Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - DenDen

Seiten: [1] 2 3 ... 29
1
Alles Andere / Re: Coronakrise und was es mit uns macht
« am: 14. November 2020, 14:48 »
"pauschal", "viele Wahrheiten", was druckst Du so rum, dann schreib doch Deine Wahrnehmung hier nieder... Für mich war dieser Tag ein völliges Versagen der Exekutive und Judikative und damit ein Staatsversagen... Die noch noch größere Katastrophe ist das völlig fehlende Unrechtsbewusstsein von Wöller und Friends in der Aufarbeitung... Dort wurde vor Nazis kapituliert und Schwurblern noch Daumen der Anerkennung gezeigt.. Deine Sicht der Dinge ist für mich doch sehr gewagt....

Und dass der Staat versagt hat, rechtfertigt brennende Stadtviertel?
Natürlich fängt der Fisch am Kopf an zu stinken, letztlich stinkt er aber überall!

2
Alles Andere / Re: Coronakrise und was es mit uns macht
« am: 14. November 2020, 14:45 »
sorry, ich wurde offenbar missverstanden.
mir ging es darum aufzuzeigen, dass es der von mir zitierte Redner etwas zu pauschal die "Schuld" auf Rechts und Polizei/Staat geschoben hat. Meine persönliche Wahrnehmung ist tatsächlich, dass dieser Tag natürlich ein Armutszeugnis von Allen Seiten war, ja auch von der Linken Seite.
@ Meinereiner: Diese Diskussion hatten wir schon und natürlich hast du völlig recht. Allerdings lasse ich mich nun auch nicht in irgendeine Ecke drängen nur weil ich die Linke Seite ganz klar auch in die "Schuldblase" einbeziehe und sie eben nicht nur als Die Seite sehe die sich gegen irgendwas verteidigen muss.
Alle Seiten provozieren den Konflikt, den pauschal schuldigen gibt es nunmal nicht.

3
Alles Andere / Re: Coronakrise und was es mit uns macht
« am: 13. November 2020, 17:16 »
"Erstmal generell. Wir sprechen uns alle wieder, wenn Anfang Dezember die Intensiv-Betten überlaufen und Demo-Jaqueline und Demo-Micha flennend vorm Krankenhaus stehen, weil Oma Sieglinde auf der ITS ihrem Ende entgegen röchelt. Auch eine Möglichkeit, Demut vor der Schöpfung zu lernen. Aber eben auf die ganz harte Tour. Oma Sieglinde hatte sich nämlich bei Sohnemann Micha unbemerkt angesteckt, nachdem er Donnerstag nach der Querdenker-Demo die Einkäufe für seine Mama erledigte, und ihr ganz stolz am Kaffeetisch von seiner kleinen Rebellion letzten Samstag berichtete. „War wie 89...“ Hoarhoar.

