Autor Thema: 30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena  (Gelesen 20686 mal)

Offline chemiefetzt

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 537
    • Profil anzeigen
30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« am: 21. Mai 2017, 16:53 »
Schott heute mit der 10. Niederlage in Serie. Seit unserem Auftritt in Jena haben die keinen Punkt mehr geholt. Da scheinen unsere Jungs ein richtiges Trauma ausgelöst zu haben.  :lol

Noch 13 Tage bis zum 3:0 Sieg vor ausverkauftem Haus  :doppel

Offline T. aus FF

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #1 am: 21. Mai 2017, 17:58 »
Plan B wird immer wahrscheinlicher...

Trotzdem wird es nicht leicht.
Also nochmal volle Konzentration, Chancen verwerten (!), siegen, aufsteigen.
Jungs, belohnt Euch für eine unglaubliche Saison!

"Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten"
(Plakattext von Klaus Staeck)

Offline david

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.384
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #2 am: 21. Mai 2017, 18:02 »
...  :lol
mal bissel mehr respekt, wir haben gegen halberstadt nicht so viele punkte geholt wie schott.

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.340
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #3 am: 21. Mai 2017, 19:05 »
mal bissel mehr respekt, wir haben gegen halberstadt nicht so viele punkte geholt wie schott.
Irgendwann erschlägt mich dieser geballte Fußballsachverstand... :ren
Mannschaftsversteher

Offline Delantero

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #4 am: 22. Mai 2017, 17:42 »
Das letzte Spiel gegen Rudolfstadt haben sie nur sehr unglücklich verloren. Falls Schott sein Heimspiel am Wochenende gegen Bernburg gewinnt, dann haben sie gegen uns ihr Abstiegsendspiel. Da geht es dann um's nackte Überleben... Das will hier dann glaube ich keiner.

Offline chemiefetzt

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 537
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #5 am: 22. Mai 2017, 18:03 »
Korrigiert mich wenn ich falsch liege aber es steigen nur die letzten jeder Staffel ab. Schott ist also schon lange sicher durch.
Max. gibts noch ne Reli zwischen den beiden 15. wenn es keinen zweiten Aufsteiger bei uns gibt.
« Letzte Änderung: 22. Mai 2017, 18:11 von chemiefetzt »

Offline Delantero

  • OberBOM(sine)
  • ***
  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #6 am: 22. Mai 2017, 18:17 »
Korrigiert mich wenn ich falsch liege aber es steigen nur die letzten jeder Staffel ab. Schott ist also schon lange sicher durch.
Max. gibts noch ne Reli zwischen den beiden 15. wenn es keinen zweiten Aufsteiger bei uns gibt.

Oups, gucke immer auf die MDR Tabelle und danach steigen 3 ab. Das ist das Problem - haben die ganze Saison nicht nach unten geschaut ;-). Wenn sie denn durch sind können die befreit aufspielen - macht die Sache nicht leichter :-)

Offline Archivar

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 3.261
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #7 am: 22. Mai 2017, 18:28 »
Korrigiert mich wenn ich falsch liege aber es steigen nur die letzten jeder Staffel ab. Schott ist also schon lange sicher durch.
Max. gibts noch ne Reli zwischen den beiden 15. wenn es keinen zweiten Aufsteiger bei uns gibt.

Zitat
Bei keinem Aufsteiger in die 3. Liga:
Die Mannschaften, welche die Plätze 14, 15 und 16 in den beiden Oberliga-
Staffeln belegen, steigen bei keinem NOFV-Absteiger aus der 3. Liga in die
Landesverbände ab.

sagt zumindest der NOFV  :lesen

www.nofv-online.de/index.php/auf-und-abstiegsregelungen.html
Ein Fußballforum ist nicht der Nabel der Welt ;)

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.365
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #8 am: 22. Mai 2017, 18:39 »
sagt zumindest der NOFV  :lesen

www.nofv-online.de/index.php/auf-und-abstiegsregelungen.html

Könnte höchstens an den Aufsteigern hängen. Steigt denn jemand aus Thüringen und/oder Anhalt auf?

Außerdem: Wenn es über die Relegation einen zweiten Aufsteiger aus der Oberliga Süd gibt, heißt auch das nochmal ein Absteiger weniger.
« Letzte Änderung: 22. Mai 2017, 18:45 von Dantel »
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."

