Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Hanseat

Seiten: 1 ... 47 48 [49] 50
721
Saison 2017/18 / Antw:Regionalliga Nordost 2017/18
« am: 13. Mai 2018, 19:56 »
Ich denke das ist alles nur Show, um den blöden Steuerzahler einzureden das alles versucht wurde den Preis hochzuhalten, aber leider ist es nicht gelungen.
Denn was ist denn die Alternative der Stadt? Keine Einnahmen durch Stadionmiete und das ist mit Sicherheit die schlechteste aller Lösungen.
Also wird man bis Mittwoch einen Mietpreis finden und alle sind zufrieden, wenn das nach außen sicher auch anders kommuniziert wird(schwere verhandlungen, alle mußten Kompromisse machen, bla bla).

722
Das Spiel würde ich als Trainer als Vorbereitung auf das Pokalfinale angehen, also kein Schongang, aber auch nicht volle Pulle. Außerdem würde ich mal mit einem 4-4-2 von Beginn an spielen lassen und zwar im MF mit Wendt, Böttger, Heinze  - hinter den Spitzen Yajima und Bury, Merkel als Stürmer. Wir würden nicht so leicht ausrechenbar sein, wie mit unserem Standardsystem. Weiterhin kann man sich einen solideren Spielaufbau vorstellen und die Offensivkraft sollte damit auch gestärkt werden. Selbst wenn das nicht funktioniert, kann man im Spiel wieder auf 4-3-3 umstellen, denn macht Wendt den Linksaußen und Bury den Rechtsaußen. Der große Vorteil aus meiner Sicht ist, das wir sehr flexibel agieren und reagieren können. Denn in Vorbereitung auf das Finale müssen wir uns da wirklich was überlegen, da wir gegen FCO noch kein Tor geschossen haben und das wir uns gegen die viele Torchancen erspielt haben, kann wohl auch keiner behaupten.

723
Saison 2018/19 / Antw:Kader 2018/19
« am: 11. Mai 2018, 09:05 »
Die Infos kommen aus Gesprächen nach der MV. Wobei es gerade bei Beiersdorf richtig schade ist. Denn so ein technisch top ausgebildeter Spieler würde uns wirklich gut zu Gesicht stehen, da wir da wirklich Nachholbedarf haben. Aber er soll wirklich total ausgebrannt sein und keine Lust mehr auf Fußball zu haben.
Bei Tommy ist das etwas anders zu sehen. Da geht die Trennung wohl von beiden Seiten aus. Denn er will noch spielen, aber die Anforderungen die DD an einen Stürmer stellt kann und will er wohl nicht mitmachen. Das kann ich aber auch nachvollziehen, denn wenn man sieht was der Merkel für Kilometer macht in einem Spiel. Wobei ich persönlich finde, das diese langen Laufwege für einen Stürmer auch kontraproduktiv sind, denn dann fehlt die Kraft und Konzentration um sich vorne entscheidend durchzusetzen.
Vielleicht treffen wir Tommy in der Oberliga ja nochmal woanders wieder.

724
Saison 2018/19 / Antw:Kader 2018/19
« am: 10. Mai 2018, 16:06 »
Tommy Kind wird uns verlassen und auch Felix Beiersdorf wird nächste Saison nicht mehr für uns aktiv sein .

