Autor Thema: Stammtisch  (Gelesen 9485 mal)

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 4.474
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Stammtisch
« am: 05. Februar 2014, 16:22 »
Wir wollen für unseren nächsten STAMMTISCH am nächsten Montag ab 19.55 Uhr auf www.leutzscher-welle.de werben.
Wir werden zu unseren Wurzeln zurückkehren und Vertreter der rumreichen BSG Chemie Leipzig (auch Limonade wird ohne H geschrieben) zur Rückrunde in der Fußballbezirksliga befragen. Ronny – der Leader des modernen Talkings – erwartet nicht nur einen Spieler, einen Trainer und einen Vorstand seiner liebsten Gemeinschaft, sondern auch seinen welligen Chef.
Mach mit, mach’s nach, mach’s besser!
Außerdem unser Angebot an alle grünweißen Fans: Wer diese Veranstaltung in einer Location im Leipziger Westen vor Ort besuchen will, muss uns eine entsprechende Nachricht schicken. Wir werden den schnellsten Fußballfans unseren Veranstaltungsort verraten, denn die Zuschauerplätze sind limitiert.
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Kneiper

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 506
    • Profil anzeigen
    • Gaststätte Birgit´s Beisl
Antw:Stammtisch
« Antwort #1 am: 05. Februar 2014, 16:40 »
Nur zur Info!!!!!!!!

Bei mir isser nicht!!!!!!!  :pan
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 4.474
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #2 am: 05. Februar 2014, 17:05 »
Wir wollen für unseren nächsten STAMMTISCH am nächsten Montag ab 19.55 Uhr auf www.leutzscher-welle.de werben.
....
Außerdem unser Angebot an alle grünweißen Fans: Wer diese Veranstaltung in einer Location im Leipziger Westen vor Ort besuchen will, muss uns eine entsprechende Nachricht schicken. Wir werden den schnellsten Fußballfans unseren Veranstaltungsort verraten, denn die Zuschauerplätze sind limitiert.

Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 4.037
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #3 am: 05. Februar 2014, 17:13 »
Nur zur Info!!!!!!!!

Bei mir isser nicht!!!!!!!  :pan

Was nicht ist, kann ja aber irgendwann auch noch kommen. :)
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline Kneiper

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 506
    • Profil anzeigen
    • Gaststätte Birgit´s Beisl
Antw:Stammtisch
« Antwort #4 am: 05. Februar 2014, 17:20 »
Ja ja ich weiss, bin nich im Westen.  :banghead:

Könnte man aber mal in´s Auge fassen.  :nad  :ren
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.

Offline Bimbo59

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forenultra
  • *****
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #5 am: 05. Februar 2014, 17:32 »
wäre schön, wenn jemand für mich tickern...
Sprechende Hände-Leutzsch
"Fanclub für gehörlose und hörbehinderte Fans"

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 4.474
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #6 am: 06. Februar 2014, 22:49 »
Von Seiten des Vorstands wird uns Dirk Skoruppa Rede und Antwort stehen.
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline Artchi

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • ********
  • Themen-Ersteller
  • Beiträge: 4.474
  • Imperativ Kategorisierer
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #7 am: 07. Februar 2014, 14:42 »
Für alle Nicht-Facebooker:  PN an mich, dann erfahrt Ihr den Ort des Geschehens.
Tradition schießt keine Tore. - Sie stiftet Identität und Heimatgefühl.

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 4.037
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #8 am: 10. Februar 2014, 20:06 »
Gerade wurden die Gäste vorgestellt.
Dirk Skoruppa
Christian Kotzbau
Norman Lee Gandaa

---

Sprosse sprach gerade davon, dass man mit dem SFV im engen Kontakt steht, um die Spiele in Tschechien zu ermöglichen.

---

Jetzt Kotzbau im Verhör.
Zunächst einmal: Transfermarkt hat Unrecht, er ist 1985 geboren, nicht 1984...
« Letzte Änderung: 10. Februar 2014, 20:10 von ChristianS »
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 4.037
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #9 am: 10. Februar 2014, 20:13 »
Norman sagt, die Niederlage gegen die LVB hätte sich angebahnt, das Spiel vorher war schon schlecht.

Ziel beider Spieler: Ganz klar, Aufstieg!

---

Sprosse sagt, dass sie den Fehler von letzter Saison, gar nicht mit dem Abstieg zu rechnen, einsehen und diesmal nicht wiederholen woll(t)en, deswegen die Verstärkungen, auch weitere Weichenstellungen in Richtung nächster Saison wurden vorgenommen.

---

Norman ist momentan verletzt und kann arbeitstechnisch auch nicht am Trainingslager teilnehmen.

---

Bisherige Erfahrungen von Norman aus Trainingslagern: Es war eine Qual! (War mit HJL und Geyer in Traingslagern)

---

Kurz auf Zwenkau zu sprechen gekommen. Norman soll sein sechstes Tor machen und Kotze will hinten die Null halten, so werden die 3 Punkte eingesackt.

