Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Günni

Seiten: [1] 2 3 ... 14
1
Fußball Allgemein / Re: Regionalligasaison 2020/21
« am: 02. November 2020, 21:50 »
Anordnung der Regierung und der Bundesländer:"Der Freizeit- und Amateursportbetrieb wird komplett ausgesetzt. Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder... werden geschlossen...."
Aber was liest man da:
https://www.reviersport.de/artikel/keine-zuschauer-keine-covid19-tests-regionalliga-west-wird-fortgesetzt/
15 Mio für die RL West vom Land NRW, Fortsetzung des Spielbetriebes im November mit Geisterspielen.- Begründung:"Die Regionalliga West arbeite in „professionellen Strukturen“ und die Menschen darin verdienten eines Großteil ihres Lebensunterhalts mit Fußball. 
und: "Wäre die vierte Liga als Amateursport eingeordnet worden, hätten ihre Spiele aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen vorerst bis zum 30. November nicht stattfinden dürfen. "
Hä??? Geht's noch? Die Spielordnung des DFB wird einfach mal so ausgehebelt. Und ausgerechnet dort, wo die Infektionszahlen am höchsten sind!


2
Naja, eigentlich hatte kaum jemand damit gerechnet, dass uns die 2. Welle sooo extrem überrollt. Als die Entscheidungen von den "Grauen Eminenzen"getroffen werden mussten, waren die Infektionszahlen gering & rückläufig....Nun wird es eng für alle Regio-Teams. Mit Geisterspielen macht es für die Vereine keinen Sinn mehr, überhaupt anzutreten, da die Kosten für die Spieldurchführung vermutl. höher sind, wie bei einer kompletten Absage der Spiele.
Man rechnet nicht damit, wenn man nicht auf Leute hört, die sich mit sowas auskennen... ,  leider ist unserem NOFV dieser Fehler ebenfalls unterlaufen.
Da nun auch in Leipzig die Zahlen in die Höhe schnipsen (Indizenz um die 35), droht uns schon gg. CFC ein Geisterspiel...Haaach, das hätte so eine geile Saison werden können :(

3
Eigentlich ist es unverständlich, dass die meisten Verbände so naiv waren und trotz verspäteten Saisonbeginn und den weiterhin drohenden Corona-Widrigkeiten mit diesen Mammutligen an den Start gingen. Diesem extrem verdichteten Termindruck und der entsprechenden Gefahr, die Saison erneut nicht regulär zu Ende spielen zu können, hätte man so begegnen müssen, wie es bspw.der NFV in seiner Regionalliga gemacht hat: Die sind recht variabel - für einen sauberen Saisonabschluss mit vollständiger Hin- und Rückrunde in beiden regionalen Gruppen sollten die zur Verfügung stehenden Termine allemal reichen. Muss die Saison lange unterbrochen werden, kann man dann notfalls Auf- und Abstieg in Entscheidungsspielen zwischen den Parallelplazierten herbeiführen. Wird man von Corona-Ausfällen weitgehend verschont, reicht die Zeit für die geplanten Auf- und Abstiegsrunden. Was aber der NOFV und auch andere Regionalligaverbände mit ihren Regional- und Oberligen vorhaben, ist eigentlich völlig irre, wie sich spätestens jetzt zeigt.

4
Ich bin sogenannter "Nachrücker" und darf zum Spiel gg. B'werda. Ich möchte mich ausdrücklich bei allen bedanken, die ihre Karte nicht einfach so verfallen lassen, sondern sich "ordnungsgemäß" abgemeldet haben.