725
Saison 2017/18 / Antw:Regionalliga Nordost 2017/18
« am: 10. Mai 2018, 16:03 »
Das Lizenzierungsverfahren hat ja scheinbar mit der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit eines Vereins überhaupt nichts zu tun zu haben. Denn wie hätten sonst die insolventen Vereine die Lizenz für die jeweilge Saison erhalten haben?
Wenn dann noch der Ex Präsi von RWE in einer PK erzählt, das RWE seit 10 Jahren überschuldet ist, kann man sich wirklich die Frage stellen was bei so einer Lizensierung eigentlich gemacht wird. Eigentlich dachte ich, das dort die wirtschaftliche Fähigkeit des Vereins geprüft wird, damit man minimum eine Saison wirtschaftlich packt. Aber wenn man in den letzten beiden Jahren 4 Insolvenzen in der 3. Liga hat, muß da ja mächtig was schiefgelaufen sein und das bei den glorreichen unfehlbaren Verbänden. :violent-smiley-007:
Sportlich gesehen ist die 3. Liga sicherlich durchaus attraktiv, was aber entscheident von den teilnehmenden Mannschaften abhängt. Wirtschaftlich gesehen ist die 3. Liga sicher Harakiri, denn bis auf einzelne Topmannschaften (FCM/FCH) sind die Zuschauerzahlen doch wirklich bescheiden und dann einen Profikader zu unterhalten dürfte für die meisten einfach nicht machbar sein. Deshalb sind die meisten Vereine finanziell immer mit einem Bein Richtung Insolvenz unterwegs.
Eigentlich hilft dort nur eine Erhöhung der TV Gelder oder sonstiger Zusatzeinnahmen.

726
Saison 2018/19 / Antw:Kader 2018/19
« am: 06. Mai 2018, 17:07 »
Wenn wir den sofortigen Aufstieg anstreben, müssen die Neuzugänge schon Regioniveau haben und man muss sich auch von Spielern trennen, denen man die Regio nicht zutraut. Denn den kompletten Kader übernehmen und damit wieder in die Regio zu gehen, kann ja nicht der Anspruch sein. Das wird sicher alles nicht einfach. Schauen wir mal was uns der Sommer so bringt.

727
Hertha II hat uns glasklar vor Augen geführt, wie Regio Fußball geht. Ja sicher haben die bessere Bedingungen, aber trotzdem spielen wir in einer Liga und auch andere Teams aus unserer Tabellenregion haben sich bei denen besser verkauft. Den Abstieg haben wir trotzdem vor geraumer Zeit schon "erreicht".
Man kann rückblickend sagen, das dies ein "Lehrjahr" war und mitnichten ein "Leerjahr". Das setzt aber voraus das man sich kritisch mit dieser Saison auseinandersetzt und es ab sofort besser macht. Da sind natürlich alle (Verein, Trainer, Spieler) gefordert.
Grundsätzlich sind wir offensiv viel zu schwach aufgetreten. Wir haben meines Wissens nach aus keiner Standardsituation ein Tor gemacht einschl. Elfmeter. Unsere Außenstürmer haben Ende der Saison ihre ersten Tore geschossen. Schüsse aus der 2. Reihe sind bei uns sehr rar gesät. Wir spielen seit 1 Jahr ständig ein 4-3-3 System egal gegen wen und in welcher Situation und sind deswegen sehr leicht ausrechenbar.
In der Rückrunde haben wir zumindestens versucht Fußball zu spielen und das die Jungs das durchaus können hat man ja gesehen.

728
Fußball Allgemein / Antw:Regionalliga (4. Liga)
« am: 01. Mai 2018, 19:42 »
Das eigentlich große Problem in der Regio ist doch, das die verschiedensten Vereine mit unterschiedlichen Mannschaften ( Amateure, Halbprofis und Profis) an den Start gehen.
Daraus folgt das die reinen Amateurmannschaften immer gegen den Abstieg spielen werden (sicher mal mit Ausnahmen), die Halbprofiteams werden sich im Mittelfeld der Tabelle tummeln und die Profiteams spielen um den Aufstieg oder zumindestens im oberen Drittel.
Demzufolge hat Victoria und HBS jetzt auch erkannt mit Vollprofis macht es nur Sinn, wenn man früher oder später aufsteigen will oder irgendwann sogar muß.
Alle Teams die irgendwann demnächst (3 - 4 Jahre) aufsteiegen wollen, können das nur mit Profibedingungen und einem dementsprechenden Stadion. Wie die einzelnen Vereine dahin kommen wollen wird man ja sehen und das da einige auch finanziell auf der Strecke bleiben werden ist halt Kapitalismus (Der Stärkere setzt sich durch). Die Frage ob Nordhausen als Stadt im Harz 3. Liga braucht stellt sich doch gar nicht, denn das hängt ja einzig und allein vom Geld ab. Denn warum spielen Großaspach, Heidenheim, Sandhausen u.a. in oberen Ligen?
Im übrigen wenn wir uns längerfristig in der Regio halten wollen, müssen wir auch über solche Wege (Halbprofis) nachdenken.