Offline chemiefetzt

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 537
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #9 am: 22. Mai 2017, 18:40 »
Richtig, und da RB II weg ist und Thüringen keinen Aufsteiger stellt gibt es 2 Absteiger weniger.
Ob nun 1 oder 2 Absteiger scheint wohl noch offen zu sein, aber Platz 14 ist defintiv gesichert.

Offline chemiefetzt

  • Forenultra
  • *****
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 537
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #10 am: 26. Mai 2017, 06:11 »
Zitat
ERSTE & FANS | Über 1500 Karten verkauft - jetzt Vorverkauf nutzen!

http://bit.ly/2rWzDOQ

 :13:

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.413
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #11 am: 26. Mai 2017, 08:31 »
Zum "was aufbauen" oder "den Karren aus dem Dreck ziehen" sieht man wenn's hoch kommt ein paar Hanseln. Wenn's aber was zu feiern gibt oder eventuell das Rampenlicht ruft kommen plötzlich alle. Am Besten noch mit "was zu sagen haben wollen" und so. Mir geht dann jedes Mal das Herz auf oder eher "das Messer" in der Hose...
"...habe nichts einzuwenden. Gegen die Lehre, dass alles bezahlt werden muss.“ Thomas Mann

Offline Waldstraßenchemiker

  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 829
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #12 am: 26. Mai 2017, 13:33 »
Zum "was aufbauen" oder "den Karren aus dem Dreck ziehen" sieht man wenn's hoch kommt ein paar Hanseln. Wenn's aber was zu feiern gibt oder eventuell das Rampenlicht ruft kommen plötzlich alle. Am Besten noch mit "was zu sagen haben wollen" und so. Mir geht dann jedes Mal das Herz auf oder eher "das Messer" in der Hose...

Hättest du es lieber, wenn wir nächste Woche vor 200 Zuschauern spielen? Oder wie ist der Post jetzt zu verstehen? Dass die Gründergeneration (so nenn ich das jetzt mal) großes geleistet hat, bestreitet glaube ich niemand, aber dass es in einem Verein im Laufe der Zeit auf allen Ebenen (im Verein und auf der Tribüne) auch Personalwechsel (und im Idealfall -zugewinne!) gibt, ist doch normal und eigentlich auch wünschenswert. Oder willst du, dass für alle Zeiten nur diejenigen den Verein dominieren, die damals 2008 in der Kreisliga angefangen haben? Dann wird es mit dem Überleben unserer BSG Chemie schon aus biologischen Gründen in ein paar Jahrzehnten schwierig, nur um das mal ganz klar so zu sagen.

Oder wie siehst du das? Sag doch einfach, anstatt negativ zu sagen was dich stört, was du positiv willst.

Offline Esca

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Spam-TITAN
  • *********
  • Beiträge: 7.413
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #13 am: 26. Mai 2017, 14:29 »
Hättest du es lieber, wenn wir nächste Woche vor 200 Zuschauern spielen? Oder wie ist der Post jetzt zu verstehen? Dass die Gründergeneration (so nenn ich das jetzt mal) großes geleistet hat, bestreitet glaube ich niemand, aber dass es in einem Verein im Laufe der Zeit auf allen Ebenen (im Verein und auf der Tribüne) auch Personalwechsel (und im Idealfall -zugewinne!) gibt, ist doch normal und eigentlich auch wünschenswert. Oder willst du, dass für alle Zeiten nur diejenigen den Verein dominieren, die damals 2008 in der Kreisliga angefangen haben? Dann wird es mit dem Überleben unserer BSG Chemie schon aus biologischen Gründen in ein paar Jahrzehnten schwierig, nur um das mal ganz klar so zu sagen.