Es ist natürlich immer scheinbar leicht zu urteilen, wenn man dann die martialischen Bilder von brennenden Barrikaden und Wasserwerfern aus Connewitz, für die morgendliche Aufmachung in den Zeitungen und in den Fernsehanstalten sieht. Ja, die Linken haben auch Stress gemacht. Aber eben, weil ihr Stadtteil bereits Tage vor diesem Umzug offen bedroht wurde. Nazihools drohten offen mit einer Wiederholung von 2016, als ein Sammelsurium rechter Berufsschläger und aktive Neonazikader organisiert den alternativen Connewitzer Kiez überfielen. Ein Fanal, was jeden Überfall auf die Sachsenstube 2007, den Überfall auf den RSL in Brandis oder den Straßenbahnüberfall am Brühl 2014 in den Schatten stellte. Obwohl jedes Ereignis für sich schon ein an Brutalität kaum zu überbietendes Szenario darstellte und wohl heute noch allen damals Beteiligten in den Knochen steckt. Und gerade der Naziangriff in Brandis oder der Überfall auf Connewitz mit mehreren teils Schwerverletzten Opfern, hatten maximal nur im kleinsten Ansatz was mit Fußball zu tun. Hier kamen Nazis und Nazihools von verschiedensten, eigentlich sogar rivalisierenden Vereinen, aus ideologischen Gründen zusammen um Linke, Antifaschisten und linke Fußballfans zu bedrohen, anzugreifen und nach Möglichkeit schwerstens zu verletzen. Oder warum zieht man mit Äxten, Gaspistolen, Zaunlatten und anderen Waffen los? Warum vereinigen sich Nazihools von Lok Leipzig, Hallescher FC, RW Erfurt, Dynamo Dresden, Hansa Rostock, Chemnitzer FC, Energie Cottbus, 1.FC Magdeburg, BFC, Borussia Dortmund usw. wenn sie doch sonst abseits mancher Freundschaften oder Allianzen gerne für sich allein ihre Dinger bestreiten? „Fußball ist Fußball und Politik ist Politik?“ Am Arsch! Hier geht es nur noch darum, politische Gegner und Andersdenkende schwerstens gesundheitlich zu schädigen. Eine Demo für „Frieden – Freiheit – Demokratie“ zu kapern und in der Masse der Besorgten, Schwurbler und politisch Rechten unterzutauchen. Es den „Zecken“ oder auch wahlweise der erstarkten, antifaschistisch geprägten Chemiesultrazene mal so richtig zu zeigen. Natürlich vereint, denn alleine ist man mittlerweile ziemlich angreifbar und schon lange nicht mehr „Der Größte der Welt“. Und dann ziehen eben 500 Nazihools verschiedener Vereine samt Nazikader los. Mit dem Ziel, am Ende des Demotages Connewitz anzugreifen oder in Plagwitz alternative Wohnprojekte zu attackieren. Alles so passiert am letzten Wochenende. Wahrlich ein Hauch der Wendejahre, als regelmäßig Nazihools besetzte Häuser in der Stadt angriffen und quasi erst einen Stadtteil wie Connewitz, als Rückzugsort für alternatives Leben ermöglichten. Irgendwie klingt dies fast wie eine Ironie des Schicksals. Fest steht, der Stadtteil Connewitz, wie auch alternative Wohngruppen im Stadtteil Plagwitz, werden jetzt wieder aktiv von organisierten rechten, in Kampfsport trainierten Gruppen, auch unter dem versteckten Jubel der sogenannten bürgerlichen Mitte heraus bedroht und angegriffen. Natürlich ist die Connewitzer Szene unter Zugzwang und greift zur Hilfe als Selbsthilfe, organisiert sich und wird unter allen Umständen ihren Kiez gegen diese Horden verteidigen. So weit so schlecht. Aber eben für Menschen, die Zeit ihres Lebens um Anerkennung ihres Gesellschafts- und Lebensweges kämpfen müssen weder was Neues noch Überraschendes. Überraschend wird es, wenn der Freistaat Sachsen, das Oberverwaltungsgericht Bautzen und die Bundesrepublik Deutschland als solche, diesen braunen Schlägertrupps noch die Tür aufhalten. Statt sich mit den „Querdenker“-Problemen in der Innenstadt zu beschäftigen, schickt Sachsens Innenminister Wöller und der Leipziger Polizeipräsident Wasserwerfer, Räumpanzer und mehrere Hundertschaften Bereitschaftspolizei gegen die, die ohnehin schon den Tag über verzweifelt ihren Stadtteil gegen Übergriffe rechter Schläger, angereist aus ganz Deutschland, verteidigen müssen. In Plagwitz mussten sich Linke in ihren Wohnprojekten verschanzen. Ja, soweit sind wir wieder in Leipzig...

Und jeder Chemiker und jede Chemikerin sollte sich bewusst sein, dass er oder sie im Rahmen dieser Querdenker-Demo sich mit Leuten gemein gemacht haben, die entweder im Rahmen brutalster Angriffe schon körperlich übergriffig auf Chemiefans wurden oder dies zumindest billigend in Kauf genommen haben. Hätten wir bei Chemie keine intelligente, wehrhafte Ultraszene und nicht die eine oder andere Sportgruppe, nennen wir diese meinetwegen auch Hooligans, man könnte wohl nicht so entspannt zu Chemie gehen wie man es heute eben kann. Eben weil die Jungs und Mädels innerhalb der Fanszene einen guten „Job“ machen."