729
Fußball Allgemein / Antw:Relegationsspiele 3. Liga 2018
« am: 01. Mai 2018, 19:20 »
@ Zebra
Also Weiche 08 hat für die 3. Liga das Holstein Kiel Stadion als Spielstätte im Lizenzantrag angegeben. Es scheint ein Start in der 3. Liga, falls sportlich qualifiziert, nichts entgegen zu stehen.
Was die Auflagen für Stadien in den oberen Ligen betreffen, ist es schwierig. Denn am Beispiel Holstein Kiel sieht man ja, wie schnell das von der 3. Liga vielleicht sogar in die 1. Liga gehen kann. Wenn man dann über nicht genügend Infrastruktur verfügt, wird es verdammt schwer das nachzuholen.
Deswegen denke ich, das die Verbände immer schon auf die nächsthöhere Spielklasse schauen, was an Infrstruktur vorhanden sein müsste.
Ich nehme auch an, daß z.B. Flutlicht für die Regio - Rasenheizung für die 3. Liga und die gewissen Zuschauerkapazitäten schon nicht ganz abwegig sind. Da es ja dabei auch Übergangsfristen gibt ist es vielleicht nicht ganz so dramatisch.
Die Alternative wäre doch, das eine sportlich qualifizierte Mannschaft nicht aufsteigen darf, weil die Infrastruktur noch nicht passt.

730
Wie oben geschrieben bin ich aktives Mitglied und falle in die Kategorie - Fanabteilung und muß gemäß dem Antrag keine Beitragserhöhung bezahlen.
Genau das ist in meinen Augen aber die Problematik, es sollen Mitglieder wie ich dem zustimmen, das die anderen höhere Beiträge bezahlen sollen und nur die Gruppe Fanabteilung (also auch ich) nicht.
Deswegen plädiere ich für eine Beitragserhöhung aller Mitglieder.
Erstens damit alle beteiligt werden und zweitens auch um keinen Unmut unter den verschiedenen Mitgliederkategorien aufkommen zu lassen.
Im übrigen liegt dieser Antrag bei der Einladung zur MV auf der Homepage vor, wenn auch ohne Begründung.

731
Saison 2018/19 / Antw:Kader 2018/19
« am: 28. April 2018, 22:45 »
Weder noch, aber ich weiß wann was in anderen Medien verbreitet wird und wann was auf unserer Homepage steht und da ist mir wie es jetzt läuft bedeutend lieber als im letzten Sommer. Denn bei einer Homepage erwarte ich eine gewisse Exklusivität, vor allem gegenüber anderen Medien. Nur darum geht es und die jetzigen schnellen Veröffentlichungen finde ich diesbezüglich gut.