---

Sprosse spricht über die Ereignisse nach dem Hinspiel. Er kennt den aktuellen Stand der Ermittlungen nicht, aber man hatte zugesagt, dass die Beamten, die sich etwas zuschulden hatten kommen lassen, ermittelt werden. Es ist für den Verein aber schwierig, dort Druck zu machen. Er kritisiert das zahlenmäßig doch übertrieben wirkende Auftreten der Polizei im Nachhinein (Delitzsch bspw.)
Und er hat übrigens noch nie bei Penny eingekauft.

---

Norman spricht über die Hierarchie in der Mannschaft, die durchaus vorhanden sei.

---

Kotze freut sich auf Lippi als Torwarttrainer. Lutze fragt, ob Kotze dann, da Lippi ja Kneiper ist, direkt einen "Stamm"-Platz bekommt. Dazu will er nichts sagen.

---

Kotzbau glaubt, dass er von der "kleinen" Familie zu einer etwas "größeren" Familie gewechselt ist und findet es schon gut, auch mal ein paar Fans im Rücken zu haben.

---

Norman hat gerade den Namen des Vereins, gegen den unser Nachholspiel stattfinden wird, vergessen. Er spricht von seinem Ausflug dorthin als Jugendsünde. ^^
« Letzte Änderung: 10. Februar 2014, 20:30 von ChristianS »
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 4.037
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #10 am: 10. Februar 2014, 20:31 »
Rezept für die Spiele:
- jedes Spiel mit 100%
- Leidenschaft auf den Platz bringen
- "puuh, was müssen wir denn noch machen?" :D

---

Lutze fragt nach den Plänen, wenn es dann in die Landesliga geht. Darüber will Sprosse noch nichts sagen. Erstmal geht es darum, alle restlichen Spiele zu gewinnen. Ein paar Spiele in der Hinrunde hätten auch anders ausgehen können. Klar ist aber, dass die Landesliga nicht das Ende aller Ziele sein kann. Er ist aber vorsichtig, weil bekanntermaßen die letzte Ankündigung in der Hinsicht komplett nach hinten losging.
Ziel ist es, irgendwann wieder in einer Liga zu spielen, in der man die "alten Freunde" aus Halle, Zwickau, etc. wiedertrifft.

---

Artchi verliest gerade diverse Sportmeldungen.

---

Lutze gerade mit dem dritten Versprecher - statt "BSG" wieder mal "SG" oder "FC".

---

Sprosse meint, dass die laufende Gerichtsverhandlung durchaus Ressourcen und Zeit kostet, die man besser einsetzen könnte. Man hätte sich von der Richterin schon ein paar deutlichere Worte erhofft was die Qualität der BKAs angeht. Man ist aber zuversichtlich, dass Chemie mit der gleichen Position aus dem Verfahren rausgeht, wie sie hineingegangen sind.
Lutze fragt, warum keine friedliche Koexistenz? Diese würde Augenhöhe und Ehrlichkeit brauchen, aber leider gab es da einige Probleme. Besonders, dass Chemie nur mit den zwei Herrenteams im AKS trainieren darf, bedeutet eine deutliche Einschränkung in der Vereinsentwicklung.

---

Sprosse wundert sich, dass der FCS nicht in der Lage war, das Gelände AKS zu unterhalten. Da muss es wichtigere Dinge gegeben haben, aber er will das nicht weiter bewerten. Fakt ist, dass die Anlagen auf dem Gelände reichlich antik sind und dies sicher nicht dazu taugt, die Betriebskosten zu minimieren.

---

Mein Stream hängt gerade. Ich hörte noch das einzelne Wort "Sanierungsaufwand".

---

Nun geht es um eine eventuelle Fusion/Verschmelzung/zusammengehen der zwei Vereine. Großes Problem: Von der SGLL liegen einfach keine Zahlen vor, es gibt nichts Konkretes. Das ist das Problem, Chemie würde gerne die "Braut" besser kennen lernen. Personen wären lt. Sprosse austauschbar.

---

Prämisse Nr. 1 bei Chemie: Nichts tun, was nicht wirtschaftlich machbar/sinnvoll ist. Das gilt in jeder Hinsicht. Wichtig auch: Chemie wird durch die Fans getragen ("tragende Säule") und es ist Ziel, die Fans mitzunehmen. Ohne die Fans wäre Chemie nicht Chemie.
« Letzte Änderung: 10. Februar 2014, 20:49 von ChristianS »
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 4.037
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #11 am: 10. Februar 2014, 20:50 »
Dass die Fans durch die zwei Vereine geteilt sind, ist kein befriedigender Zustand, das sagt Sprosse deutlich.

---

Norman meint, von den internen Streitigkeiten bei den Fans damals beim FCS gar nicht so viel mitbekommen zu haben, weil er ja gespielt hat. Bspw. Sangerhausen, da stand er auf dem Platz und hat es nicht mitbekommen. Er mag nicht unbedingt darüber reden, weil er es nicht ändern kann. Für ihn stand es nach dem Ende des FCS aber sofort fest dass es mit Chemie weitergeht.
Als das Ende des FCS nahte, kam eine "Jahresendfigur mit Flügeln" zu ihm und sagte, es gäbe einen Plan B, doch da hatte er sich längst entschieden. Er nimmt es keinem Übel, der heute noch zu jenem Plan B geht.