Sorry, mir persönlich ist das alles etwas zu pauschal "Linke haben sich nur verteidigt und die böse Polizei hat nur Linke angegriffen, die natürlich friedlich bei einer gemeinsamen Mate über Weltfrieden diskutiert haben."
So pauschal war es nämlich eben auch nicht. Wie immer gibt es dazu nicht umsonst viele Wahrheiten. Gemeinsam haben sie alle, dass der politische Gegner schuld ist. Am Ende war dieser Tag insgesamt vollkommen überflüssig, von Links, Rechts & Polizei!

4
:D wo du dich rumtreibst  :gr

ich wurde gezwungen.

5
 ich war Sonntag in KM-Stadt.
1. Häßliche Stadt. So Probsthaida in größer.
2. der Nischel war voller Müll und Witterung, also dreckig
3. Wer is eigentlich dieser CFC?!

6
ihr wisst doch wie das läuft..
Bei der FDJ eine selbstkritische Rede halten und dann hoffen dass man vom SED Kreisbüro gewählt wird.. wenn man allerdings Verwandte im Stadion hat siehts schlecht aus.
habe fertig.
sorry.
 :banghead:

7
Ach, geht doch auch ohne. Dann nutzen hoffentlich viele Fünfeck.fm. Das ham die Macher sich wirklich verdient, ist nach wie vor ein tolles Format!

Unbedingt! Ich hab immer aufm TV den Stream und auf der Anlage Fünfeck. Das erspart einem den teilweise dämlichen (und mitunter schlecht recherchierten) MDR Kommentar. Wenns den MDR nich gibt sind die Jungs vom Fünfeck das Einzige was uns bleibt und das muss mehr gewürdigt werden. Ihr macht das geil und bereichert uns alle!

8
@Admin. Back 2 topic, please.

Ängste sind völlig verständlich, aber wie ich schon schrieb hab ich keine Lust immer wieder ewig scrollen zu müssen bis ich zu den Topic-relevanten Beiträgen komme.

Ich freu mich sehr dass wir beim MDR zu einer festen Größe geworden sind. Meiner Meinung nach werden die Übertragungen auch von Spiel zu Spiel besser. Nicht zu vergessen unsere Jungs vom Fuenfeck.fm - Ihr macht das riesig und so freu ich mich auf dieses Spiel und bin optimistisch, dass unsere Jungs das Ding ziehen.

Mein Tipp: 2:4 Sieg in Auerbach, mit einem glänzenden Tag für Mvibudulu
 :doppel

9
Schade das der User @david nur hier ist, wenn es nicht läuft.  :cof

Trifft auch auf Andere zu.
Komischerweise liest man vom ein oder anderen User hier auch nix wenns im Süden ne 5:0 Packung gab. Ein Schelm, .....
 :doppel

10
@Esca, beruhig dich mal und schlaf 3 Nächte drüber. Wir sind da heute definitiv nicht hingefahren um zu gewinnen. Das war nie und nimmer unsere Messlatte. Dementsprechend ist es den Jungs hoch anzurechnen wie sie gespielt und gekämpft haben. Unser Ziel ist Klassenerhalt und Etablieren im Mittelfeld. Und für diese Mission haben die letzten beiden Spiele zwar keine Punkte, aber Hoffnung gebracht. Mit Hoffnung kann man in den Spielen gegen unsere wahren Gegner die letzten Prozente freisetzen. Jetzt so schwarz zu malen ist zu früh, das weiß ich auch mit meinem Nullwissen über Fußball. Also bleib cool und genieße die Show. Die nächsten Spiele kommen die wichtigen Punkte definitiv. Was die Jungs zeigen ist der Hammer und hab ich so nicht erwartet.

11
Regionalliga – I. Mannschaft / Re: Landespokal
« am: 15. September 2020, 22:18 »
Orrr neee.. war das nich das Nest wo man ewig lange diesen Anstieg rauf musste nachdem man schon ne Stunde vom Bahnhof gelaufen is? Das war echt ein Grottenkick bei denen. Aber es gab geile Burger bei denen am Grill. Ich hatte gehofft wir müssen da nie wieder hin.