732
Wenn ich den Antrag richtig verstehe, soll jetzt unterschieden werden in aktive Mitglieder - Spieler und aktive Mitglieder - Fan. Die passive Mitgliedschaft bleibt bestehen. Diese Unterscheidung kann man sicherlich machen um bei späteren Beiträgen flexibler reagieren zu können.
Die beantragte Beitragsänderung beinhaltet die Erhöhung von 108€ auf 144€ für aktive Mitglieder - Spieler. Dies ist durchaus nachvollziehbar (Übungsleiter, Trainingsmöglichkeiten usw.). Warum aber die passiven Mitglider statt 42€ dann 60€ bezahlen sollen und die aktiven Mitglieder - Fan gar keine Erhöhung bezahlen sollen finde ich nicht fair.
Wenn der Verein mehr Geld zum Wirtschaften benötigt, wäre ich dafür , das alle Mitglieder einen höheren Betrag zahlen sollten.
Außerdem finde ich es nicht gut, das aktive Mitglieder - Fan (wie ich auch) Beitragserhöhungen für andere beschließe und selber mich von einer Erhöhung ausschließe.
Deswegen würde ich eine gestaffelte Beitragserhöhung für alle bevorzugen.
Beispiel
aktive Mitglieder - Spieler von 108€ auf 144€
aktive Mitglieder - Fan      von 108€ auf 120€
passive Mitglieder            von 42€ auf 60€

Die Zahlen sind jetzt willkürlich gewählt und an den Antrag angelehnt.

733
Saison 2017/18 / Antw:Regionalliga Nordost 2017/18
« am: 28. April 2018, 21:39 »
Die Insolvenz beim CFC wird wohl in die Regio führen, denn bei "nur" 2 Millionen Verbindlichkeiten sollte das machbar sein. Bei RWE sehe ich das auch viel prekärer, denn 10 Millionen müssen erst mal von neuen Investoren und/oder Verzicht der Gläubiger umgesetzt werden, wobei auch klar ist das nicht annähernd die Gesamtsumme aufgebracht werden muss. Da hängt fast alles vom Insolvenzverwalter ab, ob ihm dies gelingt. Wenn man dann aber im Beitrag hört, daß man sich vielleicht erst im Juni/ Juli dazu äußern kann, frage ich mich wie lange denn die betroffenen Mannschaften darauf warten sollen in welcher Klasse sie nächste Saidon spielen?

734
Saison 2018/19 / Antw:Kader 2018/19
« am: 28. April 2018, 21:30 »
Die Vertragsverlängerung von Marc Böttger freut mich ungemein, denn er ist für mein Verständnis einer der wichtigsten Säulen für unsere gute Rückrunde. Denn er leistet für unseren Spielaufbau enorm viel und ist in der Defensive vor der Abwehr auch eine Bank. :13:
Unserer Online Abteilung muss ich hier mal ein Lob aussprechen, denn ich erinnere mich noch an den letzten Sommer, wo Verpflichtungen und Vertragsverlängerungen erst Tage später bei uns Online gemeldet wurden. Da ist die Schnelligkeit der Meldungen zur Zeit doch bedeutend besser. Da kann ich mit einer vielleicht ungenauen Beschreibung ( ist der Vertrag mit DD nun unterschrieben oder ist es auch so klar) ganz gut leben.

735
Allgemeine Themen, Vereins- & Pressenews / Antw:Presse
« am: 21. April 2018, 13:39 »
Naja Fairness wäre das wohl, allerdings sowas von uns zu diesem Zeitpunkt ins Gespräch zu bringen, ist nicht gerade glücklich. Wer sollte sich dieser Idee anschließen ? Da denken doch alle an sich und 14 Teams der Regio interessiert es überhaupt nicht.
Wenn dann muss das eine grundsätzliche Festlegung werden, das maximal 2 Teams absteigen und in der nächsten Saison mit unterschiedlichen Anzahl von Mannschaften gespielt wird und erst in der übernächsten Saison wieder auf die ursprüngliche Zahl minimiert wird. Vorteil dabei ist, das alle zum Beginn der Saison wissen, wieviel Teams absteigen. Nachteil ist aber auch das es mal mit 20, mal mit 17 Teams gespielt wird und das das bedeutet Spielplanprobleme, Einnahmeunsicherheiten und vor allem Mehraufwand im Verband.
Trotzdem wäre diese Möglichkeit grundsätzlich die vernünftigste Lösung.

Seiten: 1 ... 47 48 [49] 50