---

Norman arbeitet momentan in der Poststelle. Sein Tagesablauf: 4 Uhr aufstehen, Job, zurück nach Hause, etwas ausruhen, Training. Kotze hält's mit Handball, er hat noch einige Freunde bei der LVB und dem SC DHfK.

---

Nun zieht jeder eine Frage. Sprosse zuerst: "Torschützen des FC Sachsen"
---> Es wird eine Begegnung genannt, Sprosse muss die Torschützen nennen.

1998: Babelsberg - FC Sachsen 1:2 - wer war der Torschütze zum 1:2? Markus Aerdken - sein einziges Tor für den FCS
1999: FCS - Prohei, wer schoss das 2:0? Bela Virag
2000: Union - FCS, das 1:1? Andy Schiemann
2000: VfB - FCS 0:1 - wieder Schiemann
2000: Wilhelmshaven - FCS 0:1, das Spiel musste auf Sonntag 18 Uhr verlegt werden, weil Wilhelmshaven um den Weihnachtsmark Angst hatte - Jens Härtel
2002: Hoyerswerda - FCS, Velibor Kopunovic spielte den Torwart aus und köpfte
2006: Auerbach - FCS 0:1, Normans erstes Pflichtspieltor für den FCS, geschossen mit dem Bein, das er sonst nur zum Stehen hat, dem Rechten, er glaubt ein Schneehügel hat ihm geholfen
2010: FCS - RB 2:1 - Neigenfink!

---

Kotzes Frage: Spieler der Meistermannschaft von 1964

Er fragt nach dem Publikumsjoker. :D Und Jan zählt nun auf... Bauchspiel, Scherbarth, Walther, Hermann, Slaby, Günther, Herzog, Pacholski, Richter, Kunze (Trainer), Sannert, Lisiewicz, Behla.
Es fehlten: Dallagrazia (wobei Jan da meinte, dass er nicht spielte in dieser Saison), Gawöhn, Höndorf (?!), Krause, Seidlitz, Sommer (hammer genannt!), Winter

---

Normans Frage: DDR-Nationalspieler der BSG Chemie?

"Ich bin doch viel zu jung dafür!" - 12 Spieler gab es aber. Auch Norman zieht den Publikumsjoker (Sigi). Walter, Lisiewicz, Baumann, Busch, Dobermann, Eilitz, Fischer, Fröhlich, Krause, Scherbarth, Zerbe, Vetterke
(viele davon wird man in den Jahren um 1950 wiederfinden, das war nicht leicht...)

Fehlt da nicht auch Walter Rose? (frage ich jetzt)

---

Artchi fasst nochmal zusammen: Alle für den Aufstieg, erwähnt den neuen Trikotsponsor der 2. Mannschaft - die neue Firma vom ehemaligen Vorstandsmitglied Jörg Theile.
« Letzte Änderung: 10. Februar 2014, 21:24 von ChristianS »
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline suchantke

  • Notorischer Querulant
  • Leutzscher Freundeskreis
  • Forengottheit
  • *******
  • Beiträge: 2.415
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #12 am: 10. Februar 2014, 21:14 »
Aerdken und Wilhelmshaven... :D
Mannschaftsversteher

Offline ChristianS

  • Leutzscher Freundeskreis
  • Gottvater
  • *
  • Beiträge: 4.037
  • Blinder Aktionist
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #13 am: 10. Februar 2014, 21:15 »
Sprosse will noch etwas loswerden: Es gäbe eine Reihe von Informationen, die man auch noch hätte nennen können, was aber nicht geschafft wurde. Es geht besonders um das 50-jährige Meisterschaftsjubiläum, eine Werbekampagne für den grün-weißen Nachwuchs die demnächst starten soll (das wird in einem weiteren Stammtisch besprochen meinte Lutze sofort)

UND WICHTIG:

Am Freitag, den 21.02. soll es einen Faninformationsabend geben. Wenn alles klappt wird das im Westwerk stattfinden, man achte auf die Ankündigungen auf der Homepage.

Der nächste Stammtisch am 3.3. um 20 Uhr. Nächste LW am Sonnabend um 20 Uhr, Handball.
« Letzte Änderung: 10. Februar 2014, 21:20 von ChristianS »
„In schlechten Zeiten müsst ihr Chemiker sein. In guten haben wir genug davon.“
     – nach Charly Neumann (1931 – 2008)

Offline Struppi

  • Global Moderator
  • Spam-TITAN
  • *
  • Beiträge: 5.020
  • Dummheit frisst, Intelligenz säuft.
    • Profil anzeigen
Antw:Stammtisch
« Antwort #14 am: 10. Februar 2014, 21:20 »
Schmidtn iss der weltbeste Ticker-Man!!!!  :13:

Danke!!!!!!!!!  :doppel
Ein Leben ohne Chemie ist möglich, aber sinnlos. (bei Loriot geklaut)