12
Alles Andere / Re: SARS-CoV-2 / COVID-19 / „Coronavirus“
« am: 04. September 2020, 09:20 »
Am heutigen Tag ist eine (1) Person in Deutschland an (oder mit?) Corona gestorben, 1300 haben sich (neu?) infiziert, wobei mittlerweile sehr viel getestet wird, und manche Tests schlagen an, obwohl nur eine sehr geringe Virenanzahl, oder sogar ein anderer Virenstamm vom Test auch als positiv erkannt wird. Aber die entscheidenden Fragen werden nicht beantwortet: wieviele Infektionen haben im Freien stattgefunden, wielange kann oder muß ich im Biergarten/Stadion  neben einem Infizieren sitzen, um mich in Gefahr zu bringen (wobei der Wind sicher eine Rolle spielt). Warum werden in (neueren) Schulen und in Arbeitsstätten die Klimaanlagen nicht abgeschaltet oder mit virensicheren Filtern ausgestattet obwohl sie scheinbar riesige Virenverteiler darstellen???

Man hat den Eindruck, daß die wirklich wichtigen Fragen nicht mit System untersucht werden. Jeder Virologe labert irgendwas gerade Herausgefundenes, aber ein landesweites oder europaweites systematisches Untersuchen und Handeln ist nicht erkennbar.

Sorry.. Ich hau hier mal mit voller Absicht Google Links rein. Das soll zeigen wie einfach du zu den Antworten auf deine Fragen kommst:

"Corona Infektion im Freien":
https://www.google.com/search?q=corona+infektion+im+freien&oq=corona+imfektion+im+&aqs=chrome.2.69i57j0l4.7927j0j7&client=ms-android-vf-de-revc&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8

"Corona Klimaanlage":
https://www.google.com/search?client=ms-android-vf-de-revc&sxsrf=ALeKk02LXkwnlcgCLZqRik9FQ2IuP30_Tg%3A1599203352127&ei=GOhRX9qaB9L3kwXkvJZA&q=corona+klimaanlage&oq=corona+klimaanlage&gs_lcp=ChNtb2JpbGUtZ3dzLXdpei1zZXJwEAMyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADoHCCMQ6gIQJzoHCC4Q6gIQJzoECCMQJzoECAAQQzoKCAAQsQMQgwEQQzoFCAAQsQM6CAgAELEDEIMBOg0IABCxAxCDARAUEIcCOgoIABCxAxAUEIcCOgcIABAUEIcCUMKWB1jU0AdgpdsHaAJwAHgAgAGwAYgB6Q-SAQQ2LjEymAEAoAEBsAEPwAEB&sclient=mobile-gws-wiz-serp

Zu dem Rest:
Man kann immer ganz leicht gegen unsere Regierung, gegen unsere Experten, gegen Hr. Drosten sein. Keiner hat von Anfang an alles richtig gemacht. Aber wenn man ehrlich zu sich selbst ist, hatten die keine andere Chance, denn niemand wusste vorher wie das mit dem Virus läuft. Und genau mit diesem Nicht-Wissen haben offenbar Alle richtig gehandelt. Das beweisen die Zahlen in Relation zu anderen Ländern. Und das sogar dramatisch! Alle diejenigen die in Berlin zu Demos rennen, sollen sich bitte für ihre "Meinungen" die USA zur Blaupause nehmen und die Zahlen dort betrachten.

Dieses ganze "Die da oben haben alles falsch gemacht" Gelaber geht mir auf die Eier. Denn Das haben sie nicht, sonst hätten wir diese niedrigen Zahlen nicht!

13
früher hätten wir solche Dinger verloren.
0:0 geht schon klar. Der Schiri ging tatsächlich überhaupt nicht klar!

14
Was ist denn wichtiger? Verschwörungsmythen unterhöhlen den gesellschaftlichen Zusammenhalt; da widerspreche ich immer und an jeder Stelle. Denn eine tief gespaltene Gesellschaft schadet über kurz oder lang auch dem Amateurfußball. Und die Moderatoren können Teile dieses Themas ja gerne entsprechend verschieben.   

Ich fragte mich nur, was seitenlange Streitereien über solche Dinge mit dem 3. Spieltag zu tun haben.
Niemand verbietet euch den Mund. Eure Ansichten sind auch teilweise interessant. Nur leider hier am Thema vorbei.

15
Back 2 Topic please..

 :doppel

Seiten: [1] 2 3 ... 29