Oder wie siehst du das? Sag doch einfach, anstatt negativ zu sagen was dich stört, was du positiv willst.
Ich mache es kurz. In erster Linie respektvollen und dankbaren Umgang mit den Leuten die unter Kraft, Entbehrungen und vielen wüsten Beschimpfungen den Grundstein am 99er legten. Teile dieses Personenkreises bekommen diesen Respekt und diese Anerkennung, andere Teile leider nicht. Wenn ich jetzt richtig böse wäre könnte ich auch das Gefühl "verarscht vorkommen" in den Raum werfen. Ja, man kommt sich ausgenutzt vor. Von Leuten die sich jetzt u.A. in verantwortungsvollen Positionen befinden. Ich könnte jetzt hier richtig loslegen aber ich lasse das. Eine gewissen Wut auf einige Personen kann ich leider nicht verhehlen. Das fängt schon in der Art an wie mit einem geredet wird. Braucht man sich auch nicht zu wundern wenn denen die nicht (mehr) Ernst genommen werden irgendwann mal gewaltig der Kragen platzt. Man sollte sich halt schon den Ton überlegen welchen man anschlägt. Und es kann eben nicht jeder Dahergelaufene (wieder) in Leutzsch aufschlagen und manch "Altgedienten" versuchen irgendwelche Vorschriften zu machen oder gar schlimmstenfalls mit Restriktionen drohen. Hauptsache man hat einige BSG "Altgediente" abgesägt, diskreditiert und mundtot gemacht. Mich ärgert das alles ungemein.

Desweiteren meine ich manchen Neu RBer mit chemischer Vergangenheit. Chemie ist in meinen Augen kein Wunschkonzert zu dem man geht wenn in der Stadthalle gerade Sommerpause ist...
"5. Liga war schön..." und so.
Abgerundet wird das Ganze wahrscheinlich noch von einzelnen Lokschnauzen die sich neugieriger Weise unters Volk mischen. Ist ja auch sonst nix mehr los auf den Fußballplätzen.


Mit der klasse Mannschaftsleistung in dieser Saison hat das freilich nichts zu tun.
« Letzte Änderung: 26. Mai 2017, 16:28 von Esca »
"...habe nichts einzuwenden. Gegen die Lehre, dass alles bezahlt werden muss.“ Thomas Mann

Offline Dantel

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Halbgott
  • ******
  • Beiträge: 1.365
    • Profil anzeigen
Antw:30. Spieltag: BSG Chemie Leipzig vs. Schott Jena
« Antwort #14 am: 26. Mai 2017, 14:41 »
Hättest du es lieber, wenn wir nächste Woche vor 200 Zuschauern spielen? Oder wie ist der Post jetzt zu verstehen? Dass die Gründergeneration (so nenn ich das jetzt mal) großes geleistet hat, bestreitet glaube ich niemand, aber dass es in einem Verein im Laufe der Zeit auf allen Ebenen (im Verein und auf der Tribüne) auch Personalwechsel (und im Idealfall -zugewinne!) gibt, ist doch normal und eigentlich auch wünschenswert. Oder willst du, dass für alle Zeiten nur diejenigen den Verein dominieren, die damals 2008 in der Kreisliga angefangen haben? Dann wird es mit dem Überleben unserer BSG Chemie schon aus biologischen Gründen in ein paar Jahrzehnten schwierig, nur um das mal ganz klar so zu sagen.

Oder wie siehst du das? Sag doch einfach, anstatt negativ zu sagen was dich stört, was du positiv willst.

Ehrlich? Wollt ihr jetzt wirklich über Dinge streiten, die ihr überhaupt nicht beeinflussen könnt? Ich finde, das ist nur dann problematisch, wenn die, die immer dabei sind, keine Karten mehr fürs Spiel bekommen und das Stadion stattdessen voller Eventpublikum steht. Solange Platz ist, darf auch jeder rein.

Und @Esca hat ja auch niemanden vertreiben wollen. Es stört ihn halt nur und das ist ja erstmal sein Problem, das er uns mitteilt. Legitim. Ich hab vorm Plauen-Spiel auch etwas komisch geschaut, als da plötzlich auf "meinem" Platz ein junger Mann, den ich noch nie auf der Tribüne gesehen hatte, seine Markenklamotten zur Schau trug und schräg hinter mir ein paar hochgestylte, überschminkte, vergoldete Mädels Platz nahmen, die ganz offensichtlich im falschen Film waren. Doch dann ging das Spiel los und ich hab das sofort wieder vergessen. Aber grundsätzlich verstehe ich seine Sorge. Unsere Wurzeln verdienen Pflege und sollten vor dem Eventpublikum zumindest den Vorrang haben.
"Frage nicht, was Chemie für Dich tun kann, sondern was Du für Chemie tun kannst."