5
...Nach dieser Rechnung dürften in Leipzig in den kommenden beiden Tagen (Donnerstag und Freitag) insgesamt maximal 31 Neuinfektionen gemeldet werden, damit ein Spiel mit 2500 Zuschauern im AKS stattfinden dürfte. Dann beträge die 7-Tage-Inzidenz 19,89. Angesichts des Infektionsgeschehens der letzten Tage leider sehr unwahrscheinlich.
(Ich gehe mal davon aus, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert vom Stand Freitag ausschlaggebend ist.)
Das ist die große Frage, da es bezüglich des Grenzwertes wahrscheinlich ganz eng wird - und, -  wessen Zahlen gelten eigentlich für die Entscheidung der Behörden? Das RKI gibt am Wochenende keine Zahlen mehr raus, müsste also der Freitag-Wert gelten, und da die, wie gesagt, ein bissel hinterherhinken...
Allerdings spricht das Geschehen in Auerbach letztes WE gegen diese Hoffnung, wenn es stimmt, das die dort wenige Minuten vor Einlassbeginn die Begrenzung von 1500 Zs. auf 999 Zs. angeordnet haben.
Die Sportanlage Große Reitbahn in Pegau ...
Scheiß-Vorschlag: Peeche liegt im Kreis Leipziger Land, und die haben eine Inzidenz in welcher Höhe...??? :ren

6
Das RKI hinkt zeitlich ein Stück weit hinterher:
https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/coronavirus-verbreitung-kreise-100.html
"...Wieso haben Risklayer, Johns-Hopkins-Uni und das Robert Koch-Institut unterschiedliche Zahlen?
Die Ausgangsquelle für alle drei Institutionen sind die örtlichen Gesundheitsämter beziehungsweise die für die Erfassung und Meldung verantwortlichen kommunalen Ämter oder Behörden. Diese Ämter melden ihre Fallzahlen dem jeweiligen Bundesland, das die Zahlen wiederum an das RKI weiterreicht. Durch diesen Prozess entsteht bei den Daten des RKI ein Meldeverzug von bis zu 36 Stunden. ..."

8
Ich hatte schon die Sächsische Coronaverordnung hier verlinkt. Da steht drin, dass ab 20/100.000 keine Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauer stattfinden dürfen. Sicher war stand gestern 17,9 ...
Zu Heute wurden 24 Neuinfektionen in Leipzig gemeldet. Damit liegt die Inzidenz aktuell bei 20,06. :sad:

9
...Die Festlegungen sind nun mal so wie sie sind, dass kann man nur akzeptieren. https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html...
"Ab 20 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen vor Beginn der Veranstaltung sind Groß- und Sportveranstaltungen ohne weitere behördliche Entscheidung untersagt."
Die (zugegeben etwas makabere) Rechnung für die auf das Zuschauen beim Spiel gegen B'werda Hoffenden ist:
Leipzig mit seinen knapp 600000 Ew. "knackt" diesen Inzidenzwert von "20" mit 119 registrierten Neuinfektionen in der zurückliegenden Woche (entspricht 17 Neuinfektionen pro Tag).
Seit Samstag sind in Leipzig 63 Neuinfektionen registriert.
Es dürfen also an den restlichen drei einzuberechnenden Tagen dieser Woche nicht mehr als 55 Neuinfektionen hinzukommen... :017:

10
...Niemand schrieb etwas von einem "geschenkten Sieg".
Ohh sorry...wenn der Schiri den Gästen ein reguläres Tor in der 90. Minute wegpfeift, ist das natürlich was ...kaaans anderes :lol

11
... 
Dann kam das Heimspiel gegen Plauen als der Schiri den Gästen ein reguläres Tor in der 90. Minute wegpfiff... Böse Zungen behaupten bis heute, dass da wohl der „Bonus“ als „Hoffnung Mitteldeutschlands“ mithalf...
Um mal der "falschen Legendenbildung" vorzubeugen ;-) :
Ich hatte mich mal vor Jahren bei einem Schiri-Lehrgang mit Daniel Kresin (heute bei SG Olympia und Oberliga-Schiedrichter) darüber unterhalten. Er war damals beim FCS Jung-Schiri und hat die "Aufbereitung" dieser Szene direkt miterlebt, er sagte mir dazu sinngemäß folgendes:
Die Bekanntgabe der Benotung des Schiedsrichters (sowas ist in den oberen Spielklassen üblich) nach diesem Spiel erfolgte deutlich später, als allgemein üblich - Knackpunkt für die Verzögerung war eben jenes aberkannte Ausgleichstor in der Schlussminute. Je nach Beurteilung dieser Situation ging es um eine schwache oder sehr gute Note für den Schiri Cyklaff. Dieser bekam letzlich fast die Höchstnote. Ob die Aberkennung des Plauener Ausgleichs berechtigt war, hing davon ab, ob die (zugegebener Maßen knappe) Abseitsposition eines Plaueners als passiv (also nicht strafbar), oder aktiv (strafbar) zu bewerten war. Da ein Plauener Spieler quasi in der Schussbahn des Plauener Fernschusses (oder war's ein Freistoss?) rumhampelte, er somit den Hüter irrtierte, tendierte man zu letzterem.
Wir müssen uns also nicht für einen geschenkten Sieg/Aufstieg rechtfertigen, sondern wir hatten einfach nur riesiges Glück, dass der Schiri (bzw. der Linienrichter) einen sehr schwer erkennbaren Regelverstoß bemerkt- und geahndet hat.

