochen möchte, jeder hat da seine Meinung (auch legitim). Aber so ne kurze trockene Aussage ist mir da lieber, als so ein "mein Herz ist Grün-Weiss" Geschwafel.

Guter Einwurf. Man muss einfach dazu sagen, dass der LVZ Sportbuzzer eigentlich eine einzige Katastrophe geworden ist. Unser Testspiel in Markranstädt wurde bspw. einfach mal nach Pegau gelegt und heute ist in der Überschrift Achim Steffens ausschließlich nur Lok-Trainer gewesen. Man weiß halt nicht, ob es sich dabei stets um Versehen oder gar schon um Bosheit gegenüber uns handelt. Ständig tauchen dort teilweise gravierende Fehler in Artikeln mit Bezug auf uns auf, werden reißerisch Dinge aufgebauscht bzw. aus dem Zusammenhang gerissen oder gleich ganz falsch dargestellt. Ich meine auch gehört zu haben, dass Artikel von Autoren im Nachgang noch redaktionell geändert und sogar Überschriften verändert werden, um gezielt zu polarisieren. Mit seriösen Journalismus hat dies eigentlich nicht mehr viel zu tun.
« Letzte Änderung: 24. Juli 2020, 13:38 von Esca »

Offline Chemieblogger

  • registrierter Benutzer
  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #605 am: 24. Juli 2020, 16:52 »
Guter Einwurf. Man muss einfach dazu sagen, dass der LVZ Sportbuzzer eigentlich eine einzige Katastrophe geworden ist. Unser Testspiel in Markranstädt wurde bspw. einfach mal nach Pegau gelegt und heute ist in der Überschrift Achim Steffens ausschließlich nur Lok-Trainer gewesen. Man weiß halt nicht, ob es sich dabei stets um Versehen oder gar schon um Bosheit gegenüber uns handelt. Ständig tauchen dort teilweise gravierende Fehler in Artikeln mit Bezug auf uns auf, werden reißerisch Dinge aufgebauscht bzw. aus dem Zusammenhang gerissen oder gleich ganz falsch dargestellt. Ich meine auch gehört zu haben, dass Artikel von Autoren im Nachgang noch redaktionell geändert und sogar Überschriften verändert werden, um gezielt zu polarisieren. Mit seriösen Journalismus hat dies eigentlich nicht mehr viel zu tun.

Die komplexe Wirklichkeit verständlich darzustellen, ist die wesentliche Funktion von Journalismus. Dazu gehört auch, dass Aussagen zugespitzt und Inhalte verdichtet werden. Natürlich haben journalistische Medien dabei eine besondere Verantwortung. Stichwort Sorgfaltspflicht. Es ist normal, dass Autorentexte redaktionell bearbeitet und vor allem auch Überschriften verändert werden. Kurzum: Ich glaube nicht, dass man Chemie im Hause LVZ etwas Böses will, im Gegenteil. Viele in den Redaktionen haben Sympathien oder sogar ein Herz für Chemie. Ich verstehe aber, dass man sich über Ungenauigkeiten, Verkürzungen und Fehler ärgert. Sollte nicht passieren, kann aber.

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 4.098
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #606 am: 24. Juli 2020, 17:03 »
Wenn man den Artikel liest, kann man aber auch zu der Erkenntnis kommen, dass es eine reißerische Headline ist um Klicks zu generieren (was bei mir ja super funktioniert hat :ren). Denn mehr als den Satz sagt er nicht und diese Meinung gibt es sicherlich von dutzenden Leuten auf beiden Seiten in den vergangenen Jahrzehnten. Ich würde dies mal unter legitim abstempeln. Auch wenn ich das Thema Nattermann nicht unbedingt nochmal hochkochen möchte, jeder hat da seine Meinung (auch legitim). Aber so ne kurze trockene Aussage ist mir da lieber, als so ein "mein Herz ist Grün-Weiss" Geschwafel.

Zumal er ja sogar Chemie im DFB-Pokal erwähnt... Das Beispiel hätte er auch einfach ganz galant ignorieren können. Bei Djamal Ziane weiß man, wo er steht - und das ist mir auch lieber als ein Tom Schlangenzunge.

P.S.: Und weil seine Schwester mit meiner Schwester jahrelang Hockey gespielt hat, weiß ich auch aus ziemlich guter Hand, dass der Kerl eigentlich ganz okay ist.
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.249
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.544
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #608 am: 25. Juli 2020, 17:09 »
Was man nicht alles für geld tut..
https://www.fupa.net/berichte/fc-international-leipzig-inter-leipzig-kontra-chemnitzer-fc-2670697.html
Wir tragen Testspiele gegen die Bande aus, also bedeckt halten... :str3
Mannschaftsversteher

Offline Double1982

  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.249
  • Edelschabe und Mitglied
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #609 am: 25. Juli 2020, 19:20 »
Solange das nich am südfriedhof stattfindet 🤭
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern .

Offline Klemme66

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #610 am: 25. Juli 2020, 20:54 »
Was man nicht alles für geld tut..
https://www.fupa.net/berichte/fc-international-leipzig-inter-leipzig-kontra-chemnitzer-fc-2670697.html

Ohne irgendjemand in Schutz zu nehmen, aber was sollen sie sonst machen? Bei uns möchten wir ja beide nicht haben, und in der Büchsen-Arena wäre unbezahlbar. Eigener Platz, welcher auch immer, kein Sicherheitskonzept, da bleibt halt nur noch der Südfriedhof.

Offline Schuido Gäfer

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #611 am: 25. Juli 2020, 21:45 »
Und wenn Lok nein gesagt hätte? Dein Beitrag list sich so, als ob das von oben festgelegt wurde.
Wie auch immer, ich nehme alle drei Vereine nicht mehr ernst.

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.544
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #612 am: 25. Juli 2020, 22:09 »
Und wenn Lok nein gesagt hätte? Dein Beitrag list sich so, als ob das von oben festgelegt wurde.
Wie auch immer, ich nehme alle drei Vereine nicht mehr ernst.
Du Revoluzzer... :str3 :str3 :cof
Mannschaftsversteher

Offline Schuido Gäfer

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #613 am: 25. Juli 2020, 23:05 »
Also die drei bei diesem Spiel involvierten. Ich glaub du hast das mal wieder falsch verstanden. Du Che

Offline thommy

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.914
    • Profil anzeigen
Re: Probstheida - Wie es jammert und flennt
« Antwort #614 am: 05. August 2020, 16:31 »
Laut Lok-Forum hatte man in Probstheida mit Herrn Wolf letzte Saison schon den mit Abstand besten und erfahrensten Trainer, und in der bevorstehenden Saison mit Herrn Civa schon wieder den "mit Abstand" besten Trainer. Die Konkurrenz kann machen was sie will, es ist wie verhext, immer wollen die besten nur zu Lok.  :017:
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.