12
Klar hätte man gern den nächsten Sieg mitgenommen, aber unter den gegebenen Umständen ist das Ergebnis o.k.. Bei knappen Schiedsrichter-Entscheidungen in den Spielen gg. BFC und TeBe durften wir Tore "behalten", diesmal also nicht - trotzdem dürfte der Auftritt weiter Selbstvertrauen gegeben haben.

13
Regionalliga – I. Mannschaft / Re: Regionalliga Nordost 2020/21
« am: 02. September 2020, 08:54 »
zur Erinnerung ,wir wären ohne Abbruch der  Saison wieder Oberliga....
Unsinn, du liest wahrscheinlich zuviel in blau-gelben Foren, das ist eindeutig Kloisten-Sprech...
Klar, vier Vereine hätten wg. 2 Absteigern aus 3.Liga und verlorener Aufstiegsrelegation aus der RL Nordost regulär absteigen müssen, aber drei davon waren schon vergeben: An die Finanzkünstler aus Thüringen und ja quasi auch an B'werda mit ihren bis dahin jämmerlichen 11 Punkten. Fehlte also nur noch einer - und damit dieser Abstiegsplatz an uns gegangen wäre, hätte uns schon das Trio Rathenow, Halberstadt, Babelsberg (3, 4 bzw. 6 Punkte zurück)  k o m p l e t t  überholen müssen, Lichtenberg war auch nur knapp vor uns... Die theoretische Wahrscheinlichkeit, dass der Nachbar bei regulären Saisonende nicht auf 1 gelandet wäre, war viel größer.

14
.... Cottbus, Chemnitz etc. werden niemals was mit dem Abstieg zu tun haben. Genau so wenig wie wir oder Auerbach mit dem Aufstieg. Natürlich kann ich mich irren und wir werden DIE Überraschungsmannschaft der Saison. Aber sind wir mal ehrlich. Ich bin froh wenn wir am Ende sicher über dem Strich stehen.
Jetzt mal Schluss mit dem Understatement!
Ich erwarte, dass wir erstmal die Siegesserie fortsetzen es genügend Punkte Vorsprung sind für den Zeitpunkt , ab dem sich Cottbus, Chemnitz, Jena, Klo und co. berappelt haben... :ren

15
Regionalliga – I. Mannschaft / Re: Kader 2020/21
« am: 07. Juli 2020, 16:22 »
Die große Frage ist , was macht der NOFV mit geschaffenen Plätzen in der RL .. bleiben die oder steigen mal auf die schnelle ein paar Mannschaften mehr ab ....
Ist keine Frage mehr, Auf- und Abstiegsregel hat der NOFV veröffentlicht, demnach steigen aus der Regionalliga entweder 3 Vereine (wenn kein Nordost - Verein aus der 3.Liga absteigt) - oder 4 Vereine (wenn ein oder mehrere Nordost - Vereine aus der 3.Liga absteigen) ab.
Da wir doch einige Leistungsträger verloren haben und im Angriff recht dünn besetzt sind,  hoffe ich auf die Rückkehr von Tim Bunge und Tom Nattermann, bei Spielern mit "Stallgeruch" haben wir ja gute Erfahrungen.

Seiten: [1] 2 3 ... 14